1869 / 98 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1772

wischen dem Kaufmann Julius Hausen zu Stolp und seiner uts eie Friederike Wilhelmine, gebornen Kabbe, is bei erreich- ter Großjährigfeit der Leßteren die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes laut Verhandlung vom 30. Dezember 1868 ausgeschlossen und solches unter der Nummer 4. in unser, die ehelichen Gütergemein- schafts-Aus\chließungen der Kaufleute betresfendes Register am 16. April

1869 eingetragen. |

Stolp, den 16. April 1869.

Königliches Kreisgericht.

Königliches Kreisgericht. Stralsund, den 13. April 1869.

Die hier unter der Firma H. Reimarus bestandene Handels- niederlassung ist, nachdem der Jnhaber, Kaufmann August Wilhelm Mans Reimarus, gestorben, eingegangen, und die Firma auf den

ntrag der hinterbliebenen Wittwe gelöscht.

Königliches Kreisgericht. Stralsund, den 22. April 1869. ; Die von den Kaufleuten Robert Ehrenfried Albert Gellentien und

I. Abtheilung.

Reinhold Heinrih Ludwig Gellentien am 4. April 1865 unter der

Firma Gebr. Gellentien hier errichtete offene Handelsgesellschaft ist aufgelöst.

Königliches Kreisgericht. Stralsund, den 22. April 1869. Der Kaufmann Reinhold Heinrih Ludwig Gellentien hat hier E per Firma Reinhold Gellentin eine Handelsniederlassung be- gründet.

Königliches Kreisgericht. Stralsund , den 22, April 1869. Der Kaufmann Robert Ehrenfried Albert Gellentien hat hier E F Firma Robert Gellentien eine Handelsniederlassung be- gründet.

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 49 das Ausscheiden des Kaufmanns Paul Behrens hier aus der Handelsgesellschaft Carl Scharff et Co. heute eingetragen worden. Breslau, den 22. April 1869. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Jn unser Gesellschaftsregister is heute bei Nr. 530 die durch den Austritt des Kaufmanns David Richter aus der offenen Handels- Ce Berthold Vlo> et Co. hierselbst erfolgte Auflösung dieser

esellschaft und in unser Firmenregister Nr. 2470 die Firma Berthold Blo et Co. hier, und als deren Jnhaber der Kaufmann Berthold Blo>k hier eingetragen worden. Breslau, den 22. April 1869. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 591, betreffend die Han- del8gesellschaft Cassirer Söhne, folgender Vermerk cingetragen wrrden : »Auch der Gesellschafter Marcus Cassirer, jeßt -in Breslau, ist befugt, die Gesellschaft zu vertreten. Breslau, den 22. April 1869. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 2291 das Erlöschen der Firma: y Gehr. Hoche hier heute eingetragen worden. Breslau, den 23. April 1869. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 2420 das durch den Eintritt des Kaufmanns Bernhard Baron hier in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Eilert Müller erfolgte Erlöschen der (Einzel-) Firma: Eilert Müller hier, und in unser Gesellschaftsregister Nr. 656 die von

den Kaufleuten Eilert Müller

; und Bernhard Baron am 1. April 1869 hier unter der Firma Ee ia i eve et Baron errichtete offene Handelsgesellschaft heute eingetragen worden. Breslau, den 22. April 1869. S Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

n das Firmenregister des unterzeichneten Gerichts is zufolge Verfügung vom 283. April am 24. April 1869 eingetragen a . Die unter Nr. 11 eingetragene Firma »L. Hentschel« in Muskau is dur< Vertrag auf den Kaufmann Max Hässel- barth in Muskau übergegangen. 11, Unter Nr. 62, früher Nr. 11: Bezeichnung des Firmeninhabers: Kaufmann Max Hässelbarth zu Muskau, Ort der Niederlassung: Muskau, Bezeichnung der Firma: Max Hässelbarth, vormals L. Hentschel. Rothenburg O. L., den 24, April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Zufolge Verfügung vom 19. April 1869 ist i - register heut eingetragen worden und e L E A. In das Firmenregister sub laufende Nr. 242 die Firma

G. A. Wagner zu „VrieBand in Schlesien, und als deren

nhaberin die Handelsfrau Jd Beagner daselbst. | Ida Auguste Wagner, geb.

B. Jn das Prokurenregister unter Nr. 30 als Prokurist de enannten Firma der Kaufmann Heinri<h Wagner End in Schlesien. | © 9 dner zu Fried. TORRUEE, den 20. April 1869.

nigliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In das beim hiesigen Kreisgericht geführte Firmenregister i zu, folge E S vom heutigen Tage unter Nr. 341 Fon Ein ung erfolgt: is Bezeichnung des Firma-Jnhabers : der Kaufmann Bendix Bendix zu Halberstadt. Ort der Niederlassung : Halberstadt. Bezeichnung der Firma: B. LL Halberstadt , den 23. April 1869. Königliches Kreisgericht 1. Abtheilung.

In unser Handels-Gesellschaftsregister sind zufolge Verfü vom heutigen Tage folgende Vermerke eingetragen : E fügung Kolonne 1. Laufende Nr. 92. »y. 2. Firma der Gesellschaft : Fr. Sänger & Hertel. » 3. Siß der Gesellschaft : Lengefeld. » 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: B der Holzhändler Johann Friedrich Saenger und b der N OIORD Ie Karl Friedri<h Hertel in engefeld. Die Gesellschaft hat am 1. April 1865 begonnen. Naumburg a. S., den 20. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

__Die unter Nr. 59 unseres Firmenregisters eingetragene hiesige Firma: »Jürg. Jensen«. Inhaber: Kaufmann Hans Jürgen Wilhelm Jensen, is erloschen und zufolge heutiger Verfügung im Register gelöscht. &lensburg, den 26. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Zufolge Verfügung vom 22. April 1869, ist auf Anzeige vom 27. März resp. 21. April 1869, unter dem heutigen Tage in das Handelsregister eingetragen worden: »daß seit dem 27. März 1869 in das dahier unter der Firma Ernst Schönfeld jun. bestehende Handelsgeschäft des Bijouterie Fabrikanten Ernst Marquard Schönfeld dahier, der Sohn desselben, Bijouteriefabrikant Ernsst Oscar Schönfeld dabier, als Gesellschafter eingetreten und hierdur< die dem leßtern von ersterem ertheilte Prokura erloschen ist. Hanau, am 23. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Zufolge Anzeige vom 21. April 1869 i nah Verfügung vom 22. d. M, die Firma: E st na< Verfligung vo1 S. Kaufmann

zu Ostheim, und als deren Jnhaber der Handelsmann Sannel Kauf- mann zu Ostheim, unter dem heutigen Tage in das Handelsregister eingetragen worden. Hanau, am 23. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

__ Unter Nr. 82 unseres Prokurenregisters ist heut eingetragen, daß für die unter Nr. 93 des Gesellschaftsregisters vermerkte Handels gesellschaft unter der Firma Friedrih Thomée zu Werdohl dem Gene ral-Direktor Hermann Kunz zu Werdohl Kollektivprokura ertheilt is in Gemeinschaft mit den bisherigen Prokuristen, dem Bureau - Chef Heinrich Julius Berger zu Werdohl und dem Techniker Gustav Veh

ling daselbst in der Art, daß stets zwei von den genannten drei Pro 1

kuristen zu zeichnen haben.

Sodann ist heute unter Nr. 116 unseres Prokurenregisters einge tragen, daß für die unter Nr. 94 des Gesellschaftsregisters eingetragen Handelsgesellschaft unter der Firma »Einsaler Eisenwerk, Friedri Thomée« zu Einsalidem General-Direktor Hermann Kunz zu Werdohl und dem Fabrik - Direktor Wilhelm Peipers zu Einsal Kollektiv- Prokura ertheilt ift.

Lüdenscheid, den 20. April 1869,

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unserer Bekanntmachung, betreffend die Firma Schulz, Roca und Grote (Eintragungsdekret vom 13, April M OieR es Schul) »Schulz« heißen. Unna, den 24. April 1869.

Königliche Kreisgerichis-Deputation.

Auf Anmeldung is} unter Nr. 99 des hiesigen Handels - (Gesell- H \chafts-) Registers, woselbst die Handelsgesells>aft Diäten der irma: A

»Gebrüder Rottels« in Cöln, und als deren Gesellschafter die Kauf F leute 1) Peter Heinrih Rottels und 2) Peter 6 dr tig V in Cöln f vermerkt stechen, heute eingetragen worden, pas der Kaufmann Petet F Heinrich Rottels aus der Gesellschaft ausgeschieden is und der Kauf |

mann Peter Joseph Rottels das Handelsgeschäft unter unveränderter M

st unter Nr. 1839 des Firmenregisters' der “P F »yGWCeot F

Firma fortseßt. Sodann i He Joseph Rottels in Cöln als ottels« heute eingetragen worden. Côln, den 26. April 1869. Der Handelsgerichts-Sekretär, { Kanzlei-Rath Lindlau.

nhaber der Firma:

1773

Auf Anmeldung is unter Nr. 155 des hiesigen Handels - (Gesell- schafts -) Regisiers woselbst die Handelagesel) saft unter der Firma: »Gebrüder Elsner« _in Cöln , und als deren Gesellschafter die Kauf- leute 1) Hermann Elsner und 2) Wilhelm Elsner in Cöln vermerkt stehen, heute eingetragen worden, daß die Gesellshaft aufgelöst worden ist und die Liquidation derselben durch den bisherigen Gesellschafter Wilhelm Elsner erfolgt.

Cóln, den 26. April 1869.

Der Handelsgerichts-Sekretär, Kanzlei-Rath Lindlau.

Auf Anmeldung ist unter Nr. 607 des hiesigen Handels - (Gesell- shafis -) Registers , woselbst die Handelsgesellschaft unter der Firma: »C. Bruchmann & Comp.« in Côln, und als deren Gesellschafter die Kaufleute 1)‘ Constantin Bru<hmann und 2) Carl Loe>enhoff in Cöln vermerkt stehen , heute eingetragen worden , daß die Gesellschaft auf- gelöst worden ist , und die Liquidation derselben dur den in Cöln wohnenden Kausmann Siegmund Seligmann erfolgt.

Cöln, den 26. April 1869. i

Der Handelsgerichts-Sekretär, Kanzlei-Rath Lin dlau.

1e Ci LA S DR H G A ACS E A M ISZRL: S S MEIZL A T S CI a R S OS R N T A. R A AS N 3A C R MIEMENCINZ K S IKE T AGEOC S T. 2 ETICHS I-T S

Konkurse, Subhastationeu, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

1508 [ D tant der Konkurseröffnung und des offenen Arrestes. Konkurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Moses Grand in Arys ist der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungs- einstellung auf den 23. April 1869 festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Cohn in Arys bestellt. ie Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- gefordert, in dem auf den 21. Mai 1869, Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Kreisgerichts-ODirektor Wilimzig, im Jnstrufktions- zimmer anberaumten Termine ihre L Ba und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen cinstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papie- ren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nihts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 19. Mai 1869 eins<hließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Koakursmasse abzuliefern. Pfand- inhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiße befindlichen Pfand- stücken nur Anzeige zu machen. i

Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<t8hängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 18. Juni 1869 eins<h<ließli< bei uns s\<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zu Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der aen Frist angemelde- en Forderungen, sowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf den 7. Juli 1869, Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar im Jnstruktionszimmer zu erscheinen. i

Wer-seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift der-

elben und ihrer Anlagen beizufügen. | Jeder Gläubi er/ welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß

hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Be- es un vao bestellen und zu den Akten anzeigen. ;

_ Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft - fehlt, werden die Rechtsanwalte Schmidt und Justiz-Rath Saro zu Sachwaltern vor- geschlagen. ,

Johannisburg, den 26. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1510] Bekanntmachung. : In dem Konkurse- über das Vermögen des Rittergutsbesißers Reinhold von Glasenapp zu Buchwald is der Justizrath Küchendahl zu Neustettin zum definitiven Verwalter bestellt worden. Neustettin, den 22. April 1869. : Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[1420] Bekanntmachun der Konkurs-Eröffnung und des offenen Arrestes. Königliches Kreisgericht zu Habelschwerdt. Abtzeilung 1, den 19. April 1869. 50)

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedri<h Ludwig zu Habelschwerdt i der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung is

auf den 28. März 1869 festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Reht8anwalt Lindemann bestellt. : ; Big Gläubiger des Gemeinschuldners n dem

auf den 29. April 1869, Vormittags 10 Uhr, vor dem Kommissar, Kreisrichter Trautwein, in dem Terminszimmer Nr. Ill. des hiesigen Gerichtsgebäudes anberaumten Termine ihre Er- klärungen und Vorschläge Über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstroeiligen Verwalters abzugeben.

11. Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Pa-

pieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder

werden aufgefordert,

welche ihm etwas vers{hulden, wird aufgegeben , nihts an detisel- ben zu verabfoigen oder zu zahlen , vielmedr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 10. Mai 1869 eins<ließli< i

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt threr etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkurs- masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben glei<- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in threm Besiß befindlihen Pfandstücken nur Anzeige zu machen,

III. Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre An- rg dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder niht, mit dem

afür verlangten Vorrecht

i bis zum 18. Mai 1869 An TATeBLLO bei uns schriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Ss der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, so wie na< Befinden zur Bestellung des definitiven Verwoaltungspersonals

auf den 28. Mai 1869, Vormittags 9 Uhr,

vor dem Kreisrichter Trautwein in dem Terminszimmer Nr. IIl. des hiesigen Gerichtsgebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Ter- mins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Akkord ver- fahren werden.

Wer seine Anmeldung \riftli< einreiht , hat eine Abschrift der- selben und. bt RIIO Ee: Jeder Gläubiger , welcher nicht in unserem Amtsbezirk seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldun seiner Forderung cinen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxi bei uns berechtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Aften an- zeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Koschella hierselbst und Koch zu Lande> zu Sach- waltern vorgeschlagen.

1509] L Zu dem Konkurse Über das Vermögen des Oekonomen An- dreas Schlüter zu Coennern hat der Kaufmann und Fabrikbesißer Friedrih Penne daselbst nachträgli< eine Forderung von 140 Thlr. 20 Sgr. 1 Pf. ohne Vorrecht angemeldet. Der Termin zur Prüfung dieser Forderung is auf i den 20. Mai d. Js., Vormittags 113 Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar im Kreisgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 10, anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Fordernngen angemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden. Halle a. S., den 20. April 1869. , Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. er Kommissar des Konkurses. gez. Stecher.

[1518] Bekanntmachung. ( n dem Konkurse über das Vermögen der Handelsfrau Sophie Marie Haberkern , geb. Loezius, hier ist zur Verhandlung und Be- \{<lußfa\ssung über einen Akord Termin auf

Len 13. Mai d. J. Vormittags 11 Uhr, ; vor dem unterzeihneten Kommissar im Kreisgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 11, anberaumt worden. Die Betheiligten werden nigen! mit dem Bemerken in Kenntniß gesebt, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkursgläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorreht, no< ein Hypothekenre<t, Pfandrecht oder an- deres Absonderungsre<t in Anspru< genommen wird, zur Theil- nahme an der Beschlußfassung über den Akkord berechtigen.

Halle a. d. Saale, am 23. April 1869. j Königlich Preuß. Kreisgericht. T. Abtheilung. Der Kommissar des Konkurses. gez. Hinrichs.

[1507 D N E

Ju dem Konkurse Über das Vermögen des Restaurateurs Julius Schlüter hier ist zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Termin Ö :

auf den 24. Mai d. J., Vormittags 105 Uhr,

vor dem unterzeichnetea Kommissar im Kreisgerichtsgébäude, Zimmer Nr. 15, anberaumt worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerfen in Kenntniß geseht, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkursgläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorre<ht, no< ein Hypothekenre<t, Pfandrecht oder anderes Absonderungsre<t in Anspru<h genommen wird , zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Akkord berechtigen.

Halle a. d. Saale, den 23. April 1869.

Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. (gez.) Noth.

[1476] Me ETEA in der Konkurssache wider den Handelsmann Abraham Kaß zu Hainebach. n M Der am 5. Februar 1869 zwischen dem Kridar und den aufgetre- tenen Gläubigern abgeschlossene Vergleih, wonach die mit einer Hy- pothef versehenen Forderungen vom Kridar vollständig berichtigt, die Übrigen Chyrographargläubiger 25 Prozent ihrer na erhalten, der Kridar sein sämmtliches Vermögen zur selbstständigen Verwaltung Wi geria die Ehefrau des Kridars, l I ruder A Kaß von Hainebach si< als Selbstshuldner für Erfül- lung dieses Vergleihs verbürgen, hat die Rechtskraft erlangt und ist hiermit das Konkursverfahren erledigt. Spangenberg, den 16. April 1869. Königliches Amtsgericht. Wolfram,

milie, geb. Kaiser, und M