1869 / 99 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

E R E L O ere ue l Pp ge: rer: Bsr - “B pr Op M lim fa gerad t.

Alle Post - Anstalten des In- und Auslandes nehmen Seslelung an, für Bertin die Expcdition des Königl. Preußischen Staais - A"zeigers: Behren - Straße Nr. fa, Ecke der Wilhelmsfstraße.

Das Abonnement bcträgt fl Thlr. für das Viertel/ahr.

Jasertionspreis für den Raum ciner Druckzeile 24 Sgr.

17z0

Richtung Altwasser-Kohlfurkt.

Nr. O0. Nr. 24. ' Personenzug. | Personenzug. Alle Klassen. Alle Klassen. Uhr. | Min. | Uhr. | Min.

8 30 früh Morgens

40

F

Königlich Preustifcher D ¿ d q 77: A S ; Alle Klassen.

Uhr. | Min.

Nr. 26. Personenzug. Alle Klassen:

Uhr. | Min.

__3 15 Min. Nachmittags: 7 30

42 ¡98 15 24 41

15

EnGeruag a Altwasser.

Meilen. Anschluß von Breslau

Altwasser Waldenburg Dittersbach [Gottesberg Wittgendorf Ruhbank

91

1444144 414)

L

M 99, Berlin, Donnerstag: den 29. April Abends

2 ||

fz,

Warmbrunn) -Kemnig Rabishau Greiffenberg Langenöls La

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Bl au Dem Oberst-Lieutenant a. D. von Stölting, bisher im | zur Ein Hundert Vierzigsten Königlich preußischen

Grenadier-Regiment König Friedrih Wiihelm 1V. (1. Pom- Klassen-Lotterie, ; merschen) Nr. 2, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit | bestchend aus 95,000 Loosen zu..52 Thaler Courant Einsatz,

der Schleife und Schwertern am Ringe, dem Oberst-Lieutenant mit 43,000 in 4 Klassen vertheilten Gewinnen und z. D. Schinimelfen nig von der Oye, bisherige: Bezirks- 15,000 Freiloosen. Commandeur des Reserve-Landwehr-Batkaillons Breslau Nr. 38, T L 4 D S E : den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, und dem Seconde: Ee R lalse Zweite Klasse V E P Lena E A von ps en h p E un g „vom 5 auno- zu 12 Thlr. Einsag. zu 12 Thlr. Einsaß. l _k Nachmittags [ verschen Jnfanterie- Regimen r. ie Rettungs- Medaille Z i Anschluß na Yerlin 15fTf $ [40Nur Y 4A am Bande zu verleihen. D At O E a E EMe. E iri M e Ae E I : 35 | 3 +1200 0 2000 Vormittags | NaGmiti j i ; t 8 i 120 18 VBerlín, 29, April. ¿ An

2 F J 2 Ela þ Se, Königliche Hoheit der G Me>l 60 E 0E 40 : gie Hoyelt der Großherzog von Me>len- / F burg-Schwerin ist heute früh hier ein etroffen und im Kö-

L E : niglichen Schlosse abgestiegen. ; im. U.

6 » 1 38 »y

U O Ha af H Ha O O D D DD Bo o BLT E

i200I=1=] J

8 S [S 4

ed

w. z

500 100 70 60 590 40 300 30 3500 . 20 4000 Freiloose zu 12

4000 Get. u. 4000 Freil.

Dritte Klasse zu 12 Thlr. Einsaß.

Gew. zu 15000 Thlr. 04 B

1

1

- 2000 1 - 1000 I à 600 ä 1

1

I

Abf.

100 80 60

40 ivi 4500 - 30 2000 Freiloose zu 12

9000 Gew. u. 5000 Freil.

Vierte Klasse zu 16 Thlr. Einsaß.

10 25 50 100

0 Nachmittags | 5 52Nm.

7 58 »

1 ¿2 D

T L E Ebe El

7:4 E

_—

12 50 1 3 47 3 57

Nachts Morg.

Ministerium für Haudel, Gewerbe und öffeutliche Arbeiten. : Das den Kaufleuten Wirth et Com p. zu Frankfurt a. M. unfer dem 7, März 1868 erlheilte Patent auf eine metallische Patrone für Qündnadelgewehré in der dur< Zeichnung ‘und Beschreibung nachgewiesenen Qu- sammenschung.- - ist aufgehoben.

C. Zweigbahn. Richtung Kohlfurt:- Görlißg.

- Nr. 11. N81 L Nes Personenzug. Personenzug. Personenzug. Alle Klassen. Alle Klassen. | Alle Klassen. | in. | Uhr. | Min. | Uhu. | Min. 0 57Vn. 12 N 3 2 Mrgs. E

» 2E 10 59 » L O s <

Morgens ormittags | Nachmittags Abends 3 56 H 7 1 40 6 10

Mr. 17. Personenzug. Alle Klassen.

Nr. 19. Personenzug. Alle Klassen.

Uhr. | Min. 5 13Nm.

Nr. 21. Personenzug. Alle Klassen. Uhr. | Min.

Entfernung ab Kohlfurt: Meilen.

Gew. zu 150000T hlr. - 100000

- 50000 - 40000 30000 25000 20000 15000 - 10000 5000 | 2000 1000 500 200 100 70

Ministerium der geistlichen, Unterrichts - und Mediziial- Augelegeuheiten.

7 52Nm. Dem ordentlichen Lehrer Grünfeld an Gyninafium in Abenbs Schleswig ist das Prädikat »Oberlchrer« beigelegt worden. E Er

18 R Ott 6 7 atb 7 T LS Finanz - Ministerium. 0 E aa 2 11 6 53 6 Ki Bei der heute fortgeseßten Zichung der 4. Klasse 139er

4 É gg 5 s 6000 Freiloose zu 16 | 96000 | 577 ; 2 | 20 6 9 s t A , S A 7 ; 13% pCt. vorn Betrage 710 Morgens Vormittags | Nachmittags: Abends Abends Königlich preußischer Klassen-Lotterie fiel 1 Hauptgewinn von 98990 N 15,000 Thlr. auf Nr. 55,462. 2 Gewinne von 2000 Thlr.

6 fruh 1 50Vmi. 2 40Nm: 7 sämmtktlicher Freiloose 998 fielen auf Nr. 44,111 und 47,076.

| Anschluß von Breslíau

F s P. Berlin. 0 9 000 M C00

300 2700. j 100 3000 n: O 3680 6) 6000 8

15000

120000

90000 577000 399000 199600 200000 1654100

tere —— - a ————_ een

2000 23630

E FSEL Ei

Entfernúng ab Görliß: Meilen.

Richtung Görliz-

Nr. 12;

Alle Klassen, Uhr. | Min.

Ans<luß von Dresden

2 30 früh

Nr. 14.

Kohl furt.

Nr. 16.

Personenzug. Personenzug. Personenzug.

Alle Klassen. | Alle Klassen.

Uhr. | Min. 9 19 Vim.

Uhr. | Min.

Nr. 18.

; Personenzug:

Alle Klassen. Uhr. | Min.

Nr. 20.

: Personenzug.

Alle Klassen. Uhr. | Min.

Nr. 22.

_ Personenzug.

Alle Klassen. Uhr. | Min.

12 7 Mitt.

4 48 Nm.

Görlis Io enzig

[7

Morgens 2 45

6 | 25 Morgens

Vormittags #

: 10 10

10 | 30 10 49 Vormittags

Mittags

12 20

12 41 Nachmittags

Nachmittags

5 21 5 40 Nachmittags

3 57 Meg.

11 6Vmn.

T 38Nm.

7 58 Moos.

“Abends p 10 30 7 49 Abends

ere imer

Abends 11 20

0 al 12 | Nachts

10 56 Abds,

39 Gewinne von 1000 Thlr. auf Nr. 592. 1465. 4067.

6814. 6949, 7717. 7969. 8296. 8501. 15,013. 19,823. 20,982. 21,596. 21,929. 24,214. 39/072. 39,819. 40,732, 48,480. 48,493. 99/120. 98,072. 62,236. 63,700, 64,397.

89/217. 86,480 und 94,150,

19,291," 19/568: 92,070. 34,653. 34,737. 48,790. 50,046. 50,935. 67,516. 69,427. 72,837.

51 Gewinne von 500 Thaler auf Nr. 1690. 2827, 4254.

6007. 9608. 9959,- 16,881. 19,321.

22,965. 22,980. 22,998. 23,437.

29/395, 90,781. 51,120. 31,516. 31,926. 37,399. 48,412. 52/365. 62,624. 64,892, 65803. 69,890. 72,450. 76,250. 77,553. 79,544.

20,745. 21,187. 21,575. 27,750: 28,059. 29,188. 37,652. 40,869. 47,318. 67,569. 67,590. 67,906. 81,262. 82,405. 84,096.

34,801. 84,943. 07,127. 88,497. 91,628. 92,496. 92,981. und

93,169. - : 62 Gewinne von 200 Iblr. auf

It. 1142. 2301. 8417,

|

440100 | 28000 Gewinne

6000 Gew. u. 6000 Freil. 3705700

Einnahme. Ausgabe.

Anzahl der Loofe.

95000 91000 86000

Anzahl der Ge- | Frei- winne. | loose.

4000 | 4000 5000 | 5000 3te | 6000 | 6000 Âte 80000 | 1280000] Ate | 28000 | } 3105700 Zus. 52 Thlr. | Ueberh. 4544000| Zus. 43000 |-45000 | 4544000

Vorstchender Plan der 140. Königlichen Klassen-Lotterie,

Einsaß Betrag. Betrag.

Thlr.

Klasse. Klasse.

Thlr.

152800 245400 440100

U

1140000 1092000 1032000

1ste

lfte 2te

2te 3te

T 12, 50 Nachts.

reren »y

347 » 9941 D401 43,278, 44,372. 52,295. 52,568. 61,615. 61,663. 68,665. 72,906. 78,457. 83,983. 88,409, 88,735.

von welchem vollständige, mit den näheren Erläuterungen ver- sehene Druk-Exemplare bei sämmtlichen Lokterie-Einnehmern zu haben sind, wird zur Ausführung gebracht und mit der Zichung der 1. Klasse dieser Lotterie am 7. Juli d. J. der Anfang gemacht werdén.

Die Ausgabe der Loose 1. Klässe dieser Lotterie wird Seitens der Lotterie-Einnehmer nicht vor dêm ersten Tage nach beendigter Ziehung der 4. Klasse 139. Lotterie erfolgen.

Berlin, den 26. April 1869, :

Königliche Geucral-Lotterie-Direktion.

N i E S a 5 52 Nm.

“7 58 Abds. : 7377. 14,101. 15,267. 17,380. 20,840. 22/997. 24,091, 25,182. 25,653. 25,878. 32,992, 42,963. 44,712. 46,262. 46,552. 48,160. 49,108. 49,123. 92,994. 53,032, 55,164. 56,639. 58,294. 61,387. 61,738. 63,821. 64,843. 65,653. 66,137. 68,375. 74,064. 75,466. 75,710. 76,120. 76,157. 76,509; 04,075. 84,396. 84,496. 84,615. 84,675. 87,252. 90,537. 91,474 und 93,488. Berlin, den 29. April 1869, j j z Königliche General-Lotteric-Direktion.

; Zur Verhandlung kommen die im 26 : schaft L ah den Beste lesischen Feuer-Versicherungs-Grsell ege Mgen Gegenstände der ordentlien Senn a statuts zur diesjährigen ordentlichen \ F 7 Pen sas, ($. 9 des Stat) An es n na bein Alitenbuche

Generalversammlung Abwesende können sich durch andere Aktionäre auf Grund schrift-

auf Sonnabend, dén 22. Mai d. T, Nacimitieas à ider licher Völlmacht vertreten lassen. « (F, 28 des Statuts.) eingeladen. bid: adi Am Königsplazé Nr. 6, ergebenst | Die Direktion.

A S&hlesische Feuer-Versich erungs-Gesellf<haft.

2234