1869 / 101 p. 9 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Se Oa in E Is Ler fez

R Er E H A ar R An E T I L E Era E Tor I de S R A R Rer B E S

1840

1557 R ét Bergwerks- und Hütten - Verein in Bonn.

Wir haben auf Grund des F. 38 des Statuts beschlossen, als Dividende für das Jahr 1868 drei Prozent, d. i. 3 Thlr. pr. Aktie, zu vertheilen, und können dieselben vom 1. Mai bis 1. Juli a. er.

bei Herrn Jonas Cahn in Bonn,

» » J.D. von Re>linghausen in Cöln und

der Direktion der Diskonto-Gesellschaft in Berlin, nah dem 1. Juli aber nur an unserer Kasse (egen Aushändigung des n den 1. Mai 1869 lautenden Coupons in mpfang genommen werden.

Cementfabrik bei Bonn, 29. April 1869.

Der Verwaltungsrath.

[1501] Bekanntmachung. Thüringische Eisenbahn.

Nach den Bestimmungen der Paragraphen 10, 19 und 55 des Statuts ist die Dividende von dem Stammaktien-Kapital der Thü- ringischen Eisenbahngesellschaft für das Betriebsjahr 1868 auf

9 Prozent oder Neun Thaler für die Aktie fesigestellt worden.

Die Auszahlung derselben erfolgt gegen Einreichung des Divi- dendenscheines Nr. 21 vom 1. Mai cer. ab:

L. in Erfurt bei unserer Hauptkasse in den gewöhnlichen Geschäfts- stunden Vormittags von 9 bis 12 Uhr. II, Vom 1. bis 31. Mai er.

a) in den an der Bahn liegenden Städten durch die Einnehmer auf den Bahnhöfen , nah 3 Tage vorher ge- \hehener Anmeldunq,

b) dur< Herrn J. H. Cohn in Dessau und für dessen Rech- nung:

5 in Berlin dur die Herren Breest & Gelp>e, 2) in Frankfurt a. M. dur die Herren M. A. von Mo L & Söhne un 3) in Leipzig dur die Leipziger Bank in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr. Erfurt, den 26. April 1869. Die D irektion der Thüringischen Eisenbahngesellschaft.

er Louisenthaler Aktien-Gesellschaft ür Drud>erei, Weberei und Spinnerei in Liquidation in Mülheim a. d. Ruhr.

Nach Beschluß der Liquidationskommission vom 2. April a. c. sollen wiederum 24 Thaler pro Aktie abschlägli<h an die Aktionäre zur Vertheilung gebracht werden.

Wir ersuchen daher die Aftien-Tnhaber, vom 15. Mai ab ihre Aktien ohne die Dividendenscheine bei uns zur Abstempelung und Empfangnahme von 25 Thaler pro Aktie zu präsentiren. Auswär- tigen Aktionären lassen wir die Gelder au per Post zugehen. Be- züglih der Rücksendung der Aktien bitten wir um die Bestimmung, zu welchem Werthe dieselben deklarirt werden sollen.

Mülheim a. d. Ruhr, den 1. Mai 1869.

Die Liquidationskommifsion.

[1561]

Emission von 1000 Stück Aktien der Neuen Gasgesellschaft Wilhelm Nolte & C0, Berlin.

Auf Beschluß der Generalversammlung vom 29. April 1869 wird das Gesellschaftskapital dur Ausgabe von 2500 Stü Aktien à 200 Thaler um 500,000 Thaler, also auf 1 Million Thaler, erhöht, wovon auf Beschluß des Aufsichtsrathes vorläufig nur 1000 Stü à 200 Thlr., also 200,000 Thaler zur Ausgabe kommen, welche wir den Inhabern alter Aktien al pari zur Verfügung stellen und zwar der Art, daß auf je 5 alte Aktien 2 neue Aktien erhoben werden können. Wir fordern die Tnhaber der alten Aktien hiermit auf, von ihrem Rechte Gebräuch L S und die neuen Aktien unter nachfolgenden Bestimmungen u erheben:

1) Die Anmeldung des Bezugsrechts hat an unserer Kasse, Haus- voigteiplab 8, in der Zeit vom 1. bis 15. Mai spätestens in den Stunden von 9—12 Uhr Vormittags und von 4—6 Nach- mittags zu erfolgen und zwar unter Einreichung der coursiren- den Aktien, welche nach geschehener Abstempelung baldthunli<s zurückgeliefert werden sollen. Die einzureichenden Aktien sind aa der Nummernfolge gefertigten Doppelverzeichnissen zu

2) Bei der Anmeldung sind, wenn nit Vollzahlung vorgezogen wird, 10 pCt. des Nominalbetrages der neu u Lieb taP Ne gegen Quittung zu zahlen, die weiteren 90 pCt. sind bis spätestens trei 1869 zu zahlen, wogegen dann die Aktien ausgeliefert

Die neuen Aktien partizipiren an der Dividende pro 1869; es

sind daher 5 pCt. laufende Zinsen vom 1. Tacint 1869 bis

amn Tage der Einzahlung zu vergüten.

4) Wer von seinem Bezugsrecht bis zum 15. Mai a. c. feinen Ge- brauch macht, verliert seinen Anspruch auf Betheili ung al pari Gesellsc<aft, jede a E qua ars gy zum Vortheil der

t nter Pari j gi den Ms I N j E eue Gasgese ast Wilhelm Nolte & Co. Der Aufsichtsrath. Der Geschäftsinhaber gez. Fr. Gelp>e jr, Wilhelm Nolte.

1841

Verschiedene Bekanntmachungen.

O

2.

Zweite Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger.

[1562] 1¿ 101 Sonnabend den 1. Mai 1869.

Aachener und Münchener Feuerversicherungs.

A FEDEA M E P R L E E E L T V T7 A C ZUEEA E BESE

Gesellschaft.

Der Geschäftsstand der Gesellschaft ergiebt sih aus den n stehenden Resultaten des Rehnungsabschlusses für das Jahr 186g" Grundkapital , Thlr. 3,000,000 Prämien- und Zinseneinnahme für 1868 (exkl. der :

T PERE I N T ES R E F I EC E L R N AIN A U

WBeffentlicher Anzeiger.

Prämien für spätere Jahre) » 1,788 Prämien-Reserven » 2.860 86

Thlr. 7,6290507 Verloosung, Amortisation, Hinszahlung u. \. w. Versicherungen in Kraft am Schlusse des Jahres 1868 | von vffeutlichen Papieren. Berlin, den 1. Mai 1869.

Thlr. 1,037,177/202 37701 Betannimasuns Hauptagentur-Bureau : Krausenstraße Nr. 37. Bon Hen alf „Sb, des, Ser La Pespilegi vom. 21: Siepa Hauptagenten und Agenten der Gesellschaft.

ember 1860 aus euen E V SAE Ble E Nan galionen Im . L. Rosenfeld, Hauptagent;, Georgenstr. 46a. Betrage von Q „VHiT, ind pranmäßig die nahbenannten Obliga- ; ; ung im Jahre 1869 ausgeloost worden : C A. F. Krebs, Hauptagent, A ae L EON Jerusalem ionen A 100 Thie Nr L 63 und 207, is F pi j \ Litt. B. à O0 DUU. r. j ; un Tb Dertet Lit. C. à 2 Thlr. Nr. 19. 92. 150. 233. 862, 373. 374 E. C. Wiese, Kaufmann, Bergstr. 48. «Un AFS U D, G l nhaber dieser Kreisobligationen werden aufgefordert, vom G fons Daumann, Kaufmann, Ritterstr. 74. i i 1869 ab eue Nennwerth derselben nebst den bis dahin fäl-

S G: D KÜ>h ard, Kaufmann, R 26. igen Zinsen gegen Rückgabe der Kreisobligationen und der Coupons

Faul F elter) Saufia bvatacee 16 ei der Kreis - Kommunalkasse zu Beeskow oder bei dem Banquier

ek A b lin zu erheben. Ed. Ries, Kaufmann (Firma: Saust u. Ries), Brütenstr, 1, [W<hragow zu Ber ; c Martin Lôw e, Kaufmannn (Firma: M A N Löwe) | E A Me ene ab tragen die ausgeloosten Obli : Neue Friéedrihss\tr. 23. leßli wi emerkt, daß die bereits früher ausgelooste Emil Prager, Stenograph und S) V ‘dad Neue Friedri d iooblie ton A ne9 Nr 394 über 25 Thlr. bis Bett nicht cin: Heinr. Menne>e, Heilgehülfe in Moabit, Stromstr. 61. c u I a

Der Landrath. v. Gersdorff.

Ein Viech-Extrazug a

n Berlin (Rummelsburg) N ee n aas Station Breslau “Die Ausloosung von Kreisobligationen betreffend. f id jeden Freitag (ab 7. Mai d J.) Bei der diesjährigen Verloosung der in Gemäßheit des Aller- ) von unserer Station Kohlfurt / | ilbr Msten Privilegiums vom 18. April 1864 ausgefertigten Gumbinner jeden Sonnabend (ab 8. Mai d. J.) Abend Kreisobligationen vom 1. Juli 1864 sind folgende Nummern gezogen 6 [N

vorden : A Me Greras 4 Littr, C. Nr, 23. 45. 137. 190. 210. 238 und 254 über

Neumarkt : i 100 T ri G Zei 700 Thlr. A q » D. Nr. 3.,.12.-164 und 185 Über 50-Thlr.. 200 »

Liegni De I Ave tim j Sahirteu 4 in Summa 900 Thlr.

» Kaiserswaldau 10 1 Dieselben werden den Besißern mit dem Bemerken geklindigt, daß » Bunzlau 10 | 6e in den ausgeloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom » Kohlfurt Freit Juli d. J. ab bei der hiesigen Kreis - Kommunalkasse gegen Quit- abend 12 | Ming und Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen Morgen nah dem 1. Juli d. J. fälligen Zinscoupons nebst Talons baar Hansdorf Sonnab. u. Sonnt. 2 | Am Empfang zu nehmen sind. Der Geldbetrag der etwa fehlenden Sorau » » HWnentgeltlich mit -abzuliefernden Zinscoupons wird von dem zu a0: Sommerfeld | Mnden Kapital zurückbehalten werden. Vom 1. Juli d. J. ab hört Guben -We Verzinsung der obigen ausgeloosten Kreisobligationen auf. &ranffurt a. O. % Gumbinnen, den 8. Februa 1869. Briesen 14 Die kreisständische Finanzkommission für die Chausseebauten Fürstenwalde 4 im Kreise Gumbinnen.

» Cóôpeni> » 10 | 4 S M S L Ankunft in Rummelsburg Sonnabend u. 48| Verant maoun _ Sonntag 10 |% Bei- der stattgehabten Ausloosung osteroder Kreis8obligationen vom 4) Ein Personenwagen 111. Klasse wird jedem dieser beid Januar 1867 (erste Emission über 40,000 Thlr. zu Chausseebau- Züge auf der Abgangsstation zur Aufnahine derjenigen Vil ve>en) sind folgende Apoints begleiter, wel<he niht im-Viehwagen selbs Plaÿß| Litt, E. Nr. 39 über 29 Thlr. nehmen wünschen, angehängt. Lit, D: 14 O. F 9) Von der bisherigen Bestimmung, wonach die D S i Litt, D.» 32 im Viehwagen ihren Plaß zu nehmen hatten, wird hiernach | Litt. D; -y-/- 39 auf Weiteres unter dem ausdrü>lichen Hinweis Abstand gend! Litt, D. »0-83 men, daß dur diese Vergünstigung in den Bestimmungen !| O A $. 44 Abschnitt A. des Betriebsreglements vom 3. Septeml N O 27 1865 in Betreff der Haftpflicht für Thiere keine Aenderung d zogen worden. ) E tritt, daß insbesondere die Eisenbahnverwaltung nah wie Die ausgeloosten Obligationen werden hiermit zum 1. Juli 1869 nicht für den Schaden auffommt, welcher aus der Gefahr Wit der Maßgabe gekündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Zinsen- steht, deren Abwendung durch die geforderte Begleitung bezwWhlung aufhört, und die nicht zurückgegebenen Coupons bei der Rück- wird. ; ; hlung des Kapitals in Abzug gebracht werden. / i Viehbegleiter, wel@e in dem Viehwagen selbst, oder} Die Einlösung der obigen Obligationen erfolgt bei dem Banquier Beförderung von Vich mittels der Güterzüge im Pa >waWerrn Samter in Königsberg O./Pr. und bei der Kreis-Kommunal- Plaß nehmen , haben Personenbillets 1V. Klasse, wenn sie (isse in Osterode O./Pr. (niht mehr Liebemühl). in einem Personenwagen fahren , Billets zu der von ih" Osterode, den 4. Februar 1869. i j benußten Wagenklasse zu lösen. Der Landrath und Vorsißende des Kreis-Chausseebaukomites. 7) Beförderung von Vieh mittels der Personenzüge findet d! v. Brandt. der Hauptstre>e Breslau-Berlin fortan nur ausnahmsweiff} jeder Wothe statt. Bezüglign Q und Mittwoch 7] jeder Woche statt. ezugliche Anträge sind re<tzeitig an un Ober-Betriebs-Juaspektion zu Berlin zu ride G

L EEBWXEN e

i Weltanntma hung, Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegiums vom 5. Sep- Berlin, den 29. April 1869 mber 1863 bewirkten dritten Ausloosung Pillkallener Kreis-

iqati : i\\i N r Königliche Direktion der Niedershlesis{<-Märkischen Eisenbahn. E E E O

wi / 1h A Q O00 SbIr. Nr. 21: Bekanntmachung, Für den Hannover-Thürin E U A dne ih Eine d e f Lia: 0 1 I He Le fhyo0 mo I plare dessel, gin neuer Gütertarif în Kraft, Exo Littr. E. à 25 Thlr. Nr. 15. S plare desselben sind in den Güterexpeditionen der dit Desgleichen sind bei der zweiten Ausloosung der zweiten

seitigen Verbandsstationen zu 7 Sgr. das Sw mission Pillkallener Kreis-Obligationen, gemäß dem

Allerhöchsten Privilegium vom 14. August 1865, nachstehende Nummern:

Littr. C. à 100 Zhlr. Nr. 189. 15. 125; und endli<h bei der ersten Ausloosung der dritten Emission Pillkallener Kreis-Obligationen gezogen die Nummern :

Littr, B, à 200 Thlr. Nr. 19.

Littr, C. à 100 Thlr. Nr. 122, 161. 248.

Lr V A. 00 Thile Ne 95.

, Diese Kapitalbeträge werden den Tnhabern der vorstehend auf- geführten Obligationen hiermit gekündigt und vom 1. Juli d. J. ab von der Kreis-Kommunalkasse hierselbst oder von C. L. WilleTrt in Königsberg, gegen Rückgabe der ausgeloosten Schuldverschreibungen, baar ausgezahlt.

Pillkallen, den 7. Januar 1869. Die Ständische Kreis -Chaussee-Verwaltungs - Kommission. gez. Shmalz. gez. Wallat. gez. Zip pel. gez. Gerla><.

[4347] i Bei der heute erfolgten Ausloosung der Il, Serie Ragniter Kreis- obligationen sind folgende Nummern gezogen: Littr. B, über 200 Thlr. Nr. 41. 57, Litte, C. » T0 T N S9 17 401186 Littr, 6,» 2 Thlx: Nr: 80. : Diese werden hiermit den Gläubigern gekündigt und, gegen Rü- gabe der Schuldverschreibungen, vom 1. Juli 1869 ab baar von der Kreis-Kommunalkasse in Ragnit ausgezahlt. Ragnit, den 29. Dezember 1868. | Der kreisständische Finanzaus\s{huß für Chausseebau.

86 l | Bei der am 31. Dezember er. vorgenommenen Verloosung der Pr. Stargardter Kreisobligationen sind ausgeloost : ; ° 1. Von den 4zprozentigen Obligationen erster Emission : Litr. B. zu Zweihundert Thalern Mr. 00. 6. 116, 2 142 Liter, C. zu Einhundert Thalern Mr. 4459, 181. T1, 104 237, 124 344.159. 3 144 205. 239. 458. Litr. D. zu Fünfzig Thalern Nr. 259. 358. 119. 168. 72. 316. 48. 335. 235. 271. Litr. E. zu Fünfundzwanzig Thalern # Nr. 34. 144. 167. 135. 58. 229. 70. 93. 139. 152. 214 11, Von den A. 45 prozentigen Obligationen zweiter Emission: Litr. b. zu Einhundert Thalern Li Ce ihundert Thal nr, C weihunder alern Nr. 73. 51, : j II. Von den B. 5prozentigen Obligationen zweiter Emission: Litr. a. zu Fünfundzwanzig Thalern N 1/0 2 Litr, b. zu Einhundert Thalern Nr. 120: 73. 32. Litr, c. zu Zweihundert Thalern Nr. 152; 29, / Diese ausgeloosten Obligationen werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, den darin vorgeschriebenen Kapitalbetrag vom 3. Juli k. Js. ab bis zum 1. September k. Js. in der hiesigen Kreis- Kommunalkasse oder bei dem Herrn Otto und Co. in Danzig gegen Rückgabe der Kreisobligationen mit den dazu gehörigen, erst na< dem 2. Juli k. Js. fälligen Zinscoupons in Empfang zu nehmen. Pr. Stargardt, den 31. Dezember 1868. i Die Kreis - Chausseebau - Kommission.

An, U! Ma Su ar g / ei der heutigen Ausloosung der am 1. Juli d. J. einzulösenden Ae des Stuhmer Kreises sind folgende Nummern gezogen worden : I, der ersten Emission auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 21. November 1864: Litt. D. à 50 Thlr. Nr. 3. 6. 10. 15. 19. 22. Litt. E, à 25 Thlr. Nr. 17. 18. 20. 33. 35. | tis IL der zweiten Emission auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 14. Mai 1866: Litt. C, à 100 Dhlr. Nr. 23, 32, Litt, D. à: 00. Thir. Nr. 1. 20-37. 40. Litt, E. à 25 Thlr. Nr. 4. 23. 27. 28, 37. E j Diese Obligationen werden hierdurch den Besißern gekündigt mit der Aufforderung, die Kapitalbeträge vom 1. Juli 1869 ab bei der hiesigen Kreis-Koinmunalkasse baar in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen hört init dem 1, Juli 1869 auf. Stuhm, den 25. Januar 1869. ; L Die ständische Kommission für den Chausseebau im Stuhmer Kreise

käuflih zu haben. Hannover, den 30. April 1869. 230;

Königliche Eisenba ndirektion, weite Beilage