1869 / 125 p. 12 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2244

50 Thlr. Nr. 244. 263. 326. 328.

25 - » 465. 512. 518 ;

von Serie Il, Buchstabe B. à 500 Thlr. Nr. 37. x C. à 100 » Nr. 55. 58. 102. » 00.» Mr: 12]. 120.105.156. y Wp ‘Ne. 168. 170. 170. 1607 von Serie 111. (Obligationen für den Bau dèr Märkish-Posener Bahn.) Buchstabe A. à 1000 Thlr. Nr. 9. » B. à 500 » Nr. 44. » C. 100 » Nr. 57. 65. 68. 73. 77. 101. » D. à 50 » Nr. 120. 126. 139. 151. 152. 156. » E à 5 » Nr. 159. 164. 167. 169. 178. 194. Diese Obligationen werden den Jnhabern hierdur< zum 1. Juli dieses “Tati mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Rükgabe der Obligationen und der dazu gehörigen Zinscoupons der späteren Fälligkeitstermine von dem genannten Tage ab bei der Kreis-Kommunalkasse hieselbst in Empfang zu nehmen.

Budcstabe D. à » E. à

Auch werden die Tnhaber der bereits früher aufgerufenen bis jeßt

jedo< immer noch nicht In FEReN erie 11, aus der Verloosung pro 1866. Buchstabe C. Nr. 73 und 108 à 100 Thlr. aus der Verloosung pro 1867. Buchstabe C. Nr. 103 à 100 Thlr. F D, Nr. 118 à 50 » » E. Nr. 167 à 25 » Serie 11]. (Obligationen für den Bau der Märkish-Posener Eisenbahn) aus der Verloosung pro 1866. Buchstabe D. Nr. 127 à 50 Thlr., aus der Verloosung pro 1867. Buchstabe C. Nr. 63 und 75 à 100 Thlr. E. Nr. 179 à 25 Thlr. an deren Einlösung wiederholt erinnert. Wollstein, den 19. März 1869. Königlicher Landrath.

[3971 Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 16. März 1863 am 11. August c. zum Zweck der Amortisation stattgefundenen Ausloosung der Grottkauer Kreis8obligationen sind die Nummern der nachstehenden Apoints gezogen worden: A. Serie I. à 100 Thlr. Nr. 22. 31. 34. 36. 123. 124. à 50 Thlr. Nr. 15. 43. 128, 129. L 25 Thlr. Nr. 13, 17. 20. 31, 42. 119, 123. 160. B: Serie II. à 50 Thlr. Nr. 30. 35. 38. 43. à 25 U: Nr. 16. 17.- 21. 22. 124.

Die Tnhaber dieser Apoints werden aufgefordert, deren Nominal- beträge gegen Rückgabe der Obligationen und der zugehörigen Zins- coupons vom 1. Juli k. J. ab in der Kreis-Kommunalkasse hierselbst und bei der Provinzial-Hilfskasse zu Breslau in Empfang zu nehmen.

Mit diesem Tage hört die Zahlung der Zinsen auf.

__ Für die etwa fehlenden Zinscoupons wird der Betrag vom Ka- pital abgezogen.

Folgende Nummern ausgelooster Krei8obligationen find no< nit

eingelöst werden : a, Vom Jahre 1866. Litt. A. über 100 Thir. Nr. 24. 71. 75. 78. Litt, B. über. 50 Thlr. Nr. 9. 33. 47. 149. 169. 215. Litt. C. über 25 Thlr. Nr. 65. 78. 120. b. Vom Jahre 1867. Litt. A. über 100 Thlr. Nr. 91. 94. 95. 96. 103. 104. 105. 106. 114. Litt. B über 50 Thlr. Nr. 162. Grottkau, den 18. November 1868. Im Namen der ständischen Chausseebau - Kommisfion: Der Königliche Landrath. v. Sierstorpff.

ige 4 as tat A n R a<ung.

n Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 12ten März 1860 ausgegebenen Obligationen des Wilfau-Carolather Deich- verbandes sind für die diesjährige Tilgungsrate ausgeloost :

litt, A, Nr. 90 über 500 Thlr

» B. Nr. 26. 148. 218. 392. 434. 442. 598. 644. 652.

0. fe, 16 26 1407 86 S8

» ¿ DE, 10, 20, . 199. 229. 269. 329, 330. ¿ 598 à 50 Thlr, zu\. über Gn

» D. Nr. 20. 29, 41. 55 57. 64. 70. 76. 80. 88. 98 100, 105. 110. 111. 112. 120. 125. 136. 146. 162 706, 100: 106 B 20 Thir, zus. Uber... 000 9

i. e. 2600 T Die Jnhaber dieser Obligationen werden bierdur aúifgefvidert, dieselben mit den zugehörigen Coupons und Talons bei der Deich- verbandsfasse hiersclbst (Langestr. Nr. 48) am 1. Oktober d. J. einzu-

265. 275. 305, 310. Nr. 356. 365. 366. 380. 425. 440. 441.

zinsung hört mit dem 1. Oktober auf. Der Betrag fehlender Coupons wird vom Kapitale abgezogen. Glogau, den 14. Februar 1869. Der Deichhauptmann und Königliche Landrath. v. Jagwißg.

[11] In der Vorstandssißung vom 12. d. M. find die nachstehend ver- zeichneten Sozietätsobligationen: nämlich: O g | a) aus der ersten Anleihe ad 150,000 Thlr. : 1) Litr. A. Nr. 6 à 500 Thlr. 2) » B. Nr. 187. 232. 347 und 487 à 100 Thlr. 3) » C. Nr. 903. 923. 925. 993. 1017. 1049. 1089. 1176. 1177. 1220. 1259. 1315. 1318. 1380. 1407. 1418. 1429. 1451. 1479 und 1570 à 100 Thlr. ; b) aus der zweiten Aulcihe ad 40,000 Thlr. : 4) Litr. A. Nr. 8 à 500 Thlr. 5) » B. Nr. 15 und 198 à 100 Tblr. ausgelooset worden. ;

Die Jnhaber der gedachten Obligationen werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt, daß die Auszahlung derselben am 1.-Juli 1869, gegen Rü>gabe der Obligationen, so wie der betref- fenden Zinscoupons, bei der Sozietätskasse hierselbst erfolgen wird und von der Verfallzeit ab die Verzinsung aufhört.

Zugleich mache ih unter Bezugnahme auf die Bekanntmachung

bereits am 7. Dezember 1866 und 5. Dezember 1867 ausgelooseten Sozietätsobligationen | a) aus der 1. Anlcihe ad 150,000 Thlr. : Litr. C. Nr. 1346. 1566. 968. 1022. 1142. 1361 und 1389 à 50 Thlr. i b) aus der 2. Anleihe ad 40,000 Thlr. : Litr. A. Nr. 39 à 500 Thlr. B. Nr. 148 à 100 Thlr. bis jeßt bei der Sozietätskasse no< nicht erhoben sind und die Jn- haber dieser Obligationen den entstehenden Zinsverlust sih selbst beizu- messen haben. Rahden, am 13. Dezember 1868. Der Direktor der Le zur Regulirung der Gewässer im nördlichen heile des Kreises Lübbecke. Freiherr von der Horst, Ksönialicher Landrath.

A ei der in Gemäßheit des Geseßes vom 5. November 185 Nr. 451 der Geseßsammlung am 11. d. M. stattgebabten, Seid. yranzgten Ausloosung von Schuldbriefen der biesigen Ablösungs- asse, welche zur Ablösung von Grundlasten ausgegeben worden sind, sowie bei der auf Grund des Gescßes vom 17. Juni 1859 Nr. 616 der Geseßsammlung, an demselben Tage erfolgten zwölften Ausloosung von Schuldbriefen derselben Kasse, deren Ausgabe zur Ablösung von Brauberechtigungen und der damit zusammenhängenden Abgaben und Leistungen stattgefunden hat, sind die nachverzeichhneten Schuldbriefe betroffen Ans e ebr s g trr worden : ¿ uldbriefe zur Ablösung von Grundlasten: Serie B. Nr: 27 111 a a Serie B. Nr. 27. : . 234. 399. 629. 902, 1399. 1461. 1862. : 1884. 1917. 1951 und 2103; Sia Serie C. Nr. 21. 84. 85. 158. 283 und 378; Serie D. Nr. 69 und 113; Serie E. Nr. 48. 175. 352 und 368; Dn i T I H bLBs i uldbriefe zur ung von Brauberechtigungen: Serie C. Nr. e: p24 ad je) 054. 057. 058 063 067. 077, 4 ; . 089, 099. 0119. 0123. 0133, ; E G und 0176; cia M erie D. Nr. . 0223. 0233. 0237. 0248 und 0253; Serie E. Nr. 0263. 0279. 0274. 0277. 0280 0288. 0290. 0299. 0315. 0323. 0326. 0327. 0334. 0340. 0350. 0362, erie F, Nr. : : i , . 0101. 0105. 0110. 0111, Die Inhab dies S U e ny +2 0 / ie Jnhaber dieser Schuldbriefe werden hierdur< aufgefordert dieselben nebst den dazu gehörigen no< nit fälligen D insabs@nitien und den Zinsleisten innerhalb eines halben Jahres, vom Tage des Erlasses der gegenwärtigen Bekanntmachung an gerechnet, bei der Herzoglichen Ablösungskasse-Verwaltung bier einzureichen und dagegen den Nennwerth dieser Schuldbriefe in baarem Gelde, sowie auch die laufenden Zinsen bis zum Tage der Kapitalzahlung, sofern diese inner- halb der getliden halbjährigen Zeitraums erfolat; in Empfang zu nehmen. it dem Ablaufe des sechsten Monats vom Tage des Er- [asses dieser Bekanntm-chung an hört die Verzinsung der sämmtlichen ausgeloosten, eben bezeihneten Schuldbriefe auf. _Hiernä<h| wird zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß an dem obigen Ausloosungstage die am 13. Mai 1865 ausgeloosten und in-

zwischen zur Rückzahlung gekommenen Schuldbriefe d ¿sungsfasse zur Ablösung von Grundlaßen, AGUiA fe der Ablösungskass

- aus Serie A. Nr. 8; » Serie B. Nr. 222. 309. 361. 607. 791. 941. 992. 1012. 1017. 1127, 1603. 1944. 1945. 1953. 1956. 2004. 2101. » eie . ME, 3. 150, . 292. 300, 376. 426 j » Serie D. Nr. 32 und 66; E » Serie E. Nr. 100. 147. 151. 229. 259. 279. 288. 322. 384 ; und 468; Serie F. Nr. 75 und 99;

reichen und das Kapital dafür in Empfang zu nehmen. Die Ver-

nebst den dazu gehörigen KZinsleisten und Zinsabschnitten der gescb- lihen Bestimmung gemäß verbrannt worden find. s i

vom 5. Dezember 1867 darauf aufmerksam, daß die Beträge für die.

M i Ea im Jahre

2245

Ferner wird darauf aufmerksam gemacht ; daß folgende bereits her ausgelooste Schuldbriefe der Ablösungsfkasse, nämli: | Schuldbriefe zur Ablösung von Grundlasten : Serie B. Nr. Tr MIE 952. 1011. 1185. 1207. 1235. 1999. 2133 un j Serie C. Nr. 36. 210. 219. 220 230. 353. 400. 448 und 467; Serie E. Nr. 247. 331. 355. 385 und 520; Serie F. Nr. 34 und 58. ; Schuldbriefe zur a, u Brauberechtigungen : Serie C. Nr. 026. 027. 030 042 044. 049. 051. 053. 073. 0983. : 086. 092 094. 0102. 0107. 0120. 0129. 0131. 0142. 0145. 0150. 0152. 0157. 0163. 0169. 0172 u. 0178; Nr. 0219. 0229. 0235. 0238. 0241 und 0257; Nr. 0257. 0259. 0260. 0261. 0265. 0270. 0271. 0278. 0281 0283. 0287. 0313. 0317. 0318. 0330. 0357. 0358. 0359. 0367. 0368. 0373. 0374. 0381. 0382. 0389. 0393. 0394 und 0401 ; 068. 079. 089. 096. 098. 0106. 0115. 0119. 0121. 0123. 0124. 0127 und 0133 is jeßt zur Einlösung bei der Ablösungsfkasse-Verwaltung noch nicht rásentirt worden sind, und es werden daher die Jnhaber derselben deren Einlösung mit dem Bemerken aufgefordert, daß die Verzin- ing dieser Schuldbriefe bercits aufgehört hat. : Endlich wird zur öffentlichen Kenntniß gebracht , daß die am Mai 1865 fällig gewordenen Anlehn le (11. Nr. 2) zu den ¿<uldbriefen der Ablösungsfkasse Serie B. Nr 2109 und Serie F. r. 75 bis jeßt zur Einlösung niht präsentirt worden sind und da- er wegen Ablauf der vierjährigen Frist nunmehr ihre Gültigfeit ver- oren haben. Gotha, am 24. Mai 1869. a Herzoglih Sächsisches Staats-Ministerium. Im Auftrage

_

L Braun.

—_——.————

Serie D. Serie E.

Serie F. Nr.

1869 zur Amortisation gelangende Rest der <lawer 5prozentigen Kreisobligationen wird den Inhabern erselben hierdur< mit der Aufforderung gekündigt, die betreffenden reisobligationen , nämlich alle diejenigen, welche nicht hon früher sgelooset sind, na< dem 30. Juni 1869 an die Kreis-Kommunal- se hierselbst gegen Empfangnahme des Nennwerths zurückzuliefern. dom 1. Juli 1869 hört die fernere Verzinsung auf, es müssen da- r die ausgereichten Zinscoupons für die spätere Zeit mit abgeliefert erden , widrigenfalls der Betrag der fehlenden Zinscoupons vom apitalbetrage zurückbehalten werden muß.

N Gl eizeitig fordere ih die hier unbekannten Jnhaber der bei den

heren Verloosungen gezogenen, bisher aber noch nicht zur Realisa- on präsentirten E eN Sclawer Kreisobligationen hierdur< ohmals auf, diese Obligationen nebst Zinscoupons, zur Vermeidun heiterer Zinsverluste nunmehr ungesäumt an die Kreis-Kommunal- asse hierselbst zurüzuliefern. y | Sqlawe, den 7. Dezember 1868. Der Landrath.

v. Woetke.

1845]

E 3

dd K O

Magdeburg-Côthen-Halle-Leipziger Eisenbahn. Gegen billige Zinsen und

icheres Unterpfand in Staat8papieren, isenbahn-Stamm-

und Prioritätsaktien und Obligationen oder voll ngezahlten Aftien anderer industrieller Unternehmungen haben wir

rößere Kapitalien zu verleihen.

& Iveite Einzahlung von 20 pCt. pro : MAüglich der fälligen Konventionalstrafe von je 2 Mum Einzahblungstage zu berechnenden 4 pCt. Stü>zinsen

Ze

E ats E Bu Bi ZGN r M I E A n Mle O E E E E at I

1940]

Au leisten.

Men und werden daher, Miatuts ($$ Der Bahn

Näheres auf weitere Anfrage. Magdeburg, den 22. Mai 1869. Direktorium.

Befanntmachung. R 5

| Thüringische Eisenbahn. i Inhaltlih unserer Bekanntmachung vom 8. März er. forderten wir

ie Jnhaber von Quittungsbogen zu unseren Gotha-Leinefelder Stamm-

fen Litt. B, welche die rechtzeitige bis 1. Februar er. zu leistende i l G e TAktie versäumt, auf, dieselbe zu- Thlrn. und der bis

bis zum 1. Mai er. : Dabei machten .wir ausdrülich darauf aufmerksam , daß a< fruchtlosem Ablauf dieser dem $. 16 unseres Gesellschaftsstatuts tsprechenden , leßten präfklusivischen Zahlungsfrist die betreffenden Duittung8bogen für ungültig erflärt werden würden, Und die dar- uf Ee I. Einzahlung unserer Gesellschaftskasse verfallen werde. Dieser Aufforderung sind die Jnhaber der nachstehend verzeichneten } Stü Quittungsbogen über zusammen 21 Aktien ni<t nachgekom- den Bestimmungen unseres Gesellschafts- . 13 18 infl.) und des den Bau der Gotha - Leinefel- : betreffenden Nachtrags zu demselben ($F. 5 und 6) emäß, die von dieser Maßregel betroffenen Nummern:

a) Quittungsbogen zu 10 Stü> Aktien: E A s 1 Stüf = 10 Aktien b) Quittungsbogen zu 5 Stück Aktien: Nr. 2019 1 Stuff = 5 » c) Quittungsbogen zu 1 Aktie: Nr. 9547. 9548. 9549. 10,399. 10,400. 6 Stü = 6 » umma 21 en hiermit als zu Gunsten des Baufonds der Gotha-Leine- felder Bahn verfallen erklärt, wovon wir die unbekannten Jn- haber auf diesem Wege benachrichtigen. Erfurt, den 24. Mai 1869. Die Direktion der Thüringischen Eisenbahn - Gesellschaft.

[1253]

Nordhausen-Erfurter Eisenbahn.

@ au die Stammaktien der Nordhausen - Erfurter Eisenbahngesell- aft i al! siebente Einzahlung in der Zeit vom 1.—15. Juli,

» achte » P S » 1.—15 Oftober,

» neunte und leßte » » » » 15.—31. Dezember dieses Jahres mit É 10 pCt. E Tblr. pro Aktie) an unsere Haupt- kasse, derzeit die Thüringische Bank in Sondershausen , unter Vorlegung der Quittungsbogen zu leisten cfr. Fg. 16 und 17 der Statuten.

Bei der leßten Zahlung werden die in Abrechnung gebracht. :

An den Einzahlungsterminen vom 1.—15. Juli und 1. bis 15. Oftober werden au< Vollzahlungen angenommen.

Nordhausen, den 5. April 1869. Der Verwaltungsrath Salfeldt. Boer. Kurß.

T O4

Verschiedene Bekanntmachungen.

Königliches Soolbad Elmen bei Gr. Salze. (Eisenbahn- fiation Schönebe> bei Magdeburg.) Die Saison des Königlichen Soolbades Elmen, welches \i< seit länger als 50 Jahren dur sehr günstige Heilresultate bei Haut- und Drüsenkrankheiten;, Sfkropheln, Rheumatismus, Gicht, Nervenleiden 2c. auszeichnet, währt vom 15. Mai bis 15. September. Außer den aus der hiesigen starken Soole und den bromreichen Mutterlaugen bereiteten Bädern, werden Sooldunst-, russische und falte Sools<hwimmbäder (leßtere in einem 3000 Kubikfuß Soole enthaltenden, mit 6 Fuß hohem Soolsturz ver- sehenen Shwimmbassin) gegeben, sowie alle gebräuchlichen natürlichen und fünstlihen Mineralwasser in der Trinkhalle verabreicht. Die Promenade an dem 4 Meile langen, die gesundeste Luft ausströmen- den Gradirwerke, ist von besonders günstigem Einfluß auf die Refon- valescenten. Auskunft über Wohnungen, Taxen, Pensionen für Kin- der 2c. ertheilt die Königliche Bade-Juspektion. Sh nebe>, den 1. April 1869. Königliches Salzamt.

Bad Rehburg im ehemaligen Kénigreiche Hannover, Meile von der (dur tägli< 4 Posten und dur Telegraph verbundenen Eisen- bahnstation Wunstorf. Die Ziegenmolken- Anstalt (mit 150 bis 200 Ziegen) und Badeanstalt (Rehburger Wasser, auh Kreuznacher Mutterlauge, Seesalz, Schwefel, Malz-, Loh-, Kalmus-5 Fichtennadeln-, Dampf-, Douche- und Regenbäder), sowie auch die Trink kuren (in allen Sorten Kräuter und natürlicher und künstliher Mineralwasser) werden am 1. Juni eröffnet und im Ar anse September geschlossen. Aerzte: Sanitäts-Rath Dr. Schaer und Dr. med. Michaelis.

Königlih Preuß. Brunnen-Kommissariat. E. Sudendorf, Amtshauptmann.

bis dahin aufgelaufenen Zinsen

e Bekanntmachung

as Stahlbad Steben mit scinen rühmlichst bekannten Mineral- und Moorbädern im fränkischen Walde, Königl. bayer, Bezirksamts Naila in Oberfranken, is seit dem 18. Mai d. J. eröffnet; tägliche - Post-Omnibusverbindung mit der Stadt und Eisenbahnstation Hof Münchberg und Kronah. Aerzliche Anfragen bei dem Badearzte Herrn Dr. Klinger in Steben.

Naila, im Juni 1869. Königl. bayer. Badkommissariat Steben.

Breu Friedri Witiheimj Preußische Lebens- und Garantie-Versiherungs8-Afktien- Gesellschaft in Berlin. Gemäß $. 30 des Gesellschafts-Statutes werden die Herren Aftio- näre hiermit zu der am Sonnabend, den 19. Juni dieses Jahres, | Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Wilhelmsplaß Nr. 5/ abzuhaltenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Verhandlungsgegenstände: 1) Geschäftsbericht der Direktion. : 2) Antrag eines Aktionärs in Betreff der Aufstellung der Bilanz. 3) Bericht über die stattgefundene Revision der Rechnung unter Vorlegung der Jahresbilanz und Ertheilung der Decharge.