1869 / 108 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1956

Nr. 654. Firma August Ru>ert dahier. Der Kaufmann August Alexander Louis Ruert dahier ist Junhaber der Firma laut Anzeige vom 7. d. M. Eingetragen, Cassel, den 8. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Consbru <.

Nach Anzeige von heute is Handelsmann Salomon Trepp da- hier alleiniger Jnhaber der hiesigen Firma »Gebrüder Trepp« und bleibt dessen Sohn Juda Trepp Prokurist.

Gulda, am 30. April 1869. i

Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

In Col. 4 der lfd. Nr. 5 des Gesellschaftsregisters des Amts Naffau, woselbst die unter den Kaufleuten Max Huyn und Emil Balzer zu Ems unter der Firma »Huyn und Balzer« bestehende offene Handel8gesell- {aft eingetragen steht, ist heute eingetragen worden. Die Gesellschafter haben die Liquidation der Gesellschaft am 2. Mai 1869 zum Handelsregister angemeldet. Liquidatoren sind die beiden Gesellschafter. Limburg a. Lahn, den 4. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

In das Firmenregister des Amts Nassau- ist unterm heutigen Tage folgender Eintrag gemacht worden : Es 1) Lfd. Nr. 64, 2) D des Firma-Jnhabers: Kaufmann Max Huyn zu Ems, 3) Ort der Niederlassung: Ems, 4) Bezeichnung der Firma: Max Huyn, 9) Zeit der Eintragung: Eingetragen zufolge Verfügung vom 4. Mai 1869 am 5, ejusdem. (Akten über das Firmenregister Bd. l. S. 9 ff.) | Paechler, Aktuar. Limburg a. Lahn, den 5. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

In das Firmenregistèér des Amts Nassau i} unterm i Tage folgender Eintrag gemacht worden: i N O 1) Lfd. Nr. 65) 2) al canO des Firmeninhabers: Kaufmadn Emil Balzer m

3) Ort der Niederlassung : Ems,

4) Bezeichnung der Firma: Emil Balzer,

9) Zeit der Eintragung : Eingetragen zufolge Verfügung vom 4. Mai 1869 am 5. ejusdem.

(Akten über das Firmenregister Bd. 11. S. 13 ff.)

achler, Aftuar. Limburg a. Lahn, den 5. Mai 1869. L lat Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Bei der unter lfd. Nr. 7 des Gesellschaftsregisters des Amts Brau- bach eingetragenen Firma Otto Textor u. Comp. ist heute zufolge Verfügung vom 4. d. Mts. in Kolonne 4 eingetragen worden:

Nach Anzeige des Königlichen Amtsgerichts zu Oberlahnstein

vom 30. April 1869 ist Über das Vermögen der Firma Otto

Tuer of Cie. daselbst der Konkursprozeß rechtskräftig erkannt en.

Limburg a. Lahn , den 5. Mai 1869,

Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

In dem Handelsregister des Bezirks Rinteln ist Unter der Handels- n, Q und Doe ie F “R 15 A D, cingetragen zufolge Anzeige vom 3. Mai d. I. die Handelsge ° E M y t N FIOMMN Guse as Geschäft wird von dem bisherigen Theilhaber Carl Friedri Conrad Kleine auf alleinige Rehnung E ce kbeA und ist Be A Firma am 8. Mai d. J. unter Nr. 50 eingetragen wie folgt: 1) Firma: C. F. Kleine in Rinteln, i 2) Rechtsverhältniß: Carl Friedri< Conrad Kleine dahier is alleiniger Jnhaber nah Anzeige vom 3, Mai 1869. Rinteln, am 8. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. Kempf.

Die Handelsgesellschaft Conr. Wilh. Delius & Co. zu Versm hat für ihre unter der Firma Conr. Wilh. Delius & ‘ia eds mold betriebene, unter der Nr. 8 des Gesellschaftsregisters cingetragene Handlung den Kaufmann Heinri<h Delius zum Prokuristen bestellt, was zufolge Verfügung vom 8. Mai 1869 unter Nr. 11 des Pro- kurenregisters eingetragen is am 8. Mai 1869.

Halle i./Westfalen, den 8. Mai 1869.

Königliche Kreisgerichts - Deputation.

In das Gesellschaftsregister des unterzeichneten Gerichts i Unge Verfügung vom 7. Mai e. ad Nr S1, betreffend e . C, Frölich & Cie. in Liquidation, der Vermerk eingetragen; daß Seticikas ie Tien S e Dat a tneN Kaufmanns Heinrich ette u Münster zum Liqui i Liquidatoren dieser Firma sind demgemäß T R a) Kaufmann Joseph Broschard und b) Franz Hall. Münster, den 8. Mai 1869,

Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

Auf Aumeuhg des Vorstandes wurde heute in unser Genossen- schaftsregister unter Nr. 3 die durch Gesellschaftsvertrag vom 13. Fe- bruar 1869 unter der Firma : »Darlehnskassen-Verein für das Kirchspiel Birnbach, i eingetragene Genossenschaft« mit dem Sibe zu Weyerbusch, gegründete Genossenschaft eingetragen.

Der Verein hat den Zwe>, scinen Mitgliedern die zu ihrem Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Ga- rantie in verzinslichen Darlehen zu verschaffen.

__ Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher und vier Mikt- gliedern. Derselbe wird auf 4 Jahre gewählt. Von den, außer dem Vorsteher gewählten 4 Mitgliedern scheidet alle zwei Jahre die Hälfte aus. Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind:

a) Schultheiß Carl Sohnius zu Marenbach, Vereinsvorsteher, b) Beigeordnete Heinrich Schneider zu Faletbady

c) Ackerer Friedrich Marenbach zu Oberirsen,

« Vorsteher Georg Conrad Marenbach zu Rimbach,

e) Oefonom Carl Bischoff zu Weyerbusch.

Alle von der Gesellschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachun- gen sind dur den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und dur< das Altenkirchener Kreisblatt zu veröffentlichen.

Die Willenserklärungen des Vorstandes und dessen Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen indem der Firma des Vereins die Unterschriften des Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern erfolgt.

E Prozessen fann jedes Vorstandsmitglied den Verein gültig vertreten.

Der Verwaltungsrath besteht außer dem Vorstande aus mindestens 11 Mitgliedern, welche auf zwei Jahre gewählt werden , und jedes Jahr zur Hälfte auss{heiden. Die Zusammenberufung der Genossen- \chafter erfolgt dur< besondere schriftliche Einladung Seitens der Mit- lieder des Verwaltungsraths unter Angabe der Verhandlungsgegen-

ände mindestens 3 Tage vor der Sißung.

Das Verzeichniß der Genossenschafter kann jederzeit dahier einge- sehen werden.

Altenkirchen, den 7. Mai 1869.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Auf Anmeldung des Vorstandes wurde heute in unser Genossen- \haftsregister unter Nr. 4 die durch Gesellschaftsvertrag vom 4. April 1869 unter der Firma:

»Altenkirchener Darlehnskassen-Verein, eingetragene

i __ Genossenschaft«

mit dem Siße zu Altenkirchen gegründete Genossenschaft eingetragen. Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ihrem Ge-

häfts- oder Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel unter gemein- \chaftlicher Garantie in verzinslichen Darlehen zu beschaffen. Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher und 4 Mitgliedern. Der- selbe wird auf 4 Jahre gewählt, Von den, außer dem Vorstande ge- wählten 4 Mitgliedern scheidet alle 2 Jahre die Hälfte aus. Die zei- tigen Vorstandsmitglieder sind:

a) der Bürgermeister Liebmann zu Altenkirchen, Vereinsvorsteher,

b) der Pfarrer Bungeroth daselbst,

c) der Pfarrer Bott daselbst,

N der Oekonom Christian Lichtenthäler zu Leuzbach,

e) der Oekonom Wilhelm Weßler zu Mammelzen.

Alle von der Gesellschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachun- gen sind dur< den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen, und durch das Altenfkirchener Kreisblatt zu veröffentlichen.

__ Die Willens8meinungen des Vorstands und dessen Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen, indem der Firma des Vereins die Unterschriften der Zeichnenden hinzugeseßt werden. Die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie von mindestens 2 oder 3 Vor- standsmitgliedern erfolgt. Jn Prozessen kann jedes Vorstandsmitglied den Verein gültig vertreten.

er Verwaltungsrath besteht außer dem Vorstande aus minde- stens 14 Mitgliedern, welche auf zwei Jahre gewählt werden und jedes Jahr zur Hälfte ausscheiden. Die Zusammenberufung der Genossenschafter erfolgt dur beson- dere schriftliche Einladung Seitens der Mitglieder des Vérwaltungs- rathes, unter Angabe der Verhandlungsgegenstände mindestens 3 Tage vor der Sizung. Das Verzeichniß der Genossenschafter kann jeder Zeit dahier ein- gesehen werden. Altenkirchen, den 7, Mai 1869.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Auf Anmeldung des Vorstandes wurde heute in unser Genossen.

schaftsregister unter Nr. 5 die dur< Gesellschaftsvertrag vom 10. März

1869 unter der Firma:

»Gebhards8hainer Darlehnskassen - Verein,

i ; eingetragene Genossenschaft«,

mit dem Siße zu Gebhardshain A Genossenschaft eingetragen. „Der Verein hat den Zwec, seinen Mitgliedern. die zu ihrem Ge-

\häfts- oder Wirthschaftsbetriede nöthigen Geldmittel unter gemein-

schaftlicher Garantie, in verzinslichen Darlehen zu beschaffen.

Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher und vier Mit-

gliedern. Derselbe wird auf vier Jahre gewählt. Von den, außer

Säle au gewählten 4 Mitgliedern \{<eidet alle zwei Jahre die

Die eigen Vorstandsmitglieder sind:

a) Borst ‘alias Wilhelm Müller zu Gebhardshain, Vereins-

eYer/

S, Ferdinand Beinhauer daselbst, c) Peter Glö>ner daselbst,

[1655] | In dem Konkurse über das Vermögen des verstorbenen Kauf-

ann Michaelis Joachimsthal zu Ludwigsruhe ist

1957

à) Peter Müller zu Elben, o Peter Paul Tillmann zu Nauroth. . Alle von der Gesellschaft ausgehenden öffentlihen Bekanntma- hungen find durch den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen, und dur das Altenkirchener Kreisblatt zu veröffentlichen. Die Willensmeinungen des Vorstandes und dessen Zunge für die Genossenschaft erfolgen , indem der Firma des Vereins die Unterschriften der Zeichnenden hinzugeseßt werden. Die Zeichnung at nur dann verbindliche Kraft , wenn sie von mindestens drei Vor- standsmitgliedern erfolgt. Jn Prozessen kann jedes Vorstandsmitglied den Verein gültig vertreten. Der Verwaltungsrath besteht außer dem Vorstande aus mindestens 7 Mitgliedern , welche auf 2 Jahre gewählt werden und jedes Jahr zur älfte ausscheiden. ie Zusammenberufung der Genossenschafter oe durch hbe- sondere \hriftlihe Einladung seitens der Mitglieder des Verwaltungs-

Wrathes unter Angabe der Verhandlungs8gegenstände mindestens 3 Tage

yor der Sipung. / i E Das Verzeichniß der Genossenschafter fann jederzeit dahier ein- gesehen werden. : Altenkirchen, den 7. Mai 1869. i Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Johann Heinrih Eduard Thomas, Kaufmann zu Coblenz, hat angemeldet , daß er daselbst eine Kolonialwaaren - Handlung ge- ründet habe unter der Firma J. H. E. Thomas, welche heute sub Nr. 2714 des Firmenregisters in das Handelsregister eingetragen wor- den ist.

Coblenz, den 5. Mai 1869, j

Der Sekretär des Handelsgerichts, Klöppel.

Die unter Nr. 269 des Gesellschaftsregisters in das hiesige Han- delsregister eingetragene Firma Baulig u. Ne>kenih zu Mülheim | in Folge Meldung heute gelöscht worden, nachdem diese Gesellschaft dur< den im September 1868 eingetretenen Tod des Gesellschafters Laurenz Ne>eni < aufgelöst worden war.

Coblenz, den 5. Mai 1869. :

Der Sekretär des Handelsgerichts, Klö ppel.

In Folge Meldung der Betheiligten ist heute die sub Nr. 374 des Gesellschaftsregisters in das hiesige Handelsregister eingetragene Firma: J. Ne>keni< und Baulig zu Mülheim gelöscht worden, E e diese Gesellschaft unter freundschaftlicher Einigung auf- gelöst hat.

Coblenz, den 5. Mai 1869. i

Der Sekretär des Handelsgerichts, Klöppel.

Anton Baulig und Peter Baulig, Thongrubenbesißer und Handelsleute zu Mülheim, Kreises Coblenz wohnhaft, haben ange- eldet, daß ste daselbst seit dem 1. April d. J. in einer offenen Handelsgesellshaft unter der Firma: Gebrüder Baulig, Handels- jeshäfte namentli<h mit Thonerde treiben, und daß jeder von ihnen inzeln berechtigt ist, diese Gesellschaft zu vertreten, welche heute sub Nr. 424 des Gesellschaftsregisters in das hiesige Handelsregister einge- ragen worden ist. : Coblenz, den 5. Mai 1869, / Der Sekretär des Handelsgerichts, Klöppel.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Aufforderung der Konkursgläubiger. (Konkurs -Ordnung $. 167; Jnstr. Fg. 21, 22. 30.)

zur Anmeldung

der Forderungen der Konkursgläubiger no< eine zweite &Grist bis um 1. Juni d. J. eins<ließli< festgeseßt worden. Die Glâäu- biger, welche ihre Ansprüche noch nicht angemeldet rg aIA werden 0 Gee) dieselben, sie mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum gedachten Lage bei ns \riftli< oder zu Protokoll anzumelden. : Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 13. April d. J. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf den 21, Juni 1869, Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissarius, Herrn Kreisrichter Götting, im Termins- immer Nr. 7 anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem ermine die sämmtlichen Giäubiger aufgefordert, welche ihre Forde- rungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. : Wer seine Anmeldung scriftli< einreicht, hat eine Abschrift der-

selben und der Beilagen beizufügen. V L Jeder Gläubi ér, welc<er bi in unserm Amtsbezirk scinen Wohn-

V hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen ohnorte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte

escatore und Sturm, sowie die Justizräthe Ruhneke, Burchardt und

logau zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Landsberg a. d. W.,, den 30. April 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung

(1647] Bekanntmachung. ; Der Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns Scholly Beh-

rendt zu Thorn is dur< Akkord beendet.

Thorn, den 29. April 1869. , n Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

[1659] Bekanntmachung. j In dem Kaufmann Eduard Auschwiß"s{<en Konkurse ist der Wagenfabrifkant Herr Julius Schimmelpfennig von hier zum defini- tiven Verwalter ernannt. Gumbinnen, den 1, Mai 1869. Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung.

[1656] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Shlochau, Erste Abtheilung, den 7. Mai 1869, Vormittags 10 Uhr.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Robert Ruß in Balden- burg ist der kaufmännische Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet ano ca Tag der Zahlungseinstellung auf den 30, April er. estgeseßt.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Gutsbesißer Thimm in Baldenburg bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf ' den 21. Mai er., Vormittags 11 Uhr, in dem Verhandlungszimmer Nr. 3 des Gerichtsgebäudes vor dem ge- rihtlihen Kommissar, Herrn Kreisrichter Oloff, anberaumten Termine hre Erklärungen und Vorschläge Über die Beibehaltung dieses Ver- e oder die Bestellung cines anderen definitiven Verwalters abzugeben.

Allen, welhe vom Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas vershulden, wird aufgegeben , nichts an densel- ben zu verabfolgen oder za" zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 15. Juni d. J. eins<ließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Kon- fursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken uns Anzeige zu machen. Die- jenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, werden hierdurch aufgefordert; ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 11. Juni er., Vormittags 10 Uhr, eins<ließl i < bei uns s\chriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen , innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, auf den 5. Juli er., Vormittags um 10 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Oloff, im VerhandlungSzim- mer Nr. 3 des Gerichtsgebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Afkord verfahren werden. ic f A ;

Wer seine e {riftli< einreiht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. Jeder Gläubiger , welcher nicht in unserm Amtsbezirke scinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten

anzeigen.

G Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vorgeladen worden, nicht anfechten. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt , werden die Rechtsanwälte Justiz- Räthe Schulze und Doering und Rechtsanwalt Stinner zu Sac(h-

waltern vorgeschlagen.

[1668] Bekanntmachung. j In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Ifidor Abraham zu Schlawe, is zur Verhandlung und Beschluß-

fassung über einen Akkord Termin ;

auf den 25. Mai d. Js., Vormittags 105 Uhr, l in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1., vor dem unterzeid>h- neten Kommissar anberaumt worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt , daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkursgläubiger , soweit für dieselben weder ein Vorrecht , no< ein Hypothekenrecht , Pfand- re<t oder anderes Absonderungsre<t in Anspruch genommen wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung Über den Akford berechtigen.

Schlawe, den 26. April 1869. |

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Der Kommissar des Konkurses.

[1669] Produ. ; Königliches Kreisgericht zu Krotoschin. 1. Abtheilung, am 3. Mai 1869, Nachmittags 5% Uhr. i

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Jacob Fraustaedter in Borek is der kaufmännische Konkurs im abgekürzten Verfahren er- ce und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 12. März 1869 festgeseßt worden. Zum einstweiligen Verwalter ‘der Masse ist der Kaufmann W. Urban in Borek bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

auf den 15. Mai 1869, Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Kreisrichter Woelffel, im großen Sißungssaale anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Be- stellung des definitiven Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Ya- pieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände i | C

bis zum 3. Juni 1869 eins<hließli< dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Konkurs- masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleih- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur, Anzeige zu machen. : Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche