1869 / 121 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

[1852] TYECri nie Elsen oa hn. Einnahmen bis ult. April 1869, im Personen- im Güter- Verkehr: Verkehr: Summa. im Monat April 1869 Thlr. 95,012. Thlr. 187,923. Thlr. 282,935. » » F 1868 I. 88,838. » 195,236. M 284,074. daher mehr Thlr. 6,174. Thlr. Thlr. wege! „.¿ ie i Ae » 7313. » 1,139: bis ult. April 1869 Thir. 267,421. Iblr. 677,662. Thlr. 945/083. D » 1868 » 239/306 6730097. » 912/863.

daher mehr... Thlr. 28,115. Thlr. 4,105. Thlr. 32,220. vorbehaltlich späterer Feststellung. Erfurt, den 24. Mai 1869. Die Direktion

der Thüringischen Eisenbahngesellschaft.

Côln-Mindener Eisenbahngesellschaft. Vergleichende Ueber- sicht der Betrieb8einnahmen pro April 1869. a) auf der Hauptbahn: 1869: für Personen 107,463, für Güter 433,682, sonstige Einnahmen 90/307 , Summa 591,452; Summa bis ultimo April 2,147,176 ; 1868: für Personen 115,694, für Güter 405,903, sonstige Einnahmen 43/945, Summa 565/542, Summa bis ult. April 2,153,768; 1869 mehr für Güter 27,779, sonstige Einnahmen 6,362, Summa 25/910; weniger: für Personen 8,231, Summa bis ultimo April. 6/592. u auf der Oberhausen - Arnheimer Zweigbahn: 1869: für Personen 10,330, für Güter 30,517, sonstige Einnahmen 1/518, Summa 42/365, Summa bis ult. April 169,321; 1868: für Personen 10,328, für Güter 24,776, sonstige Einnahmen 25834, Summa 37,938, Summa bis ult. April 153/827 ; 1869 méhr: für Personen 2, für Güter 9741, Summa 4427, Summa bis ult. April 15,494, 1869 weniger: sonstige Einnahmen 1316. Á au} dex Cöln-Gießener Eisenbahn, incl. Rheinbrüen : 1869: für Personen 21,154, für Güter 105,267, sonstige Einnahmen 11,290, Summa-137,711; Summa bis ult. April:516/352; 1868: für Personen 20,617, für Güter 94,599, sonstige Einnahmen 13/491, Summa 128,707, Summa bis ult. April 487,265; 1869 mehr: für Personen 537, für Güter 10,668, Summa 9004, Sumina bis ult. April: 29,087, 1869 weniger : sonstige Einnahmen 2201. d) Total- Einnahmen auf den drei Bahnen: 1869: für Personen 138,947, für Güter 569,466, sonstige Einnahmen 63,115, Summa 771,528, Summa his ultimo April 2,832,849; 1868: für Personen 146,639, für Güter 525/278 | aeN Einnahmen 60,270, Summa 732,187, Summa bis ult. April 2,794,860; 1869- mehr für Güter 44,188, sonstige Ein- nahmen 2845, Summa 39,341, Summa bis ult. April 37,989; 1869 weniger: für Personen 7,692.

t r bb

Ermäßigung des Frachtsaßes für Holz. Der Frachtsaÿ der L A L G R

lasse C. unseres Lokaltarifs für Holz wird fortan \ !

von Berlin nah Nimfkau, Lissa und Breslau, 4 von Côpenik- nach Lissa und Breslau, so wie O f g U nach Ss

au gr. 6 Pf: pro Centner ermäßigt. Berlin, den 15. Mai 1869. i pa Königliche Direktion: der Niedershlesis<-Märkischen Eisenbahn.

Tarif für Sh{ff®s gM/tüe!r;

wel<he in Frankfurt a./O. resp. Finkenheerd A zum Weitertransport auf der Eisenbahn ein- Sep gchen und umgekehrt u asser weiter befördert F Er werden.

Vom 20sten d. Mts: ab tritt für diejenigen Güter, welche zu Wasser in Frankfurt a./O. und Finfkenheerd eingehen, an nach einigen Hauptstationen der sächsishen Lausiß- und Böhmen weiter befördert zu- werden und ebenso in umgekehrter Richtung von leßtgenannten Stationen zur Weiterbeförderung auf. der Oder aufgegeben werden, ein neuer Verband-Tarif und gleichzeitig für diese Güter im Verkehr mit der Station Görliß und den Stationen Ruhbank, Dittersbach aus und Altwasser der Schlesischen ea n (rimäßlgter Güter Aa! in Kraft.

: arif-Cxemplare sind bei den betreffenden Güter- iti a 5 Sgr. fäufli<h zu haben. ï EUP O

Berlin , den 15, Mai 1869.

Königliche Direktion der Niederschlesis< - Märkischen Eisenbahn.

Jett vollständig erschienen: Stempelgeseßgebung.

Ho el/ Regierungs-Rath und Provinzial-Stempel-FFisfaäl, ie Preußische Stempelgeseßgebung für die alten und neuen Landestheile. Kommentar für

den praktishen Gebrau mit Tabellen s pels. 1869. 42 Bogen Lex.-8. Geheftet 4% Thaler Ste

Wr Dieser Kommentar bietet den voll\tä 2 rat der bis zum laufenden Monat in Mens Tee ave s seßgebung in EINEmt handlihen Bande.

Mai 1869.

2160

ITm Bexlage der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdru>erej (R. v. Deer) in Berlin sn Én ende Werke erschienen, welche theils Beihefte zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger bilden, theils aus demselben abgedru>t oder auf der Redaktion ausgearbeitet sind:

Zur Kunde der volkswirthschaftlichen Zustände des preußi: schen Staats. Separat-Abdru> aus dem Königl. Preußisch Staats-Anzeiger. Juli 1867. 35 Bg. 8. geh. 3 Sqr,

Statistique agrieóle, industrielle et comnier. elale de la Prusset: Süperficie, population, agriculture, sylviculture, mines et salines, industrie, commerce et circula. tion publique. Extrait du Moniteur prussien. Aôut 1867, 4% Bog. 8. geh. 9 Sgr,

Literatur über das Paaren des preußischen Staates, (Beiheft des Königlich Preußischen Staats-Anzeigers. Novem- ber 1867.) 6% Bog. Royal-4. geh. 10 Sgr,

Aus dem Königlih Preußischen Staats - Anzeiger. 4SG7. Zweiter ta 1867. 27% Bg. 8. ieb 5 ae

ohenzollern - Standbilder in Preußen. (Besonderer Abdru>k aus dem Königlich Preußischen Ss 1 M Januar 1868. 3% Bog. 8. geh. Sa

Chronik des Norddeutschen Bundes uud des Preufßiï Staats für das Fahr 1862. 1% Bog. 8: “us Sen

Chronik des preußischen Staates und des Norddéutschen Bundes für das Jahr 1868, 45 Bog. gr. 8. geh. 25 Sgr,

Die

Literatur über das Hypothekenwesen des preußischen Staates. (Beiheft des E, Preußischen Staats-Anzeigers.) 1868. 11% Bg. 8. geh. 5 Sgr.

Die entime Nede- und Preßfreiheit und die Fenier- prozesse. (Aus dem Königlich Preußischen Staats - Anzei er.) 1 2E On O gel 25 Sgr,

Die Kreise Preußens. Eine gruppenweije geordnete Uebersicht

der Boden-, Bevölkerungs- und Nahrungs -Verhältknisse der Kreise des Preußischen Staates. Zusammengestellt auf Grund Neumann)

der Geographie des Preupilgen Staates von G: der Volkszählung vom Jahre 1864 und der Denks{hrift Über das Soll-Einkommen- an direkten Steuern im Jahre 1867, ia ales aus dem Königl. Preuß. Staats- Anzeiger.) 1868. 34 Bg. 8. geh. 25 Sgr. Le territoire de la consfédération allemaiide du nord. Etude géographique traduite du Moniteur prussien,

September 1868. 8. geh. 25 Sgr,

Die volks8wirthschaftli<hen Grundsäte des Allgeneinen Landrechts für die preußischen Staaten. (Separat: Abdru> aus dem Königlih Preußishen Staats - Anzeiger.) Oktober 1868. 8. 14 Sgr.

Uebersicht der Behörden der Preußischen Monarchie und des Norddeutschen Bundes. Abgeshlossen' Anfäng' Ofto- S W (Beiheft des Königl. Preußischen eian cer F

geh. + Sgr.

Ehronologische Uebersicht der Geschichte des brandenburg- preußischen Staates unter der Herrschaft der Hohen: ollern und des Norddeutschen Bundes. I. Chronologische ebersiht der Geschichte des brandenburg - preußischen Staates unter der Herrschaft der Hohenzollern 1415—1868. 11; Chrono- logische Uebersicht der Geschichte des" preußischen Staates und des Norddeutschen Bundes 1861—1868. Alphabetisch-<rono- logische Uebersicht 1861—1868: 64 Bog. gr. 8. 5 Sgr.

Vierteljahrs - Hefte des Königlich Preußischen Staats- N IOIIen, 1868: Erster-Jahrgang: Erstes bis Viertes Heft. Preis à 10 Sgr. 1869. Zweiter Jahrgang. Erstes Heft:

Januar. Februar. März. Preis 75 Sgr.

Die Vierteljahrs-Hefte des Königlich Preußischen Staats- Fes ersheinen am Schlusse pes Quartals und enthalten sämmilliche in den »besonderen Beilagen« des Staats-Anzeigers On Artikel. Dieselben sind dur< alle Post-Anstalten und Buchhandlungen zu beziehen.

Die Vierteljahrs-Hefte des Königlich: preußischen Staats-Anzeigers, desgleichen die Beihefte, sowie diejenitien Auf äße, welche, nachdem sie im Staats-Anzeiger erschienen, in besonderen Abdrücken herausgegeben werden, sind in den na<hfolgenden Buchhandlungen stets vorräthig: reslau: Gosohorsfy's Buchhandlung ; Königsberg ; Akädemische Buch- handlung; Posen : J. eine; Stettin: Friedr. Nagel ; Magdeburg: . G. S@hmiß's Sortim.-Buchhandl.; ölscher; Münster: Coppenrath’\{<e Buchhandlung; Kiel: uchhandlung; Schleswig: Dr. Heilberg's Buchandl,; n: Deuerlih’\{e: Bul)-

ranffurt a. M.: F. Boselli’she Buchhandl.; Wiesbäden. ensel; Cassel: J. C.- Krieger'she Büchhandl. ; Häuburg:

A, Schefer's Buchhandlung; Coln, Coblenz: J, M Schwers'sche

Hannover: Hahn'\che- Hofbuchhandl.; Göttinge handlung ;

urany &

Verlag von I. Guttentag in Berlin,

aßmann.

Das Abonnement beträgt fl Thle. füx dás Vierteljahr.

Insertionspreis für den Raum einer Druhzeile 24 Sgr.

Behren - Straße Nr. fa, Ecke der Wilhelmsftraße.

Königlich Preuftischer 54e

E e P E

W Anzeiger.

Berlin, Donnerstag den 27. Mai Abends 1869.

—S

Stockholm, spätestens 3: Uhr früh, Ankunft in Stralsund Dienstag und Sonnabend gegen Mittag zum Anschluß an den um 1 Uhr Nachmittags nah Berlin abgehenden Eilzug; in Berlin direkte Anschlüsse an die des Abends abgehenden Kourier- (resp. Schnell-) Qlige na< Cöln, London, Paris, Frankfurt am Main, Basel, Leipzig, Hamburg, Königsberg und St. Pe- tersburg, Breslau und Wien.

Durch die Post-Dampfschiffahrten zwishen Stralsund und Malmoe wird im Anschluß an die zwishen Malmoe und Kopenhagen coursirenden Dampfschiffe zuglei eine günstige Reiseverbindung mit Dänemark geboten. Personengeld zwischen Stralsund und Malmoe: 1. Plaß 44 Thlr. , 11. Play 3 Tbhlr., Vordeplaß 14 Thlr. ; für Tour- und Retourbillets , 14 a gültig, 1. Play 74 Tbhlr., 11, Play 5 Thlr. 100 Pfund Reise- gepäc find frel. 4 |

Sofern Gesellschaften zusammentreten , die mindestens aus 30 Personen bestehen, wird ein ermäßigtes Personengeld pro Billet 1. Klasse von 3 Thlrn,, oder für ein Tour - und Retourbillet 1. Klasse 14 Tage gültig von 5 Thirn. ent- rihtet. Den gegen diese ermäßigte Taxe reisenden Personen ennen auf dem Post-Dampfschisfe Bettpläßge nicht zugesichert werden.

In Berlin (Stettiner Bahnhof) und in Stettin werden direkle Billets für die Touren bis Stockholm und bis Gothen- 4 burg ausgegeben. Auf dem Stettiner Bahnhof iu Berlin werden ferner direkte Billets für die Tour bis Malmoe, fo wie Tour- und Rétourbillets , 14 Tage gültig, zu Reisen zwischen Berlin und Malmoe ausgegeben. / |

Linie Kiel-Korsoer. Die Ueberfahrt erfolgt in 6—7 Stunden. Die Fahrten finden in beiden Richtungen täglich statt. Abgang aus Kiel täglih 1235 Uhr Nachts nah Ankunft des leyten Quges aus Altona (Harburg, Hannover, Cöln) re}p. aus Hamburg und Berlin. Ankunft in Korsoer am nächsten Morgen gegen 7 Uhr. Anschluß an den Morgenzug nach Kopenhagen und Weiterfahrt nah Nyborg. Anfkunst in Kopen- hagen 10 35 Uhr Vormittags, Ankunft in Nydorg 11 Uhr Vor- mittags. Abgang aus Korsoer täglich 105 Uyr Abends uach Ankunft des leßten Zuges aus Kopenhagen , Ankunft in Kiel am nächsten Morgen gegen 5 Uhr. Anschluß um 530 Uhr Morgens an den Frühzug nah Altona (Harburg, Hannover, Cöln) resp. na< Hamburg. Hamburg

M 121.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Dem Direktor der Päpstlichen Museen und Commisesario della antichità, Baron de Vis8conti in Rom, den Rothen Adler - Orden zweiter Klasse mit dem Stern; dem König- lih niederländischen Divisions- Chef im Finanz-Ministerium Verkerk - Pistorius im Haag den Rothen Abdler- Orden dritter Klasse; dem Großherzoglih Badischen Prä- fidenten des Handels-Ministeriums, Kammerherrn von Dusch zu Carlsruhe, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit dem Stern, sowie dem bisherigen Kaiserlich franzö- sischen Rheinschiffahrts-Kommissär, jeßigen General-Konsul und Geschäftsträger Goepp in Bogota, den Königlichen Kronen- Orden zweiter Klasse; und

Dem Landes-Oekonomie-Rath Weyhe zu Bonn, den Cha- rakter als Geheimer Regierungs-Rath zu verleihen ;

Den seitherigen Landrath des Angerburger Kreises, Staud y, zum Polizei-Direktor der Stadt Posen; sowie

Den Appellation8gerichts-Rath Schultheiß in Cassel zum Direktor des Kreisgerichts daselbst; und 2 |

Den Kreisgerichts-Rath Konschel in Heiligenbeil zum Di- rektor des Kreisßgerichts in Heilsberg zu ernennen;

Dem bei der Haupt-Buchhalterei des Finanz-Ministeriums angestellten Buchhalter Ruth den Charakter als Rechnungs- Rath zu verleihen ; |

Den Stadfksyndikus Schubert zu Neisse, der von der dor- tigen Stadtverordneten-Versammlung getroffenen-Wahl gemäß; als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Neisse für eine wei} tere se<8jährige Amtsdauer zu bestätigen; und :

Dem Schornsteinfegermeisier Chrisiian Fried rich Thiele hierselbst das Prädikat eines Königlichen Hof-Schornstcinfeger- meisters zu verleihen.

Norddeutscher Bund.

D ela. n.410 q. 0.1.10

Mit Bezugnahme auf die in Nx. 15 des Bundes-Geschblattes verkündete Allerhöchste Präfidial -Verordnung vom 23. d. M., dur< welche das Zollparlament berufen ist, am Donnerstag, den 3, Juni d. J, in Berlin zusammenzutreten, mache ich hier- durch bekannt, daß die Benachrichtigung Über den Ort und die Be der Eröffnungssizung in dem Burcau des Zollparlaments,

cipziger Straße Nr. 75, am 1, und 2. Juni cr. in den Stun- den von 9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Abends und am 3ken in den Morgenstunden von 8 bis 10 Uhr offen liegen wird.

In diesem Büreau werden auch die Legitimationsfarten für die Eröffnungsfizung ausgegeben und alle sonst erforder- lichen Mittheilungen in Bezug auf dieselbe gemacht werden.

Berlin, den 26. Mai 1869. _

Der Vorsißende des Bundesrathes des deutschen Zollvereins. Graf von Bis8mar>.

Ankunft in 8 45 Uhr Morgens, Ankunft in Hannover 150 Uhr Nachm, UAnkunft in Cöln 9 5 Uhr Abends. Personengeld zwischen Kicl und Korsoer: 1. Play 33 Thlr. Pr. Crt., De>play 15 Thlr. Pr. Courant.

Linie Lübe>k-Kopenhagen-Malmoe. Die Urxber- fahrt zwischen Lübe> und Kopenhagen . erfolgt 1n 14 bis 15 Stunden. Die Fahrten finden in beiden Richtungen sechsmal wöchentlich statt. Abgang aus Lübeck tägli außer Sonnabend 4 Uhr Nachmittags nah Ankunft des um 7 45 Uhr Morgens aus Berlin abgehenden Eisenbahnzuges. Ankunft in Kopenhagen - täglih (außer Sonntag) Morgens; am Mittwo<h und Sonnabend Anschluß in Kopenhagen an die PosteDampfschiffahrten nah Lhristignia, Weiterfahrt von Kopenhagen nah Malmge Vormittags. Anschluß in Malmoe an den um 2 Uhr Nachmittags abgehenden Eisenbahnzug nah Stockholm. Abgang aus Malmoe tägli, außer Dienjtag Vormittags. Weiterfahrt von Kopenhagen 2 Uhr Nachmitta 8, Ankunft in Lübe> täglich (außer Mittwoch) Morgens zum Ne \{bluß an den um 7 Uhr Morgens nach Berlin abgehenden Eisenbahnzug. Personengeld zwischen Lübe> und Kopenhagen:

“rar B s m E 8 Sgr. , 11. Salon 3 Thlr. 25 Sgr. 2 Thlr. r. | Linie Kiel-Christiania direkt. Die Ueberfahrt erfolgt

Bekanntmachung. Z Post-Dampfschiffverbindungen mit Schweden, Dänemark und Norwegen.

Linie Stralsund-Malmoe. Ueberfahrt in 8 Stunden. Die Fahrten finden bis zum 14. Juni cer. in beiden Richtun- gen zweimal wöchentlih, demnächst während der weiteren Sommerzeit dreimal wöchentlich statt; vorerst ist der Fahr- plan folgender: Abgang aus Stralsund: Montag und Freitag mit Tagesanbruch na< Ankunft des lehten Zuges aus Berlin, Ankunft in Malmoe Montag und Freitag gegen Mit- tag zum Anschluß an den utn 2 Uhr Nachmittags abgehenden Eisenbabnzug nä< Sto>holm. Abgang aus Malmoe:

Dieristag und Sonnabend nah Ankunft des Scnellzuges aus & ¿