1869 / 117 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2096

von der Il. Abtheilung:

Lit. D. Nr. 230 à 500 Thlr., :

» E. » 233. 365. 372. 483. 495 à 100 Zhlr., » F. » 272. 359. 434. 460. 567 à 25 Zhlr. c Aa

Indem ich dies zur öffentlichen Kenntniß bringe und gleichzeitig die gedachten Obligationen auf Grund des $. 2 der Allerhöchst ver- liehenen Privilegien hiermit kündige, fordere ih die Jnhaber derselben auf, die ausgeloosten Deichobligationen am 1. Juli 1869 der Kasse des Wittenberger Deichverbandes zu Prebsch nebst Coupons zu prä- sentiren; worauf deren Einlösung erfolgen wird. Jn Bezug auf die Präflusivbestimmungen , wona< ausgelooste oder gekündigte Deich- obligationen , deren Betrag in dem festgeseßten Termine nicht erhoben wird, innerhalb der nächsten 10 Jahre au< in späteren Terminen zur Einlösung präsentirt werden können, dann aber keine Zinsen mehr tragen und na< Verfluß von 10 Jahren nah ihrer Fälligkeit ihren Werth ganz verlieren, beziehe ih mi auf $. 5 der Allerhöchsten Pri- vilegien, welcher jeder Obligation beigedrut ist. As

Gleichzeitig bringe ih die Abhebung des Betrags für die pro ter- mino Juli 1868 ausgeloosten Deichobligationen:

Lit. B. Nr. 176 1. Abtheilung über 100 Thlr., » V.» L do. » 29» » V,» 000 11; Do. 29» hierdur< in Erinnerung. Wittenberg, den 2. Januar 1869; Der Deichhauptmann , Landrath v. Jagow.

A

Verschiedene Bekanntmachungen. [17977 Frankfurt - Hanauer - Eisenbahn.

Die stimmberechtigten Aktionäre der Frankfurt-Hanauer-Eisenbahn-

Gesellschaft werden hierdurch zu der } Dienstag, den 22. Juni l. T, Nachmittags 3% Uhr, im Kurhause zu Wilhelmsbad abzubaltenden ordentlichen General-Versammlung eingeladen.

l 796]

Die Herren Aktionäre, welhe der Versammlung beiwohnen wollen, werden ersucht, si< über ihren Aftienbesiß nah Vorschrift de Gesellschafts-Statuten F. 28 und 29 in den Büreaux der Stationg, gebäude zu Frankfurt und Hanau am 11.,, 12. und 14. Juni, Mor. gens 9 bis 12 Uhr und Nachmittags 3 bis 6 Uhr, zu legitimiren, daselbst au<h am 18. und 19. Juni ihre Eintrittskarten zur Genergl, A in Empfang zu nehmen.

Frankfurt a. M.,, den 20. Mai 1869.

Der Verwaltungsrath der Frankfurt - Hanauer - Eisenbahn - Gesellschaft.

Massener Gesellschaft für E D Ra Der Verwaltungsrath unserer Gesellschaft besteht nah der am 27. April d. J. erfolgten Erneuerung aus folgenden Herren: Rittergutsbesißer Carl Overweg auf Haus Letmathe, Vor. sißender ; N Geh. Kommerzien-Rath Wilh. Joest in Cöln, Stellvertreter des Vorsißenden ; i Bank-Direktor Theodor Movius daselbst; Kaufmann Franz Leiden daselbst; Kommerzien-Rath von Voigtlaender in Braunschweig; Finanz-Rath F. W. Wolf daselbst; Kommerzien-Rath J. F. Wiesehahn in Dortmund; Fabrikbesißer Friedr. Herm. Loebbece in Jserlohn; Rittergutsbesißer Theod. Schulze-Dellwig in Sölde. Dortmund, den 15. Mai 1869. Der Verwaltungs-Rath.

Bekanntmachung. Die internationale Aus

stellung für Gegenstände der häuslichen und gewerb

F, lichen Oekonomie der Handwerker, die im Laufe diese

S Jahres in Utrecht stattfinden sollte, ist von Utrecht nat

Sep Um sterdam verlegt worden. Unsere Bekanntmachun

Ea Vom 3. April e. Nr. B. 5462 wird hiernach modifizirt, Königliche Direktion der Ostbahn.

[1800]

R A - Abschluß

Preußischen Feuer-Versicherungs-Actien-Gesellschaft

am 31. Dezember 1

Einnahme:

3) 4)

aus dem direkten Geschäft mit Thlr. 49,360,320 Versicherungssumme

schäfte mit Thlr. 817,439 Versicherungssumme Thlr. 50,177,759 Versicherungssumme Zinsen und Agio Uebershuß an Policen-Gebühren Gewinn- und Verlust-Conto

Provisionen . Ristorni und Nücversiherungs-Prämie, abzügli Laufende Verwaltungskosten, als Gehälter ; Gebühren, Steuern 2c t Brandschäden, inkl. Kosten nah Abzug des nthei Zurückgestellt für no< nicht regulirte resp. bezahlte Schäden 6) Prämien-Reserve für 1869 und spätere Jahre, fallenden Antheils ; Abschreibung auf Jnventar 8) Einrichtungsfosten bis ult. Dezember 1868

Provision

Prämien-Einnahme für 9442 geschlossene Versicherungen, und zwar 9217 Versicherungen

229 Versicherungen aus dem indirekten (Rückversicherungs-) Ge-

C

iethe, Porto ¡ Reisekosten, Jnsertions- auf die Rückversicherung fallenden

nach Abzug des auf die Rückversicherung

Prämie

100,595 Î 6,101

1,297 85,706

213,371

15,832 37,495

98,465

49,128 10,800

212 | 26 44,513 | 17

213,371 | 26

&

Depot-Wechsel der Actionaire

E e E ene, naa,

Darlehne auf Staatspapiere und

Kassen-Bestand

95) Guthaben bei den Agenten und anderen Debitoren 6) Werth des JTnventariums

7) Bestand an Versicherungsschildern

8) Gewinn- und Verlust-Conto

2) 4)

; Passiva. 2 3 4

Prämien-Reserve Reserve für noch nicht regulirte Sch Creditoren

Berlin, den 10. Mai 1869.

| Grund-Capital in 1000 Actien à 1000 Thlr...

S

L E l

Tblx, Sar.

“T046/300 |

1,000,000 26/924 10,800

8/576

1,046,300

== E

Dr L Dirteetiton Tribschen.

Das Abonnement beträgt f Thlx. für das Vierteljahr.

Jnsertióispréis für den Räáum einec Drutthzeile D$ Sgr.

D

v ra Ó a e area A 4A

Alle Posi -Anfialien des In- und Auslandes SBesfiellung an, für Berlîn die edition des Königl’ Preußischen Staats - Anzeigers: Behren -: Straße Nr. fla, Ecke der Wilhelmsftrasie.

e 117.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Dem General-Lieutenant z. D. von Alvensleben, bis- herigen Kommandanten von Posen, dem General-Lieutenant , D. von Uechtri ß, bisherigen Inspecteur der 4. Artillerie- Lnspektion und dem General-Lieutenant a. D. von Barby u Loburg im ersten Jerihowschen Kreise den Rothen dler - Orden erster Klasse mit Eichenlaub ; sowie dem Ober- Hofmeister Ihrer Majestät der regierenden Kö- nigin von Sachsen, von Min>w iß, den Rothen Adler-Orden erster Klasse, dem Kaufmann erster Gilde und Hofbuchhändler Röttgex zu St. Petersburg den Rothen Adler- Orden vierter Klasse, dem Königlich bayerischen Ober - Zollrath Gerbig zu München und dem Herzogli braunschweigischen Kreis-Direktor Cruse zu Helmstedt den Königlichen Kronen - Orden dritter Klasse, dem Professor Dr. Hallier zu Jena und dem Rentier Liebert zu Manchester in England den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse zu verleihen;

Den Stadt- und Kreisgerichts-Direktor Ukert in Danzig zum Nan des Appellationsgerichts in Posen ;

Den Ober-Gerichts-Rath Stegemann in Göttingen zum Rath bei ‘dem ostpreußischen Tribunal in - Königsberg; :

Den Ober-Gerichts-Rath Meyer in Hannover zum Rath bei dem Appellationsgericht in Breslau ; E i

Den Fürstlich Walde>schen Ober-Gerichts-Rath z, Disp. Langenbe> in Arolfen zum Rath bei dem Appellations- gericht in Paderborn; 20 :

Den Kreisgerichts-Rath Caspari in Emmerih und

Den Stadt - und Kreisgerichts - Rath Kurlbaum in Nagdeburg, zu Räthen bei dem Appellationsgericht in Hamm ;

Den Staatsanwalt Cammerer in Stendal zum Rath bei em Appellationsgericht in Halberstadt; und |

Den Kreisgerichts-Rath Päschke in Lissa zum Rath bei dem Appellations8gericht in Posen; ferner :

Die Regierungs-Assessoren: Kruchen in Erfurt, Kalisky in Frankfurt a. O, Westermann in Cöln, Hoë in Kiel, Vürger in Schleswig, Merleker in Posen, Wendt in Stralsund, Sartorius in Wiesbaden, von Roon in Co- blenz, Stoeckhardt in Danzig, Cleve in Oppeln, Grimm in Potsdam, Fischer in Danzig, Rosenhagen in Schles- ig, Schwarzenberg in Cassel, Grotefend in Arnsberg, Steinmann in Magdeburg, Freiherr von Buddenbro> in Breslau, von Briesen in Coblenz; :

Die Regierungs - Assessoren Gustav Rotermund in Lüchow, Petersen in Stade, August Friedrich Heinrich von Bothmer in Hannover, von Hinüber ebendaselbst, August Wilhelm Tasche in Neuhaus a. d. Oder, Freiherr von Hodenberg in Linden, und Zimmler in Jork;

Die Polizei - Direktions - Assessoren Heinrich August Vagner, Friedri<h Ludwig Wilhelm Adalbert Schie> und Karl Ludwig Wilhelm e Bd: Re- gierungs - Kommissions - Assessor Friedrih Karl Fink und den Amtmann Ochs zu Orb; und 4

Den Polizei-Assessoc Büsgen in Wiesbaden zu NRegie- ungs-Räthen zu ernennen.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Der Baumeister Kischke zu Cüstrin ist zum Königlichen treis-Baumeister ecnannt und demselben die Kreis-Baumeister- Stelle für den Baukreis Schönlanke, mit dem Wohnsiße zu

Czarnikau, verliehen worden. 963 )C

Berlin, Sonnabend den 22, Mai Abends

P A O R O S t P D I O G T R R RB B L E. E E T L E ATA

1869.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts - und Medizinal - Angelegenheiten.

è An der Realschule zu St. Johann in Danzig is die Be- förderung der ordentlihen Lehrer Herm. Friedr. Stobbe und Dy. Theod. Bail zu Oberlehrern genehmigt worden.

Abgereist: Der Geheine Kabinets-Rath von Mühler nach Kissingen.

Verlín, 22. Mai. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht, den na<benannten Offizieren die Erlaub- niß zur Anlegung der ihaen verliehenen fremdherrlihen Deko- rationen zu ertheilen, und zwar: Des Komthurkreuzes des Ordens der Königlich württembergische Krone: DemObersten vo n Thile, Commandeur des 3. Garde-Regiments zu Fuß; desKomthurkreuzeszweiterKlassemitSchwer- tern des Herzogli<h Sachsen - Ernestinishen Haus- ordens: dem Oberst-Lieutenant z. D. von Drigalsfki, Bezirks- Commandeurdes 2. Bataillons (Meiningen)6.Thüringischen Land- wehr-Regiments Nr. 95 und dem Major Fischer vom 2. Thüringi)chen Jnfanterie-Regiment Nr. 32; des Ritterkreuzes erster Abtheilung des Großherzoglih Sächsischen Hausordens vom weißen Falken: dem Major von Steuben voms3. Brandenburgischen Infanterie-Regiment Nr.20 ; des Fürstli{< O Ar En C Son Ehrenkreuzes dritter Klasse: dem Premier - Lieutenant von Donop, Flügel - Ad- jutanten Seiner Durchlaucht ‘des Fürsten zur Lippe; des

itterkreuzes des Herzoglich braunshweigis<hen Or- dens Heinrichs des Löwen: dem als Adjutanten bei der 40. Infanterie - Brigade kommandirten Premier - Lieutenant Schob vom Brandenburgischen E eian Nr. 85, sowie des Kreuzes dritter Klasse des Fürstli<h mon- tenegrinishen Ordens yon Danilo 1.: dem als Adju- tanten bei der 16. Kavallerie-Brigade kommnandirten Premier- Lieutenant Freiherrn von Lilien vom 1. Westfälischen Hu- saren-Regiment Nr. 8.

Personal - Veränderungen.

L. Jn der Armee.

Offiziere, Portepee-Fähnriche 2c. A. Ernennungen, Be- förderungen und Verseßungen. Den 13. Mai. Roerdansz, Major à la suite des Generaistabes der'Armee, unter Entbindung von seinem Verhältniß als Direktor der Kriegsschule in Cassel und unter Aggre- girung bei dem Generalstabe der Armee, vom 1. Juni e. ab als Militärbevollmächtigter bei der Botschaft in London kommandirt. v. Colomier, Gen. Lt. und Jnsp. der 3. Art. Jnsp., in gleicher Eigenschaft zur 4. Art. Jnsp. verseßt. Herkt, Gen. Lt. und Commdr. der 6. Art. Brig., unter Verleihung eines Patents seiner Charge, zum Insp-der3. Art. Tnsp.,v.Ra mm ¡Oberstu.Commdr. des Brandenb. Feld- Art. Regts. Nr. 3 (Gen. Gegeugm ir.) unter Stellung à la suite dieses Regts, zum Commdr. der 6. Art. Brig., v. Krensfki, Ob. Lt. aggr. dem Generalstabe der Armee, zum Commdr. des Brandenb.

eld-Art. Regts. Nr. 3 (Gen. Feldzeugmstr.) ernannt. Crusius,

b. Lt. und ‘Abth. Commdr. in der 4, Art. Brig., zum Commdr. des Magdeb Feld-Art. Regts. Nr. 4 ernannt. v. Freyhold, Major in der 2. Art. Brig. und Art. Off. vom Play in Stettin, als Abth. Commdr. in die 4. Art. Brig. verseßt. onnenberg, Hauptmann in der 2. Art. Brig, zum Batterie- resp. Compagnie-Chef ernannt. Picht, Witt>ke, Pr. Lts. in ders. Brig., zu Hauptl., le terer als Überzählig , R istow, Sec. Lt. in derselben Brig. , zum r. Lieut. Meinardus, Pr. Lt. in der 3. Art. Brig., zum Hauptm. Puscher, Sec. Lt. in ders. Brig., zum ‘Pr. Lt., Lü(>er, Haase, Port. Fähnrs. in ders. Brig., zu außeretatsm. Sec. Lts. befördert. Ka nz, Hauptm. in der 4. Art. Brig., zum Battr. resp. Comp. Chef ernannt. Nienstädt,