1869 / 89 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1580

auf den 22. April e., Vormittags 11 Uhr, in unserm Gerichtslofal, Terminzimmer Nr. 1, vor dem unterzeich- neten Kommissar anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden.

Osterode, den 13. April 1869. Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Meißtzen.

[1245] es Rreip ei A M E Königliches Kreisgericht zu Thorn. Erste Abtheilung. Den 6. April 1869, Nachmittags 6 Uhr.

Ueber das Vermögen des Mübhlenbesißkers und Mehlhändlers J. Kohnert zu Thorn is der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 28. Januar cer. festgeseßt.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Justiz-Rath Pancke hierselb bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners wer- den aufgefordert, in dem auf G

den 22. April er., Vormittags 11 Uhr, in dem Verhandlungszimmer Nr. 111. des Gerichtsgebäudes vor dem ge- richtlichen Kommissar, Herrn Kreisrichter Plehn , anberaumten Ter- mine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwal- ters ugeben, ,

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Pa- pieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, e an denselben n verabfolgen oder zu zahlen; vielmehr von dem Besiße der Gegen- \

ände bis zum 30. April er. eins<ließli< ° dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkurs- masse abzuliefern. Pfandinhaber oder andere mit denselben gleih- Ra Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiße befindlichen Pfandstücken uns Anzeige zu machen.

[1362] Bekanntmachung. Der Konkurs über das Vermögen des Schuhmachermeisters Wilhelm Hanfen von hier is beendigt und der Gemeinschuldner für entshuldbar nicht erachtet worden. Cammin, den 19. März 1869, Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

[1349] _„B.e tan tma<.uUn g.

In dem Konkurse Über das Vermögen des Kaufmanns Joseph Eger zu Colberg is zur Verhandlung und Beschluß- fassung über einen Akkord Termin : auf den 27. April d._J., Nachmittags 35 Uhr; in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 4, vor dem Kommissar Kreisrichter Behmer anberaumt worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt , daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkursgläubiger , soweit für dieselben weder ein Vorrecht , no< ein Hypothekenre<ht, Pfand- ret oder anderes Absonderungsre<t in Anspru<h genommen wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Afford berechtigen.

Colberg, den 13. April 1869. s

Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses.

[1351]

Nach mißlungenem Güteversu<h wird nunmehr der förmliche Konkurs über den Nachlaß des dahier verstorbenen Amtsaktuars Limberger erkannt und werden hierdur< sämmtliche Gläubiger auf- gefordert, im Termin,

__den 11. Mai d. J., Vorm. 10 Uhr, gegen den Kontradiktor ihre Ansprüche in gehöriger Form anzumel- den und zu begründen, bei Meidung des Aus\{hlus}ses von der Masse.

Homberg, den 7. April 1869.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

; Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Schlochau,

i den 11. November 1868.

Das den Friß und Louise geborne Bertram - Hammerschen Ehe- leuten gehörige Bauergrunds|ü> Woltersdorf Nr. 5 des Hypotheken- buchs, abgeschäßt auf 708 Thlr. 8 Sgr. 9 Pf. zufolge der nebst Hy- pothekenschein und Se U in der Registratur einzusehenden Tare, soll am 24. Mai 1869, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Ge- richts\elle resubhastirt werden.

&olgende dem Aufenthalte nah unbekannten Gläubiger, als:

die Frau Baron von Hoevell, Clara, geborne von Stein- «4 ¿ Maminsti, wird hierzu öffentlich vorgeladen.

L net welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen ? ealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations-Gerichte anzumelden.

[936]

[3835]

„. Nothwendiger Verkauf.

Königliches Kreisgericht zu Schlochau,

Die dem Kaufmann Jfta, He e albe Grundstük S

ie ( rael Aron Exiner gehörigen Grundstü [o-

<au Nr. 190a und 1442, abgeschäßt auf 5568 Thlr, 12 Sgr. 6 Pf., in der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der Registratur ein- zusehenden Taxe, soll am 27. September 1869, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche beim Subhastationsgericht anzumelden.

[3813] i Pra OlamA

Das im Neu - Stettiner Kreise belegene, dem Rittergutsbesißer Albert Wilhelm von Glasenapp gehörige Ritter- und Lehngut Berns- dorff, landschaftli<h zur Lehnsabfindung auf 60,739 Thlr. 24 Sgr. 7 Pf. abgeschäßt, soll auf Antrag der Preußischen Hypotheken - Ver- siherungs-Aktien-Gesellshaft in Berlin in nothwendiger Subhastation verkauft werden.

Quin Zwe>e der Ausübung ihrer Rechte werden hiermit sämmt- liche Lehnberechtigte und die unbekannten Realprätendenten zu dem im Sessionszimmer Nr. 1 auf

den 9. Juni 1869, Vormittags 9 Uhr, anberaumten Termine vorgeladen.

Die nicht erscheinenden Lehnberechtigten gehen des Anspruchs auf die Ausübung ihrer Berechtigungen verlustig, und die ausbleibenden Realprätendenten müssen gegen si< Alles eia lassen, was von den bekannten Realprätendenten mit den übrigen Betheiligten verhandelt wird.

Zugleich wird hiermit für den Fall, daß keiner der Lehnberechtig- ten von dem beneficium taxae Gebrauch machen wollte , beziehungs- weise daß dieselben si<h mit ihren Ansprüchen präkludiren lassen soll- ten, ein Termin qus Zwe>k des nothwendigen Verkaufs des oben- gedachten Guts au

den 9. Juni 1869, Vormittags 11 Uhr, angeseßt, wobei bemerkt wird, daß die desfallsige Subhastations - Taxe landschaftli<h auf 97,123 Thlr. 1 Sgr. festgeseßt ist. i EHUN und Hypothekenschein liegen im Bureau IV. zur Einsicht ereit.

Alle aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realgläubiger, welche aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Gerichte anzumelden.

Der dem Aufenthaltsorte nah unbekannte Hauptmann Bernd A E Bonin, früher zu Naseband, wird hierdurch öffentlich mit vorgeladen. .,

- Neu-Stettin, den 7. November 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[190] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Meseriß, I. Abtheilung.

Das zu Grubsker Hauland unter der Hypothekennummer 25 be- legene, dem Eigenthümer Samuel Bo und dessen Ehefrau L geborenen Reschke, gehörige Grundstück, bestehend aus Wodn- und ZWirthschaftsgebäuden und zusammen etwa 655 Morgen Aer, Wiese und O gerihtli< abgeschäßt auf 6803 Thlr., so wie das eben- falls den Samuel Boschen Eheleuten gehörige, zu Grubsker Hauland unter der Hypothekennummer 78 belegene Grundstü> , bestehend aus circa 12 Morgen Land, abgeschäßt auf 900 Thlr., sollen am 13. S ep- tember 1869, Vormitt. 11 Uhr, vor der Gerichtstags-Kommission zu Bentschen subhastirt werden.

: u Hypothekenschein und Bedingungen sind in der Registratur einzuschen.

Alle Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nit ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben si<h mit ihrem Anspruch bei dem Gerichte zu melden. Ebenso werden alle unbekannten Realprätendenten aufgeboten, sich bei Vermeidung der Präklufion spätestens in diesem Termine zu melden.

A Beklanntmac<{<uag er zum Verkaufe des zur Dr. med. Eduard Varges'shen Kon- kursmasse gehörigen, hierselbst in der Ulrichsstraße unter Nr. 3 belege«

nen Grundstücks “auf den 17, Juli d, Jahres anstehende Termin is} aufgehoben. Magdeburg, den 12. April 1869. Königliches Stadt- und Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1347] P roe ma, : __ Folgende angebli< verloren gegangenen Dokumente über die- jenigen :

a) 200 Thaler rüständige Kaufgelder nebst Zinsen zu 4 Prozent, welche für den Garnweber. Johann Friedrich Michaelis zu Falken- walde auf dem Grundstück Jaedi>endorf Vol. I. Nr, 21 pag. 248 ae Bus unter Nr. 1 aus dem Kaufvertrage vom 13. Ofto-

er

b) 300 Thaler nebst 5 Prozent Zinsen, welche aus dem Erbrezeß vom 3. Dezember 1851, und diejenigen 100 Thaler, welche aus der Sperrung vom 21. November 1857 auf dem Grundstücfe Klemzow Vol. I, Nr. 13 fol. 145 Rubrieca Il]. unter O Z und resp. 3 für den Arbeitsmana Wilhelm Engel aus

rehow

c) 50 Thaler nebst 5 Prozent Zinsen, welche aus dem rectskräf-.

tigen Erkenntnisse des Königlichen Kreisgerichtes zu Königs- berg N. M, vom 20. Dezember 1859 auf dem Grundstücke Kö- nigsberg N. M. Vol, I1., Nr. 216, Fol. 630, Rubrica Ill, unter Nr. 9 für den Bauern Martin Balke zu Thaensdorf,

d) 800 Thaler nebst 5 Prozent Zinsen, welche aus der Schuldver- {reibung vom 12./13. Juni 1843 auf dem Grundstücke Königs- berg N. M. Vol. 1, Nr. 18/ Fol. 46, Rubrieca IlI, unter Nr, 5 für den Freihausbesißer Christian Krüger zu Röhrchen,

e) 40 Thaler nebst 5 Prozent Zinsen, welhe aus der Schuldver- schreibung vom 8. Juli 1853 auf dem Grundstükc Königs- berg N. M.,, Vol. 1Il,, Nr. 394, Fol, 1029, Rubrieca IIL unter

Nr. 6 für den Arbeitsmann Wilhelm Hel'er zu Königsberg N. M.,

eingetragen stehen, werden - hiermit auf Antrag der Interessenten öffentlich aufgeboten und alle Diejenigen, welche an diese Dokumente als Eigenthümer, Cessionarien, Pfand- oder sonstige Briefs-Tnhaber, sowie als Erben oder sonstige Rechtsnachfolger von solchen, Ansprüche zu haben vermeinen, aufgefordert, solche spätestens in dem auf

1581

den 28. Juli 1869, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle im Sißungszimmer Nr. 3 vor dem König- lihen Kreisrichter Rudolph anstehenden Termine anzumelden widri- genfalls sie die Aus\<ließung von allen Ansprüchen an diese Doku- mente, die Amortisation derselben und die Löschung der betreffenden osten in den Hypothekenbüchern zu gewärtigen haben. Königsberg N. M., am 4. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

P A S R I I E I L R E G R E S I D E Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[1359] Bekanntmachung.

Im Auftrage der Königlichen- Direktion der Niederschlesis{-Mär- fishen Eisenbahn sollen Montag, den 19. April cer; von Vor- mittags 9 Uhr ab im Magazin Fruchtstraße Nr. 9 die im Laufe des I. Quartals 1868 in den Wagen, Passagierzimmern 2c. zu- rü>gelassenen herrenlosen Gegenstände , erner eine Parthie von circa 120 STS Getreide, so wie die im vorigen Jahre ausrangirten Jn- ventarienstü>ke , worunter circa 48 Ctr. div. altes Eisen, 237 Pfd. Glo>enmetall und 5 Ctr. alter Zink, gegen sofortige baare Bezahlung versteigert werden. i

Berlin, den 15. April 1869.

Der Königliche Eisenbahnsekretär und Vorsteher des Materialien- Hauptdepots. Scholz.

Bekanntmachung.

[1355]

| frarbad ho I e

Für die Königliche Ostbahn ist die Beschaffung von 125 Siagh reife von Gußstahl (Tiegelguß oder Bessemer / 812 Stück Radreifen von Puddelstahl , 2900 Stück schmiedeeisernen Siederöhren für Lokomotivkessel, o la eos diy An ur Berdingung der Anfertigung und Ablieferung dieser Gegen- stände is ein Submisfiondteriih u Ten s __Mittwo<, den 12. Mai 1869, Vormittags 11 Uhr, u Me des Unterzeichneten Bahnhofss\traße Nr. 33 hier- elbst angeseßt. Dee sind portofrei und versiegelt mit der Aufschrift : » kra Radreifen, resp. Siederöhren für die Königliche aÿn« ea bis spätestens zur Terminsstunde an den Unterzeichneten zu übersenden. Auf der Adresse ist neben dem Bestimmungsorte Bromberg noch ausdrülih zu bemerken: »Bahnhof«. Die Eröffnung der Offerten erfolgt im Termin in Gegenwart eiwa erschienener Submittenten. u Sao werden auf portofreie Gesuche unentgeltlich esandt. Bromberg, den 9. April 1869. Der Königliche S e Sndester. racf.

[1255] Bekanntmachung. Wilhelmsbahn. i Tür die diesseitige Verwaltung sind 3 Personenzug - Maschinen nebst Tender erforderlich, welhe im Wege der öffentlichen Submission beschafft werden sollen. ; i Ä eise uslige wollez ihre Offerten portofrei und versiegelt mit er Aufschrift: : »Offerte auf Lieferung von Lokomotiven« bis zum Termin Donnerstag, den 29. April er., Vokmittags 114 Uhr, an die unterzeichnete Königliche Direktion einreichen. : __ Die Lieferungsbedingungen, sowie die Zeichnungen der Maschinen können von unserem Central - Bureau gegen Erstattung der Kopialien bezogen werden. atibor, den 6. April 1869. : Königliche Direktion der Wilhelmsbahn.

[1259]

Königliche Saarbrü>er Eisenbahn. Die Lieferung von :

30 Stück Vieh- und Coakswagen ohne Bremsen, 10 » dergleichen mit Bremsen, y 10 » doppeletagigen Viehwagen mit Bremsen, ferner von: 282 S2 Achsen mit Rädern und 564 Stück Gußstahl-Tragfedern

soll in mehreren Loosen auf dem Wege der öffentlichen Submission in Verding gegeben werden. : :

Die Offerten sind mit der Aufschrift : »Submission zur Lieferung von Wagen, resp. Achsen mit Rädern, resp. Tragfedern« zu versehen und bis zum Submissionstermin, :

am Montag, den 26, d. Mts., Vormittags 11 Uhr,

versiegelt und portofrei an uns einzureihen , wo dieselben in Gegen- wart der persönlich ers<hienenen Submittenten eröffnet werden sollen.

Später eingehende Offerten bleiben unberü>sihtigt.

Die baeaunüobedingungen und Zeichnungen find in unserm hie- sigen Geschäftslokale einzusehen, au< werden Exemplare derselben auf portofreie Gesuche mitgetheilt,

Saarhbrüen, den, 9. April 1869.

Königliche Eisenbahn-Direktion, A

u unseren Er1 izn bdbatee o abn. Monat eren veiterungSbauten bedürfen wir in den Monaten August bis Oktober d. J. G E " i ,_ 4 Millionen Pfund 5! hohe Scienen.

Die Bedingungen für die Lieferung derselben liegen in unserem Central-Baubureau Trankgasse 23 hierselbst zur Einsicht offen; auch werden dieselben auf portofreie Gesuche übersandt.

Lieferungsofferten sind bis zum 1. Mai er. an uns einzureichen,

Cöln, den 14. April 1869. Die Direktion.

Verloosung, Amortisation, ag u. \. w. vou öffentlichen Papieren.

Bekanntmachung.

j Thüringische Eisenbahn.

Bei der zufolge unserer Befanntmachung vom 6. März cer. am

7. d. Mts. stattgehabten öffentlichen Ausloosung der planmäßig im

Jahre 1869 zu amortisirenden Prioritätsobligationen unserer Gesell-

schaft sind nachstehende Nummern gezogen worden :

I. Von der jeßt 4proz. Prioritätsanleihe vom Jahre 1848, für welche die Obligationen unterm 1. Januar 1848 ausgestellt sind: von Serie A. zu 1000 Thlr. Nr. 7. 93. 123. 202. 449. 495. » » B. » 500 Thlr. Nr. 203. 317. 326. 367. 383. 572. 646. 673. 685. 931. 992. 1004. 1169. 1241. 1252. 1269. 1292. 1548. 1716. 1770. 1836. 1949.

» 200 Thlr. Nr. 66. 72. 189. 298. 368. 452. 474. 515. 541. 646. 774. 776. 1252. 1285. 1348. 1373. 1572. 1825. 1956. 2001. 2042. 2100. 2249. 2572. 2676. 2691. 2692. 2722. 2778. 2799. 3168. 3228. 3270. 3288. 3620. 3774. 3888. 3904. 3932. 3950. 4190. 4226. 4273. 4401. 4442. 4578. 4634. 4648. 4835. 4849. 4862. 4882. 4904. 5121. 5214. 5229. 5244. 5257. 5350. 5510. 5533. 5658. 5783. 5806. 5809. 5839. 5922. 5980. 6026. 6113. 6163. 6263. 6310. 6625. 6640. 6778. 6796. 6803. 6863. 7046. 7146. 7171. 7255.

D. » 100 Thlr. Nr. 101. 222. 232. 258. 263. 330.

345. 465. 711. 792. 887. 908. 919. 992. 1001. 1012. 1067. 1166. 1199. 1214. 1256. 1312. 1322. 1340. 1432. 1463. 1525. 1654. 1817. 1867. 1883. 1954. 2089. 2096. 2308. 2447. 2796. 2847. 3282. 3303. 3356. 3447. 3796. 3853. 3918. 3963. 4401. 4411. 4626. 4835. 4870. 4985. 5080. 5138. 5171. 5234. 5301. 5456. 5474. 5548. 5594. 5716. 5717. 5847, 5872. 6048. 6054. 6182. 6365. 6478. 6575. 6652. 6988. 7160. 7201. 7357. 7374. 7378. 7480. 7510. 7526. 7548. 7760. 7827. 7867. 7909. 7968. 7989. 8147. 8205. 8209. 8237. 8316. 8419. 8490. 8495. 9011. 9015. 9082. 9083. 9135. 9149. 9197. 9505. 9733. 9769. 9791. 9955. 9996. i II, Von der jeßt 4F5proz. Prioritätsanleißhe vom Jahre 1852 (Serie Il), für welche dic Obligationen unterm 1. November 1851 ausgestellt sind : von Abtheilung A. zu 500 Thlr. Nr. 45. 49. 209. 320. » » B, » 200. » Nr. 126, 293. 398. 423.

461. 471. 495. 639. 645. 834. 1173. 1269.

1279, 1200, 13822. 1942 14594 1908.

1626. 1671. 1819. 1880. 1945. 1997.

14: 100 C. Ne. 100. 126 2 27,

8. 646. 701. 730. 808. 894. 9832.

1000. 1004. 1086. 1162. 1231. 1288. 1299.

1432. 1460. 1514. 1654. 1742. 1783. 1835.

1867. 2068. 2072. 2135. 2171. 2267. 2535.

2694. 2736. 2789. 2822. 2943. 2962. 2997.

3105. 3288. 3533. 3542. 3691. 3741. 3782.

1Il, Von der jeßt 4prozentigen Prioritätsanleihe vom Jahre 1855 (Serie 111.), für welche die Obligationen unterm 31. März 1855 ausgestellt sind:

von Abtheilung A. zu 500 Thlr. Nr. 83. 279. 400.

» » B.» 20.» Nr. 244. 204.- 183. 515. 613. 689. 726. 743. 771. 812. 1385. 1397. 1569. 1582. 1598. 1605. 1730. 1916. 2156. 2224. 2506. 2656. 2767. 2901. 3000. 3332. 3396. 3591. 3702. 3740. 3894. 3947.

» » C. zu 100 Thlr. Nr. 64. 252. 264. 434. 470. 699. 771. 806. 853. 1110. 1629. 2020. 2068. 2087. 2124- 2395. 2497. 2511. 2514. 2679. 2698. 2729. 2768. 3004. 3082. 3083. 3212. 3242. 3352. 3433. 3474. 3569. 3610. 3689. 3880. 4161. 4195. 4275. 4316. 4348. 4522, 4668. 4815. 5187, 5188, 5269, 5491,

[1345]

» » C.

» »