1869 / 82 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1450

Die »M ilit. Blätter«, Redacteur G. v. Glasenapp, Aprilheft, enthalten u. A. folgende Aufsäße: Die Verpflegung der Truppen im Felde. Ueber die Theilung der tafktishen Einheiten und die Veraus- gabung der Kräfte im Gefecht. Militärische Lebensversicherung. Noch einmal Distancenschäßen. Der erste scharfe Kanonenshuß des Feld- zuges 1866 in Deutschland. Arkolay's Broschüre , bespro<hen von einem süddeutschen Per) ferner die neuesten Erscheinungen auf dem Gebiete der Militär - Literatur und die Bibliographie pro Februar 1869. Die Kleinen Mittheilungen, betreffend Süddeutschland : Bayern, Oesterreich; Frankreich; England, Rußland. Als Beilage is der Schluß des Werkes: »Die Generale der preußischen Armee« beigefügt.

Das 46e Niederrheinis<he Musifkffest wird am 16. 17. und 18. Mai in Düsseldorf begangen. Die Leitung hat, außer dem Musikdirektor Julius Tausch daselbst, der Hoffapellmeister Dr. E Rieg aus Dresden übernommen; als Solisten sind für den Ge- angtheil Frau Emilie Bellingrath-Wagner aus Dresden, Frau Jenny Soltares aus Cassel, Frau Joachim aus Berlin, Herr Vogl aus München, Herr Scarta aus Oresden, so wie für den Jnstrumental- theil Herr Joseph Joachim aus Berlin und Herr F. Knappe (Orgel) aus Düsseldorf gewonnen. Am ersten Tage kommt »Josua« von Händel und die 7te Symphonie von Beethoven, am zweiten »Euryanthe - Ouvertüre« von Weber, »Magnifikat« von Bach und der erste und dritte O aus »Die Jahreszeiten« zur L am dritten Tage Künstler-Concert. Das Musikfest findet in der säd- tischen Tonhalle statt. :

Am 2. April, 9 Uhr Abends, entde>te Dr. R. Luther in Bilk bei Düsseldorf den 108ten kleinen Planeten im Sternbilde der Jungfrau. ,

Nach einer uns von Dr. A. Petermann in Gotha zuge-

sandten ersten Quittung über die bis zum 1. April 1869 ein- gegangenenBeiträge für die 1. und 2. deuts<heNordpolar- cxpedition, 1868 und 1869/70, beläuft sich dér Ertrag der bis- herigen Sammlung in runder Summe auf 30,000 Thaler; die vor- jährige erste Expedition kostete in runder Summe 15,000 Thaler den Werth des wieder verwendbaren Schiffes mit 5000 Thaler abge- rechnet, nur 10,000 Thaler; das neue Schiff (ein Schraubendampfer von 150 Tonnen Tragfähigkeit) kostet 16,000 Thaler, es fes daher ir den Ertrag der bisherigen Sammlung die beiden Schiffe beinahe <uldenfrei acquirirt, und es bleiben dur< weitere Sammlungen zu de>en etwa 33,000 Thaler, da der Kostenanschlag für die neue größere Expedition \si< auf 48,000 Thaler beläuft. |

Auf dem Großherzoglichen Hoftheater zu Shwerin wurde am 5. d. M. zum ersten Male die Sophokleishe Tragödie König Oedipus, nach einer Bearbeitung von Ad. Wilbrandt, hierauf das Satyrspiel von Euripides: der Cyklop, in musikalis<her Ausstattung von W. Claussen, zum ersten Male a. | :

Liszts Oratorium »Die Legende von der heiligen Elisabeth«

ist am 4. d. M. mit so großem Erfolge in Wien aufgeführt worden, daß zum 11. d. Mts. eine Wiederholung veranstaltet ist, Abbé Liszt wird seinen Aufenthalt in Wien bis dahin E Von Wien aus wird derselbe si< na< Pesth begeben, um dort zwei Wohl, thätigfkeitskonzerte zu dirigiren. ,

Die rufsishe Akademie der Ls en hat/ wie der »Req, Anz.« meldet, in ihrer Sißung vom 26. Februar die Frage verhan- delt , ob sie no< fernerhin Kalender herausgeben soll. Vom Prä- fidenten zur Abstimmung aufgefordert, beschlossen die Anwesenden E Se die Herausgabe von Kalendern gänzli einzustellen.

Telegraphische Witterungsberlehte v. 8. April,

Bar. Abw Temp. Abw Allgemeine PLM R M Wid. Himmelsansicht, A 336,2 —0,5| 5,6/+4,1/8., mässig. bedeckt, Regen, Königsberg 336,7 +0,4 6,8 +4,3/8SW., sehwach. bedeckt. Danzig... 336,3 —0,6) 80 +5,6/SW,, schwach. bedeckt. Cöslin 336,8 +1,1| 4,5 +1,3/NW,, schwach s, bedeckt, Neb, i 337,2/+0,7| T,e+4,3/W., schwach. bedeckt, Regen, .- 335,6 +0,88 83,7/+0,6/NW., schwaeh. bezogen. !) 336,1 +0,6 8,4 +4,5W., schwach, z trübe. ?) 335,2 +1,9) 8,0+4,9 WSW,, s. schw. bedeckt. ibor .…. 329,8 +0,9 6,5 +3,3/8., schwach. wolkig. » Breslau .….. 332,6 +1,1 7T,5/+4,2SW.,schwach. |[regnerisch. » Torgau .…. 334,4+0,9 T,5+3,4S8W., lebhaft, Nebel. ®) » Münster .…. 336,4 +1,4 8,6 +3,5/W., mässig. bedeckt. [Cö 336,9|+2,1| 11,0|+5,1SW., sechwach. [ganz heiter. i 331,9+0 2 8,0|+3,3/S., s. sehwach. nebl., trübe, Reg, 7 Flensburg . 337,6| 2,6| |NW., mässig. heiter. #4) » Brüssel ...1337,5 9,9 S., schwach. » Haparanda. 328,5 1.0 NW., schwach. » Helsingfors 332,7 1,8 W., mis » Petersburg. 335,0 9,6 SW., stark. | Ri S., mässig, bedeckt, Regen. WSW,, schwach. heiter.) WNW,, frisch. |[Sechnee.?) NO., s. schw, bedeckt, ONO., sehwach. SW., schwach. [fast heiter. W., z. stark. bewegt.)

eGEWY 39 NA L

|Regen. ‘bedeckt. ‘bedeckt. *) ‘bewölkt. » Riga 335,8 » Stockholm .|334,1 » Es ; E Töningen . ,5 lder —e< 1000,93 Hernösand . 331,0 (0,5 Christians. ./331,9 0,6

') Gest. Nebel und Regen. ?) Gestern Nachm. und Nachts Regen, 3) Nacht u. gest. Reg. #) Gestern ganz Regen, SW. *) Nachts und und des Morgens Regen. S) Gestern Regen, gestern Abend Wind S, schwach, am 7. Max. —+ 10,5 Min. + 5,2. ") Gew., WSW, friseh, s) Hagel und Schnee.

6,1 1,9 0,6 Â,4 4,9

T4 A 14A T4A

Deffentlicher Anzeiger.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Der am 25. August 1868 hinter den Müller Carl Scholz aus Guhrau und Kompl. erlassene Steckbrief wird hierdur< in Er- innerung gebraht. Guhrau, den 1. April 1869.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Tausend Thaler Belohnung

S dem, welcher den Frevler entde>t und zur gerichtlichen A S Bestrafung nachweist, der unserem Breslauer E S@nellzuge I. heute Nacht vom 5.6. April bei

Bude 29 zwischen Erkner und Hangelsberg ein solcbes Hinderniß auf den Schienen bereitete, daß er mit Maschine und 3 Wagen entgleiste und wir zwar keinerlei Beschädigung von Passagieren aber den Tod unseres Maschinisten und erhebliche Verleßungen unseres ZJug- führers zu beklagen haben.

Berlin, den 6. April 1869. j

Königliche Direktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn. gez. von Duering.

HSandels- Negister.

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. Unter Nr. 757 unseres Gesellschaftsregisters, woselbst die hiesige

Handlung, Firma: N. Rosenberg & Sohn, und als deren Jnhaber die Kaufleute 1) Neumann Roseñberg, 2) Adolph Rosenberg ehen, ist zufolge dger Verfügung eingetragen : er Kaufmann Adolph Rosenberg ist aus der Handelsgesell- haft ausgeschieden. Der Kaufmann Neumann Rosenberg u Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma ort. Vergleiche Nr. 5531 des Firmenregisters. Unter Nr. 5531 des Firmenregisters i} heut der Kaufmann Neumann Rosenberg zu Berlin als Jnhaber der Handlung, Firma: / N. Agnvett & Sohn (jeßiges Geschäftslokal : Karlsstraße Nr. 42)

vermerkt

eingetragen.

Unter Nr. 2282 unseres Gesellschaftsregisters, woselbst die hiesige Handlung, Firma: Blees & Stein,

und als deren Jnhaber die Kaufleute 1) Franz Xavier Blees, 2) Aron Adolph Stein vermerkt. stehen, is zufolge heutiger L eingetragen : der Kaufmann Franz Xavier Blees is aus der Handels- get nar ausgeschieden. Der Kaufmann Aron Adolph tein zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unver- Ee Firma fort. Vergleiche Nr. 5532 des Firmen- registers. Unter Nr. 5532 des Firmenregisters is heut der Kaufmann Aron Adolph Stein zu Berlin als Jnhaber der Handlung, Firma: ] Blees & Stein | (jeßiges Geschäftslokal: Unter den Linden Nr. 54) : eingetragen.

Fi Die unter Nr. 3451 des Firmenregisters eingetragene hiesige 75trma : Lu>enwalder Tuch-Niederlage, Ferdinand Burchardt, Inhaber: Kaufmann Heinrich Ferdinand Bur>hardt ist erloschen und zufolge heutiger Verfügung im Register gelöscht.

Der Kaufmann Gustav Ferdinand Emil Berggren zu Berlin hat für seine hierselbst unter der Firma : - Gustav Berggren bestehende, unter Nr. 5454 des Firmenregisters vgn Handlung dem Johann Carl Victor Janzen zu Berlin

Prokura ertheilt.

Dies is zufolge heutiger Verfügung unter Nr. 1386 des Pro- kurenregisters eingetragen.

Die Kommanditgesellshaft G. Müller & Co. hat für ihre hier- selbs unter der Firma G. Müller & Co.

Satte unter Nr. 1895 des Gesellschaftsregisters eingetragene andlung 1) dem August Lübke und 2) dem Nathan Schlesinger, beide zu Berlin, Profura ertheilt. i Dies ist zufolge heutiger Verfügung unter Nr. 1384 und 1385 des Prokurenregisters eingetragen.

1451

- Die dem Paul Julius Kremser und Nathan E eteget ertheilte 6 unseres

Kolletiv-Beowetn A > aon und unter Nr. 1 ofurenregi eut gelöst. m Berlin, den 6. April 1869.

Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

—— R a

Königliches Kreisgericht zu Frankfurt a. O. Jn unser Firmenregister is unter Nr. Lao furt a. O

al rmeninhaber: L igf u Foo Me A

a rt der Niederlassung: Peterhof bei B

als Firma: Franz Schlinzi vol P

L f, zufolge Verfügung vom 6. April 1869 am 6, April 1869 eingetragen, Jn unserem Gesellschaftsregister ist bei Nr. 30, woselbst mit dem

Siße zu Guben i die Märkish-Posener Eisenba n-Gesellschaft eingetragen steht, folgende Eintragung bewirkt worden:

Laut notarieller Verhandlung vom 19. März 1869 i Stelle des ausgeschiedenen Grafen Constantin zu Solms Iu Lu>au, der Königliche Landrath Hans Wilhelm Freiherr von Unruhe-Bomst zu Wollstein zum Mitgliede des Verwaltungs-

rat e p. lie Beri ngetragen zufolge Verfügung vom 1, i < Aptil Í B g fügung vom 1. April 1869 am Guben, den 2. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 1 »Baruth'er Vorschußverein ; eingetragene Genossenschaft. « znfolge Verfügung vom 31, März cer. heute folgender Vermerk einge- ae E Biatte bes Ginctitièn Aitittinciitió P n Stelle des verstorbenen Kaufmann aul Labinsfy i der Hotelbefißer Gustav Nitschke zu Baruth zum Vor vas und an Stelle des ausgeschiedenen Kaufmanns Carl Paul Lederer ist der Kürschnermeister Ferdinand Carus zu Baruth zum Vorsißenden des ile Um ggratys gewählt, eingetragen auf Grund der Beschlüsse der Gencralversammlungen vom p N un 13. S Mea uL vom 12, M 1 1869, ufolge Verfügung vom 31. r am 2. April 1 Blatt 35 der Akten Abth. X V. Nr. 11. E Tüterbogk, den 2, April 1869. Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung.

In das Firmenregister sind folgende Eintragungen bewirkt:

Ort der Bezeich- Nieder- nung der lassung. Firma.

Friß Paulini. Hugo Penskfy.

Carl Eduard Meyer.

Laufende | Bezeichnung des Firmen- Nr. inhabers.

1348, 1349, 1350,

Kaufmann Friedri<h Julius Paulini zu Königsberg. Kaufmann Emil Robert Hugo Pensky zu E Kaufmann Carl Eduard Meyer

zu Königsberg.

Königsberg, den 2. April 1869. Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

Die hiesige Firma : H. C. Hoffmann ist erloschen. Dies i is: Verfügung vom 23. am 25. März d. J. unter Nr. 58 in das Gear e eingetragen. A den 2. April 1869, Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

Königsberg. Königsberg. Königsberg.

. Wiegraß

bestehende Handelsgeschäft ist dur< Erbgang auf den Kaufmann Hein- rih Emil Wiegraß zu Memel übergegangen, welcher dasselbe unter der bisherigen Firma fortführen wird.

Dies i} in unser Firmenregister unter Nr. 125 und 458 einge- tragen zufolge Verfügung vom 2. April 1869 am heutigen Tage.

Memel, den 3. April 1869.

Sale Kreisgericht. Handels- und Schiffahrts - Deputation.

—————————— t ———

_ Zufolge Verfügung vom 25. März cr. is am 31. ejd. in das hier geführte Firmenregister Ra daß der Kaufmann Max Mattissohn in Marienwerder hieselbst ein Handelsgeschäft unter der

Firma : M. Mattissohn betreibt. sohn; Marienwerder, den 31. März 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

I. Die unter Nr. 487 in dem Firmenregister des unterzeichneten Gerichts eingetragene hiesige Firma Aug. Ferd. Schiffmann, Inhaber der Kaufmann August Ferdinand Schiffmann in Stettin, ist erloschen und zufolge Verfügung vom 6. April 1869 an dem- selben Tage in dem Register gelöscht.

I, Die von dem Kaufmann August Ferdinand Sciffmann in Stettin für seine in Stettin unter der Firma Aug. Ferd. Schiff- mann bestehende Handlung dem Friedrih Ferdinand Schiffmann

Das hierselbst unter der H. Wie

tärfefabrikant Franz Oswald Sc<lin-

ufolge Verfügung v 6, j i ; Stettin, 6. April 1869.

Königliches See- und Handelsgericht.

In das Cirmentregister des unterzeichneten Gerichts is unter Nr. 150 der Sattler und Materialwaar : Heinrich Herdinand Neumann in Ttcpiow Tf E E rt der Niederlassung: Treptow a./ oll, eingetrag N rfi l e Versi Âs vous en zufolge ung vom 28, l Demmin, den 28, M s Les 28. März 1869 am 1. April 1869. Königliches Kreisgericht. [. Abtheilung.

Zufolge Verfügung vom 2. April d. A. i i s 1) în wioee hien Dee O fr bei Nr 1 e le ¿5irma der aufgelösten Handelsgesellschaft J. N. Leitgeber zu- Posen is dur< den obervormunds<aftith Pestätigten Erb- rezey vom 17. November 1868 auf den bisherigen Mitinhaber Kaufmann Boleslaus Theodor Leitgeber zu Posen zum alleini- __ gen Eigenthum übergegangen ; 2) in L 1091 bie Fi unter Nr. : die Firma J. N. Leitgeber zu Posen und als darch * Gren der Kaufmann Boleêslaus So Seligeber unter Nr. 109 die Cms x N DeeN vormals J. Gin- und a eren Jn Ludwig 10: die Y ma J G Jnhaber der Kaufmann ei Nr. : die Firma J. Gintrowicz zu Posen is erloschen ; bei Nr. 495: die Firma Salomon Feld zu i Posen, den 3. April 1869. A Posen S Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Die unter Nr. 62 in unserem Firmenregister ei i »Herz Lewy zu Krotoschin« ist erloschen, PTEe agene Gica Krotoschin, den 3. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

„In unser Firmenregister is bei Nr. 1474 die unter der Firma Christian Dierig hier bestehende Zweigniederlassun betreens, die Aufhebung derselben eingetragen worden; und ebenso is bei Nr. 240 des Profurenregisters das Erlöschen der dem Meyer Siegmann hier für die gedachte Firma, von deren Jnhaber dem Kaufmann Friedrich Dierig in Ober-Langenbielau , Kreis Reichenbach, ertheilten Frtenrich hier eingetragen worden.

Breslau, den 2. April 1869.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1,

Jn unser Gesellschaftsregister ist auf Grund vorschriftsmäßiger An- meldung eine M CNR Io sub [aufende Nr. s ire Ee Siena ; oldba<h et Waldmann

am Orte Brieg unter na<stehenden Rehtsverhältnissen:

Die Gesellschafter sind: 2 der Kaufmann Herrmann Goldbach; 2) der Kaufmann Wilhelm Waldmann,

__ beide zu Brieg wohnhaft. : Die Gesellschaft hat seit dem 1. Januar 1869 begonnen. eingetragen worden. Brieg, den 27. März 1869. Königliches Kreisgericht. l. Abtheilung.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 184 die Firma: »C. Win- ter« zu Frankenstein und als deren Jnhaber der Apotheker Carl Winter hierselbst, zufolge Verfügung vom 3. April 1869 an demselben Tage eingetragen worden. : Frankenstein; den 3. April 1869.

Königliches Kreisgericht. Erste Rbtheilung.

Die in unserm Firmenregister unter Nr. 58 eingetragene Firma »Julius Bruch zu Neisse« is erloschen.

Neisse, den 2. April 1869.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Firmenregister is sub laufende Nr. 322 die Firma Theophil Kaul zu S HMEAA und als deren Jnhaber der Kaufmann Theophil Kaul zu Patschkau am 1. April 1869 eingetragen worden. Neisse; den 2. April 1869. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

__ Die na H. Hirschstein hierselbs|, Nr. 20 unseres Firmen- registers, ist dur< Erbgang auf folgende Personen: Die verwittwete Kaufmann Hirschstein, Sophie geb. Rinkel, und deren Kinder Mathilde, Bernhardt, Philipp und Julius Hirs{stein, sämmtli< zu Trachen- berg, Übergegangen, diese Firma deshalb im Firmenregister gelös{t und die nunmehr unter derselben Firma:

_ H. Hirs<{stein, bestehende Handelsgesellschaft zu Trachenberg, unter Nr. 7 unseres Ge- sellschaftsregisters zufolge Verfügung vom 25. März 1869 heut einge- tragen worden. Die Gesellshafter sind: die verwittwete Kaufmann Hirshstein, Sophie geb. Rinkel, und deren Kinder: Mathilde, Bernhardt; Philipp und Ens Geschwister Hirschstein, sämmtli<h zu Trachenberg. Die Gesellschaft hat am 26. Februar 1868 begonnen. Die Befugniß, die S zu vertreten, steht nur der verwittweten Kaufmann Hirsch- ein zu. Trachenberg ; den 3. April 1869.

in Stettin ertheilte und unter Nr. 88 des E S ertelhen des unterzeichneten Gerichts eingetragene Profura is} erloshen und

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

182®