1869 / 109 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1960

Die Fahrbillets, wel<he für die Hin- und Rü>reise gültig sind, werden zu dem einfachen, gewöhnlichen Preise ausgegeben, Freigewicht für etwaiges Passagiergepä>k wird auf diese Billets

nicht gewährt. Berlin, den 9. Mai 1869. ; Königliche Direktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn.

[1654]

at ———

Berlin-G örlißer Eisenbahn.

Vom 12. Mai dieses Jahres ab bis auf Weiteres tritt auf

unserer Bahn nachstehender Fahrplan in Kraft : A. Richtung Berlin-Görliß.

G E EUCL T O Ti MANSEU G 5&1 I Ae N A N S C ST Ce T S Es E R A S M M T I E B E O O Ie A V SE ¿A N L

Schnell- Zug Nr. I,

1,/ 2, 3. Kl, Uhr. | Mn.

Personen- Zug NLr.III,

1, 2,0: U 4. Klasse.

Uhr. |Mn.

Personen-

4. Klasse.

Zug Nr. V. L, 21 3. U.

Uhr. |Mn.

gens. |Vormittgs. ST I 1 I

1 H 120

45 l 90

121 40 1 29

Berlin

Sranau Ferbauf 3nigs8wusterhausen Halbe

Abfahrt

find zugleich für die Rücktour giltig und ist der Preis derselben ay; die Hälfte der gewöhnlichen Tarifsäße ermäßigt, indem für dj, Billets nur der Saß der einfachen Tour nah Berlin zur Erhebun fommt. Die Rückfahrt von Berlin kann vom 15. Mai d. J. q bis eins<ließli< den 28. Mai d. J. mit Ausnahme de Courierzüge mit jedem fahrplanmäßigen Zuge, welcher Personen der betreffenden Wagenklassen befördert, geschehen. Die Billets müssen zur Rückfahrt der Billet-Expedition in Berlin zur Abstempelung vorgelegt werden und sind nur für dey dur< diese Abstempelung bezeihneten Zug giltig. Frei gewiht für Gepä>k wird nicht gewährt. Auch f eine Unter, bre<ung der Fahrt auf den Zwischenstationen Behufs &Fortsebunz derselben auf Grund des Extrazug - Villets mit einem der folgenden fahrplanmäßigen Züge weder auf der Hin- no < auf der Rü(, tour gestattet. Bei dem Extrazuge werden Bestellungen auf Cou verts zur table d’hôte auf Bahnhof Bromberg zum Preise von 125 Sqr, von den dienstthuenden Schaffnern zwischen Dirschau und Warlubien zur unentgeltlichen Beförderung durch den Telegraphen entgegen ge nommen. Bromberg, den 20. April 1869. Königliche Direktion der Ostbahn.

[1675] Bektanntma<{GUn 4g,

Vom 1. d. Mts. ab tritt ein neuer, ermäßigter Tarif für den direkten Gütertrans8port zwischen Hamburg und Berlin einerseits und Stationen der Kaiser Ferdinands-Nordbahn und der österreichischen Staatsbahn anderseits in Kraft.

Ratibor, den 2. Mai 1869.

Königliche Direktion der Wilhelmsbahn.

Das Abonnement beträgt fl Thlr. für das Vierteljahr.

gnsertionspreis für den Raum einer Drudyeile D Sgr.

Königlich Preufifcher

-Anstaiten des In- und

Auslandes nehmen Kefiturg as.

für Bertin die Preußischen Siaats - Anzeigers:

Behren - Straße Nr. la, Ecke der Wilhelmsftraße.

fe E

Anzeiger.

4 P E E E L E E L L L E

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Dem General-Direktor im Königlich Niederländischen Finanz- Ministerium, Uyttenhooven, den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit dem Stern, dem Geheimen Regierungs-Rath und JYoll- vereins-Bevollmäcbtigten von Lessing zu Carlsruhe und dem Regierungs- und Bau-Rath Wurffbain zu Arnstadt bei Er- furt den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, dem Musikdirektor Michael Costa zu London den Rothen Adler-

Berlin, Mittwoch den 12. Mai Abends

burg aus der IlII. in die Il. Servisklasse verseßt werden.

i509.

aus der V. in die 11. Servisklasse und der Fle>en Wandsbe>

Dieser Erlaß is dur< das Bundesgeseßblatt zu veröffentlichen. Berlin, den 26. April 1869. Wilhelm.

Gr. v. Bi8mar>-S><önhausen. An den Kanzler des Norddeutschen Bundes.

der Bevoll- ollvereins.

[1663] Aplerbe>er Aktien-Verein für Bergbau. : | (Zeche Margaretha.)

__ Wir bringen hierdur< zur allgemeinen Kenntniß, daß nach der in der heutigen ordentlichen Generalversammlung erfolgten Ergänzungs; wahl von zwei Mitgliedern der Verwaltungsrath nunmehr aus fol genden Herren besteht:

Banquier Wilhelm von Born in Dortmund als Vorsißender;

Gutsbesißer Wilhelm von Neufville in Bonn als Stellvertreter

Rittmeister a. D. Carl von Rappard in Bonn,

Kaufmann Ludwig Jsert in Dortmund,

Rentner Friedrich Hermann Wülfing in Elberfeld.

Dortmund, den 29, April 1869. Der Verwaltungsrath.

Orden dritter Klasse, dem Königlich portugiesischen Geschäfts- träger in den Plata-Staaten, Baron de Souza, den König- lihen Kronen-Orden zweiter Klasse, dem General-Direktor des Großherzoglich badischen Hoftheaters in Carlsruhe, Dr. Eduard De vrient, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, dem Syndikus der me>lenburgishen Hagel- und Mobiliar-Brand- Ber eringe ge al Advokaten Behm zu Neu-Branden- burg, und dem Bahnhofs-Jnspektor Abesser zu Hagenow im Großherzogthum Mecklenburg-Schwerin, den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse, dem Fischmeister a. D. Kantel zu Follen- dorf, im Kreise Heiligenbeil, dem Gutsaus8zügler Kliesler zu Pausnig, im Kreife Torgarn mnd den“ Thorrächter Krise zu Cleve das Allgemeine Ehrenzeichen ; sowie dem Ober-Amtmann Remanofsfki zu Moscißki, im Kreise Kosten, die Réttung®$- Medaille am Bande; ferner E

Den Ober-Regierungs-Räthen Schow und Wächter zu Hannover den Charakter als Geheimer Regierungs-Rath, und dem Kriegsrathe Haase zu Osnabrück den Charakter als Regierungs-Rath zu verleihen; und :

Den bisherigen Legations-Rath von Prott in Hannover zum Regierungs-Rath zu ernennen.

12 | 41 45 2 25 42 11 49 10 40

» s DI Ankunft 10 30 Vormittgs.[Nachmttgs.

B, Richtung Görliß-Berlin.

Brand

Lübben

Lübbenau

Netschau

Cottbus

Spremberg Weißwasser (Muskau) Rietschen Uhsmannsdorf Görliß

Bekanntmachung, betreffend die Ernennun mächtigten zum Bundesrathe des Deutschen 2 Vom 8. Mai 1869.

Auf Grund des Artikels 8. $F. 1 und 2 des Vertrages zwischen dem Norddeutschen Bunde, Bayern, Württemberg, Baden und Hessen vom 8. Juli 1867, sind zu Bevollmächtigten zum Bundesrathe des Deutschen Zollvereins ernannt worden, und zwar: von Sr. Majestät dem Könige von Preußen: außer den zum Bundesrathe des Norddeutschen Bundes er- nanuten Bevollmächtigten: der Geheime Ober - Finanz - Rath Henning; , ; von Sr. Majestät dem Könige von Bayern: der außerordentliche Gesandte und bevollmächtigte Minister , Frei- herr Pergler von Perglas, der Staats-Rath von Weber, der Ministerial-Rath Berr; i von Sr. Majestät dem Könige von Sachsen: der Staats-Minister Freiherr von Friesen, der Ministerial-Direk- tor Dr. Weinlig, der Oberst von Brandenstein, der Finanz-Rath Wahl; i : von Sr. Majestät dem Könige von Württemberg: der außerordentliche Gesandte und bevollmächtigte Minister, Geheime Legations - Rath Freiherr von Spißemberg, der LGER n N Rieke; | von Sr. Königlichen Hoheit dem Großherzoge von Baden: der außerordentliche Gesandte und bevollmäch- tigte Minister, Freiherr von Türckheim, der Ministerial- Rath Eisenlohr; von Sr. Königlichen Hoheit dem Großherzoge von Hessen und bei Rhein: außer dem zum Bundesrathe des ‘Norddeutschen Bundes ernaunten Bevollmächtigten: der Geheime Ober-Steuer-Rath Ewald; | von Sr. Königlichen Hoheit dem Großherzoge von Me>lenburg-Schwerin: außer dem zum Bundes®- rathe des Norddeutschen Bundes ernannten Bevollmächtigten: der Staats-Rath von Müller; i von Sr. Königlihen Hoheit dem Großherzoge von Sachsen-Weimar-Eisenach, von Sr. Königlichen Hoheit dem Großherzoge von Me>klenburg-Streliß: die zum Bundesrathe des Norddeutschen Bundes ernannten Bevollmächtigten ; von Sr. Königlihen Hoheit dem Großherzoge von Oldenburg: der Minister - Resident , Herzoglich braun- e La E s Liebe; a É undes. von Sr. £Loheit dem Herzoge von Braunschweig An, Hen, MOBReT, Mas Borden e M S icn Mei von E H oheit U E e er Erlaß vom 26. April 1869, betreffend die Ver- ahsen-Meiningen und Hildburghausen, von Sr. S Ee S o iüein, der Ortschaft Dom-Kieß bei Brandenburg Lo dem Har daas zu Sachsen-Altenburg, von Sr. | und des Fle>ens Wandsbek in höhere Servisfklassen. oheit dem Herzoge zu Sachsen-Coburg und Gotha, Auf Grund der Bestimmung im $. 19 des Gesepes, betreffend | y on Srx. Hoheit dem Herzoge von Anhalt, von Sr. die Quartierleistung für die bewaffnete Macht S ves, URFdtnE Durchlauhtdem Fürsten zu Shwarzburg-Nudolstadt, zustandes, vom 25. Juni 1868 (Bundesgeseßbl. S. 523) und nah er- von Sr. Durchlaucht dem Fürsten zu Shwarzburg-

folgter Zustimmung des Bundesrathes genehmige Jch hiermit im A r i F 5 È vom 24. dieses ondershausen, von Sr. Durchlaucht dem Fürsten Namen des Norddeutschen Bundes, guf Jyren Len ; zu Waldeck und Pyrmont: die zum Bundesrathe des Nord-

; 1869 ab die Festung Königstein aus m D 1900, 91 L L T2 der Ih in vie 11 Servidflasse/ die Ortschaft Dom-Kieß bei Branden- | deutshen Bundes ernannten Bevollmächtigten ; 246

G S S2 D |

Zeche Margaretha bei Aplerbe>, den 31. Dezember 1868. Der Verwaltungsrath.

| oor X0A| a E : et

pl pi bi l l N OOOONINIINIANAYAAD

Personen- | Schnell- Zug Nr. IL [Zug Nr.TV.

I, 2, 3. U] 9,3. Kl.

4. Klasse. Uhr. |Mn.] Uhr. |Mn. Nachmttgs. 1119

Personen- Zug Nr. VI.

L; 2.13, U. 4. Klasse.

Uhr. |Mn.

Nachmttgs. 5 | 36

5 20 40 4 40 2

Aplerbe>er Aktien-Verein für Bergbau.

Bilanz vom 31. Dezember 1868, É P R DOA E E R A G U M T R C A R Ps C2386 S: 2ER I PLIE Zil 3 S Dc i S T M Is ONE C ASCE E S A R A E E E Lt E S t ITEN

Activa, Thlr. |Sgr.| Pf. | Thlr.

Cassa-Conto 697 Wechsel - Conto 1934 Debitoren 24826 Aktien-Portefeuille-Conto . 1600 Materialien 1093 Ziegelei-Conto 2779 Gruben-Conto # pCt. Abschreibung

Bau-Conto : 18 # pCt. Abschreibung 1491

34 Grundbesiß-Conto 17763 53 # pCt. Abschreibung 88

Eisenbahn-Conto 26176 5 pCt. Abschreibung 1308

Maschinen-Conto 58333 5 pCt. Abschreibung 2916

Utensilien-Conto 14880 5 pCt. Abschreibung 744

Mobilien-Conto 10340| 1‘ 5 pCt. Abschreibung 517

Pferde-Conto D 5 pCt. Abschreibung __43

Kohlen-Bau-Conto 1869. .

d 2

o 00 D Ha o D

Morgens. 45 16 32 53 23 58

22

Görliß Abfahrt Uhsmannsdorf » Rietschen » Weißwasser (Muskau) Spremberg » Cottbus » Vetschau » Lübbenau » Lübben » Brand » Halbe » Königs8wusterhausen

Grünau » Berlin Ankunft

Berlin, 12. Mai. i Se. Königliche Hoheit der Kronprinz von Sachsen ist heute früh hier eingetroffen und im Königlichen Schlosse ab-

gestiegen.

412197 2060

298312

0

do QC FEA

410136

bund C

296821

DOLIIAANDNDDROo d p

dD r

17674 Norddeutscher Bund.

Allerbö<{ster Erlaß vom 24. April 1869, betreffend die Auf-

N L Deb es «Direktion in Minden, die Ueberweisung der Post-

verwaltungs-Geschäfte für den Regierungsbezirk Minden und die

Fürstenthümer Schaumburg-Lippe und Lippe an die Ober-Post-Direktion

in Münster und Uebertragung der Postverwaltungs-Geschäfte für die

Fürstenthümer Walde> und Bremens an die Ober-Post-Direktion

in Cajjel. |

Au ren Bericht vom 20. April d. J. will Jh genehmigen,

daß Toi Juli er. ab, unter Aufhebung der Ober-Post-Direktion in

Minden, die Postverwaltungs-Geschäfte für den Regierungsbezirk

Minden und die Fürstenthümer Schaumburg-Lippe “und Lippe der

Ober-Post-©Oirektion in Münster zugewiesen und diejenigen für die

Fürstenthümer Waldeck und Pyrmont der Ober-Post-Direktion in Cassel A ei April 1869 en 24. Apri :

di f Wilhelm.

Graf von Bismar>k-Schönhausen.

pad P

d Hx pra

OOONIIYIIYAYADNDNN

24867

juni “E,

5 10 Vormittgs.| Nachmttgs.| Abends.

Im Interesse des Publikums wird zur Kenntniß gebracht, daß außer den gewöhnlichen Fahrbillets von und nach allen Stationen unserer Bahn für die 3 ersten Wagenklassen Tagesbillets mit drei- tägiger Gültigkeit, zur Hin- und Rückfahrt berehtigend, zum 15 fachen Preise des Einzelbillets, und Sonntagsbillets mit eintägiger Gültig- keit, zur Hin- und Rückfahrt am Tage der Lösung berehtigend, zum gewöhnlichen Preise der Einzelbillets verkauft werden.

Eine direkte Expedition von Personen und Gepä> findet statt von den Hauptstationen unserer Bahn nah solchen der Schlesischen Ge- birgs-, sächsish-östlichen Staats- und der Reichenberg-Pardubigzer Eisen- babn und umgekehrt.

Görliß, am 8. Mai 1869.

Die Direktion.

Cn —- Omi Woo

puri o

55416

R

pad

14136

pi o

|

9823

frumd +> n

pad de pamed

817 129 —BO2700| 27 |

WEÄ S E CHE S C L ADO R I! DUNELI R E: MPRE S A E Ri S E A R E S A d B E C R A N ZA I! I RIOE Ie I E S RE O I BE R C I E E E I ONRE C Passiva, Thlr. Thlr. |Sgr.| Pf

Aktien-Kapital-Conto 800000| Dividenden-Conto 505| “Reservefond 17945| 23 Creditoren 28359 | 16 Gewrvinn- u. Verlust-Conto : Ueberschuß vom Geschäfts-

jahre 1867 Gewinn vom Geschäfts- jahre 1868

Thlr. 22559 » 8 » 9 Pf.

ab nebenstehende Abschrei-

bungen Thlr. 9170 » 29 »y 5 »

-

pi n

O 2 Q A S S

Extra-Vergnügungszug nach Berlin.

Greitag vor Pfingsten den 14. Mai d. J. wird,

ea wie in den Vorjahren, cin Extrazug von Königs-

S berg i. Pr. und Danzig nah Berlin mit Personen-

M a Ea beförderung in I., 11. und 111. Wagenklasse abgelassen e S Verden. Abfahrt von Königsberg 4 Uhr 28 Minuten Morgens, von Danzig 6 E 951 Min. Morgens, von Dirschau 9 Uhr 1 Minute Morgens, von Bromberg 12 Uhr 40 Min. Mittags , von Kreuz 4 Uhr 21 Min. Nachmittags, von Cüstrin 7 Uhr 8 Min. Abends. Ankunft in Berlin gegen 9 Uhr 20 Min. Abends. Der Extrazug hält auf allen Stationen der Ostbahn, auf welchen die Eil- züge halten und nimmt auf diesen Stationen Passagiere, jedo< nur na< Berlin auf. Die hierbei zur Veraus8gabung kommenden Billets