1869 / 103 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1860

Verloosuug, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. vou öffentlichen Papieren. B F

Bekanntmachung. Jn Gemäßheit der Bestimmungen CL. 39 41, 46 und 47 des Geseßes vom 2. März 1850 über die Gerd tung von Rentenbanken (Ges. Sammlung de 1850 Seite 119/120) wird am 14. Mai er, Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäfts- lokale, Alte Jakobsstraße 106 bierselbst, die halbjährlih vorzunehmende Verloosung von Rentenbriefen, sowie die Vernichtung früher aus- gelooscter und eingelieferter Rentenbriëfe nebst Coupons unter Zu- ziehung der von der Provinzialvertretung gewählten Abgeordneten und eines Notars stattfinden. Berlin, 26. April 1869. Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinz Brandenburg. (gez.) Heyder.

[1528] Berliner Handels - Gesellschaft.

j Gemäß der Fg. 51 und 55 des Statuts vom 2. Juli 1856 ist die für das Jahr 1868 zu gewährende Dividende auf Zehn Prozent

oder 20 Thlr. für jeden Antheilscheia von 200 Thlr. festgeseßt,

worauf die bereits gezahlte Abschlagsdividende v i y Anrechnung kommt, und tas Ao e von ie Thalern in

___ Sechs8zehn Thaler für jeden Antheilschein von 200 Thalern zu zahlen sind. Zufolge Beschlusses der heutigen Generalversammlung wird diese

Dividende schon i , vom 1. Mai er. ab

gegen Einlieferung der na< der Nummernfolge geordneten und mit einem dem entsprechend gefertigten Deren zu Vefdiudes

Gn Ser, Il, Nr. 4 bei der Kasse unserer

esellscha ranzöojishe Straße 42, in den L i

g bis 12 Ur h A, werden. ße 42, in den Vormittagsstunden von lvidenden, welche binnen 4 Jahren na< dem Tage, an

welchem sie zahlbar waren, nicht erhoben find, verfal

As zu Qa der Gesellsaft Inde wensoten, 90M, L: Des er in der Generalversammlung vorgetragene Geschäftsbericht

pro 1868 wird an die Theiln i

Daffenlotal auten, heilnehminer unserer Gesellschaft in unserem

Berlin, den 28. April 1869.

Berliner Handels - Gesellschaft.

[1581] Neisse-Brieger Eisenbahn. Die Dee H das Jahr EA 1 A LoIO ünf und ti festgestellt. nd ein Viertel Prozent

Zahlung derselben erfolgt gegen Abgabe des Dividendenscheines Nr. Î0 mit Ausnahme der Sonn- : : N Geichäftsstunden 7 und Festtage in den gewöhnlichen

vom 3. Mai bis 20. Juni er. in Breslgqu bei i Schlesishen Bankverein, in Berlin bei cs Ly Tai E ten Gr e N 54, uach diesent Ter- y d t e ï f J p t. î E Albrecht Dürer. aftslotal hierselbst, Palmstraße im ei Präsentation mehrerer Dividen: ine ist n Nummernverzeichniß betzuflree idendenscheine ist denselben ein Breslau, 1. Mai 1869. 7 Direktorium. Fromberg für den Vorsißenden. Schweißer, Spezialdirektor.

Verschiedene Bekanntmachungen. (Nehme) in Westfalen (fohlensaure

: Soolthe „Duust- Gas-Bäder gegen Lähmungen,. Scrofeln, herme-Sool-Dunst

Rheumatismus, Ukterin-

ee

Die Saison des Königlichen preußischen Bades Deynhausen

[eiden 2c.), währt vom 15. Mai bis 15 Septemh über Wohnungen und son é eilt ti, udtuj Badeverwaltung. Ege Maa cLAP T, po die Könizlig Nachdem die Kreiswundarzistelle des Krei Tod des Krei8wundarztes Dr. ea: Joseph Glierdt quen edurd t gekommen , fordern wir diejenigen Äerzte und Wun ärzte L qu welche die forensische Prüfung bestanden, und sich um die R Stelle bewerben wollen, hierdur< auf, uns binnen 6 W eret unen nre Ne Sanbrotgs eionen, eines Lebentlus es Kreis-Landraths über i M reichen. Düsseldorf, den 26. April 1869. raa ies Führung inz Königliche Regierung. Abtheilung des Jnnern.

[1558] Schlesische Bergwerks- An Hütten - Akti engesell\<aj ulcan. Die diesjährige ordentliche Generalversammlun 31. Mai e., Mittags 1 Uhr, i g findet ay in Veuthen O. S. falt. qate des Potels zur 9s Die Herren Aktionäre werden

68, 15 bis 18 der zu derselben unter Hinweisung ay

Statuten hierdurch eingeladen. Außer den y

1 $. 17 und $. 44 der Statuten aufgeführten Funktionen der Genen

versammlung wird die ordnungsmäßige Neuwahl v vier wicklichen und einem stellvertretenden Mitgliede dei raths auf die Tagesordnung geseht.

_ Anträge stimmbercchtigter Aftionäre bis spätestens den 16. Mai er. geben sein.

Gleiwiß, den 1. Mai 1869. Der Verwaltungsraths-Vorsißende Dr. Wollner.

auss<eidendo des Berent

($. 18 des Statuts | bei dem Unterzeichneten gb

[1559]

Gladbacher Feuerversiherungs-Aktien Gesell \<haf ves am. AROIAEe vorbenannter Gesellschaft werden hierdurh y i ittwoch, den 26. Mai d. Ts., Nachmitt im Gasthof des Herrn Th. Herfs bietselbst fottfindena Be O

sehSten ordentlichen Generalversammlung

ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : N Geschäftsbericht für das Jahr 1868; Neuwahl für die nah F$. 22/23 und 334 des Statuts aus\<{eidenden Direktions. ui

—— Verwaltungsraths-Mitglieder. b R indie t R Generalversammlung vori gen auf dem Büreau der

M.-Gladbach, den 29. April g iecs<aft ausgegeba

Die Direktion.

Von und nah Köpeni>

werden Courierzug-Billets ab 1, Mai d. J. na< und von Berlin, Fürs walde, Frankfurt; Guben, S. òmmerfel| Ctegnis, Neumgr tit B E h Sun 30. April 1869. i N: ARMRNE

Tür Mehlsendunç en wird d . Lagergeld ab 7. d. M wird das Stan d- u

auf 1 Sgr. pro ent f gr. pro Tag und Ctr. | Berlin, den 1. Mai 1869. A ; R Direktion der Niederschlesi\{-Märkischen Eisenbahn.

__ Pfingstfahrt von

Berlin, Frankfurt a. O., Görliß und Liegniß

na <

om 14. bis inkl[. R c C L, erlin. Ostbahnhof ankfurt a. as Y Gut und direkte Rekounbillets na f - Wagenklasse zum ei en. Perso nenzugspreise unt j ie Ritus, L T all 7 D e K 4 A ‘2 mu estens 10. $ Der. Preis, der. Billets beträgt : ss : E A (grau) ‘Thir: | Sgr.

E R | 97 B E L 55 ivi eid 23 n

alendertage

(grün)

f Thle: |_Sgr. | 18 » T! 16

Berlin, den 29. April 1869.

ten mit zehntägiger Gültigkeit für die I. und IL Wagenklasse

hrung von 50 Ä Zügen, soweit sie die betreffende na < demjenigen der Lösung angetreten werden.

11; Klasse

Königliche Direktion der Niedershlesis{<-Märkischen Eisenbahn.

Wien

und zurück

zu ermäßigten isen. werden auf unseren Es MEEN

um einfachen Couri erzugs», für i verausgabt. agenklasse führen.

Pfd: Freigepä >

on 50 Pfd: Freigepät

- Nach Abrechnung, v je 10. Pfd. Uebergewicht:

für

(ziegelroth)

Pf. | Thlr. | Sgr. [: Pf.

6: [ H: F 10 bige 8:

mne

Das Abonnement beträgt f Thlr. für das Pierteljahr.

qnsertionspreis für den Raum einer Druckzeile 24 Sgr-+

L

Alle Poft - Aniflalten des In- und

Auslandes unehmen HSestellung -an, für Berlin die Expedition des Königl: Preußischen Staats-Anzeigers: Behren - Straße Nr. fa, Ecke der Wilhelmsfstraße.

«nzeiger.

Berlin, Dienstag den 4. Mai Abends

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Dem Landdrosten Braun zu Stade den ‘Rang eines Rathes 11. Klasse beizulegen.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Den bisherigen bautehnischen Referenten bei der Regierung zu Wiesbaden, Königlichen Regierungs8-Sekretär und Assessor

Heinrich Fischer, ist unter Ernennung zum Königlichen Bau- |

Inspektor die Wegebau - Jnspektorstelle zu Liegniß verliehen worden.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal: Angelegenheiten.

_Am Gymnasium in Thorn is dem Oberlehrer Dr. Pr ow das Prädikat »Professor« verliehen worden. ;

Haupt-Verwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung wegen Einlösung der am 15. Mai 1869 fälligen preußischen Schayzanweisungen.

Die auf Grund des $. 2 des Geseßes vom 24. Februar 1868 (Geseß-Samnilung Seite 93) ausgegebenen, am 15. Mai d. J. fälligen preußishen Schaßanweisungen vom 15. Mai 1868 werden vom 12. d. Mts. ab täglich, mit Aus- nahme der Sonn- und Festtage und der Kassen - Revisionstage in den Dienststunden von der Staatsschulden-Tilgungskasse hier- selbst, den Regierungs-Hauptkassen und den Bezirk8-Hauptkassen in Hannover, Lüneburg und Osnabrück eingelöst.

Da diese Schayganweisungen vor der Auszahlung von der Staatsschulden-Tilgungs8kasse verifizirt, und deshalb die bei den Provinzialkassen eingehenden an dieselbe eingesandt werden müssen, so bleibt den Besißern solcher Papiere, welche den Be- trag bei ciner Provinzialkasse in Empfang zu nehmen wünschen, überlassen, diese Papiere einige Tage vor dem Fälligkeitstermin an eine der oben genannten Provinzialkassen einzureichen, da- mit die Jahlung des Kapitals nebst Zinsen pünktlich er- folgen kann. i

Die Staatsschulden-Tilgungs8kasse kann sich auf einen Schriftwechsel mit den Inhabern der Schaß- Ee wegen Einlösung der lehteren nicht einlassen. i Le

Bei Einlieferung der Werthpapiere ist zugleich ein doppel- tes Verzeichniß derselben, in welchem sie nach Littern, Nummern und Beträgen (Kapital und Zinsen vor der Linie getrennt , in der Linie in einer Summe) aufzuführen sind, und welches auf- gerechnet und unterschrieben sein muß, abzugeben. Das eine Exemplar dieses Verzeichnisses wird mit einer Empfangsbeschei- nigung versehen , sofort wieder ausgehändigt , und ist beim Embfange des baaren Betrages zurückzugeben.

Berlin, den 1. Mai 1869. Hauptverwaltung der Staatsschulden.

von Wedell. Löwe. Meinecke. E>>.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerubt, zu der von des Fürsten zu Hohenzollern - Sigmaringen König- lichen Hoheit beschlossenen Verleihung der Schwerter zum Ehrenkreuz dritter Klasse des Fürstlich Hohenzollernschen Haus- ordens an den Stabsarzt De. Pincus des Hessischen Füsilier- Regiments Nr. 80 Allerhöchstihre Genehmigung zu ertheilen.

Aus Liebenstein.

2a 1D

15869.

Vom 15. Mai er. ab werden auf die Dauer - der diesjäbrigen Sommersaison zwishen JTmmelborn und Liebenstein vier tägliche Oinnibusposten mit folgendem Gange unterhalten: ?

Aus JTmmelborn. i In Liebenstein. I, Post 930 Uhr Vorm. (na< Eintreffen des T Zugs von Eisenach 14 Vorm.) (nah Eintreffen des L Zugs von Lichtenfels 1051 Vorm.)

IIT, Post: 430 Uhr Nachm. es 4 eL Sit “412 Nachm.)

IV. Post: 6 Uhr » O Eintreffen des I, Zugs von Lichtenfels 547 Nachm.) 650 » » In Jmmelborn.

1, Post: 85 Uhr Vorm. 850 Uhr Vorm. (zum Anschluß an den T , ) 1 Qug nach Lichtenfels 914 Vorm.) 1030 » u Anschluß an den I, Zug nach Eifenach 1051 Vorm. » Nachm. 345 » Nachm. uan Anschluß an den ITL, Zug nach Meiningen 412 Nachm.) 525 » » (pu Anschluß an den 1I. Jug nach Eisenach

547 Nachm.) Erfurt, den 30. April 1869. Der Ober-Post-Direktor.

Nichtamtliches.

Preußen. Berlin, 4. Mai. Se. Majestät der König begaben Allerhöchstsih gestern früh na< Potsdam zur Besichtigung des 1. Garde-Regiments zu Fuß und der Schul- abtheilung, verweilten demnächst auf. Babelsberg und kehrten um 25 Uhr nah Berlin zurü>, wo der Major von Loos, aggregirt dem 2. Garde - Regiment, Militärbevollmächtigter in Stuttgart , die Ehre hatte empfangen zu werden, und der Geheime Kabinets - Rath von Mühler und der Wirkliche Ge- heime Ober-Regierungs-Rath Wehrmann Vortrag hielten. Das Diner haben Se. Majestät der König bei Jhrer Königlichen Hoheit der Herzogin Wilhelm von Mecklenburg in Schloß Bellevue eingenommen.

Heute empfingen Se. Majestät der König den General der Kavallerie Freiherrn von Manteuffel, kommandirenden General des 1. Armee-Corps, und den General-Lieutenant a. D. von Barby, so wie bei den militärischen Meldungen den Gene- ral-Lieutenant von Canstein, Gouverneur von Magdeburg, und nahmen die Vorträge des Unter-Staatssekretärs von Thile, des General-Adjutanten von Treskow und des Hofmarschalls Grafen Perponcher entgegen. Um 5 Uhr findet im Palais ein Diner von 52 Couverts statt zur Nachfeier des Allerhöchsten Geburtstages Sr. Majestät des Kaisers von Rußland.

Der Ausschuß des Bundesrathes des Nord- deuts<hen Bundes für Zoll- und Steuerwesen hielt heute

eine Sihung ab. Der Ausschuß des Bundesrathes des Norddeut-

schen Bundes für Handel und Verkehr trat heute zu einer Sißung zusammen. E

Im Verlaufe der gestrigen Sißzung des Reichs- tages des Norddeutschen Bundes beantragten in der Fortseßung der Berathung der Gewerbe - Ordnung die Abgg.

1020 Uhr Vorm.,;

1E Don: 11 Dr 9

1150 »

520 » Naw<m.,

Il. Poft: 945 » » [TI. Post: 3

IV. Post: 440 » »