1869 / 92 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1638

begannen, welhem si< eine gedrängte Darstellung der älteren Geschichte des Landes bis zu dem genannten Zeitpunkte anschließt; sodann die Geschichte der brandenburgischen Kurfürsten aus dem Hause Hohenzollern; An- nahme der Königs8würde 1701; König Friedrih l.; Friedri< Wil- helm 1. Der 2. Band wird die Geschichte Fricdrichs 11, der 3. die Geschichte Friedri<h Wilhelms Il., der 4. die Geschichte Friedrich Wilhelms 11. bis wu: Beendigung der Befreiungskriege und der 5. Band die fernere Geschichte dieses Königs, die Geschichte Friedrich Wilhelms 1V. und Wilhelms I. bis zur Stiftung des Norddeutschen Bundes 1867 bringen. Das ganze Werk soll in Jahresfrist zur Aus- gabe gelangen; der Gesammtumfang desselben wird sih auf 150 bis 160 Bogen belaufen.

Stettin, 17. April. Nach der »N. Stett. Jtg.« hat sih der Vorstand der Gesellschaft für pommersche Geschichte und Alterthums- funde entschlossen, sein antiquarishes Museum von jeßt ab dem Publikum an_ bestimmten Tagen unentgeltlich offen zu stellen. Das Museum im Schlosse, auf dem Münzhofe gelegen, wird von jeßt ab jen cue Rd und Freitag , Nachmittags von 45 bis 55 Uhr, ge-

net scin.

Bremen, 17. April. Die »Germania«, der Schraubendampfer der zweiten deutschen Nordpolexpedition, lief gestern Nachmittag auf der Werft von J. C. Telenborg glü>li< vom Stapel. Die Tafke- lung wird bis Mitte k. W. fertig. Das Schiff hat no< einen um 3 Zoll geringeren Tiefgang als angenommen. S

Das Glasgemälde, welches Milde und Achelius in Lübe > gemeinsam für das große Fenster über dem Westportale des côlner Doms anfertigen, rückt seiner Vollendung näher. Von den 18 großen Bildern, welche es enthalten wird, sind 14 ganz fertig, und die vier lebten bereits in Arbeit. Es werden dann die kleineren Bilder in dem oberen Theile des Fensters folgen, sodaß das Ganze Ostern 1870 vollendet sein wird.

Landwirthschaft. l

Uebersicht über die Weizen - und Me auf den Haupt-Getreidemärkten der Monarchie. Um die a zu er- leichtern, sind die in den Börsenberichten notirten Preise, der berliner Usance entsprehend, auf 2100 Pfd. Weizen und 2000 Pfd. Roggen (loco und ohne Sä>e) in Thalern berechnet.

Weizen: 27. März. 3. April. 10. April. 17. April. Königsberg 60—74% 614/,—T74%k 614/,—74% 57;—74% Danzig 665—71 61—69 61{—70 62—68

osen 54—64*®) 54—67®) 54—65®) 54—63®)

574— 67% 59— 67% 595—66% 52¿— 66%

60 —70 60—70 60—70 55—65 614 61 60—634 621%, —645 61—64{ 63—70 63—70 63—70 27. März. 3. April. 10. April. 50 —51 49%:—50 50—51 49—50 49—50 51 46—49®) 46—50®) 474-51 ®) 49—50% 50—51 52—54 515—515 51—525 52—52% 44— 48; 47%—48 8% Magdeburg 52—54 52—54 52—54 52— 54 Cóôln 50—535 50—53$ 51%/—57{

90%—585

*) Nach dem Wochenbericht.

Der Verein zurUnterstüßung vonLandwirthschafts- beamten für die Provinz Brandenburg hat seinen 3. Jahres- bericht erstattet. Jnhalts desselben hat Se. Königl. Hoheit der Kron- prinz am 8. März d. J. das Protektorat über den Verein übernom- men. Die Mitgliederzahl betrug Ende 1867 822, am 1. März d. J. 844. Von den 359 dem Direktorium angemeldeten Stellen wurden 152 durch dasselbe beseßt. Die Einnahme pro 1868 belief \si< auf 3041 Thlr., die Ausgabe auf 2987 Thlr., es verblieb am Jahres\{luß ein Kassenbestand von 98 Thlrn. Außerdem besißt der Verein 8000 Thlr. in zinstragenden Papieren, der Koppefond 378 Thlr. Unter den Einnahmen pro 1868 befinden sih 1799 Thlr. Beiträge der Mit- glieder, 786 Thlr. der Ehrenmitglieder. Der Beitrag der wirklichen Mitglieder is bei einem Gehalt bis 150 Thlr. auf 2 Thlr. 20 Sqr.

in der Mark Brandenbur

Breslau Magdeburg

Cöln 17. April. 50

494— 50 475—50®) D1—52 514 —51{ 455—49

tettin MWeorlin ¿ces Breslau... is

bis 300 Thlr. auf 3 Thlr., bis 400 Thlr. auf 4 Thlr., über 400 Thlr auf 5 Thlr. erhöht worden. y

Gewerbe und Handel.

Leipzig, 15. April. 11, (Meßbericht des »Dr. J.) Rau waaren: Schon vor der ge Ostermesse trafen die griechischen Einkäufer in ziemlicher Anzahl ein und entwi>elten wider Erwarten iemlich große Kauflust. Sie nahmen besonders amerikanische Roth, [üs zu erhöhten Preisen, Luchse, Luchskaßen, Nerze, Fehwammen, utter, Kaßen, Landfüchse, Hamsterfutter 2c. Daran reihte si nun das Geschäft mit den deutshen Kürschnern und mit den galizishen und ungarischen Pelzhändlern, deren Bedarf weit hinter dem Vorjâh rigen zurücblieb. Bisamkaßtßen, welche bisher die Hauptrolle in Deuts, land spielten, scheinen durch die {<warzgefärbten Astrachaner etwas ver, drängt zu sein ; N behauptet das deutsche Publikum nah wie vor falike Worliobe für Nerze, die von dem enorm hohen vorjährigen Stande etwas gewichen sind. Außerdem zeigten die deuischen Kürschner au noch Bedarf für Feh , französische „Kanin, Landiltisse, graue und s<hwarze Krimmer - Lammefelle , russishe Treibel , ><masen verschiedener Art und feine Schaffelle in allen Farben u. \. w, Französische und amerikanische Einkäufer besuchten die Messe in ziem licher Anzahl, ohne jedoch bedeutend zu operiren. Dagegen wurden für Polen und Rußland größere Posten Biber, Skunk und Bären an, gekauft. Für die Lederwaarenhändler lieferten die erzielten Preise diesmal ein sehr günstiges Resultat, da sich fast alle Artikel jeßt 10 bis 20 pCt. höher stellen. Man zahlt für Landfächse 16—17$ Thlr, pr. 10 Stück, Steinmarder 4—4# Thlr. pr. Stück, Baummarder 5 his 6 Thlr. pr. Stü>k (waren besonders für Wien sehr begehrt), Otta 55—6 Thlr. pr. Stück, s{warze Kaßen 8 9 Thlr. pr. 12 Stü, holländische shwarze Kaßen 10 Thlr. pr. 12 Stü, Cyper- und Räder faßen fehlten, Hamsterfutter 17 Thlr. pr. Dußend, so daß Landiltiss allein vernahlässigt blieben, da der Absaß dafür in Amerika sot, Solche werden zu 60—(@5 Thlr. pr. 40 Stück ausgeboten. gun Schluß der Messe werden noch manche polnische und russische Einkäufer er wartet, von denen man größern Bedarf hofft. Jm Uebrigen fehlen noch sämmtliche russische und sibirische Pelzwaaren, die zum Verkauf nach hier gebracht werden sollen, worunter hauptsächlich Hermeline zu erwähnen find, die noch nie gekannte Preise erreicht haben ; sie sind in &rankreich und England nah wie vor sehr beliebt und der Fang wat in diesem Jahre wieder nicht sehr groß.

In Helsingör hielten nach dem Bericht des dortigen Nord deutschen Bundeskonsulats im Jahre 1868 6098 Schiffe an, darunt« 584 oder 9,6 pCt. norddeutsche (479 preußische, 56 me>lenburgis 36 oldenburgische, 8 bremische, 3 lübecksche; 2 hamburgische). Jn de Halen liefen 47 norddeutshe von 263 Schiffen oder 18 pCt. von R nt ein. Bei der Einfuhr in Helsingör waren Preußen mi

olz und Getreide {neben Shweden und Norwegen), so wie mi

Käse (51,194 Pfd. aus Schleswig), Staßfurth und U 2 mil

950,187 Pfd. Steinsalz, Bremen mit Cigarren (neben Kopenhagei betheiligt. Außerdem lieferte Norddeutschland 38,124 Pfd. Holzmel| zur Papierfabrikation.

Verkehrs - Anstalten.

Das »Amtsblatt der Norddeutschen Telegraph en - Vet waltung«, Nr. 7, enthält u. A. folgende Bekanntmachung: Nai Mittheilung des internationalen Bureaus der Telegraphen - Verwal tungen zu Bern is die Annahme und Beförderung diffrirter Prival depeschen im Sinne des Art. 9 (Alinea 4) des internationalen Tele graphenvertrages vom 21. Juli 1868 gegenwärtig in den Telegrapher

or sämmtlicher diesem Vertrage beigetretener Staaten 2c. n! F

usnahme Oesterreihs, Ungarns, Spaniens, des Kirchenstaates, di Moldau - Walachei, Serbiens und Persiens (welches leßtere bis j noch keine darauf bezügliche Erklärung abgegeben hat), gestattet.

Die »Germania« ist am 14. April von Hamburg n New - York abgegangen. Die »Westphalia« ist am 30. März vo! New-York abgegangen und am 10. April in Cowes na oe

Insterburg, 19. April. Auf der zur Jnsterburger Betrieb!

nspektion gehörigen Bahnstre>e sind gegenwärtig 1012 Arbeiter ht c<häftigt. Weitere 190 Arbeitsuchende können noch Beschäfligun erhalten. Bei dem Bau der Thorn - Amer urge Eisenbahn un auf der Stre>e Jnsterburg - Gerdauen sind zur Zeit 950 Arbeit

beschäftigt.

aaa

Deffentlicher Anzeiger.

Handels-Ne

Königliches Kreisgericht zu Cüstrin, __ In unser Firmenregister is am 15. April 1869 unter Nr. 240 eingetragen die Firma F. A. Köhler zu Cüstrin und als Jnhaber der- selben der Buchhändler Ferdinand Adolph Fürchtegott Köhler daselbst.

Königliches Kreisgericht zu Frankfurt a. O. n unser Firmenregister ist unter Nr. 532 als Firmeninhaber : Kaufmann Carl Gustav Bamler zu (T Ort bee Riel a rt der Niederlassung: Frankfurt a. O. als Firma: Carl Bang Ga D

zufolge Verfügung vom 17. April 1869 am 17. April 1869 eingetragen.

n unser Firmenregister ist sub 124 die Firma Heinrich Greiner zu Soldin und als deren Jnhaber der ACUftGT Carl Heinrich Greiner f Soldin am heutigen Tage eingetragen.

Soldin, den 16. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

ist er.

Die Gesellschafter der zu Senftenberg unter der Firma : : _M. & O. Blankenberg am 9. März 1869 errichteten offenen Handelsgesellschaft sind der Kaufmann Carl Moriß Blankenberg, der Kaufmann Moriß Oscar Blankenberg, Einget n nser Gesell ftsregister zufolge V vol ingetragen in unser Gesellschaftsregister zufolge Verfügung 16. April 1869 unter Nummer 28. : a fg Spremberg, den 16. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 254 als Firmeninhaber: er Kaufmann Franz Rudolf Otto Ladewig hier, als Ort der Niederlassung: Stargard, als Beo nung der Firma : Otto Ladewig,

1639

zufolge Verfügung vom 13. April 1869 am 15. April 1869 einge- tragen. V Stargab i. Pomm., den 15. April 1869. Königliches Angers I. Abtheilung. ran>.

n unser Register zur Eintragung der Auss{ließung der Güter- vemnschaft ist heute zufolge Verfügung vom 12. d. Mts. rie Nr. 21 eins Sausmann Eil Götinés: Mätlizi Höin:bi

aufmann Emil Gottlie artin Horn hier hat für seine Ehe mit Johanne Elisabeth roten Blümchen bie Beriene vom 15, März 1869 die Gemeinschaft der Güter und des Er- werbes Ba Stargard i. Pomm., den 13, April 1869. Königliches T Tis L. Abtheilung. ran >.

Zufolge Verfügung vom 13. April d. J. ist heute eingetragen :

1) in unser Firmenregister

unter Nr. 1095: Die Firma Saly Raphael zu Posen und als deren Jnhaber der Kaufmann Saly Raphael daselbst; unter Nr. 1096: die Firma Moriß Cohn zu Posen, und als deren Jnhaber der Kaufmann Moses (Moriß) Michael

/ Cohn daselbst ;

2) in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 146: die in Posen unter der Firma Lewin Berwin Söhne mit dem heutigen Tage be- ginnende offene Handelsgesellschaft, und als deren Gesellschafter der Kaufmann Jacob Berwin und der Kaufmann Salo Ber- win, beide zu Un

Posen, den 14. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

&räulein Stanistawa v. Trampczyska zu Posen is aus der in Posen unter der Dia Kardoliñska & Trampczyriska bestandenen und in unserm. Gesellschaftsregister unter Nr. 134 eingetragenen Han- delsgesellschaft ausgeschieden und wird dies Handelsgeschäft vom Fräu- lein Kamilla v. Kardoliriska unter Unveränderter Firma für alleinige dg fortgeseßt. Demzufolge ist die Firma der aufgelösten Han- delsgesell\haft im Gesellschaftsregister gelöscht , dagegen in unser Firmenregister unter Nr. 1097 die Firma Kardoliska & Trampczynska zu oten und als deren Inhaberin Fräulein Kamilla v. Kardo- liásfa daselbst, zufolge Verfügung vom 13. d. M. heute eingetragen.

Posen, den 14. April 1869.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

n unser Firmenregister ist bei Nr. 453 das dur< den Eintritt des Kaufmanns Julius Schweißer und Samuel Freund hier in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Herrmann Schweizer erfolgte Er- löschen der Einzelfirma: Oppenheim & Schweizer hier, und in unser Gesellschaftsregister Nr. 653 die von dem Banquier Herrmann Schweißer, dem Aus ulius Schweißer und dem Kausmann Samuel Freund

am 1. April 1869 hter unter der Firma:

/ Oppenheim et Schweißer : errichtete offene Handelsgesellshaft heute eingetragen worden. Breslau, den 13. April 1869. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

In unser Firmenregister is bei Nr. 1931 das Erlöschen der Firma: J. Fraenkel hier heute eingetragen worden. Breslau, den 15. April 1869. Königliches Stadtgericht. Abtheilung L

In unser Firmenregister ist Nr. 2465 die Firma: M. B. Löwy's Nachfolger Julius Weßlar und als deren Jnhaber der Kaufmann Julius Weßlar hier heute ein- enann worden. reslau, den 15. April 1869. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Königliches Kreisgericht zu Gleiwiß, Il. Abtheilung.

Die von der Handelsgesellschaft Bernard Schlesinger zu Breslau in Gleiwiß eingerichtete Zweigniederlassung (Nr. 38 Gesellschafts- register) ist aufgehoben, und die von dieser Gesellschaft dem Carl Schle- singer zu Gleiwiß ertheilte Prokura (Nr. 20 Prokurenregister) erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 10. April 1869 am 13. April 1869,

In das Gesellschaftsregister des unterzeichneten Gerichts is sub Nr. 34 folgende Eintragung bewirkt worden: A der Gesellschaft: Gebr. Salomon. der Gesellschaft: Schönebe>. Gesellschafter sind: ) a) der Kaufmann Salomon Moriß Salomon, b) der Kaufmann Bernhard Salomon zu Schönebe>. Die Gesellschaft hat am 1. Oktober 1868 begonnen. Eingetragen ex decreto vom 10. April 1869 am 12. desselben Monats. Gr. Salze, den 10. April 1869. : Königliche Kreisgerichtsdeputation.

Die unter Nr. 86 unseres Firmenregisters eingetragene Bang . M. Krach & Sohn in Suhl, als deren Jnhaber der Fabrikant ohann Gottfried Krach in Suhl eingetragen war, ist dur< Erbgang

auf dessen Wittwe, Johanne Christiane An Krach, geborne

Stegner daselbst, Übergegangen, was zufolge Verfügung vom heutigen

Tage im Firmenregister vermerkt worden.

theilten Prokura (Nr. 26 des Prokurenregisters) ist eine Aenderung nicht eingetreten. Suhl, am 2. April i869. Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

Aus der von den Kaufleuten Friedri<h Adolph Raa>e und Herr- mann Raace unter der Firma »Gebr. Raa>ke« zu Altona betriebenen Handelsgesellschaft ist der leßtgenannte Herr Herrmann Raae mit dem 16. April 1869 ausgetreten und wird das Geschäft seit diesem Tage unter unveränderter Firma von Herrn Friedri< Adolph Raad>e für alleinige Rechnung fortgeführt. Solches is heute Jus: Verfü- Qua LeRE 20 d, O 887 bed F 109 des Aeg Gesellschaftsregisters

su E: es Firmenregisters eingetragen.

Altona, den 17. April 1869. s E

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Deputation I.

In zas Uvge Firmenregister ist am 19. April 1869 eingetragen : Die Firma Joh. Erich Dosse Na<f., bisheriger Inhaber Jacob Marcus Harder in Preeßt, ist auf e g E az gend Christian Nicolaus Harder in Preeß übergegangen. Die Firma Joh. Erich Dos ie Firma Joh. Eri osse Nahf. und als deren aber der Kaufmann Marcus Christian Nicolaus Harder in Preesz. t Kiel, den 19, April 1869. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

_ Die Firma G. W. Dammann in E>ernförde, Nr. 46 unsers Firmenregisters, ist auf den Jnhaber der Firma F. Grühn jun. da- selbst Nr. 190 unseres Firmenregisters, Kaufmann Ulrich Friedrich Grühn in E>ernförde Übergegangen, welcher beide Geschäfte unter der Firma G. W. Dammanns Nachfolger fortführt und als Jnhaber dieser Firma unter Nr. 439 in das Firmenregister zufolge Verfügung vom 17. d. M. heute eingetragen ist.

Schleswig, den 17. April 1869. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

__ Es ist am 15. April 1869 in das hiesige Handelsregister Fol. 125 eingetragen

die Firma: M. Fürstenthal,

als Jnhaber der Firma: der Kaufmann Marcus Fürstenthal

in Einbe>, und als Ort der Niederlassung: Einbeck. Einbeck, den 15. April 1869. Königliches Amtsgericht.

Eintragungen in das Firmenregister. April 9. Wilh. Hoppe, Inhaber: Wilhelm Hoppe. April 10

J. Gusmann: die Firma is aufgehoben, das Handelsgeschäft ift von Wilhelm Hoppe Übernommen. Raßeburg, den 14. April 1869. Königlich Herzeglicher Stadthauptmann. Bürgermeister und Rath.

Unter Nr. 88 des Prokurenregisters is folgende Eintragung be-

wirkt : / Der Fabrikant Johann Caspar Harkort zu Harkorten hat für seine unter Nr. 85 des Firmenregisters eingetragene weig:

ohann arcus

Johann Caspar Harkort zu Harkorten und für die Zweig-

niederlassung zu Hochfeld bei Duisburg dem Kaufmann

Johann Heinrih Elbers zu Harkorten Prokura ertheilt. Eingetragen zufolge Verfügung vom 15. April 1869 am

16. April 1869. __ Sapprogge/, t Kreisgericht8-Bureau-Assistent. Hagen, den 16. April 1869.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

In das bei dem hiesigen Königl. Handelsgerichte beruhende Ge- nossenschaft8register is heute, in Folge Anmeldung des Vorstandes, sub Nr. 8 eingetragen worden: die dur< Statut vom 21. Februar 1869 auf unbestimmte Dauer für die Bürgermeisterei Burgbrohl ge- gnd Genossenschaft unter der Firma: »Burgbrohler Darlehns- Kassenverein, eingetragene Genossenschaft«, deren Siß Burgbrohl und Zwe>k is: seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- oder Wirth- L nöthigen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu verschaffen. Diese Genossenschaft wird vertreten dur< den Vorstand, bestehend aus dem Vereinsvorsteher, dem Kassenkontrolleur und dem Scrift- führer; für jedes dieser Mitglieder besteht ein Stellvertreter. Außer dem Vorstande besteht ein Verwaltungsrath von mindestens zehn Mit- gliedern und es werden sämmtliche Mitglieder des Vorstandes sowohl, wie des Verwaltungsrathes von der Generalversammlung gewählt. Die Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen, indem der Firma die Unterschrift der Zeichnenden hinzugefügt werden; die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie von mindestens zwei Vor- standsmitgliedern vollzogen is. Jn Prozessen jedoch kann jedes einzelne Vorstandsmitglied die Genossenschaft gültig vertreten. Generalversammlungen werden von dem Vereinsvorsteher zusam- menberufen, können aber auch, wenn dieser die rehtzeitige Einladung unterlassen sollte, von jedem andern Mitgliede des Vorstandes oder des Verwaltungsrathes zusammenberufen werden.

Gegenwärtig bilden den Vorstand: i 1) Joseph Salentin, Bürgermeister zu Burgbrohl, Vereins=-

Betreffs der für obige Firma dem Fabrikanten Heinri Herr- mann Krach und dem Kau mann Carl Robert Krach in Suhl er-

vorsteher ;

2054 ®