1869 / 85 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1508

Telegraphische Witterungsberiehte v. 11. April. 12. April, St. Bar. |Abw Temp. Abw' : emeine S. | Bar. |Abw Temp |Abw/ : nens Ms Ort |PL|v.M| R. \.M/ Wind. aa g Ort. P M R M Wind. | iam h 6 [Memel 337,0|+0,2| 4,3|+2,7|SSW., stark. |bedeckt, Regen. 6 Memel . « « « /338,1|+1,4| 2,5|+0,9|NW., mässìg. |[trübe. W T Königsberg 336,9 +0,6| 4,6/+1,5|SW., stark. bedeckt. T Königsberg 338,5 +22 2,8|—0 3 NW., stark. bezogen. 6 Danzig ae 337,3 +0,4 9,0 +2,2/8., schwach. bedeckt, Regen. 6 Danzig... 339,2 +2,3 357 +0,9'NW., schwach. bezogen, Re 7 (Cönin «327,0 11,9) 5,8 42,5 NW., schwach bedeckt, nebl. | T Cöslin -.... 349,4/+3,7 4,7|+1,4NW. müßig. |[bedece Regen, 6 Stettin... (338,0 +1,5 6,6 +3,2/W., mässig. wolkig. 6 Stettin .…. 340,2 +3,71) 4,8 +1,4WN W., schw. |bedeckt. » Putbus .../335,7/+0,9) 5,7/+2,3/NW., stark. bezogen. !) » Putbus... ./337,8 +3,0| 9,6|+2,2/W., echwach. bedeckt. » Berlin [337,0 |+1,5 7,7/+3,9NW., mässig. ganz bedeckt » Berlin .…... 339,0|+3,5| 5,2|+1,4|SW., sehwaech. ganz heiter » Poken 335,7 +2,4 9,4|+2,2|W., mässig. bed., Nachts Reg, » |Posen ..... 337,7 +4,4/ 4,6|+1,4/W., schwach. [trübe j » Ratibor …. 330,8 /+1,9/ 3,2/+0,1/80., schwach. lheiter, » Ratibór .…./332,2/+3,3| 6,0|+2,9/N., mässig. bedeckt » Breslau ies 333,2 T 1,7 9,2/+1,6/80., schwach /bewölkt. » Breslau . « «(339,4 +3,9) 5,9|+2,3|W., mäselg. trübe. » [Tórgau . « 339,3 +1,8/ 7,2/+3,3/W., zieml. lebh. heiter. » Torgau .…..1337,3|+3,s| 4,9 +1,0NN W., schwach. heiter, etw, Neh y ¡Münster » « «(338,4 3,1 9,7 +2,0|SW., schwach. bedeckt, Neb, y [Münster e (009,91 74,2/ T,5 +3,8/0., schwach, heiter. / v Cöln E 338,2|+3,4 9,6/+4,3/SS0., schwach. heiter. v O vai 339,6 +4,2 9 9 +4,6/S0., schwach. [sebr heiter v [Trier UiG ee 332,7/+1,00 7,2/+2,8/NO0, schwach. vedeckt, neblig. » [Trier 334,2/+2,6 7,3 +2,9 N 0., schwach. lheiter nebli 7 Flensburg : 338,0| 4,4| |NW., schwach. trübe. ?) 4 Flensburg :(339,7| | 5,1 |SW., mässig, fast heiter P » |Brüssel 338,7| 9,5| |N0., sti |bewölkt. P 339,3 | 11.2| |080., schwach. |schön. » Ph fadar voni 339,3 [— 50/ $0,, schwach. bedeckt. » [Brüssel. .…. ./339,7/ | 11,7| SS0., schwach. |schön. Helsingfors |334,2| 1,2) |W., schwach bedeckt.) » Haparanda. 338,5 |— 8,6| |N., sehwach. heiter. » Petersburg. 336,9| |— 0,8| |80., müssig. bedeckt. » Helsingfors 336,2 |— 2,6| |NO0., schwach. fsheiter. » Stockholm . 335,1 —— 1,9) WNW,, scehwach. bedeckt.) » [Vetersburg. 332,8} |— L [N sehwach. bedeckt » Stiléinks ¿338,3 3,2/ |NNW.,, frisch. heiter.) ». Riga «..... /336,7| 0,5| |N0., z. stark. bedeckt. » |Gröningeu 339,7 4,7| |WSW,., schwach. sehr neblig. » Moskau 332,8 |— 1,7 |NO0., s. schwach. beiter. 9 y Helder C Lt 339,8 —— 9,6) |SW.,, s. schwach —— » [Stockholm . 339,8 —_— 1,3/ |NNO0,, mässig. |heiter. - Hernösand. 334,0 |— 1,0| N., schwach, bedeckt, Schnee. | » Skudesnüs . 339,4 3,4 |S80., schwach, |bedeckt.2) » |Christians, . /338,1| 1,9/ |NW,, z. stark. |bewölkt, gew. » Gröningen . 340,2 | 410,6| |S., still schön. » Helder ….. 340,1 1 D,7| |S., ». schwadk. bs ') Gestern Abend Regen. 2?) Gestern Nachm. und Nachts Regen. | * Hörnesand. [339,7 78 d |N0,, s. schwach. heiter, » /Christians. .|340,9/ |— 1,3| 0580., z. stark. halb bedeckt.

3) Nachts und heut Morgen Schnee. 4) Gestern Abend Wind SSW. schwacb, am 10. Max. + 1,6, Min. 3,2, Regen seit heute Morgen. s) Gewöhnlich, SSO. frisch.

1) Gestern starker Nebel. Max. + 6,7, Min. 3,1.

2) Gestern Abend Wind NN0.,, am 1, s) Rubig, NNW. schwach,

Deffentlicher Anzeiger.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

ee n dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Th. O Gehr zu Forst ist der Kaufmann Paul Högelheimer d defi- nitiven Verwalter der Masse betellt, Ee i Forst, den 7. April 1869. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

[1175] Aufforderung der Konkursgläubiger.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns G. A. Surkau in Gumbinnen werden alle diejenigen, welche an die Masse A iaN Aae Pa ger Waden oen , hierdurch aufgefor-

l 1YTE Anspruche, dieselben mögen bereits re<tshänaia \ei nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht U INO L E : _bis zum 1. Mai e. einschließ li< bei uns scriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst M eds L S RiRE der N örist angemel- ‘derungen, so wie na efinden zur iti- ven Verwaltun spersonals ? S O vor ‘bei: Kölnmilisar, Herr, Gre e009 40 Uhr; ar, Herrn Gerichts - Rath Pohl, zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird ceignetenfalls mi s handlung über den Akkord verfahren werden. M N Zugleich ist noch eine zweite Frist zur Anmeldung festgeseßt; und A A E Ie i balb erbe s / rufung aller innerhalb derselben ersten Frist angemeldeten R Ei en S inie n auf den 109: Juli c., ormittags 10 Uhr, vor dem genannten Kommissar anberaumt; zum Erscheinen in diesem ermin werden die Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen T ps E n dis ce werden. er jeine Anméldung schriftli< einreicht i i - s a (ns Zulagen R M e D éder auvbiger, welcher niht in unserm Amtsbezirke sei Wohnfiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Fordetund U hiesigen Orte wohnhaften oder zuk Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- Le Sloitie, 4 a nat fehlt, werden die Rechts- ulini un assenstei Jaquet als Sachwalter vorgeschlagen. Liese und Re@ésaniwalt Gumbinnen, den 31. März 1869. Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

R P L T T "M

1282] Konkurseröffnung. öniglihes Kreisgericht zu Osterode. Erste Abtheilung, Ueber das Bermg pril 1869, Vormittags 10 Uhr. c F ist der gemeine Konkurs crôfnei R T. F. Eggert zu Osterode

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Rechtsanwalt

Alscher bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschu tfac- L T dem i d shuldners werden aufgc : auf den 26. April c., Vormittags 11 Uhr in unserm Gerichtslokal, Terminszimmer Nr 1, v dem Kom- missar, Herrn Kreisrichter Meißen, anberaumten Termin ihre Erklärun- gen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben 1 nichts an den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der

Gegenstände j i is zum 1. Mai e. eins<ließli dem Gericht oder dem Verwalter der Mane Ae ia machen und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Konkursmasse SlZubiite ved Weine e Net mit O gleichberechtigte SLâu emeins{Guldners haben von den int i - A pn racht n tis zu machen: N O 5 Zuglei erden alle Diejenigen, welhe an die Ma ° line. Birr E MAUBiNRE Ia E l hierdur< D a j he j even mogen dereits remtshängia sei i mit dem dafür eg naten, Vorrect N, D , __ 0t8 zum 1. Juni e. eins<ließli bei uns schriftli< oder zu Protokoll aiiznieldén und demnächst zur S ocan, 2A vie aco Beterdalh T gedachten Frist angemeldeten e na e é iti valtungöpersonals nden zur Bestellung des definitiven Ver- { auf den 7. Juni c., Vormittags 11 Uhr in unserm Gerichtslokal; Terminszin ' Y Kommis: u erscheine n ( zimmer Nr, 1, vor dem genannten er jeine Anmeldung s<hriftli< einrei<t, bat ei i - selben und ihrer Anlagen beizu 7 <t, hat eine Abschrift der ver Giaubiger , welcher nicht in unserem Amtsbezir Wohnsiß hat; muß bei der Anmeldung seiner Forderung ie Di hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten L und zu den Akten anzeigen. Den- Jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt , werden die Rechts- anwalte Schulze und Lange zu Sachwaltern vorgeschlagen.

[1272] Zu dem Konkurse über das Vermögen des Kaufman -

sohn zu Osterode hat der Kaufmann 0. W. Relio in Biidaes

nachträglich eine Wechselforderung von 46 Thlr. 28 Sgr. ohne Vor-

zugdrecht angemeldet. Der Termin zur Prüfung dieser Forderung ist

/ auf den 22. April e., Vormittags 11 Uhr;

in unserm Gerichtslokal, Terminzimmer Nr. 1,* vor dem unterzeich-

I A 2 D C E A I M 5

neten Kommissar anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre- derungen angemeldet haben, in Kenntni ese i 4 S REEgE- Osterode, den 5. April 1869. l: SERE MEDANI Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Meißten.

sprüche anzugeben und die diese begründenden

1509

[1280] Aufforderung der Konkursgläubiger nah Festseßung einer zweiten Anmeldungsfrist. In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Louis acody zu Colberg is zur Anmeldung der Forderungen der Konkurs-

iger noch eine zweite Frist E bis zum 30. April er. eins<ließli<

festgeseßt worden. i |

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche no< nicht angemeldet

werden gusgesorvert 1 dieselben, sie mögen bereits re<tshängig

r nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem ge- bei uns \riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der eit vom 26. Februar d. J. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist

auf den 5. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 4, vor dem Kommissar Herrn Kreisrichter Behmer anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung schriftli< einrei<ht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger , welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, fit bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orté wohnhaften oder M Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten Lags Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- anwalte Herr Justiz-Rath Götsh, Herr Justiz-Rath Leopold und Herr Rechtsanwalt Plato hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Colberg, den 6. April 1869. __ Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[1279] Bekanntmachung. ] In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Louis Jacoby zu Colberg ist der Herr Justiz-Aktuar Kahle zu Colberg zum definitiven Verwalter der Masse bestellt worden.

Colberg, den 7. April 1869. : Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

[1284] Bekanntmachung. In dem Konkurse über das Vermögen des Schneidermeisters Friedrih Claus hier i} der Le Aktuarius Schulz hier zum defini- tiven Verwalter der Masse bestellt worden. Colberg, den 8. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1283] Delta rau ng

Jn der Jsidor Abrahamschen Konkurssache werden alle Konkurs- gläubiger, deren Anmeldung noch nicht eingegangen ist, aufgefordert, ihre Ansprüche bis i zum 30. April er. eins<ließli< anzumelden. Zugleich werden sämmtliche Gläubiger aufgefordert, zur

rüfung der neu angemeldeten Ansprüche auf PUY den 3. Mai er. Vormittags 8; Uhr,

hayen sein ode dachten Tage

vor dem Kommissar in unserm Terminszimmer Nr. I. zu erscheinen.

Schlawe, 8. April 1869. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

[1286] E O:LTTall ad u; n:4

Tm- Konkurse der Gläubiger des Kaufmanns Peter Nicolaus

Offermann (Firma P. N. Offermann) zur Grift, welcher am heutigen

Tage auf die am 10. d. M. erfolgte Anzeige von der Vermögens-

unzulänglichkeit eröffnet ist, steht Professionstermin am Donnerstage, den 29. April d. T, 10 Uhr Morgens,

an, in welchem Alle, welche an die Konkursmasse behufs ihrer Be-

friedigung Ansprüche machen , diese unter dem Rechtsnachtheile des

Ausschlusses anzumelden, sowie die etwaigen Vorzugsrechte ihrer An- rkfunden vorzulegen

aben. , Zum einstweiligen Kurator is der Kaufmann Grönwold zu Cadenberge ausersehen , und sollen im Professionstermine die Er- klärungen der Gläubiger über die Person des definitiven Kurators entgegengenommen werden. , Neubaus a. d. Oste, den 20. März 1869. Königliches Ämtsgericht.

E Edirtalladunl. a die geseßlichen Erben des dahier am 19. August v. J. _ver- storbenen Lieutenants: i | Stephan von Willkonski von Grabonog bei Gostyn dessen Erbschaft ausgeschlagen haben und der Staat erklärt hat, daß er dieselbe nur unter der Recht8wohlthat des Inventars antreten Wolle, so werden etwaige Gläubiger dieses Nachlasses geladen : biszum 11. Mai d. J8.7..: i Vormittags 9- Uhr, Contumacirzeit, i cout ihre Forderungen so gewiß anzumelden, als sie sonst bei Auf- stelung des Jnventars unberüd>sichtigt bleiben. Marburg, am 7. April 1869. Königliches Amtsgericht. gez. Kehr.

[1277] Oeffentliche Bekanntmachung.

In dem am 2. Oktober 1868 publizirten Testamente der am 17. Mai 1868 zu Cranzin verstorbenen Ehefrau des Altsißers Homuth Christine Louise, geb. Krenzke, vom 4. Mai 1868 is der dem Aufent- halte nah unbekannten verehelichten Eigenthümer Schröder, Ernestine, ges Röhl, ein Legat von QJweihundert Thalern ausgeseßt, was hier-

ur< zu deren Kenntniß ohe racht wird.

Arnswalde, den 6. April 1869. i Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Abtheilung I.

[1278]

: gegen.

In der Kaufmann und Gutsbesißer David'schen Subhastations-

sache des im Hypothekenbuche von Hoherlchme Vol. I. Nr. 1 Fol. 1 verzeihneten Grundstü>s wird der auf den 17. April 1869 an- beraumte Bietungstermin hiermit aufgehoben.

Königs-Wusterhauscn, den 9. April 1869. Königliche Kreisgerichts-Kommiission.

[1288] Geschehen Amtsgericht Celle, Abtheilung I., am 3. April 1869, Gegenwärtig :

Amtsrichter Dr. Leschen,

Kanzlei-Rath la Rose. i Auf den Antrag der Erben weiland hiesigen Schlachtermeisters

Georg Heinrich Wilhelm Klingebeil war 2c.

# # Gerichtsseitig -ist darauf folgender Aus\{lußbesheid verkündet : Auf den Antrag der Erben weiland hiesigen Schlachter- meisters Georg Heinri<h Wilhelm Klingebeil werden Alle, denen dingliche Rechte an dem zum Klingebeilshen Nachlasse gehörigen, an hiesiger Schuhstraße zwischen den Kor>schen und Gewekeschen Häusern belegenen, sub Nr. 208 fkatastrirten Bürgerhause mit Zubehör zustehen und“ welche solche bislang nicht angemeldet haben, derselben, dem in der Ediktalladung vom 6. März d. J. angedroheten Präjudize gemäß, im Ver- hältnisse zu dem neuen Erwerber verlustig erkannt. Zur Beglaubigung H. Leschen, Dr, A. D. la Rose, Kanzlei-Rath. Zur Beglaubigung des Auszugs. (L. S.) A. D. la Rose, Kanzlei-Rath. Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts Celle.

TUPD B R D

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Nußholzverkauf. Donnerstag, den 22. April d. J, von Vormittags 9 Uhr ab, sollen in Gramzow im Gasthofe zum Löwen aus dem Königlichen Forstreviere Gramzow und zwar: I Aus dem Schußbezirke Melzow. 82 Stück Eichen-Nuzenden mit 4961 Kbf., % Klafter Eichen-Nußholz, 83 Stü>k Buchen-Nuzenden mit 4187 Kbf., 114 Klafter Buchen-Nußholz (3 Fuß lang), 157 Klafter Buchen-Felgen- holz, 2 Stück Birken-Nußenden mit 30 Kbf., 16 Stü> Birken-Stangen I. Klasse, 4 Stück Birken-Stangen Il. Klasse (Leiterbäume), 15 Stü Espen-Nußenden mit 229 Kbf., 4Stü> Linden-Nupenden mit 94 Kbf. IL aus dem Schußbezirk Dreie>see. 21 Stü> Birken-Nuzenden mit 323 Kbf., 5 Stück Espen-Nupenden mit 114 Kbf., 84 Stü Kie- fern-Bauholz mit 2126 Kbf.j 45 Stü>k Stangen I. Klasse öffentlich meistbietend versteigert werden. Forsthaus Gramzow, den 8, April

1869. Der Königliche Oberförster Hertel.

[1290] « HwolPDL erkauf. : Am 27. April d. J.; Vorm. von 10 Uhr ab, sollen in der Brauerei zu Rothenburg a./O. aus der Fürstlich hohenzollern - hechin- genschen Bezirks-Forstverwaltung Neu - Nettkau folgende Hölzer meist- bietend verkauft werden : : i j I. Vom Reviere Seifersholz. 100 Klftr. kiefernes Scheitholz, 200 ‘» » - Astholz I. Kl. IL Vom Reviere Seedorf. 8 Klftr. kiefernes Scheitholz, 70» » Astholz I. Kl. J C A IGE, Plothow. 220 r. fiefernes eitho 1 ; 100 Î ser Ä fol P RL.( 5 Meile von der Oder. 130 » elsenes Scheitholz, O. 9 » Astholz I. Kl. 3 » birkenes Scheit- u. Astholz I, Kl. IV. Vom Reviere Poln. Nettkow, # Meile von der Oder. 60 Klftr. kiefernes Scheitholzj 100 S » Astholz 1. Kl., 30 » elsenes Scheitholz, : 10 » rüsternes u. eichenes Scheit- und Astholz 1. Kl. V. Vom Reviere Fährwald, ; Meile von der Oder. 9 Klfir. birkenes Scheit- u. Astholz T. Kl. VI. Vom Reviere Deutsh-Nettkow, { Meile von der Oder. 115 Klftr. kiefernes Scheitholz, 70 L » Astholz E N ; Bis zur Höhe von 50 Thlr. sind die Kaufgelder sofort im Ter-

mine zu entrichten. i Bei Käufen über 50 Thlr. is 7 der Kaufsumme als Angeld zu

ahlen. Us Die näheren Bedingungen werden im Termine bekannt gemacht

werden. Neu-Nettkau bei Rothenburg a./O., den 10. April 1869. Der Bezirksförster.

[1291] Bekanntmachung. Zu dem Bau der Nibengebäude des Gefän See sollen 250 Mille Verblendsteine im Wege

‘liefert werden. E i N i ndem wir auf die in unserer Registratur zur Einficht ausliegen-

den Lieferungsbedingungen Bezug nehmen, sehen wir der Einreihung der Submissionen bis zum 17. d. M., Mittags 12 Uhr, ent-

Königliche Ministerial-Baukommission.

nisses am Plößen- er Submission ge-

ehlemann. Giersberg.