1869 / 116 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2089 42058 Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger. Wechsel. g Fonds und Staats-Papiere, isenbahn-Stamm-Aktien, M@ 116. Freitag den 21. Mai j: 1869.

i. Amerik. rückz. 18826 (1/5. u. 1/11.185%bz B Alsenzb. v. St. g. 3/4. |— * Oesterr. Metalliques . 5 |vetechieden |507bz Amzst.-Rotterd. . 1/1.u.7.1945bz : E do. National-Anlk do. 5635bz Böhm. Westhb... do. 787 B

ie Si ent 2 L +5 eti 4 R R stattgefunden, während es im vorliegenden-Falle si< darum handelt, zu dem Postanweisungs-Verkehr 1,410,000 Thlr. , und zu den Kosten

300Mk. |2 Mt. h : i f 762 Il N 1 die Mittel zur Bestreitung dauernder Ausgaben zu beschaffen. | er Grundsteuer - Untervertheilung 2,200,000 Thlr. , welche success1v® 300Fr, 2 Mi. is redit. 100. 1838 Pr. 'Gütek 2B n: E. f 133Zbr Doioe ist noch zu erwähnen, daß das Geseß wegen Aufhebung | wieder eingezogen werden, vorschießen müssen. do. Lott.-Áni. 1860/5 (1/5. u. 1/11.|825bz Mecklenburger. . 1/4. [722bz der Portofreiheiten der preußischen Staatskasse keine Erleichterung ge-

15001, |8 Tage. do. do. 1864|—| pr. Stück |685bz Obérhess, v. St. g. 15/4. volle währen wird, weil der Antheil Preußens an den desfallsigen Mehr- So Amnts/Bläti der Norbdeutféen Telegraphen l

ien, 6 ilber-Anlei 5. u. 1/11.|627 , L 0.7./197%1 einnahmen wohl faum hinreichen dürfte, die wirkliche Ausgabe für : 2 T V L A i Lf E S ; L u : a “e Lis | E T. St, E Es Porte zu E. Pv an Von ven Aen 105 PoStaItes Des n b ; fe y Ar. 9 eEN D RAAn A Éfcsctten: C cbbren; S : N L D : L Va A Bc 42A u befördernde Sachen zu zahlende Porto ails eine Mehrausgadbe an- ( b / . Wal: ( î ihr. 100FI |2 Mi. do. Tabila Att do [its [With Eee, L E zusehen, für welche der Antheil Preußens an den Mehreinnahmen der | die Beförderung telegraphischer Depeschen durch die Post. Frankfurt a. M., Rumän. Eisenb. .….. 70%bz &@ Wsch.Läz. v.St.g

y ; ( i ir i ür di ter- L E ost feinen genügenden Ersaß bieten wird. , Das Aprilheft des »Centralblattes für die gesammte Un südd. Währ../100FI. |2 Bt. 88bz Warschau-Ter.. “110. L N "Wollte man aber den Weg, Zuschläge zu den direkten Steuern | rihtsverwaltung in Preußen« hat folgenden Jnhalt : Verstärkung der Finn. 10 RI.-L. .……. 84 B do. Wien. | 8

R , , T i î î & . G öhe

i: und zu der Mahl- und Schlachtsteuer zu erheben, nicht beschreiten, so Schulaufsicht im Regierungsbezirk Königsberg Feststellung der H a ian Cas t A e S ata 6 F bliebe nur übrig, neue Ausgaben, selbst nothwendige und dringende; he E Sue gs S RS n ba Mett R E S . 2 . 2 L d 1e B. a 77 . . , an L a Russ.-Engl. Alleihe. /9.185% G ank- und Industrie für das Jahr 1870 überhaupt nicht zuzulassen und die im Etat pro abl’ bei ‘dér Univeriität Greifélvald, Münäsorten “bei Zahlung

2 M g 5%b Div. pro 1807 1869 bewilligten Ausgaben um den Betrag des Mehrbedarfs zu l ] l V Poferabúri O8 Weh 565 s Edl Stücke 1864 1/4. u. 1/10. O B Berl, Abfalie fi fürzen. Das gesammte Extraordinarium in leßterem Etat be- der Studienhonorare. Germanisches Museum in Nürnberg. d

de: 100 8R./3 Mt. I » »9 G do. Aquarium 1/1. [106 trägt 5,486,000 Thaler. Würde dasselbe auf also auf | Stiftungen bei der Universität Bonn. Anerkennung höherer l

L

M ' 1 14 t " ; A ; Unterrichtsanstalten. Probejahr der Schulamts- Kandidaten 90 S.-R.|8 Tage. do. Engl. Anleibe. .|3 1/5. u. 1/11./535 B do. Br. (Tivoli) 1175 bz 1,828,000 Thaler ermäßigt, so würde eine Ersparniß von : L A 77 tisches 1907.G.|8T M6: I. hi L. de 1864/5 1/1. n. 1/T.[13S54a7%bz | do. Kassen-V. Verbot des Wirthshausbesuhs der Schüler. Israelitische

1635 B 3,658,000 Thalern eintreten und daher zur Deckung des | ) vadabA: , i

de. do. de1866/5 1/3. u. 1/9./135%bz do. Hand.-G. 127 6 neue Defizits und der unvermeidlichen neuen Ausgaben noch eine gleiche Grie: Sena E die B O M i Gl doe. 5. Anl. Stiegl. . 5 1/4. u. 1/10.|685bz do. Pferdeb. . 87B [114{b Summe von den Ausgaben des Ordinariums abgeseßt werden müssen. j L wis ie Fürsten pier aide ¿S T s Qandibaté

Fond d Staats-Papiere do. 6. do. do. 79%bz 3raunschweig.., 1075 B Es würden namentlich die Fonds zu Forstkulturen, zu Meliorationen, eng er Prüfung Nat er Zeugnisse 8 R ied KdlieiiK:

na l ALE do. 9. Anl. Engl. St. do. |89 G Bremer... 1137 G zur Förderung der Pferdezucht und zu ähnlichen nüßlichen Verwen- | 1 Lek Provinz Hcssen-Nassau. Ent aiange Bo 9 E UIR Freiwillige Anleihe . 43 1/4 u. 10 197 G üs. de Boll f do. 885 G Coburg. Kredit. prüfungen der Schulamts-Kandidaten und Lehrer in der Provinz

8417 B dungen ganz gestrichen, die Bau - Unterhaltungsfonds sämmtlich er- i : ; 779 Staats-Anl. von 18595 | 1/1 u. 7 [102{bz do. Bodenkredit .….|5 13/1. u.13/7.179bz Danz. Privat - B. 1035 B mäßigt, der Patronats - Bäufond von 510,000 Thlrn. um die Hälfte, Bange Lehrerkonferenzen im Regierungsbezirk Potsdam. . v. 1854, 55/44 1/4 u. 10 [935bz de. Nicolai- Obligat.\4 1/5. u. 1/11./66 B Darmstädter ..

Lis ; s j Tha- i8ziplinaris<e Behandlung der Lehrer. Gnadenzeit für die Hinter- von 1857 do 931bz RuxkPoln. Schatte 1/á. u. 1/10.|6637 G do. LZetie! Li25bz die Fonds zu Strom- und Hafenregulirungen von 683,000 Th bliebenen von Lehrern. Nichtanerkennung des Bedürfnisses zur Her- Je s è e . ie * | . . « 8 4 von 1859 do. 1937bz do. do. kleine d 662 G Dess. Kredit-B

1/1. 196 G e- Neubauten und zu Chausscebau-Prämien von ; : i ffe

L 0 4tetwbz B 1100,00 Daus E zur 14A ee me QIIN aaen pa Ae HELLI nun, 2 Maat C ag Seme e: r

von 1856/4#| 1/1 u. 7 [935bz Poln. Pfandb. IIT Em.|4 22/6 u.22/12/66 B do. : 1/1. 1160 B von 3,540,000 Thalern um mindestens 15 Million Thaler her- M Tren abeilin au C IOEE sbezirk Wiesbaden ge.

. von 1864/45| 1/4 u. 10 193{bz do. Ligquid.|4 1/6. u. 1/12 |56bz do. Landes-B. do. |834bz abzuseßen sein. Es wird einer weiteren Ausführung nit bedürfen, A V R alt Sbulbildung do. von 1867 do. |93ibz de. Cert. A. 400 FL/5 1/1. u. 1/7.192 G Diskonto-Kon. . :

do. v. 1868 Lit.B. do. |93{bz do. Part.Ob. à 500FI. do. [97 B Effekt.Liz.Eichb.

JZ ¡ ; rfni j Befähigungszeugnisse aus der Central- / ) do. [1195 B daß die für extraordinäre Bedürfnisse verbleibende Summe von e Ie Sue Uazeg lten Marnidéfies, Turuniia M T do. v.1850, 52 do. 85Ébz Türk. Anleihe 1865./5 | do. 41¿bz G fisenbahnbed.. do. von 1853 do. 557bz Genfer Kredit.

do. [105bsz 1,828,000 Thlrn. noch nicht die Mietel bietet, die angefangenen Bauten ( ( q Wu j de. [1375bz G fortzuseßen, daß die Ermäßigungen im Ordinarium sehr natheilig It Stabe ort A lblicien Arbeiter S tLinagret n E L E E iu 1i/4u10./23bz G wirken und der Verwaltung namentlich die Mittel entziehen würden, die tir Shlles Und SSUaU t io den Städten: Stellung ber Pädtl-

. . s 4 a i: - f R i z

do. von 18684 1/i u. 7 1835bz Vir Ta : 6.B. Schust. u. C.

: ; . pro/1867/1868| | : aon Tas

Biaata = Ben gidern eme s pa Mis Aachen-Mastr... 0 | 1/1. 1375bz E i i A

0.

Pr.-Anl.1855 à100Th. 1/4 [1235 G Q : Q E ah 2 SQL tona-Kieler. 6 do. [1075bz G [liannöversche ..| BDess, Pr.-Sch.à40Th]l pr. Stück |585bz B do. |1295bz G |eurchehitte |

s Berg. 8

4 vg R S R E am Bersin-Anbalt. 134/134 |1/1.u 7.1795 |ioerd. Hütt-V. e Berlin-Görlitz 0 1/1. (Biba Aflyp. (Hübner) . 10 A s 2 Mga 93: B do. Stamm-Pr.| D do. [95bz Le Cert de: da: 732 B Berlin-Hamburg | 9% do. [1565 B do. A. I Preuss.| 4% ; Ï R Brl.-Pted.-Mgdb.| 16 | 17 do. |iS3etwbz Bl 45. Pfdb unkd.

Sehldv. d.Berl.Kaufm. . [101 B Bedi Gtr 4 8- do. Pidb. unkd, [Berliner G . 917 B Bath Deb: gt

Kur- v, Neumärk. : 725bz 26 ea 5

| do. doe. 1[825bs i | Ostpreussische.…. 34 24/6 u. 121735 B Brieg-Netözer F

do. | S1Zbxz Cöln-Mindener. .

do. | A 89 B : Pommersche.…... ï 72%bz u 2K 3 Puh

do. . _ 824bz do. St.-P 1/1 fg 7 183Z7bz Hus. Ancih, . Ö E : d ip do. St.-Pr. -_ M A e Märk. Posener. . Ff G ky (0, E ; a . Halberst. do. 1715 B fs B. (St.=Pr.)

4 Bs 4 das. Rk Me dd: i do. [883 B e,

| do. - Seri 24/6 u. 12/987 B do. U& B do. 4 4/1 u. 7 [80bz Münst. Hamm... L do. 10, 2 | do. 385 B Niedsehl, Märk. . Eaur- u. Neumärk. 4 | 1/4 u. 10 |58bz Ndschl. Zwéieb

Pomimnersehse 4 | úD. 87{bz Nordb. Erfartbs, Posensche 4 Io. 554bz G do Statäin-Pr Preusgischs 4 , 8$7%br Dbeisehl X C, Rhein. u. Westph.'4 | . |895be E Sächsisehe h i: 895bz Schlesizche 4 89 B do, E

: L) 5 R, Oder-Ufer-B. Badische Anl. de 1866 45/1/41. n. 1/7.1932 B do. St. Pr... do. Pr.-Anl. de 18674 1/2. u. 1/8./1035bz Rheinische .... do. 35 Fl.-Oblig.. . \— pr. Stück |32bz do: Wt, Pr. Bayer. St.-A. de 1859/43 1/6. u. 1/42./94 G do. Lit. B.(gar.) de. Prämien-Anl. (4 1/6. 106{bz ithein Nahe Braunsech. Anl. de1866/5 4/4. u. 4/7, 101% G Starg.-Posener . do. 20 Thlr.-Loose|- 18%bz Thüringer... auf g s Bre : i. IOI%bz do. 70 % amb. fr.-A. de (3, 44Xetwbz î Lübecker Präm.-Anl. 4. p. 183 G E K anheimer Stadt-Anl. 1 935bz WiIhb. (Cos.Odb.)| 4 Sächs. Anl, de 1866/5 [31/12 u.30/6/1054 B do. St.-Pr.….| 4x Sebwed. 10RthI.Pr.A.|— pr. Stück [12 B do. do. 5

C

. « .|250F1l. |Kurz. . . |250F1. }2 Mt. 300Mk. |Kurz

a

En #2 FE®S|

. preis

D O preis P

d a

d

anl i

| | 1&2 | A (p) s

1 di L iris G T T C p jf (fn j C U > >

Sl O E L L E

E

L v _

D =—

Mm

s

Dre

|

>

D

fund G ads e I? E) C pan

an A

Do D E

I Hn I 1sas pin pr pf in C D N U I I T0 Di I E N

pu D d

gib

A \bes

1/1 u.7.1925bz theils zugesagten, theils in Aussicht gestellten Prämien zu Chausseebauten,

71 : L j i hen Schuldeputationen. Vertretung einer Elementarschule in Pro- do. [1075 G welche sih am Schlusse des Jahres 1868 auf ca. 5,800,000 Thlr. beliefen, in fei ere L Bestratuiil Vor Scbusverfätitniset, 2 Wis

1/1. 92 nothwendigen Umfange zu gewähren. Es bedarf nur eines unbe- 3 : 1traqu e , i 7.1915bz @ R Blickes auf die S Abseßungen und die früher zulässigkeit des Nechtöweges bei Konfurrenz Farge eer Bem ten 59oz nachgewiesenen unbefriedigten Bedürfnisse, um die Ueberzeugung zu a v S E E volfiyws germ “ie N y T

N gewinnen daß die fraglie Maßregel zwar de Wirtfam!eik der ey- Vorübergehende Ausleihung angesammelter Schulbaubeiträge an

7.1110 B rwaltungen in der nachtheiligsten Weise lähmen, daß aber i 104% G N Tam aale verbunten \{<were Schädigung der Miereit Privatleute. Johannes Schulze (Nekrolog). Personalchronik.

S des L ur n M S ¡E ; nes F e p . 188 wahre Landeskalamität hervorrufen würde, nicht zu gedenken, daß Statistische Nacbricbteu. 191 & Befriedigung nothwendiger Bedürfnisse nicht für immer unterbleiben dh nl Stils E E Aida Laa la 10052 kann und daß die Nachholung des Versäumten späterhin ebenfalls dem Preußen werden von Zeit zu Zeit Uebersihien über die Verhältnisse 105% Lande unverhältnißmäßig größere Opfer auferlegen würde. Und den- iloile, Gade 0 aus der Birüfune, der ien Derze AOGNCTÍEO 1113 B no< wird die Regierung, wenn ihr die nothwendigen Mittel zur För- D E ca fn Bela Que bte Situilbildtucia cten Be Liélae 112% B derung der Lande®ßinteressen und ledigli hierzu werden die neuen Gelegenbeit wat ilingst auf die UngbnKigen Verhältniss in Vie E A Einnahmen verlangt versagt werden, genöthigt If S E Ie vinz Posen M und bemerkt worden, daß die Aufmerksamkeit . 186 & die andere der vorerörterten Fragen seiner Zeit in ernstlihe Erwägung der Schulaufsichsbehörden den wahrgenommenen Uebelständen zuge- Me zu ziehen, indem es einerseits geradezu unthunlich ist, dur Aufzeh- wandt sei. In Folge dessen sind von den Königlichen Regierungen 4337bz 6 rung von Kapitalbeständen die laufenden Ausgaben zu decken, anderer- ip Posen und Bromberg Berichte erstgttet- worden aus deten 220 v.67 seits aber das weitere Anwachsen des Defizits vermieden werden N das Aprilheft des Centralblattes Auszüge bringt, welche für die fort- 92:6 [bz um nicht in weiterer Folge in die Gefahr zu kommen, die rechtlichen \chreitende Verbreitung der S<ulbildung in jener Provinz Zeugniß 127 6 Verpflichtungen des Staates nicht mehr erfüllen zu Iun. B ablegen. Der Prozentsaß der im Regierungsbezirk Bromberg ohne 10g Denn au die Betriebsfonds der General-Staats-Kasse M d S Schulbildung eingestellten Ersaßmannschaften betrug 1837 bis 1838 674 @ trage von 10,050,000 Thlrn. würden nah und na ershöpft wer a | 47,71 pCt, i seitdem fast ununterbrochen im Sinken geblieben und. 177% B, zumal sie schon jeßt für ihren eigentlichen Zweck völlig En stellte fi 1866 bis 1867 auf 13,54 pCt. Aus den 4250 Heerespflich A sind. Seither wurde der Betriebsfonds der General-Staaik- Mr D | tigen des fünften Armeecorps&, welche in den fünf Jahren von 1855 101 B bildet: a) aus den dazu besonders ausgeseßten Mitteln, b) e a bis 1859 dort eingestellt wurden; waren dur@schniütlih ohne Schul- 144bz zur De>kung von Restausgaben reservirten Fonds und c) D y en | bildung 5,45 pCt. deutscher und 26,64 polnisher Abfunft. Jm Re- 1005s disponiblen Ueberschüssen, welche bestimmungsmäßig erst T L BEN gierungsbezirk Posen stand 1836 bis 1837 der Prozentsaß der ohne E Schluß des zweiten Rechnungsjahres an den Staatsschaß a zuführen Schulbildung eingestellten Ersaßmannschaften auf 41,44 und fiel AONE | Waxen, i «b Sud mk au | O 1868 auf 14,36 pCt. Bemerkenswerth is, daß daselbst jeßt 113 G | Reservirte Fonds und Ueberschüsse, welche in der Nege L B noch, wie vor zwanzig Jahren, auf 100 polnische Eingestellte; welhe 117 B 10 Millionen Thaler betrugen, sind zur Zeit niht vorhanden, Wie | [ler Schulbildung entbehren, nur 15 bis 16 Deutsche kommen. 1185 Q bei Erörterung des Abschlußresultates für das Jahr 1868 näher nach- Landwirthschaft. 53zbz gewiesen worden is. Die Betriebsfonds der General-Staatsfasse sind

; ; tbtel i Aus New -Orléans vom 18. Mai meldet ein Kabeltele- 844bz daher gegenwärtig auf die zu a. erwähnten Mittel n Nt Vit ramm : Die Levees (Uferdämme) sind an verschiedenen Stellen durh-

A S E Len Wine! e Gestütverwaltung und | brochen, die Ueberschwemmungen richten großen Schaden an.

3: | a -Tilgungskasse / L 146 N ti mlt Lea Betriebsmitteln versehen sind, für Gewerbe und Handel.

94/bz Weimarisehe.… . 7 ie ä i j altungszweige bestimmt ist. Daß dieser Be- Jn dem Hafen von Mannheim famen nah der »Rhein. E E e "bei Weitem nte ind it liegt aufder Hand, wenn erwogen wird, | Schifferz.« im Jahre 1868 4987 Schiffe (inkl. 874 Dampfer) an; es E are nes Geld-Sorten und Banknoten. _ daß die Besoldungen, die Pensionen 2c. vierteljährlich resp. monatlich | fuhren 4983 Schiffe (inkl. 873 Dampfer) von dort ab. Der Waaren- 80%bz Friedrichsd’or |113%bz Imperials p. Pf.468 G im Voraus zu zahlen sind, und daß jede der vielen Spezial-, Pro- | verkehr belief si auf 7,087,204 Ctr. aus-, 1,747,784 Ctr. ein eladene TaTU2- - Gold-Kronen . 9 102 6 | Fremd. Baukn,.99% B vinzial- und Centralkassen einen angemessenen Bestand vorräthig hal- | und 448,449 Ctr. vor Anker übergeladene Waaren, zusammen /934bz Louisd’or ..…. 1125 G do. einlösb.| ten muß. Die nachfolgende, auf einem allgemeinen Ueberschlage be- | 9,283,437 Ctr. Jn Flößen famen 49,857 Ctr. hartes und 3,326,968 Ctr. 136 B Ducaten.………….| -— Leipziger ..(99Zbz ruhende Zusammenstellung läßt dies näher ersehen : weiches Holz in Mannheim an. Direkt aus ausländischen Häfen trafen

. |125%etwbz [Sovereigns .….|6 25%/br | Fremde M ca Án Betriebsmitteln sind erforderlich: a) für die Bergverwaltung | 1,092,390 Ctr. Güter ein, 11 pEt. mehr als im Jahre 1867, Die . |volle794b B|Yapoleonsd’or 5 135 G |Oest, Bankn. ./98213-bs 1,900,000 Thir., b) für die Eisenbahnverwaltung 4,200,000 Thlr., | angekommenen Güter bestanden hauptsächliÞ< aus De [609%— |Imperials .…..5 18G |Russ. Bankn. |77Zbz c) für die Militärverwaltung 4,200,000 Thlr. L 129,103 Ctr. (gegen 1867 —+ 20,067 Ctr., 20 pECt.) Rohei en 103{bz G Dollars 1 127bz s Außerdem sind bei den einzelnen Kassen, aus\{ließlih der General- | 268,874 Ctr. (— 4387 Ctr.) ges{miedetes und, gewalztes s 101Zbz Silber in Barr. u. Sort. p. Pfd. f. Bankpr. Thlr. 29. 234. Staatskasse, in der Regel an Beständen vorhanden in runder Summe | 139,460 Ctr. (— 62,768 Ctr., 30 pCt.), Getreide ai gs Ei E E E L SCRgrt 4, f Com BIrY SpCk 14,000,000 Thlr., find zusammen 24300000 Thlr. e der Post- Ver- | Petroleum 118186 Ur” (4. 17,500 Ctr, 70 p), Kuhrer Steinkohlen

; i „Staatskasse no< bis jeßt de - Ver- | ; / 4j .) Rúhrer E oh

Nedaction unt Renbärisir: S<w iger. Van ba Ver Me tdenlsde Bund cilene Betriebsfonds nicht hesibt, | und Koks 4,040,401 Cir. (+ 99,926 Ctr. 2,5 pEt.) Die abgegäangetien

Berlin, Dru> und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - 1 (R. v. Deer). Hofbuchdru>erei

Ct in 1 E P N O b> d CRCD f> a > f> j P > > S > |

As C Ha ps p jf pp

wo\d\>

L A

Se S en |

WIRLO

1/1. u7./131 B do.P.Bod. Kred. 1/4 109zbz Aönigsb. Pr. - B.61/,, 1/1.u.7./1005bz (1 [Leipziger Kredit| 6 40% 99zbz|inxemb. do. A 1/1. HZetwbz B gd. F.-Ver. G./39 do. 11177bz agdeb, Privat do. 994bz Meininger Kred | 7 1/7. 674bz Minerva Bg. - A. do. 884bz B Moldauer Bauk. 1/1. 1675 B Neu-Schotitland. do. 57bz Norddeutsche ..| T2 1/1.u.7. upd bén Desterr. Kredit .| 7! d . 1<6%bz A.B.QOmuibns-G.| - . 142 B Phönix Bergw... . 169% B Portl.-F. Jord.H 195bz Posener Prov... R Preussisehe-B,. |8i 57zba B Pr. Bodenkr.-B. : 90 & Renaissanee..….….| ? 2 4Dz Rittersch. Pris,.| 45 895 B Zostocker y 17 74bz Säehsische ..... 92zbz Schles. B-V...| 73 17557b1z Sehles.Bergb.-G.| - 1594bz do. Stzmm-Pr. ; 314bz G i'bürioger 645bz B |Vereinsb. Hbg.. 352bz 5. Wasserwerke

lo

D 8%

dam d 2

n w\—

fe.

rIe

S

Oma Ero E E E E

Pfandb

I I Dan I pin It fa pan A jar thai ju Q jim plan pas Sj pin I zj

Si G0 1-51 bre

O: =| [o e

tos Gc de

(E> 16> 1E H O 1 R U f las or fam C CIT m nf m N

-. “——-

1 if> i=> > > > N

o

uan. pra Uo o

i N T Ham R pi jm $> > p

n En G ODMINE! H

Rentenbrieis.

._ i

U I I paar fd © bla O D pa s)

won S fe

De I G N jj G O i jj jan pan Ar»

I Wi j

J Hg n

[A1 |

A R D

"E

d vat Dan T psitn pf jh dfe phie do

Beilage