1869 / 85 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

281] Bekanntmachung. i j

Am 23. d. M., Mittags 12 Uhr, soll die Erdarbeit, so wie

die Herstellung des Ne exfl. Lee terau zum Bau

einer Kaserne für 300 Mann im Wege der Submission verdungen werden.

Unternehmer werden aufgefordert, ihre desfallsige Offerte, welche

mit der Aufschrift: | O »Submission auf Herstellung eines Pfahlrostes für eine

Kaserne« versehen sein muß, versiegelt und portofrei bis zu der oben angege- benen Zeit an die unterzeichnete Kommission einzusenden.

Die im Kommissionsbureau zur Einsicht aus8gelegten Bedingungen werden auf Verlangen auch durch die Post zugesendet. -

Heppens, den 9. April 1869.

Die Hafenbau-Kommission für das Jadegebiet. Boe

Thüringische Eisenbahn. ie Lieferung von drei Stück gekuppelten Personenzugs-Lokomo-

tiven soll im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden.

Die Offerten sind mit der Aufschrift: »Offerte auf Lieferung von Lokomotiven« versehen, bis zum Submissionstermiue den 5. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, versiegelt und portofrei an uns einzureichen, in welchem dieselben in Gegenwart der etwa erschie- nenen Submittenten eröffnet werden sollen. Später eingehende Offer- ten bleiben unberüctsichtigt. i

Die Lieferungsbedingungen nebst Zeichnungen werden auf porto- freie Requifition von unserem Ober-Maschinenmeister hier unentgelt- lih abgegeben.

Erfurt, den 8. April 1869. i Die Direktion der Thüringischen Eisenbahngesellschaft.

DEKOBRESEN

Verloosung, Amortisation, f in on u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[1162] Bekanntmachung der Pommerschen Hypotheken-Aktienbank.

Vir machen hierdur< bekannt, daß die unkündbaren Hypotheken- briefe der Pommerschen Hypotheken-Aftienbank vom Jahre 1869 ab alljährlih mit 2 pro Cent von der am Schlusse jeden Jahres emit- tirten Summe und zwar im März jeden Jahres ausgeloost und die ausgeloosten Briefe vom 1. Juli jeden Jahres al pari eingelöst wer- den. Für das laufende Jahr erfolgt ausnahmsweise die Ausloosung am 1. Juni und die Einlösung am 1. Oktober d. J. Außerdem gewährt die Bank jedem Jnhaber der ausgeloosten Briefe bei deren Einlösung einen Zuschlag von 20 pCt. des Nennwerthes, so daß

ein Hypothekenbrief von 1000 Thlr. mit N Thlr., » »

» » 00 » » » 200» y. 240 » » » e 100 » 20! » » 50 » » 60 »

» eingelöst wird. i Die Ausloosung geschicht dur< das Kuratorium öffentlih in Gegenwart eines Notars; die Einlösung der Hypothekenbriefe erfolgt: in Berlin bei den Herren Jo S r er Cohn und . C 0./ in Frankfurt a. M. bei den O e 2 warzs<ild und A. erzbac</, Danzig beiden Herren Baum & Liepmann, Nordhausen bei Herrn S. Frenkel, » Gotha bei Herrn Stephan Lenheim,/, » Bromberg bei den Herren Gebrüder Friedländer, » Hildesheim, bei Herrn Theodor Schacht, » Stolp bei Herrn A. Heymann, und in Cöslin bei der Hauptkasse. U Frankfurt a. M. erfolgt die Einlösung im Guldenfuße zu 105, öslin, den 30. März 1869. Das Kuratorium der Pommerschen Hypotheken-Aktienbank. In Vertretung : v. Massow.

L. Wilhelmsbahn.

it Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 22. vorigen

Monats, die Verloosung der in diesem Jahre statutenmäßig zu amor- tisirenden Prioritätsobligationen der Wilhelmsbahn betreffend, bringen wir nachträglich zur öffentliden Kenntniß, daß in dem am 23. dieses Monats stattfindenden diesfälligen Termine von den Prioritäts- obligationen I1V. Emission nicht, wie angezeigt:

3 Stü à 500 Thlr.

T %

&

2 O uURD 6.» A0

sondern: 5 Stück à 500 Thlr. S » A200 » Uno

» mden alé Btei

und außerdem, als Ergänzung für das Jahr 1868, no 5 Stü> à 500 Thlr. und E e 4 » à 200 Thlr.

werden ausgeloost werden. Ratibor, den 5, April 1869. Königliche Direktion der Wilhelmsbahn.

[1300] Ausfertigung von Obligationen der Schlesischen _ Provinzial-Hilfskafse. __ Nach Vorschrift des Regulativs vom 18. Juni 1866, betreffend die Emission verzinslicher Obligationen durch die Schlesische Provinzial- Hilfsfasse (Ges. Samml. 1866. S. 405. $. 2) machen wir hierdurch

1510

bekannt, daß an solchen Obligationen bisher überhaupt ausgefertigt worden sind : Ser. I. à 1000 Thlr. unter Nummer 1 bis 134 Einhundert vier und dreißig Stück über wam 134,000 Thlr, Ser. II. à 500 Thlr. unter Nummer 1 bis 266 Qweihundert se<s und se<8zig Stück über zus. 133,000 » Ser. IIL à 100 Thlr. unter Nummer 1 bis 1330 Eintausend dreihundert dreißig Stück über zus. 133,000 »

Sa. Sum. 400,000 Thlr. Breslau, am 8. April 1869. Direktion der Schlesischen Provinzial-Hilfskasse.

[1134] Cottbus-Großenhainer Eisenbahngesellschaft. Bekanntmachung; die dritte Einzahlung auf die Prioritäts-Stamm- und Stammaktien betreffend.

Auf Grund des $. 15 unseres Gesellschaftsstatuts wird hiermit ees E der zu emittirenden Prioritäts-Stamm- und Stamm- aftien die :

dritte Einzahlung in Höhe von 10 pCt. i des Nominalbetrages dergestalt ausgeschrieben, daß auf jede Prioritäts- Stammaktie im Nominalbetrage von 200 Thlr. Zwanzig Thaler, i und auf jede Stammaktie q N E 0 von 100 Thlr. cyn alcr/ jedoch unter Abzug der vom 1. Januar c. bis 30. April c. mit 5 pCi, p. a, zu gewährenden Zinsen des ersten und zweiten Einzahlungs- betrages in der Zeit vom s 15. April bis 15, Mai 1869 eins<ließli>< bei unserer Hauptkasse zu Cottbus oder bei einer der nachstehend ver- zeichneten übrigen Einzahlungsstellen zu leisten sind.

Vollzahlungen können jeder Zeit sowohl bei unserer Hauptkasse, als auch bei den übrigen Einzahlungsstellen bewirkt werden.

Cottbus, den 16. März 1869. i

Der Vorstand. Dr. 3. v. Lingenthal. Dr, E. Rosenberg. Einzahlungsstellen :

Hauptkasse zu Cottbus,

Ortrand: bei Herrn Bürgermeister Wölfer/,

Ruhland: bei Herrn Stadtkämmerer Stumpf,

Senftenberg: bei Herrn Stadtkämmerer Schmidt,

Drebkau: bei Herrn Bürgermeister Otto,

Großenhain: Bahnhofskasse der Großenhain-Pristewißer Eisenbahn,

Leipzig: Hauptkasse der Leipzig-Dresdener Eisenbahncompagnie. A Rheinische Eisenbahn.

bereits vom 20. April c. ab bewirkt werden kann. Die Ausgabe er- folgt gegen Rüklieferung der mit Quittung versehenen Aktienverzeich-

nisse in Cöln bei der Effektenverwaltung der unterzeichneten Direktion, |

in Berlin bei dem Bankhause S. Bleichroeder und zwar an der- jenigen der beiden Stellen, bei welcher die Anmeldung und Einzah- lung der 40’ pCt. erfolgt ist.

Bis zum 5. Mai können die Jnterimsquittungen täglich in den Vormittagsstunden von 9—12 Uhr an beiden Stellen, von diesem Termine ab nur Donnerstags und Freitags zur angegebenen Zeit und A unserer Effektenverwaltung hierselbst in Empfang genommen werden.

Cöln, den 10. April 1869.

Die Direktion der Rheinischen Eisenbahn - Gesellschaft.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Die Kreisthierarzt-Stelle im Kreise Zell , mit welcher ein Gehal! von 100 Thalern jährlich verbunden is, wird dur< das freiwillige Ausscheiden des Kreisthierarztes Rödiger mit dem 1. k. Mts. erledigt werden. Gehörig qualifizirte Bewerber werden aufgefordert; sich unter Beifügung ihrer Qualifikationsatteste in 4 Wochen bei uns zu melden.

Coblenz, den 16. März 1869. /

Königliche Regierung, Abtheilung des Jnnern.

Eu onner Bergwerks- und Hüttenverein in Bonn. Die regelmäßige Generalversammlung der Aktionäre des Bonne! Bergwerks- und Hüttenvereins wird am Donnerstag, den 29. April d. J., Vormittags 115 Uhr im Ss des Verwaltungsrathes, Münsterplaß Nr. 278 zu Donn,

stattfinden. Tagesordnung: 1) Berichterstattung der Verwaltung, 2) Wahl der Rechnungsrevisoren pro 1869. : Indem wir unter Bezugnahme auf $. 31 des Statuts die Aktionäre hierdurch einladen, an dieser Versammlung Theil zu nehmen, bemerken wir, daß die Eintrittskarten am 28. d. M./, Vormitiags von 9 bis 12 und Nachmittags von 3 bis 6 Uhr, hierselbst in unserm obenbezeichneten Geschäftslokale in Empfang genommen werden können. Cementfabrik bei Bonn, den 10. April 1869. Der Verwaltungsrath,

ie Ausfertigung der Jnterimsquittungen Über die erste Anzah- | lung von 40 pCt. der neu zu emittirenden 20,000 Stück Stamm- | Aktien unserer Gesellschaft ist so weit gefördert, daß die Ausgabe der- | selben, statt wie ursprünglih in Aussicht genommen, vom 1. Mai, |

Si U U r S A O R I I O S L A E E N de G E R. L PEED R E A M L A Kre A A A

1511

nmer}\>< e pothefkfen-Aftienbank [1294] : j E Ö Niberedtigten Parren Aftionäre der Pommerschen Tarnowißer Akftiengesells<aft fir Bergbau potheken-Aftienbank werden hierdur< zur zweiten ordent- B Eisenhüttendbe vid des am 19. März 4 n Generalversammlung auf In Gemäßheit des Artikels 26 und folgen “it e Se E S onnerstag/ den 29. April er., Vormittags 10 Uhr, 1856 bestätigten Gesellschaftsstatuts, werden die E ne x im Saale des Herrn Heursen hier; Ius eingeladen. Ferelya zur demiNes S Sefiena mtsg Ô C M S Ce OTONUV N: en 13. Mai cer., i / 1) Geschäftsbericht der Hauptdirektion pr. 1868. hierselb| eingeladen. ; 9) Die Bilanz pr. 1868. : Tarnowiß, den 4. April 1869. j 3) Wahl dreier Mitglieder des Kuratoriums. Der Vorfißende des Verwaltungsrathe é 4) Abänderungsvorschläge zu den $$. 6, 7, 38 und 41 der Statu- Dre. Padiera. ten, und zwar: d C. 6 wegen Uebertragung der Aktien, D 7 T 7 wegen der weiteren Einzählungen auf das Grund- j fapita c) » $. 38 obrets des Modus bei der Einberufung zu außer- | [1295] B i l a ; j ordentlichen Generalversammlungen, der Tarnowißer Aktiengesell\<aft für Bergbau und d) » $. 41 wegen der De ptasiung über Anträge auf Aende- Eisenhüttenbetrieb ult. Dezember 1868. rungen der Stalulken. | : t I l L ilung des Erlasses der Königlichen Staatsregierung auf A S [Blut S 4e 9 Dea Srdentli@en Generalversammlung vom 6. April 1868 MAETO N 5 O M P efaßten Beschlüsse wegen Aenderung der $F. 23 und 24 der | 1) Grundstü>-Conto 18/507 |16| 3 Statuten. j 9 Gebäude- u. Bau-Conto ….…....-- 210,330 |12| 5 Wir machen hierbei auf $. 38 der Statuten aufmerksam, na | Maschinen-Conto i 122,724 |—|— welchem Vollmachten, Bestallungen 2c. spätestens zwei Tage vor | 4) Utensilien-Conto ….....---- 6,453|29| 3 der Generalversammlung der Hauptdirektion einzureichen sind. 5) Kalkstein - Gerechtsame-Conto 1,112126|— Cöslin, den 10. April 1869, i i 6) Betriebs-Conto : : Die Hauptdireklion. Sven E der Materia- L s rabau-Gesellshaft Neu-Essen zu Essen. lien und Produkte .….…..--- | ie Ed “O 10 Sergbau-Gesellschaft Neu Essen laden | 7) E D ilorin 10,875 |18/ 3 wir zu der / je Debitoren «eo... 9'3001— |— 7 Juni d. JT., Morgens 10 Udr/ Cautionen .………......--.--- Las / | E n 7 Schmid! At it d rgebenen P Bien E n ordentlichen Generalversammlung mit dem rge - i; L daß die Tages-Ordnung folgende Gegenstände umfaßt: a) ide S äftsberiht des Vorstandes. : ; 5 Be der Revifions-Kommission über die Bilanz pro 1868 und c G : h 31,800|28|— i i derselben. ; 3) Bebluknabime er die Höhe der pro 1868 zu vertheilenden Ueberschuß pro 7 P S e s ividende. eiben. / 4) Wahl der Revisions-Kommission zur Prüfung der Rechnung und b) vorgeschossenes Pachtgeld für L Bilanz pro 1869. 12 Jahre E S 60,507 |21|—} 71,898 |24 Essen) den 10. April 1889. 8) Abschlags-Dividenden-Conto 1} 11217|—|— Der Do 9) Cassa-Conto, Baarbestand (1, A 8,43216| 6 Bekanntmachung. 1. Mit dem 1. April d. J. is eine direkte Summa...-- 790/8501121 6 Expedition von Equipagen, Fahrzeugen, lebenden Thieren (aus\<[ließ- L K lih der Hunde) und Gütern 1) zwischen den Stationen: a) Sprottau Passiva. R und Waltersdorf der Nieders{lefischen Zweigbahn / b) Grottkau Und 1) Aktien-Kapital-Conto... ...------ j Neisse der Neisse-Brieger Bahn einerseits und Schneidemühl , Nakel, 2) Kreditoren-Conto: “n OO Bromberg, Thorn, Dirschau; Di Elbing, Königsberg und Jnster- Hypotheken-Anleihe.….....----- Ds n c burg der Vsibahn andererseits via Glogau-Kreuz resp. via Brieg- diverse Kreditoren .. .....----- j Kreuz, 2) zwischen den Stationen : a) Cöslin und Colberg der Ber- | 3) Dividenden-Conto: | lin-Stettiner Bahn einerseits und Frankfurt a. O., Cüstrin , Lands- unerhobene Dividende pro 1863 6|—!— berg, Friedeberg; Driesen, Filehne, Schönlanke, Schneidemühl Bialos- J L + 1864 G i - liwe, Osief, Nakel, Bromberg; Thocn, Terespol, Warlubien, zerwinsf, z L » 1866 106|—|— M Pelplin , Dirschau , Danzig Neufahrwasser ; Marienburg, Elbing, | 4 Rtserde-Fond-Conto.…. c se “1 11,820|— |-— Güldenboden, Braunsberg, Königsberg; Wehlau, Jnsterburg, Gum- 5 Gewinne und Verlust-Conto : binnen, Stallupönen , Eydtkuhnen der Ostbahn andererseits , sowie Gewinn -Uebertrag aus 9262|28| 4 b) Stralsund und Pasewalk der Berlin-Stettiner Bahn einerseits und Seis 0 I erner e 18,402|24| 8] 18,665123|— den unter 2a. genannten Ce C A Gas U H TUSSOTTST 6 istrin, andererseits v1a S - i : : E rüsihtlich der vorbezeichneten Gegenstände Gewinnvertheilung. i wischen der Station Stettin und mehreren Ostbahnstationen bereits | Von dem Reingewinn von 18,665 Thlr. gr. bestehende direkte Expedition ist auf die Stationen Güldenboden und erhalten: E A O Neufahrwasser der Ostbahn ausgedehnt worden. E O lin A 1 Det pem P r direkte Expedition L aa Ra Ag t 3) Die Aktionäre 4 pCt. Dividende, also von 4000 kfurt a. O. via vom 1. April d. J. ab aufgehört. E A) 16,000 |— |— de Hh N Mens ; j iti unter Anrechnung der bereits gezahlten L Bn De Aliande iden, n Oa : ie Er Ns Ratibor, Abschlagsdividende von 3 Thlrn. noch ande en : ) i t A E ‘Rybnik der Wilhelmsbahn einerseits und 4 Da A U M lie, tür x Jahr 2; pEt. von Schneidemühl, Nakel, Bromberg, Thorn Dirswou T in Kosel- | der Dividende kontraktlih 200 —|— ( i C if r L C E E nar ti S diu führung f omm n ür die (FraMiberenun 5) Zu Übertragen find E C NS Sa —SCEE E it nit für einzelne Artikel bejondere Der ° E ct eh L Laie a betheiligten Bahnen zur Anwendung. Tarnowiß, den 27. Februar N Saal S aibera, den 6. April 1869. Königliche Direktion der Ostbahn. Der Verwaltungsrath. [1303] Cottbus-Großenhainer Eisenbahngesellschaft. Abschluß am 31. Dezember 1868. : Ausgabe. Einnahme. : S al. j it8- r. | 417,410| | }| Baukosten eee ote tee e rar Thlr. 16,54 Ehaabiang 6G: 0 R ved 4 170/770 | }| Mobilien und Utensilien » 2,697) 3 | 9 d us der ‘Romiteverwaltung E 368| 1 6 insbar angelegte Gelder .….......--.--- » | 564,779) 9 | 6 B ee » R t n Q 4 232| 2 |_6 Sinsen eere te0r000 E | T 2 N ; Cassa baar.........-....- s f $. Tir. | 589,720| 27 | 6 Thir. | 589,720] 27 | 6

Durch Einzahlungen auf die pro Ja Cottbus, den 1. Februar 1869,

nuar 1869 ausgeschriebene 2te Rate sind inkl. Vollzahlungen 287/410 Thlr eingegangen, Ver Vorfiand