1869 / 116 p. 9 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2094

Aufkündigung von ausgeloosten Rentenbriefen der Provinz Schlesien. Bei der heute in Gemäßheit der Bestimmun- gen $F. 41 u. folg. des Rentenbank-Geseßes vom 2. März 1850 im Beisein der Abgeordneten der Provinzialvertretung und cincs Notars stattgehabten Verloosung der nah Maaßgabe des Tilgungsplans zum 1.Oftober 1869 einzulösenden Nentenbriefe derProvinz Schlesien, sind nach- stehende Nummern im Werthe von 147,475Thlr. gezogen worden und zwar : 120Stüc>Litt. A. à 1000Thlr. Nr. 60. 660. 735. 1192. 1625. 2362. 2460. 2621. 2733. 2816. 3004. 3413. 3610. 3798. 3988. 4088. 4116. 4210. 4242, 4611. 4671. 4850. 5058. 5398. 5424. 5618. 6214. 6652. 6742, 6960. 7473. T7679. 7776. ‘7789. 7860. 8276. 8437. 8452. 8681. 9413. 9610. 9662. 9851. 10,246. 10,470. 10,567. 10,675. 11,004. 11,044. 11,551. 11,724. 12,083. 12,142. 12,357. 12,733. 12,914. 12,965. 13,004. 13/417. 13,631. 13,653. 13,685. 14,373. 14,491. 14,523. 14,713. 15,076. 15,163. 15,179. 15,235. 16,110. 16,157. 16,332. 16,471. 16/579. 16,775. 17,069. 17,299. 17,404. 17,645. 17,717. 18,075. 18,496. 18,866. 19,098. 19,449. 20,311. 20,545. 20,908. 21,015. 21/154. 21,222. 21,229. 21,241. 21,350. 21,298. 21,627. 21,904. 22114. 22,692. 22/695. 22,722. 22,844. 22,861. 22,977. 23,020. 23,079. 23/120. 23/127. 23,161.- 23,173. 23,238. 23,272, 23,337, 23,340. 30-Stüa Litt, B. à 500 Dhilr.: Nr. 116.127: 282/ 897.882.1009. 1612. 1689, 1899. 1933. 2132, 2460. 2554. 3226. 3240. 3386. 3456. 3535. 3717. 3798. 3906. 4496. 4804. 4807. 4928. 5162. 5219. 5421. 5779. 5933 104 Stü> Litt. C. à 100 Thlr.: Nr. 169. 221. 253. 255. 297. 669, 956, 975, 1090; 1137. 1159, 1420. 1676, 1885, 2251. 2801. 2597. 2723. 2940, 3374. 3386. 3420. 3540. 3936. 4143. 4182. 4249. 4659. 4974. 5277. 9379. 9399. 5997. 6178. 6709. 7396. 7612. 7622. 7669. 7926. 8058. 8229. 8338. 83941. 8547. 8558. 8560. 8688. 8922. 9197. 9203. 9522. 10/055. 10,081. 10,310. 10,418. 10,850. 10,891. 11,291. 11,432. 11,906. 12/058. 12/128. 12,330. 12/431. 12/516. 12,721. 12,794. 13,038. 13,649. 13/695. 14,143. 14,378, 14/517. 14,535. 15/015. 15,227. 15,500. 15,634. 15,711. 15/099. 16/029. 16/057. 16,119, 16,203. 16,565. 16,738. 16/981. 17,234. 17,370. 17,371. 17,417. 17,742, 17,970. 18,028. 18,385. 18/457. 18,578. 18/635. 18/678. 19,1763. 19,186. 19,552. 19,884. S0. QSLUE Ltt. D, à 20 Thaler, Me. 75 184 115 CI0_ 930. 1242. 1411. 1675. 2212, 2783. 3008. 3227. 3230. 3356. 3480, 3771. 9797. 3989, 4060. 4159. 4210. 4212. 4357. 4380. 4421. 4489. 4626. 5020. 5124. 5227. 5470. 5904. 5968. 6189. 6498. 6802. 6933. 7227. 7291. 7756. 7849. 8024. 8233. 8266. 8395. 8504. 8634. 8682. 8732. 8867. 9537. 9572. 9714. 9802. 9828. 9836. 9900. 9981. 10,021. 10,369. 10,923. 11,171. 11,574. 11,775. 11,810. 11,863. 11,994. 12,841. 12,844. 13,036. 13/314. 13,858. 14,281. 14,605. 14,773. 14,780. 14,979. 15,402. 15/463. 15/475. 15/498. 15,524. 15,541. Indem wir die vorstehend be- zeichneten Rentenbriefe zum 1. Oktober 1869 hiermit kündigen, werden die Jnhaber derselben aufgefordert, den Nennwerth gegen ZUs- rü>lieferung der Rentenbriefe nebst den dazu gehörigen Zinscoupons Serie 1U1. Nr. 7 bis 16 und Talons, \o wie gegen Quittung in term, den 1, Oktober 1869 und die folgenden Sie mit Aus- {luß der Sonn- und a bei unserer Kasse Sandstraße Nr. 10, hierselbst in den Vormittagsstunden von 9 bis 1 Uhr baar in Empfang zu nehmen. Die Empfangnahme der Valuta kann, nach Maßgabe der Bestände unserer Kasse, au<h schon früher und zwar schon von jebt ab geschehen, in diesem Falle jedo< nur mit Gewäh- rung der Zinsen bis zum Zahlungstage der n, worauf die Jn- haber der verloosten Rentenbriefe hiermit besonders aufmerksam ge- macht werden. Bei der Präsentation mehrerer Rentenbriefe zuglei, sind solche nah den verschiedenen Apoints und na< der Nummer- folge geordnet, mit einem besondern Verzeichniß vorzulegen. Auch ist es bis auf Weiteres gestattet, die gekündigten Rentenbriefe unserer Kasse mit der Post, aber frankirt, und unter Beifügung einer gehörigen Quittung auf beso@derem Blatte über den Empfang der Valuta einzusenden und die Uebersendung der Leßteren auf glei- hem Wege, natürlih auf Gefahr und Kosten des Empfängers, zu beantragen. Vom 1, Oktober 1869 ab findet eine weitere Verzinsung der hiermit gekündigten Rentenbriefe nicht statt und der Werth der ctwa ni<t mit eingelieferten Coupons Serie 111. Nr. 7 bis 16 wird bei der Auszahlung vom Nennwerthe der Rentenbriefe in Abzug gebracht. Bugleich wird hiermit bekannt gemacht, daß von den früher verloosten Rentenbriefen der Provinz Schlesien, seit deren Gâlligfeit bereits zwei Jahre und darüber verflossen, folgende zur Einlösung bei der Renten- bank-Kasse no< nicht präsentirt worden sind, und zwar aus den Gálligfeitsterminen: a) vom 1. April 1859: Litt. C. Nr. 15,501 à 10 hlr; D) vom- 1, Oktober 1859: Litt. L. Nr, 2905. 4623. 5629. 5633. 5635. 15,661. 16,670. 16,972. 16,973 à 10 Thlr. ; c) vom 1. Oftober 1860: Litt, L. Nr. 88090. 9394 à 10 Q-UIL, ¿ 4) vom 1-April 1864: Litt. D. Nr. 6117, 10,856. 17,232 à 10 Thlr. ; e) vom 1. Oftober 1861: Litt. E. Nr. 4621. 14/535. 16,005. 18,135 a 10 Thlr. ; f) vom 1. April 1862: Litt. E, Nr. 6770. 12,957. 16,971 a 10 Thlr. ; g) voml1. Oftober 1862: Litt. D. Nr. 1032 à 25 Shlr. ; Litt. E. Nr. 11,085. 15,237, 17,240 à 10 Thlr.; h) vom 1. April B08: Lit, L. Nr. 5695, 12,080 à 10 Thlr. ; 1) vom 1. Ofkto- vex 1863: Litt, L. Nr. 6367-5020, 17,838 à 10 Dit. O) Vom 2, April. 1800. Lit. D, Ne 006 } 96 ZUIN. Litt. E. Nr. 12/272. 14/785. 15,224 à 10 U D)

L Ir 15804: Ii V Ne 1408, 1620 4 10 Thlr: ; m) vom 1. April 1865: Litt. E. Ne. 2150. 4622. 4802. 5693. 5694. 7896. 13,329. 13,624. 16/108. 18,133 à 10 Thlr.; n) vom 1. Ofto- ber 1865: _Litt. E. Nr. 5983. 7051. 7693. 11,595, 12,087. 12,773. 12/774. 12,956 à 10 Thlr.; 0) vom 1. April 1866: Litt. E Nr. 1355. 9673. 12/955. 15,945. 16,671. 16/974. 17,035 17,063. 17,466. 188352. 18731. 19,463. 19,921 ‘à 10 Thlr.; p). vou 1. Ottober 1866, Litt. C. Ner, 4185 à 100 Thlr. Litt. E. Nr. 287. 1354. 2206. 3178. 3460. 4142. 4624. 5632. 6696. 9227. 9231. 9369. 9475. 10,998. 11/360. 14,139. 14,881. 16,304. 16,673. 17,234. 18/043. 20,104. 20/105. à 10 Thlr.; q) vom 1. April 1867: Litt. A Nr, 3013, 4305, 7359, 8845, 10,213, 10,237, 10,295, 11,741. 13,086,

13,158. 15,054. 16,479. 18,408. 21,021.

21,100 à 1000 Thlr. Litt B, Nr. 845. 1932, à 500 Thlr Litt. C. Nr. 2319. 2499. 2854. 3109. 4564. 4839. 6201. 8026. 8173 95295. 10,808. 12,290. 12,606. 13,177. 13,194. 13,674. 13,789. 14,508 16,369. 16,531. 16,662. 16,747. 17,115. 17,452. 17,806. 17,884. 17916 à 100 Thlr. Litt. D. Nr. 1281. 2545. 2934. 3112. 5623. 6080. 6147 6399. 6670. 7995. 9522. 9622. 9945. 9963. 10,871. 11,738. 11817 12,886. 12/909. 12,948, 13,815 à Thlr. Die \{lesishen Rentenbriefe Litt, L. à 10Zblr. von Nr. 1 bis eins<ließli< Nr. 20,179 sind sämmtlich aus, geloost und soweit dies noch nicht geschehen, zur Einlösung zu präsentiren, Die ausgeloosten Rentenbriefe verjähren nah $. 44 des Renten, bankgeseßes binnen 10 Jahren. l , Außerdemwird aufden Antrag des Kaufmanns C.Schneider zu Hirsch, berg i. Schl. hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß der der verwitt. weten Schornsteinfegermeisterin W. Hennig in Schmiedeberg, Kreis Hirs, berg, gehörige \<lesische Rentenbrief Litt. C. Nr. 5953 über 100 Thlr, jedoh ohne Coupons, auf cine bis jeßt nicht ermittelte Weise abhan- den gekommen ist. Mit Bezug auf $. 57 des Rentenbank-Geseßes vom 2 März 1850, werden daher diejenigen hierdur< aufgefordert, welde rechtmäßige Jnhaber des obigen abhanden gekommenen \{<lesis{<en Rentenbriefes zu sein behaupten, si< ohne Verzug bei der unterzeity neten Direktion zu melden, widrigenfalls der qu. Rentenbrief zur gericht lichen Amortisation wird angemeldet werden. Breslau, 19. Mai 1869. Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinz Schlesien.

Bekanntmachung, Ausloosung von Schuldverschrei. F

bungen der Paderborner Tilgungskasse betreffend. Jn der am 4. d. M1s. öffentlich bewirkten Ausloosung von Schuldver, schreibungen der mit der hiesigen Rentenbank vereinigten Paderborner Tilgungsfkasse sind folgende Nummern gezogen worden: 1) Neun: zehnStück Über 500 Thlr. jede, 285. 656. 806. 888. 892. 923. 1188, 1293. 1332. 1344. 1686. 1698. 2499. 4868. 6075. 6219. 6287. 6796. 8272, 2) Achtzehn Stück Über 400 Thlr. jede, 868. 1928. 2157. 2158, 2160. 2164. 2215.-2842, 3181. 3557, 3745. 4040. 5151. 5292. 5591. 6101. 6604. 9169. 3) Fünfzehn Stück über 300 Thlr. jede 1980. 27595. 2847. 3021. 3077. 3569. 4199. 4639. 5060, 5732. 6832 86953. 8840. 8912. 9027. 4) Neunzehn Stück über 200 Thlr, jede, 10686. 1885. 2709. 3081. 8148. 3428. 4166. 4775. 5005 5108. 6586, 7292. T7627. 7809, 7857. 8174. 8624. 8993. 9006, 5) Neun und zwanzig Stück über 100 Thlr. jede, 60, 145, 240. 360. 1269. 1714. 2251, 2619. 2985. 3318. 3415. 3673. 3771. 4229, 4525. 4530. 4806. 5263, 6329, 6339. 6446. 6455. 6583. 7086. 744 8055. 8257. 8301. 8566. 6) Einhundert Stück über 50 Thlr, jede, 7. 317. 360, 012, 899, 1292. 1354. 1463. 2089,-2206; 208 2447. 2490. 2720. 2769. 2914. 2986. 2991. 2993. 3009. 3219. 3431 3677. 3908; 3937. 3949. 4049. 4169. 4670. 4674. 4715. 5027. 5030. 5129, 5130. 5219. 5458. 5576, 5624. 5634. 5661. 5861. 5983. 6459, 6474. 6479. 6490. 6578. 6967. 6980. 6993. 7015. 7048. 7142. 7166. 7188. 7245. 72343. 7359. 7365. 7496. 7513. 7518. 7590. 7669. 7671. 7730. 7931. 7932, 7937, 7951, 7953. 8187... 8188. 8242, 8364. 8403 8440. 8528. 85603. 8573, 8601. 8687. 8692. 8719. 8745. 8761. 0784. 8808. 8918. 8971. 9010. 9012. 9018. 9036. 9041. 9069, 9077. 9091. 9144, Dieselben werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, die darin verschriebenen Kapitalhe träge vom 1. Januar 1870 ab in Empfang zu nehmen und zwar nach ihrer Wahl: a) bei dec Rentenbankkasse hierselbst in den Vor- mittagsstunden von 9—12 Uhr sofort gegen Aushändigung der Schuld- verschreibungen in coursmäßigem Zustande, oder b) bei der Königlichen Steuerkasse in Paderborn innerhalb 10 Tagen nach der Einreichung der Schuldverschreibungen in coursfähigem Zustande gegen Rückgabe der von jener Kasse einstweilen darüber ausgefertigten Empfangsbescheini- gung. Jn beiden Fällen muß über die erhaltene Kapital-Valuta eine besondere Quittung ertheilt werden, wozu die Formular bei den genann ten Kassen zu erhalten sind. Mit dem 31. Dezember 1869 hört die Ver M der obenbezeichneten Schuldverschreibungen auf und müssen daher ie Zins-Coupons Ser. IX. Nr. 2—4 nebs Talon zurü>gegeben wer den, widrigenfalls der Geldbetrag vom Kapitale gekürzt wird. Nad E Schuldverschreibungen der Paderborner Tilgungsfkasse ind urch die früheren Verloosungen gekündigt, bis jeßt aber nicht reali- sirt: 1. Aus dem Verloosungstermine vom 17 November 1864, Nr. 2608 à 300 Thlr. Nr. 5622. 8422 à 100 Thlr. Il. Aus dem Ver loosungstermine vom 8. Mai 1866 Nr. 861 à 400 Thlr. Nr. 708 à 300 Thlr. Nr. 590 à 100 Thlr. Nr. 7234 à 50 Thlr. 111. - Auî dem Verloosungstermine vom 15. November 1866. Nr. 79 à 900 Thlr. Nr. 8872 à 300 Thlr. Nr. 2793 à 200 Thlr. Nr. 306. 7232 à 100 Thlr. 1V. Aus dem Verloosungstermine vom 3. Mai 1867. Nr. 775. 5694. 6291 à 500 Thlr. Nr. 3129 à 400 Thlr. Nr. 1806 à 100 Thlr. Nr. 3006. 8077 à 50 Thlr. Die Inhaber dieser nicht mehr verzinslichen Schuldverschreibungen werden zur Vel meidung weiterer Zinsverluste an die Erhebung ihrer Kapitalien er innert. Münster, den 14. Mai 1869.

Königliche Direktion der Rentenbank. Raf\<.

Bekanntmachung, betreffend die Ausloosung der Ho henzollernshen Rentenbriefe. Bei der am 13. d. Mts. statt gehabten Ausloosung Hohenzollernscher Rentenbriefe zum 1. Ofkto- ber 1869 sind folgende Nummern gezogen worden: I t, A à 900 Fl. 33 Stü: Nr. 111. 173. 579. 591. 1194. 1302, 1826. 2315, 2663. 2778. 3095. 3143. 3863. 3931. 4545. 4639. 4735. 5005 5018. 9293. 5920. 6037. 6096. 6203. 6212. 6350. 6351. 7145. 7341. 7345. 7496. 8158. 8842. 2) Lit. B. à 100 Fl. 4 Stü>: Nr. 428. 511, 1521 und 1540. 3) Lit. C, à 25 Fl. 2 Stü>: Nr. 539, 1248. Dit vorgedachten Rentenbriefe werden den Inhabern zum 1. Oftobe! 1869 hierdur< mit der Aufforderung gekündigt , den Kapitalbetrag derselben von dem genannten Tage ab gegen Quittung und Rü>gabe der Rentenbriefe in coursfähigem Zustande also wenn dieselben

2095

ußer Cours geseßt waren, na< vorheriger Wiederincours- seßung bei unserer Landeskasse hier in Empfang zu nehmen. Mit dem 1, Oftober 1869 hört die weitere Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf und es müssen mit denselben daher die nicht mehr fällig werdenden Zinscoupons der inzwischen auszugebenden Serie 11. Nr. 2—16 nebst Talons unentgeltlih zurü>geliefert werden, widrigen- alls der Betrag der etwa fehlenden Coupons vom Kapitale zurü>- hchalten würde. Die Einlösung der Rentenbriefe kann au vermit- {lst deren franfkirter Einsendung dur< die Post an die Landes- fasse hier erfolgen und es is in diesem Falle eine von dem Jnhaber auszustellende, Über den Empfang der Valuta (welche mit Zahlen und Buchstaben auszudrücken) lautende Quittung beizufügen. Die Ueber- sndung des Kapitals erfolgt dann ebenfalls durch die Post auf Ge- fahr und Kosten des Empfängers. Sigmaringen, den 18. Mai 1869. Königliche Regierung. |

225] DSeTannitma< ui n «@ Bei der heute bewirkten Ausloosung von 800 Thlr. und 2000 Thlr. Krei8obligationen des Züllichau - Schwiebuser Kreises sind folgende Nummern gezogen worden : i : I. von der ersten Ausgabe nach dem Privilegium vom 20. Sep- tember 1858, Littr. A. à 500 Thlr. Nr. 16, » B. à 100 Thir. Nr. 155. 187 und 229; II, von der dritten Ausgabe nach dem Privilegium vom 5. März

1866: Littr. A. à 500 Thlr. Nr. 44, i: B:A: 200- Thir: Ne: 86; 96, » C. à 100 Thlr. Nr. 387. 407, 411. 785, » ‘D, à 50 Thlr. Nr. 1316. 1320. 1346. 1351. 1396. 1397. 1440. 1509, x “Ld! 25 Thlr. Nr. 1518. 15628. 1564. 1617, 1618 1624, 1632. 1797. 1810. 1821. 1892. 1919.

Diese Obligationen werden den Jnhabern hierdur< mit der Auf- forderung gekündigt, die Kapitalbeträge am 1. Juli 1869 bei der Kreis- Pirmunaltalse zu Züllichau , so wie bei den Bankgeschäften von L, Mende zu Frankfurt a. O. und S. Kaufmann & Comp. zu Ber- lin gegen Rückgabe der Obligationen in coursfähigem Zustande in Empfang zu nehmen. -

Da die Verzinsung derselben vom 1. Juli 1869 ab aufhört, so snd mit den Obligationen nah dem Privilegium vom 20. September 1858 die Zinscoupons, die vom 1. April 1869 ab laufen, 2 Stück nebst Talons und mit den Obligationen nah dem Privilegium vom b, März 1866 die Zinscoupons Ser. I. Nr. 5—10 nebst Talons zu- ü>zugeben. : :

l Für etwa fehlende unentgeltlih mit abzuführende Coupons wer- den die Zinsbeträge vom Kapital gekürzt werden.

Für die Obligationen aus dem Privilegium vom 20. September 1858 , deren Zinsen am 1. A pril und 1. Oftober gezahlt werden, wird der Zinsbetrag vom 1. April bis 1. Juli er. bei Auszahlung des Kapitals in baarem Gelde vergütet werden. i

Ich mache \chließli< darauf aufmerksam, daß anstatt des Kapital- betrages für die ausgeloosten f sofort wieder andere zprozentige Kreisobligationen der 111, Emission eingetausht werden tônnen.

illihau, den 19. Januar 1869. P Gn Batialige Lantraib,

Graf v. d. Gols.

0769) Miederschlesische Zweigbahn.

Bei der heute erfolgten Ziehung der pro 1869 zur Tilgung kom- rioritäts8obligationen Lit. C. sind ausgeloost worden:

R 232. 290. 563. 717. 085. 1101, 1129, 1138. 1102, L559. 1986.

1437. 1636. 1640. 1855. 1906. 2054. 2090. 2206. 2244. 2443.

9646. 2725. 2735. 2914. 3083. 3126. 3536. 3588. 3634. 3680,

3736. 3838. 3953. 4167. 4228. 4569. 4597. 4709

39 Stück à 100 Thlr. e Die Inhaber dieser Obligationen werden

Nominalbetrag vom ]., Juli d, I. an

in Glogau bei unserer Hauptkasse in Berlin bei den Herren Gebrüder Veit & Co.,

in Breslau bei dem Schlesischen Bank-

Verein E unter Einreichung der Obligationen nebst Talons und den bis dahin no< nicht verfallenen Coupons in Empfang zu nehmen. :

Aus den früheren Verloosungen sind noch rückständig :

aus dem Jahre 1866 Nr. 1707,

1867 Nr. 1702 1868 Nr. 365. 998. 1234. 1483, 2330. 2629.

4969.

aufgefordert, den

igationen fordern wir wiederholt auf, den n O e P tian Stellen in Empfang zu

Kapitalbetrag an den oben nehmen.

Glogau, den 28. April 1869.

[1761] Bs anntma int :

der Pommerschen Hypotheken - Aktienbank.

In der öffentlichen Sißung des Kuratoriums und in Gegenivart

eines Notars fand heute die lanmäßige Ausloosung von 2 pEt.

der unkündbaren Hypothekenbriefe der Pommerschen HSypo- theken-Aktienbank statt und wurden folgende Nummern gezogen:

a) 45 prozentige: B. 10 à 500 Thlr.

C.: 74.12. 400 Thie:

D¿-1M1. 112. 156,- 238. 295, 207 & 100-Thir.

B, 81,94, 153, 155 à- 500. Thlr,

C. 22. 09, 139. 144, 224 à 200 Thlr.

D. 32, 53. 57. 87. 98, 105. 179. 254. 280, 335. 349, 362. 364. 451. 462. 511. 526. 530. 532. 576. 612 à 100 Thlr.

Die vorstehenden Hypothekenbriefe werden hierdur< zum 1. Ofkto-

ber d. J. gekündigt und erfolgt deren Einlösung:

in Berlin bei den 44 d Jaques, Meyer Cohn und N. Helfft & Co.,

» Frankfurt a. M. bei den Herren Eml. S<hwarz\<ild und

A. Merzbac</, i

Danzig bei den Herren Baum & Liepmann,

Nordhausen bei Herrn S. Frenkel,

Gotha bei Herrn Stephan Lenheim,

Bromberg bei den Herren Gebrüder Friedländer,

Hildesheim bei Herrn Theodor Schacht,

tolp bei E A. Heymann

und » Cöslin bei der Hauptkasse. :

In Frankfurt a. M. erfolgt die Einlösung im Guldenfuße zu 105.

Mit dem 1. Oktober d. J. hört die Verzinsung auf.

Wir machen darauf aufmerksam, daß die ausgeloosten Hypothekenbriefe mit einem Zuschiage von 20pCt. über den Nennwerth eingelöst werden, so daß cin Hypotheken- brief von 500 Thlr. mit 600 Thlr, ein Hypothekeubrief von 200 Thlr. mit 240 Thlr. und ein folcher von 10@ Thaler mit 120 Thlr. eingelöft wird.

Cöslin, den 14. Mai 1869. j

Pommersche Hypotheken-Aktienbank. Die Haupt-Direktion.

b) 5 prozentige :

S BeéetausntmacGung. ; ei der heute bewirkten Ausloosung von 3075 Thlr. und resp. 1025 Thlr. Kreisobligationen des- Mansfelder Seekreises sind folgende Nummern gezogen worden : cs I. von der ersten Ausgabe vom Jahre 1856: Litt, A. à 1000 Thir. Nr. 49. è B 6. 000 Sr, Me 2D » C. à 200 Thir. Nr. 09, 90 : j » D. à: 100 Thlr. Nr. 6. 78. 125. 145. 300. 328. » à 2% Sir. N D1 100,111, LIO A127, I6l. 148. 164. 176. 187. 204. 217. 218. 239. 260. 343. 350, 363. 388. 418. 458. 476. 478.

II. von der zweiten Emission vom Jahre 1863: Litt, B. à 500. Thlr. Kr. 33. » C. à 200 Thir. Xr. 63. » D. à 100 Thlr. Nr. 54:57. » L. A 20 A: Me 4:4 04..00 100 -

Diese Obligationen werden den Jnhabern hierdur< mit der Auf- forderung gekündigt, die Kapitalbeträge am 1. Juli 1869 bei der Kreischaussee-Baukasse zu Eisleben gegen Rückgabe der Obligationen in coursfähigem Zustande in Empfang zu nehmen. :

Da die Verzinsung derselben vom 1. Juli 1869 ab aufhört; \so find mit den Obligationen vom Jahre 1856 die Zinscoupons Ser. II[. Nr. 4 bis 10 nebst Talons und mit den Obligationen de anno 1863 die Zinscoupons Ser. II. Nr. 3 bis 10 nebst Talons zurückzugeben.

Für etwa fehlende unentgeldlich mit abzuliefernde Coupons werden die Zinsbeträge vom Kapitale gekürzt werden. Hierbei wird zugleich, zur Vermeidung ferneren Verlustes an Zinsen, die Abhebung der Kapitalbeträge folgender {hon früher zur Ausloosung gekommener Obligationen: O G

L von der esten Emission de anno 1856:

M D Ae V u 251 à 25 Thlr, (am 1. Juli 1868 verfallen, II, von der zweiten Emission de anno 1863:

Litt. E. Nr. 15 à 25 Thlr. am 1. Juli 1867 verfallen,

in Erinnerung gebracht. Eisleben, den 4. Dezember 1868. : Die ständische Kommission D Laès Chausseebau im Mansfelder eefreise. Hirsch. Werner.

von Neumann. Kos. Dk. Dauer.

[59] DeranutmasGung- In Gemäßheit der durch die Allerhöchsten Kabinets - Ordres vom 21. August 1852 und vom 23. Juni 1854 dem Wittenberger Deich- verbande verliehenen Privilegien zur Ausgabe von Deichobligationen im Gesammtbetrage von 180,000 Thlr. hat durch die dazu gewählte Kommission des Deichamts die Ausloosung der auf das Jahr 1869 zu kündigenden und zu amortisirenden Deichobligationen im Betrage von 2750 Thlr. stattgefunden. E L Nachstehende Nummern der Deichobligationen sind bei dieser Aus=- loosung gezogen worden , als: von der 1. Abtheilung: Lit. A. Nr. 114. 135 à 500 Thlr. { D » 14 44 (40. 1186 1768 4 100 Zir.

Die Direktion.

» C. » 40, 43. 144. 177. 189 à 25 Zhlr.;