1869 / 87 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1546

¿nigli Kreisgericht, I. Abtheilung, zu Wesel. S ag O ist unter Nr. 285 die Firma H. ren ir den Kupfer- und Steindru>ereibesißer Kaufmann Heinrich a - wegn Wesel und Wesel als Ort der Niederlassung; zufolge Ver- fügung vom 9. April 1869, am 10. April 1869 eingetragen.

ê bote Konkurse, Subhastationen, Aufge f M Vorladungen u. dergl. E j des Gutsbefißers Theodor nkurse über das Vermögen de l Bare zu Relsiendorf bai der Kausmann Gustay Baue u Berin in sei i t als Testaments-Exe | l E ber pie dnr ante, Kaufmann Baue, Caroline, gêbornen A nachträglih eine Forderung von 476 Thlr. 23 Sgr. 6 Pf. angemeldet. Der Termin zur Bes E A L L Ubr, n 4. / ( ; in unserm Gericht8lofal, vor dem unterzeichneten Kommissar orr raumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemelde haben, in NUREE U wes E debnigliches Kreisgericht. I. Abtheilung. Der Kommissar des Konkurses. v. Kneben.

ung der Konkursgläubiger a C Ter zweiten Anmeldungsfrist. | In dem Konkurse über das Vermögen der Handelsgesellschaf Gebrüder Neumann hierselbst, ist lv oe der Forderungen i o eine zweite Fri O e N S 8, Mai 1869 eins<ließli< fesigeseht woe: i micht angemeldet i Ä r, welche ihre Ansprüche no< ni baben, “werden aufgefordert, dieselben, e aen di bis p icht, mit dem dafür verlang N bei uns ina Es zu R in in zur Prüfung aller : i; bis L Ablauf, bet De ist angemeldeten Forderungen ist auf den 22. Mai 1869, Vormittags 11 Uhr, ; in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 16, vor dem Kommissar, P e O ine Le (Manivibets Gab igee AUMINStOTT, Erscheinen in diesem Termine die a1 : aba i rung innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. v fer seine Anmeldung, Gri tlich einreiht, hat eine Abschrift der- | izufügen. j : E Cb Welker nicht in unserem Gericht8bezirke wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen D hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten B - wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzei s E jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die E anwalte Dr. Lazarus und Poppe zu Charlottenburg, Gerlach, Kursch und Stubenrauch zu Berlin zu Sachwaltern vorgeschlagen. Charlottenburg, den 10. April 1869. : Königliche Kreisgerichts-Deputation.

kanutmaMmunag. ; ca Konkurs über ‘das Vermögen des Tuchmachermeisters or Wilhelm Hefter zu Guben Ns Vertheilung der Masse beendet. 9. April 1869. , B der nigliches Kreisgericht. I. Abtheilung. n

Bekanntmachung. S er Konkurs über das Vermögen des Kaufmann Carl Friedrich

Grünwißfki hier Firma C. F. Grünwißki is dur< Akkord"

becndigt. ; 10. April 1869. i Elbing, V L E Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Bekanntmachung. A Lewin Posnansfkischen Konkurse ist der Kaufmann Theodor Simons hier zum E E bestellt. berg, den 9. Apri i: i Grad önigliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Beranntimamung j i Da über das Vermögen des Kaufmanns A. Moßner hier eröff- nete Sas E S pril Gas i en 10. : i P ie lide Arelbgceidi, T Abtbéilung.

Nothwendiger Verkauf. : 1B Oas der A Gráfin Clara von Sierstorpff , gebornen Gräfin Henkel von Donnersmark gehörige , im Landsberger Kreise belegene Rittergut Jahnsfelde mit einem Sechstheil von Zantoch, S n Hypothekenbuche von den Rittergütern Band XIII. pag. 97 L verzeichnet und auf 91,735 Thlr. 25 Sgr. 8 Pf. taxirt is , soll in dem auf /

en 2. September d. J., Vormittags 11 Uhr, vor en Kreisgerichts-Rath Eschner an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 7 oben , anberaumten Termine Schulden halber subhastirt wer- den. Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Bureau V. ein- lele Diejeni i thekenbuche en, wel<he wegen eines aus dem Hypotheken cilbi cesidélien M lanpeuns aus den Kaufgeldern Besriedigung suchen, werden aufgefordert, si< zur Vermeidung der Präklusion bis zum Termine bei uns zu melden.

Als Real-Juteressenten werden die fünf Kinder der Freifrau Frie- deri>e von Hoevel : i Diet a i Carl von Hoevel, geboren am 8. " b De lia Balduin Alexander von Hoevel, geboren am 12. Juni c) anes v. Zeuner, geborne von Hoevel, geboren am 25. März 1840, L ad L vel, geboren am 8. August / * E e Son Hoevel geblie am 5. Dezember 1852, U resp. deren Vormünder oder Rechtsnachfolger hierdur< öffentlich vor- geladen. ias. . W., den 19. Januar : Ora O Mlche Kreisgericht. T. Abtheilung.

fanntmahun g. : i ae zum ibi Verkauf der Grundstücke des Eigenthümers Ernst Friedrich Moriß Nr. 10 und Nr. 11a. zu Landsberger Holländer, am 24. Mai er., Vormittags 11 Uhr, hier an Gerichtsstelle anstehende Termin R g aufge d e 1869

. W., den 6. j i an T des Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Subhastations-Patent T ï dung Ediktalra U 40A a betreffend den Konkurs der Gläubiger des Färberei- besibis Sagen Ie zu Osterode, sollen auf den Antrag O qu diesem Konkurse bestellten M, s Heiliger hierselbst, die Zrigen Tmmobilien, E zur B E E E he, Ellenstnbiicale in der Stadt Osterode, Nr. 1 der Häuserliste, N n E gan fonomen Ferdinan a 2) n Fabrilgebäude, hinter dem Wohnhause an der Mauer belegen, in welchem si die e Br zur Färberei befindet, un 3) ein Garten von etwa 1 Morgen Größe, hinter dem Wohnhause s N ie in dem dazu a ; | 811 Ubr i den 26. Mai 1869, Vormittags 1 I vor Oa S e ebe Ne as meistbietend verkauft werden, wozu e E M e ee Zugleich werden alle diejenigen, M n E i, and, bilien Eigenthums-, Näher-, lehnrechtliche; Gnlac@e, Plank, und andere dingliche Rechte, insbesondere R le u data ante: berechtigungen zu haben vermeinen, Quer 7 A De E Div Mei: raumten Termine \o_ gewiß anzumelden, G Ne Teriaten gel denden im Verhältniß zu dem neuen Erwerber A o e Von der Verpflichtung zur Anmeldung werden el e äubi 8genommen, welche ihre dinglichen Ansprüche an en z Ct I ea Anion in dem Professionstermine am 28. April rden. . ï E ear Aus\<lußbescheid soll nur dur< Anschlag an hiesiger Gerichtstafel bekannt gemacht werden. Osterode, den 8.- April 1869. e Königlich Preußisches Amtsgericht 11.

[1322]

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Bekanntmachung, / An Auftrage der Königlichen Regierung bierselbst wird er eichnete Haupt-Amt in seinem Geschäftslokale die auf der L in Kostoer unst rale ven, S O E e Monta en 3. Mai cr., ags ! : mit Horbehalt des hs eren Zuschlages zum 1. Juli er. in Bo e Pen O A LD Thie BAae 009 1A GINMDVASEN GLGAEPAPieren i Thlr. baar ode bei A E ‘Sidauns ihres Gebotes niedergelegt haben, werden u Bieten zugelassen. Die P Real ungen sind von heute ab währen der Dienjtstunden in Q A A istraturx einzusehen. 5. ri ; E den Snigliches Haupt - Steuer - Amt.

BefkfanntmacMhung;/ O betreffend Verpachtung. Lu Das fiskalische Gastwirthschafts - Etablissement nebst Zubehör zu Stubbenkammer auf Jasmund, im Kreise Rügen, 35 M pon der Kreisstadt Bergen, 44 Meilen von Putbus entfernt, mit eine Areale von Z / orgen 131 (Rth. Gärten, A>er und Wiesen, \oll A Îuli x N E 7 E n ey O 11, Mai d. Js., Vormitta / : | i äude zu Stralsund meistbietend verpachtet werden. T “Ole Birtes bea fd vor der Theilnahme an der Sans über ein disponibles Vermögen von 16,500 Thlr. auszuweisen. f Die Pachtobjekte sind jeder Zeit in Augenschein zu nehmen u die Verpachtungs-Bedingungen vom 20sten d. Mts. ab, mit Aus n der Sonn- und Festtage , täglich während der Dienststunden in Me Ál orst-Registratur einzusehen, au< von denselben auf Verlangen chriften gegen Erstattung der Kopialien zu beziehen. Stralsund, den 9. April 1869. Königliche Regierung.

Eine Partie Baumaterialien (Zink) und Brennholz sollen a m

i i ¿niglichen

d. T, Morgens 9 Uhr, im Hofe der Königl |

Entbintun, E Dorotheenstraße 5, öffentlih an die Meistbieten den verkauft werden. Berlin, den 14. April 1869. Der Königliche Bau-Jnspektor. (gez.) Spieker.

1223 Bekanntmachung. l ie diesjährige g

Ausbaggerung der betreffenden Theile der Spree und der damit in Verbindung stehenden Gewässer soll im Mis dee

Submission erfolgen. u diesem Behufe zur Einsicht ausgelegt. entgegengesehen. Berlin , den 3. April 1869. En Ministerial - Baukommission. chlemann. Giersberg.

Bekanntmachu

[1307]

ment Nr. 3 (Graf Wrangel), und zwar :

294 Stü für die gewöhnlichen Eta enfenster und 6 Stück O ate Men lin

: Treppenhauses der hintern Front, soll im Wege der unbeschränkten Submission sihergestellt werden. Wir haben hierzu einen Termin auf

den 25. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr

in unserem Bureau 8 r Nr. 45/46 woselbst die Be-

Zeichnungen während der Dienststunden anberaumt, und laden Unternehmungs-

diejenigen Offerten zu den Anschlagspreisen lauten.

dingungen, der Anschlag und eingesehen werden können, lustige hierzu mit dem Bemerken ein, daß nur Gültigfeit haben, welche auf Prozente Königsberg, den 10. April 1869.

Königliche Garnisonverwaltung.

R L A lid k af M E A f Ur die mge Zerst soll der Bedarf an Hartlot Sdchlagloth, di>ker und flüssiger Terpentin, O

riebenes Bleiweiß, Borax, dunkeln Kopalla>, Schmirgelleinwand beschafft werden.

Lieferungs-Offerten sind mit der Aufschrift »Submission auf Lie-

Mittags der unterzeichneten Behörde anberaumten Lens

ferung von Hartloth 2c.« bis zu dem 12 Uhr, im Bureau mine mit Proben einzureichen.

am 27. April c.,

Die Lieferungs-Bedingungen welche auf portofrei 5 Erstattung der Q g bi H / welche auf portofreie Anträge gegen

liegen neb ratur der Königlichen Wert

opialien abschriftli< mitgetheilt werden den näheren Bedarfsangaben in der Regi j i zur Einsicht aus. :

Danzig, den 13. April 1869. Nin altehe Werft. [1248 Die Lieferun

erner. stande zum Neu

R R E

Bekanntmachung

u eines Marine-

: Q; / arnisonlazareths zu Bruns1ivyk bei Kiel soll im Wege der Submissionm © 4 E

29. April cr., Vormittags 11 Uhr, verdungen werden.

Unternehmungslustige wollen ihre desfallsigen und mit der Auf-

schrift »Submission auf Steinkalk« versehenen Offerten bis spätestens zu dem obe

n angegebenen Termine der unterzeichneten Direktion verschlossen und fe

portofrei einsenden.

Die im Direktorialbureau zu Wilhelminenhöhe zur Einsicht aus- f Verlangen und -gegen Er-

elegten deefexungêbedingungen werden au

attung der Kopialien au< dur< die Vo übersandt. Kiel, den 6, April 1869. x N |

Die Hafenbau-Direktion.

Bekanntmachung. Königlih Preußische Ostbahn.

P S 50

[1323]

Die Anfertigung und Lieferung von 39 Stü vierrädrigen Personenwagen 111, Klasse, 100 Stüd vierrädrigen bedec>ten Güterwagen, 30 Stück vierrädrigen fd Güterwagen,

30 Stück vierrädrigen offenen Viehwagen,

136 Stü 5zölligen Achsen aus ungehärtetem besten Gußstahl mit Speichenrädern,

272 Stü Szölligen Achsen aus ungehärtetem besten Gußstahl mit Gußstahl-Scheibenrädern,

148 Stück 65 Fuß langen Tragfedern aus bestem zähen Stahle und von

640 Stü 34 Fuß langen Tragfedern aus bestem zähen Stahle soll im Wege der Submission S al

Offerten hierauf sind portofrei und versiegelt, sowie mit der Aufschrift: h f sind portof siegelt, \

»Submission auf Anfertigung von Wagen resp. Achsen mit Rädern, resp. Trägfedern«

versehen, bis zu dem auf

h Aen den 4. Mai d. J, Vormittags 11 Uhr,

in unserem Centralbureau auf dem Bahnhofe hieselbst anberaumten

tlmine an uns O eien. Die Eröffnung der eingegangenen Offerten erfolgt zur bezeichneten Terminsstunde in Gegenwart der etwa anwesenden Submittenten.

sind die Bedingungen in unserer Registratur Der Einreichung der Submissionen wird bis zum 23sten d. Mts.

n g. ie Lieferung von Fenstersohlbänken aus Niedermendiger Basalt- lava zum Steinbau der Kaserne für das Ostpreußische Kürassier-Regi-

Doppelsohlbänke für die gekuppelten Fenster des

ar tro>enes und in o ae

e- V iedene Bek i Kichnruß, Holztheer und ate Bekanntmachungen

g von 43/000 Kubikfuß Steinkalk im gelös{<ten Zu- a

1547

freie an unseren Ober - Maschinenmeifer Graef bietselb@ zu ridbi Anträge unentgeltlich ear s f hierselbst zu ri<tende

Bromberg, den 8. April 1869. Königliche Direktion der Ostbahn.

Verloosung, Amortisation, Zins ahlung u. s. w, ries von öffentlichen Bee E E

Berliner Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft.

Nachdem die am 7. d. Mts. abgehaltene ordentliche Generalver-

sammlung die Vertheilung einer vid - nehmigt hat, kann diese cer Dividende pro 1868 von 4 % ge

dieselbe auf Divid ; pro Stü, vom 15. E Mig ut Dividendenschein Nr. 4 mit 8 Thr.

) . an / unter Begleitung eines na< der Reihenfolge geordneten Nummerverzeichnisses, bei Ln Herren: E

Platho & W'olír, Volkmar & Bendíx

hierselbst in den Vormittagsstunden erhob Berlin, den 13. April D hoben werden.

Die Direktion. E. Bes>oww.

[s A ie Warschau - Bromberger Eisenbahn - Aktie à Silb. ; ; ist im Königreich v gestohlen tvorden d vente T

1 n; und bereits bei ffenden Stelle die nöthige An eige darüb Ankauf hiermit gewarnt wied, G U

Kies8zczyisfi.

SUSS R O S S Dea TC E T S

Das Kreisphysikat des Kreises San j des bisherigen Jnhabers erledigt, ¿Say erhausen is dur< den Tod

Ti ! | zirte Bewerber wollen si unter Beifügung ihrer Zeugnisse und eines ausführlichen Lebenslaufs, binnen se<s Wochen bei Uns melden. Merseburg, den 9. April 1869. Königliche Regierung. Abtheilung des Jnnern. (gez.) von Krosigk. H

reußische Hagelversiherungs-Aktiengesell saft.

Bi S fe dee ueralversamm[ung. le Herren lonare der Preußischen Hagelver g. - Gesellschaft werden hiermit zu der es SEDOE Mernings-Altlen

/ am 19. Mai er., Si tags 12 Uhr, im Gesellschaftslokale hierselbst, Wilhelmsfstr. 2; stattfindenden ordent- nter Bezugnahme der $F$. 22 und 24

lichen ie vai uge N u „Wai 1 Í

und 18. März 1868 AWgeänderten Gesellschaftsstatuts erge-

benst eingeladen.

Tages-Ordnung. 1) Vorlage des Geschäftsberichtes, des Rechnungsabs<lusses nebst

Bilanz und des Berichtes der Revisionskommission für das Ge: schäftsjahr 18. Hi ssion für das Ge der Decharge.

2) Beschluß über die Ertheilun 3) Wahl der Revisionskommission pro 1869, Berlin, den 12. April 1869.

Die Direktion.

[1311 Boe use Feuerversicherungs- Aktiengesellschaft zu Berlin. Die Herren Aktionäre der Preußischen &euerversicherungs-Aktien-

esellschaft zu Berlin werden auf Grund des $. 21 des Statuts zu der am 19. Mai c, 14 Uhr Mittags, Wilhelmsstraße Nr. 62, im MORE me abzuhaltenden

: ordentli<en Generalversammlung hiermit eingeladen.

Auf der Tagesordnung stehen : 1) Geschäftsbericht des Verwaltungsrathes und der Direktion. 2) Bericht der Revisionskommission über die Jahresre<nung und Bilanz pro 1868 und na auf Decharge.

i

3) Ausloosung und Neuwahl der Mit lieder und Stellvertreter des Verwaltungsrathes ($. 26 des Statuts),

Die erforderlichen Eintrittskarten zum Versammlungslokal fönnen

vom 18. Mai c. ab in unserem Geschäftslokale , Wilhelmsfstraße Nr. 62, gegen Vorzeigung der Aktien in Empfang genommen werden. Die Legitimationspapiere ($. 21 des Statuts) müssen aber spätestens

zwei Tage vor der Versammlung der unterzeichneten Direktion über- reicht werden.

Berlin, den 10. April 1869. Preußische Feuerversicherungs - Aktiengesellschaft. Die Direktion.

[1251

] Arenberg'she Aktiengesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb in Essen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft beehren wir uns, unter Bezugnahme auf die B: 31 U. f. des Statuts, zu der am Dreitag, den 30. April c. Vormittags 112 Uhr, im Hotel S<midt hierselb #|

stattfindenden, diesjährigen ordentlichen Generalv ersammlung hierdur< ergebenst einzuladen.

Vle Submissions- und Kontraktsbedingungen nebs Zeichnungen liegen in unserem Centralbureau zur Einsicht aus, werden au< auf porto-

Essen, den 5. April 1869. Der Verwaltungsrath.