1869 / 124 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2204

Bekanntmachung.

Es wird hierdur< öffentlich bekannt gemacht, daß der zeitige Verwaltungsrath der

Deutschen Vieh-Versicherungs-Gesellschaft „Pan“

aus folgenden Herren besteht: von Tettenborn & Wol}, Haupt-Ritterschafts-Direktor auf Reichenberg (Vorsißender).

G. Beer, Rentier,

O. Krause, Fabrikbesißer;

v. SameHtßky, Hauptmann,

G. Ste}ffe>, Rittergutsbesißer auf Kl. Kienig. Berlin, den 26, Mai 1869.

[1901]

Die Direktion.

1881]

Gladbacher Feuerversicherungs-Aktien-Gesellschaft. Jahres ens

ür das Geschäftsjahr 1868.

n Versicherungs- A Tina me. ee Summe. Sr, Thlr. |Sgr. Sgr. | Pf, 1) Prämien (abzügli< Ristorni) N | E RLE a) Reserve aus 1867 eere eee cer ernenne 84,912,197 L E b) für im Fahre 1868 abgeschlossene Versicherungen: im direkten Geschäft ee e eer ia e ace c ede r e in eiao 15/215 87,694,489 218,947| 20 | im Rüversicherungs - Geschäft... ..eeeooeeee eee ee 108 1,195,631 2,463| 16 7 173,802,317 4 i +0 O00 IOE M) 7 L Le S: T Rd» epa t R E R D) A CUÁA 9 30/,943| 22 | 9 3) Gewinnreserve aus 1867............... L Le 3/396] 17 | 6 4): Ertrag der Geldanlagen.…............ ea ceereceer oco arntn ; 14,019|* 2 | 4! D)-Biverie andere Sinzabhmen 7:5. . ««oceo cer eror o atte els ¿ ; : 1,6683| 9 | 1 Total der Einnahme Os B. N Ug av f; 1) Prämien-Reserve für die am Jahres\{lusse nicht abgelaufenen A E AE T T TE TTTLTLNL aaen 96,718,406 187,025 | 29 | 2) Prämien für übertragene Rükversicherungen (abzüglich Ristorni und Provisionen) e 52,064,099 51,951 | 13 | 4 5) DeTIVartUngoroten Und DPYoviltonel.. „oed unr t60vesss è / 53/881 | 22 | 10 4) -Schüiden: Zahl | Entschädigungen der und Kosten. a) regulirte: Schäden. | Jh(r. [Sgr.| Pf. E Le NINLIADUEN +5» 06s « po mearopmase ees U a N 401 D 0 T MANIGZT Der Ae MeTeT „anne E O G o S Me L 97 7 aus dem Jahre 1868: ia -Divalten Wt. 20s ena ipie A eee 200d E008 313 1113201 | 913 MUMSONH -DET S TELCT | | „1422p b falis Lens os aps 0edEe A dieie 90 1 29873 | 27 | 4 f 83,327 | 11 | 11 ‘im Rüdversicherungs-Geschäft u... ee-ueree 10 ; E e: 67 | 24 | b) beim Jahresslusse {webende .….…........................ 35 T 400 | 4 Mei der MiEversierer. 025, (Uns Le eib elaié tation 917 D L|V Cu O 5) Abschreibungen : : a) auf Mobilien und Utensilien eee eee eren ¿ s j ; 75 | | D)! 2! I TURCSTO R 2 ealleiedi dl Ade deiBS ena ede s ate eie . ¡ i Lao | | 1420 4 i] M Total der Ausgabe... 12 59 h » » Einnahme... 419/855 | 28 | 3 Verlust 3469 |_ 6 |TI Activa. Bran Passiva., Thlr. |Sgr.| Pf. Thlx. |Sgr. | Pf. 1) Sola-Weisel der Actionaire... oon pue 800,000| | 1) Vclitti«Matital. Aar atetnideac ti bie: 1,000,000| | 2) Guthaben bei den Banquiers .… 58,079 9.711 2 Nulimieie Reserve B Thlr. 187,025. 29. E 3) Ausstände bei den Agenturen 48,662| 15 9 ab: Provisionen und 4) Dee Debitor... C L e oacr en 4/549] 4 | 4 Rükversicherungs- E 5264| 9 | 8 Me eie » 83,863, 12. —. E TCETE oa pes see ain, (5560 O0 10 1-7 108,162) 17 | Z ypotheken. eee aurer rener e 10/409) ‘0 | 3) Schaden-Reserve «ee cities lbb eel 28,714| 14 | 6 mmobilien 2ER 0 00e 22,000| | 4) DIDee Moe eat epa ooo cià 29/870| 3 | 8 9) Mobilien und Geschäfts -Utensilien : ultimo Dezbr. 1867.…. Thlr. 1500. —. —. Abschreibung pro 1868 » 1B: ‘wes bi 10) Einrichtungskosten: R 124 ultimo Dezbr. 1867... Thlr. 27,000. —. —. Abschreibung pro 1868 » 1,350. —. —. : 25/650] | 11) Gewinn- und Verlust-Conto... 2469| 6 { 11 Thlr. T6177] 5 | 2 Torre. [T 161777 5 | 2

Gladbacher Feuerversiherungs-Actien-Gesell aft Die Direction. Der General - Direktor. l E

W, Prinzen. Riedel, Hiex folgt die besondere Beilage

Das Abonnement beträgt A Thlr. für das Vierteljahr. Insertionspreis für den Raum einer

Druzeile 24 Sgr.

Alle Poft - Anstalten des In- und

Auslandes nehmen Fang

für Berlin die Expedition des igl,

Preußishen Staats - Anzeigers:

* Behren - Straße Nr. fla, Ecke der Wilhelmsstrafße.

1869.

Berlin, 29. Mai. Se. Majestät der König haben gestern Nachmittag

um 2 Uhr in Allerhöchstihrem Palais dem Herrn Juan An- tonio Ras8con cine Privataudienz zu ertheilen Und aus dessen Händen zwei Schreiben des gegenwärtigen Präsidenten der volUl- ziehenden Gewalt in Spanien entgegen zu nehmen geruhet, w0o- dur< Herr Ras8con in der E igenschaft eines spanischen äußer- ordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Ministers am hie- figen Königlichen Hofe wie au<h beim “Norddeutschen “Bunde beglaubigt wird. a

Se. Majestät dex König haben Allergnädigst geruht: Dem Appellationsgerihts-Rath Lübbe in Breslau bei

seiner Verseßung in den Ruhestand den Charakter als Geheimer

Justiz-Rath; und Qeu Sekretär und Rendanten des General-Jntendanten der Hofnmusil; Oberstkämmerer und Wirklichen Geheimen Rathes Grafen von Redern, Kanzlei-Rathe No elte den Chaxakter als Géheimer Känzlei-Rath zu verleihén ; r Den bisherigen FürstliÞh waldec>schen Ober-Landphysikus und Referenten in Mediziñnälsachén, Höofräth Dr, Mannel in Arolsén, in seinem Ante zu bestätigen und ihm zugleich den

Charafter als Medizinal-Rath; und

Dem Kreis-Physikus Dr. Schneider in Münsterberg den Charaktêr als Sanitäts-Rath zu verleihen. F

Berlin, 31. Mai.

Se. Königliche Hoheit der Prinz Friedrich Karl von Preußen ist vorgesizrn von Brandenburg zurückgekehrt und heut nach Oxanienburg abgereist.

Se. Königliche Hoheit der Prinz August von Würt- temberg ist nah Hannover abgereist.

Norddeutscher Bund.

Berlin, den 8380. Mai 1869.

Die Eröffnung des auf den 3. Juni d. J. einberufenen ZJollparlaments findet an diesem Tage um 2 Uhr Nachúittags im Weißen Saale des Königlichen Schlosses statt.

Die Mittheilungen über die Eröffnungsfißung werden in

dem Bureau des Jollparlaments, Leipziger Straße Nr. 75, am.

1, und 2, Juni in den Stunden von 9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Abends und am 3. Juni in den Morgenstunden von 8 bis 10 Uhr offen Aiegen. : / In diesem Bureau werden auch die Legitimationskarten für die Eröffnungssizung ausgegeben.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht, den Geheimen Post- und vortragenden Rath bei dem General- Post-Amte Dr. Jur. P.aamba@ zu Berlin zum Geheimen Ober- Post-Rathe zu ernennen.

__ Es sind ernannt worden: der Post-Kassen-Controlleux Krause in Danzig zum Post - Inspektor und der Ober - Post -Sekretär Adrian in Halle a. S. zum Bezirks-Post-Kassen-Controlleur.

2764

L E O rama

Bekanntmachung.

Der zwischen dem Norddeutschen Bunde und dem Kirchenstaäat äm 22. April cer. abgeschlossene Poftvertrag konimt vom 1. Juni d. Js. ab in Ausführung. :

Es fönnen ' die nicht rékommandirten Briefe nah dem Kirchenstaate entweder bis zum Bestimmungs8orte frankirt oder unfranfirt abgesandt werden. Das Gesammtporto beträgt: für frankirte Briefe nah dem Kirchenstaat 3 Groschen resp. 10 Xr. pro Loth inkl., für unfrankirte Briefe aus dem Kirchenstaat 5 Groschen resp. 18 Xr. pro 15 Grammen inkl, Drkudtsachen und Waarenproben werden gegen ein Porto von # Groschen resp. 2 Xr. für je 25 Loth inkl. beför- dert, wenn sie frankirt sind; die Frankatur ift thunlichst unter Vérwendung von“ Postfreimarken zu bewirken. Jm Uebrigen unterliégen“ Drucksachen und Waarenproben denselben Verjen- dungSbedingungeñ, WelW& für den tineren Verkehr des Nord- deutschen Postgebiets maßgebend sind. s

Briefe, Drü>sachen und Waarenproben können auf Ver- langen des Absenders unter Rekommandation expedirt werden. Rekonimandirté Sendungen müssen stets frankirt werden und unterliegen nächst dem Porto, wie für gewöhnliche frankirte Sendungen gleicher Art , einex Rekommandations- ebühr von 2 Groschen oder 7 Xr. Der Absender - einer re- ommandirten Sendung kann durch Vermerk' auf der Adresse beähspruchen, daß ihm das“ vom Empfänger vollzogene Re- zesse zugestellt werde; für die Beschaffung des Mezepisse ist vom Absender einè. weitere Gebühr von 2 Groschen öder 7 Xr. zu entrichten. ; :

Die vorstehend bezeichneten Portosäße für gewöhnliche Briefe, für rekomimandixkte Sendungen, so wie für Drucksachen und Waarenßroben nah dem Kirchenstaat ftimmen liberein mit den Portosäßen für die betreffenden Sendungen “na< dem

| Königreich Jtalien.

“Berkin , den 39. Mai 1869. General-Post-Amt. von Phitipsborn.

Justiz- Ministerium.

Der RechtLanwalt und Notar Dr. Jacobi zu Sömmerda ist in gleicher Eigenschaft an das Kreis8gericht in Beeskow, mit Antveisüng seines Wohnsißes daselbst, verseßt worden.

Abgereist: Se. Excellenz dexr Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten, Graf von Iten pliß, nah Carlsbad. i

_— Se. Excellenz der General der Jnfanterie und komman- De Geñeral des V. Armee-Corps, von Steinmeß, nach osen.

Der Unter-Staatssekretär des Ministeriums der geistlichen 2c. Angelegenheiten, Wirkliche Geheime Ober - Regierungs - Rath Dr: Lehnert, nah Münster am Stein.

Die Telegraphenstation zu Westerland auf Sylt wird vom 16, Juni ab bis Ende September wieder für den Verkehr eröffnet werden. Hamburg, den 27. Mai 1869. Telegraphen - Direktion.