1869 / 88 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

| 1557 | Erste Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger. L M8. Donnerstag den 15. April 1869.

Wechsel. Fonds und Staats-Papiere, Eisenbahn-Stamm-Aktien.

Amerik. rückz. 18826 [1/9. u. 1/11.884äs Alsenzb. v. Si. g.

. .[250F1. ‘Kurz. Ï |Oesterr. Metalliques . 5 |verschieden 5 [Amst.-Rotterd. . 2 Mi. do. National-Anl.…. i‘ Böhm. Westb...

Kurz. do. Papier-Rente Gal. (Carl-L.-B.) 2 At. do. Silber-Rente Lköbau-Zittau 3 Mi. do. 250 Fl. 1854. . [Ludwigsh. -Bexb 2 Mi. do. Kredit.100.1858 Mainz-Ldwgsh. . do. Lott.-Anl. 1860 Mecklenburger. . 8 Tage. do. do. 1864 Oberheas. v. E do. Silber-Anleihe . Oest. Franz. Si.

2 Mt. [talienische Rente... Russ. Staatsb... do. Tabaks-Oblig. Südöst. (Lomb.). 2 Mi. 166 22bz do. Tabaks-Áct. . Warsch.-Bromb.

Rumän. Eisenb. i Wseh.Ldz. v.St.g

Ii

/ 1/1.u.7.194£bz 6 do. Tot B

E —————— L

-eo\® = I fa pf

E E E

o\—

Lori R

i 5 álle; 2) der betreffend die Umwandlung des Erbleihe- , Landsiedelleihe-, | auf ein Jahrhundert anzunehmenden Besißveränderungsfälle ; 2)

j *Ttni}ses in Eigenthum und die Ablösung der | Betrag der Besißveränderungs-Abgabe. f l ndert Erbzind-, Erbpacd Ber ungen im Gebiete: des Regierungsbezirks g. 11, Es sind drei Besipveränderungsfälle auf ein Jahrhu ar -

i ; i irk Cassel gehörigen , vor- | zu re<nen. : x s-Abgabe weder ein

shaden und in den zum Regierungsbezirk Cassel s der Betrag der Besißveränderung ga J t

B mals Großherzogli@ hessilhen Sep ietMyenen. für Tritt, ‘nos Fs nad Brenn A ¿Gerdes „oder ERERE

i : Nt ; i rpflihteten Grundstüdes re j

[ba Wir Wilhelm, von Gottes ape E t: G M der Durchschnitt derjenigen Beträge, welche E den L ga verordnen mit Zustimmung beider Häuser des Landtag änderungsfällen wirkli gezahlt oder zu zahlen g

; ; ; verde itt derjenigen was it uk Jm Gebiete des Regierungsbezirks Wiesbaden und in den | wenn, dies nicht ermittelt werden fann, der Durschni jentg

ogli = | Beträge, welche bekannt sind, als Einheit zum Grunde gelegt. L sbezirf Cassel gehörigen vormals Großherzog n 2A teht die Besißveränderungs-Abgabe in Prozenten von Den hen ee Sibeilen Sub die Umwandlung des Erbleih-, Landsiedel- er E Eewerbêpreise des verpflichteten Granditüides, (o ‘erfolgt

\<) ; s ältnifses Eigenthum und die Ab- : l Kai / Hrunde zu legenden Werthes S E O us perrülhrenten Leistungen und Gegenleistungen nach pie E L aub dèus L E Ae Degen dur Schiedsrichter zu S: T __. j arti Gesebes statt. hend i i the. ie Aken. den Bor e Qubetnandersehung erfolgt sowohl auf den Antrag des | Be L Beirag oder Prozentsaß der Besipveränderungs-Abgabe 1 ‘tig Verpflichteten und erstre>t si auf alle ihre gegen- 5 iedenheit der Besipveränderungsfälle verschieden, \o ist der 117,B | D De ;Erbleih-, Landsiedelleih+, Erbzins- oder Spa tE Bui S Der versbiedénien Beträge oder Prozentsäße als Einheit a7 130k | Verbande zusammenhängenden Berechtigungen und De teien Les, Wetengas oder Prozentsaßes der Besißveränderungs-Abgaben an- U. (.11OUDz i i iber cines berechtigten oder ve | - e / Mak G D E Unie Ae Des nba S die Auseinandersezung bc- E 13. Der hundertste Theil der Summe derjenigen einzelnen L BROLO antragen ; die nah den Antheilen zu berehnende Minderzahl dieier Beträge, welche nah vorstehenden Bestimmungen in einem Jane En s Besißer muß sih dem wegen der Auseinanderseßung gefaßten Beschlaiie dert zu entrichten e bildet den Jahreswerth der abzulösen do. ( ; f » erá s ave. / : 104,6 M Ned b loubarteit ist ohne Rüfsicht auf frühere Willenserklärungen, | den Desen dem Zeitpunkte ab, an welchem eine gane y tes 0 Verjährung oder Judikate nah. den Vorschriften des gegenwärtigen | uf Ablösung bei der Raainänder A nf votation er- 1475 B Gre r angebrachten Provokation is unzulässig. ban v cene Ti Ce cianicaden Besißveränderungsfälle die Be- . 11614bz E! E schlossen von bon Anwendung dieses Geseßes bleiben stre>t,, ps D 8 E abe nicht mehr gefordert werden. Dagegen ist von . Da L die derentlichen Valen mit Einschluß der Gesneindelastens Ss ee diesen Qetpuntie ab der zu ermittelnde Jahreswerth ‘$. 13) von .fuh9 sbs. G Abgaben und Gemeindedienste, sowie der auf eine Sn nten

; i ntrichten. L . 1104 G ähnliche Sozi beziehenden Lasten; ferner die sogenannten den Verpflichteten zu cli V eldabgaben werden na< ihrem Jahres oder ähnliche" Sozietät sih bezieh F. 15. Feste jährlich

do. 135bz auf: und Wasserfallzinsen und alle einseitigen oder wechsel- in Rechnung gestellt. A F 1/1140./237bs 6 S lecewtinfeiten (Servituten). O ‘eiti feste Geldabgabe niht alljährlich, sondern na s 1/1 u,7.92bz ns 4. Ohne Entschädigung werden hiermit kraft Geseßes folgende | ¿ner b stimmten Anzahl von Jahren zu entrichten, so wird ihr T ‘do. 4106 G L Ga ufgehoben : 1) das Heimfallreht, 2) die Berechtigung; t des die Zahl dieser Jahre getheilt und der Quotiént stellt als- 4/1. (922-B die Leistungen willfürlich zu erhöhen, 3) das Vorkaufs-, Näher- und E era; Jahreswerth der Abgabe dar. S L L S9Zetwb Retraktrechi; soweit es niht auf Vertrag oder leßtwilliger Verfügung C. 16. Die Ablösung Hex Un fie e eeliárien x S o. 895 / a i : : do. 110 B j beruht. 8 dur Vertrag oder leßtwillige Verfügung begründete Vor- 1008 E S iden erfolgt nah den Bestimmungen des ge- 4/1, 1035bz E t fann nur im Wege der Einigung aufgehoben werden. 4 dachten und nicht des gegenwärtigen Geseßes. : ub drr a Es ae Behufs der Ablösung der übrigen gegenseitigen oerth der 1E De Gegenleiftungen, a L egenen uy F iet- l Urs ‘e Gt11 i Á x jährliche Ge - Rernlidhte i rden, sowelt_ ha 1 u.7./92bz G gene 4 P tien A Lene im Mangel einer | dem S D na ben Vorschriften der $8. 6 bis 15 eben- 2 Fah Cra. "Bereinbarung der Betheiligten die Bestimmungen der falls auf eine Jährlichkeit dehra@! s T E Aa . etwbz 2 ; Lei en abgerechnet. g us He (1. N M D. 1e iarin Gareide welthes einen allgemeinen Marktpreis a e e oMerpflichieten, so ist dieser dafür ebenso zu entschädigen,

do. |815bz G | S enigen Prei berechnen , welche si<h aus dem Guß f B igte für den Mehrwerth der Leistungen abzufinden sein at, find nach denjenigen Preisen zu aa R H A wie der Berechtigte fUr : dem Berech- S D Beamte der Fruchtversteigerungen ergeben , die in den leßten würde. Eine Ausnahme hiervon findet nur statt, I virl

1/1 u.7./1053;bz ; Nrovofkation bei den Rezepturen | i deren Rechtsgrunde die Befugniß ‘1/4. (9pbs N eren t lmeiamte) des betreffenden Bezirkes stattgefunden | i enillen des Verpflichteten auf die Leistung zu verzichten und si do. 122% G v.66 erige M die wei theuersten und die zwei wohlfeilsten von diesen Cabn von den Gegenleistungen zu befreien. Ä HAS f H n LE aken außer Ansaß bleiben. Diese DULY pee werden all- g. 18. Bei der Auseinandersebung na dey, n E in 1. 1129 ährlich dur< das Amtsblatt bekannt gemacht. i dieses Gesebes findet weder cine Erma S ctienenden ._ 11264a5%à7b M Iahr 7 Der Werth von Abgaben in Getreide, welches keinen all- der den pflichtigen Grundstücken auferlegten oder ausfz ge : 1798 B ° Y gemeinen Marktpreis hat, Lr O els: (C 0); nis zu ermitteln N für G Iu eie a Meallasien zu entrichtenden Steuern B.290bz dk: léfeen ei fangs diem Naturalabgaben und Leistungen wird S die verpflichielen Grundstücke ftatt. i thums Nassau 10Ibe nad sadverstándigem Una E E N Erlaß dieses, Ge: Dagegen haben im S e E Series E in Ls 101be n Psi a ig Jahren vor Erla S iaten die nach Vorschri drien Baeise (n Ma E E S D S rtieredisis vom 10. und 14. Februar 1809 von dem

7.|147Let.bz B : i ] i eßes veranschlagt. ä " dene : : allasten mit Vorbehalt d E les Jn Ansehung solcher Gegenstände, deren Güte eine verschiede Inhaber des verpflichteten Da Lehteren in denselben

| j i immt Ma: 865 B i N NA 4 darüber nicht urkundlich etwas Anderes bestimmt | Sg" Rückgriffs bezahlten | E 11137 B fin A i ber Sibähuüna davon auszugehen, daß die Abgabe in der Terminen wie bisher bis zu dem Raa e Len G Emmi. 1194 - mittleren Güte zu entrichten sei. n in Quoten des jeweiligen Na- | der dur F N o reiten Veranlagung der Grundsteuer von 118% B . 8. Bei Zehnten und anderen in f S( 1599) angeormezct Que heit des Geseßes vom 21. Mai 1861

5 @ j n Abgaben is der Betrag an Naturalsrüchten, tiegenschaften in Gemäßheit : 5 ) S4 bz G turglertrages beslebenden Abgaben der Jahre bezichen kann, nach den Lieg a S. 253) die bisherige nassauische Grundsteuer, sowohl

j : : eo ! -Can i (74 E dem Zustande und der Wirthschaftsart der pflichtigen Grundstücke zur (Geseß

Geseb/

Fat PELESS| do

| L°L| 2E

. 2 Mt. |56 26 B |[Rumänier do. : Y Finn. 10 RI.-L. .……. . Stück {83 Warschau-Ter.. 8 Tage 499% G Neapol. Pr.-A..….…. do. do. Wien. Russ.-Engl. Anleibe. 4/9. 2/Mt. 4995/6 ; do. do. de 1862/5 |1/5. u. 1/11./854bz A L 3 Weh: do. 4/4. n. 1/10.1905 G ank und: .R./3 Mt. do. z 89 G Div. pro/ 1867 .|8 Tage: do. 535 B Berl. Br. (Tivoli)| 6 8 Tage. j1117bz do Berl. Kassen-V.|-9/, do. do. de 1866 do. Hand.-G..| 8 do. 5. Anl. Stiegl. .|5 1/4. u. 1/10./70bz do. Pferdeb. .|- 16. do. do. [80 B Braunschweig... E „9. Anl. Engl. St. A Bremer E Freiwillige Anleihe . 47) 1/74 u. 10 198 B do. do. Holl. » do. 89 G ‘[Coburg. Kredit. Staats-Anl. von 185 1/1 u. 7 [102%bz . Bodenkredit .…../5 |13/1.u.13/7.179;bz Danz. Privat - B, : doe. v. 1854, 55 1/4 u.-10 [935bz do. Nicolai- Obligat./4 1/5. u. 1/11.655B Darmstädter do. von 1857 do. 93%bz Russ.+Poln. Schatz. .|4 1/4. u. 1/410.167zetwbz G do. Zetieh do. von 1859 ¿ do. do. kleine do. /67bz jDess. Kredit-B.. do. von 1856 Poln. Pfandb. IIL Em.|/4 226 u.22/12 683 B de. do. von 18644: i do. Liquid, 4 1/6.-u. 1/12 15753bz do. ‘Landes-B. do. von 1867 do. do. Cert. A. 400 FL5 1/1. u. 1/7. 91 G Diskonto-Kom. Ï do. v.1868 Lit.B. : do. Part.Ob. à 5S00FI. do. 97 B Effekt.Liz.Eichb, do. v. 1850, 52 ' ! JTürk. Anleibe 1865. | 403bz G Eisenbahnbed.. 12. do. von 1853 Lil E Genfer Kredit. do. von 1862 Eisenbahn-Stamm- Aktien. Geraer. : do. von 1868 Dir rroTEGTT1 S —|G.B. Schust. u. C.| 7 Staats - Schuldscheine _PE ¿ 4Gothaer Zettel Aachen-Mastr.. . . 38{bz G 1do. G dkr.-Pf Pr.-Anl.1855à100Th. Aitona-Lieler l10ôbz do. Grundkr.-Pf. Hess, Pr.-Sch.à40ThI S 20° G Hannöversche 92bz Ber - Anhalt. 1413

Do R E E

Æl|

-

Fonds und Staats-Papiere.

ann Ene dos De f S

P P Po

11A FRSES 1 R S

en |

J

Kur-o. New, Schla: as Be By, Oder- Deichb.-Obligat 75%bz E (3 j (Certilikts 95bz do. A. L Preuss. 158 G do. Pfdb. unkd. . 184bz G Königsb. Pr. - B.161 41305 G Leipziger Kredit /1. 110 B Luxemb. do. i 1005s Mgd. F.-Ver.-G. 40 40 do. Magdeb. Privat. 92% G Meininger Kred. 1194bz Minerva Bg. - A. 100jetwbz |Moldauer Bank. 69 B Neu-Schottland. . [88 B Norddeutsche 1/1. |68bz Oesterr. Kredit . R G4tbs A.B,Omnibus-G. E P D Phönix Bergw.. 1/1. [134 Poril.-F. Jord.H. do. |69{bz C nov 1a1 do. |194ketwb BlPreuadache B. Renaisgance.…..| 5

1/4. |884bz ; Pas 187.88 b Rittersch.' Priv..| 44

0. STIME 1/4. 5bz Schles. B.-V. ..| 7 1/ e O Schles.Bergb.-6. 0. i mm- T e n a 0. Stamm-Pr. do. |159bz Vereinsb. Hbg.. 1/4. |33%{bz B. Wasserwerke 1/1.0.7.|1685bz Weeimarische.. 1/1. |875bz do. [95/bz

N hai

do\ [Se ES do

E 16 O P 1 1 e P P O C P CIS G N P P s 1E fa m P QAS E C P E O P C P 1E I if 16> 1p> ¡ja C pfer jf 16> +> >

de. Stamm-Pr. 1/1 u. 7 Tubs Berlin-Hambur ! Brl.-Ptsd.-Mgdb. Berlin-Stettiner . Brsl.=Sechw..-Frb. do. neue

do do. do. do. Sehldv.d.Berl.Kaufm.

P RoRRRRooRROOR P EoOmEE

Berliner .……….…... [Kur u. Neumärk.

| o INRLNP

4 4 4 t ü Berlin. Stadt-Obligat. 5 © 40 [1024bs - sBerlin-Görlita U Yy 3 5 z 35

i : Brieg-Neisser.. h: Cöln-Mindener. .

1 do. 45 do. Lit. B. Pommersche.…….. 34 2 73etwbz B Hall. Sor, Guben

do. : M 835bs do. St.-Pr. 4

Posenseche, neue. E Hann,-+Altenb. 0/6 Süchsische...... . do. St.-Pr.,

O Märk. Posener. . 5 do. Stamm-Pr. Magdb; Halberst. do. B. (St.-Pr.) Magdeb. Leipz.. do. neue do. Lit. B. 1B Münst. Hamm... i; 1/4 u. 10 |88hetwbz B [Kuck Zweigb.. do. 885 bz Nordh: Erfurter. S B do. Stamm-Pr. D 89% B Obexrschl. A. u. C.

do. 901bz do. 88% G o. St.-Pr..….

R. Oder-Ufer-B. 1/1. u, T/T.935 G do. St. Pr... 1/2. u. 1/8.[1035bz Rheiniache pr. Stüek [317 G do, L Pr, 1/6. u. 1/12.|— do. Lit>-B. (gar.) 1/6. 1057 B Rheiú Nahe 1/1. u. 1/7./101%{be G [Starg.-Posener . pr. ‘Stück 185bz Thüringer 1/4. [1015bz G do. 70 % 1/3. 145 B do. Lit. B.(gar.) 1/4. p. Stek.148% G 1/4. u. 1/7.193%bz Wihb. (Cos.Odb.)

31/12 u.30/6|1052 G do. St-Pr... pr. Stück [12 B do. do.

is E

0 pz were. : 12] [2835| *| 2

Pfandbriefe.

C2 = e

Ï do.

| do. TI. Serie

| do. neue l do. do.

Kur“ u. Neumärk.

IelellIIITI]I

o

E pfen p f

Pl R

>| FRROFOREE O oe e

von den Grundstü>ken als von den Realberechtigungen in Wegfall

112% G : ändig zu bemessen. : t : : o. eit der Ablösung sachverständig U S Sörne troh be- | fomml. ; ßhei 6 bis 18 ermittelte Jahres E P Beim Getreide ist dieser Ertrag in Körnern und m Ly $, 19, Aer u Senger zhee des Ueberschusses derselbe

84% B n. : . | werth der abzulösenden L s ; i Ö srente Geld-Sorten uud Banknoten. nv U Daiv der Naturalfrüchte bestimmt sich nah den Vor Cie die Gegenleistungen oder umgekehrt, bildet die Ablösung /

1 Friedriehbd'or I: —————— ; rvflichtete dur Baarzahlung ihres zwanzigfachen do. S Gta, 9 Ita Pia dibceka ODEbe s E otvuans werden ‘die Kosten in Abzug E E Lene “u figen befugt ist. t, das Kapital in vier auf einanvoer E Wi , . Ban : ; i : ige i ; ¡äbri e 10814 B Louisd’or 1124 G do. cinlösb. : der Berechtigte aufvenden muß, um den M A inwieweit Der Rentepflichtige if wia von dem Ablauf einer halbjährigen

i oa ändi ibt Ü t injähri ermine: | /1. |27%bz Ducalen, 2 dn Leipziger .. 9937bz Den Sachverständigen bleibt eran E L! erfectalich, fol ge nd en einjährigen Ter wn inen) von dn hellen abgutrozen, Dod ist der Berechtigte nur solche Theilzahlungen anz E les Raa

G doi

T T T T

Rentenbriefe.

D

Badische Anl. de 1866 do. Pr.-Anl. de 1867 do. 35 FI.-Oblig.….

Bayer. St.-A. de 1859 do. Prämien-Anl..

Braunseb. Anl. de1866 do. 20 Thlr.-Loose

Dess. St.-Präm.-Ani.

Hamb. Pr.-A. de 1866

Lübeeker Präm.-Anl.

M anheimer Stadt-Anl.

Sarbs. Anl. de 1866

Sebwed. 10Rth}.Pr.A.

‘7.193% G Sovereigns .…. 6 24{bz |F “V agi / die vorzulegenden Zehnt- und ähnlichen 2 1 nere 1, 135bz Napoleonsd'or 12{ba Sou. Bankn. 21bs | sowie andere na ihrem Ermessen einzuzichende Nachrichten ohne Bex

. [125 B Imperials .…..5 177 G |Russ. Bankn... 80Ÿbze messung und Bonitirung für die von ihnen vorzunehmenden Fest- | mindestens E Vrouat iébrlic E f L ; volle795 B [Dollars 1 125bs G stellungen ausreichend M. bveränderungs - Abgaben bei denjenigen stand ist mit fünf i O S mebrere Verpflihtete mit soli- [10S Pt Fes 1 vet, 0, Fed, feln NEIRpe.2 KeräSderungsfällen fordern welche auf irgend Ea a jt Lide, Bafikauteti für die demselben zu Fina renen Bn 104bz Linsfuss der L E für Weehsel 4 pCt sender Hand eintreten, wird ohne Entschädigung des Berechtigten gegenüber, und es hat bereits diné Vena, lehtere auc für die : LOOPs für Lombard 5 pCi. N aufgehoben. fallen ohne Entschädigung fort alle für die Ausfertigung Einwilligung des Bere Giriem Geseze in der Art maßgebend, daß g T as a r I neuer Berleidungsurkunden ie Et Cttelung des Werths der abzu- mit ‘der Ausführung derselben die solidarische Haftbarkeit der

Bons muss heissen: 96 Gld, ; ide r die Ermittelun x Berlin, Dru> und Verlag der Königliche j ; ; . 10. Als Faktoren für | - 1) die Zahl der ' lösenden aufhört. / g (N. (8 Saa L Ober - Hofbuchdru>erei | (dfenden Besibveränderungs-Abgaben sind maßgebend ) Zah 195:

Folgen zwei Beilagen

L I A

I R Ar | Bor

[eei e &

[1-4