1869 / 128 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2289

2283 J 1038. Die Handlung „A. Sander u. Sohn“ hat den Ñ y : Di Age A en zum Prokuristen 4 Herrn Pans Mus übernommen, für seinen daselbst zu führend orn, Echtermeyer / und Justiz - Räthe Hartwih und Piering in | Forderungen, so wie na< Befinden zur Bestellung des definitiven : 1089, Herr eopold Altm ann Fr Mainz hat dahier eine Hand- Cd ben F qut Sia Heinri Lensing angenommen hat Farienbur u Saw ai Se Verwaltungspersonal? g + E i ( : H E ; i ¿ l N [ j 3 9 Johanna G d. clanget rokura crbeil errichtet und seiner Ehefrau Der Handelsgerichts-Sekretär Scheidges. R P onigliche Kreisgerichts-Deputation. in unsem Geriditols R E Fo V I E e rranaien Kom- . Herr Joh. Heinr. Helberger hat für seiúe Handlung „„Th. is Befkannutmacbung. missar zu erscheinen. 7 i h : Seer e 1 Feine Ehefrau Charlotte, geb. Gundlach 7 zur A Ant nieder ciner Geshäftsbüche Rudolph Vogelsang, Bug, [1978] 1 dem über das Vermögen des Se aderaant Theodor Nixdorf Wer seine Anmeldung s{riftli< einreicht, hat eine Abschrift der- I r R fee Joh. Georg Friedr. Felix : | sigen Handelsbetrieb die Firma: D R Vogelsan für seinen hi M „y Brieg eröffneten Konkurse F der Kaufmann Adolph Mühmler zu n und Mritviger, w iat ‘i Amtsbezirke sei Handlung unter der Firma „Frit e Smet Und seiner Diese wurde auf Grund der erfolgten ‘nume beute C Brieg zum defini n i Eee VERE R, Wobnsiß hat, mu Iba E edit itserem A Un Ehefrau Julie, geb. Bindewald, Prokura ertheilt. Handels- (Firmen-) Register bes Königlichen Handelsgerichts via dal Brieg, den gni liches Kreisgericht. I. Abtheil hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere<tigten aus- a Volle ges pra L e Giesen hat dahier eine Hand- sub Crceild, den 2 Juni 1880 ersell R M PRINRT wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen Den- iedrih Holberg“‘ erri : 9. i i i P ile O bia u Zadot Wolf gs Ee oh Amsterdam hat dahier Der Handelsgerichts-Sekretär Sche idg es. l'Petanntma f: dl g 2 Ma i (A E roe O und anwali 6 n enehaer; a bi, Saul)e Be Vas —— Fe iaRath P er der irma 5 i 41 : E T E A e OLTO. t i 1044, Herr Ludwig Plochmann von pan O iber, eine Konkurse, Subhastationen, Aufgebot (Konkurs-Ordnung g. 183. Jnstr. $. 34. Formul. 11.) ; einbah zu Sachwaltern vorgeschlagen. Vorladungen u deral g E, n dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Friedrich l Ss Bekanntma <ung. R L /Ronturse A tas Bergen (des She an | gge Lan is dung Berihelung der Mass beendigt

Handlung unter der Firma „L. Plochmann‘“ errichtet E Here Fest A Berin n dahier f Handlung E y ma /, “errichtet und seiner Ehefrau n dem Konkurse über das 2 Auguste, geb. Kirchheim, Prokura ertheilt. Kreisrichters Ecfoldt von Croon Polverten V o O (l

Ludwig zu i

über einen Âfkord ein Termin j S r< Y h 1869, $ aumburg, den 28. Mai 1869.

auf den 24. Juni 1869/ Vormittags 9 Uhr, Königliches Kreisgericht. 2 Aetetüiias

vor dem unkerzeine r Kommissar, Kreisrichter rautwein, im Ter- (. cnuzan r M r. 3 unseres Geschäftslofkals anberaumt worden. Die | [641] Nothwendiger Verkau f, Kreisgericht zu Oppeln.

1046. Herr Herm. Hei hs „t y ; Somblun De D t pre vos Seine e A eine ena an lite Dan der Kreisgerichts-Sekretär Hässelbarh i minszimmekr 1047. Herr Phil. Jac. Mannberger von hier hat eine Handlung Jüterbog, den 29 Mai 1869, E Ee E Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt, unter der Firma “Ph. Maunberger/ erri<tet und seine Ehefrau / Sni lies 4 r En j alle festgestellten Forderungen der Konkursgläubiger, soweit für Das dem Franz Kuß gehörige Freibauergut und Krets<ham Nr. 2 Clementine, geb. Lauterb ad zur Prokuristin bestellt. (100 ú g s S pes . I. Abtheilung. dieselben weder bs Se it E C Lmie Mee zu rc abgel@as! auf 8482 Thlr. 15 Sgr., zufolge der nebst i em 1. Juni tritt Herr Adol e 7 __NRoOnturF- Cx ó n : andere onderungsre<t in ru< genommen wird, zur pothekenschein un edingungen in der Registrat i nden O O „Adolph Kem r Hus. He, Bag, Königliches E g griht d Candob S Ed a. W Theilnahme an der BesGluß fassung Ae den Attord berechtigen. aLe S a s E ‘heilhaber, Herr Joh. Georg St : Ca h rste Abtheilun E N abelshwerdt, den 25. Mal e am 13. September 1869, Vormittags 11 U unter der bisherigen Firma fori und * bel sance Ebefrau Marie den 2, Juni 1869 / Vormittags 10 Uhr. O Königliches Kreisgeri" an ordentBBer Gerichtsstelle subhastirt weryen: L T ItO Bde P e Turn „Gebe, Schmipe vorm, | ° L Wes dor gemeine Kours M iy der gina L KTr igt Be beson paicsiens in diesem Tetsuine zu melten ; | nde Firma „Gebr. Schmidt vorm. , W. Ut der ( eröfsnet. orderung der Konfursgläubi N Ee estens in diesem Termine zu e i Numpf, / heren Theilhaber die hiesigen Tapezierer, die Herren Ludw. | & Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Kaufman I ti Nu räglic eine aw eite Anmeldungsfrist Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- aniel Phil. Schmidt-Rumpf und Joh. Georg Schmidt sind, is in L den Die Gläubiger der Gemeinschuldnei festgeseßt wird. A E REEE bi tyres Anf ua 2 S Ä zu in dem (Formular 8 der Însir. vom 6. August 1855.) gung suchen, haben si< mit ihrem n pru<h bei dem Gericht zu h i melden.

n dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Friedri Oppeln, den 13. Februar 1869

das hiesige Handetnreglner e e Dabbabte auf den 14. Juni d. Js., V “N . J. ist der Theilhaber der hiesigen Handlun 14. Juni d. Js., Vormittags 10 Uhr unter der Firma „Meyer & Nohde‘/, Herr Joh. Carl J | vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rat E ner, im Zi a | Meyer, gestorben und dessen Wittwe, Frau ari Ca Selie Nr. 7, 1 Treppe hoch, hierselbst anberaumten Letmine lhre Erklä Lud M adiger noch a nl M ie Fri O D R E Königliches Kreisgericht. 1. Abiheilung. gen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder di bis zum 26. Juni 1869 einschließli < i [1219] Ocffentlihe Vorladung. Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nicht er Rentier Otto Degener hierselbst, Trebbinerstr. 12 wohnhaft, den Hauptmann a. ©D. Oscar von

Meyer, geb. Ficus, an dessen Stelle als Theilhaberin in di : L } Wh n die gedachte ; : fi Fonbitng cimgetein. e, tbellbonte Tlhaber Heer Berns, Carl | "Mlt, wee van, dem, Seiner cinas an G herigen Firma fort, aber Herr Rohde vertritt bie Gene der bis- | ieren oder anderen Sachen in Besiß oder G. Le an „Geld, M esellschaft und | welche ihm etwas verschulden, wird N i

estgeseßt worden. : : ( A reibe haben , werden aufgefordert dieselben , sie mögen bereits | hat uaterm 10. März d. J. gegen rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrechte bis Griesheim in Torgau und den Premier - Lieutenant Freiherrn von zu dem gedachten Tage bei uns \<riftli< oder zu Protokoll anzu- | Schrôtter bei der 3. Tngenicur-Inspektion in Cöôln wegen seiner iF0r-

derung an dieselben aus dem Wechsel vom 1. Oktober 1868 im Be-

zeichnet die Firma nur allein. Di i bestandene Prokura bleibt in r seither auf Herrn Ed. Pola selben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besi tes melden . Die Handlung „W. Fuchs-Hahn“/ hat die dem Herrn E L gee d. Js, eins<ließli< dem Geri Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 18. Mai 1869 | trage von 744 Thlr. nebs 6 pCt. Zinsen seit 1. Januar 1869, so wie er der Masse Anzeige zu machen und All bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist 3 Thlr. 15 Sgr. Protestkosten und + yCt. Provision, die Klage an- auf den 1. Juli 1869, Vormittags 9 Uhr; gestellt. Dieselbe ist eingeleitet, und da der jeßige Aufenthalt des Premier-

August Faas von Wertheim am 18 Ä erthei j e égenomme E t m 18. März 1863 ertheilte Profura mit PoLedah ors etwanigen Rechte , ebendahin zur Konkursmas . Herr Meyer raham Fri ; ; abzuliefern. andinhaber it de ; ; jam Friedberg von hier hat eine Hand- | Bsülbicrr des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Bi

vor dem Kommissar, Kreisrichter Trautwein, im erminszimmer Nr. 3 und werden zum Erscheinen in Lieutenants Freiherrn von Schrötter unbekannt ist; #0 wird dieser hier- dem zur Klagebeantwortung und weite-

unseres Geschäftslokales anberaumt / Gläubiger aufgefordert, welche ihre | durch öffentlich aufgefordert, in

lung unter der Firma „M. Friedberg“‘ errichtet 1053. Die Seeren Joh. Fuchs fei bis A ; befindlichen Pfandstücken nur Anzei C ; Albert Lebrü / I Bo>enheim und Louis Otto : r Anzeige zu machen. diesem Termine die sämmtlichen R E h Tubs S vaeri eine Gesellschaftshandlung | als Quale V bte rôl alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprü Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. ren mündlichen Verhandlung der Sache 71F0Y+ 04‘ errichtet. (prüche, di Fetben e anen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Av Wer seine Anmeldun criftli< einreicht, hat eine Abschrift der- auf den 8. Oftober 1869, Vormittags 10 Uhr, , 1ôgen bereits re<tShängig sein oder nicht, mit da selben und ihrer Anlagen eizufügen. vor der unterzeichneten Gerichtsdeputation im Stadtgerichtsgebäude, Jeder Gläubiger) welcher nit in unserm Amtsbezirke seinen | Jüdenstr. Nr. 59, Zimmer Nr. 67, aue Termin pünktlich ju i orten, e waige Zeugen mit zur Stelle

1054. Herr Fra i i Herr Franz Joseph Bulach von Veringendorf hat dahier | dafür verlangten Vorrecht bis zum 1. Juli d. Js. eins<ließlii

seiner Forderung einen am erscheinen , die Klage zu beantw i en, indem auf

Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung i 1 l 8 bei uns bere<tigten aus- u bringen ; und Urkunden im Original einzurei T ine Rücksicht ge-

eine Handlung unter der Firma of. ( i i E geb. Bod, zur ia beit und seine | hei uns \{riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnädst ju J Win N L O i S Strauß‘/ (Jnhaber: Herr A eru ai E innerhalb der gedachten Frist A cnaas hiesigen Orte wohnhaften oder zur Prazi 1056. Die Herren Joel Ee ist erloschen. D allenatlenetale nach Befinden zur Bestellung des definitiven YVr roärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. | spätere Einreden, welche auf Thatsachen beruhen, kein ander von N-w-York und Ernst Peter Auf den 15 A D j Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- | nommen werden fann. Í . Juli d. Js., Vormittags 10 Uhr, Anwalte Koschella hier und Koch zu Lande zu Sachwaltern vorge- Erscheint der Beklagte zur bestimmten Stunde nit, so werden die in der Klage angeführten Thatsachen und Urkunden auf den An-

zugestanden und anerkannt er-

trag des Klägers in contumaciam fÜr 8 folgt, wird im Erkenntniß

Mäusert von Dörnigheim haben dahier ci . tei ; h ne Buch- und Steindru>erei | yox dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Eschner, im Zimm« \{<lagen.

unter der Firma „Sander & Mäusert“/ errichtet 1057. Mit dem 1. d. M. is Herr Heinr Qudi. Best Nr. 7, eine Trep i è 186 p : ; , aus der j eine Treppe hoch, zu_ erscheinen. abels<werdt, den 28. Mat 1869. Sohm Herr Friedr, Phil, Rob. Best als Theilhaber in di selb dessen ete e C A einreicht, hat eine Abschrift der A Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. agi umd Ee O B nas von ; i t ¿ ieselbe cinge- E a 0 S Ri Ari egen den Beklagten ausgesprochen werden. treten. Der leßtgenannte Herr Best und der seitherige Theilhaber u Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserm Amtsbezirke sein ere) S Ko ü L U EO s r Q fn E N n: geg Berlin, Ti Män x SED ohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen an Königliches Sta E un E rofe zu Magdeburg. Königliches Stadtgericht. Civilabtheilung. rste cilung. Prozeß-Deputation 1I.

Herr Moriß Straus führen die gedachte d i8heri R Lor. eti db I E hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aut | . Herr Ludwig Filsinger von Berlin und Herr Andreas wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten ntt Filsinger von Gebe, Silfinger“/ E fe Handelsgesellschaft unter Nedigai L r M an Bekanntschaft fehlt, T N + r“ errichtet. eht8anwalte PeScatore t i B Kuhneke zu Sachwaltern L R Burchardt, Glogau

Den 26. Mai 1869, Mittags 12 Uhr. Ueber das Vermögen des Mehlhändlers Franz Volfholz zu Ge is A. fanntmachunßg. d je verehelichte Wandel, Bertha geb. Leuchsenring, zU Langen-

Magdeburg is der faufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der | : bielau hat gegen ihren Ehemann, den früheren Rentmeister, späteren

Zahlungseinstellung i man auf den 17. Mai 1869 Cigarren - Fabrikanten Louis Wandel, zuleßt zu Waldenburg, wegen

böslicher Verlassung die Ehescheidungsklage angebracht. i des gerichtlichen

1059. Herr Moriß Oppenheimer aus Amerik i igs Santo F n Ai NfEen Namens 0 Maa ais La A: ti S Ra O Ev festgeseßt worden . C . Juni i nigli i8geri i ; estge rden. Im Austrag des Königlichen Stadtgerichts 1 [1887] gliches Krei8geriht. Erste Abtheilung. q um ‘einstweiligen Verwalter der Masse is der Kaufmann Max Zur Beantwortung derselben und zur Vornahme Das Wechselnotariat. i n dem K Bekanntmachun pg. Jaensch hier bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- Sühneversuchs ist ein Termin auf | J. d. N.: Dr. JuUho u! f 8 n onkurse Über das Vermögen der Wittwe M. Ham! gefordert, in dem den 9. September 1869, Vormittags 114 Uhr,

: 1d des Kaufmanns Gustav Hamm in Tiegenhof, in Firma M. & auf den 14. Juni 1869/ Vormittags 9 Uhr/ an hiesiger Gerichtsstelle im Instruktionszimmer 1V. vor dem Herrn

in unserem Gerichtslofal y Domplay Nr. 9, vor dem Kommissar, Kreisrichter Reisew1ß anberaumt, zu welchem der Verklagte hiermit

i unter der Warnung vorgeladen wird / daß bei seinem ungere<tfertig-

G. Hamm, is zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubr in contumaciam gegen

er noch eine zweite Frist bis zum 12. Juli er. einschließli Stadt- und Kreisgerichts-Rath Eyber/ anberaumten Termin ihre Er- : elade ten Ausbleiben der thatsächliche Klagevortrag

Die Kaufleute: 1) Wilhelm Hermes estgeseßt worden. Die Gläubi ; ; Ki i , und 2) Gustav Adolph g rden. Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nit a" fiärunagen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters irshgens, beide zu Crefeld wohnend, haben eine Handelsgesellschaft Vev haben, werden aufgefordert, dieselben, an ois redit oder die Bestellung ¿aran 1 vriiien Nerwalters abzugeben. | ihn für zugestanden erachtet und demgemäß was Rechtens erkannt ngig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dei Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, PYa- | werden E E deren Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder Waldenburg, den 22. Mai 1869, : Königliches Kreisgericht. 1. Abiheilung.

unter der Firma: Hermes & Kirschgens, mit dem Siße in Crefeld pieren oder an

gedachten Tage bei uns shriftli< oder zu Protokoll anzumelden.

errichtet, welche am heutigen Tage begonnen hat und erfolgten Anmeldung heute in das Handels ‘Brnldat Aru Zer D i i j tali : 4045 chafts-) Register er Termin zur Prüfung allex in der Zei ; i ; si nichts an den el» 2E Crefeld, de E aue Nr. 621 eingetragen eien if zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen T 4 dia fu thun. canas ver Pa en len Gieimehr von dem Besiß dar / L S6 erichis gu e ar f auf den 17. Juli cr., Mittags 12 Uhr, Gegenstände s Ocffentlihe Bekanntmachung. g - Sekretär Scheidges. i r em m Herrn Kreisrichter Stolterfoth, im Termin® bis zum 19. Juni 1869 eins<ließli< er am 26. März 1866 hierselb verstorbene Tuchfabrikant Carl In das i E Sis E 3 S und werden zum Erscheinen in diesel dem Gericht oder dem Verivalter der Masse Anzeige zu machen und Adolph Graß hat in seinem am 20. Juni 1866 publizirten Testamente cid as Handels- (Firmen-) Register des Königlichen Handels- abi L en Gläubiger aufgefordert welche ihre Ford Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konfurs- | vom 26. Januar 1864 nebst Nachtrage vom 283. März 1866 neben g: i hierselb wurde in Folge Anmeldung der Betheiligten heute I innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben glei<- | seiner später ebenfalls verstorbenen Ehefrau und seinen übrigen Kin- a vis selb er Jene O ung \chriftlih einreicht, hat eine Abschrift de berechtigte Gläubiger 18 Gemeinschuldners haben von den in ihrem dern au< seinen Sohn, den Tuchmacher Carl Julius Graß und dessen h r. 302, daß Frau Wittwe Ferdinand Puteanus, Catharina Loe D ln bi nlagen beizufügen. Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. dereinstige geseßliche Erben zu Erben seines Nachlasses, seinen Sohn Carl ge Fre, Din, in Geldern wohnhaft, ihren seitherigen W Je t L A0 „welcher nicht in unserm Amtsbezirke seinet Qugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche Julius Graß jedo nur auf den geseßlich ihm zustehenden Pflichttheil ein- E etrieb eingeßellt hat und daher die von derselben bis | hi et , muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen al als Ronkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgeforder ihre An- | geseßt und wegen des unordentlichen und vershwenderishen Lebens- j p B. "lag Firma: Wittwe F. Puteanus in Geldern er- wär fyen N l llntdilidien betta es en u berechtigten au® rage, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem E nt g my O J BaO in Fine e cil / i : TA : en und zu den Akten anzeigen. Wt 1gten Vorrecht immt, daß dieser sein Sohn U er den ihm zugerwoendeten i ei b) sub e: 1704, daß der in Geldern wohnende Gutsbesißer Hein- nicht pr apt d fann einen Beschluß aus dem Grunde, Sl er dazu R dis zum 7. Juni 1869 einf <ließli</ weder unter Lebendigen, no<h von Todeswegen anders als zu Gunsten rich Otto Lensing, welcher das Geschäft der vorgenannten Wittwe | hier an Bek, e baft fel nicht anfechten. Denjenigen, welchen bei uns \<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur | seiner ehelichen Kinder zu verfügen befugt sein sollen und daß weder ekanntschaft fehlt, werden die Rehtsanwalte Palleske hit! Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten | die gegenwärtigen no< die künftigen Gläubiger seines Sohnes Carl