1869 / 130 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2308

a. c. ab in unserm BHUP Rey r e E D Michael [1993] , i | und Berlin in Empfang zu nen auf in Beip3ig | Westdeutsche Versicherungs-Aktien-Bank in Essen. Aue Poft -Anftalien des In- und

Zi 22, Mai 1869. D | Auslandes an, Zittau, am 2. Mai Rechnungs-Abschluß pro 31. Dezember 1868 : für gerin die Erpedition des fönio der Löbau-Zittauer und Zittau-Reichenberger Eisenbahngesellschaft. Zweites Geschäftsjahr. Behren - Straße Nr. fla,

Exner. Helfft. Opit. Einnahmen: [ 2006]

; Ecke der Wilhelmsftraße. ——— Prämien-Reserve aus 1867... . Thlr. 43,424. 14, 3 B P —SE T Landgräflich hessische concessionirte Landesbank Schäden-Reserve gebt Abe D 2 : L Prämien-Einnahme im zweiten Geschäftsjahre

Homburg vor der Höhe. abzüglich der Ristorni 146,427. 13, 5 Nonat Mai 1869. insen AILODIN N e, oe Ula docl pier 14772. 7. 4

: i 7 Cru (E R) f n À men Ad s Ms E W000.0 D Cd eo 00a L l z E 4 l P i : T d ; Kassen-Bestand "1, 45. mschreibungs- Gebühren ¿ j 1 E A - s B d Wechsel-Bestand . 42 | S Bi i Effekten-Bestand : . % A F F 5%

I C aa avs z

a) verschiedene L ¿ 0B. Bezahlte Schäden abzüg- b) eigene Aktien . —. lich des Antheils der

559,170. 56. Rückversicherer Thlr. 39,802. 15. 9. Lombard-Darlehen 74,719. 55. | Reserve für {webende

Conto-Corrent-Saldo 377,820. 18. Schäden » 14/295. 3.11.

Banknoten-Binlöungafonds: ir PRDE O O s 5 Berlin, Montag den 7. Juni Abends 1869.

b).ân Kflokten........ 3,524. 50. Un eige Práä- c) in Wechseln S ie, mien-Reserve 68,188. 1. —., » 224087 Agenturkosten und Pro-

Diverse Forderungen e er Quas visionen 26,382, 29. —. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | Grunde liegenden lästigen Privatrechtstitel nah den Landesgeseßen - Verwaltungs- und Or- :

i | i Al, Direktion | nothwendig ist. ; tigt altu Dem Büreau-Vorsteher bei der Provinzial-Steuer Lirek . 7. Der Antrag auf Entschädigung is von dem Berechtigten ——— 4 brin ada A “1430 20. L zu Magdeburg, Kanzlei - Rath S<liebs, den Rothen Ädler- | y,;

Fl. 1,000,000. S

: i réflusion bis zum 30. Juni 1870 an die Post- Orden dritter Klasse mit der <leife und dem Bürgermeister Reibe La Achen: Üeber a hlobélit Anspruch wird vom General- + 220,000. —. F D OBO T T S4 16. 10 Küster zu Benne>enstein im Kreise Nordhausen den Rothen | Postamt entschieden. Wenn das General-Postamt den Anspruch ganz Aktien <1 * Lat, 56. R E a 12A Adler-Orden vierter Klasse; oder theilweise zurücweist, so steht dem Reklamanten das De au, Aktien - Dividenden - Conto pro 1864, 1865 a N Bilanz ro 31 Dezember 1868 Dem Wirklichen Geheimen Ober-Finanz-Rath von Könen | binnen einer präklusivishen Frist von drei Monaten, vem ge i N 1867, 1868 | 9,742 P O 7 i in den Charakter als Wirklicher Geheimer Rath mit | Empfanges der Bescheidung ab gere<hnct, den Rechtsweg zu beschrei die

: . 50,000. —. Depot - Wechsel der Aktionäre E Thlr. 1,576,000 in Prädikat E cellenz ; j Die Klage ist gegen die Dare E. legen De

L E Ctten ; d 98/550 i Dem Professor an der Universität zu Breslau, ‘Dr, Roe- mit deren Funktionen

433. Bezirk der Reklamant sein Domizil hat. ;

| gi anf-B S r, den Charakter als Geh eimer Berg-Rath, dem Berg- . 8. Die Art und die Höhe der Entschädigung richtet si< na< [1998] Brau n \ < weigishe Bank. Bank-Wechsel 65,901. meister a. D. Brade zu .Weißstein bei Waldenburg, dem laden Bestimmungen: Aga 9

Geschäftsübersiht ultimo Mai 1869 Darlehen gegen- Unterpfand... con ths 99,225. Bergmeister a. D. Heiß zu Ratibor, dem Bergwerks-Direktor Der Berechtigte hat am Schlusse eines jeden Jahres die im Laufe Kassen-Bestand Thlr. 1,090,571. 2. Es L 15/000. h u Neurode, dem Bergwerk s-Direktor Scherbening | des Jahres von ihm frankirt abgeshi>ten oder an ihn unfrankirt ein- Lombard-Bestand » 1/265/124. 19. 6. aterialien, Mobilien und Utensilien 6/012. Me ind dem Bergmeister a. D. Bergwerks- und | gegangenen Sendungen nachzuweisen , welche nah den bisherigen Be- Plaß-Wechsel-Bestand 1/693/,584. 6, | Cassa-Bestand 11887. 8 SOILEN 0 S idt- zu Zabrze, den Charakter als Fibtntutrgei portofrei befördert sein würden. Der auf diese endun- Auswärt. Wechsel-Bestand 17 07 194 “g | Diverse Debitoren, Guthaben bei Bankhäusern, Hütten-Direktor < mi M S Ie, D e ErrS Zu | Le idalicie Vorto- uud E S tr6 bei Billet Conto-Corrent-Saldo gegen Sicherheit L GeñetabAgenturen A: ia ie » 150,263. 29. 2, Berg-Rath, und den Ober-Berg

Zl Pl

1 EL S l 1

do Je)

Banknoten-Circulation

e E 8 der Bundes-Posikasse jährlich erstattet. 000 A arakter als Re<nungs-Rath; i M | ändnisses zwischen der Bundes-Postverwal- Braunschweig, den 31. Mai 1869. iti E T \ +8 Eu s Dee al n I Arzt 2c. Dr. Bührig in Berlin den vid N eite erade A v ene i Die Direktion. Aktien-Kapital Thlr. 2,000,000. —. Chavaftos all Fani4t19 Mai s (arg den Cha- :

ian Et» ph ® tro I ror P L T--DA t werden. d Den i B11 : i8gerichts-Sekretär _Ziole >i. in Lissa als Entschädtgung t waltun ge Bie Befugniß vorbehalten , an- Urbich. Benndorf. Schäden-Reserve 14,295. 3 11L | Dem KreisLgerichts: s n Der Postverwaltun T n [1999] Wt G Tach Prämien-Reserve: : : W rakter als Kanzlei-Rath zu VeLEREN: fait Vie im $. 8 festgeseßte Zahlung fortdauernd zu. leisten,

“fige Ri j Summe ein für alle Mal zu " Rechnungs8mäßige Rück- i re<tigten dur< Zahlung einer festen

zur Gründung des Bades Neuenahr. ha A Bund. : : ; z s vera ens der $F. 30 und 33 des Gesellschaftsstatutes wird hiermit Aueroreeut Dotirung E 91029. 18. 4. Norddeutscher entschädigen. der Befugniß der einmaligen Ent

i i Wenn die Postverwaltung von D S der Betrag, welcher dem “i [li skar Alexis Helm zu Emden ist brauch machen will, so wird der Betrag, wet Freiverr Wob ott zu Bossnheim-Bor seim» Königlide tadumer: | Bierse Kreditoren » 2/0110. 2 Ÿ gramend des Rorddeuhen Bundes das Egrquatur als Kaiserli | (ay nsa in den zulesi vorbirtepangenen drei Miterben i enheim-Bornheim, Königlicher Kammer- : - 7 ; | n. geza [ herr und Schloßhauptmann, Direktor der Provinzial-Feuersocictät, j Summa Thlr. 2,117,274. 6. 5. russicher Bizekonsul Da JETDIE- CEIYEN? A : De nebaide dur<swnittliche Jahresbetrag e / vere G RUT C (Präsident des Verwaltungsrathes) —, F. Adams, Advokat- D q Westdeutsche Versicherungs-Aktien-Bank. i rtofreiheiten im Gebiete des Norddeutschen | ind diese Summe dem Berechtigten baar geza: näßigungen können Anwalt, Cl. Aldenhoven, Handelsgerichts - Präsident; Landrath er Borstand. ; Die Direktion. Geseß, betreffend die Po Bundes g. 10. Neue ortofreiheciten oder Porto-Ermäßig j W. Krewel und de elfgara Mitte ris Miltenaubveider E O E Vom s. Juni 1869. nur im Wege des edes o eerwaliung bleibt das Recht vorbehal- . Al nd Vr. olfgan Ü ; R, j ï ; ; n 2c. eS-Do Ly Die dechargirte Bilanz Ba 1868 ist folgende : Goa Ab 10 d "M tg ritt für Gedersiätde welche Wir Wilhelm, von Gottes M bes, nos ctfolgter Zu- t L U iáctübedörden Abkommen dahin zu tre G d le C A4 N A. L ——.—, unter der Kollektiv-Bezei U ; 1t verordnen im Namen des Norddeutschen QUUden! vas folgt: Sb örden an Stelle der Porto- und beziehungsweise Ge des-Vost- E O R E R T T RETBE T TETMETT S a N eaciOnung »Umzug9gute ee des Bundesrathes und des Reichêtages, wa s, deren Behör 2 Sendungen Aversionalsummen an Oie Bundçes-P # T S Bersendung kommen, und bei denen „weder Stü >- stimmung de egierenden Fürsten des Norddeutschen Bunde orto» | für: die einzelnen Sen ad Immobilien: . : e E ai N e Detlaciet My Nopen Ge A und, MWiitwen verbleibt die Befreiung von Porto verwaltung n beiten, weiche auf den mit dem Auslande dhe Srundeigenthum Thlr, 127/817. 26. 6. Kraft, derart. daß für jede benukte Achse. und jede nete Las Mei ‘qtblihren in dem bisherigen Umfange. i den Posisen- f * Staatsverträgen oder Konventionen beruhen, werden du Gerlige Bauten 183/663. 2. 8.1 311,480/29 L SLLIE 41 ir lede penuble Achse Und jede angefangene Meile I Jn reinen Bundesdienst-Ängelegenheiten werden Frei | s{lossenen nicht berührt. Eine stre>enweise portofreie Beförderung a As LOUMUEND En feine bis 100 Centier-obL: robe: beten I Li dungen jeder Art innerhalb des norddeuts<en Postge Lede Ä geschi>t a E in den EC 2 4 und 5 erwähnten Sendungen von un eublement . Thlr. 29,087. 16. 11. “m7 1 E [ e 4 oh ndungen von einer deSb : i: att. “C und h L 2 20 Bed inb aan DAA p gl dieses Tarifs die A En S beddrde gerichtet sind und die äußere ndes-Posi nach dem Auslande nicht st L in feinem Falle von der Bundes-Post inbestände 5,831. :

i ; ; i den von der Bundes-Pi Ausländisches Porto wir Debitoren Adi: > 2 46 Parteien zu besorgen; auch ist: denselben gestattet; den Verschluß der heit, sowie das Gewicht der endungen (asenden besonderen E /

as ® : fasse getragen. is j 52 der Bundesverfassung h Wagen mit eigenen Schlössern zu bewirken. Jm Falle der Anwen- } verwaltung in dieser Beziehung zu ex . "l 6. 18. Die Vorschriften Fes F tit der ‘Postüberschüsse, wel- 2/939 17 dung des Achstarifes Übernimmt die Eisenbahn nicht die Beförderung mungen entspricht. sowie in Militär- und Marinec-An- sind nicht auszudehnen auf den] Geseße angeordnete Aufhebung von 357,ITTT19 des Gutes nah Gewicht oder Stückzahl, sondern lediglich die Beför- le in Bundesrath8\ahen, eenst-Angelegenheiten; im R cher durch die in gegenwärtigen eseß 2 t a Aktien-Kapital S Tbl 206,800 and Le Gala E A inn u rae Fle e e e cte bisher allgemein bestandenen Portofreiheiten werden Portofreihe en L Sestimmungen über die Dre nnns MEUS bleiben 4ltlen-S s Thlr. l iti uta l } 6 / , i; menden Uhel | Prioritäts-Aftien-Kapital : i Die gewünschte Art der Beförderung ist stets im Frachtbriefe zu aufrecht erhalten. wischen den Hohenzollernschen | dung dieses bis Ende Dezember 1879 e D aeaiaig des Reichs- Amortisationsfonds is vermerken. g. 8. Auf Appa Hes d rddeutschen Postgebietes finden | dex Verständigung im Bundesrathe unt: Creditoren 111/322 18 R n A “dd & | Ee E ren ($. 2) keine Anwendung; die Porto- tages vorbehalten. A nigliche Direktion der Niederschlesis<- Märkischen Eisenbahn. le vorslehe : Thlr.} 357,111 [19[T1 Rears,

j L d i * . 9 H \ if R i if â i ex » f ci Le er si ( | 2 | 2 Ci enbahn K V ban -

ibeit ni in Kraft. s<steigenhändigen Unterschrift und bei- ir die di i verträgen. die Portofreiheit nicht. Urkundlich unter Unserer Höchsteig ür die direkte Beförder en erstre>t si< die Þ s i Der Direktor A. Lenné. Shicren 1E Stationen j e ‘Main - Welte ate ec Med Auf Stadtpostsendungen ( Bee dem Reichstage des Norddeutschen gedru>tem Bundes-Jnsiegel

: den 5. Juni 1869. | Ca N; y i ; F. 4. Sendungen, wel ¡<âtag gerichtet sind, werden den Gegeben Schloß Babelsberg, d Direkte Güterbeförderun Stationen der Cöln-Mindener (resp. Cöôln-Gießener) Bahn, der Ber- an den Reichêtag

i j i\< - Märki T i Bundes ausgehen , oder örden gleich behandelt. (L. 8.) Wilhelm. 708 zwischen Altwasserund Dresden resp. Leipzig Piohen ) aititt ul: dear veulinct Ta T U (Ta tin d On Fergünstigunge

i ; ; on und a1 E, ersonen des ismar>-Schönhausen. (via Lauban) Gießen) tritt mit dem heutigen Tage ein Reglement und Tarif in | Genen Porto - Vergünstigungen Ee Deriligt sind, Graf vou Bi ) Ab 1. k. M. findet im säch

Y L 5 , 8n Y L A P R A , Kraft, welche (Reglement und Tarif) zum Preise von 75 Sgr. pro Militärstandes und denen der Bundes - Kriegme] egpräsidium bleibt arent ¿Fentlicbe E Verband- Güte r- Verkehr ilde L eisen iverden. Die bisher gültig gewesenen Tarife nebs Naht n eden werden ‘ein jveilen aure d Ungen “Auszudeben oder einzu- | Ministerium für Handel, Gewerbe und öf

A | : er Gebirgsbahn- | werden. Die bisher gültig gew senen Tarife nebst Nachträ ür d i i rbeiten. j i“ —S=S tation Altwasser einerseits und den Stationen | dir i 4 M, l Weset Bab C UNC Es Tei ener & vorbehalten , diese P i | d Qöcar Ret yes F Tie Toi : : irekten Güterverkehr der - S t - Tits tbei rto- j Gerichts-Assessor Eduard V tent besde EA c E O andererseits (via Lauban) direkte Güter- | und der Bergisch-Märkischen Bahn ement) wit Ansnabu Mtrieni: lhränte Is Alle übrigen, bisher bestandenen Portofreiheiten und Po Der bisherige Gerl il hme in die Staats-Cisen

Q D A E P Dr t

r Mi in i i sei definitiven Ueberna Berlin, den 19. Mai 1869. gen für die Beförderung von Steinkohlen und Kokes, nicht weiter zur fgehoben. stein is bei seiner desi

N L s | E ; s-Assessor ernannt z : Ermäßigungen werden ausge ise Einschränkung der Porto erwaltung zum Königlichen Regierung Königliche Direktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn. du on Bird June E éfer-Dabis _Fürx die Aufhebung: bezie hung No fitasse insoweit Entschädigung bahnv g

i j iheiten wird aus der i befreiungen etwa zu | worden. Hier folgt die besondere Beilage N 16 dies mit Rücksicht auf die den Portobef GEO