1869 / 116 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2092

Zufolge Verfügung vom 15. Mai 1869 is am selbigen Tage in Unser Gesellschaftsregister zu Nr. 11, Firma Bruhn & Runge in Heide,

eingetragen worden: Die Firma is} erloschen.

unser Firmenregister unter Nr. 542 eingetragen worden: ne: Ferdinand Runge, rt der Niederlassung: Heide, Inhaber) Kaufmann Heinrich Ferdinand Runge daselbst.

Ibohoe, den 15. Mai 1869. Königliches Kreisgeriht. Erste Abtheilung.

_ Zufolge Verfügung vom 15. Mai 1869 is am selbigen Tage in

unser Firmenregister eingetragen worden : zu Nr. 15 Firma: Fr. Früchtenicht in Jhehoe:

Amalie Früchtenicht, geb. Heise, unter Nr. 541 Firma: Fr. Früchtenicht. Ort der Niederlassung: Jyhehoe. Inhaber: daselbst. Ibehoe, den 15, Mai 1869. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Bei der unter Nr. 286 des Firmenregisters eingetragenen Firma : ; »A. Thomsen zu Hohlmühl« ist in Col. 6 zufolge Verfügung vom 18. Mai 1869 heute eingetragen: »Die Firma ist erloschen.« Schleswig, den 19. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

_ Zufolge Verfügung vom 18. Mai 1869 isst heute untex Nr. 441 in unser Le D 4, s | ausmann Johann Jacob Friedrich Rathjien zu Eckernf Ort der Niederlassung: Ecternförde. O d Edernförde, Firma: J. J. F. Rathgen. Schleswig, den 19. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

Zufolge Verfügung vom 18. Mai 1869 is heute unter Nr. 442 in unser S è Cacao f aufmann Fri ristoph Draase zu HohlmüÜh[. Ort der Niederlassung: Söblmlbl, ° VROROE Firma: F. C. Braase. Schleswig, den 19. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In das hiesige Handelsregister ist heute zur Firma: Ernst Krause auf Fol. E S E, S “le an: le Bille Vorelte Krause, geb. Meyer, zu Uelzen hat Bg o PABL B ri Carl GeinriG Friedrtch ehrmann dase Uberlassen, auch in di i Firma ausdrücflic) gewilligt O E O 18 4 E aufmann Conrad Ernst Rudolph Krause elzen. Uelzen, den 19. Mai 1869. Königliches Amtsgericht 1. O. Guttermann.

Handelsregister Nr. 35. Neuter8hausen: Firma: J. Emanuel nhaber: Jéremias Emanuel daselbst. rokurist: Baruch Emanuel Laut Eintrags vom heutigen Tage. Rotenburg, am 19. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1. v. Stiernberg.

Veröffentlihung aus dem hiesigen Handelsregister

1018. Die Firma „Eduard Schneider“ ] Ed. Shmeider) ist erloschen. 9 E e

. Die Herren Joh. Christoph Ed. u. Gust. Friedr. Jul.

Hessel von hier sind am 1. d. Mts. als Theilhaber in di S Aer

C R und führen dieselbe mit ihrem Vater

nhaber derselben ï i i

a S Girma fort. L O E O0, P - „Pit dem 1. d. Mts. is Herr Joh. Heinri<h Marschall

hier als Theilhaber in die unter der So us H. E ocn

I e U und seßt dieselbe mit seinem Vater

en Inyavder derselben, Herrn Carl Wilh. Fri

e Pes Firma fort. e E Daciga . Die Handlung „Louis Marburg und Söhne‘

den Herrn Heinr. Marburg ‘von hier zum Profurisien Gei Gs

1022. Die Handlung „F. C. Weißer// hat den Herrn Jean Großmann von hier zum Prokuristen bestellt.

1023. Mit dem 1. d. Mets. haben die Herren Joh. Georg Hart- mann Lindheimer und Julius Lindheimer ihre seither unter der Firma „Phil. Jac. Lindheimer“/ betriebene Handlung aufgelöst und CCUBOEE E 6a Cy i Jul. Lindheimer besorgt die

lquidatton und zeichnet die Firma mit dem Qu in Liqui Ao frütere Zirms if erloscben, Zusaß »in Liquidation«. - Herr Joh. Georg Hartmann Lindheimer hat mi lsten d. Mts, eine Handlung unter der Firma ¡Sev H. Linn

Übergegangen.

rma ' Kaufmann Heinri<h Ferdinand Runge übernimmt sämmtliche Aftiva und Passiva der Firma. Zufolge Verfügung vom 15. Mai 1869 is am selbigen Tage in

ie L ist dur< Erbgang auf die Wittwe Louise

Frau Louise Amalie Früchtenicht, geb. Heise,

1025. Die Firma „P. A. Kesselmeyer“/ (Tnhaber Herr

Aug. Kesselmeyer von hier) is erloschen. s cons EreePaut

, 1026. Dic Herren Leopold Friedrih Beyer, Sä>klermeister von hier, und Friedr. Andr. Christ. Giebelhausen von Sylda haben eine C Os le baniing unter der Firma „L, F+ Beyer & Co, errichtet.

1027. Die Firma „Jacob Weinreich jur.‘ (Tnhaber Jac. Weinreich von hier) is erloschen. ny Joh,

1028. Frau Catharina Weinreich, geb. Höflich, von hier hat am 3. d. Mts. eine Handlunz unter der Firma „C. We nreich“‘ erri<tet pet Ehemann Herrn Joh. Jac. Weinreich zum Prokuristen

, 1029. Herr Michael Adam Jos. Saam von Steinheim hat d eine Handlung unter der Firma „M. A. Saam“( Miau E

1030. Herr „„Jac. Phil. Emden“/ von hier hat für seine Hand- lung unter der Firma gleichen Namens seiner Ehefrau Anna, geb Kaulla, ¡Drofura ertheilt. j

un . Herr Nathan Schwab von Georgenhausen tri am 20. ds. Monats in die dahier seither unter n e Schwab jw,// bestandene Handlung als Theilhaber ein und führt dieselbe mit dem bisherigen Inhaber, Herrn Moses Shwab von hier unter der Firma „Gebrüder Schwab“ fort; die seitherige Prokura für Herrn Salomon Schwab von Uehlfeldt bleibt auc für die neue Firma in Kraft. Die frühere Firma erlischt.

1033 u. 1034. Herr Carl Heinrih Thiel von hier hat am 18. d. Mets. seinen Bruder, Herrn Friedrich Thiel von Treyda, in seine bisher unter der Firma »C, H. Thiel« betriebene Handlung als Theilhaber aufgenommen und führen die beiden Genannten dieselbe unter der Firma „Gebr, Thiel‘ fort. Die frühere Firma ist erloschen.

1035. Fräulein Magdalena Barthels von hier hat cine Handlung unter der Firma „M. Barthels“‘ errichtet.

Frankfurt a. M., den 19, Mai 1869.

In Auftrag des Königlichen Stadtgerichts I. Das Wechsel-Notariat: i. d. N,: Dr, Müller.

Unter Nr. 813 des Gesellschaftsregisters wurde heute einget daß die zu Aachen wohnenden Kaufleute Alfred Ebenen und tedrici Wilhelm Paulus mit dem heutigen Tage unter der Firma Coumont iben S l FURR Va E O E haben , die in Aachen e Yat und von jedem Gesellschafter vertreten w Aachen, den 18. Mai 1869. E Königliches Handels8gerihts-Sekretariat.

Unter Nr. 450 des Prokurenregisters wurde heute einget daß der zu Aachen wohnende Kaufmann Hugo Baue für bie Kone Aden ibreg Sl Lal E h en besteitl zes & Cie, die in

en thren Siß hat, zum Prokuristen bestellt worden ist.

Aachen, den 19. Mai 1869. E Königliches Handelsgerihts-Sefkretariat.

In Folge des am 7. d. M. erfolgten Ablebens der Ei o besißcrin Amalie Englerth, Wittwe von Georg Frank in B, eee Inhaberin des zu Eschweiler - Pümpchen unter der Firma Englerth & Cünzer bestehenden Handelsgeschäfts war, wurden heute gelöscht: 1) die gedachte Firma unter Nr. 2441 des Firmenregisters ; 2) die für das fragl. Geshäft dem Gerichts-Assessor Carl Frank und dem Kauf- mann Theophil Maaßen, beide zu Eschweiler-Pümpchen wohnend, er- een, Prokuren unter den Nummern 361 und 364 des Prokuren registers. 1 E N Wi des Gei f unter Nr. es Gesellschaftsregisters, daß zwi der Vorgenannten, nämlich: R Aa L E ata B du “Vericuis Asse A in Bonn, em Gerichts-Assessor Carl Frank in Eschweiler-Vümcbe c) dem Hüttenbesißer Friedrih Frank zu Niepernerbütia 4 d) dem Fabrikbesißer Dr. Georg Frank zu Küppersteg, seit dem 7. Mai curr. unter der Firma: Cnglerth & Cünzer eine Handelsgesellschaft besteht, welche zu Eschweiler - Pümchen ihren Siß hat und nur von den Theilhabern Carl Frank und 9) Ge S E L werden kann; unter Nr. 4 es Prokurenregisters, daß für leßtgedachte Gesell- haft der Kaufmann Theophil Maaßen zum Vrokuri worden ist. Aachen, den 20. Mai 1869. L IRRNLAENE Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Die Handelsgesellschaft unter der Firma Englerth & Cün & Fuhse, welche ihren Siß in Eschweiler im Hasselt bin, ist dirs den am 7. Mai c. erfolgten Tod threr Theilhaberin, Amalie Englerth, Wittwe von Georg Frank in Bonn , in Firma Englerth & Cünzer, aufgelö}s| worden. Gedachte Firma wurde daher heute unter Nr. 680 des Gesellschaftsregisters, ferner wurden die für dieselbe dem Gerichts- O L LOMS ie leger; Plmpthen und dem Kaufmann e ertyetiten Profturen unte : ] registers ot, | r Nr. 362 des Prokuren agegen wurde unter Nr. 815 des Gesellschaftsregisters eingetra- gen , daß seit dem 7. Mai 1869 zwischen der Handels liber Unier der Firma Englerth & Cünzer in Eschweiler-Pümpchen und dein Fa- brikanten Wilhelm Fuhse zu Eschweiler eine Handelsgesellschaft unter der Firma Englerth & Cünzer & Fuhse besteht welche ihren Siß zu Eschweiler im E hat und welche vertreten werden kann durch den Gerichts-A}e| or Carl Frank zu Eschweiler-Pümpchen und p Mos s Qu OnE E zu A E als Theilhaber rma Englerth Unzer, so wie durch den oben il- helm Fuhse. Aachen, den 20. Mai 1869. M A

einter‘/ érrihtèt und seine Ehefrau Christi k, s friftin bestellt, | idi hristiane, geb. Wolff, zur Pro

Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

2093

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[1794] Bekánntmachung.

Ín dem Konkurse Über den Nachlaß des Kaufmanns hierselb ist der Kaufmann Ludwig Behring zum definitiven der Masse bestellt worden.

Braunsberg, den 14. Mai 1869. ;

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1795] Bekanntmathung;

In dem Konkurse Über das Vermögen des Kaufmanns H. L. Hirschfeld hier is der Herr Rechtsanwalt Nitshmann hier zum de- finitiven Verwalter ernannt worden.

Pr. Holland, den 9. Mai 1869.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

[1793] Dar anntma Un. i Konkurs-Eröffnung. Königliches Stadtgericht zu Breslau, Abtheilung I. den 19. Mai 1869, Mittags 12 Uhr. Ueber das Vermögen der Handelsgesellshaft D. S. Seinfeld & Söhne Ge T OtügoNeN 4a) und über das Privatvermögen der persönlich haftenden Gesellschafter: David Sc<hlom Seinfeld und Berisch Seinfeld in Bieliß und Jsrael Moses Seinfeld in Bojan is der kaufmännische Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 2. Mai 1869

festgeseßt worden.

I, Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Gustav Friederici hier Schweidnißer Straße Nr. 28 bestellt.

Die Gläubiger werden aufgefordert, in dem

auf den 1. Juni 1869, Vormittags 112 Uhr, vor dem Kommissarius Stadtgerichts-Rath Büstorff im Zimmer Nr. 21 im 1. Sto des Stadtgericht8-Gebäudes anberauanten Termine die Erklärungen über ihre Vorschläge zur Bestellung des definitiven Ver- walters abzugeben.

11. Alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkurs- läubiger machen; werden hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, die- klben mögen bereits rehts8hängig sein oder nicht; mit dem dafür ver- langten Vorrechte

: __ bis zum 1. Juli 1869 eins<ließli< hei uns O oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Steg er sämmtlichen , innerhalb der gedachten Frist angemeldeten orderungen auf den 14. Juli 1869, Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissarius Stadtgerichts-Rath BüstorfE im Zimmer Nr. 47 im 11, Sto> des Stadtgerichts Gebäudes zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung shriftli< einreiht, hat eine Abschrift der- selben und ihrec Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen zur Prozeßführung bei uns berechtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen , welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Petiscus, Petersen, Oehr und Lewald zu Sach- waltern vorgeschlagen.

III, Allen, welche von den Gemeinschuldnern etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihnen etwas verschulden, wird aufgegeben, Niemandem davon etwas zu verabfolgen oder zu geben, vielmehr von dem Besiße der Gegenstände / L, i bis zum 26. Juni 1869 eins<ließli< dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und nien mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte zur Konkursmasse ab- zuliefern. / N

Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläu- biger der Gemeinschuldner haben von den in ihrem Besiße befind- lien Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

[1422] WUPDPANnAl1 0.0 act Nothwendiger Verkauf Schulden halber.

Das dem Kaufmann Ernst Gottlieb Weber, jeßt dessen unbe- kannten Erben gehörige, in der Feldmark Reinickendorf belegene, im Hypothekenbuche von Reinickendorf Band I1li. Nr. 119 Blatt 145 ver- zeiniete Grundstück von 103 Morgen 119 C1Ruthen ohne Rücfsicht auf die darauf noch zu repartirende Amortisationsrente gerichtlich ge- {äßt auf 7704 Thlr. 12 Sgr. 6 Pf. soll

den 12. November 1869, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstraße 25, öffentlih an den Meist- bietenden verkauft werden. ;

Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Bureau V. einzuschen.

Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgefordert, sih zur Vermeidung der Präklusion spätestens in dem Termin zu melden.

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothefen- buche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befrie- gung suchen, haben sih mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu melden. )

__ Die "unbekannten Erben des Besißers werden zu diesem Termine hierdur< öffentli<h vorgeladen.

Berlin, den 6. April 1869. E :

Königliches Kreisgericht. T. (Civil-) Abtheilung.

[579] Sv hallation3-Patélnt Nothwendiger Verkauf Schulden halber.

Das ‘dem Kalkbrennereibesißer Karl Ludwig Emil Debne zu

Erkner gehörige, in Erkner belegene, im Hypothekenbuche vom Rüders-

dorfer Heidedistrikt Band Ul Nr. 33 Seite 384 verzeichnete, gerichtlich

[astwich erwalter

auf 7725 Thlr. 28 Sgr. 9 Pf. abgeschäbte Grundstü, sowie das ebenfalls dem Dehne gehörige, zu Erkner belegene, in demselben Hypo- thekenbuche Vol. II. Nr. 6. Pag. 61 verzeichnete, gerichtli< auf 600 Thlr. abgeshäßte S puri

foll den 14. September 1869, Vormittags 11 Uhr, an Mean Gerichtsstelle öffentli< an den Meistbietenden verkauft werden.

Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Bureau einzusehen.

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch niht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben si< mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu melden.

Alt-Landsberg, den 9. Februar 1869.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Elbing, den 6. Februar 1869.

Das dem Schulzen Heinri<h Kaemmer, welcher mit seiner Ehe- frau Maria Elisabeth, gebornen Doering ; in Gütergemeinschaft “lebt, echörige Grundstü Lenzen Nr. 2, abges<häßt auf 7000 Tblr., zufolge bet nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der Registratur cin- zusehenden Taxe , soll am 7. September 1869, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht cr- sichtlichen S aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastationsgerichte anzumelden.

[1760] | E os Ag N Le L : l Die am 23. April 1799 dahier geborene Èva Elisabeth Heid Tothter des im Jahre 1832 verstorbenen Bürgers und Hafnermeisters Valentin Heid zu Steinau welche si< seit den Freiheitskriegen von hier entfernt und seitdem nichts von sich kundgegeben hat, oder deren etwa vorhandenen Leibeserben werden hiermit aufgefordert, binnen 3 Monaten eutweder persönlih oder dur< einen Bevollmächtigten in dem Sekretariate des unterzeichneten Gerichts zu erscheinen, widrigen- falls die Eva Elisabetha Heid für todt erklärt und wegen Verabfol- gung ihres Vermögens an ihre Rechtsnachfolger das Weitere wird verfügt werden. / E

Die in dieser Sache weiter ergehenden Verfügungen werden nur dur Anschlag am Gerichtsbrett bekannt gemacht werden.

Hanau, am 11. Mai 1569. A

Königliches Kreisgericht.

[595]

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Am nächsten Dienstag, den 25. d. M, Vormittags 11 Uhr, foll die LEE Grasnußung in den Chausseegräben : a) an der panfower Chaussee bis Pankow, b) an der prenzlauer Chaussee bis zur Weichbild8grenze, c) vor dem Königsthore bis zur Weichbild8grenze, d) vor dem franffurter Thore bis zur neuen Welt, in dem neben dem Chausseegeld-Empfangshause an der prenzlauer Chaussee gelegenen Steuergebäude an den Meistbietenden öffentlich verpachtet werden. Berlin, den 21. Mai 1869.

Der Bau-Rath. Wilmanns.

Bekanntmachung. Am Mittwoch, den 26. Mai d. J., sollen von Vormittag 9 Uhr ab verschiedene zurücgeseßte Jnventarien- gegenstände der Seehandlung, als: Schreibpulte, Jalousien, Ziehungsräder, Gardinen, Rouleaux, Stühle, messingene Leuchter u. dergl., sowie eine Partie Guß- und Schmiedeeisen, Kisten und verschiedene Holztheile, auf dem Hofe des Sethandlungsgebäudes, Eingang Markgrafenstraße Nr. 46 a, öffentlich an den lee eing gegen glei<h baare Zahlung verkauft werden, wozu KauflusMe eingeladen werden. Berlin, den 5. Mai 1869. General-Direktion der Seehandlungs-Sozietät.

gez. Schei®tmann. Heinke.

[1762]

Cy Die Lieferung und Aufstellung der Eisenkonstrufktion zu einer doppelarmigen zwei Unge von je 42 Fuß lihter Weite Über- \pannenden Drehbrücke zur Elbbrücke in der Berlin - Hannoverschen Bahn bei Stendal soll im Wege der öffentlichen Submission verdun-

gen werden. :

Bedingungen und Zeichnungen sind auf dem Centralbaubureau zu Stendal einzufehen resp. von dort zu beziehen.

Die Offerten L bis zum 7. Juni er.; Morgens 10 Whr, versiegelt mit der Aufschrift »Offerte auf Lieferung der Drehbrüe« daselbst abzugeben, zu welcher Zeit die Eröffnung derselben stattfindet.

Stendal, den 14. Mai 1869. i

Der Bau-Direktor der Berlin - Hannoverschen Bahnen. Stute.

Verloofung, Amortisation, ans u. \. tv.

vou vffentlichen Papieren.

Bekanntmachung. Die öffentlihe Ausloosung der mit dem 1. November d. Js. gemäß des Tilgungs8planes zur Rückzahlung kom- menden 4proz. Schuld- und Pfandbriefe der Nassauischen Landesbank Serie 1, 2 und 3 findet Mittwoch, den 30. Juni d. Js., Vor- mittags 10 Uhr, im Sißungszimmer des Landesbankgebäudes statt. Wiesbaden, den 18, Mai 1869. Königliche Direktion der Landesbank.