1869 / 128 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

R T E I FETT S A E T T: De A On at S I E T m E T T E M1 D MORT T I V A T E: t EL E E A Lr g: C Pr E Di P L, rer R T I

[1964] 0

Neuwahlen haben in der Generalversammlun ; stattgefunden. g am 26. d. Mts.

2276

Spalt - Knpp. 3) Weißbuchen. Belauf Shmargendorf: Jag. 75 R Stü mit él Kbfß., Jag. 41. 75. 78. 79. 81 = 6 Klftr. Klob.,

ag. 16. 79 = 14 Klftr. runde Knpp., Jag. 41. 78. 81. 75

Klftr. Spalt - Knpp. Belauf Glambe>: Jag. 49. 88— 90. 124 = 64 Klftr. runde Klob., Jag 49. 136 = 3 Klftr. Klob., Jag. 49. 50. 88, 89. 124=83 Klftr. runde Knpp., Jag. 22= 15 Klftr. Spalt-Knpp.

Grumsin, den 1. Juni 1869. Der Oberförster Krüg er.

[1896]

Obere Ruhrthal-Eisenbahn. Wir beabsichtigen, die Anfuhr der für die Bahnstre>ke von Schwerte bis Oeventrop erforderlichen 75,809 Centner Schienen, welche von unseren Stationen Unna, Werl und Soest nach den an verschiedenen Punkten vorbezeichneter Bahnstre>e errichteten Depots mittelst Land- fuhrwerk zu erfolgen hat , ungetheilt im Wege der öffentlihen Sub- misfion zu verdingen. Die Bedingungen und der Anfuhrplan sind in unserem hiesigen Central - Baubüreau einzusehen , auch können Abdrücke derselben von dort bezogen werden. Anerbietungen, welche versiegelt und unter der Aufschrift : »Offerte zur Anfuhr von Schienen« ö bei uns einzureichen sind, werden bis zum 10. Juni d. J. entgegen- genommen, an welchem Tage, D 11 Uhr, die Eröffnung der

eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Suh- mittenten stattfinden wird.

Elberfeld, den 26. Mai 1869. Königliche Eisenbahn-Direktion.

Bb

Verschiedene Bekanntmachungen.

Bekanntmachung der Königlichen Regierung. Durch das am 25. d. M. erfolgte Ableben des Geheimen Sanitätsraths Dr. Trautwein ist die Physikatsstelle des Kreises Creuznah, mit welcher ein jährliches Gehalt von 200 Thalern verbunden ist, erledigt. rar u: rod Bewerber wollen ihre Meldungen unter Beifügung ihrer Atteste binnen 4 Wochen bei uns einreichen. Coblenz, den 30. April 1869.

Königliche Regierung. Abtheilung des Jnnern.

1900] Eer Wilbelm; é Preußische Lebens- und Garantie-Versicherungs-Aktien- L Gesellschaft in Berlin. __ Gemäß $. 30 des Gesellschafts-Statutes werden die Herren Aktios- näre hiermit zu der am Sonnabend, den 19. Juni dieses Jahres, : : Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Wilhelmsplaß Nr. 5, abzuhaltenden

__ordentli<hen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

j Verhandlungsgegenstände: 1) Geschäftsbericht der Direktion.

2) Antrag eines Aktionärs in Betreff der Aufstellung der Bilanz. 3) Bericht über die stättgefundene Revision der Rehnung unter Vorlegung der Jahresbilanz und Ertheilung der Decharge.

4) Statutenmäßige Wahl von zwei ordentlichen Mitgliedern und einem stellvertretenden Mitgliede des Kuratorii. 9) Antrag des Präsidenten des Kuratorii auf eine Aenderung im

F. 30 und auf einen Zusaß zu $. 22 des Statuts.

„Eintrittskarten fönnen vom 15. Juni ab in unserem Ge- \{äftslokale in Empfang genommen werden.

Etwaige Vollmachten zur Vertretung abwesender Aktionäre sind statutengemäß spätestens zwei Tage vor der General- versammlung der Direktion zu überreichen.

Berlin ; den 29, Mai 1869.

i Friedrich Wilhelm, Preußische Lebens- und Garantie-Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. Die Direktion.

[1972] : Bekanntmachung.

Da die auf heute angeseßte Generalversammlung der _Klirudinea, Aktien-Gesellschaft für Blutegelzucht in Deutschland, nicht abgehalten werden konnte, weil der zur notariellen Aufnahme des Protokolls bestellte Herr Rhetor nicht erschien, troßdem er es an- genommen und nicht abgesagt hatte, und nach mehrstündigem Harren der Versuch, einen anderen herbeizuschaffen, ersst um 64 Uhr Abends gelang, so wird, als mit dem Statut im Einklang, eine andere eneralversammlung am 29. Juni, Vormittags 11 Uhr, in Berlin, Mehnerstr. Nr. 2, angeseßt, die zugleich eine außerordentliche ist, indem na< Vorlegung des Rechenschaftsberihts auch über die Auflösung

der Gesellschaft beschlo werd l Rar L it Mitglieder R ssen werden soll, weshalb es nöthig ist, daß alle

lemsdorf, den 31. Mai 1869.

H. Guthfe Vorsißender des Aufsichtsrathes.

Gladbacher Feuerversiherungs-Akftien-Gesfell t Die durch $$. 22 und 35 des Gesellschafts-Statuts u eben

Es besteht nunmehr aus nachbenannten Mitgliedern A2 Verwaltungsrath aus: W. Busch jun, hier, Kommerzienrath Math. Bü>lers in Dülken, Rob. Croon hier, N A von Diergardt in Bonn, oh. W. Furmanns in Viersen, Herm. Goeters in Rheydt, Kommerzienrath Hugo Haniel in Ruhrort, Wilh. Heymer in beyDb Kommerzienrath Anton Lamberts Christ. Sohn hier) W. H. Lamberts hier, Joh. Heinr. Pferdmenges hier, Kommerzienrath Chr. Pferdmenges in Rheydt, Kommerzienrath P. J. Preyer in Viersen, Adolph von Randow in Crefeld, Wilh. Specken in Dülken ; b) die Direktion aus: Herrn E Aa aa aae Kommerzienrath W. Prin« zen hier,

Kommerzienrath F. W. Königs in Cöln,

G.. A. Braß in Boppard,

Handelsfammer-Präsidenten A br. Busch hier,

&. W. Greef in Viersen,

Kanzlei-Rath Friedr. Kreiß hier,

Advokat Wilh. Quack hier. . Gladbach, den 31. Mai 1869.

Die Direktion: Der General-Direktor : W. Prinzen. Riecel.

Lokal-Extrazüge Berlin-Erkner. Am 1. und 2. Pfingstfeiertage, sowie dem- „F, nächst während der Sommer-Monate an jedem M Sonn- und Festtage wird cin Extrazug von s Berlin um 1 Uhr 45 Minuten Nachmittags nach a” S Erkner abgelassen werden, welcher Personen in der 2. und 3. Wagenklasse befördert und sowohl in Köpenic> als auf den Haltestellen Rummelsburg und Friedrichshagen anhält. Diese Züge treffen um 1 Uhr 52 Minuten in Rummelsburg, um 2 Uhr 9 Minutea in Köpeni, um 2 Uhr 24 Minuten in #Friedrih8hagen und : um 2 Uhr 45 Minuten in Erkner ein

Zurück fahren sie um 8 Uhr 30 Minuten ab Erkner und kommen um 8 Uhr 44 Minuten in Friedrichshagen, um 9 Uhr 2 Minuten in Köpeni>, um 9 Uhr 25 Minuten in Rummelsburg und um 9 Uhr 35 Minuten in Berlin

Bei \<öò nem Wetter und großer Frequenz wird zur Rü>- fahrt und ein zweiter Extrazug gegen 104 Uhr Abends von Erkner nah Berlin eingelegt.

Das Nähere ist an den betreffenden Tagen auf unseren Statio- nen zu erfahren. Die Fahrbillets, welche für die Hin- und Rü>reise gültig sind, werden zu dem einfachen, gewöhnlichen Preise ausgegeben, Greigewiht für etwaiges Passagiergepä> wird auf diese Billets nicht gewährt. Berlin, den 9. Mai 1869. Königliche Direktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn.

. Auf der Haltestelle Rummelsbur wird vom 1. f. Mts. ab der um 7 Uhr 10 Minuten —as Vormittags von Breslau abgehende Personenzug Nr. 2 g anhalten, falls dort Personen aufzunehmen oder abzu- Dp seben sind. Die E Le Ankunftszeit des Zuges e —— in Rummelsburg 1 6 Uhr 10 Minuten Abends. Berlin, den 25. Mai 1869.

Königliche Direktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn.

Zwischen Berlin und Wien (per Oderberg) haben ab 1. Juni bis Oktober d. J. auch die diessci- M tigen Eilzüge täglich direkten Anschluß und findet A kein Wagenwechsel S. für die 1. und Il. Wagenklasse statt. Berlin, den 31. Mai 1869.

ktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn.

Bekanntmachung. Hannoversche Staats- Eisenbahn. Mit dem 1. Juni cer. tritt anschließend an die Fahrpläne benachbarter Bahnen ein modifizir-

S9 ter Fahrplan in Kraft, dessen wesentliche Aenderun- G p -gen gegen den jebigen darin bestehen, daß 1) Zug 28

e S der Stre>e Hannover - Cassel statt 6,15 Uhr Morgens {on 5,45 Uhr von Hannover, 2) Zug 28 der Strecke Nildeoein

Herrn »

WBEUWBWBeLE…EWWWLLEHLHY

an

Nordstemmen statt 6,25 Uhr Morgens schon 6,5 Uhr von Hildesheim, 3) Zug 37 der Strece Lauenburg-Lüneburg statt um 3,45 Uhr Nach- mittags {on um 2,33 Uhr von Lauenburg abgelassen werden. Die S N mit dem Abends 6,50 Uhr von Kreiensen nach öttingen abfahrenden Güterzuge 44 fällt aus, dagegen wird der ge- mischte Zug 29 Cassel - Kreiensen über Kreiensen hinaus bis nah Nordstemmen geführt werden. Jm Uebrigen wird auf die Pla- kat-Fahrpläne verwiesen. Hannover, den 30. Mai 1869.

Königliche Eisenbahn - Direktion.

Abonnement beträgt A Thkr. für das Vierteljahr. jonspreis für den Raum ciner

pruázeile 24 Sgr-

Königlich Preußischer

> Le

- Anstalten. des In- und Me les nehmen Be für Berlin die edition des igl. Preußischen Staats - Anzeigers: Behren - Straße Nr. fla, Ecke der Wilhelmsftraße.

Anzeiger.

Berlin, Freitag den 4. Juni Abends

1869.

Majestät der König haben Allergnádig\ geruht: | können auf dem Post-Dampfschiffe Bettpläße nicht zugesichert

'Hem Geheimen Sanitäts - Rath Dr. Ae gidi zu Freien- ean Berlin (Stettiner Bahnhof) und in Stettin werden

lde a. O. den Rothen Adler - Orden dritter Klasse mit der

leife; dem Geheimen Kriegs - Rath Mand im Kriegs- | direkfe Billets für die Touren bis Stockholm und bis Gothen- uy

isteri d dem katholischen Pfarrer Koll zu Ober- | burg au M M Kreise Mayen en Rothen Adler - Orden vierter ferner direkte

ausgeg

eben. Auf dem Stettiner Bahnhof in Berlin werden Billets für die Tour bis Malmoe, so wie Tour-

g zei i i und Retourbillets , 14 Tage gültig , zu Reisen zwischen Berlin isse; i-Sekretär a. D. Nisse zu Naumburg a. S. T E ironen-Oxden vierter Klasse; sowie dem Schul- | und Malmoe ausgegeben.

e Shubert zu Boragk im Kreise Liebenwerda und dem

Linie Kiel-Korsoer. Die Ueberfahrt erfolgt in 6—T7

uer-Aufseher Shroer zu Duisburg das Allgemeine Ehren- Stunden. Die Fahrten finden in beiden Richtungen tägli < statt.

hen zu verleihen; und

Abgang aus Kiel täglich 12 35 Uhr Nachts nach Ankunft des

5 i i G Cöln) resp. Die Oberförster Schäffer zu Neu-Bödde>en im Regie- | lezten Zuges aus Altona (Harburg, Hannover, Cöln) resp

sbezick Minden, und Pfei erung8bezirk Danzig zu Forstmeistern zu ernennen.

Norddeutscher Bund.

ndes daselbst zu ernennen geruht. .

{schen Bundes den Kaufmann Arthur James Walker

nott zu Port Louis (Insel Mauritius) zum Konsul des las Uen Ble rahréen finden în beider

se<8mal wöchentlich statk. Abgang aus Lübe> täglih

rddeutschen Bundes daselbst zu ernennen geruht.

i | bura und Berlin. Ankunft in Korsoer am nächsten LEE O N N ori Jatat 7 Uhr. Anschluß an den E in i nach Kopenhagen und Weiterfahrt nach Nyborg. Ankun Mgen Ls ZUN Ankunft des ú ten Zuges aus Kopen dagen , Ankunft in Kiel

j am nächsten Mc Se. Majestät der. König haben um Namen des Nord- Mor Ls ai ded

chen Bundes den Kaufmann G. Denyelmann zu dUr-] Esln rolonie Natal in Afrika), zum Konsul des Norddeutschen 8 45 Uhr Morgens,

fra an Vormittags, Ankunft in Nyborg Uhr Vor- N aus R deider täglich 10 s Uhr Abends nah

egen 5 Uhr. nis{luß um 530 Uhr L Tres Les nach Altona (Harburg, Hannover, na< amburg. Ankunft in Hamburg Ankunft in Hannover 150 Uhr Nachm.,

Ankunft in Cöln 9 5 Uhr Abends. Personengeld zwischen Kiel und - Korfsoer:

3ni t. Se. Majestät der König haben im Namen des Nord- Pr. Linie zwi

1. Play 3% Thlr. Pr. Crt., De>plag 15 Thlr.

Lübeck - Kopenhagen-Malmoe. Die Ueber- <en Lübe> und Kopenhagen L Lin 14 i

tungen

N außer Sonnabend 4 Uhr achmittags na< Ankunft des

Befanntmachung. Z Post-Dampfschiffverbindungen mit Schweden, Dänemark g und Norwegen.

Ankunft in am Mittwo

Morgens aus Berlin abgehenden Eisenbahnzuges. tun LN bag täglih (außer Sonntag) Morgens ; < und Sonnabend Anschluß in Kopenhagen an

,

l i istiania. Weiterfahrt von ini - Ueberfahrt in 8 Stunden. | die Post-Dampfschiffahrten nach U l i Saheten Ten vis jum 14. Ra O beiden Richtun- | Kopenhagen na< Malmoe Vormittags. Anschluß in Malmoe

zweimal wöchent

: i j ; ist der Fahr- | Stoholm. merzeit dreimal wöchentlich statt; vorerst A M N Bormittags

n folgender: Abgang aus Stralsund:

bgang aus l V itertnhret von Kopenhagen 2 Uhr Nachmittags.

ih, demnächst während der weiteren | an den um 2 Uhr Nachmitta 8 abgehenden Eisenbahnzug nah

almoe tägli, außer Dienstag

aur. (n S ; 8 E itag mit Tagesanbruch nach Ankunft des leßten Zuges aus Ankunft in Lübe gus (außer Mittwoch) Morgens zum

Deckplaß 2 Thlr. 8 Sgr. Linie E Ait direkt. Die Ueberfahrt erfolgt in 41—42 Stunden. Die Fahrten finden in jeder Richtung

um Anschluß an den um 2 Uhr Nachmittag l n s E Stockholm. Abgang aus Malmoe:

nstag und Sonnabend nach Ankunst des Schnellzuges aus | 225 Sgr,

holm, svätestens 35 Uhr früh, , Ankunft in Stralsund as Sea gegen Mittag um Anschluß an den

l Uhr Nachmittags na< Berlin abgehenden Eilzug/ ‘in | einmal wöchentlich statt.

M s : „18 Nachts (von Sonn is Brett A ENe an Be He Oi a I e rankfurt tunft des Ee Zuges aus Altona resp. Hamburg 2c. Ankunft

þ. Schnell-) Qüge nah Cöln, London,

ipzi | e isti jeden D Main, Basel, Leipzig, Hamburg, Königsberg und St. Pe Christiania | Ï en ltona resp. Hamburg. P

burg, Breslau und Wien.

i i i d | Kiel Durch die Post-Dampfschiffahrten zwischen Stralsund un l ird 1 luß an die zwishen Malmoe und na Altonc dnlad eh Un secubea Dampfs zugleich eine günstige Christiania: I. Play 15 Thlr.,

severbindung mit Dänemark geboten. Personengeld zwischen 9 ar den Linien Str

istiani iren die rde>play 12 Thlr. ; für Tour- und Retourbillets , 14 io: E Bos Dampfs chiff

di ° R n und Malmöer Dampfschiff-Gesell schaften.

Berlin, den 2. Juni 1869.

alsund und Malmoe: 1. Play 43 Thlr., 11. Play 3 Thlr,

¿0 l, Play 75 Thlr. , 11. Plaß 5 Thlr. 100 Pfund Rei äd sind frei.

Sofern Gesellschaften zusammentreten , die mindestens aus | Hallandsche!

Personen bestehen, wird ein ermäßigtes Personengeld pro L E agg 3 Thlrn. , oder. für ein Tour - E ourbillet 1. Klasse 14 Tage gültig von 9 Thlrn. ent- et, Den gegen diese CauTiah Taxe reisenden Personen

4

jeden Donnerstag

Uhr ren nach Berlin auen E

Personengeld zwischen Lübe> und Kopenhagen :

Abgang aus Kiel jeden Sonntag tag zu Montag Nacht) nah An-

ienstag 6 Uhr Nachmittags. Abgang aus 9 Uhr Vormittags. Ankunft in onnabend früh zum Anschluß an den Frühzug ersonengeld zwischen Kiel und [I. Play 10 Thlr., 111. Plaß

alsund-Malmoe, Kiel-Korsoer und Kiel- von den betreffenden Postverwaltungen e, auf der Linie Lübe>-Kopenhagen- zur Postbeförderung benußten Dampfschiffe der

General-Post-Amt. von Philips8born.

2854