1869 / 80 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1420

i dem Verwalter der è ige zu machen und | dem Gericht oder dem Masse Anzeige z S

Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur : masse N lesen Pfandinhaber und andere mit denselben glei<- igte Gläubiger des Gemeinshuldners habeu von den in ihrem Besiß efindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu ma@en. t Zugleich werden aile Diejenigen; welche an die Masse Ansprüche

als Konkurs Er Le E iger au nesen ar e ved n mögen bercits re er ni | or i A / | 19,000 Thlr, sowie über ihre landwirthschaftlihe Qualififation aus-

rübe; diese e verlangten Vorrecht i L is zum 27. April d. J. eins<ließli< E

bei uns sriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur

Tas der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten orderungen

auf den 5. Mai d. J., Vormittags 10 Uhr,

in unserem Gerichtslofale , vor dem Kommissar; Herrn Kreisgerichts-

f

f

| das

f j

Hierzu haben wir einen Termin auf j »Montag, den 19. April c., Vormittags 11 Uhr,-e in unserem Sißungëzimmer, Domplaÿß Nr. 4, anberaumt, zu wel<em

| wir gualifizirte Pachtlustige mit der Ebi Pie 1A einladen, baß

actgelder-Minimum auf 3000 Thlr. fesigeseßt Pachtbewerber haben si< mögli<| vor dem Termin, spätestens aber in demselben bei unserm Kommissarius, Negicrungt-A essor von Hau- sen; Über den Besiß eines eigenthümlichen disponiblen ermögens von

| zuweisen. Die Verpachtungs- und Lizitationsbedingungen, das Ver-

| messungsêregister und die Karten können iu unserex Do

| bereit; Abschrift des

Rath Haase, zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird | geeignetenfalis mit der Verhandlung über den Afford verfahren werden. |

Wer selben und ihrer Anlagen beizu ügen. 8 i

Jeder Gläubiger, welcher ni<t in unserem Amtsbezirk seinen Wohnfiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welthen- es hier an Bekanntschaft fehlt, wird der Rechts- anwalt Weber hier zum Sachwalter vorgeschlagen.

[1154

Rios der Kaufmann August S<wedes, alleiniger Tnhaber der Firma Christoph August Schwedes dahier , seine Infolvenz angezeigt hat und demselben die Disposition über sein Vermögen entzogen ist; so werden sämmtliche Gläubiger des 2c. Schwedes aufgefordert ; ihre Forderungen in dem auf den :

26. April d. J./ Vormittags 10 Uhr, Cont.-ZJeit, anberaumten Güteversuchs - Termine anzumelden und gehörig zu be- gründen ; hierna<h aber des Güteversu<s zu gewärtigen und die de- finitive Wahl cines Kurators vorzunehmen ,; bei Meidung ; das die

niht ersheinenden Chirographargläubiger als dem Beschlusse der |

Mehrheit beitretend werden erachtet werden.

Den Schuldnern des 2c. Schwedes dient zur Nachricht, das Zah- lungen in re<tsgiltiger Weise nur an den vorläufig zum Kurator be- stellten Privatsefkretär Feige dahier geleistet werden können.

Caffel, den 25. März 1869.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung Ill.

[1196] Bekanntmachung.

eine Anmeldung \<riftli< einreiht, hat eine Abschrift der- |

egistra- tur tägli< während der Dienststunden, so wie auf dem Domänen. Vorwerke Bürs Cngesezen werden. Auf Verlangen sind wir auc twurfes zum Pachtfontrafkte, sowie die gedru>. ten allgemeinen Pachtbedingungen, gegen Erstattung der Kopialien, resp. der Drukosten, zu ertheilen. Magdeburg, den 3. März 1869. i Königliche Regierung Abtheilumg für direkte Steuern, Domänen und Forften. eyer.

[1182] Befanntmac<{<ung. Am 15. d. M.;, Vormittags 12 Uhr, soll die Erdarbeit, sowie die Herstellung des Péahlrostes zu einem Marine - Garnison-

| lazareth im Wege der Submission verdungen werden.

Unternehmer werden aufgefordert; ihre desfallsige Offerte, wel<be

»Submission auf Herstellung des Pfahlrostes für ein Lazareth« versehen sein muß, versiegelt und portofrei bis zu der oben angegebenen Zeit an die unterzeichnete Kommission einzusenden.

Die im Kommissiensbureau zur Einsicht ausgelegten Bedingungen werden auf Verlangen au< dur< die Post zugesendet. Heppens,; den 2. April 1869. Z Die Hafenbau -Kommission für das Jadegebiet.

Er

! mit der Aufschrift :

[1200] E s F | Bekanntmachnng Auf der Stre>e Berkin - Guben der Königlichen Niederschlefisch- Märkischen Eisenbahn sollen an 100 Stü> Wärterbuden eben so viel ge-

| mauerte Kohlenkasten angebaut und im Wege öffentlicher Submission

In der Bauß'schen Testamentssache bringen wir hiermit im Juter- | esse des seinem Aufenthalte na< unbekannten Franz Tappert, Soha |

des Sattlers Eduard Tappert

verwittwete Maier Baus, welche hierselbst am 30. Jamuar i869 ver-

zu Woldenburg, zur Kenatniß, daß die

storben ist, in ihrem am 22. Dezember 1868 errichteten und am |

3. März 1869 publizirten Testamente den Kindern ib Bruders Eduard Tappert ein Legat von 50 Thlrn. hinterlassen hat. z Driesen; den 25. März 1269. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. [1207] Bekanntmachung.

ihres obengedachten | i | nen aber au< gegen Erstattung der | werden.

| zenten der Ans{lag#fumme, find portofrei mnd mit | Aufschrift versehen bis zur Termin®sstunde in meinem | reïchen, woselb au< die Eröffnung in Gegenwart etwa erfchrienener | Submittenten stattfinden soll.

Das Domänenvorwerk Crummenhagen im Kreise Franzburg, |

14 Meilen von der Kreisstadt Franzburg ; berg und 13 Meilen von Stralsund 1124 Morgen 41 CIRuthen, worunter 698 Morgen 41 Ruthen A>er; und 370 Morgen 50 (Ruthen Wiesen, soll auf 18 Jahre, öffentlichen Aufgebots anderweiti gebote zum Grunde zu legende Pa@tgekder - Minimum 2840 Thlr. preußis{ Courant. ,

Die zu bestellende Pachtkaution if auf den Beirag der einjähri- gen Patht bestimmt und das zur Uebernabme der Pacht erforderliche Vermögen auf Höde von 18,000 Thlr. nachzuweisen.

Zu dem auf den 29. April d. J., Vormittags Lokale der unterzeîïhneten Regierung anberaumten Dictungttér mine laden wir Pachtbewerber mit dem Bemerken ein, daß die Verpach- tungSbedingungen , die Regeln der Lizitation und die Karte neb Glurregister mit Auss{luß der Sonn- und Festtage täglich während der Dienststunden in unserer Registratur eingesehen werden können, wir auch bereit sind, auf Verlangen Abschriften der Verpachtungs- Bedingungen und der Lizitationsregeln gegen Erstattung der Kopta- lien zu ertheilen.

Stralsund, den 2. April 1869.

Königliche Regierung.

A. Bekanntmachung. „Die im Kreise Stendal belegenen Domänenvorwerke Bürs und Wischer, enthaltend Þ» und Baustellen 6 Morg. 7 QJRuthen I. «ene dis : E 30 » E Sts mie 175 Wiese 43 97 177

ütung . DOLIarUnd ……....….... nland » Summa 2646 Morg. L695 Auen, sollen von Johannis dieses Jahres ab auf 18 Jahre, bis Johannis 1887, öffentlich meistbietend verparhtét werden.

14 Meilen von Richten- | mit einem Areale von |

| [1212]

| Baurath Roeder zu Berlin, 11 Ubr, im |

| in zwei Loofen Stre>e Berlin—Franfkfurt und Frarffurt—Guben

vergeben werden, wczu Termín auf Sonnabend, den 17ten April er., Morgens ]1 Uhr, in meinem Burean, Berlin, Kopyen- straße 6/7; anberaumt ifÆ.

Kostenans<lag, Zeichnung und Bedingungen liegen in aedadtem Bureau beim Baumeister Herrn Clemens in Frankfurt und im Bureau der Il. Betriebs-JTaspeftion in Guben zur Einficht aus; fön- Kopialien von mir bezogen

PreiSofferten auf ein oder beide Loose in Abgeboten na Pre- entfprecender

eiTtg-

Berlin, den 3. April 1869. Der Eisenbabn-Bauinsveftor Frü6. Cottbus-Großenhainer Eisenbahn. ie Anfertigung der Eisenkonftruktionen für die 15 eisernen

_

1 S ul ZAS G s von Johannis 1869 bis dahin 1887; im Wege des | Brücen und Durchläfse, verauschlagt auf

verpachtet werden. Das dem Auf- |

| foll auf dem Wege der Subnrission vergeben werden. Berechnungen,

1486 Ctr. Schmiedeeisen und 129 Ctr. Gußeisen, Sa. 1615 Etr. Gefammtgewicht,

Zeichnungen fowie Lieferungsdc dingungen find bet dem Ober-Tngenieur, Halles{e Str. Nr. 19, in den Ge{häfts- funden einzusehen, woselb| vis pätestens zum 18 April er; Abends 6 Uhr, die betreffenden Offerten pro Centner Gesammt- gewicht, verstegelt abzugeben find.

Die Direktion der Cottbus-Greßenhainer Eifenbaßngeselfchaft. [1209] Obershlesishè Cisenhabn.

Es soll die Lieferung des eisernen WUeberbaues für das L Geleise der beiden Oderfluthóörücken in Meile 10;6s und 10;64 het Oppeln im Gewichte von refy.:

1534 unò 1973 Ctr.

: Schmiedecisen, 2 unò II6 »

Gußeisen

| im Wege der Submission vergeben werden.

Termin hierzu iff auf Dienstag, dem 27. April e., Vormittags 11 Uhr, in unserem Centralbureau auf hiefigem Babnhofe anberaumt , bis zu welchem die Offerten frankirt und versegelk mit der AUf\{tift- »>Submisston zur Lieferung des eifernen Webervaues der Oder- fluthbrü>en der Oberschlesischen Eïifenvaÿn« eingerei>t sein müssen und in wel<hem au< die eingegangenen Offer- ten in Gegenwart der etwa persönli erschienenen Submittenten er- öffnet werden. Später eingehende Offerten vleiöen unbveräd>fihtigt. Die Subvmiffionsbedingungen liegen im oben bezeichneten Burau zur Einficht aus und fönnen dafelb| auch Kovien derselben in Empfang genommen werden. Breslau, den 23. März 1869:

Königliche Direktion der Oberschlesischen Eisenvaûn.

1421

Bekanntmachung. Die Cs b der Werkstatt der Stargard-Posener Eisen-

bahn zu Sn ard i. Pomm. angesammelten Metallabgänge 2c. : Ur 11174 altes ba Schmiede- und Schmelzeisen,

» Eisen-, Zink- und M ble alte eiserne Reats ias

alter Stahl, alte by, M Siederohre,.

alter Gummi alte anfs{läuche,

» Zu<h- und Pllischabfálle, Glasbrod>en, alte eiserne A<sen mit Rädern,

» , rathfedern

» » Stshraubstöt>e, Armfeilen, ungebrau<ht, Drahtgaze, x

sollen in dem am

Montag, den 19. April d. J., Vormittags 10 Uhr, vor dem Unterzeichneten hieselbst anstehenden Termine im Wege öffentlicher Submisfion an den Meistbietenden verkauft werden.

Die Verkaufsbedingungen, sowie Formulare für Abgabe der Gebote sind auf hprtolceie Anträge in meinem, sowie im Burcau de M Obermaschinenmeisters Herrn Sammann in Breslau u beziehen.

y u den Offerten darf nur das vorerwähnte Formular benugst

Ï werden.

Die zum Verkauf gestellten Es fönnen vor dem Ter- mine angesehen werden. Offerten, welche den Verkaufsbedingungen niht entspre<en, oder welche nit dur< vorher niedergelegte Bietungs- faution gesichert sind, bleiben unberü>si{tigt.

Stargard, den 3; April 1869. Der Maschinenmeister. (gez.) Kielhorn.

Hannoversche Staats - Eisenbahn.

[1084]

Es soll die Lieferung von:

a) 4,395,300 Pfd. Eisenbahnschienen,

b) 434,184 Pfd. gewalzte und gelohte Laschen aus Puddelstabl,

c Ce Pfd. Laschenshraubenbolzen mit Kopf und Mutter un

d) 172,980 Pfd. Schienennägel

fie N e der öffentli<hen Submission verdungen werden. Termin ierzu

1) für die Schienen

»auf Donnerstag, den 15. April er.,« 2) aats D Laschen, Lashenschrau ben und Schienen- nâge Luf Montag, den 12, April er.,«

Î Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Ober-Betriebs-Jnspektors

Wex hierselbst anberaumt, bis zu welchen die Offerten frankirt und versiegelt mit der Auffchrift : i : j »Submission auf Eisenbahnschienen, bezüglich Submission auf Lieferung von Kleineisenzeug« eingereiht sein müssen. | : A Die Submissionsbedingungen liegen im Bureau der Königlichen Ober-Betriebs-Jnspektion hierselbst zur Einsicht aus, können auch da- selbst auf portofreie Anträge gegen Erstattung von 5 Sgr. per Exemplar bezogen werden. Hannover, den 25. März 1869. S Königliche Eisenbahn - Direktion.

Ag Uu. \, w. apieren.

pie

Verloosung, Amortisation, von öffentlichen [1202]

, L (iv I8Æ- Aktien-Baugesellschaft Alexandra-Stiftung. Die Ausloosung der sieben in diesem Jahre zur Amortisation ge-

langenden Aktien der Aktien-Baugesellschaff Alexandra-Stiftiung findet in der öffentlichen Sißung des unterzeichneten Kuratoriums Dienstag, den 13. d. M., Nachmittags 55 Uhr, in der Wohnung des Swaßmeisters, Herrn Banquier A. Had> el, Kupfergraben Nr. 4; statt, was hierdurch gur öffentlichen Kenntniß gebra<ht wird. Berlin, den 5. April 1869. edt Das Kuratorium der Alexandra-Stiftung.

E Betanntmasnne H :

on den auf Grund ‘des Allerhöchsten Privilegii vom 7. Juni

1866 ausgefertigten 44 prozentigen Breslauer Stadtobligationen sind

na<benannte Nummern :

Séçrie I, s G,

Lit, c, Nr. 1706 bis infl. 1719, 1721 bis inkl. 1741, 1743 bis infl. 1756, 1758 bis infl. 1776 je über 200 Thlr.

Lit.

Lit. Lit -

Serie 11,

. Nr. 226 bis inkl. 230 - Nr. 1801 über 200 F

d. Nr. 3600 liber 100 Thír. d über 1000 Thir, r.

Serie 1H,

it.

- Nr. 291 bis infl. 295 je über 1000 Thlr,

zusammen im Kapitalsbetrage von

lung der vorgeschriebenen Amortisation aus azu gehörigen Coupons und Talons dem-

nächst verni<tet

L E Hand erworben und nebst d

worden.

Breslau, den 3. April 1869. f Der Magistrat hiefiger Haupt- un Residenzstadt.

Magdeburg - Cót gdeburg - Cól

E

hen - Halle - Lei

efauntmachun

Bei der am heutigen Tage

Verloosun

von : 274

ioritätsaftien,

pziger

Thlr.

freier

Eisenbahn.

stattgehabten planmäßigen

171 4 proz. P R ENgatllien und pr o

104 4353p

unserer Gesellschaft sind die folgenden Nummern ge-

A. Prioritätsaktien na< dem Privilegio vom 28. März 1840

resp. 15.

anuar 1842

Nr. 106. 136. 150. 153. 239. 365. 392. 438. 448. 533. 623. 630.

639. 642. 650. 654. 1463. 1711. 2675. 3188. 3802. 291. 5567.

1306. 1627. 2615. 3642. 4194. 5555. 6099. 6993. T744. 8440. 9167. 9731. 10860. 11,391, 12,015. e 12,932. 13,721. 14,264. 14,821. 65/198. 15/471. 16,034. e 17,135. 17,695. 1 E.

61

Nr. 18/008. 18,973. 19,538. 20,347. 21,292. 21,765. 22,574. 23,452. 24,434. 25,088. 26,317. 27091. 27,945. 28,596. 29,412. 31,013. 31,830. 32,517. 33,074. 34,311. 34,999. 35472. 36;163. 36,841.

C. na< dem

2627. 3927. 9865,

T268. TT5A. 8520. 9232. 9756.

1474. 1923. 2370. 2741. 3213. 3831. 4345. 5574. 6236. 7536. 7859. 8678. 9279. 9284 9873. 104 10,749. 10,756. 10,941. 11,006. 11,454. 11,578. 12,073. 12,110. 12,432. 12,525. 12,705. 12,708. 12,951. 13,007. 13,746. 13,907. 14,319. 14,328 14,942. 14,950. 15,215. 15,228. es 0 16/607. 16,636. 16,901.

16,928. 17,276. 17310.

62. 6240

(D. 7,762. 17,804. 17,937. 17,943.

1488. 1954. 2373. 3287. 3934. 4402. 5263. 5640.

1520. 1973. 2428. 2821. 3292. 444. 5293. 5045. 6243.

7550. T557. 7875. 8701.

8029. 8723. . 9294.

10,427

10,810. 11,047. 11,7 12,112. 12,541. 12,771. 13,056. 13,914

. 14,447. 14,965. 15,288.

15,840

. 16,218.

16,730.

17,007. 17,318.

730. 748. 856. 886. 1009. 1562. 2528. 2911. 3428. 4128. 4529. 5352. 5797. 6368.

1523. 2013. 2431. 2888. 3315. 4016. 4 46s - 5749. 6278. T7570. 7 8200. 8797. E Me 10,823 11,176.

. 11,810. 12,216.

12,597. 12,773. 13;161. 13,933.

14,498

15/098

17,406.

8309. 8658. 9486. 73. Ln

1581

5847

11,247. 11,852. 12,298. 12,649. 151467,

7. 13,942. 14,743.

_——_—

1013.

2216. 2534. 2923. 3545. 4147. 4663.

6452. . 7628. 8934. 9499.

1272. 1617 2240. 24. 2980. 3575. 4167. 4681. 5542. 6018. 6918. 7633. B - 8993. 10,569. 10,838. 11,255. 11,994. 12,382. 12,650. 12,885. 13,578. 14,234. 14,780.

. 15,192.

. 15,379. . 16,028. 16,412. 16,795. . 17,087. 17,496.

Aproz. Prioritätsobligationen na< dem Privilegio vom 5. November 1851.

18021. 19,011. 19/600. 20,421.

18,310. 19,063. 19,918. 20,741. 21,430. 21,564. 21,853. 22,021. 22,606. 22,723. 595. 23,607.

. 24,932.

. 261560.

. 29,993.

. 30,797.

. 31,293. 2,022. 32,035. . 32,819.

Do. 334.

. M.

. 35,020. 36,997.

18,416. 19,073. 19,959. 20,751. 21,658. 22-038.

22,800 23,707. 24,959. 251870. 20,669. 27,380.

208

28,2 28,712. 29,916. 30,823. 31,304. 32,065. 32,964. 33,438. 35,603. 36,489.

18,524. 19,226. 19,975. 21,663. 22

18,625. 19,362. 20,190. 21,085. 21,727.

- 2 4 e © B 5052 29994 26,725. 3

L 22,989.

231722. 24,965. 25,913. 20,674. 27,416.

L 281321.

28,788. 30,089. 30,826 31,431. 32,101. 33,004. 34,636. 35,086. 35,660. 36,588.

e 25,918. 28,897. 30191.

. 30,945.

31,447.

33,065. 33560. 34,756. 39,194. 367597.

Prioritätsobligationeun rivilegio vom 18. Augu| 1866,

resp. dem Nachtrage vom 24. Juni 1867. : Nr. 304. 889. 1047. 1189. 1454. 1808. 2228. 2438. 2584. 2590.

4097.

4181.

4385.

4770.

18,811. 19,513. 20,313. 21,086.

2861. 2862. 3097. 3108. 3t21. 3125. 3541. 3751. 3957. 3984 5114. 5219.

5895. 5911. 5916, 5951. 6047. 6107. 6185. 6344