1869 / 82 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1440

[1205 Minerva Shlesisc Hütten-, Forst- und Bergbau-Gesellschaft. ie Herren Aktionäre werden zu der diesjährigen ordentlichen ersammiung. | : ¿ ] : auf den 7. Mai d. T, Nachmittags ZUhr, im Saale des Café restaurant hier, fonform $. 34 des Statuts, und gleichzeitig zu einer außerordentli<hen General-Versammlung auf denselben Tag, Nachmittags 45 Uhr, im ge- nannten Lokale eingeladen.

In leßterer sollen berathen werden:

1) Abänderung des $. 20 des Statuts, betreffend die Amts- dauer der Verwaltungsräthe. ;

2) Reduktion des Aktien - Kapitals und dadurch bedingte Mo- difikationen des Statuts.

3) Abänderung des $. 26 u. 28 des Statuts, betreffend die

öhe der zu deponirenden Aktiensumme. L

4) Abänderung des $. 34, betreffend die zur Publikation be- stimmten Zeitungen. |

Die statutenmäßige Deposition der zu beiden General-Versamm- lungen legitimirenden Aktien fann nur bis zum 1. Mai d. J. außer bei der hiesigen Hauptkasse der Gesellschaft no< bei dem Bankhause Samelsohn & Sa>ur in Berlin erfolgen. :

Die Eintrittskarten werden gegen Präsentation der Aktien-Depo- sitalscheine im Direktions-Bureau der Gesellschaft, Königsplaß Nr. Za hier, oder vor dem Eintritt in das Versammlungslokal ausgehändigt.

Gleichzeitig machen wir die Herren Aktionäre, welche sich eines Bevollmächtigten bedienen wollen, darauf aufmerksam daß die be- treffenden Vollmachten, mit dem tarifmäßigen Stempel von 15 Sgr. versehen, Überreiht werden müssen.

Breslau, den 5. April 1869. l Der Verwaltungsrath der Minerva.

General-

1221 l Wiigéniein Gas-Aktiengesellshaft zu Magdeburg.

Auf Grund des unter dem 16. März 1857 landesherrlich bestä- tigten Gesellschaftsstatuts laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit zur ordentlichen Generalversammlung

auf den 24. April er.; Vormittags 11 Uhr, in dem Börsenhause in Magdeburg ein. eo n R

1) Vortrag des Geschäftsberichts und der Bilance pro 1868.

2) Bericht der Kommissarien über die Rechnungslegung, resp. Antrag derselben, dem Direktorium Decharge zu ertheilen. (F. 37 der Statuten.) :

3) Wahl dreier Kommissarien zur Prüfung der Rechnungen und Bilanzen. ($. 57 der Statuten.)

4) Wahl von 2 Direktoren für das nach $. 20 des Gesellschafts- statuts ausscheidende Ein-Viertel des Direktoriums.

Qur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre befugt und in derselben stimmberechtigt, welche den Nach- weis über den Besiß von mindestens 5 Aktien innerhalb der beiden leßten Tage vor der Generalversammlung dur Vorzeigung der Aktien liefern und dieselben im Centralbureau, Himmelreichstraße Nr. 3, eine Treppe hoch, gegen Eintrittskarte deponiren. (F. 30 der Statuten.)

Magdeburg, den 6. April 1869.

Das Direktorium.

[1228] Concord, Cöôlnische Lebensversicherungs- Gesellschaft. Die Herren . Aktionäre werden hiermit zu der am Samstag, den 8. Mai a. c., Vormittags 10 Uhr, im großen Saale der Rheinischen Eisenbahn - Gesellschaft am Trankgassenthore hierselbst ab-

zuhaltenden i „ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. A

Eintrittskarten werden am 5. und 7. Mai in unserem Geschäfts- lokal (am Wallrafsplaß) ausgegeben, woselbst au<h etwaige Voll- machten zur Vertretung abwesender Aktionäre vorzulegen sind.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung können nah Vor- rift des Statuts (F. 42) nur solche Aktionäre zugelassen werden, die ihren Afktienbesiß pätestens am 6. Februar a. e. in die Bücher der Gesellschaft haben eintragen lassen.

Côln, den 6. April 1869. i

Die Direktion

Monats-Uebersicht

[1224] l ; der Weimarischen Bank. Activa. 1) Baare i iangraGs ao nd (0 U Ca E A Thlr. 994,392. 2) Wechselbestände" - ¡[6 4. - ote bus die ao eue Cpdieeseie » %21851,/,490. 3) Ausstehende Lombarddarlehne ................- » 1,076,580. E S E » 88,888. 5) Reservirte Weimarische Bankaktien » 842,900. 6) Guthaben in laufender Rechnung und Ver- E C e E ata S Ae Lat d oes e TCLITL » 2,651,662. Guthaben bei der Landrentenbank .…........... » 232,713. : LAa8/81 V ü. 7) Eingezahltes Aktienkapital e... Thlr. 5,000,000. 8) Banknoten im Umlauf... -- » 2,135,000. 9) Depositenkapitalien e... » 824,780. 10) Attien - Dividendeconto pro 1865 bis 1868... » 78,986. 11 662,667.

Guthabender Staatskassen, ‘ros di onenu.\.w. » Weimar, den 31. März 1869. Die Direktion der Weimarischen Bank.

ITm Ber iage der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdru>erei (R. v. De>ker) in Berlin sin A ende Werke erschienen, welche r dirp Beihefte zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger bilden, theils aus demselben abgedru>t oder auf der Redaktion ausgearbeitet sind:

Zur Kunde der volkswirthschaftlichen Zustände des preußi: \chen Staats. Separat-Abdruck aus dem Königl. Drevoi en Staats-Anzeiger. Juli 1867. 34 Bg. 8. geh. gr,

Statiastique agrieole, industrielle et commers eiale de la Prusse: Superficie, population, agriculture, sylviculture, mines et salines, industrie, commerce et circula- tion publique. Extrait du Moniteur prussien. Aôut 1867,

4% Bog. 8. geh. 9 Sgr, Literatur über das Finanzwesen des preußischen Staates, (Beiheft des Königlich Preußischen Staats-Anzeigers. Novem- ber 1867.) 6% Bog. Royal-4. geh. 10 Sgr,

Aus dem Königlih Preußischen Staats - Anzeiger für 18672, Sioriter Tahrgang. 1867. 27% Bg. 8. geh. 5 gr,

ohenzollern - Standbilder in Preußen. (Besonderer Abdru> aus dem Kösniglich Preußischen Staats is 5 4 Januar 1868. 3% Bog. 8. geh. gr,

Chronik des Norddeutschen Bundes und des Preußischen Staats für das Fahr 1862. 1% Bog. 8. geh. 2% Sgr,

Chronik des preußischeu Staates und des Norddeutschen Bundes für das Jahr 1868. 45 Bog. gr. 8. geh. 25 Sgr.

Literatur über das po geren eien des preußischen Staates. (Beiheft des Königl. Preußischen Ca R) 1868. 11% Bg. 8. geh. { Sgr.

Die englische. Nede- und Preß a und die Fenier- prozesse. (Aus dem Königlich Preußischen Staats - ngeiger,) 1868. 2% Bg. 8. geh. 25 Sgr.

Die Kreise Preußens. Eine gruppenweije geordnete Uebersicht der Boden - evôölkerungs- und Nahrungs -Verhältnisse der Kreise des Preußischen Staates. Zusammengestellt auf Grund der Geographie des Preußischen Staates von G. Neumann, der Volkszählung vom Jahre 1864 und der Denkschrift Über das Soll-Einkommen an direkten Steuern im Jahre 1867. (Separat - Abdru> aus dem Königl. Preuß. E 1868. 3% Bg. 8. geh. 25 Sgr.

Le territoire de la consédération allemande da mord. FEtude géograplique traduite du Moniteur prussien, September 1868. 8. geh. 2% Sgr,

Die volkswirthschaftlichen Grundsäße des Allgemeinen Landrechts für . die preußischen Staaten. (Separat- Abdru> aus dem Königlich Preußischen Staats - pet i 4 Oktober 1868. 8. 15 Sgr.

Uebersicht der Behörden der Preußischen Monarchie und des Norddeutschen Bundes. Abgeschlossen Anfang Okto- > ri (Beiheft des Königl. Preußischen Saa n ae,

. gey. {+ Sgr.

Chronologische Uebersicht der Geschichte des brandenburg- preußischen Staates unter der Herrschaft der Hohen- ollern und des Norddeutschen Bundes. I. Chronologische ebersiht der Geschichte des brandenburg - preußischen Staates unter der Herrschaft der Hohenzollern 1415—1868. IT, Chrono- logische Uebersicht der Geschichte des preußischen Staates und

des Norddeutschen Bundes 1861—1868. Alphabetisch-<rono- logische Uebersicht 1861—1868. 6# Bog. gr. 8. 5 Sgr.

Vierteljahrs - Hefte des Königlih Preußischen Staats- Anzeigers. Erster Jahrgang. Erstes Heft: Januar. Februar. März. De Heft: April. Mai. Juni. Drittes Heft: Juli. August. September. Viertes Heft: Oktober. November. De- zember. 1868. E :

Die Vierteljahrs-Hefte des Königlih Preußischen Staats-

Anzeigers erscheinen am Schlusse jedes Quartals und enthalten

sämmtliche in den »besonderen Beilagen« des le Posi-Anstalte

Die

publizirten Artikel. Dieselben sind dur alle Post-An alten us e für den Preis von 10 Sgr. vierteljährlih zu beziehen.

Die Vierteljahrs-Hefte des Königlich peenlen Staats-Anzeigers, desgleichen die Beihefte, sowie diejenigen Aufsäße, welche, nachdem sie im Staats-Anzeiger erschienen, in besonderen Abdrücken herausgegeben werden, sind in den nachfolgenden Buchhandlungen stets vorr thig: Breslau: Gosohorsfky’s Buchhandlung; Königsberg: Akademische Bud)- handlung; Posen: Î. J. Heine; Stettin: Friedr. Nagel ; Magdeburg:

- Shefer's Buchhandîung; Cöln: J. G. Schmiß's Sortim.-Buchhandl.;

Coblenz: J. Hölscher; Münster: Coppenrath’she Buchhandlung ; Kiel: S<hwers"\he Buchhandlung; Schleswig: Dr. Heilberg's Buchhandl,; Hannover: Hrant he Hofbuchhandl.; Göttingen: Deuerlich\{<e Budch-

andlung; Frankfurt a. M. : F. Boselli’sche Buchhandl.; Wiesbaden: ray & Hensel; Cassel: J. C. Krieger'she Buchhandl. ; Hamburg: aßmann.

Das Abonnement beträgt f Thlr. für das Vierteljahr.

Insertionspreis für den Raum einer

Druckzeile 24 Sgr.

Königlich Preuftischer

Pla ta Ecke der Wilhelmsftraße.

Fe „Jos - Anfation des In- und uslan n Bestellung a für Serlin die ‘Expedition des fönigl’ Preußischen Staats - Anzéigers: Behren - Straße Nr. La,

Anzeiger.

Mf 82.

Berlin, Donnerstag den 8. April Abends

1869.

Se. Majestét der König haben Allergnädigst geruht:

Dem. Geheimen Regierungs- und Bau-Rath Puppel zu Königsberg i. Pr. und dem Stadtgerichts-Rath Shwürz zu Breslau den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Königlich württembergischen Finanz-Rath Paulus zu Stuttgart den Rothen Adler - Orden dritter Klasse; den Strafanstalts - Jnspektoren a. D. Haas zu Cassel, Fort- müller zu Hameln, Henne zu Döhren im Landkreise Han- nover und Gärtner zu Lingen, sowie dem Kantor und Schul- lehrer Dierks zu Groß Oefsingen im Kreise Gifhorn den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Rittergutsbesißer, Kreis- und Landschafts-Deputirten von der Osten auf Groß- Jannewiß im Kreise Lauenburg i. Pomm. und dem Inspec- teur de PAdministration des Chemins de fer, Postes et Téle- graphes de Belgique, Girardin, zu Brüssel den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse und endlih dem Hauptmann a. D., Ober-Grenz-Kontroleur und Steuer-Jnspektor Fun > zu Danzig, dem Komponisten Hünten zu Coblenz und deni provisorl-

hen Vorstand: der lithographischen Anstalt zu Stuttgart, |

Georg Carl Sommer den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen ;

Das technische Mitglied der Königlichen Direktion der Westfälischen Eisenbahn, Baurath Ke>k er zu Münster; so wie

_Das technische Mitglied der Königlichen Eisenbahn-Direktion

zu Saarbrücken, Baurath Spielhagen, zu Regierungs- und Bauräthen ; und :

Den Pfarrer Mischke in Runau zum Superintendenten der Diöces Schönlanke zu ernennen. |

Geseß über die Aufbringung der Kosten der örtlichen Armenpflege in der Provinz Schlesien; aus\{ließli< der Ober-Lausfiß. Vom 18. März 1869.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c., verordnen, mit Zustimmung beider Häuser des Landtages Unserer Monarchie, was folgt:

Einziger Paragraph. Die Kosten der örtlichen Armenpflege in der Provinz Schlesien, aus\{ließli<h der Ober-Lausiß, sollen fortan da, wo die im $. 1 des Allerhöchsten Ediktes vom 14. Dezember 1747 angeordnete Gemeinschaft der Dominien und- der Gemeinden in Be- zug auf die Lasten der örtlichen Armenpflege zur Zeit besteht, zwischen en Dominien und Gemeinden nach dem Maßstabe der Grund- und Gebäudesteuer repartirt“ und aufgebracht werden, insofern nit zwischen ihnen eine andere Art der Vertheilung fesigestellt ist oder tünttig fest- gestellt! werden wird. _

Die entgegenstehenden Vorschriften der Reglements der s{lesis<en Kriegs- und Domänenkammern zu Glogau vom 14. Dezember 1748 U Îu Breslau vom 7. Januar 1749 werden hierdurh außer Kraft gesebt.

Der Minister des Jnnern wird mit der Ausführung dieses Ge- seßes beauftragt.

__Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Königlichen Jnsiegel.

Gegeben Berlin; den 18. März 1869.

(L. 8) Wilhelm.

Gr. v. Bismar>k-Schönhausen. Frh. v. d. Heydt. v. Roon. Gr. v. Jhenpliß. reen fe di O Gr. zu Eulenburg. eonhard t.

Allerhöchster Erlaß vom 5. April 1869, betreffend die Errich- tung einer Provinzial-Finanzbehörde in Hannover. Auf den Bericht des Staats-Ministeriums vom 28. Fehruar d, J: bestimme Jh Folgendes: i i I, Für die Provinz Hannover is zur Führung der Finanzver- waltung, mit Ausschluß der Verwaltung der indirekten Steuern und Zôlle, eine Provinzialbehörde unter dem Namen: »Königliche

epa ns ektion« und mit dem Siß in der Stadt Hannover zu

errichten.

IT, Die Finanzdirektion, welche dem Finanz-Minister untergeord- net ist, hat die gleihe Stellung und abgesehen von den auf ; eseh- lichen Bestimmungen beruhenden Zuständigfkeiten dieselben Dol es genheiten und Befugnisse, welche für den Bereich der Finanzverwal- - tung in den alten Provinzen die Regierungen haben. Sie tritt zu- glei< an die Stelle derjenigen bisherigen Behörden, deren Geschäfte auf se übergehen.

_IlI. An der Spiße der Behörde steht ein Präsident. Die Ge- {<äftsbearbeitung erfolgt in drei Abtheilungen. Zum Wirkungskreis der ersten Abtheilung, welche die Bezeichnung »Abtheilung für direkte Steuern« führt, gehört die Verwaltung der direkten Steuern. Der Geschäftsfreis der zweiten Abtheilung, mit der Benennung- -Abthei- lung für Domänen«, umfaßt die Verwaltung der Domänen, das Lehnswesen und diejenigen Regalien, deren Verwaltung nach- den in den alten Provinzen bestehenden Einrichtungen mit der Domänen- Verwaltung vereinigt ist. Die dritte Abtheilung, mit der Benennung I für Forsten«, hat die Forst- und Jagdangelegenheiten zu

earbeiten.

1V. Tm Uebrigen haben für die Geschäftsführung der Finanz-

Direktion die Instruktion für die Geschäftsführung der Regierungen

vom 23. Oktober 1817 (Geseß-Samml. S. 248) und die zu derselben

ergangenen erläuternden, ergänzenden und abändernden Bestimmungen

“als Norm zu dienen. Die Kassensachen werden in Gemäßheit dieser Vorschriften von dem Kassenrath, theils bei der betreffenden Abthei- lung, theils unter spezieller Leitung des Präsidenten bearbeitet.

V. Der Zeitpunkt, zu wel<hem die Hins dircftion ihre Thätig- keit beginnt und die bisher mit den eshäften derselbén betraut ewesenen Behörden eingehen, ist dur< den Ober - Präsidenten öffent- < bekannt zu rathen. : Dieser Erlaß ist: dur die Geseß - Sammlung zu veröffentlichen. Berlin, den 5. April 1869. 4 Wilhelm.

Gr. v. Bismar>-Schönhausen. Frh. v. d. Heydt. v. Roon. Gr. v. Jbenpliß- A E Se Gow: Gr. zu Eulenburg. : eonhardt.

An das Staats-Ministerium.

Ministerium für Handel, Gewerbe und. öffentliche Arbeiten.

Das dem Herrn Joseph Ashermann in Paris unter dem 16. Februar 1868 ertheilte Patent auf eine für neu und eigenthümlich erkannte Maschine zum Abschneiden der Haare von Fellen für die Hutfabrikation, ohne Jemand in der Benugung bekannter Theile zu be- \{ränken, ist aufgehoben.

3% Anlehen der vormals Freien Stadt Frankfurta. M. v-on 2,000,000 Fl. vom 2. Januar 1844.

Bei der stattgehabten 20. Verloosung des Anlehens der vormals Freien Stadt Frankfurt a. M. von 2,060,000 Fl. , vom 2. Januar 1844, wurden nachverzeichnete Partial-Obligationen, im Gesammt- betrage von 41,000 Fl. , zur Rüzahlung auf den 1. Dezember 1869 gezogen, nämli<h:

18 Obligationen à 1000 Fl.:

Nr. 15. 24. 72. 148; 214; 217. 275. 295. 344. 410. 532. 535. 589.

660. 673. 723. 795. 802. 19 Obligationen à 500 Fl.:

Nr. 1124. 1183. 1193. 1309. 1449. 1485. 1487. 1569. 1670. 1690.

1712. 1766. 1863. 1880. 1906. 1928. 1944. 1953. 1966. 29 Obligationen à 300 Fl.:

Nr. 2016. 2057. 2070. 2080. 2085. 2122. 2142. 2153. 2194. 2233. 2441. 2450. 2528. 2584. 2595. 2658. 2663. 2670. 2688. 2709, 2733. 2769. 2829. 2830. 2834. 2904. 2908. 2965. 2996.

48 Obligationen à 190 Fl.: Nr: 3019. 3042. 3055. 3095. 3102. 3115. 3119. 3278. 3424. 3438.

181