1869 / 82 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1449 s Ea Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger.

. ; S t - Aktien. , i: Wechsel. Fonds und Staats-Papiere, Eisenbahn Stamm O Me ; 892 Donnerstag den 8. April 1869. Amerik, rückz. 18826 1/5. u. 1/11.s885àSbz Alsenzb. v. St. g. tri unen i ¡As == 9 Amsterdam 250FL |Kurz. |14Libz |— [Oesterr. Metalliques . 2 E es E SwL-DeGers {Df 5 / L i : s hain 6a PEEE Bt E E jonal-Anf. o. m. D L Z i En» Ee L Mh bie ae E 41 do. [50bz Gal. (Carl-L.-B.)| 95 | 5 | de. Zum Haushaltsctat des Norddeutschen Bundes mit Tabak bepflanzt worden sind, no circa 8600 Thlr. hinzutreten. dg ac D. [BU, 1502bz | do. Silber-Rente .….\—| do, 96zbz G öbau-Zitiau t 4 | do. für das Jahr 1879. Die nach Abzug von 15 pCt. Verwaltungskosten zur gemeinschaftlichen do. 300k. /2 Mt. 24h tadielós do. 250 Fl. 1854. ./4 1/4. 78 B Ludwigsh.-Bexb| 92/,| 4 | do. Theilung zu stellende Einnahme ist demgemäß für 1870 auf 320,960 Mais 5uss D - 11 by L âv. Kredit. 100. 1858/—| pr. Stück 9zbz Mainz-Ldwgsh. .| 85 | 4 | do. I. | Thlr. veranschlagt worden, von welchem Betrage der Norddeutsche reach oie r L E [E E A 1/11. /82’à4bz Mecklenburger. | 21 | |4 | 1/4. IL Einnahme. Bund 247,400 Thlr. oder 3,01 Pf. pro Kopf erhält, Nach dem Durch- Pie Solen: 8 Tage.|80%bz |— | do. do. 1864|—| pr. Stück [69{bz Oberhess. v. St. g. | 35| 15/4. / 1) Zölle und Verbrauchssteuern. Die Gesammtein- | {nitt von 1865—67 sind im Zollverein jährlich 85,658 Morgen mit Ehe. e. E B do, Silber-Anleihe . |5 1/9. u. 1/411./627bz B Oest. Franz, St.| 85 | 5 |1/1.u.7.1773à4bz ahmen __an_ Zöllen und. Verbrauchssteuern für 1870 is auf | Tabak bepflanzt worden; es entfallen hiervon 54,787 M. oder 63,9 pCt. View, Jataan. 2 Mt. |805bz |— f[lialienische Rente.…./5 1/1. u. 1/75 aibe (Russ. Staaisb..….| | 5 5 | do. [83% ; 418/506,950 Thlr. veranschlagt; während der Anschlag in dem auf die süddeutschen Staaten und 30,871 M. oder 3611 pCt. auf den Wahre: /150FL jd, Mi, do. Tabaks-Oblig.|6 do. 183#bz Südöst. (Lomb.).| 6%, 5 |1/u11 Etat für 1869 nur 48,204,850 Thlr. betrug; es ergiebt si< gegen Norddeutschen Bund. V EES l 2M [56 24b1— do. Tabaks-Aet. . |6 da, |370bz Waüärseh,-Bromb.|.— | 4 | 14. | : denselben also ein Mehr von 302,100 Thlr. Jm Einzelnen find in Die Erträge der Brannt wein- und Braumalzsteuer sind e E E Rumän. Kisenb. TH (dh 7Lgba j Ansaß gebraht: Ein- und Ausgangsabgaben 19,089,66 Thlr. (mehr | unter Zugrundelegung des Durchschnitis der Einnahmen für 1865/67 Frankfurta. M, l. |2 Mt 26bz|— |[Ruüumänier 8 do, 1885hbz: WschLdz. v.Stigi | 5 |1/Lo.T.| 1,159/480 Thlr. ), Rübenzuersteuer 7,573,800 Thlr. (weniger 188,220 na< Abzug der Bonifikationen und Erhebungs- 2c. Kosten, sowie südd. Wühr../100F]. , Fînn. 10 RL-L. .…..\—| pr. Stück |84 B Warsehau-Ter..| | 5 | 1/10. 85 Thir.) Salzsteuer 8,115,340 Thlr. (mehr 188,060 Thlr. ), Branktwein- | unter Berücksichtigung der an das Großherzogthum Luxemburg und Dai erd : Ir/8 Tage./995 G |— Neapol Pr.-A.. f do, 4 B do. Wien. 85 | 5 | 1/1. steter und [ebergangs8abgabe von Branntwein 9/693/920 Thlr. (mehr | an Hessen für seine ni<t zum Norddeutschen Bunde gehörenden E MEO P D 400Thbj8 Tage. uss.-Engk Anleihe. 5 1/3. u. 1/9.186ÿbz ¿ j: L A : 243,270" Thlr.), Braumalzsteuer und Uebergangs - Abgabe von Bier Landestheile zu leistenden Herauszahlungen mit resp. 9,693,920 Thlr. E E Thlr Mt. 1995 G |— | do. do. de 1862/5 1/5. u. 1/11./85bz. Bank- und Industrie-Aktien 2,737,650 Thlr. (mehr 52,290 Thlr.) Tabaksstcuer 247,400 Thlr. (mehr | oder 9 Sgr. 9,90 Pf. pro Kopf und 2,737,650 Thlr. oder 2 Sgr. N 100 8.R. (3 Weh (s0ba [45 B l: Stücke 1864/5 1/4. u. 1/10/91 G T E 50 Thlr.) Äversen 1,049,180 Thir. (wehiger 1,152,830 Thlr). Die einzelnen |950 Pf. pro Kopf auf den Etat gebracht worden. ia rger ioR R./3 Mt, T88ibs |— de Holliitw 4... 9 do. 199 G Div. pro[1867/T868 117 Bundesstaaten haben nah dem Voranschlage an die Bundeskasse abzufüh- Nach den vorstehenden Angaben ergiebt \i< als durchschnittliche G gee S STaoaoii0tkn Amber | das Engl. Anleihe. 3 1/5. u. 1/11./53 G per. Br, (Tivoli: 6: | 11 4 Ie 9 ren: Preußen für seine auptlande 40,896,090 Thlr., außerdem für Hohen- Netto-Einnahme an Zöllen 2c. für den zum Zollverein gehörenden is. E R Tageslllibs |— lde, Bu dul de Gt 1/4. u. 1/7./1355bz Meh Mer Nel a4 7 (Ub O O ollern 51/130 Thlr./ Lauenburg 47,280, die vereinsländis<hen Haupt: Theil des Norddeutschen Bundes ein Betrag von 1 Thlr. 18 Sgr. Rg: E R innt 74 do. do. ‘de 1866/5 1/3. u. 1/9./130%bz do. Hand-G., 8. 4 t uf. R E ollämter u Lübe 147,080 Thlr., Bremen 65,710 Thlr. und Ham- | 1,21 Pf. pro Kopf, welcher bei Berehnung der oben bereits ange- y do: 5. Anki Stiegl. .|5 1/4. u. 1/10./70% G do. Pferdeb. . 0 4 [2 at E E burg 798, Thlr. ; sodann das Königreich Sachsen 3/847/590 Thlr., | gebenen Aversa für die vom Zollverein ausgeshlossenen Gebietstheile ; do. 6 do. 5| do. [80 B Braunschweig.… | 6%, 7 D M 1137 “Hessen für die Provinz Oberhessen 351,650 Thlr., Me>lenburg- | zu Grunde gelegt worden ist. j ; E E O EILERD! e:66 do. 9. Anl. Engl. St.|5 do. 91 G Bremer... «9% 54 4 | do. |1I3Zetwbs N <werin und Streliß 599,510 Thlr. Sachsen-Weimar 209,710 Thlr., 2) Post verwaltung. Der Etat dieser Verwaltung für 1870 - K E ; Coburg. Kredit..| 4 1 | do. |86 B : f 0) * „zeigt eine Gesammt-Einnahme von 21,861,270 Thlr. , eine Gesammt- iwilli ili 1/4 u. 10 /975bz B do. do. Holl. » 5 do. pos i 1 04 G Oldenburg 209,420 Thlr.7 Braunschweig 1,337,420 Thlr, Sahsen- cigt e s nah 21,861, / Staate von 1800 è l l u] wer do. Bodenkredit „…. 6 E L IAL 65f B De ctdi 6) F i 1/187 1092bs 6 Meiningen 283/970 Thlr., U V A gie Stthen- Aubgabe von T L Thlr., io. E ORQuE B10 Shle A. 1A : : T I Obb 6 : a .. N “L44592 Go : / [t 1,679,1 f Várz- er Etat für atiec einc Z1V49/ :/ do. v, 1854, 55/44 1/4 u. 10 [934bz do. Nicolai- Obligat. 4 1/5. u. 1/11./65% do, Zettel 5 | 2 | L Td6ba G o beide O80 ble) Anhalt 1,679) dershausen 34,340 | Ausgabe von 21,497 991 Thlr., somit cinen Uebers<huß von 548,519 do. von 1857 4 dó. 1933bz Russ:-Poln: Schatz. . 4 1/4. u. 1/10. 67%ba Dees, Kredit-B. 0 |— 0! 0 |5%bz6 : burg -Rudolstadt 79,930 Thlr., Schwarzburg-Sonder hausen 34, ga ¡4941 / fden o Y ¿k do. 167{bz CAS, Mel 201 ‘bl : L, 16/410 Thlr., Reuß j. L. 140,200 Thlr. überhaupt Thlx. in Aussicht genommen. Jm Jahre 1868 haben si< inde de UR 18564 1 G 7 934 ka Poln Piandb. IL Em 4 22/6 u.22/12 67 6 C0; G ang 1E 11S S 4/1. [IG2Zetwhs IN Uo $1,110,700 Tol Álderkein ekn von den dden Stáa- D e Resultate der Postverwaltung ergeben , day analt des M wid R 14 10 [935bz do. Liquid. 4 1/6. u. 1/12 |575bz zes ZADOGEB. 2s L ¡ do. 119%bz | ten und Luxemburg aus a Erträgen der Salzsteuer , So Nee VRROE a N theuen j ecldulies t MOG R a T . , : j .w 1/7.1915 G Isxonto-om. In ; ¡ 193,920 Thlr. ‘an den Norddeutschen Bund zu | gabe entstanden ist. iff mi auf un i : e ld B, G 93 ba J. Part. Ob àS00FL 4 A do. E 97 B g ert Liz Pichb. 40. 0,6 do 0E be fein woe dics d bie süddeutschen Saiten Herauszah- nma der dur< die Portoherabseßung sehr becinträchtigten Einnahmen e "1850, a2 do. 86%bz Türk. Anleibe 1865. /5 do. ]403à{bz Pala. gv E ¡ 1/10 237 bz lungen an Zöllen, Rübenzuer-Steuer 2c. im ane von Up nur au LeR nv für 1870 nur der oben bezeichnete Ueberschuß E al í / : / SRSOT. RNOGIE 4 (h h) r: lot | i ; i »derbleibenden Einnahme für den | veranschlagt worden, j j j : is 1862/4 ao. 86kbr Eisenbahn-Stamm- Aktien. E rof 1 28 4% Y d 1 Moa Bund von 471487,770 SOIe t, Vau ned, die Aversen hinzu, igs Als Einnahme E s N i MN gekommen: E : : i = pee ¿D DCNNsL U. U, 4477 außer! inschaftlichen Zollgrenze liegenden [2 ur, Porto derjelbe DOE fi Siaats: Semuldoehein Sh do, Bn (aue D E f de. Grund E B L Ot Gebieten zu den Bundedausgaben beizutragen ind Wee Ptclieben en M u Ege 139800 Thlr, weniger (als in 1800 : 4 1,95 H / 1 AEUEN- E e * duke O. STHBOXT Ener | A Mals i ür 9 141/410 Thlr, Oldenburg 4150 Thlr., | mit <t auf den Ausfall, welcher in F | ? Pr.-Anl.1856à100Th. 35 1/4 Men Altona-Kieler...| 5 | 4 | do. JLIvZbz Hannöversche .. 4 |— 4 | do. |90 B n-findy Loye@uet e Peltn t / lr, überbaupt: der isenbahnstre>en bereits eingetreten und noch zu erwarten is. Die aa Naum Ste a) e Gnlek PRLM G (:r! - E E 3E 4 cor get [Hoerd, Hütt.-V.| | 4 | do: [092 a oben bereits anegtbene Betra 1s A U Ee n patt übe O sind auf überhanpt 2,084,150 Thlr. ver- Da E S e 11 Ly Berin-Anhalt. .13%| 4 1/4.uT./182{bz Hyp. (Hübner). 10 | 4. | 2/4. 104 B Was die einzelnen Einnahmezweige betrifft, #0 sind dem Voran- | anf lagt. x i : Bedin Stadt Obli 15 14 L 10 102 bz r a: apnEEO z E : 4 Ee N do. ate T L A 0s @ schlage der Zölle die Durchschnittseinnahmen der Jahre 1864, 1865 Von den Au E jaren Me Medges- “agi e E r aoga E Y : 4 do. Stamm-Pr. as do. A. L Preuss.| | M L T O i res 1868 wegen | und 4,108,115 Thlr. auf die erwaltungsfkosten ; unt: f L H E % / 73 6 BrL-Piad Mud | A 9 f d S 4a ried an gy 4 E fes F der videdN Sea Ae S Ce S Alnbale lr die een Summe sind “tg apa A Zu Tblr. - Sebabeee D S Sg ese” 0, : A E T4 rL-Ptsd.- . wi Qs: pre Königsb: Pr: -B.64,| . 4 N Fi i i ¿ [lt fi ädten , nämlih für Bremen 47, r. Hambur j VYILL. Sehldv.d.Berl.Kaufm.5 | do. E Berlin: Stettiner .| 8 | 8% 4 1/1. uT.|1302bz G Lalodier Kredit 6 | 4 | 14. 1G S Saa A Le die Gatte Lin Se O Lübe> 25,374 Thlr. mit enthalten. Bei den Betriebskosten findet e e Moa i E 74 B A e A L L EIOE B IGuxemb. d Tf E M lus 6 ben auf 3,207/183 ble, Unt L Netto-Ertrag nach- Abzug der voraus- |sich das Person gegen den Etat von 1869 unverändert, es sind aber Kur= mne 1 E t S do. neue| | 9 1/1.u.7, U s Mo V o P m î v4 go B sichtlichen ‘Ausfälle in Folge der seit 1. Juni 1868 eingetretenen Zoll- | dié Ansäße dieses Etats n É Erbobua Ae des 2006 Thlr E N h E - Priva 0. ibi rei f; önlicher Zulagen vermindert. Eine Erhö | / : Ostpreussische.… . 32 Brieg-Neisser. 942) 4} 1/1. 92 6 Meininger Kred.| 7 ls 4 11/1 u.7.[102%bs mod d Meto Cla esrelun gon Fut S E MAULAEA den Fonds zur Remunerirung der in Unterbeamten-Ver- do. 4 Cöln-Mindener. .| 8E} 4 | do. 1185 Z Minerva Bg,.-A.| | 5 1/41. |51bz G Gebieten mit 2,400,000 Thlr., die Eingangszölle für ausländishes | rihtungen beschäftigten Personen eingetreten. Bei den Verwaltungs- a 3! E [er 9,7 do. N B Netauet Bnk: H} 14] do Ab gi Salz mit 1,860,000 Ihlr.5 die wegfallenden Zollverwaltungskoften ausgaben hat der Etat auf Ersparungen im Betrage von 55,335 Thlr. L i Halle Saft: Guben) :=-4 m4 407 “fn gou-Sehatimmd. 464 F ne 151) 4/7. 09/8 [is nebst Ayersum von Franffurt a. M. [mit 231,218 Thlr. und die in | Rüfsicht genommen, Von den Ober-Postdirektorenstellen ist die in Stral- S do. 4 do, St-Pr. | 5 5 | do. |88{bz Norddeutéche .…| T5 8% ,4 | 1/4. [128 G i olge der. Aufhebung der Zollgrenzen gegen Me>lenburg 2c. ersparten | sund hiniveggefallen, andere Stellen, in Aaäthen und Cöln, Münster und J (E, Sous, ls Hann, -Aitomi). ¿r | d dar7, NEDs Desterr. Kredit.) 7K | 5 | do. [125à445bs N Gg Ba mit 300,000 Thlr. hinzutreten, so daß si< also | Minden, Danzig und Marienwerder, Bromberg und Posen. sollen künftig E Skla: Zl R l bd zie P E00 4/7. 1726 Q die für 18/0 voraussichtlih zur Vertheilung- kommende Netto-Ein- vereinigt werden, so daß no< vier Stellen als künftig wegfallend be- a 1 Mr, Tdaoner «1 | (dess) doe: 0p F padniz Méryw.. 45 | 15] 1/7. [1774 ett?) nahme auf 24,766,176 Thlr. stellt. Hiervon erhält der Norddeutsche | zeichnet sind. Den vorgedachten Ersparnissen stehen an Mehrausgaben l L E A do. Stamm-Pr.| 5 5 | do. |855bz G |pord-F. Jon Mi} a d S nach Maßgabe seiner Bevölkerung 19,089,660 Thir. oder | gegenüber 1400 Thaler beim Dispositionsfonds. des General- do. nue... 4 Magdb, Halberst.| 13 | 4 | 1/4. [133bz Posener Prov... 61/,, 61,14 1/41. [101 Yetwbs 19S r. 4,48 Pf. pro Kopf Postamts, 97,360 Thlr. zu Remunerationen an Postbeamte für Wahr- Wesipr.,rittschftl. 34 do. B. (St.-Pr.)} | 3% 34) do. |695bz G lpreussisehe B S//e| ® 44/1/1 u.7./147{bz : Der Netto-Ertrag der Rübenzu>er-Steuer im Zollverein hat | nehmung der Telegraphengeschäfte und 10,000 Thlr. beim Fonds zu dd. n Î, Magdeb. Leipz..| 18 | 4 | do. [192bz G Renaissanee.…../ 5 | 5 tis aus na< dem: Durchschnitt der drei leßten Betriebsjahre 9,372,915 Thlr. | Pensionen für Beamte und Unterbeamte. i ra L t M T Bitterach. Priv..| 44 | 4 | 1/41. |86 G betragen. Es is angenommen worden, daß si< der Verbrauch von Als extra ordinäre Ausgaben, die aus dem nachgewiesenen do. Il. Serie|5 do: Lit. B 4 4 4] 1/4, 885 B Rostocker 6%hs| [4 1/1 u.7./1134 B inlándis@em Zuer und demnach die Einnahme an Rübenzucer- Ueberschuß gede>t werden sollen, sind für 1870! 27,000 Thlr. auf den do. neue 4 Münst. Hamm...| 4 |4 4 1/1.u.7. 88 G Sächsische .... Tol H 1195bz & Steuer, durch den- Anschluß von Schleswig-Holstein, Lauenburg; Me>- | Etat gebracht, nämlich: 15,000 Thlr. zur - Herstellung einer neuen do. do. 44 Naeh Mk.) 44 4 do, iböbz R gelei 75 |— 4 1/4. [1187 B lenburg, Lübe> und einen Theil des hamburgischen Gebiets ‘an den Ausgabe der Postdienst - Jnstruktion und 12,000 Thlr. als erste Rate , /Kur- u, Neumärk. 4 Ndschl. Zweigb..| 35 | 4 | 1/4. |84bz G Schles.Bergb.-G,| 4% | 5 85bz Zollverein, entsprechend erhöhen werde und es ist demgemäß die Ein- zur ang der nah der Máß- und and a aipieite Bude den S |Lömmamehe 7 Nordb. Erfurter. | . 4 | 4 (1/1.u.7./784 G do. Stamm-Pr.| 4X | 44 855 B für 1870: auf. 9,825,927 Thlr veranschlagt worden, wovon auf | Norddeutschen Bund den Postanstalten zu liefernden neuen Gewichte. E |Lopennele : 0 pm-Pr/ 9/5 5 | do. (925bz @ [Thüringer 4 (4 (4 1/1 u.7./77%etwbs den Rau il des Norddeutschen Bundes 7,573,800 Thlr. oder 7 Sgr. Bon dem hiernächst no< verbleibenden Ueberschusse für 1810 B S ( Preussische .….….. 4 Oberschl. A. u. C.|113% | 34| do. [174%bz Vereinsb. Hbg..| 8% 9774 | 1/4. [1136 e f Me Kopf treffen halten die einzelnen Staaten des Norddeutschen Bundes na Maß- Taub, Ph 00, Lis Bais, ei 184 | 08) do. [1594bz B, Wasserwerke| De 14 B * -Die-Einnabme an Salzsteuer is unter der Anr:ahme, daß pro | gabe der Bestimmungen im ‘Art. 52 der Bundesverfassung : Preußen S f Sächsisehe 4 Ostpr. Südbahn | | 4 | 1/1. |34bz Weimarische. 44 | 45 4 1/4 u.7./843 B r Bevölk jährli 16 Pfund versteuert resp. verzollt wer- | 74,8922 pCt,, Lauenbur 0,1907, Sachsen 14,3436, Hessen für die ° \Schlesiache .… 4 j bz t 0 Kopf der Bevölkerung jährli j 4 i 3rdli in b en Theile des Großherzogthums 0,1209, d iede i 0. St-Pr) S 5 5 (1/1.u.7./694ba )B,280,8 den und unter Zure<hnung einer Mchreinnahme von 1L pCt. mit | nördli<h vom Main belegene1 i fl / b E R. Oder-Ufer-B.\ 5 | 5 5 | 1/1. 874bz 1d-S Rücksicht auf, die jährliche Zunahme der Bevölkerung für 1870 auf | Me>lenburg-Shwerin 3/1397, Sachsen-Weimar 0,2777, Me>len urg- Badische Anl. de 1866/43/1/1. u. 1/7. do. St. Pr...) 5 (5 5 | do. |95bz - Me eN s A I C TeA, 12452 054 E für den ganzen Zollverein angenommen. Von | Streliß 0,1568, Oldenburg 0/3508, Braunschweig 1,7738, Sasen- do. Pr.-Anl. de 18674 1/2. u. 1/8. Rheinische 7 4 | do. [1135bz Eo DIUAUE: JBmB P ps 7 diesem Betrage fommen ca. 1,860,000 Thlr. als Zoll für ausländis<es Meiningen 0,0309, Sachsen-Altenburg 0,1621, E 0hurg-Goiha o. MEL big, pr, Stliek L L R de Jer n Dao 0 É rau n dan Salz: auf, da’ namentli an den Nord- und Ofiseeküsten das englische | 0,0935, Anhalt 0,0270, Schwarzburg-Sondershausen (ne euß j. S Bayer. St.-A. de 1859/44/1/6. u. 1/12. do. Lit. B.(gar.)| | 4 1/4u10/814bz Louisd'ar …. 1124bz 90s Gs, 7 Salz billiger als das inländische zu bezichen ist. Die Netto-Einnahme 0/0811, Schaumburg-Lippe 0,0647, Vübe> 0,7090, Bremen 1,1420 n do. Prämien-Anl.4| 16. Rhein Nahe. 10 4 | 1/1. st275bs G s[Ducaten.…...— es Leipziger .…/995bs vom vereinsländischen Salz stellt sich, na< Abrechnung der auf den | Hamburg 2,4244 pCt. on den auf C a R und Ham E Braunscti, Anl. de1866/5 1/1. u. 1/7. Starg.-Posener . gi 44/1/1.0.7.1935 G Sovereigns 6 244bz | Fremde O Salzwerken erwachsenden“ Erhebungs - und Aufsichtskosten, auf | treffenden Quoten werden indeß, dem Art. 52 der celustung ns ' 40. 20 Thir -Loose/—| pr, Stück A REEE 4-4 E Le JIOROa G! PNapolagmbe 5e IINba .jMevk H e 10/528/,524 Thlr. Der Norddeutsche Bund partizipirt hieran mit | 5073 Thlr. dem Bundespräsidium zur Disposition gestellt, um ax Deas. St.-Präm,-Ani. 34 i do. 40%... |— 9 1/8. |1255bz B |lmperials- 6 175 G |Russ. Bankn. 0cbs F 8,115,340 Thlr. oder 8 Sgr. 2,70 Pf. pro Kopf. aus die Kosten der Herstellung normaler Posteinrihtungen in din Hamb. Pr.-A. de 1866/3 {3. do. Lit, B.(gar.)} | 4 | 14. volle793b G Do! a R A I 125bz / l Die Tabakssteuer ist in den Motiven zu dem Entwurfe des Hansestädten zu bestreiten. Hi L Lübeeker Präm.-Anl. 35/1/4. p. Stek. (60% do. | Silber in Barren u. Sort. p. Pfd. fein Bankpr;: Geseßes vom 26. Mai 1868 unter Zugrundelegung eines Steuersaßes | —————— “Kunst und Wissenschaft Manheimer Stadt-Anl. 4244. u. 1/7. Wikhb. (Cos.Odb.)| 4 4 | do. 1043bz & : 29 Thlr. 231 Sgr. von 6 Sgr: füx je 3 Ruthen auf 738,000 Thlr. veranschlagt worden. : unst unD 3 ter (S GeseuiWüifte for- Sd rhs.. Anl. de 186615 91/12 u.306/1055 G 20. SRLSEE, P A} e 44/ do. [103bz Linsfuss der Preuss. Bank für Weehzsel 4 pCt, Nachdem durch das Geseß selbst die Steuer auf die Hälfte des vorge- Berlin, 8. April. Die hiesige »Philosoph he Gese é E auf 18 A ; , ; | 1f 369;000 „angenommen werden, denen in Folge des ZJoll- asselbe soll bier in J 0s und Rendakiue: Agen ans{lusses von Mecklenb S wo'*bisher etwa: 2000 Morgen | errichtet werden. Berlin, Dru>k und Verlag E A E Ober - Hofbuchdruerei 182 K er). |

Beilage