1869 / 125 p. 10 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2242

[185] Ediktalladung.

Völkershain. Der Gutsbesißer Nicolaus Eichenauer qu Hof Txunsbach hat gegen den Wirth Joh. Paul He>müller zu Völkers- hain Klage aus Abrechnung vom 11. November 1868 auf den Betrag von 521 Thlr. 6 Sgr. nebst Verzugszinsen zu 5 pCt, vom Tage der Klagbehändigung erhoben.

Der Verklagte, welcher sich bescheinigtermaßen von seinem Wohn- orte entfernt dat, und dessen gegenwärtiger Aufenthalt®Lort unbekannt ist, wird bierdur aufgefordert, sid auf die Klage spätestens im

Termine den 2. September d. T, Vormittags 12 Uhr Kontumagzirzeit, bei Strafe des Eingeständnisses und der Audschließung zu erklären.

Weitere Verfügungen und Erkenntnisse in dieser Sache werden dem Verklagten nur dur Aushang im Gerichtsbrette bekannt ge- macht werden.

Rotenburg a. F, am 26. Mai 1869.

Kömigliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

Die mit unbekanntem Aufenthaltsorte abwesende Ehefrau des Philipp Kolas von Wehrheim, Friederike, geb. Diehl wird aufgefor- dert, ih binnen 6 Wochen vom ersten Erscheinen dieser Verfügung in dentlichen Blättern gerechnei dahier über den Antritt der ihr dur das am 4. dieses Monats dahier rale Testament, der am 15. Dezember 1853 verstorbenen Johannette Wilhelmine, geb. Schmidt; Wittwe des Thomas Diehl von Wehrheim anerfallenen Erbschaft derselben zu erklären; widrigenfalls in dieselbe nur die si meldenden e R Testamentserben werden eingewiesen werden. Usingen, den 18. Mai 1869. Ksöniglies Amtsgericht 11.

[S]

Der seit dem Jahre 1850 verschollene Handlungs®diener Christian Gottlicb Lange aus Ulbersdorf bei Goldberg, Provinz Schlesien, ge- boren am 31. Dezember 1825, welchem aus dem Na@Wlasse seines am 11. Novanbecr 180 zu Ulbverödorf verstorbenen Vaters, Häuslers, Krämers und Garnsammlers Christian Gottlieb Lange cin Erbtheil von 60 Thlr. 23 Sgr. 9 Pf., jeßt mit Zinsen 112 Tblr. 22 Sgr. 7 Bf betragend, zugefallen ist, sowie die von ibm ctwa zurü>geclassenen un- bannten Erben und Erbnehmer werden hiermit aufgefordert, sich vor oder spätestens in dem i

am 15. Dezember 1869, Vormittags 11 Uhr, vor dem Herrn Kreisgerichts - Rath Becher im Termin®Lzimmer der I. Abtheilung Nr. 4 bei dem unterzeichneten Gerichte anstehenden Ter- mine {riftli oder persönli zu melden, und daselbs| weitere An- weisunz zu erwarten; widrigenfalls, wenn sh Niemand meldet, der Handlungsdiener Christian Gottlieb Lange für todt erklärt werden wird. Goldberg; den 12. Februar 1869.

Könialiches Kreisgerigt. L Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[al : ntmacung.

Die im zeiger Kreise gelegene, dreiviertel Meile von der Kreisstadt Zeiß entfernte und dur>@ cine Chaussce mit dersclben verbundene Do- mäne HapnuSsburg soll auf die Daucr von 18 Jahren , nämli< von Sobannis 1870 bis dabin 1888, im Wege des öfentlihen Ausgebots andermeit verpactect werden :

L: Die Gesammtfläthe der aus 3 Vorwerken bestehenden Domäne eträgt

und besteht aus 745 Morgen 62 JRuthen Aer, 27 » 40 » Gärten; E S Wiesen, 95 » Weiden, » 5

%, E Betran

1178 Morgen 49 YRuthen

120 Oedeland, 115 Hof- und Baustellen, 20 29 * Wege, Gräben und Unland. Den Ligzitationstermin haben wir auf Sonnabend, den 3. Juli 1869, ____.… _. “Vormitiags 19 Uhr, in dem Sessionszimmer der unterzeihneien Regierungsabtheilung an-

beraumt, zu welchem Pachtlustige mit dem Bemerken eingeladen wer- |

Den, Daf

L das Yachtgelderminimum 65030 Thlr. beträgt;

33/000 Thir. erforderlich is unt

G

genë auêweifen mäifen.

Die Verpacbtungsbedingungen , die Regeln der Lizitation, so wie |

dönben und Verur Maric, tit tal ze die Karten und Vermessungsregifier können, mit Ausnahme der Sonn- | von 100 Thlr. Courant per Aktie, gegen Auslieferung der leßteren

taze, tägliþ in unserer Domänenregistratur und auf der Domäne paynéburg eingesehen werden. E E Nen und Exemplare der gedru>ten allgemeinen edingungen auf Erfordern gegen Erstattung der Kopialien und Z P») 7 5 - n , fosten zu ertheilen. g p und Dru> 2 Pachtliebhaber, welche die Domäne und die dazu gehörigen Grund- stu>e in Augenschein zu nehmen wünschen , wollen si< an den Herrn Domänenpä<ter Carl zu Haynêëburg wenden. Merseburg, den 10. Mai 1869. D 2 Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

Holzverfkauf.

: Aus dem Königlichen Forstrevier Liepe sollen folgende H

twerden: S><ubbezirf Liepe jagen 119, 44 Klafter Kiefern- iCTert

[1925]

2) zur Uebernahme der Pachtung ein dispontbl-8s Vermögen von

3) sid die Bietungslustigen vor der Lizitation Über ihre Qualifika- | tion als Landwirthe und den Besiß des erforderlichen Vermö- |

Aub find wir bercit, Abschriften der |

ölzer am Freitag, den 4, Juni, Vormittags 10 Uhr, im | ollgasishen Lokale hiericld im Wege des Meistgebots verkauft

Kloben, 256% Klafter do. Knüppel; Schub G Brip 30 Klafter Eichen-Kloben 11. Kl, 5 Klafter Birken-Kloben 11. Kl ; Schußbezirk Chorin 29 Stück Kiefern-Bauholz, 25 Klafter Kiefern-Kloben und Knüppel; Schußbezirk Nettelgraben 10 S ltea Eichen-Kloben 11, Kl, 30 Klafter Buchen-Kloben 11, Kl,, 10 Klafter Birken-Kloben 11, Kl, 11 Stü>k Kiefern-Bauholz; Sch ußbezirk Kahlenberg 7% Klafter Buchen-Kloben 11. Kl.,, 74 Klafter do. Knüppel, 5 Klafter Birken-Knüppel, 7 Stülk KleternWguholg Chorin, den 28, Mai 1869, Der Förstmeisler, Bando.

[1937]

Ne L Staats-Eisenbahn., Tm Wege öffentlicher Submission sollen prpr. 61,100 Centner alte ausrangirte Eisenbahnschienen,

D » A M

». 240 » altes Shmüdeeisen, i utid Stahl, bestehend aus Laschen, Schrauben, Nägeln, Schienenstühlen 2c., welche auf verschiedenen Stationen dexr Hannoverschen Staats - Eisenbahn lagern, verkauft werden.

Offerten auf den Ankauf dieser Materialien sind Pte ver- siegelt und mit der Aufschrift »Submission auf Ankauf alter Mate- rialien« bis zu dem auf __ Dienstag, den 15. Juni 1869, Vormittags 10 Uhr, in dem Bureau des unterzeichneten Ober-Betriebs-Inspektors anstehen- den Termine einzurcichen, wo dieselben in Gegenwart der etiva er- schienenen Submittenten geöffnet Und verlesen werden. Später ein- gehende Offerten bleiben unberücksichtigt.

Die Verkaufsbedingungen können auf. portofreies Ersuchen von dem Bureau des Unterzeichneten bezogen werden.

Hanndöover, den 31. Mai 1869,

Der Königliche E S I Wex.

[1935] Venlo-Hamburger Eisenbahn. : Aufforderung zur Submission.

Die Ausführung der auf folgenden Bahnstre>en der VI, Bau- E bei Osnabrück vorkommenden Erd- und Böschungsarbeiten, nämli:

von Station 33 bis 89 der Sektion XXV. (Bahnhof Osnabrüd>)

N G pp. 52,000 Schachtrth.

von Station 5 bis 23 der Sektion XXV[. » 6,000 »

von Station 23 bis 56 der Sektion XX%1, » 6,000 »

von Station 56 bis 126 der ScftionXXV1. » 9,000 »

von Station 126 der Sektion XXVI. bis -

Station 35 der Seftion XXX'11. Loos 1, 17,000 y __6) Ebendaselbst Loos I1I 51,000 » soll im Wege der öffentlichen Submission verdungen werden.

Die Submissions-Bedingungen und Arbeits-Verzeichnisse sind in dem Bureau des Herrn Abtheilungs-Baumeisters Kahle zu Osnabrüd (am Bahnhofe Nr. 5—6) einzusehen, können auch von dort kostenfrei bezogen werden.

Die Offerten auf einzelne oder mehrere Arbeits-Abtheilungen find verfiegelt mit der Aufschrift :

»Offerte zur Ausführung von Erdarbeiten in der

- ; VL Bau-Abtheilung« bis zum 24. Juni d. J. an den oben genannten Abtheilungs - Bau- meister einzusenden.

Oênabrü, den 1. Juni 1869;

Der technische Dirigent A. Fun.

Verloosung, Amortisation, S u. \. w. vou öffentlichen Papieren.

Berliner gemeinnüzige Baugesellschaft. / Für das Jahr 1568 sind folgende Aktien unserer Gesellschaft dur das Loos zur Amortisation bestimmt worden : Nr. 19. 43. 53, 109. 122. 166. 189. 195, 222, 312, 340, 363. 414 600. 644. 651. 704. 705. 887. 893, 906. 993, 1134. 1154. 1155. 1175, 1181. 1239. 1356. 1563, 1687, Ferner sind no< nit abgehoben: a) e pro “L verlooste Aftie Nr. 832, pro 1. Juli 1867 zahl- ar; Un b) die pro 1867 verlooste Aftie Nr. 914, pro 1. Juli 1868 zahlbar. Die Inhaber der gezogenen Aktien werden ersucht, den Baarbeirag

und der no< ni<t fälligen Dividendenscheine , bei dem Schaßmeifter der Gesells<aft, Herrn Banquier Ha>el, Französischestraße Nr. 32 Firma M. Borchardt jun, în der Zeit vom 1. bis 31- Juli d. J- tägli<h in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, in Empfang zu nehmen.

Berlin, den 1, Juni 1869,

Der Vorstand der Berliner gemeinnüßigen Baugesellschaft.

[1926]

Aftien-Bau-Gesellschaft Alexandra-Stiftung. Für das Jahr 1868 sind folgende Aktien unserer Gesellschaft dur das Loos zur Amortisation bestimmt worden : Nr. 26. 37. 56. 328. 393. 517 und 527, Die Jnhaber der gezogenen Aktien werden ersucht, den Baarbetrag von 100 Thlr Courant per Aklie, gegen Auslieferung der Leßteren

und der noch nicht fälligen Dividendenscheine , bei dem Schaßmeister

2243

ellschaft , Herrn Banquier a>el, Französishe Straße 32 der ne M. Borchardt jun., in der Bit vom 1. bis 31, Oktober d. J.

(Ç. 26 des Statuts), täglih in den Vormittagsstunden von 9—12 Uhr, in Empfang zu nehmen. | ]

Für diejenigen Aktien , welche nicht abgchoben werden, treten die Folgen ein, welche die $$. 27 und 29 des Gesellschaftsstatuts be- stimmen.

lin, den 1. Juni 1869. R Das Kuratorium der Alexandra-Stiftung.

[502 ie Ausloosung von Kreisobligationen betreffend.

Bei der diesjährigen Verloosung der in Gemäßheit des Aller- höchsten Privilegiums vom 18. April 1864 ausgefertigten Gumbinner Krei8obligationen vom 1. Juli 1864 sind folgende Nummern gezogen

vorden : worden: C. Nr. 23. 45. 137. 190. 210. 238 und 254 über 100 Thlr. 700 Thlr » D. Nr. 3. 12. 164 und 185 über 50 Thlr.. 200 » in Summa 500 Thir.

Dieselben werden den Besißern mit dem Beinerken gekündigt, daß die in den ausgeloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Juli d. i ab bei ‘der hiesigen Kreis + Kemmunalkasse gegen Quít- tung und Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gebörigen erst na< demi 1. Juli d. J. fälligen Zinscoupons nebst Talons baar in Empfang zu nehmen sind. Der Geldbetrag" der etwa’ fehlenden unentgeltlich mit abzuliefernden Zinscoupons wird von dem’ zu zah- lenden Kapital zurückbehalten werden. Vom 1. Juli ‘d. J. ab hört die Verzinsung der oben ausgeloosten Kreisobligätionen auf.

Gumbinnen, den 8. Februar 1869.

Die kreisständische Finanzkommission für die Chausseebauten

im Kreise Gumbinnen. N Bekanntmachung. i “Bei der stattgehäbfen Ausloosung ostéroder Kreisobligationen vom 2. Januar 1867 (erste Emission über 40,000 Tblr. zu“ Chausscebau-

1I, Von den A. 44 prozentigen Obligationen zweiter Emission: Litr, b. zu Einhundert Thalern

r. 24. Litr. c. zu ‘Zweihundert Thalern Nr. 73. 51, : : 111. Von den B. 5prozentigen Obligationen zweiter Emission : Litr. a. zu Fünfundzwanzig Thalern Nr. 17,50. 72. Litr. b: zu Einhundert Thalern Nr. 120. 73. 32. Litr, e. zu Zweihundert Thalern Nr. 152. 29. L Diese ausgeloosten Obligationen werden den Besißern mit¿ der Aufforderung gekündigt, den darin vorgeschriebenen Kapitalbetrag vom 3. Juli f: 9s. ab bis zum 1. September f. Js, in der hiesigen Kreis- Kommunalfasse oder bei dem Herrn Otto und Co. in Danzig gegen Rückgabe der Kreiëobligationen mit den dazu gehörigen, erst na< dem 2. Juli k. Js. fälligen Zinscoupóns in Empfang zu nehmen- Pr. Stargardt, den 31. Dezember 1868. Die Kreis - Chausscebau - Kommission.

[295 Mem N L T "* Bei der heutigen Ausloosung dér am 1. Juli d. J. cinzulösenden Obligationen des Stuhmer Kreises find folgende Nummern ezogen

worden : L. der ersten Emission auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 21. November 1864: | M Litt. D. a 50 Thlr. Nr. 3. 6. 10. 15. 19. 22. Litt. E. à 25 Iblr. Nr. 17. 18. 20. 33.35. S . der zweiten Emission auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 14. Mai 1866: “Litt. C. à 100 Thlr: Nr. 23. 32. Litt. D. à 50 Thlr. Nr. 1. 20. 37. 40. Da E V. à 2 Tbir: Tei T cs B: Befite is E iese Obligationen wetden hierdur< den Sesißern gekun?21gk | der Aufforderung, die Kapitalbeträge vom E, Su 1869 áb: bei der

we>en) sind folgende Apoints vet). Ini Lit. E. Nx. 39 über Litt, D. 14 S Litt. 1), Litt. Litt. Litt. Litt. gezogen worden. ae s Y vie ausgeloosten Obligationen werden hiermit zum 1. Juli 1869 mit deé Maßgabe gekündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Zinsen- zahlung atifhört, und die nicht zurückgegebenen Coupons bei der Rü>- zahlung des ‘Kapitals in M werden. ! / Die Einlösung der obigen Obligationen erfolgt bei dem Banquier Herrn Samter in Königsberg O./Pr. und bei der Kreis-Kommunal- fasse in Osterode O./Pr.’(ni<t mehr Liebemühl). : Ofterode, den 4. Februar 1869. 1E : Der Landrath und Vorsißende des Kreis-Chausseebaukomites. f G00 P) D LARDA 11 N

4347 i Aas i : : l ei der heute erfolgten Ausloosung der [l, Serie Ragniter Kreis- obligationen jind folgende Nummern gegogen- Oh : Littr. B. über 200 Thlr. Nr. 41.57. Titr C p 100 Thir. Nr, 8.79. 17. 40. 115. iceda bi t O Seiden fündigt und, gegen Rü> iese verden hiermit den Gläubigern getündig 1 ede Aucibungen, vom E oli 1869 ab baar von der Kreis-Kommunalko e A Ragnit auggegays, i Ragnit, dén 29. Vezembvée s N M VDer freis ständische 'Finanzaus\huß für Chausseebau.

U “Bekanntmachung. N 1 Bei der am heutigen Tage stattgehabten Ausloosung der für die Kreischaussee von Nicolaiken nah Rhein vom Sensburger Kreis€ auf- gegebenen Kreisobligationen sind folgende Obligationen ausgeloost

orden: Littr. F. à 100 Thlr. Nr. 49 und 15. L e Obli, Ee PE eel hiermit zum 1. Juli i sgeloosten igationen werden | j i 18 mit L Maßgabe gekündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Zinsenzahlung aufhört und ¡e Einlôsu Rücktzablung des Kapitals in Abzug gebracht werden. Die Einlösung der T ten Obligation erfolgt bei der Kreis - Kommunalkässe hierselbst. ; Sensburg , den 11. Januar 1869. La M “Die 1. Fo Cbaussecbau-Konmission.

Eshholz. Wolle.

v. Shwerin. Prang. Richter.

[86]

Pr. Stargardter Kreisobligationen sind ausgtitoost B H Von den 42prozentigen Obligationen erster Emission : Lite. B. zu Zweihundert Thalern Nr, 89. 1B. Le L büte

Litr. C. zu Einhundert 2 batern

E Nr. 145, 181. 171. 19€ 297. 9205. 235. n i

Litr. D. zu Fünfzig Thalern : S itr. D. zu TOA 15, 168. 72. 316. 48. 335. 235. 271.

atr. Wh Fünfundzwanzig Thalern j Litr. D u Bl 167, 135. 58. 229. 70. 93. 139. 152. 214.

rt und die nicht zurückgegebenen Coupons lei der |

Bei der am 31. Dezember er. vorgenommenen Verloosung der |

124. 344. 159. 23. 144. |

hiesigen Kreis-Kommunalkasse baar in Ernpfang zu nehmen: Die Verzinsung der ausgeloosten Okbligatiorien bört“ mit dem | 1. Juli 1869 auf. á O L f | Stubm, den 25. Januar 1869. / " Die ständishe Kommission für-den Chausseebau im Stuhmer Kreise.

[165] Bekanntmachung. “Bei der am 4. Januar er. stattgebabten Verloosung der 5% Stadtobligationen für die--hiesigen Wasserwerke sind folgende Num-

mern gezogen worden : j T T Ne 103. 215. 290. 339. 380. 472. 559. 562. 618. 643. T20.

904. 1059. 1171. 11807 1306. 1453 3-40 Thaler.

Litt. B. Nr. 161. 385 ‘à 100 Thaler. 2 A L Den Besißern der ‘vorstehend bezeichneten Stadtobligationen fkün- digen wir dieselben mit dem Bemerken, daß deren Valuta na< dem 1. Juli d. J. in unseret Kämmereifasse in Empfang genommen werden kann. | M d « Vol’ den früher geloosten Obligationen werden folgende Nummern

und zwar: | i ( :

Ra ei Litt. A. Nr. 1339 über 40 Thaler, Litt. B. Nr. -475 über 100 Thaler,

wiederholt aufgerufen mit dem Bemerken, daß die Valuta für diese Obligationen “cit deren ‘Amortisatión N Gefahr des Empfangsberéchtigten und Unverzinslich im Depositum liegt. i

Posen, den 4. Januar n m k

[1326 Beta un C i Nevi 5

Non den in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 14. März 1859 behufs Einrichtung einer städtischen? Gas8anstalt ausge ebenen Bromberger Stadtobligationen find bet“ der heute erfolgten Verloo- sung in Gemäßheit der Amortifdätiotisplanes gezogen worden die

tionen: R Nr. 89 über 400 Thlr.

Lic, 2. | „C Bw O

- D. p Sn * O 9 : | Die Rücfzablung derselben erfolgt v o m 1. “Oktober er. ab bei unserer Stadt-Hauptfasse gegen Rü>gabe der Obligationen und werden | dieselben daher den betreffenden Jnhabern zu diejem Zwe>e hierdur< | mit dem Bemerken , daß vom 1. Ofkober er. ab eine weitere Ver-

î

| zinsung nicht stattfindet, gekündigt. J : 9 us h Obiaaitanen sind auch die zu denselben gehörenden Qinscoupons der späteren Zinstermine zu übergeben, widr genfalls Für die nicht produzirten derartigen Coupons der Betrag vom Kapitale | abgezogen wird. L E.

Die bis zum 1. Oktober er. fälligen Zinsen können gegen | Rücfgabe der Coupons hier vder in Berlin beidem Bänquierdaufse Anhalt & Wagner in den Fälligkcitsterminen erhoben werden.

Bromberg, den 2. April 1869. _ i Der Magistrat.

Befanntmaqcun pg.

| [998] h u “N Y Bei der am 15. Dezember 1868 hierselbst dur dle kreisständische

Kommission bewiriten Aueloojung von Bomster Kreis-Obligationen find folgende Buchstaben und Nummern gezogen worden:

| von Serie 1

Buchstabe A. à 1000 Thlr. Nr. 41.

L 2 O a R. L E i

» «C à 100 » Rr. 134. 178. 180, 202. 9