1869 / 84 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Wechsel.

. « « |290F1. . . |290F].

Wien, österr. Wien,

300Mk. 300Mk.

300Fr. 150FI,

Wuühr. .…:..|150FL.

Augsburg, südd.

U. a A 100FI.

Frankfurt a. M.,

südd. Währ... 100FI.

100 Thlr|8 Tage.|99%

. [100 Thle/2 Mit. 1995 100 S.R./3 Weh.[885bz 100-S.R./3 Mt. [875bz 90 S.-R.|8Tage.|807bz . /100T.G./8 Tage.[11I{bz

Kurz. [141%bz 2 Mt. |141ibz Kurz. |151{bz 2 Mt: |1507bz 1 L.Strl.3 Mit. 16 235bz 2 Mt.-181%brz

8 Tage.|805bz 2 Mt. |80ÿbz 2 Mi. 156 24bz 2 Mt. 156 26bz

G

ü

Fonds und Staats-Papiere.

Freiwillige Anleihe . Staats-Ánl; von 1859 do. v, 1854, 55 do. von 1857 do. von : 1859 do. von - 1856 do. von 1864 do. von 1867 do.-v. 1868 Lit.B. do. » Fo 1850, 52 do. von 1853 do. von 41862 do. von 1868 Staats - Schuldscheine Pr.-Anl4855A4100Th. Hess, Pr.-Sch.à40Thl Kur-u. Neum. Schldv. Oder- Deichb.-Obligat Berlin. Stadt-Obligat. do. do. do. doe. Schläv.d.Berl. Kaufm. Berliner

/Kur- u. Neumärk. 37

do. : Ostpreussisehe., do. do. Pommersche.! do. Posensche, neue. Süchsisebe....... Sehlesische do. Lit. A... do.

Píandbriefe.

do. do

Kur- u, Neumürk. (

Pommersche

Preusgische .…,.…..

Rentenbrief«.

Süächsische …..... Schlesische

Rhein. u. Westph,

EEZEE

dus | de E E P A

N G j N E G

F ho

doe tg

| do. 34 24/6 u. 12

1/4 u. 10’ 1716.7 1/4 u. 10

do. do. 1/1 u: 7 i/á u. do. do.

do. do. do. do. do. 24/6 u. 12 1/1 u. 7 do. 1/4 u. 10 do. do. do. do. do. do.

97zbz. G 1025 G 934bz 932bz 93{bz 935bz 935bz 93zbz 03th 86%bz 863bz: 865 G 86Nbz 825bz 1245 B 577 G 78% B 92 G 102bz 93%bz 737bz 1005bz 937 B 73%bzZ 835bz 73% (G 817 G 897 B 73bz B 837bz 83%bzZ 83% G

7b 81 bz 88¿bz

81bz 88Zbz 88Zbz 88Zbz $6%bz 87% B 895bz 91bz 89bz

1450

Fonds und Staats-Papiere.

Amerik. rückz. 18826 |15. u. 1/11./875à8à7Zbz Oesterr. Metalliques .|5 |verschieden |505bz do. National-Ank: i do. 56%bz do. Papier-Rente do. 50zbz do. Silber-Rente do. 57bz do. 250 FL 1854... 1/á. 76% B do. Kredit. 100. 1858 pr. Stück [897bz G do. Lott.-Ani. 1860/5 1/5. u. 1/11. 925bz do. do. 1864 pr. Stück [695 B doe. Silber-Anleihe [talienische Rente... do. Tabaks-Oblig. do. Tabaks-Act. Rumän. Eisenb. .….. Rumänier Finn. 10 RIL-L. .….. Neapol. Pr.-A Russ;-Engl., Anleihe. do. do de 1862 do. Egl. Stücke 1864 do. Holl. do. Engl. Anleihe. . do. Pr.- Anl: de 1864 do. do. de 1866 do. 5. Anl. Stiegl. , do. 6. do. do. 9. Anl. Engl. St. do. do.“ Holl» do. Bodenkredit... do. Nicvlhai - Obligat. Russ.-Polii. Schatz... do. do. ‘Kleine Poln. Pfandb. I. Em. do. Liquid. do. Cert, A. à 400 FL do. Part.Ob. à S00FL Türk. Anleihe 1865 --

a”

1/5. u. 1/11. 624 B 1/1. u. 1/1.1555bz

do. 365bz do. 7B;bz do. 88%bz pr. Stück |85 G do. 314 B 1/3. u. 1/9.1867bz 14/5. u. 1/11./85bz 1/4. u. 1/10.191 G ¿ do. 89 G 1/5. u. 1/11./53 G 1/4. u. 1/7.11347bz 1/3. u. 1/9.11295bz 1/4. u. 1/10.1705etwbz do. 79% G do. 91 6 do. 89 & - 13/1. u.13/7.1795bz 1/5. u. 1/11.|65 G 1/4. u. 1/10.67% G do. 67{bz 22/6 u.22/12|677 B 1/6. u. 1/12 |[56%bz 1/1. u. 1/7.|19Zetwbz G do. 967 G do. 407bz

T T] | P PAHAN 2 [>|RAr

Badische Anl. de 1866. do. Pr.-Anl. de 1867|.

do. 35 F1.-Oblig.. Bayer. St.-A. de 1859 do. Prämien-Anl.. Braunseh. Anl. de1866 do. 20 Thlr.-Loose

Dess. St.-Präm.<Anui.|: Hamb. Pr.-A. de 1866|: Lübeeker Präm.-Anl.|:

Manheimer Stadt-Anl. Buchs. Anl. de 1866 Xe} wed. 10BthLPr.A.

1/41; ü. 1/7 1/2. u. 1/8. pr. Stüek 1/6. G 1/12.

/6. 1/4 U 1/7 pr. Stück

1E

18 1/4. D. Steck. 1/1. u. 1/7; 31/12 u.30/6

937 6G 103%bz 317 G

105%bz B 101% G 18zhbz: 100be

45 B

487 G 93%bz

pr. Stück

1052 G

Eisenbahn-Stamm- Aktien

Div. pro/1867/1868 Aachen-Mastr.. .| Altona-Kieler...| 5 Berg. 15 Berslin-Anbalt. 113% Berlin-Görlitz ..| d do. Stamm-Pr. Berlin-Hamburg Brl,-Ptsd.-Mgdb. Berlin-Stettiner . Brs].-Schw.-Frb. do. neue

1/4. [395bz do. |11v{bz G do. |128%bz G 1/1.u 7.181Zbz 1/4. [75bz 95%bz . 11567 G . 184bz-B 41307bz /4. Ii0etwbz B u,7./100Zetwb B 409% do. 93 B 118%bz G 100 G 69 B S88Zbz G68bz 87bz 647 G 85%bz 1332bz 697bz 1947bz

S&%bz 88% B 875bz 87baz 78z¿etwbz B 927bz 1732bz G 159bz 33%bz 69bz . [87zbz 95%bz 1135bz

| X DSoN do\ Ie T1 ES

Brieg-Neisser Cöln-Mindenér. . do. Lit. B. Hall. Sor. Guben do. St.-Pr. Hann.-Altenb. .. do. St.-Pr. Märk. Posener. . do. Stamm-Pr. Magdb. Halberst. do. B. (St.-Pr.) Magdeb. Leipz.. do. neue do. Lit. B. Münst. Hamm... Niedsechl. Märk. . Ndschl. Zweigb.. Nordh. Erfurter. do. Stamm-Pr. Oberschl. A. u. C. 3%

T1 0. St-Pr. R. Oder-Ufer-B.

ad. St. Pr. Rheinische

do! St. Pr... do. Lit. B.(gar.) Rhein Nahe Starg.-Posener . Thüringer

do. 40 %

do. Lit. B.(gar.)

WIHb. (Cos.Odb.) do. St.-Pr.….

n R

Qo S\

n U Oi O e M iP> +> j> +> O > d > f

lelelil T ETEJ4 do\

e S p > > L L L L S P Po

DI\PRD

U V5 N E

51Zbz . 127%bz /937etwbz G 1357 G 1255bz volle793 B 60% do. 105%bz 103bz

H 1 j b > U E

do

do\

do. 835bz Südöst. (Lomb.).

Eijéubuha-Siiiini-Aklizg:

Alsenzb. v. St. g. 1 3/4. | Amzst.-Rotterd. . 1/1.0.7.1947bz Böhm. Westb... do. [78à{bz Gal. (Carl-L.-B.) doe. |875 G - Löbau-Zittau..…. do. 156% B Ludwigsh. -Bexb do. |1583;‘G Mainz-Ldwgsh. . do. 1134bz B Mecklenburger. . | 1/1. 173%bz Oberkess. v. St. g. 15/4. Ivollé Oest. Franz. S. 1/i.u.TJ1787aÿbz Russ. Staatsb. .. do. / |S2X%etwbz [/Sa11.1L257à%aZbz 1/1. |— kl. 1/1.u.7T] 1/10. 186 6

1/4. 160bz G

Ta | S

4

: 12 | A E |

L e.

r O U Us P P O S >

Warseh.- Bromb.

Wsch.Ldz. v.St.g| Warschau- er..| do. Wien. | 85

_—

M

Bank- und 1 ie- Aktien. Div. pro/1867 Berl. Br. (Tivoli) 6 Berl. Kassen-YŸY.| 91, do. Hand.-G..| 8 do. Pferdeb. .| 0 Braunschweig...| 62, Bremer ........| 5% Coburg. Kredit... Danz. Privat - B. Darmstädter ... do. Zettel Dess. Kredit-B. do. do. Landes-B. Diskonto-Komm. . Essekt.Liz.Eichb. Eisenbabnbed... Genter Kredit, . (GERET, oe G.B. Schust.u. C. Gothaer Zettel. do.-Gruudkr.-Pf.| Hannöversche .. tes Hütt.-Y, . (Hübner) . s C do. A. I. Preuss. do. Pfdb. unkd. Königsb. Pr. - B, Leipziger Kredit Luxemb. do. Mgd. F.-Ver.-G. Magdeb. Privat. Meininger Kred. Minerva Bg. - A. Moldauer Bank. Neu-Schotiländ. Norddeutsche .. Oesterr. Kredit. A.B.Omnibus-G. Phönix Bergw... PortL-F. Jord.E Posener Prov... Preussgische B... Renaissance.…., Rittersch, Priv.,| 44 Rostocker Säehsische Sehles. B-V...| 7 Schles.Bergb.-G, do. Stamm-Per,

Dina Libg.. B. W 2sserwerke Weimarieche. ,,

117etwbz 1/1. 1164 G 1/41 u.7.1130 B 1/1u11.|89;etwbz G 1/1. 1107{bz do. |1137 B do. |86 B do. 11046 - 1/4 u.T7.1093bz & 1/4. 1957 6 9 5B 1/i. 116B; G do. 52. B do. 1119%bz do. | do. |135bz 1/10. |237bz G 1/i u.7.1925bz do. ‘1105: & 1/1. 192zetwbz 1/4 u7] do. |89Zetwbz G6 do. 11097 G 2/4. [103% G 2/4u10./100z G 14. |— 1/4 u.T| 1/4. 11067bz 1/á. 1110Zetwbs 1/4. 1113 B do. [|800bz do. 897 B 1/1 0.7.[104%bz 1/1. |49¿à%bz G do. 123 B v. 65; 1/7. 191bz [bz 1/1. [125 0 do. [1257à%bz 1/7. 1724bz 1/7. 1176 bz G*) 1/1. 1101; B Ma 147% B

o. |—

1/4. 1867 G 1/1 u.7.1113 8 120 B 1/1. 11185 B 847 G 85% G 1/4 u.7.177% B

1/1. 1113 G 14 B 1/1 u.7.1843; B *)B.300bG

Geld-Sorten und Banknoten.

Friedrichsd’or L13%bz | Impercials p. PF.4G6bz Gold-Kronen .9 10brz Fremd, Baokn./994/, bz Louisd’or ..…. 112tbz G | do. einlösb. Ducaten.…....— Leipziger . . /99Zbz Sovereigns.….6 24%bz G| Fremde kleine| Napoleonsd’or 5 124bz O) Oest. Bankn. .|31bsz Imperials 175 G |Russ. Bankn. S01bs l 1256 Silber in Barren u. Sort. p. Pfg. fein Hankpr.: l 29 Thle. 234 Sgr. Linsfuss der Preuss. Bank für Weehsei 4 pCt.,

L) pad C pmk

ee i | l

| L Li FSTLSI EStLI

pad C N pri C) C ume

jad. Ds dos

20 p

4

M 16> 1> E U d U b d> Ho 1b 1 V> O > e M

N An

i f > N

bady Di E [A

e

-

SIT11LTEL]

Us Ta

o

1 Fs

>

(7) e) Qr e t E >> S E E M CÍa Ie IPE Es CTS F C I CAC M XOS his: Isi GIT Il Mie IAA Ff IEIn dodo p

Q p D S R >

en L

=

T e tbe d

O20 \=

b v E

N e pn jm J bem

E

do. do. 104bz

für Lombard 5 pCt

Redaction und Rendantur: Schwieger.

Berlin, Dru> und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdru>erei

(R. v. Deer). Folgen drei Veilagen

Regimenter 180; d) bei dem Garde- äger- sowie dem Garde-SchÜzen-

Ne erven zur Wiedererreichung des vollen Etats erforderli< sind; | Zeugnisse ) bei jeder Fuß-Batterie 35; bei jeder reitenden Batterie 28; rund höhere Privat-Lehranstalten.

| 1481 Erste Beilage zum Königlich Preußischen Staats- Anzeiger. M S4. Sonnabend den 10. April 1869.

—————

Kriegs: Ministerium. Dienstzeit, sowie im Herbst dieses und im Frühjahr des nächsten

Allerhöchste Kabinets-Ordre vom 5. März 1869 he, | Jahres je 78 Mann zu ‘halbjähriger Ausbildun

treffend den Rang und die Uniform der Marine-Verwalter. ‘cs B, Oefonomie-Handwerker. a n Berta besimme 39: Den MarineiKerneliern, | ders Le emliden Buppenthien na) der feeibnittlihen Be und. in Bezug auf die Klassifitation zu den Unteren Marine: me | Für ven Fall/ daß f rüh ae o opentbeile e litär-) Beamten ohne bestimmten militärischen Rang gehören, ist éoevan (l fikation der vorstehenden Zahlen als * esotderlico. hereidftellee der Rang der ¿Decoffiziere beizulegen. Die Uniform der Marine- Ds ile Ic das Kriegs-Ministerium, hierzu die Genehmi- jeigen silber- und blaudurchwirkten Pooteets das peieider statt des 4) Von jeder Escadron der j js durchwirkte zu tragen -haben tr de die l er- und {warz- | yon jeder ¿Fußbatterie 2 eb reg rgen pivalleríe sind 3 Gemeine und Aufshläge auf den Aermeln des Fracks bes bätte SIRl bis 1. April f. J. zu beurlauben und dic St llen dei io E Kragen auf Fra>, Ueberro>, Jacke und Ueber iebt AOeT lassen. 5) Ueber "den Zeitpunkt für die Einstell 1 B L aier 20 Le dae A dem A U in Fortfall fommt “und in Stb dieses uten Rae A Mix weitere Mittheilung vor. e Jm telle desselben Tuch von der Farbe der resy. i j i res 1nd dle beiden ält Ä è

Berlin, den 5. März 1869. sp. Bekleidungsstücke tritt. | zum Landsturn überzuführen ces ibrer as ‘Diensiverpigeene

(gez.) Wilhelm, zu entheben. E Das Kriegs-Ministerium a hiernach das Weitere zu veranlassen.

An das Marine-Ministerium. Mee, F Mon, Berlin, den 1. April 186

Vorstehende Allerhöchste Kabinets-Ordre wird bier 3fent- (gez.) Wil lichen Kenntniß gebracht. Ir Jr M 2 B tis V. R Berlin, den < April 1869. An Pei Kriegs-Ministerium. e

| er Kriegs- und Marine-Minister. ie vorstehende Allerhöchste Kabinets - Ordre w i

von Roon. dem Bemerken zur Kenntniß der Armee gtbracdt) dat, Ge Í / : Bedarfs - Nachweisungen, sowie die Uebersichten na Schema 2 der Allerhöchste Kabinets-Ordre vom 25. März 1869 | Militär - Ersaß - Tnstruktion für den Norddeutschen Bund nunmehr betreffend die definitive Unterstellung der Artillerie-Brigaden unter die | möglich bald einzureichen sind. Jm Speziellen bestimmt das Artillerie-Jnspektionen. Kriegs-Ministerium Folgendes: 1) Mit der bevorstehenden Rekruten- Auf den Mir gehaltenen Vortrag bestimme J< in Verfolg Einstellung muß der regelmäßige Ersaß-Turnus wiederhergestellt sein, Meiner Ordre vom 23. Dezember 1867 nunmehr die nachstehende de- | daß bei der Garde-Infanterie/, den Jägern, Pionieren und der rei- finitive Unlerstellung der Artillerie - Brigaden unter die Ärtillerie- | enden Artillerie mit dem künftigen Jadre die Zahl der zur Disposition Inspektionen. zu beurlaubenden Mannschaften auf das vorgeschriebene Maß zurü>- Es gehören fortan: a) zur 1. (bisher 3.) Artillerie - Jnspektion zu | geführt ist. Bei den Truppentheilen der Linien - Jnfanterie, der Fuß- Posen, die 1, 5. und 6. Artillerie-Brigade; b) zur 2 Artillerie - Jn- | und Festungs-Artillerie liegt es in der Absicht, für die Folge alljähr- spettton zu Verlin, die Garde-, 2. und 3. Artillerie - Brigade; e) Jur | li die gleihe Rekrutenzahl, wie in vorstehender Allerhöchster Ordre 3. (bisher 1.) Artillerie-Jnspektion zu Hannover, die 4,, 9. und 10. Ar- | Unter 3. bestimmt worden, einzustellen. 2) Sollte rü>sichtlih ein tillerie-Brigade; d) zur 4, Artillerie-Jnspektion zu Coblenz, die 7, 8 zelner Truppentheile cine Modifikation der Refrutenzahl erfor- und Ql ep eZDrigade j tian R “Sant i den r elA in den vorberegten regel-

as Kriegs-Ministerium hat hiernach das Weitere napigen Fraß - Zurnus zu ermöglichen, so wird der Einrei Berlin, den 25. März 1869, Y du veranlassen. etwaiger Anträge gleichzeitig mit den Ersaßbedarfs ‘Rabe na (gez.) Wilhelm. entgegengeschen. 3) Seitens der Kavallerie - Regimenter ist dahin zu / 9 (ggez) v. Roon. wirken, daß die Freiwilligen sih mögli zahlrei zu einer vierjähri- An das Kriegs-Ministerium. gen afkliven Dienstzeit verpflichten. Es wird deshalb den Truppen- Borstehende Allerhöchste Kabinets-Ordre wird mit dem Bemerken | eilen anempfohlen, bei Annahme der Freiwilligen leßtere in ent- zur Kenntniß der Armee gebracht , daß der bezügliche Ressort- und sprechender Weise auf die Vortheile aufmerksam zu machen, welche Garnisonwehsel mit dem 10. dieses Monats eintritt. ihnen aus der Uebernahme der qu. Verpflichtung erwachsen. 4) Vor- . Berlin, den 1. April 1869. aussi<tli< wird die Einstellun der Rekruten bei den Garde-Truppen Kriegs - Ministerium. zu Fuß, der gesammten Kavallerie und reitenden Artillerie, sowie den v. Roon. Train-Bataillonen an den für das vergangene Jahr festgescßten Ter- i minen, bei den Linien-Truppen zu Fuß jedo< früher als im Vorjahre Allerhöchste Kabinets-Ordre vom 1. April 1869 betreffend stattfinden. 5) Gelernte Jäger, sowie 3- und 4jährig Freiwillige aller die Entlassung der Reserven pro 1869, die Einstellung der Rekruten | Waffen dürfen von den Truppentheilen s{<on vor dem Haupteinstel- pro 1869/70 und den Uebertritt der beiden ältesten Jahrgänge der lung8termin der Rekruten, und zwar vom 1. Oktober dieses Jahres

Landwehr zum Landsturm im Herbst dieses Jahres. an, A e rbR egung Aptil 1869 werden. . , l . Ti - Auf Grund. des Bundesgeseßes, betreffend die Verpflichtung zum Kriegs - Ministerium.

Kriegsdienste, vom 9. November 1867, bestimme Ich hierdurch Folgendes : E 1) Die Fasiung der E Inge Statt Bri den- Y: Foo. enigen Lruppentheilen, welche an den Herbstübungen Theil nehmen g ; am ersten, spätestens zweiten Tage nah Beendigung S Tbat resp. Allerhöchste Kabinets-Ordre vom 1. April 1869 betreffend dem Wiedereintreffen in den Garnisonen, bei der Gestungs-Artillerie das Ueberweisungsverfahren in Betreff der aus einem Landwehr- am ersten, spätestens zweiten Tage nah Beendigung der Schießübun- Bataillonsbezirk in einen anderen verziehenden Reserve-Aerzte. gen resp. ‘dem Wiedereintreffen in den Garnisonen, bei den Train- Jh bestimme hierdur, daß Reserve-Aerzte y welche aus einem

ataillonen (hinsichtli< der Mannschaften der Train-Stämme), den | Landwehr-Bataillonsbezirk in einen anderen verziehen, analog den für Landwehr-Bezirkskommandos 2c. zu einem von den General-Kom- | Reserve-Offiziere gegebenen Bestimmungen, von dem Landwehr-Bezirks- mandos zu: bestimmenden Termine. Die zur halbjährigen Ausbildung kommando des früheren an das des neuen Aufenthaltsortes zu Über- engestellten Train-Mannschaften sind gegen den 1. November dieses, | Weisen sind und, nah erfolgter Ueberweisung, zu den Reserve-Aerzten beziehungsweise den 1. Mai künftigen ees zu entlassen. 2) Zu den ad 1 | des neuen Bezirks übertreten, ohne daß es hierzu ferner Meiner Ge- ange genen arminen sind bei der Jnfanterie, den Jägern, der Artillerie, | nehmigung bedarf. Die bezügliche Festseßung des C. 24 der Verord. den Pionieren und den Train-Stämmen so ville Mannschaften zur | nung vom 20. Februar 1868 Über Organisation des Sanitäts-Corps Disposition der Truppentheile zu beurlauben, daß Rekruten in nah- | wird dem entsprechend modifizirt. seyen ee Sahl eingestellt l Ki Die Beurlaubung Berlin, den 1. April 1869.

)ekonomie-Handwerkern zur Disposition der Truppentheile er- (gez.) Wilhelm. folgt jedoch erst zum 15. Oftober d. J. 3) Bei den einzelnen Truppen- : I (S v. Ra theilen sind pro 1869/70 Rekruten einschließli< der auf den Etat | An das Kriegs-Ministerium. in Anrechnung kommenden Freiwilligen in folgender Zahl ein- Die vorstehende Allerhöchste Kabinets-Ordre wird hierdur< zur zustellen. : allgemeinen Kenntniß der Armee gebracht, um danach in den betref- A, Zum Dienst mit der Waffe. fenden Fällen zu verfahren.

a) Bei jedem Bataillon der älteren Garde-Infanterie-Regimenter 220 ; Berlin, den 7. April 1869. b) bei jedem Bataillon der im Jahre 1860 formirten 4 Garde-Jn- Kriegs-Ministerium. fanterie-Regimenter 170; e) bei jedem Bataillon der Linien-Tnfanterie- Im Auftrage: v. Podbielski.

Bataillon 140—160; bei jedem Linien-Jäger-Bataillon 120—140; | Verfügung vom 28. M ärz 1869 i isori €) bei den Kavallerie-Regimentern so viele; als na< Entlassung der haven pi Pg Berechtigung zur Ausstellung gültiger ‘Qualififatictte ür den einjährig freiwilligen Militärdienst än na<hbenannte

bei jeder Festun s-Artillerie-Compagnie 28; g) bei jedem Pionier Im Einverstä i ( 1 till : : ; er- rständniß mit Bataillon 160; F bei jedem Train-Bataillon eine dur< die Train- {- werden die Prüfungs-Kormmissiener ti inte Retse Bct

Inspektion zu bezeichnende“ Zahl von Mannschaften zu dreijähriger | angewiesen, die von nachbenannten Privat - Lehranstalten, - nämli :

186