1869 / 116 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2080

brièf von 500 Thlr. mit 600 Thlr., ein Hypothekenbrief | [1791]

von 200 Thlr. mit 240 Thlr. und ein solcher von 100 | Sächsish-Thüringische Aktiengesells<haft für Braun- dd ar L Ie E MRGRLREE UREN kohlen- erwerthung zu Satt a: S. 4 ionspreis für den Raum etner in, den 14. Mai 1869. Die pro 1868 auf unsere Insextionsp

V 74 - l s s Königlich Preußischer Pommersche Hypotheken-Aktienbank. 1) Stammaktien auf 2 pCt. oder 4 Thlr. pro Aktie O e u fs Die Haupt-Direktion. 2) Prioritäts-Stammaktien auf 5 E Sa 10 Thlr. pro Aktie 4 B f E festgeseßte Dividende wird gegen Aushändigung / ad 3 des Coupons Nr. 13, ad 2) des Coupons Nr. 9

vom 1. Juni er. ab von unserer t i den Herren serer Hauptkasse hierselbst, sowie von

B g C. Plaut în Berlin, : e>ker C Co. in Leipzig, L. Mende in Frankfurt a. O., M. S. Meyer in Magdeburg an vier Bankhäusern jedo< nur bis zum 1. Juli cer. aus- Auch werden an vorstehenden Stellen die no< ni<t eingelösten

Dividendenscheine pro 1858 mit 8 Thlr. per Stück Verhältniß, bezahlt. hlr. p 1 abgestempelte nah

Halle a. S. den 19. Mai 1869. Die Direktion.

R Brölthaler Eisenbahn-Aktiengesells<aft. Hiermit beehren uo uns, die Herren Aktionäre zu einer Se. Majestät der König habeu Allergnádigt geruht: auf Samstag A ad 1800, Mara ttta 8 51 U Dem Oekonomie-Kommissions-Rath Wen dla nd zu Posen im Hause Pepinstraße Nr. 2B. in Cöln (Geschäftblokal V H den Rothen Adler - Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Cölner Bergwerksvereins Bürgermeister, Premier-Lieutenant a. D. von Schulz zu Neu- gwerksvereins ) j : : Ruppin den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Seminaex- Direktor Dr. Plitt zu Gnadenfeld im Kreise Cosel, dem Ajsistenz- Arzt a. D. Lange, - zulegt im Westpreußishen Kürassier- Regiment Nr. 5, dem Banquier Meyer Cohn zu Berlin und dem Kausmann und Fabrikbesiger Borchert eben- daselbst den Königlichen Kronen - Orden vierter Klasse; dem evangelischen Schullehrer Oscholinski zu Birkendorf im Kreise Guhrau und dem Eigenthümer Saeger zu Deutsch- Rixdorf im Kreise Teltow das Allgemeine Ehrenzeichen ; : Lan so wie dem einjährig Freiwilligen , Füsilier Reinemer | Arnsberg ist als Kreis-Baumeister in im Hesfishen Füsilier - Regiment Nr. 80, dem Schiffs-Eigen- | zu Jülich verseßt worden. 8 S thümer Erxleben zu Bromberg, dem Färbermeister Wa - Der Baumeister S< miß zu Jülich Ut zum Königlichen wries zu Tilsit, dem Schreinermeister Vogt: zu Wiesbaden, | Land-Baumeister ecnannt und demselben die Land-Baumeister- dem Pantoffelmachermeister Borchardt zu Cüstrin und dem | (technische Hülfsarbeiter-) Stelle bei der Königlichen Regierung Vorarbeiter auf der Bergisch-Märkischen Eisenbahn Hethey zu | zu Arnsberg verliehen worden. Witten, im Kreise Bochum, die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen ; Die vormals Königlich hannoverschen Forsibeamten : Bur>hardt zum Ober - Forstmeister und Abtheilungs - Diri- genten bei der Finanz - Direktion, unter Belassung des Titels »Forst-Direktor« ; S Quen sell, Freiherr von Din>lage, von Bar und Tilemann zu Forstmeistern mit dem Range der Regierungs- Räthe, unter Belassung des Titels »Ober-{Forstmeister« ; : Domeier, Sievers, Wehrkamp,Rettksta dt, Allers- hausen, Mühry, von der Decken, von Estorff, Wiß- mann, Shwake, Harmes, Beurmann, StrÜüver- von Jonquières, Erythropel, Ludewig, von Röf-

d

sing, Kraft zu Forstmeistern mit dem Range der Regierung®$-

Ba Münter, Barkhausen, Knipping,

- Auhagen | ] En, Î Er >, Dukstein, Seidensticker, C. Erd,

Meier zu Forstmeistern zu ernennen, l De « atildlen Aerzten Dr, Mayer 1n Halle a. S. und

Dr. Elze in Schkeudiy den Charakter als Sanitäts - Rath ; D Steinmeßmeister Reinhold Paufenberger zu Breslau das Prädikat eines Königlichen Hof-Steinmeßmeisters; und L Der Konditorei-Besißerin Witiwe Magdallena Zappa/, geborenen Pernis<h, zu Königsberg i. Pr. das Prádikat etner Königlichen Hof-Lieferantin zu verleihen.

Alie Post - Anstalten des In- und Auslandes n fefinng os, für Serliín die edition des Königl. Preußischen Staats - Anzeigers: Behren - Straße Nr. fia, Ecke der Wilheimsftraße.

O

Anzeiger.

Das Abonnement bvötrágt ü Thlr. für das Vierteljahr.

[1785]

CAV L A PErS L Le [E

Magdeburg - Halberstädter Eisenbahn. Ausreichung von Coupons.

Der Allerhöchst bestätigte Vl. Nachtrag unserer Statuten bestimmt, daß die fortan zur Ausgabe fommenden Serien Zins-Coupons zu den 4% Prior. Obligationen mit einem Talon versehen sein sollen.

Demnach fordern wir die Jnhaber dieser Obligationen hiermit auf, Bchufs Erlangung der 1V. Serie Coupons nebst Talons nicht allein wie bisher die sogenannten Stich-Coupons, sondern mit diesen zugleich die Obligationen selbst, und zwar vom 1. Juli e. ab, zur Abstempelung des leßtern und Beifügung qu. Coupons bei unserer Hauptkasse einzureichen.

Den Obligationen sind zwei gleihlautende, nah der Numumerfolge geordnete Verzeichnisse beizufügen, wovon das eine sofort mit Quittuug unserer Hauptkasse versehen, dem Präsentanten zurückgegeben wird, und es erfolgt 8 Tage nah der Einlieferung die Rückgabe der Obli- gationen nebst Coupons 2c. gegen Rückgabe des mit Quittung des Präsentanten versehenen Verzeichnisses.

Magdeburg, den 13. Mai 1869.

Direktorium.

L E E A L E L R: E L E ERRATE ———————_————_——

Berlin, Freitag den 21. Mai Abends 1869.

Gießen na< Fulda und von Gießen nah Gelnhausen inner-

halb des preußischen Staatsgebiets. Vom 3. Mai- 1869.

Berlin, den 21. Mai 1869. e : Geseß-Sammlungs-Debits-C om toir.

t Gen. aag __ Tagesordnung: Konstituirung der Gesellschaft; Disposition be- züglih der Uebernahme der Besißungen der Kommanditgesell ; Wahl des Aufsichtsrathes und Vi A S : Ae MIaN Salzgitter und Friedr.-Wilh.-Hütte bei Troisdorf, den 19, Mai 1869. m. Langen. H. Rosenbaum. Fr. Gustorff.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Dem bisherigen Königlichen Land-Baumeister Rösener zu Oppeln is} die erledigte Kreis-Baumeisterstelle zu Pleß ver- lichen worden und hat derselbe fortan den Titel: »Königlicher Kreis-Baumeister« zu führen. Der bisherige Königliche

Verschiedene Bekanntmachungen.

[1777] Bekanntmachung.

Das von Christoph Labhl, Bürger und Handelsmann allhier, mit- tels Testaments vom Jahre 1708 gestiftete Stipendium is} erledigt. Dasselbe ist einem Studenten aus des Stifters Freundschaft, welcher E R Theologie studirt , sofern aber keiner vorhanden, einem hiesigen armen "Ra Ÿ

Stadtkinde, welches ebenfalls Theologie studirt, zu verleihen f R urt a. O nach den Stationen Greiffenber i S g/ Reibniß,

N, E Kircheninspeftion ladet P iee Buite An- andte des Stifters ein, bis zum 31. Mai l. J. unter Bei j N E Wagenklasse. hr 4 E M atl fes ¿ è I o r e

der Nachweise sich anzumelden. Annaberg, den 12. Mai 1869. Wochen gültig, zu folgenden Preisen ausgegeben : Die Kirchen-JTnspektion. i 5 u

Der Superintendent. Der Stadtrath. nach II, Kl, III. Kl. Franz. Scheibner, Bürgermeister. Thl. Sgr. Pfg.[Thl. Sgr. Pfg

Greiffenberg ) ) | t 4

Gwöchentliqe Retour-Billéts

a Badestati d (d Les schen Gebi E estationen der esishen Gebirgsbahn. P U b bo, Mai bis 15. September d. J. Vedes

von unseren Stationen Berlin und ¿Frank- |

Land -Baumeister Schulze zu die Kreis-Baumeisterstelle

ügung

Das dem Steuer - Aufseher Carl Wilhelm Lange zu Stettin unter dem 1. April 1868 ertheilte Patent : auf eine durch Zeichnung und Beschreibung nachgewiesene Swlitten-Draisine, ohne Jemand in der Anwendung bekannter Theile zu beschränken , ist aufgehoben.

von

[1787] Bergbau-Actien-Gesellshaft »Wilhelmine Victoria«. 4 Nach der in der ordentlichen Generalversammlung vom 7. Mai er. Berlin

vorgenommenen Neuwahl besteht der Verwaltungsr i folgenden Mitgliedern : \ E 0 at A den Herren Il, Fabrikbesißer Carl Julius Schulz zu Essen als Vor- | Frankfurt a. O. | Hirschberg Altwasser

sibender, i Kreisgerichtsrath Albert S< ubert zu Essen als stellyer- | mit 50 Pfd. Freigepä>. Billets I, Klasse haben au< für die Courierzüge

l L RrUE ere U erb utsbesißer Freiherr Arthur von Arnim zu Gersw Í can id E Gleis C t A g p qu Dortmund, u Gültigfeit. Unterb i ekonom un ir arl Kuhlhoff zu E i L | Bau-Unternehmer Friedri < Funke M Essen, E N re<ung as Hin- oder Rückfahrt ZugKaufmann J: A. D, Heidtmann zu Hamburg. ist auf diese Billets nichk gestattet. eich veröffentlichen wir nachstehend die Im Interesse des reisenden Publikums sind derartige Billets Bilanz pro T Dezember 1868. auch auf n O L Fa f 8 an Ey / ctiva. a ¿penik und Fürstenwalde F Actien im Portefeuille. Thlr. 14,500. i zu den Preisen ad I, . Restirendes Actien-Kapital » 7,406. b) Fürstenberg, III. Grubenfelder und Grundstücke » 210,489. : Reuzelte, “e Can Loe » 307,951. Guben, . en über Tage 91,513. eßniß und VI. Maschinen, Kessel und Pumpen 741542. S T N nerteld zu den Preisen a4 11, fäufli<h zu haben. Berlin, den 13. Mai 1869.

Reibniß QDiriMbera «e - Altwasser Greiffenberg Reibniß

Der General-Major und Commandeur

Angekommen: | 1 Freiherr von Loën aus

der 4. Garde-Infanteriebrigade

Schlesien. CY Abgereist: Se. Durchlaucht der Prinz Hohenlohe-Jngelfingen, nach Cüstrin ; O Se. Excellenz der General-- Lieutenant und Inspecteur der

9 Artillerie-Inspektion Shwarßy na Swinemünde.

Ma D V3 Uo} O O s r

Kraft zu

Nichtamtliches.

Preußen. Babelsberg, 20. Mai. Se. Majestät der König sind in Folge einer leichten Erkältung unwohl und haben geziern und heute keine Vorträge entgegengenommen. Die bevorstehende Abreise ist um acht Tage verschoben.

Berlin, 21. Mai. Jhre Majestät die Königin hat in Baden-Baden den Besuch- Ihrer Königlichen Hoheit der Großherzogin von Baden und des Prinzen Herrmann von Sachsen - Weimar empfangen. Ihre Máajestät hat in Folge

VII. Mobiliar-Conto cines Erkältungsfiebers die Kur auf mehrere Tage unterbrechen

VLIII, Eisenbahn-Bau-Conto 24/629.

72127.

TS: Bolm Aartage ORB - und Materialien-Bestände X1. Kohlen-Vorräthe y

XII. Cassa- und W -Bestä X], Debitoren I ROATE

T7,

2,761.

967.

4,940,

18,933. 24.

Summa Thlr. 831,337. 13. 7.

Pas8iva I. Actien-Kapital-Conto , S II, Kreditoren E R432. 158-9

ITI. Dividenden-Conto. Rückständige Divi e a D Ps E 6,704. 27. 10.

IV. Gewinn- und Verlust-Conto, zu Abschrei- Summa Thlr. 881/337. 13. 7.

bungen verwandt Summa der Abschreibungen bis heute Thlr. 61,456. 22. Essen, den 18. Mai 1869, Ò tg Der Verwaltungsrath

DORS R R Ao |

co | PRPE I A—DD|

Königliche Direktion der Niederschlesis{-Märkischen Eisenbahn. [1786]

Vom 1. Juni er. ab tritt für die Beförderung der unter der Kollektivbezeihnung »Umzugsgut« zur Versendung kommenden Gegen- stände auf den unter unserer Verwaltung stehenden Eisenbahnen neben dem bisherigen Centnertarif ein Achsdtarif in Kraft, welcher auf dem Einheitssaßze von 125 Sgr. für Wagen über 100 Centner und von 10 Sgr. für Wagen unter 100 Centner Tragfähigkeit für jede nothwendig zu verwendende Achse und jede angefangene Meile

ern reslau, den 15. Mai 1869.

der Bergbau- Aktiengesellschaft »Wilhelmine Victoriag«.

Königliche Direktion der Oberschlesischen Eisenbahn.

Berlin, 21. Mai.

Se. Königliche Hoheit der Prinz Friedrich Karl von Preußen ist heut na Woldenberg abgereist.

Das 38. Stück der Gesez-Sammlung, welches heute aus- ben wird, enthält unter | M A Nr. 7411 Gesetz, betreffend elnen Qusaß zu C. 25 des Geseßes über die Eisenbahn-Unternehmungen vom . November

. Vom 3. Mai 1869; unter | a 7412 das Statut für die Deichverbände des Ober- und

Nieder - Oderbruchs, einschließli des Zehdener Bruchs. Vom

| 9; und unter T de pril 413 die Konzessions - Urkunde für die Oberhessische

Eisenbahngesellschaft zum Bau und Betriebe der Bahnen von

müssen.

Die heutige (43.) Pl des Norddeutschen Bundes ir< Präsidenten Dr. Simson erössnet. Von den Bevollmächtigten zum Bundesrathe waren anwesend: der Bundeskanzler Graf von Bismarck-Schönhausen, der Präsident des BundesSkanzler- Amtes, Wirkliche Geheime Rath Delbrück , die Kommissarien des Bundesraths Geheimer Ober-Finanz-Rath Burghart und Geheimer Ober-Finanz-Rath Scheele u. }. w.

Die beiden ersten Nummern der Tagesordnung betrafen : Sthlußabstimmung über den Entwurf eines Wahlgeseßes für den Reich8tag des Norddeutschen Bundes , und Schlußabstim- mung über den Geseyentwurf, betressend die Errichtung eines obersten Gericht8hofes für Handelssachen. Beide Entwürfe wurden mit großer Majorität angenommen.

Plenarsizung des Reichs tage® wurde um 115 Uhr durch den

261