1869 / 82 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1444 | 1445

ie : . | Bundesraths in mehrere Senate getheilt werden. Zur Praxis bej Beschaffenheit der von den Großherzoglich badischen Staatsbehörden j E ; ; des Königs Ferdinand aufgestellt habe, ohne si< vorher zu ver ah, i 9 ei taate des. Mork, / : Sl Im Schauspielhause. (96. Abonn.-Vorst.) Neu ein ; des Konigs Ferdinand aua nige 'angenomumtn werden | dem Bundes-ObeBandelege E Wr ae n nine oberer Gera: I P "e Kaeiebung. neuer Bintcoubens! zu dex Vercins: | Sottided umd Gellert. Charatier Lustspiel in, 5 Atien, von e Bee ilde oder. Fe elistische Restauration für zugelassenen Rechttarmalie e R bere ie L des E LN - Márkishen Di h Priorit. Era T e Serie I1V; vom O Laube. Jn Scene geseßt vom Direktor Düringer. lärte jede Lar ber-Handelsgericht tritt in Handels8})achen j a i il: Dam iffahrten von Kiel und ‘Lübe : Ï «Dr.

Er 6 lich. ; Bebiet ia welchem die Sache in erster Instanz anhängig ge- Cid, x E esezung: General-Lieutenant von Seydlt Es Die biesigen Journale melden das Eintreffen einer worden is, na< den Landesgeseßen bestehenden obersten Gerichts. V Die Nr. 7 des »Centralblaites der Abgaben-, Gewerbe- und | Graf Bolza , Hr. Friedmann “Johann Christo TBottihed, Depesche aus Lissabon, welche die offizielle und definitive Ab- | hofes mit derjenigen Zuständigkeit, wel<he na< diesen Landes, andelsgeseßgebung und Verwaltung in den Königlich preußischen | Professor der Britioubn und Dichtk der L ir Me- Lad des Königs Ferdina nd in Betreff der spanischen Thron- eseben D. ai E E ate (Ville S Staatens Es Le Ea EAe id Lech dit Abrechnung | taphysik, Dezemvir der Universität E Ver liabe kandidatur enthält und somit die Absendung einer rot erep Rechts reiti feiten "n wel<en durh die Klage ein Anspru: nebs ARIOeA ‘dabin géliderndan Grtväg “ihr S gn E Falultät und des Fürstenkollegiuums 2c. , Hr. Baumeister. Mission nach Lissabon in dieser Angelegenhe it s Be E i T ge en einen GAENE (Art. 4 des Allgemeinen Deutschen S wir schon früher die wesentlichste Mittheilungen i Zta Ehristian Fürchtegott Gellert , außerordentlicher Professor der In Folge der Weigerung des Königs Ferdinand, Me Handelsgeseßbuchs) aus dessen Handelsgeschäften (Urt. 271—276 des Blatte veröffentlicht haben. Moral, Hr. Berndal. Cato, Hr. Karlowa. Siegmund, Wacht- spanische Krone anzunehmen, ist dec Rücktritt Serrano's und | Ällgemeinen Deutschen Handelsgesebbuchs)/ meister, Sr: Hiltl. Gottfried, Reitknecht, Hr. Fernand. Schladriß Topete's wahrscheinli. Die Errichtung eines Direktoriums soll 2) aus einem Wesel im Sinne der Allgemeinen Deutschen N Statistische Nachricht iee E. Hr. Dehni>ke. Adjutant des Prinzen, Hr. d a2 j | cin. lordnun E A : ; i ichten. wing. jutant bei Seydlißk, H ; für diesen Fall ins Fuge gefaßt | da : Di i A einein der nachstehend bezeichneten Rechtsverhältnisse gel. Die 4 Regimenter der französischen Marine-Jnfanterie Manteutel , Tr, Bes P l e E aal Griechenland. Athen, 7. April. (W. T. B.) DeE | tend gemacht wird: : : d 2 : haben ihre Depots in Cherbourg, Brest, Rochefort und Toulon, das | Buska. Louise Adelgunde Victorie Gott dir ¿borne Kul Königliche Familie reist Sonnabend na Korfu. Der König a) aus dem Rechtsverhältnisse zwischen den Mitgliedern einer Marine-Artillerie-Regiment aber in Lorient, so daß die 5 Kriegshäfen | mus, Gottscheds Frau, Fr. Ki ottschedin, geborne Kul- kehrt am 17. d. zurü>, um den Prinzen und die Prinzesfin | Handelsgesellschaft, zwischen dem stillen Gesellschafter und dem Jnhaber auch Depotpläße sind. Von diesen Pläßen aus werden dann die ein- | in Gottscheds Hause, Frl Deren Eg e E . UPe T) T.

des Handelsgewerbes , sowie zwischen den Theilnehmern einer Ver- elnen Compagnien nah den Kolonien detachirt. Die Uniform der j E von Wales zu empfangen. S zu i rin. Handelsgeschäften oder einer Vereinigung zum arine - Infanterie weicht von der der Linien - Tnfanterie E, ab, Han>e 2x. Der Schauplaß in Leipzig, 1762. Die ersten dréi

“ni 7, Avril. (W: A VI In ndelsbetriebe (Art. 10 des Allgemeinen Deutschen Handel8gesebbuchs) namentlich darin; daß sie nicht rothe, sondern graublaue Beinkleid Akte in Gottscheds Wohnung am Nifkolaikir iert n o andi "W [resultaies 4 den wohl R des Besichens, als nach Auflösung dcs geschäftlichen tragen, wie die Jäger, und daß sie q elbwollene Evauéilen baden, in Gellerts, an der Ritterstraße, im fo ea T Folge des der Opposition ungünstigen ah O T e WAYLeNd PE Uy N : Feige n. 1 / genannten s{<warzen Brett, / i ; ; sfeindliche | Verhältnisses, ingleichen aus dem Rechtsverhältnisse zwischen den Liqui: Außer diesen 5 Regimentern und den Seeleuten steht nux noch eine | der leßte Aft im Rathhausfaale. ersten beiden Wahlkollegien, versuchte die regierung / : f | | U | h 18) Partei heute Ruhesiörungen und Straßenaufläufe zu veran- A Deer b 4A N CAA enb A t, und der Gesell. e O nte ae A Ba L din Kriegs-Minister, é M t 10. April. Jm Saal-Theater des Königlichen R L ; i ei- aft oder den Mitgliedern derselben, ir enegal. auspi RO ; lasten. Der. Confilepräsibent Ghika begab (fs obe Bei: | ois dem detepertalinise toecdes das ect zum Gebrau Landwirthschaft Det L versgliund der feanzbsikien E Ung UN a Isfir ctriff E . . sprache, daß dicselbe si ruhig zerstreute. d T E O Rechtöverhältnisse, welches dur die Veräußerung Éù «tes Beitdiee V Wil n S der i estehenden Handelsgeschäfts zwischen den Kontrahenten entsteht, F A en, die in diesem Jahre reihli<h | =— craeiaee E R N G E O E N ußland uud Polea. St. Petersburg, 6. April, S dem Rechtsverhältnisse zwischen dem Prokuristen , dem D, E Eclbiabe Ur Ges gut und haben bis jest nit gelitten;

Die »Mosk. Qtg.« meldet, daß der Kaiser und die Kaiserin Handlungsbevollmä <tigten oder dem L und dem Watte L M b G gina u an Ge G OUAT uit beifalla Produkten- und Waaren-Börse. a! e Mai ihre E am Me mea Le A eiben. Ren avischer der B on und Ne alke lualtdWe “ibe \{<on vorgés@tltten ; in manchen Gegenden werden Rundgetreide und F3erlium, 8. April. (Markipr. nach Ermitt. des K. Polizei - Präs,) osfau nehmen und sich dann na a geber l. | nisse zwischen M igen / wel(e | Grünfutter auf Winterfur Ld: : : z : r N In diu und Neurußland werden bei Gelegenheit der An- | Prokurist oder Handelsbevollmächtigter aus einem Handelsgeschäft lung Überhaupt t be Sebiede O ia R Res Von | Bis Le Von | Bis [Mittel wesenheit des Kaisers. große Truppenrevuen stattfinden. haftet (Art. 55 des Allgemeinen Deutschen Handelsgeseßbuh8), {öônen Witterung, die im vorigen Herbst war Alles gepflügt und | F _—— tbr og. [pf.[thr jog. [pf tbr oa (pGf ag. {pes [pes pr. Die Unordnungen auf den enen petersburger | g aus Den s ea Mr S grsidezt ift, utte if noch reiclic vorhanden: namentli Kleebeu; R (A S F N O, n Tig

, , : Fa O 4 j E 4 T q C g ° ; N j Lehranstalten, der medico-<irurgishen (Militär-) Akademie, dem | De As ; diesem und den Parteien entsteht oh lâß: eute über die junge Kleesaat noth wenig sagen, indem | zx. Gerste » 7 9 HlindlicinechPt Al di te<nologisden Institut der Umiverlihat und dex jandwirth[a t, e s ‘den Rechtsverhältnisse des Secrechts insbesondere u D tN N VRN abre Del ber groben Dürre [9a aufgegangen. | ieser} u W: —| 110 as8ehweine- lichen Akademie, sind dur da x en | venjienigen, welche auf die Rhederei, die Rechte und Pflichten de D iteber k 114) RLOREENE : zu L. 1 fleise 5) 6| 71 veranlaßt worden, 1) eine besondere Kasse zu haben, 2) das Rhuders: des Korrespondentrheders und der Schiffsbesaßung, auf die »Bromb. Sig e ‘Roland Gd "Düiorl P Hecfiofene Mi pr Heu Centner —|—|—|—|Hammelfleisch | 4\— Recht zu erhalten, Versammlungen in den Gebäuden der Lehr- | Bodmerei und die Haverei, auf den Schadenersaß im R Zu im Allgemeinen ein sehr gelinder genannt werden kann so ‘vat doth me E A [74 ToaA 3/ 61 6— anstalten zur Berathung über gemeinsame Angelegenheiten zu | sammenstoßens von Swiffen, auf die Bergung und H ae in erade die fortwährend -wechselnde Witterung desselben im hiesigen ibn DEA TIEA Ora veranstalten, und 3) von der polizeilichen Bevormundung bee | Send L n Landesgesehen die Klage no< in anderen, als do M früchte, einen äußerst nachtheiligen Einst ganz besonders auf die Oel: | guorIim, 8. Apr. (Niebtamilicher Getreideberiek i | 1 aven m T p s } , } eit e, elnen außerst na ciligen Einflu ibt. ci j : 9 a . etreidebericeht. freit zu werden. Die Studenten d E S bezeichneten bürgerlichen Rechtöstreitie M den elfte teldinerken fast ali nade tert, Taben ber Mrd | Weizen loco 58 70 Thlr. pr. 2100 Pfd. nach Qualität, ie

de

2 R

—|!

lll] ao

N

: Z od j vorstehend unter : z L; : die Gesellschaft gewendet, der Ober Polizcimeister hat hiergegen feiten vor das Handelsgericht erster Instanz gewiesen, so sind aut nur an einzelnen Stellen etwas gelitten zu haben {eint und no< märkischer 66% Thlr., feiner bunter polnischer 68 Thlr. ab Babn bez.,

A 243 7 , T : n - L 0 s Z A 5 . . Di . é eine rechfsertigende B e tlich ver Vorfälle E E diese dia als Handelssachen im Sinne dieses Geseßes einen fiemlid guten Stand zeigt. Die Roggen- und einheimischen V E, ben 61% bez., Mai - Juni 615—#{ Thlr. bez., Juni-Juli 623 bis : ; : G0 P: j ¡sj | Anzujeyen. i | eizensaaten scheinen nicht gelitt | n ; i dico-<irurgischen Akademie ist nach N "Nr Gar Hue O Die Mitglieder des Bundes-Ober-Handel8gerichts werden ($. 2) Kaiserweizen Mie in C Sett Jene Abe Pidlbia Armer E a T 924 A 4_ Thlr. pr. 2000 Pfd. ab Kahn bez., schwim- tär-Untersuhungs-Kommission cingeseh . Ungefähr auf Lebenszeit augestell. | N / ertrages vielfach angebaute Frucht, nah Übereinstimmenden Berichten Mena D Peptd. 915—%4 Thlr. bez, 84pfd. 52—4 Thlr. bez., pr. April- ten der Medizin sollen verhaftet sein. Ein Múgiled des Bundes Ql Band ger M E aben gänzlich ausgefroren ist. Mai 512—5—% Thlr. bez. u. Br., { G., Mai-Juni 51—{—+4 Thlr. bez., i ' alles Ve 8 (4 i und des damit verbundenen Gch J Gewerbe und Handel.

/ Juni - Juli 50%—514 Thir. bez., Juli-August 49—* Thlr. b Strafverfahren durch Erkenntniß des zuständigen Gerichtes eine Gerïte, groae urt Uéins, N 135A Thir. ve: 17 A E

Aus dem Wolff’ schen Telegraphen-Büreau. Bundesstaates zum Amtsverluste, zu einer entehrenden Strafe, zu New-York, 25. März. Das Finanz - Ministerium hat u. a. | Hafer loco 30—345 Thlr., galizischer 31% bis 324 Thlr, polni

j i 6. April. (Verspätet eingetroffen.) einer aid entehrenden Freiheitsstrafe von längerer als einjährigetf (gena für den europäischen Kontinent wichtige Entscheidungen über | 325 bis 337 Thlr. bez., pr. April-Mai 315—32 Thlr. bez., Mai Juni 312 Madrid, Dienstag, 0. pril. ( idebatt ß ber den | Dauer, oder wegen eines entehrenden Verbrechens oder Vergehens zu Zolle, Steuern 2c. getroffen. Kaffee, auf niederländischen Fabrzeugen bis 31 Thlr. bez., Juni-Juli 31%—3 Thlr. bez., Juli-August 303 —}—& Cortesfißung. Bei heute eröffneter Generaldeballe Uver N | ciner Strafe rechtskräftig verurtheilt worden ist. von Rotterdam via London importirt, unterliegt; obwohl ein Produkt | Thlr. bez. \ 9 Verfassungsentwurf wurde von dem republikanischen Deputir- Ein Mitglied des L undes-Ober-Handelsgerichts kann ($. 24) aud von Java einer der niederländischen Besißungen laut $. 6 des Erbsen, Kochwaare 60—68 Thlr., Fotterwaace 52—57 Thlr.

ten Ruano getadelt, daß weder die Aufhebung der Sklaverei, | wegen erheblicher Verleßung seiner Amtspflichten durch Entscheidun Gesebes vom 3. März 1865 einem Zuschlagszoll von 10 pCt. ad va- Winterraps 8T—88 Tblr.

i | vom Staat unter die Bestim- | des enums des Bundes-Ober-Handelsgerichts seines Amtes und lorem; um von diesem Zoll, wenn Kaffee in solhen Schiffen impor- Winterrübsen 85—86 Thlr. noch die Trennung der Kirche si es Pl H lärt wexden. tirt wird, befreit zu sein, muß die Fahrt von Java, dem Produftions- Rüböl loco 95 Thlr., pr. April u. April-Mai 94—{—2 Thlr. bez.,

ommen seien. Der Deputirte | damit verbundenen Gehaltes verlustig er i ) ; j _Rüb

Ee E dis Veunbiit wox pu Aas V NVor- Für das der Entscheidung vorausgehende Untersuchungsverfahre! lande, eine ununterbrochene sein. Laut Geseß vom 20. Juli 1868 Mai-Juni 95—53 Thlr. bez., Juni-Juli 9; 10 Thir. bez., September- 4 d fiellte die Behauptung, wona in der sind die Vorschriften des Königlich preußischen Geseßes, betreffend di! müssen alle Cigarren, Cigarretten und Cheroots (in Deutschland unter | Oktober 105—7—& Thlr. bez.

zug verdiene und fiellte die g/ ie unfreiwillige Verseßung derselbe dem Namen Manisllacigarren bekannt) in Kisten verpa>kt und mit Petroleum loco 7% Thir. Br., pr. April T4 Thlr. Br., April-Mai

A chf ; i r Richter und di n republikanischen Partei Spaltungen zu Tage getreten wären, Lt lac Under S oder in den Ruhestand , vom 7. Mai 18! den gehörigen Steuermarken versehen sein, che sie aus dem Zollgewahr- | 75 Thlr. bez., September-Oktober 7% Thlr. bez.

entschieden in Abrede. Gil Sauz t Majorität angehörig) | Le 93, 94, 27 35, 42 und 43 maßgebend. Die Verrichtungen sam gelassen werden; für Cigarretten existirt nur eine für 500 Stü Leinöl loco 114 Thlr.

erwiderte, die republikanische Partei ühre nur den Bürgerkrieg 2 bali nd Des E Cs werden von je cineil geeignete Marke, und sind daher gebündelte Cigarretten in Kisten von N Spiritus loco ohne Fass T Thir. bez., pr. April und April-Mai im Schilde; der gegenwärtige Bersafungeenmunt m Ee Mitgliede des Bundes - Ober - Handelsgerichts , welches der Präsidet S E E de e r po E E D: o ¿h an L Thlr. bez., Juni-Juli 153—%; i ç j nab- M n l / i Pr. r. bez., Juli- Augu 4 Thlr. bez., A -$ E E als alle den Cortes je vorgelegten. Razon fordere dle ernennt wahrgenommen; Mille wiegen, zahlen dieselbe Steuer wie Cigarren. Bei der Klassi- | Thlr. bez, G R E T

i ichter. izminister entgegnete, daß dieses Wenn ein Mitglied des Bundes-Ober-Handelsgerichts durch e 4d 6 : i } i j

O T Eta E dlerventer jo A körperliches Gebrechen oder dur< Schwäche seiner körperlichen od L erra importirter Wollen ist nur die Blutrace der betreffenden Effektiver Weizen im Werthe ziemlich behauptet, Termine ohne P i geistigen Kräfte zur Erfüllung seiner Amtspflichten dauernd unfähl chafe als der einzig mögliche Weg, eine Gleichförmigkeit zu erzielen, | Aenderung. Gek. 1000 Ctr. Roggen auf Termine war heute ungeach- | wird, \o tritt ($. 26) seine Verseßung in den Ruhestand gegen O1 als Norm anzunehmen, und muß _ befolgt werden, obwohl dadurch | tet der milden Witterung, sowie einer grösseren Kanalliste überwiegend Reichstags - Nngelegenheiten. währung einer Pension ein, Die jährliche Pension beträgt bis l einige Wollsorten thatsächli<h vom Import ausgeschlossen, andere zu | begehrt, und wurden, unterstützt durch Deckungs- und Spekulations- i Vollendung des zehnten Dienstjahres 2%, des Gehalts; sie erhöht fit einem unverhältnißmäßig niedrigen Zollsaß eingelassen werden. ankäufe, um ca. 5 Thlr. pr: Wspl. gesteigert, wogegen entfernte Liefe-

Der Geseßentwurf, betreffend die Errichtung eines | mit der Vollendung cines jeden folgenden Dienstjahres und bis zl U R ie Se R E Veh bett belebt. Disponible und schwimmende Waare ging ziemlich lebhaft num.

obersten Gerichtshofes für Handelssachen, liegt jeßt dem | Pollendung des fünfzigsten Dienstjahres um je '/66 des Gehalts. V 228 e /

Reichstage gedru>t vor. Derselbe enthält 28 Paragraphen. Das- Bert bau p enes Did Dle Acit mitgerechnet, während wd : Königliche Schauspiele. Gek, 6000 Ctr. Hafer fand in loco guten Absatz. Termine wesentlich Gericht wird den Namen »Bundes-Ober-Handel8gericht« führen, on <er das Mitglied si< im Staats- oder Kommunaldienste cin Freitag, 9. April. Jm Opernhause. (78. Vorsi.) Norma. höher. Rüböl setzte seine gestrige angenommene Festigkeit fort; Preise Zuständigkeit Über das gesammte Bundesgebiet erstre>en , scinen Siß Bundesstaates befunden oder in einem Bundesstaate als Anmwal Oper in 3 Aften. Mus von Vellini. Gast: Frl. Mallinger, erzielten neuerdings eine Steigerung von ca. 4 Thlr. pr Ctr. Gek.

n Leipzig haben und aus einem Präsidenten , einem oder mehreren i | i Het ialrict Z f ; Hrer dd N A Â i $100 Cir. Für Spiritus bestand ebenfalls ei P avi 4 fa Leipzig baben und qus einem Prössdenten 1 einem gter, Nebreren | Kdvokal, Rotary Patrimonalriciter oder als bffenilicher Lehrer "WY vom Königlichen Hoftheater zu München: Norma. Adalgisa: | uhren die kreise nur eine Pexseruns ron "a Tr” geget giutem. Die Mitglieder werden auf Vorschlag des Bundesrathes von dem Der Zeitpunkt, mit welhem das ‘Geseß in Wirksamkeit tri M rün. Sever: Hr. Woworsky. Orovist: Hr. Fricke. | Gek. 100,000 Quart. Z a 42 . gegen gestern. Bundespräsidium, die Sekretäre durch den Bundeskanzler, die übrigen | wird dur Verordnung des. Bundes - Präsidiums bestimmt, An di 7 | N : Berlin, 7. April (Amtliche Preisfeststellung von Subaltern- und Unterbeamten durch den Präsidenten ernannk. „Die zu diesem Zeitpunkte bei einem obersten Landes-Gerichtshofe bereits al m Schauspielhause. (95. Abonn.-Vorst.) Das Gefängniß. | Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus auf Grund des Mee, e die Ee E O B GE hem hängigen Sachen tritt die Zuständigkeit des Bundes-Ober-Hand® U in 4 Akten von N. Benedix. Borher : Ein Ständcben. G 0A qu P Ln CHoT ENNGS, unter Zuziehung der vereideten Waaren- und L E ie Dilalele ned dbereh, Gerlis- | SCTIMIS Muhe Mim Q r Rig D aud diejenigen Sa “Su N O R A Enc a Mag n gig M Weizen pr, 2100 PEL loco 60240 TUR niet Qui hofes dieses Staates befähigt it) oder welcber an elner Universität enen bie MoN M A R Aa Insiruftion oder z1 Art a } April. Im Opernhause. (79. Vorst.) Die u 68 bex L 2000 Pri Anril-Mai 61% à s s Qu, danket cines Bundesstaates die Stelle eines ordentlichen öffentlichen Lehrers dg U E N i F Ounibert M. E D B n E, N deutsch von 62% Br., Juli - August 621% bez. Gekünd. 1000 Cr. Handipiazipilin des Rechts bekleidet. Zur Fassung gültiger Beschlüsse is die Theil- Pt per Sotidiuild Jo ff-Verwaltunff Taglioni c S uit usi Sie, LEYEL CEL. Í Da a pn Paul 61% Tblr. SSpPeE Das »Amiítsbla er Norddeutschen Post-Verx i , elita : Ör. ucca. Vasco de Gama: Hr. Niemann. Roggen pr. 2000 Pfd. loco 514 52 nominell, pr. April-Mai 51%

nahme von mindestens 7 Vtitgliedern, einschließlich des Vorsißenden, : r id R), i : ? erforberlit. Das Gericht kann auf Grund eines Beschlusses des Nr. 21 enthält: Generalversügungen vom 31. März: Die uß! Neluscço : Dr, Des, Anfang 6 Ubr. Exir. Pk, à 514 à 513 bez., Mai-Juni 505 à 51 à 502 bez., Juni-Juli 505 à 504