1869 / 126 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

T M E B A Fm A E EIAE Ee A T EA

| ü iy k / |

4

E

0A

2260

[1949

lichen Fälligkeitstagen, sowie 10 Thlr. 25 Sgr. Protestkosten und

_ZU dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Lewin Ct »

tro at Farben au M von unjerer Salarienkasse mit dem hs Die tlare {s eingeleitet pn? da der jebige A

orre? der VI. Klasse eine Kostenforderung von 50 Thlr. 18 Sgr. | L. Hagenauer unbekannt is, so wird diefer ierdur o ded i

Herrn

nachträglih angemeldet. Der Termi Prü : glich ang min zur Prüfung dieser Forderung ge in dem zur Klagebeantwortung und weiteren mündlig! n

ist auf j den 19. Juni cr., Vormittags 11 Uhr,

erhandlung der Sache auf

den 7. September 1869, um 10 Uhr,

vor dem unterzeichneten Kommissar im Terminszimmer Nr. 2 an j , : / . - | vor der unterze ichts- ion i : beraumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemeldet | Jüdenstraße gen Simer R alen S gebäudy G ! e pünkt,

haben, in Kenntniß geseßt werden. Bromberg, den 29. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Der Kommissar des Konkurses. Kieniß. N. Ehr’sher Konkurs.

lich zu erscheinen, die Klage zu beantworten , etwai

zue tre E Aan un Urkunden im Originale eintreten E e ? "”

genommen werden f) A che auf Thatsachen beruhen, keine Rüsigi

j eint der Beklagte zur bestimmten Stunde ni

in der Klage angeführten Thatsachen und Urkunden ael Vin Mt u

[1951 M Rechtsanwalt Töpffer hierselbst ist zum definitiven Verwalter Klägers in contumaciam für zugestanden und anerkannt erachtet, un)

der Konkursmasse bestellt. Tarnowiß, den 28. Mai 1869. Königliche Kreisgerichts - Deputation.

[961] Subhastations-Patent Nothwendiger Verkauf Scbalben halber.

Das dem Tuchfabrikanten Moriß Burscher gehörige, in Cottbus | [1885]

belegene und Nr. 310 des Hypothekenbuchs verzeichnete L abgeschäßt auf 5290 Thlr. 13 Sgr. 2 Pf./ e Din: R So

was den Rechten nach daraus ird i ' i Beklagten ausgespro@en E wird im Erkenntniß gegen de un lis A E 1869. nigliches Stadtgericht. Abtheilung für Civi Deputation II. 0 wen.

C. M 280 L AUCTM E O Dr E 7 E

Edi TLallap Ui

BVölkershain. Der Gut icolaus Ei

/ ; er Gutsbesißer Nicolaus

- | Trunsbah hat gegen den Wirth Joh. Paul Secmnüliee 2 alte

thekenshein und Bedingungen im Bureau Nr. 1a. einzusehenden hain Klage aus Abrechnung vom 11. November 1868 auf den Betr 0g

Taxe, soll am 7. Oftober d. Js, Vormittags 11 Uhr,

vor dem Kreisrichter Nicolai an hiesiger Gerichtsstelle im Zimmer

Nr. 4 öffentli<h an den Meistbietenden verkauft werden.

von 521 Thlr. 6 Sgr. neb

Klagbehändigung r wai | Verzugszinsen zu 5 pCt. vom Tage der er Verklagte, welcher sich bescheinigtermaßen von sei

orte entfernt hat, und dessen gegenwärtiger E beltgere Ct

Diejenigen GAuviger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- | is wird hierdurch aufgefordert, sich auf die Klage spätestens im

buch nicht ersichtlichen

Cottbus, den 9. März 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

S] Oeffentliche Vorladung.

ie Handlung Carlebah & Cohn zu Mainz hat wi ans M. Herrmann, früher hier, aus fol A der M B Ziß auf diesen an die Ordre der flägerischen Handlung gezogenen

und von demselben acceptirten Wechseln

1) über 600 Thlr. per 31. Juli 1866

2 » 500 Thlr. » 31. August 1866,

3) » 900 Thlr. » 15. Se 1866, 5 » 650 Thlr. » 31. Juli 1866, : 5) » 565 Thlr. » 15. August 1866,

6) » 620 Thlr. » 15. August 1866,

7) » 500 Thlr. » 30. September 1866, 8) » 800 Thlr. » 30. September 1866, 9) » 120 Thlr. » 309. September 1866, 10) » 300 Thlr. » 15. Oltober 1866, 11) » 335 Thlr. » 15. Oktober 1866, 12) 5 400 Doir. Oktober 1866,

15 die Klage wegen Zahlung von 6290 Thlr. nebs 6 i i den bezüglichen Fälligfeitötagen, sowie 16 Thlr. 7 Sar 6 V Protest: s Sur erhoben. cigener Provision der Posten ad 1—3 von 6 Thlr.

¡je Klage is eingeleitet, und da der jeßige Aufent ana E ri Ie Tie ie Mas a 1 wird dieser bierdu graul , / i i R Verbandlung E A lage eantwortung und weiteren münd-

en 7. September 1869, Vormittags 10 U vor der unterzeihneten Gerichtsdeputation im St iddgeba i adt Ne e L C L S Teruiine “pntlli zu ; ( ‘ten, eiwaige Zeu l zu e A ARC A ám Originale R A A tbei quf e ei werden A auf Thatsachen beruhen, keine Rücksicht genom- ) eint der Beklagte zur bestimmten Stunde ni en L e ale Ag, e a L Cu, ven Ae ontumaciam für zugestanden und anerkannt tet, und was den Rechten nah d i d Le Screrièiia gegen den Beklagten I hen waR E M A MEEE Va Ble A 1869. nigliches Stadtgericht. Abtheilung für Civi Prozeß-Deputation h M

en Oeffentliche Vorlad ie Kaufmann Adolph Arensdor en Neë : a) Banquier Meyer Ra S,

c) Kaufmann Heymann Sommerfeld,

c) Kaufmann Louis Stern,

A f pee Max Eisemann und

\ ann Heymann Sommerfeld

hier haben wider den Herrn L. Ha j i Q uo B. Ionás . Hagenauer, früher hier wohnhaft, aus e Pri D F! (A Aga leßteren gezogenen, und von diesem acceptirten

2 fem 26. Febr. 1866 Über 244 Thlr., zahlbar am 1. Juni 1866,

25. » 186 » 200 Tblr

) q] » S D, ) H 25. ¿4000+ De 6 18e 4) » 2. » 186 » 250 Thlr, » » 9 o 18667 o)» S: O » 1 o 1866; s) » 6. Márz 1866 » 200 Thir, » 6, Juli 1866, ) » L April 1866" » 300 Thlr, » » 16, » 1866, 8) 1. s 16» 276 Thir, » | |

A n Zabltas von 1910 Thie: nebsi È-pCt, Dinsek seit ben :beiüis-

ealforderung aus den Kaufgeldern Befriedi- gung suchen, haben si< mit ihrem Anspruch bei dem r r ga

Termine den 2. September d. J.,, Vormittags 12 Uhr La É : : Kontumazirzeit, ci N des Eingeständnisses und der Ausschließung zu erklären citere Verfügungen und Erkenntnisse in dieser Sache werden

dem Verklagt : : macht bisr ga dur<h Aushang im Gerichtsbrette bekannt ge

Rotenburg a. F., am 26. Mai 1869. Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

[1931] Bekanntma <hu

Der Schneidermeister August Fräsdor "l i

Undader Sat! gaueer ¿Sani E rb S AetaTf, e in Pulact j 1 beide zu endorf in der Westpriegni

E N den am 4. März d. Js. publizirten E A

Lese E ote a e at Friedrih Fräsdorf un) | / tte, geb. - Betge, zusammen mit ihren Ge

avs os Erben eingeseßt, was ihnen hierdur< bekannt ge Pa den 29. Mai 1869.

nigliches Kreisgericht. Zweite Abtheilung.

R Edictal-Citation

Der Bergarbeiter Ernst Gotthilf Brun low, wel

Did, fl I n D Be bei S LrUs Mia n on #1 i

U Erbnehmer, werden A sich gege en hat, seine unbekannten Erben

i auf den 19. März 1870 Vorm. 11

an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 2, vor dem reigaerichts-Rah

ues anberaumten Termine mit der Auflage vorgeladen, si vot

ou in diesem Termine bei dem unterzeichneten Gerichte persönli

oder \riftli< zu melden, widrigenfalls der 2c. Brunzlow für todt et

flärt und sein Vermögen sei 5 UC l Erben wird zugesprochen eye van sich als solche legitimirende

Züllichau, 12 Mai 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[1855] Beftanntma O

Das Domainen-Vorwerk Klein-Lehm al it ; i i 5 S4 von der Kreisstadt Gun L Déilen von Stralsut und 14 Meilen von der Eisenbahnstation Milßow entfernt, mit eine

Areal von 1104 Morgen 123 LIRut wer a Zotten 13 S ee orgen 106 [Ruthen Wi 12 auf 18 Jahre, von Johannis 1869 bis bia A Wege déeê op gee anderweitig verpachtet werden. Das dem Auf : \ E L haler Preuß Cou ant gende Pachtgelder - Minimum beträgt 2500 ; ie zu bestellende Pachtcaution i auf den Bet injäh E Pacht bestimmt und das zur eda die prag O iche Vermögen auf Höhe von 20,000 Thlr. nachzuweisen. N fu dem auf den 12, Juni dieses Jahres, Vormittag! ; tf im Lokale der unterzeichneten Regierung anberaumten Bit O ee O es dem Bemerken ein , do - Bei en die Regeln der Licitation und di Karte nebst Flur-Register mit Aus\{l ß d E täglih während® der Dienststunden in Guferer R s , , i N werden können, wir auch bereit sind, auf eig A d

Verpachtungsbedingun itati e e Bialien E A i und der Licitationsregeln gegen Erstattun)

Stralsund, den 24, Mai 1869. Königliche Regierung.

2261

1941 Bekanntmachung;

[ A ie Lieferung von (a. 1600 Klafter Torf bester Sorte pro 1869 ür Militär-Behörden und Garnison-Anstalten hier und in Charlotten- vie im Ganzen oder getheilt; soll im Wege der Submission ver-

dungen werden. i Siies y Bedingungen sind in unserm Geschäftslokale, Klostersiraße 76, E d versiegelte Offerten nebst 10 besiegelten Probesorten

bis zum 7. Juni er.j Vorm. 11 Uhr/ daselbst abzugeben

lin, den 31. Mai 1869. ies Königliche Garnison-Verwaltung.

[1867] daangal

Zl M a N L A er ag O ide, p a 2:0 C L ———

Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn. Submission. :

ur Herstellung der Burg-Magdeburg-Helmstedter Eisenbahn soll

die Ausführung der Erdarbeiten der 5 Loose Nr. VI11. bis X11, um-

fassend die Stre>e von Meile 111. Station Nr. 17A bis Meile VI.

Station Nr. 10,36 im Wege der Submission in NVerding gegeben

E betreffenden Pläne / Raumberehnungen j Entreprisebedingun- gen und reisverzeichnisse können täglich während der Stunden von 9 bis 12 Uhr in unserem Centralbureau hierselbst Côthenerstraße 8/9, i en werden. : i l eingescd ehmungslustige wollen ihre Anerbietungen bis zum iL2ten uni d. J. unter der Aufschrift : „Offerte zur Uebernahme von Erdarbeiten « versiegelt und portofrei bei Uns einreichen; und wer- den dieselben an dem vorbezeichneten Tage Vormittags 10 Uhr in unserem Genera in E N der etwa erscheinenden Unter- mungslustigen erö net werden. : D Jeder I Nnerbietenden bleibt vier Wochen nad diesen- Ter- mine an sein Gebot ebunden ; Nachgebote werden nicht berücksichtigt. Abschriften der edingungen 2c. fönnen gegen portofreie Ein- sendung von 20 Sgr. aus genanntem Bureau bezogen werden. Berlin, den 26. Mai 1869. j Das Direktorium der Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn-Gesellschaft. E ene

[1868] G

Berlin-Potsdam- Magdeburg e? Eisenbahn. Submission.

s „Helmstedter Eisenbahn soll Zur Herstellung der Burg Magdeburg-He m L $0

die Ausführung der kleineren Brücken, Ourchlässe F l die Angen auf der Stre>e von Meile 111, Station Nr. 171 bis Meile V1. Station Nr. 10,36 in 9 Loosen, Nr. VI1I, bis XIL, im

F i i egeben werden. Wege der Submission in Verding geg n, Entreprisebedingungen

: x bere<nunge Die betreffenden Pläne, Nau A S der Stunden von 9 bis

und Preisverzeichnisse können täglich während dée j 12 lbr in erze Centralbureau hierselbst; Köthenerstraße 8,9, ein-

esehen werden. , . ge eyen trnebmungslustige wollen ihre Anerbietungen bis zum

12. Juni d. J. unter der Aufschrift: Offerte zur Uebernahme 1 Sn Bruügenausführungen<« ver seges E erbe pp ehôrig bezeichneten Probesteinen ei uns einreiche werd Bfferten er vorbezeichneten Tage Mittags 11 Uhr in Yasexen Centralbureau, in Gegenwart der eiwa erscheinenden Unternehmung®- lustigen eröffnet werden. : j

) Yeder pet Anerbietenden bleibt vier Wochen na diesem Termine an sein Gebot gebunden ; Nachgebote werden nicht berücksichtigt. /

Abschriften der Bedingungen 2c. fönnen gegen portofreie Einsen-

dung von 20 Sgr. aus genanntem Bureau bezogen werden.

Berlin, den 26. Mai 1869. j Das Direktorium der Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn-Gesellschaft. [1935] Benlo-Hamburger Sthmission ufforderung zur Qu?1 j : Die ¿c RdE dex auf folgenden Bahnstrecken der VI. Bau-

Abtheilung bei Osnabrück vorkommenden Erd- und Böschungsarbeiten,

nämlich: à i ; t ¿n XXV, (Bahnhof Osnabrück) 1) von Station 33 bis 89 der Sektion L 222.000 Schachtrth. »

6,000

9 von Station 5 bis 23 der Sektion XXVI. » 3 von Station 23 bis 56 der Sektion N V S R » 4\ von Station 56 bis 126 der Sektion V». À »

5) von Station 126 der Sektion XXVI. bis Gol

Station 35 der WOLEO X XVII. Loos I, y nos : 6) Ebendaselbst Loos U. «<5 ae A tES i | Submission verdungen werden.

n L E n a Arbeits-Verzeichnisse sind in

ie Submissions-Bedingungen U! l 4 dem ea n Abtheilungs-Baumeisters Kahle zu Osnabrü> am Bahnhofe Nr. 5—6) einzusehen, fönnen au<h von dort fostenfrei

E eien auf einzelne oder mehrere Arbeits-Abtheilungen sind

bis zum 24. Juni d. J. an den oben genannten Abtheilungs - Bau-

meister einzusenden. Osnabrüc, den 1. Juni 1869. Der technische Dirigent A. Fun f.

E T

Verloosung, Amortisation, geren I u. \. tv. von öffentlichen Papieren.

Bekanntmachung. Jn der nach den Bestimmungen der gg. 39, 41 und 47 des Geseßes vom 2. März 1850 und na< unserer Befannt- machung vom 17. v. M. heute stattgefundenen öffentlichen Verloosung von Rentenbriefen sind nachfolgende Nummern gezogen worden : Litr. A à 1000 Thlr. 19 Stü. Nr. 462. 655. 956. 1452. 1573. 1666. 1748. 1976. 3284. 3296. 3439, 3524 3696. 3924. 4207. 4258. 4530. 4778. 4779. Litr. B. à 500 Thlr. 10 Stück. Nr. 316. 400. 576. 587. 760. 765. 794. 1008. 1109. 1194. Litr. C- à 100 Thlr. 66 Stück. Nr. 51. 81. 116. 287. 471. 488. 573. 699. 841. 966. 989. 1204. 1269. 1284. 1581. 1716. 1741. 1816. 1864. 1899. 1936. 1954. 2078. 2156. 9317. 2330. 2383. 2486. 2507. 2529. 9548. 2568. 2608. 2626. 2818. 9859, 3038. 3061. 3141. 3161. 3545. 3573. 3586. 3639. 3865. 3868. 3966. 4304. 4325. 4368. 4421. 4500. 4544. 4853. 4995. 5010. 5061. 5088. 5105. 5135. 5136. 5267. 5394. 5508. 5522, 5571. Litr. D. à 25 ¿œŒ. Nr. 80. 91. 111. 231. 260. 987. 307. 433. 451. 476. 655. 730. 745. 775. 992. 1023. 1115. 1121. 1141. 1155. 1217. 1227. 1389. 1417. 1448. 1477. 1483. 1576. 1682

1806. 1811. 1947. 2066. 9089. 2134. 2180. 2391. 2783. 2810. 2867. 3001. 3032. 3055. 3066. 3162. 3218. 3266. 3450. 3044. 3701. 3787. 3816. 3883. 3988. 4002. 4047. Litr. E. à 10 Thir. 8 Stück. Nr. 4428 bis ei \<ließli< 4430. Hierbei wird bemerkt, daß sämmtliche Rentenbricfe Litr. E. Nr. 1 bis 4427 inkl. bereits früher ausgeloost resp. ge- fündigt sind. Die Tnhaberwerden aufgefordert, gegen Quittung und Einlie- ferung der Rentenbriefe im coursfähigen Zustande nebst den dazu gehörigen Coupons Ser. 11. Nr. 7 bis 16 und Talons den Nennwerth von unserer Kasse hierselbst, Poststraße Nr- 15, vom 1. Oftober d. J. ab, in den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags; in Empfang zu nehmen. Die Einlieferung mit der Post ist gleichfalls direkt an unsere Kasse zu bewirken und falls die Uebersendung der Valuta auf gleichem Wege beantragt wird, fann dics nur auf Gefahr und Kosten des Empfängers geschehen. Formulare zu decn Quittun- gen werden von unserer Kasse gratis verabreicht. Vom 1. Oktober c. ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf, und es wird der Werth der etwa nicht mit eingelieferten Coupons bei der Auszahlung vom Kapital în Abzug gebracht.

Gleichzeitig werden die Jnhaber der nachfolgenden; bereits früher

ausgeloosten, aber noch nicht eingelösten und nicht mehr verzinslichen

g us den Fälligkeitsterminen.- Den 4. April 4859. L U K 27 Den 1. Oktober 1859.

itr. L, 10 X. : ;

Litr, E. à 10 Thlr. Nr. 3015. 3635. 3651. Deu 4. April 1860, Lite: iv, 10 Zir. Nr. 2502. 3650. en 4. Oktober 1860. Litr. E. à 10 Thlr. Nr. 3113. 3825. Den fl. April 41S8GA, Litr. 1k: 10. Die, Nr. 83. 2595. 3634. 3826. Den 14. Oktober 1864. Litr. E. à 10- Thir. KCr. Den #4. April 1862. Litr, E. ¿10 Thir. L.

j r 41863. Liter. D... 2%: Thir M 1488. Den 1. Qltobe j 2 100 Zhlr. Nr. 2944.

1, Oktober A4S E. Den 1863. Litr. A 4 1000 Thie ME 1081.

4, April f > Den Le 500: Thir. Nr. 689, ; Litr. Q A) Tblr. Nr. 171. S6L 1108, 1434. 1565. 1700. 8373. 3607. 3992. 4069. Litr. D.

>95 Thlr. Nr. 179. 182. 419. 560. 960. 1378. 1801. 1904. 2157. 3536. U: ltr: E; à 10 Thlr. Nr. 4416. Den fl. Oktober 1867. itr C. à 100 Thlr. Nr. 17. 463. 673. 1232. 1256. 1669. 1783. 1995.

2021 4313. 4371. 4495. 4550. 5317. 5741. Litr. D. à 2021. 2991. 6. 696. 97 ‘1006, 1062. 1084, 1994. 2008 2430.

104. 30%. 000 Thlr. Nr. 1005. 1466. 3171. B ‘Litr, B. à 5 Thlr. Nr. 731. Litr. C ¿ 100 Thlr. Nr. 847. 1172. 1272. 1795. M81. 2304. 84. 4750. 5384. Lite. D. à 29 Thlr. Nr. 189. 240. 406. 592. 750. 828. 1205. 1324. 1873. 1889. 2139. 2848. 4036. 4048. 427 i. Oktober 1868S. l.itr. A. à 1000 Se Nr. 604. Litr. B. à 500 Thlr. Nr. 721. 970. Litr. C. à 100 Thlr. Nr. 11.-138. 152. 450. 496. 1389. 1537. 1625. 2790. 2808. 2847. 3059. 3609. 4039. 4159. 4689. 4986. 5190. 5567. Litr. D. à 2 Thlr. Nr. 176. 512. 817. 842. 1012. 1201. 1287. 1589. 2246. 2456. 2460. 2734. 2898. 2997. 3086. i “Den 4. April 1869. Litr. A. à 1000 Thlr. Nr. 227. 1004. 1176. 1210. 2580. 3814. Litr. B. à 500 Thlr, Nr. 745.78. 1117. 1218. itr. C. è Nr. 49. 174. 206. 4 . 340. i j ; i 930. 17 à 1 F 2105. 2236. 2437. 2572. 2085. 2911 3022. 3190. d. 3772. 3904. 3942. 4343. 4367. 4383, P 78! 5272. 5321. 2632. Tin D. à 25 Thlr. Nr. 59. 100. 405. 441. 781. $89. 1370. 1698. 2168. 2230. 9732. 2964. 3192. 3431. 3465. 3710. 3972 wieder- holt aufgefordert, den Nennwerth derselben; nah Abzug des Betrages der inzwischen etwa eingelösten, nicht mehr fälligen Coupons zur Ver- meidung weiteren Zins8verlustes und fünftiger Verjährung von unserer Kasse unverzüglih in Empfang zu nehmen. Die Verjährung der ausgeloosten Rentenbriefe tritt nach den Bestimmungen des $. 44 1. c. binnen 10 Jahren ein. Königsberg, den 90. Mai 1869. Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinz Preußen-

S

ündigung von ausgeloosten Rentenbriefen der Gia S G les I Bei der heute in Gemäßheit der Beste en $$. 41 u. folg. des Rentenbank-Gesepes vom 2. März LNot u

eisein der Abgeordneten der Provinzialvertretung U tasplans a

8 Til stattgehabten Verloosung der na Maaßgabe de Sth n, find nah

versiegelt mit der Aufschrift : s tis rte zur Ausführung von Erdarbeiten in der VI, Bau-Ahtheilung«

1. Oktober 1869 einzulösenden Rentenbriefe derProvin , Lende Summern im Wertihevon 147,475Thlr. gezogen worden und zwar