1869 / 103 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1874

Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Herr Kaufmann | meldeten Forderungen, fo wie na< Befinden zur Bestellung deg Zander hier bestellt. P

1875

- , , . , behaup- i ; ist unter dem Rechtsnachtheile des Eingeständnisses der Klage nifiven Verwaltungs-Personals M: 10 E) L Su A WW lf Kaß von Haine- | tungen und des Aus\{lusses mit Einreden Termin auf den Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf den 6. Juli 1869 Vormittags 10 U ineba<. Nachdem der Handelsmann Wo Ka : g l vg gte ie auf E 3. Mai cr., Vormittags 11 Uhr, ; vor dem Kommissar, Mils Kreisrichter Scheda, im Sertonus d ahier erklärt hat, daß er außer Stande sei, seine Gläubiger zu 13. Juli d. J., Vor g vor dem Kommissarius, Herrn Kreisrichter Visher , im Termins- | zimmer Nr. 1. des Gericht8gebäudes zu ers<heinen. Nach Abha[ s i atuner Nr. 11. anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vor- dieses Termins tun

friedigen, #0 ist die konkursmäßige Behandlung dessen Vermögens | anberaumt worden. Weitere Verfügungen werden an Gerichtsstelle jedigen,s

wird gecignetenfalls mit der Verhandlung

) dur< Anschlag publizirt. ige Über die Bei i | ih i ine zweite Fg er dgcleitet woe ber alle Gläubiger des 2c. Kaß zur vorläufigen An- Cassel, am 26. April 1869. i <hläge Über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung | Afford verfähren werden. Zugleich ist no< eine weite Fri t s werden daher alle g ] vo e Y reiSglricht. 1. Abtheilung. eines andern einstweiligen Verwalters abzugeben. j meldung bis zum 16. August 1869 eins Ÿ licß lich ester A 6 ihrer GEEperulgel A agg m diee Pa digen Mer: Königliches Sre Os  Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren | zur Prüfung aller innerhalb derselben na< Ablauf dex ersten F de mit dem Gemeinschu E Port Zeit bei Meidung dex i @ A oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben , oder welche angemeldeten Forderungen Termin auf den 7. Se tember 1860 Juni d. J., Morgens hr O S Rectönaibeile | [1573] Ediftalladung. ¿ O ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu | Vormittags 10 Uhr, vor dem genannten Kommissar anbergy, Musschließung von diesem ersabren hrzahl der erschienenen For- In der Kuratelsache über den Nachlaß des zu Roch 2 Inne e eh verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände Zum Erscheinen in diesem Termin werden alle diejenigen Gläußj Wr Einwilligung in den Besch E Ln MRINO erben verstorbenen Sergeanten J. P. Be>er finden si M. Thie. ; bis zum 15. Mai cr. eins <ließli< aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen S ungsbere<tigten, anher S bie M die Beibehaltang des vor- | positaren des unterzeichneten Gerichts seit dem 4. Juli n L SAE dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und | melden werden. F Auch haben \st< die Gläu rEA bezw. einen anderen zu er- | laß bildende 271 Thlr. 27 Sgr. 7 Pf. deponirt und werden die iden [lles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkurs- Wer seine Anmeldung riftli einreicht , hat eine Absrsiufig bestellten Kurators zu erklären, bezw. des J. P. Beer aufgefordert, si< binnen 3 Monaten zu us y y ai e Gr tes Bette dul E gus Aen A E E E IEEOE / tif ählen. berg, am 26. April 1869 widrigenfalls O Drittel des Depositums an die aufgetreten ereGtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von en in thren eder äubiger, welcher ni<t in unserm Amtsbezirke c, Spangenberg; A TIOO Seltenberwandten Besiße befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. Wobnsiß hat; at y bei der Anmeldung seiner Forderung sein Sp Königliches Amtsgericht. 1) Ehefrau des Taglöhners Jacob Schaefer, Anna Maria, geb. Darkehmen, den 16. April 1869: j hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei Uns berechti Wolfram. Schmidt, zu Roehda und ; É Bindartian Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. ten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. willi Verkauf Theil ungs halber. 2) Ehefrau des pensionirten Steaßenwoärters ohannes Lin j [1396] T La O See, ris e fe t De / well d i. s (h ‘Furing'lhen Erben gehörige ; Vol. I. Blatt 129 Nr. 17 Anna Gertrud, geb. Schmidt, zu Niederlistingen, azu nicht vorgeladen worden, nicht anfe<ten. Denzje a ti In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Eduard Vier Q : lenigen,

) es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Naue Earl Aste>er zu Darkehmen werden alle Diejenigen , welche an die | mann und Justiz-Rath Blum zu Sachwaltern vor Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< auf- Zust-Rais i 9 d geschlagen.

| Ä den sollen. ichnete Bauergut zu Missen, abgeschäßt, laut | ausgezahlt wer i ) M N RUKEincungn in Untrer( Bureau einzusehenden ge- Volkmarsen, den 17, April 1869.

Königliches Amtsgericht.

; ; [r. 6 Sgr. 4 Pf., soll ft M atetitd

Rosenberg, den 28. April 1869. htlichen Taxe, auf 8431 Th Ñ ittags 11 Ubr, ;

gefordert, ihre Ansprüche dieselben mögen bereits rechtshängig sein Königliches Kreisgericht. Erfte Abt f am 20. Oftober d. J.; Vorm g l 1565] Edilttalladung,

oder nit, mit dem dafür ‘verlangten Vorrec<t, bis zum I. Tui Cr, s gli N veisung Gerichtsstelle subhastirt werden. betteffcid Ablösung von Berechtigungen auf Bauholz

ein s<ließli< bei uns schriftli) oder zu Protokoll anzumelden und | [1668] Konk ur STOsfnu d Calau, den 31. März 1869. L und Sägemühlenmaterial.

demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist Königliches Kreisgericht zu Rosenberg, Erste Abtheilung, Königliche Kreisgerichts-Kommission. Zwischen der Königlichen Verwaltung der Domänen und Forsten

angemeldeten Forderungen, so wie nah Befinden zur Bestellung des den 1. Mai 1869, Nachmittags 4 4 L: R S E T zu Hannover, als Verpflichteten, und ,

definitiven Verwaltungöpersonals Hs her femgemögen des Färbermeisters August Tunkel zu ir {570 ister Friedrich Wilhelm Walter hier hat dem | 1) dem Forstre<nungsführer Trenks zu Clausthal, als Eigenthümer auf den 17. Juni er., Vormittags 10% Uhr lung e oufmännische Konkurs eröffnet und der Tag ter Ju Der Schuhmathermeister Friedrich l A P Abrien bade elte, der Reihestelle Nr. 780 daselbst, ¿i A

zu erse eommissar, Kreisrichter Fischer, im Terminsziminer Nr. 111, O inUN en Veribaltet bee Masse is der Taxator Sgilen.{ec bi Îber- pon delle Ln Unie Lea N Taltlar Ld ausge: | 2) dem Pfavdleiber Hartung zu Clausthal, als Eigenthümer der inen. einstw, L Ler Ziasse is der Taxator Slew-{Wer hierüber von er | ° ibestelle Nr. 23 dase A

4 "Ver sein “gumeldung schriftlich einreicht hat eine Abschrift der- tas Gläubiger 8 Gemeinsbushaes mes aufgeforkerh i i en balb alle Ditigen, wel an den genannten 3) den Erbin S <uhmacers Carl Friedri<h Woltmann zu

E Slänbiate telt U in unserem Amtsbezirke seinen | den 22. Mai er., Vormittags 10 Uhr, <uldshein als Eigenthümer, N p Pibret Ge O Van ANESAs neita Carl Friedri < Woltmann,

Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am | !n dem Verhandlungszimmer Nr. 1. des Sp egtögebäudes vor den runde Ansprüche haben, bezüglich deren tôstelle Zimmer Nr. 39 b) dem Fleischermeister August Wilhelm Woltmann,

hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berehtigten auswärtigen | ßerihtlihen Kommissar, Herrn Kreisrichter Scheda, anberaumten Ter sätestens .bis zu dem an Nee E Rene : e) der unverehelichten Julie Woltmann, |

Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, Nerto e C O E Siu ane iibee iste altung diesez Wpr E O Nav R NeT IaCb S émitiags 11 Uhr, sämmtlics 4 n als Eigenthümern der Reihe-

: ; : erivallers oder die Bestellung eine anderen einstweiligen Ver en 1, M0 j K A ; s : Nr. aje Justi Rath Triebel Und Rectétonmall Kleinschmidt zu Darfehmen abzugeben. | M eraumten Termine anzuzeigen, widrigenfalls fie mit denselben aus E i

und Rechtsanwalt Krieger zu Bap zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Allen, welche vom Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren Darkehmen, den 16; April 186

: i ümer lossen, ihnen deshalb ein ewiges Stillshweigen auferlegt und der 4) dem ODrechslermeister Dannhauer zu Grund, als Eigenthüme y oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam hab

, e "ra! 7 i d. der Reihestelle Nr. 115 daselbst, ict St Andreasberg, en, oder wel, Whuldschein für ungültig erklärt werden wir 5) dem Schlossermeister und Senator Richter zu Stk. tali 8A oi ; ihm etwas vershulden, wird au egeh i / Vrandenburg, den 26. April 1869. i ; M ihestelle Nr. 15 daselbst, AUNRe A A A Mone e A zahlen / viele Dae s Beile tee S enstänk Königliche Kreisgerichts. 1. Abtheilung. als Eigenthümer der Reihest [1567] bis zum 1. Juni 1869 einschließli 24 G S E S O

i d Rezesse abgeschlossen wegen Abstellung der Be- W C f WBauholt uts E R d woelche E T4 Der Oekonom Julius Schönst zu Schachten hat gegen den nah | nannten Reihestellen an den fisfalishen Harzforsten zustehen. rgelegter Bescheinigung an unbekanntem Aufenthalt abwesenden erhalten für das Aufgeben dieser Berech tigun, N: e S ala be imon Grünenfklee von Meimbressen auf Grund eines von Leßterem 1) der Forstre<nungsführer Trenks |

j < dem Gerichte oder dem BU dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Louis | Verwalter der Masse Mee S machen, und Alles, mit Vorbehalt Reinglaß in Osterode hat die Salarienkasse des Königlichen Kreis- | ihrer eiwaigen Rechte, e eni u ur Konkursmasse ab ean gerichts zu Osterode nachträglich eine Kostenforderung von 108 Thlr. fandinhaber oder andere mit enselben gleihbere<tigte Gläu iger 8 Sgr. mit Vorzugsreht des $. 78 der Konkursordnung angemeldet. | des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Der Termin zur Prüfung dieser Forderung is Pfandstücken uns Anzeige zu machen.

: ù : e des Klägers auf den Betrag von von 454 Thlr. und 500 Thlr, i i i Zile Couratie ae 1 Mai 1866 ausgestellten eigenen 2) der Pfandleiher Hartung 1320 Thlr. in 2 Jahresraten von : auf den 10. Mai, Vormittags 10 Uhr, D dehsels Klage auf Anerkennung seines Generalpfandre<ts am Ver- 620 Thlr. und 700 Thlr., Thlr. in 2 Jahresraten von in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem unterzei- | [1569] 4 j edri Wögen des Verklagten und Verurtheilung desselben zur Zahlung von 3) die Woltmannschen Erben 939 Thlr. neten Kommissar anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre „In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Friedrig Tblr sammt 6 pCt. Zinsen seit dem 1. Mai 1866 und der Protest- 439 Thlr. und 500 Tolr., Laue R S Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß gesezt werten. A Thorn werden alle diejenigen welche an die Male Wid Prozeßkosten erhoben, außerdem aber zur Sicherung seiner Forde- 4) der Drechslermeister Dannhauer 304 Thlr. , fällig Osterode, den 27. April 1869. Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufge a is eventuell Begründung des Gerichtsstandes Arrestanlage auf Summe, i ichter 624 Thlr. in 2 Jahres- Königliches Kreisgericht. fordert , ihre Ansprüche , dieselben mögen bereits re<tshängig sein M9 angeblich dem Verklagten als Erben seiner Mutter zustehenden | 5) der Schlossermeister und Senator Richter . Der Kommissar des Konkurses. oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 31. Mai er, Antheil am Grundeigenthum der Lebtern beantragt. Beweis is raten von je 312 Thlr. inen- und Forstverwaltung Meißzen. eins<ließli< bei uns schri tlih oder zu Protoko anzumelden und treten durch die vorgelegten Urkunden und Eideszuschiebung. Auf Antrag der verpflichteten E A UGuden, het n DeR demnächst zur Prüfung der \ mmtlichen innerhalb der edachten Frist ie a Einleitung des Wechselprozesses ist, nachdem der beantragte | zyerden Alle 1 welche an den gedachten liche fideifommissaris he, [1393] Konkurs. Ep fün. angemeldeten Forderungen, \o wie nach Befinden zur estellung des rest vorläufig angelegt worden, zur Erklärung des Verklagten auf Ablösungssummen Eigenthums - , lehnre< / Königliches Kreisgericht zu Rosenberg. definitiven Verwaltungdpersonals auf Erste Abtheilung.

den 2. Juni cr., as 10 Uhr, Den 17. April 1869, Vormittags 11 Uhr. vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter P

zimmer Nr. Ill. des richt8gebäudes esc _ d Ueber das Vermögen des Kaufmanns Eduard Brandt hi fes Term ing eritSgebäudes zu erscheinen. ac ist der faufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Schie paltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung einstellung auf den 17, April ns festgese t.

r der Ma

M i inalî h insbesondere auch Servituten

: ; dlung darüber und über den Arrest and- und andere dingliche Rechte, in!

| Mebung der esbliden Recbignadidei tags 12 Uhr und Realberechtigungen S Ac ablinglder Bblösungs semen Wie: i d. J. itta L er un i L

timmt ne rede, MGUE ‘Eituns, des Verklagten darin Niemand sprechen zu fönnen, hierdurch aufgefordert, solche Rechte und Arsprüche

heint, die weiteren Verfügungen nur durch Anschlag am Gerichts- in dem auf

Bum einstweiligen Verwalt Ver Zualeid (4 reten, werden, eit veröffentlicht werden. Freitag, den 4. Juni d. T, Morgens 11 Uhr, alte

e ist der Landges<hworene Zugleich ist noch eine zweite &Drist zur Anmeldung Korella hierselbst bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners wer-

: ermi be- i i i kale angeseßten Termine anzumelden und zu i i 24. April 1869. j im Amtsgerichtslo bis zum 31. August cr. einschließli Cassel, den A} ageridit: I: Abibéllurik: n Amt T9 M | i L

den aufgefordert, in dem auf festgeseßt, und zur Prüfung aller innerhalb derselben nah Ablauf der Königliches p 9 otra na b. g Gegen bieienigen ema Bovclsllclien) wels diesat Ladung keine

den 1. Mai cr. Vormittags 10 Uhr, ersten Frist angemeldeten orderungen Termin di u ertannt werden n O in dem Verhandlungszimmer Nr. 1. des Gerichtsgebäudes vor dem ge- | auf den 2, September cr., Vormittags 10 Uhr, 603] 1) Wilhelm Dedolph 1) daß ihre Rechte und Anspr d Forsten zu Hannover erloschen mine ihre Ertlärunge Und Vorschlag SYOa, anberaumten Ter» | Ler pem genannten Kommissar anberaumt, Zum Erscheinen in diesem Die Landes-Kreditkkasse zu Cassel hat gegen ( de Klage er- Verwaltung der Domänen un mine ihre Erklärungen Und Vorschläge über die Beibehaltung dieses | Lerkmin werden alle diejenigen Gläubiger aufgefordert, welche ihre d 2) Friß Delolph Theodors Söhne von Großalmerode g S r ne S ate. oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwal- | Forderungen innerhalb einer der Fristen anmelden werden. ers abzugeben.

ben auf solidarishe Zahlung von 1265 Thlr. 26 Sgr. 6 Pf. Rest-

i itimation der genannten Berechtigten zur Ablösung; 1 unt iger meldung s<riftlih ein lehen mit 42 pCt. Zinsen seit dem 1. Juli 1867 und auf Kosten- | 2) daß die Legitimati

( reiht, hat eine Abschrift der- en, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Pa- | selben und ihrer Anlagen beizufügen.

; : fi ezesse und zur Empfangnahme Dm e e P e iutes oes | ber Ablosungssurme in jeder Beziehung vol sändig-eroradé se: pieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder Jeder Gläubiger - welcher nit in unserem Amtsbezirke seinen Wustus Burhenne zu Großalmerode, unter Zustimmung 4 vCE ves He mes E At e IoN N welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben | Wobnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am |, 20. Januar 1865 ein Darlehen von 13800 Thlr. , zu #5 pêt. U verabfolgen oder zu zahlen; vielmehr von dem B

esiße der Gegen- | biesigen Orte wohnhaften oder p Praxis bei uns berechtigten Be-

M i ertion in die » öffentlichen slich, ausgezahlt zu haben, über welches am 26. Oftober 1864, unter | vor hiesiger Gerichtsftube und durch Jns stände bis zum L Tuni er. eins<ließli< dem Gerichte oder | vollmächtigten bestellen und zu , erwa

; ( i den. Anzeigen für den Harz « veröffentlicht wer ae en Akten anzeigen. ies unter- 5 ide : Beschlossen Zellerfeld, den 19. April 1869, ter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, mit läßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil E ase vor- e E Haus mit Ine A E Königlich Preußisches Amtsgericht. Dorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzu- | geladen worden nicht anfechten. Denjenigen y welchen es hier an P O nter Ka Stadt, ; B läubiae L ndinhaber oder andere mit denselben gleihbere<tigte | Fetanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Justiz - Räthe Kroll |. g. Wihelmühle un Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. findlichen ge Raten T U g e 1E GR R Me be: geschla en. M e N E / 14) A Ks i abe e-Grube. Die Kohlenpreise auf der fiskali- ndstücken uns Anzeige zu machen. / d » nigin E E Ö (1572 s e E 1 E E S R i : i: » » » 17. Mai cr. a 4 ' icfohlen desgl., In dem Konkurse über das Verms F : E T D. 4 T9 arten dabei, L r. 9 Pf., Fettwürfelkohlen desgl. Flammstü zu Rosenberg werden alle A tS ai welche t die Masse Ansprüche “7 Der einstweilige Bétweliee Abufman S: ier, ist zum A, 140 E Garten über der Mühle, sbergc Flammwüaselkollti Desgl &Gettkleinkohlen S E blen M ride dire ben raggan den wo ée s aufgefordert ihre An- | definitiven Verwalter der Kaufmann F. J. vi ragenen aid: D, 1292 24 » L » La Das O Wivelraühle; 9c) cttfleinkohlen (State) A Er e Ble A Sn 8 Bf, 32 Ctr, / eits re ngig sein oder nicht, mit dem | masse ernannt worden. 1291 F » s | Stadt gerüttert) 2 Sgr., Flan P sport von der Grudve dafür verlangten Vorre<t bis zum 9 j ieß- i ; » 8 Wiese unter der Stadt, en einer Tonne preuß. Für den Transpor : li bei uns shriftli< oder zu Protokoll Äutteldin Und danaies R e ee M I. Abtheilung F 18 Á » E » gt L aus Barnes der rack Danhof Babrze is per Eewnes: V rönigliche Berg-Juspektion, zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist ange- Der Kommissar des Konkurses, e rue M nersMeidung U Lbint wo ? si aufhält; entrichten, Zabrze, den 30, April i r< den .