1869 / 119 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2140

24) die Ablösung der Bauholzberechtigungen der Hausbesißer zu Reppen in der Königlichen Reppener Forst, O e s ad 20 bis 24 Kreis Sternberg, werden sowohl wegen mangelnder Berichtigung des Besiß- titels mehrerer Juteressenten im Hypothekenbuche in Gemäß- heit des $. 109 des Ablösungsgeseßes vom 2. März 1850 und des Artikels 15 des Geseßes von demselben Tage, betreffend die Ergänzung und Abänderung der Gemeinheitstheilungs- Ordnung vom 7. Juni 1821, als au< zum Zwe> der Aus- mittelung unbekannter Jnteressenten in Gemäßheit der yS. 24 bis 27 der Verordnung vom 30. Juni 1834 öffentli< bekannt gemacht und alle diejenigen no< ni<ht zugezogenen Personen, welche an den bei diesen Auseinanderseßungen betheiligten Grund- stücken Eigenthums- oder Besißansprüche oder sonst dabei ein Interesse zu haben vermeinen , aufgefordert, ihre Ansprüche bei uns binnen 6 Wochen, spätestens aber in dem “am 15. Juli 1869 vor dem Herrn Regierungs - Rath Michaelis , in unserem Ge- shäftslofale, Logenstraße Nr. 8 hierselbst, anstehenden Termine anzumelden und zu begründen, widrigenfalls sie die vorgedachte Auseinanderseßung auch im Fall der Verleßung und insbe- sondere, wenn Ansprüche erst nah der gestellten pr angemel- det werden, auch das gegen sich gelten lassen müssen, was bis zum Zeitpunkte der Meldung mit den nah den angezogenen Geseßesvorschriften vorläufig legitimirten Jnhabern der betreffen- den Grundstücke festgeseßt worden ist, und mit feinen Einwen- dungen dagegen gehört werden können. Ferner haben in mehreren bei uns, resp. der Regierungs-Abthei- lung für direfte Steuern, Domänen und Forsten hier an- hängigen Auseinanderseßung®ssachen die festgestellten Kapitals- abfindungen und die für abverkaufte Parzellen stipulirten Kauf- gelder , sowie die verschiedenen Gütern gewährten Grundsteuer- Entschädigungskapitalien den eingetragenen Real- nnd Hypotheken- Gläubigern der berechtigten Güter nicht unmittelbar bekannt E L eil dba i todt oder. ihrem Aufent- inbetannt oder niht mehr Besißer snd, und par < h sißer der Forderungen as in der Schwachenwalder Hütungs-Ablösungssache, Arns- walder Kreises, für den Bauerhof Vol. Iw ga E 6 des Hypothekenbu<s von Schwachenwalde stipulirte Abls- M von 184 Thlr. 16 Sgr. wegen: a) S t FIG ex oblig. 23, Januar 1853, eingetragen rubr. 11], . f b) 2854 Thlr. ex oblig. 23. Se i ubr S r 18 g September 1862, eingetragen rubr, c) L D ex oblig. 4. Februar 1865, eingetragen rubr. III, . 4L/ d) s ae: ex oblig. 16, August 1865, eingetragen rubr. Il], M2) e) 5500 Thlr. ex oblig 10. Nove i * / „u dir. 2 g mber 1865, eingetragen rubr. 2) die für den Abverkauf einer Parzelle vom Bauergut Hyp. Nr. 52 zu Ströbiß im Cottbuser Kreise für bm Besißer Mathes Klausch festgestellte Entshädigung von 315 Thlr. E S dl L Nr, 1 Und 2 für: a) die western Marie und Elisabeth K b) Martin Klausch, E M U gang an E Kolkwiß etragenen Beträge von je 65 Thlrn. ad a. 3) die für Autbeb ad E y / E T 08 D. 9) die fur Nushebung von Forstberechtigungen in der Königlich Tauerschen Forst; Cottbuser Kreises, fe . fapitalien von: st ses, festgestellten Abfindungs a r. 21 Sgr. 8 Pf. für die Gebrüder Grüß, als Be- sißer des Kossäthengutes p. Br. S2 N / p f R taaaeh VY NE Fuer, aa) ruvr. 111, Nr. 3: 200 Thlr. Ausgüterung für die verebe- C Qm ieh Lehmann, Anna, geb. Grüß zu Dra. f bb) rubr. III, Nr. 4: 122 Thlr. Muttererbe für Friedri August, Marie Elisabeth und Christo i Gesthwisier Sr h hristoph Eugen Martin, ce) rubr. 11, Nr. 2: Aus8gedinge für Martin Grü b) 560 Thlr. für Johann Feltin, als Besizer 0e "Siüdner- gutes Hyp. Nr. 40 zu Drehnow wegen der rubr. [l]. Nr. 2 für Friedri<h Wilhelm Emil und Fricderike Albertine Ro- salie, Geschwister Heinemann eingetragenen 100 Thlr. Darlehn, c)-40 Thlr. für Martin Knöfel, als Besißer des Gutes Hyp.- Nr. 24 zu Preila>, wegen der für den Drechslermeister Wilhelm Richter aus Cottbus eingetragenen 98 Thlr, E Thlr. für die verehelihte Halbbauer Lobba>, Hanne, gev. Böttcher, als Besißerin des Gutes Hyp.-Nr. 14 zu Preila>, wegen des rubr. 11. Nr. 7 für Martin Lobback ge ragentit Beköstigungs - und Versorgungsrechts und e L E IIL, Nr. 2 für denselben eingetragenen 167 Thlr. e) 500 Thlr. für Martin Poeschick N 1 j , als Besißer de die Geschwister Marie 5 N vauAee der e S T / ann i j , getragenen Beträge von ie 40 T blu Martin Bubner ein- <hlr, für Martin Klinger , als Besiker Hyp. - Nr. 28 zu Preila>, wegen der Abe t r T die verehelihte Schäfer Schaefer , Marie geb. Klinger eingetragenen 50 Thlr. Ausgüterung i : g) 40 Thlr. für Mathes Bubner , als Besißer des Gutes

Hyp. -Nr. 31 zu Preila>, wegén des rubr. 11. Nr. 2 für

die verehelichte Büdner Lehmann, Anna, geb. : eingetragenen Wohnungsrechts, ; LUN alis

h) 40 Thlr. für das Gut Hyp.-Nr. 35 zu Preila> wegen des rubr, II. Nr. 2 für Hans Kollosche und seine Ehefrau Anna, geb. Knöfel, eingetragenen Ausgedinges,

4) folgende Grundsteuer.Entschädigungsfkapitalien:

a) 150 Thlr. für das Holländergut Hyp.-Nr. 98a zu Brenken. hofsbruh, wegen des für Martin Benjamin Stolz und Ehefrau Johanne Rosine, geb. Kalisch,

rubr. II. Nr. 3 eingetragenen Natural-Leibgedinges, » L415: 080 » Restkaufgeldes von 2550 Thlr, » : [II; » 6b L desgl. » 500: ..y

b) 75 Thlr. für die Grundstü>ke Hyp.-Nr. 81D. und 82 zu Brenkenhofsbruch wegen des für Johann Gottlieb Schatt- schneider und Ehefrau, Anne Nosine, geb. Klackow, auf Hyp. - Nr. 81D. rubr, Il, Nr. 2 und auf Hyp. - Nr. 89 rubr. 11. Nr. 5 eingetragénen Leibgedinges , sowie der für dieselben auf Hyp.-Nr. 81D. rubr. Ul. Nr. 1 und auf A 82 rubr. IIIL Nr. 3 eingetragenen 300 Thlr. Rest-

cld,

c) 150 Thlr. für das Grundstü> Hyp.-Nr. 76A. zu Brenken- ne Eo egen ber Mine, IIL Nr. P für Daniel Zander

efrau ; agdalena , geb. Gohlke, einge 200 Thlr. Restkaufgelder, , d L nen

d) 175 Thlr. für das Grundstü>k Hyp. -Nr. 19 zu Breiten- werder wegen des rubr. 11. Nr. 1 für Daniel Grüg- mann eingetragenen Leibgedinges und des für denselben rubr. 111, Nr. 5 eingetragenen Kapitals von 400 Thlr

e) 175 Thlr. für das Grundstü> Hyp. Nr. 5 zu Breitenwer- der wegen des rubr. Il. Nr. 2 für die Gottlieb Grunow- schen Eheleute eingetragenen Leibgedinges und des für die- selben rubr. I1Il, Nr. 10 eingetragenen Kapitals von

300 Thlr., E

f) 125 Thlr. für das Grundstü>k Hyp. Nr. 4 zu Breitenwer- Sina Roden Ébelcnte 6 I s Rentier Johann

en Eheleute zu Neu - i

: ten 300 Tie, á nspach eingetrage

g) 5 r. für das Grundstück Hyp. Nr. 9B. zu Friedrichs- horst wegen des rubr, I1. Nr. 4 für a Erf Rica:

. und Ehefrau Beate Charlotte, geb. Strauch, eingetragenen Leibgedinges und der für dieselben rubr... [I1l, Nr. 5 ein- getragenen 221 Thlr. 27 Sgr. 3 Pf.,

h) 25 Thlr. für das Grundstü> Hyp. Nr. 29 F. zu Gushter- bruch, wegen des rubr. Il, Nr. 2 für Johann &riedrih

_ Wollin eingetragenen Leibgedinges,

¡) 150 Thlr. für die Grundstü>ke Hyp. Nr. 3 und 39D. zu Guschterholländer wegen des auf Hyp. Nr. 3 für Samuel Karuß und Ehefrau Beate Louise, geb. Rathey, rubr. Il, Nr. 5 eingetragenen Leibgedinges und rubr. 111, Nr. 4 eingetragenen Leibgedingegeldes von 200 Thlr.,

k) 100 Thlr. für das Grundstü> Hyp. Nr. 23 zu Guster-

olländer wegen des für Gottfried Wol> und Ehefrau bis Uls SUE M Me d es eingetragenen Leib- rubr. 11. Nr. 3 eingetr i inge-

1 L Ehle t, U getragenen Leibgedinge

r. und 150 Thlr. für die Grundstü>ke Hyp. Nr. 24A

49 A. zu Guschterholländer und Hyp. Nr. A zu Malis-

kenbruch unter Guschterholländer wegen des auf den drei

Grundstü>en für Friedri<h Piehl und Ehefrau Hanne

ne / P U OuEE h E: 1I. Nr. 2 Und robr. 11], / eingetragenen Leibgedinges resp. Lei

von 150 Thlr, geding sp. Leibgedingegeldes

m) 150 Thlr. für das Erbzinsgut Hyp. Nr. 31 zu Guschterhollän- der wegen des für Friedrich Wilhelm Klinder und Ehefrau ave Bano geb. E IT. Nr. 5 und rubr. 11.

; eingetragenen Leibgedinges resp. Lei : von M0 Sie i geding \p. Leibgedingegeldes

n) 20 Lhlr. für das Grundstü>k Hyp. Nr. 20B. zu Alt-Hafer- wiese wegen der rubr, IIl, für den Sicueritipeao Doler, son eingetragenen 150 Thlr.,

0) 25 Thlr. für das Grundstük Hyp. Nr. 29a. zu Alt-Hafer- wiese wegen der rubr, 111, für die Wittwe Buddendorf eingetragenen 64 Thlr.

p) 50 Thlr. für das Grundstü>k Hyp. Nr. 5R. zu Alt-Hafer- wiese wegen der rubr, 111, Nr. 1 eingetragenen 600 hlr.

q) 50 Thlr. für das Grundstü>k Hyp. Nr. 22B. zu -Alt-Hafer- wiese wegen des rubr. Ill, Nr. 1 für Ludwig Wilhelm Bachmann eingetragenen Leibgedingegeldes,

r) 50 Thlr. für das Grundstü> Hyp. Nr. 3 zu Mittelbruch wegen des rubr, Il. Nr. 4 für die Wittwe Baeskow, Marie Louise, geb. Berger, eingetragenen Leibgedinges,

s) 400 Thlr. für das Grundstü Hyp. Nr. 36 zu Neßbruch wegen des für Gottfried Jändke und Ehefrau Ernestine, geb. Röhl, rubr, 11, Nr. 4 und rubr. 111, Nr. 9 eingetrage- nen Leibgedinges resp. Leibgedingegeldes von 500 Thlr.,

t) 125 Thlr. für das Grundstü Hyp. Nr. 83 zu Nebßbruch wegen der für Friedrih He>kert zu Nepbruch rubr. 11]. Nr. 5 und 6 eingetragenen 300 Thlr. und 100 Thlr.,

u) 100 Tklr. für das Grundstü> Hyp. Nr. 30 zu Vorbruch wegen des für Christian Krüger und Ehefrau Sophie, geb. Vierus, rubr, 11. Nr. 6 und rubr. 111, Nr. 2 eingetragenen Leibgedinges resp. Leibgedingegeldes von 200 Thlr.,

ad 4a, bis u. im Friedeberger Kreise,

9) das in der Regulirungssache von Hermsdorf, Friedeberger

Kreises, für das dortige Rittergut stipulirte E go fapital von 3150 T I ie gut stipulirte Entschädigung

6) die in der Forstservituten - Ablösungssahe von Riesen für

7) das in der Forstservituten-Abl

11) die in der Gemeinheits-Theilungssache zu Waldow sftipulir-

12) die in Sachen, betreffend die Ablösung der Hütungsberechti

13) die für dié Aufhebung der Weide- und Grasschnitt-Berechti-

2141

a) der rubr. 111. Nr. 2 für die verwittwete von Kame>e, Wilhelmine Charlotte, geb. von Brandt, ex rec. vom 30. Juli 1788 eingetragenen 2000 Thlr.

b) der rub. Ill, Nr. 7 für die Wittwe von Brandt, Louise Caroline Wilhelmine, geb. von Wedell, ex rec. vom 20. Februar 1812 eingetragenen 20,000 Thlr.,

Gottfried Krüger, als Besißer des Zweihufengutes Loocke yp. Nr. 9 daselbst, festgestellte Kapitalabfindung von 81 Thlr. wegen acl

a) der rubr. Il, Nr. 2e. für die Wittwe Anna Elisabeth Behle eingetragenen 49 Thlr. 25 Sgr. 65 Pf. rückständigen Kaufgelder c

b) der rubr. 111. Nr. 6b, für den Johann Gottlieb Krüger eingetragenen 5 Thlr. 19 Sue 8 Pf.

sungssache von Fünfeichen für die Christian Kraftschen Eheleute, als Besißer des Kossäthen- gutes Thonicken Hyp. Nx. 5 daselbst, stipulirte Ablösungs-

apital von 85 Thlrn. 6 Sgr. 8 Pf. wegen der rubr. 1lI,

Nr. 1 für Christian Krüger cingetragenen Ausstattung, Le-

stehend in einer Fer><e oder 10 Thlrn.,

die in der Forstservituten-Ablösungssache von Tschernsdorf

für Johann Gottfried Brummak, als Besißer des Kossäthen-

gutes Hyp. Nr. 23 dasclbst, festgestellte Kapitalentschädigung von 680 Thlr. wegen der rubr. II1, Nr. 3 für Christian

Friedrich, Johann Friedrih, Marie Elisabeth, Marie Louise

und Marie Dorothee, Geschwister Vrummack eingetragenen

15 Thlr. 10 Sgr. 15 Pfg. Vatergut,

ad 6 bis 8 Kreis Guben,

die für das Büdnergut Hyp. Nr. 20 der verehelichten

Schlächtermeister Schulz, Amalie, geb. Bredow, zu Ober-

Lindow, im Lebuser Kreise, für Aufhebung der Forstbercchti-

Wins in der Königlichen Kaisermühler Forst festgestellle apital - Abfindung von 34 Thlr. wegen des rubr 11, Nr. 3

für die Wittwe Kemmelt, Johanne Caroline, geb. Leonhardt,

eingetragenen Ausgedinge®),

die für das Bauergut der Vppeltschen Eheleute Hyp. Nr. 15

zu Klein-Muckrow für Aufhebung der Holz- und Streurechte

in der Königl. Dammendorfer Forst festgestellten Kapital- abfindungen von 93 Thlrn. 26 Sgr. 8 Pf., und 180 Thlrn. wegen der rubr, Ill. Nr. 13 für die verwittwete Schiffer und

Eigenthümer Strauer aus Beeskow -cingetragenen 100 Thlr.,

ten Forstabfindungsgelder von je 25 Thlr. für

a) das Häuslergut Hyp. Nr. 2 daselbsstt wegen der rubr. [11]. Nr. 1 für Johann Friedrich Carl Loka eingetragenen Aus- güterung von 50 Thlr.,

b) das T Hyp. Nr. 3 daselbst wegen der rubr. 11I, Nr. 3 für den Krüger Gottfried Jazosh eingetragenen Darlehnsforderung von 49 Thlr., |

c) das Häuslergut Hyp. Nr. 5 daselbst wegen der auf dieses Gut für Carl August Kuhla eingetragenen Ausgüterung von 10 Thlr., A

ad 10 und 11 Kreis Lübben, :

gungen der Gemeinde Drenzig in cinem Theile der König-

lichen Reppener Forst festgestellten Kapitalabfindungen von:

a) 67 Thlr. 20 Sgr. 2 Pf. für das Bauerngut Hyp. Nr. 61 zu Drenzig wegen der rubr. I1l. Nr. 8 für die Wittwe Martin Schoefisch eingetragenen Forderung von 100 Thlr.,

b) 67, Thir. 20 Sgr. 2 Pi. I das Bauerngut Hyp. Nr. 7 daselbs wegen des rubr. Ul. Nr. 2 und 9 für Florentine Gropius eingetragenen Antheils an den für die 4 Ge- [Eee 1 verzeichneten Forderungen von 200 Thlr. resp. Jir. 7

c) 22 Thlr. 16 Sgr. 8 Pf. für das Hüfnergut Hyp. Nr. 88 daselbs wegen der rubr, Ill. Nr. 1 für die verehelichte Bauer Martin Schoefish , geb. Schneider, eingetragenen Forderung von 400 Thlr. und 1 Kuh,

d) 22 Ihlr. 16 Sgr. 8 Pf. für die Kossäthenstelle Hyp. Nr. 70 daselbst wegen der rubr. 111. Nr. 2 für den Shmied Hensel u Reppen eingetragenen Forderung von 49 Thlr.,

e) 5 Thlr. 16 Sgr. 8 Pf. für die Kossäthenstelle Hyp. Nr. 80 daselbst wegen der rubr. 111, Nr. 10 für Johann Ferdinand Golmert eingetragenen Forderung von 10 Thlr.,

ungen der bäuerlichen Wirthe zu Neuendorf in der Königl.

Rebpeter Forst festgestellten Abfindungskapitalien von :

a) 436 Thlr. 28 Sgr. 1 Pf. für das Bauerngut Hyp. Nr. 1 zu Neuendorf wegen der rubr, 111, Nr. 3 für den Kossäthen Hans Krüger daselbst eingetragenen 2 Thlr. 4 Sgr.,

b) 146 Thlr. 14 Sgr. 11 Pf. für das Kossäthengut Hyp. Nr. 6 daselbst wegen der rubr. 111. Nr. 1 für Christian und Anna Harnisch eingetragenen Beträge von Je 18 gGr. 9 Pfennigen, i E : ;

c) 146 Thlr. 14 Sgr. 11 Pf. für das Kossäthengut V ol. VIN. Nr. 6 Fol. 31 daselbs wegen der rubr. 111, Nr. 1 für Johann Schmidt eingetragenen 11 TYW, Sgr. :

d) T46 Iblr. 14 Sgr. 11 Pf. für das Kossäthengut Vol, VIII. Nr. 7 fol. 37 daselbst wegen der rubr. 111. Nr. 2 für Eva Stillert eingetragenen 2 Thlr. 16 gGr. 1 Pf.

e) 146 Thlr. 14 Sgr. 11 Pf. für das Kossäthengut Vol, I. Nr. 10 fol. 19 daselbst wegen der rubr. Il L, 1D und 4 eingetragenen Beträge von resp. 2 Thlr. 11 gGr.

* 19 Thlr. 9 gGr. 8 Pf. für die Wittwe Purrmann, Anna Elisabeth, geb. Schacdelin, i ; : 8 Thlr. 3 Sgr. 25 Pf. für dic Wittwe Burde, Marie geb, Purrmann, und 8 Thlr. 3 Sgr. 25 Pf. für Michael Purrmaun, L 14) die in der Forstgemeinheitsthei!ungssache von Sternberg stipu- lirten Kapitalabfindungen von:

a) 200 Thlr. für das D N / Hyp. Nr. 19, zu Sternberg wegen der rubr. 111. Nr. 6 für den Prediger Nissing daselbst ex decr. vom 20. September 1822 ein- getragenen Kaution von 30 Thlr.

b) 35 Thlr. 9 Sgr. für das Einhufengut, f Nr. 64, daselbst wegen der rubr. 11. Nr. 1 für die 3 Zipterschen Minorennen Marie Elisabeth, Louise und Gottfried ein- getragenen Beträge von je 4 Thlr. 16 Sgr. 11 Pfg.,

c) 255 Thlr. für das Wohnhaus nebst Viertelhufe Hyp. Nr. 61 daselbst wegen der rubr. 111. Nr. 1 für die Johann Michael Wisßkeschen 8 Kinder eingetragenen 30 Thlr. 8 Sgr.,

ad 12—14 Kreis Sternberg. i

In Gemäßheit des $. 111 des Ablösungsgeseßes vom 2. März 1850 und des Artikels 15 des Gesehes von demselben Tage, betreffend die Ergänzung und Abänderung der Gemeinheitstheilungs-Ordnung vom 7. Juni 1821 werden die vorstehend aufgeführten Realberechtigten und Hypothekengläubiger, resp. dern Erben, Cessionarien oder Rechts- nachfolger aufgefordert, die ihnen na< dem allgemeinen Landre>t Theil I. Titel 20 F$. 460 sequ. zustehenden Rechte auf die Kapital- abfindungen resp. Kaufgelder, welche für die ihnen verhafteten Grund- stücke festgestellt sind, bei uns binnen 6 Wocen geltend zu machen, widrigenfalls ihre Real- und Hypothekenrehte auf die von den ge- dachtcn Grundstü>ken dur< die stattgefundenen Auseinanderseßungen resp. dur< Abverkauf abgetretenen Pertinenzien und die dafür festge- stellten Kapitalabfindungen resp. Kaufgelder, sowie auf die oben ge- dachten Grundsteuer-Entschädigungsfapitalien erlöschen.

Franffurt a. O., den 15. Mai 1869.

Königliche Regierung, landwirthschaftliche Abtheilung.

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

1847 [ Das Marine-Ministerium beabsichtigt das Eisenmaterial für eine zu erbauende oge lbe bestehend aus E i

1) ca. 21,000 Ctr. Schiffsblehen von 5 Zoll bis 1 Zol rheinl. Die, in möglichst großen Längen und Breite =

2) ca. 6400 Ctr. E>eisen von 3 Zoll c 3 Zoll x ÿ ZoUl bis 10 Zoil x 3% Zoll x # Zoll rheinl., in möglichst großen Längen,

3) ca. 2400 Ctr. Façon-Balkeneisen (T T) von 6 Zoll bis 10 Boll Höhe und De>balkenble<he von 12 Zoll bis 19 Zoll Höhe und £ Zoll Die, in Längen bis zu 50 Fuß rheinl.,

4) ca. 3000 Ctr. Niete von #5 Zoll bis 1 Zoll Durchmesser, :

5) ca. 21,000 Ctr. Panzerplatten von 3 Zoll bis 8 Zoll Die, in Längen bis zu 20 Fuß und Breiten bis zu 5 Fuß,

bei inländischen Eisenwerken, und zwar die ad 1—{ genannten Ma- terialien im Laufe des nächsten Monats, die ad 5 genannten Panzer- platten Mitte des nächsten Jähres, in Bestelung zu geben. :

Um zunächst einen Anhalt zu gewinnen, bis zu welchen Di- mensionen die inländische Jndustrie diese Materialien zur Verfügung stellen fann, werden diejenigen Eisenwerke, welche si< bei der Lieferung einzelner der oben bezeichneten Materialien betheiligen wollen , auf- gefordert, baldmöglichst eine Liste der größten Dimensionen für Bleche, Ekeisen, Façoneisen und Panzerplatten, die sie herzustellen im Stande sind, sowie ein Musteralbum, welches die Profile für die Eckeisen und Façoneisen und womöglid die Angabe der Gewichte derselben für cine bestimmte Längeneinheit enthält, nebst Preisangabe franco Werft zu Heppens und Lieferungszeit hierher cinzureichen. A

Von den nach Mafgabe ihrer Offerten zur E bei den Lieferungen geeignet befundenen Werken werden demnächst Proben der Bleche, E>eisen oder Façoneisen und der Niete eingefordert wer- den, um sie auf der Königlichen Werft zu Danzig in Betreff ihrer Qualität einer Prüfung zu unterwerfen,

Berlin, den 24, Ma A

Marine - Ministerium. Jachmann.

E Bekanntmachung. ie Zimmerarbeiten und Materialien zum Neubau der Fischer- brü>e sollen im Wege der Submission angefertigt resp. geliefert werden.

Dies wird mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß die Bedin- gungen und der Anschlagsextrakt in unserer Registratur zur Einsicht ausliegen und der Einreichung der Submissionen bis zum 1. k. M. entge E wrd»

erlin, den 19. Mai 1869. i Königliche Ministerial-Baukommission. Pehlemann. Giersberg.

[1880] 2000 mille weiße Mauersteine

sind im Juni und Juli a. e. zum Bau des Berliner Vieh- marktes zwischen Brunnen- und Aerstraße anzulicfern. Offerten ür das ganze Quantum oder einen Theil desselben werden im Bau- ureau, Brunnen-Str. 98, angenommen, woselbst auch die Lie- ferungsbedingungen einzusehen sind. Berlin, den 18, Mai 1869. i Der Baumeister

8 Pf. für Dorothee Purrmann,

Balthasar.