1869 / 131 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2328

Die »Zeitung des Vereins deutsher Eiscnbahn- | Lauenburg 5458, Lübe> 21,185, Hambur verwaltungen« Nr. 23 enthält einen Aufsaß über die Bedeutung Oberhessen 19,072, Thüringen 67,48, Me I 1 aen 2s 9/508, der am 1. Juni l. J. eingetretenen Fahrplanänderungen für den inter- 36,709, Braunschweig 57,919 = Norddeutscher Bund 170808 nationalen Verkehr. Thaler, Luxemburg 61,095, Bayern 301,345, Württemberg 66,1 Baden 174,555, Provinz Starkenburg und Rheinhessen S4 ged Thaler), _4/521,804 Thaler netto. Der Norddeutsche Bund 583,602 Thaler, Luxemburg 7124 Thaler, Hessen (für Start burg und Rheinhessen) 14/657 Thlr. an die Abreuttben Staales herauszuzablen, von denen Bayern 373,060 Thlr , Württemberg 149 765 Baden 82,558 Thlr. (zusammen 605,383 Thlr.) empfangen. De Salzsteuer hat im 1. Quartal 1869 2,101,582 Thlr. gemeinschaftli je Brutito-Elnnaÿme ergeben (Preußen 1,203,606 Thlr., Hohenzollern GORE Lübe> 2142, Sachsen 112,684, Oberhessen 26,027, Lege 99,639, Melenburg 16,423, Oldenburg 6983, Braunschweig 25/450 Thlr “a Norddeutscher Bund 1,498,961 Thlr., Bayern 351,001, Württemberg 119,712, Baden 99,921, Starkenburg und Rheinhessen 31,986 Thl 4 Die Netto - Einnahme war 2,086,734 Thlr. Von derselben bas herauszuzahlen: Bayern 86,494, Württemberg 21,480 Thlr, Baden, 21/969 Thlr. 1 Hessen (für Starkenburg und Rheinhessen) 745 Thlr.

E Nationaldanf.

Se. Königliche o der Kronprinz hat im Namen Sr. Majestät des Königs , des llerdurlauchtigsten Proteftors des Nationaldanks für Veteranen ; folgende Personen zu Verwaltungs- beziehungsweise zu Ehrenmitgliedern der Stiftung zu ernennen und die Patente für dieselben de dato Neues Palais bei Potsdam , den 26. Mai 1869, Höchsteigenhändig zu vollziehen geruht: 1) Zu Verwaltungs- mitgliedern: 1) Den Königl. Major z. O. Mies in Stettin, zum Stadtbezirks-Kommissarius des Stadtkreises Stettin. 2) Den Königl. Appellationsgerichts-Rath v. Dewiß in Stettin, zum Verwaltungs- Mitgliede des Regierungs-Bezirks-Kommissariats Stettin. 3) Den Königl. Stadtgerichts-Rath G. L. W. Willberg in Berlin, zum C s S us ¿2 otar E E n Berlin. G Den Fabrik-

e ) Stadtverordneten C. F. T. Gevauer in Charlottenbur E Se Tire Ds E Charlottenburg. E eibies 10 894 Thlr D P E

i Premier - Lieutenant und Landwe9L - ompagnie- id en bi ;

führer, Postmeister Thiel in Freienwalde a.O. ris Kreisfommissarius 4537 Lon Lo MAtAD Tas d zum 81. Mai 3351 Parteien mit

für den Ober-Barnimer Kreis. 6) Den Königl. Landrath von Le- | Parteien anwesend gebrauche eingetroffen und davon noch 2009

veßow auf Gossow zum stellvertretenden Kreisfommissarius i :

fir den N O n R m 10 Zu At Me Ey A ¿Tons E :

Königl. Major a. D. und e Abesiher v T L schaft vom 10. April legte Prof. Kiepert Ini nicht zum Dru be

fränig, Kreis Königsberg N.-M. 3) Den Königl. Oberst und Com- stimmte Blätter Karten vor, welche Franz Maurers Routen dar

mandeur des 1. Pommerschen Ulanen-Regiments Nr. 4 v. Schmidt stellten, die derselbe im Jahre 1868 in Bosnien zurügele i ba E : E !| | welche na< Maurers an Ort und Stelle Tiatferiinten Stimin,, A

in Schneidemühl. 4) Den Königl. Kreis - Gerichts - Deposital- ; Rendanten und Kalkulator Tieße in Gnesen. S Den yostal: Prof Benußung seiner mündlih erläuterten Tagebuchnotizen von

utsbesißer Hepner au ntetoo : : rof. Kiepert im Maßstabe von 1 : 2 j ge R Ea i er g Mocilno % V rof. Kiepert hatte zur Vergleichung deé gewonnenen Resultat ie Oberlehrer, Königlichen Seconde - Lieutenant Die>, in Liegniß entsprechenden Stre>en aus Roschkjewits{s großer Karte Bosniens 8) Den Postsekretär, Königl. Seconde-Lieutenant Gildebraßdi in | 2, E O Maßstabe daneben gezeichnet, Er Liegniß. 9) Den Gerichtsassessor; Königl. Seconde-Lieutenant Groß- knüpfte folgende rit tw an die Borlage der Blätter: Die im piet\< in Liegniß. 10) Den Königl. Staatsanwalt a. D. v. Ni >i#}<- ahre 1865 vom österreichishen Generalstabe nah den vom Major Rosencgk auf Bieliß, Kreis Freistadt. B Den Königlichen j Premier - Lieutenant v. Neumann zu Ober - Großenbohrau, Kreis Freistadt. _ 12) Den Königlichen Premier-Lieutenant Gra- fen Zedliß - Trüßschler zu Nieder - Großenbohrau, Kreis Gre lat n E eger 29 Neumann auf Scheibau, Kreis E en Rittergutsbe}i ittel- s \{<üß, Kreis Freistadt. O T Malor 4 D. O U daher im Sommer des vergangenen Jahres Maurer i Streidelsdorf, Kreis Freistadt. 16) Den K Oberst-Lieutenant uns 1 O hinsichtli< Bosniens, Serbiens und Bulgariens suite und Bezirks-Commandeur von Hornemann zu reistadt 17) Den si< zur Ausführung von Aufträgen erbot, habe er di "G genheit Vichhändler und Fleischermeister Thiel in Freistadt. 18) Den Buch- ergriffen, um si u. A. über die in Rede stehende bosnische Kart dru>er Pilz in Freistadt. 19) Den Rittergutsbesißer v. Le hten- einige Kontrolle zu verschaffen. Maurer habe sei Rail E Di n f el st a edi auf Les end of, gr eis Freistadt. 20) Den Ritterguts- e E E A und ihm ie Daaitig Ubi _ Pfoertner v. d. Hoelle au j rei i | R Ee | i 21) Den Rittergutsbesißer L T ctiei) i Meubeue Tie Sentorf, | dem fartographischen Gebiete hüpenöwerthe Ér bse zu Sas de Kreis Freistadt. 22) Den Rittergutsbesißer Ritter auf Pürben, fördert, welche indessen leider mit Rosc{tjewit{s "R t m til Kreis Freistadt. 23) Den Rittergutsbesiber v. Schmidt anf Hänchen, gar nicht in Uebereinstimmung zu bringen jind, beso ders U den dit Kreis Freistadt. 24) Den Bürgermeister Gu ehler in Freistadt 95, | Maurer noch nicht bereisten Stre>en zwischen S jewo über Olonso Den K. Lieutenant S<hulz in Windischborau. 26) Den Mühlen: und Kladanz nah Dolnja-Tusla und der kur en von Dubiga nas Inspektor G el ß t l in Beuthen, Kreis Freistadt: 27) Den Stadtälte- Eo E R N eren erst einmal ee nige S 6 nas . Grempler in Grünberg. en Kau E ng- ijen Danjaluta er i mann in Grünberg. 29) Den R Lo en selbst solche Stre>en, die Roswkjewitsc selber berührt dabei si uf tergutsbesier Lieber auf Seichau, Kreis Jauer. 30) Den Landes- | |ciner großen Karte fehlerhaft dürgestent worden, E äte ittergutsbesiber N agel auf Jacobsdorf ; Kreis Jauer. | us r E A Unternehmen, welches in den Niederlanden 31) Den K: Seconde-ientenanh, Rittergutöbesiher Demuth auf | Gleichen bat, verdient wohl daß ihm eine allgemeine Auß auf Linden, Kreis Glogau. 43) Den Rittergutsbesißer Speer aus mertlamiel zugewendes werde. Es ist dies nämlich ‘der von dem Musternik, Kr. Glogau. 34) Den Kämmerei-Gutspächter Förster zu Groß-Vorwerk, Kreis Glogau. 35) Den Rittergutsbesißer Schulz auf Rattshüt, Kreis Glogau. 36) Den Kaufmann Kionfka zu Glogau. 37) Se. Durchlaucht der Für st zu Carolath-Beuthen.

S den Rimieanigie in ver 6. 4 0 stimmungen in den $$. 4 und 5 der unt . No- vember 1854 bestätigten Urkunde über die zur fortlaufenden Etitie: rung an die Silber-Hochzeitfeier Jhrer Majestäten des Königs und der Königin gegründeten Berliner Spezial-Jubelfest-Stiftung G4 die Zinsen des Grundfapitals dieser Stiftung am 11. Juni . J., Vormittags 11 Uhr, in der evangelischen Kirche des I Berwal es in feierliher Weise an die von dem unter- Ra erwaltungsrath dazu ausgewählten Veteranen vertheilt ndem wir solches zur öffentlichen Kenntniß brin i zugleich alle Wohlthäter und Gönner nicht bies ber N O Ste D sondern auch der National-Dank-Stiftung überhaupt hierdurch gans ergebenst ein, an diesem Afte der National-Dankbarkeit für nsere hülfsbedürftigen alten Krieger geneigte Theil zu nehmen C Berlin, den 1. Juni 1869. : er Verwaltungsrath der Berliner Spezial-Jubelfest-Stiftung von Maliszewsfki. Hedemann : Hemptenmacher. Glaue.

Roschkjewitsh 1863 zurückgelegten Routen und ge

herausgegebene große Karte Bosniens sei bei ibr Erscheinen Ten Vollkommenste egrüßt worden, was auf diesem kartographis< sehr vernachlässigten Gebiete bisher geleistet worden, es sei ihm indessen sehr bald aufgefallen, daß dieselbe Vieles enthielt, was unmögli< mit der Wirklichkeit Übereinstimmen fonnte. Als

geshäßten Kartographen J. Kuijper, Haupt-Contr E A A S e E S -Atlas de ónigreihes der Niederlande. E besteht aus 1138 Gemeindekarten, welhe in Groß- S zeichnet find, und umfaßt das gesammte Av aut s T fung n reger Ss O hier jede Gemeinde bis ein erheiten ihres Bodens und h e M E en A le Straßen, don R ae die Behörden is sol ein Werk von groß Werthe; sondern auch für die in den Gemeindeschul A Vaterlandskunde, um so mehr, als jedes Bla t E ap 1 Sgr. zu haben ist; und dem Historiker s un e ALAT volle Handhabe werden. Daß ein solches N E h , , e m B liegt wohl auf der Hand; und in der That ai bee Gn lee es 40,000 Fl. an die Ausführung desselben geseßt Mtb A Q L e O R \haf}t und werden durch Abgangszeu a E O l E L M : elberg, 2. Juni. (H. Ztg.) Das heut i - E E ona erselbe gegen das vorige Sc- mester um 159 zugenommen hat. Theologie st di y) ge denz 377, Mediziner 82, Chemiker Sarl li n TLUrUBeR und Philologen 193, außerdem besu en 97 S O eee N Pharmazeuten die R L anton N E

Landwirthschaft die gemeinschaftlichen i Breslau, 7. Juni. (S Î ; N 6 Í Und über die i Sal; feu: Le l nun ahm é n pro N uar i; a l b im Alter v M W Jahren der B ü liche Landes-Ockon n alb (ohne 41, r. freditirte Zölle in Lübe>, welche erst \pät . G. ner, seiner Seit ciner der angesehensten Au L b : i r D ] itoritäten unserer Theilung gelangen) 5,396,962 Thlr. brutto, (Preußen 3816,35 Thir, A 7 Juni e att Das Geschäft b y st i ) : eschäft begann fa

Statistische Nachrichten —- Jm Zollverein is die e: Abrechnung über

2329

eine und hochfeine Wollen in guter Beschaffenheit wer-

nd. [don d: cndern und Franzosen mit 5— 2 Thlr. Abschlag gekauft.

Die Rheinländer operiren nur \<wa<. Mittelwollen erfahren je nah der Beschaffenheit eine Reduktion von 15—20 Thlr. Die Zufuhren in erster and sehr stark sind bis jeßt 10 Uhr Vormittags no< nicht u einem eräumt. Die Wäschen sind mittelmäßig.

zu 8. Juni. Im Laufe des heutigen Vormittags entwi>elte fi noch ein ret lebhaftes Geschäft, in den mittleren Sorten jedoch nur dadurch daß die Verkäufer si< in große Konzessionen fügten.

auf sehr fehlerhafte und einige zu hoch gehaltene Schäfereien is der Marft geräumt. Oer Abschlag hat heute in vielen Fällen 20 Thlr.

iegen.

übers! Rie die »Schles. Ztg.« mittheilt, hat die Mitgliederzahl der XVII, Wanderversammlung deutscher Land- und Forst- wirthe im Ganzen 9547 betragen. Die IX. Bersamumn ung, welche seiner Zeit cbenfalls in Breslau tagte; zählte nur 951 itglieder. Unter den abgehaltenen Bersaummunger! zählten 18 unter 1000 Mit- glieder 5 oe 1000 und 2000 Mitglieder und 4 Über 2000 Mit- ‘eder (1847 Kiel 2498 1861 Schwerin 2575 1863 Königsberg 07 1869 Breélau 2547). Garding, 4. Juni. Jn diesen Tagen wurde hier die Wolle für den Westertheil unseres Kréises verkauft und bedang dieselbe 165 Sch.

resp. 17 S. pr. Pfund. j ; usum, 4. Juni. Jn den leßten 8 Tagen is die Wolle der Landschaft Eiderstedt größtentheils verkauft worden und zwar zu den Preisen von 16, 165 und 17 S. Crt. pr. Pfund. Der Preisab- schlag gegen die vorangegangenen Jahre beträgt ca. 7 bis 8 Sch.

x, Pfund. x Pestb, 1, Juni. Die Witterung ist dur< Regen abgekühlt ; nach Telegrammen ist heute in vielen Distrikten Regen gefallen. _— Die Wollprodufktion im südlichen Rußland hat, nah dem Jahresbericht des Norddeutschen Bundeskonsulats zu Odessa, im ahre 1868 dur Futtermangel und Seuchen bedeutend gelitten. Zum port in Odessa gelangten 296,000 Pud 32 Zollpfd.) im Werthe von 3,688,226 S. Rubel, die indessen mit Verlust verkauft wurden, weil die Konkurrenz der australischen Wolle die Preise drücfte. Gewerbe und Handel.

Leipzig, 4. Juni. Ueber die vorgestern eröffnete interna- tionale Ausstellung von Maschinen, Produkten und Spezialitäten der Müllerei, Bäckerei und Landwirth- La entnehmen wir den »L. Nachr.« Folgendes: Die von circa

Ausfstellern beschi>te internationale Ausstellung ist in 9 Ab- theilungen eingetheilt. Die erste Abtheilung umfaßt Nr. 1—55 und 113, 114, Mahlgänge, Dampf- und Wassermotoren. Außerhalb der

alle befinden si< eine Menge der in diese Abtheilung gehörigen

egenstände, wie z. B. 3 Lokomobilen, welche die Maschinen in der Galle in Bewegung seben sollen. Außerhalb der Halle befindet sich au die . Restauration, sowie eine Geflügelausstellung. Von den vielen auge Gegenständen, unter denen Amerika, Frankreich, England, die Schweiz U. \. wo. vertreien sind, ist das jedenfalls für den Laien Sehenswertheste in der ersten Abtheilung , eine fleine Woasser- mühle, eine kleine Windmühle und eine kleine ofomobile zum Be- treiben der Mühlen, sämmtlich in '/24 der natürlichen p Mühlen- modelle, Dampfmaschinen, cin fompletter Mahlgang für ochmüllerei, ausgestellt von der ersten ungarischen Maschinenfabrikanten-Afktien-Gesell- schaft u. . w. Die zweite Abtheilung enthält Mühlsteine, Gußstahlpiken u. \. w., die Nummern 55—86. Die dritte Abtheilung, die Nummern 87—112 umfassend, bietet Maschinenöle, eine Feldschmiede, verschiedene Uhren, Manometer/ KontrolebÜcher, Pyrometer u. \. W.y die vierte Ab- theilung mit, den Nummern 115—151b. Getreide- und Mabhlprodufte. In der fünften Abtheilung, Nr. 152—163B., sind eine Menge von wasserdichten leinenen Planen, Sä>en), Segeltuch, Nähgarn, Bindfaden, Schnure, Beuteltuch und anderen leinenen * a>tgegenständen. Die sechste Abtheilung hat unter Nr. 164—183 Maschinenriemen und Gurte. Die siebente Abtheilung, Nr. 1 umfaßt Seidengaze und Beutel- tue. Die achte Abtheilung Nr. 190 und 198 enthält Zeichnungen und Plakate, und die neunte Abtheilung Diverses Wagen von Fk. Trebs in Leizige Düngemittel 2c.

Verkehrs- Anstalten. :

L Stuttgart! 4. Juni. (W. St. A.) Heute Nacht find zwei Güterzüge in Süßen zusammengestoßen. Die Maschine des auffahren- den Quges entgleiste und beschädigte si \owohl, als drei Wagen des

uges Nr. 40. Vom Dienstpersonal ist Niemand beschädigt. Die

ahn war vorübergehend unfahrbar; seit heute früh können aber beide Geleise wieder benußt werden. : __— Am 3. Juni traf der erste Zug auf der Eisenbahn von Kursk in Charkow ein. | i

Oer submarine Telegra ph zwischen Dänemark und Rußland ist am 5. Juni eröffnet. Die Tae für eine einfadhe De- Ee wen 20 Gierters nas dem europäischen Rußland beträgt 3 Rd.

. (2 Thlr. 15 Sgr. PL./- i

New - York, 4. Juni. Das Postdampfschiff des Nordd. Aoyd » Weser «, Kapt. G. Wenke, welches am 22. Mai von Bremen und am 25. Mai von Southampton abgegangen war}, ift heute 11 Uhr Vormittags nach einer {nellen Reise wohlbehalten hier angekommen.

Königliche Schauspiele. : Mittwoch , 9. Juni. Jm Opernhause. (124. Vorsi.) Der Freishüß. Oper in 3 Abtheil. (zum ‘Theil nach einem Volk8märchen : »Der Freishüß«), von Friedrich Kind. Musik von C. M. von Weber. Agathe : Frl. Börner. Aennchen: Frl. Grossi. Max: Hr. Woworsky. Caspar: Hr. Fricke. M.-Pr. Vorleßte Opern-Vorstellung vor den Ferien. Im Schauspielhause. Keine Vorstellung.

iertel

Allerhöchsten 4 Akten neb Musik von Hertel. flo David. Serosh: Frl. Selling.

Sr Me Ort.

1) Gegen Morgen Gewitter und Regen.

Donnerstag, 10. Juni. Jm Opernhause. (125. Vorst.) Auf Befehl : Ee ilaiea, Großes Zauber - Ballet in einem Vorspiel (12 Bilder) von Paul Taglioni. antasca: Frl. Girod. Eine Wassernympde: Romero: Hr. C. Müller.

oramour : Hr.

Guillemin. Stallmeister: Hr. hef: Hr. Ebel. Anfang 7 Uhr. M.-Pr Im Schauspielhause.

Keine Vorstellung. Telegraphiuehe Witterungsberiehte v. 7. Juni, Bar. Abw Temp. Abw i; B m R (n e

R. 7 Moskau ...|329,7| | 8,5| |NW., schwach.

ih. Mescha-

Allgemeine

| Himmelsansieht, bedeckt.

heiter.

» 340,0 16,0| —4080., lebhaft. heiter.

» Cherbourg. |340,0 16,0| |8., schwach.

8 Juni.

11,0 +0,sSW., stark. trübe, NachtsRg. 14,2 +2,5 SW., stark. trübe. 14,8 +3,8 WSW., müssig. |wolkig. 13,6 +2,3|SW., mässig. wolkig. 13,0 +1,2/SW., stark. bewölkt. 1) 16,6 +4,9/W., schwach. heiter. 13,8 +1,8 WSW., müssig, heiter. 11,9/+0,5/S., schwaeh. heiter. 13,8 +1,8SW., schwach. heiter.

14,4 +2,9|WSW., mässig. halb heiter. 15,6 +4,6|SW., mnäesig. [ziem]. heiter. ?) 15,6|+3,4/W., Dai bewölkt.

» Trier 332,3 +0,1| 12,6 +1,7/S., schwach. ziem heiter.

» Flensburg . 335,2 | 13,5 'SW., mässig, bezogen. ?) Brüssel. .….1337,8| | 15,8| WSW., schwach. bedeekt. Haparanda. 331,6 5,9 N., mässig. bedeckt.

Riga 334 0 11,6 [SW, z. stark. |bedeckt. Stockholm. 333,8) 8,0 |WNW., schwach.|bewölkt. €) Skudesnüs . |334.0| 8,3| N, frisch. Regen. Gröningen . 337 1 13,0 |W., mässig. bedeckt. Helder .…..1337,8 11,0 [WNW ,schwach. Hörnesand. |333,5 7,1 N, mässig. fast heiter. Mandal. 323 s 8,5 |Windstille. Nebel, Regen. 2) Gest. Abend 9 Uhr 4) Gestern

335,0 |—1,4| Königsberg 335,7 —0,6 336,2 —0,5

T4 T

ee sex

rosse Feuerkugel. 2) Nachts starkes Gewitter und Regen.

und Nachts Regen. SIREIR R H E R I Produkten- und wWaaren-Börse-.

Berlin, 8. Juni. (Markipr. nach Ermitt. des -—. Polizei - Prüs,) Ven Bis | Mittel Von thr |ag. |pf.stbr Weizen Schf.| 2112| 6j 2/21 Roggen 2| 4| 5} 2/10/— gr. Gerte r 14 5) 115 zu Wt. | 15— Hafer | T. | Wi Heu Centner

E

Bohnen Meitze Kartoffeln Rindfleisch Pfd. Schweine- fleisch —|— 29 HammeldJeiseh Kalbfleisch Butter Pfd. Linsen —|-| 8/—-| S— Eier Mandel Berlin, 8. Juni. (Niechtamtlicher Getreidebericht.) Weizen loco 60 70 Thlr. pr. 9400 Pfd. nach Qualität, E Juni u. Juni-Juli 62% Thlr. bez. , Juli - August 63—# Thir. bez., September-

Oktober 63%;— 64 Thlr. bez. | Roggen loco 544—55 Thlr. ab Boden bez., polnischer 534—54 Thir. ahn bez., pr. Juni 54%

ab Kahn bez., ordin. ungarischer 52 Thlr. ab bis 5373 —544—#4 Thlr. bez., Juni-Juli 53%—4—54—953% Thir. bez., Juli- August 51%k—4—52—514 Thlr. bez., September - Oktober 51—50%—51 bis 50% Thlr. bez., Oktober-November 5 Thlr. bez.

Gerste, grosse und kleine, à 40—50 Thir. per 1750 Pfd.

Hafer loco 29 345 Thlr. , M 30—341 Thlr. ab Bahn bez., oln. 32—4 Thlr., fein pomm. 33% Thlr, pr. Juni u. Juni Juli 30 Thile. Va Juli - August 29% Thlr. bez., September - Oktober 27%—28 Thlr. bezahlt. Erbsen, Kochwaare 56—62 Thlr. , Futterwaare 50—55 Thir. Winterraps 86—90 Thlr. Winterrübsen 85—89 Thlr. Rübö! loco 11% Thlr. bez., Pr. Juni u. Juni - Juli 114—%K Thlr.

bez., Juli-August 114 4 Thlr. bez., September - Oktober 11, 5 Thie. bez. , Oktober-November 114—#4 Thlr. bez.

Petroleum loco T4 Thlr., pr. September-Oktober 754 Thlr., Oktober-

November 1% Thlr.

Leinöl loco 114 Thlr. : 4 Spiritus loco ohne F E Thlr. bez., pr. Juni und Juni-Juli 7

17;—4 Thlr. bez., Juli - August —% Thlr. bez., August-September 172,—% Thlr. bez , September-Oktober 17 Thlr. bez. u. Br.

Weizen loco leblos, Termine fest schliessend. Gek. 2000 Ctr. Roggen loco fand wiederum guten Absatz. Im Terminhbandel war die Baltüng im Wesen!lichen fest, der soeben eingetretene Regen übte keinen Druck aus. Es traten mehrfacn Deckungskäufer , durch die anhaltende Frage nach loco bewogen, auf. Gegen Schluss hielten diese zurück un

ermatteten Termine, zu gestrigen Preisen schliessend. Gek. T000 Ctr. Hafer loco feine Waare fest. Termine etwas besser bezahlt. Gekünd. 4200 Ctr. Rüböl bei stillem Geschäft etwas niedriger erlasseD. Im Gegengatze zu Roggen, nahm Spiritus eine weichende Tendenz an. Die

2A

—|24|—} 1 Stroh Schek. Laien 42|—|— Erbsen Metze—| 5— —| 1—