1869 / 134 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2372

2018 [2018 SOLL

Bilanz - Conto pro 1868.

An Maschinen-Conto Thlr.

Abschreibung laut

Gen. - Versamml.- Beschluss

Neue Anlagen pro 1868 Statutgemässe Ab-

schreibung 1868

Geräthschaften- Conto Abschreibung laut Gen. - Versamml - Beschluss

Neue Anlagen pro 1868 Statutgemässe Ab- schreibung

Gruandbesiîtz- und Gebäude - Conto Neue Anlagen pro 1868 ee N...

Abschreibung pro 1868 P

Gruben - Conto Neue Anlagen pro 1868

Statutgemässe Ab- schreibung pro

E 0

Elsenbahn - Conto Abschreibung laut Gen. - Versamml.- Beschluss…......

» Teche ver. Caro- linenglüek

» Kohlen- Conto...

» Debitoren - Conto

126,708

2,973 129,681:

2,602/26/11| 127,079/-

459,421

19,263 478,684

2,393/12/ 8| 476,291

71,674

_13,764/ 57,910| 6

99,993/26 501/21 16,635/10

Per AKtlen-Kapital- Conto ab : unbegebene Aktien

Reserve - Kapi- tal-Conto Anleihe - Kapl- tal-Conto < Zinsen pro1868 noch nicht er- hobeneZinsen

Creditoren -

Thlr.

Gewinn - Verlnst-Conto Ausbeute auf 1219/99 Kuxen Abschreibun- gen: Maschin.-Conto (5 POtL).. Geräthschaften- Conto (5 pCt.) Gruben - Canto (5 pCt.). Remunerations Conto Handlungs-Un- kosten-Conto Interessen-

Thlr.} 819,776/24

Herr Eduard Stöcker wurde in der heutigen Generalversammlung als Vorstandsmitglied einstimmig wiedergewählt,

Mülheim a. d. Ruhr, den 22. Mai 1869.

819,776 }

Bergbau-Aktiengesellschaft »Glückauf«.

4

T T na F S T A Ei

ial agd - urt S Lur e RL

N T) C K d > v

gd a *

Côln- Mindener Eis enbahn.

Generalversammlung.

Die diesjährige regelmäßige Generalversammlung der Aktionäre wird am

Mittwoch, den 30. Juni c,, Vormittags 11 Uhr; im hiesigen Kasinogebäude stattfinden.

Unter Hinweisung auf die einshlagenden Bestimmungen der Statuten vom 18. Dezember 1843, sowie des Statut-Nachtrags vom

d) 20. Juni 1868 werden die in den Bier der Gesellschaft bis zum |

gestrigen Tage eingetragenen Aktionäre und Besißer von Stammaktien it. B. hierdur< eingeladen, an dieser Generalversammlung in Person oder im Verhinderungsfalle dur< Bevollmächtigte nah $. 40 der Statuten Theil zu nehmen, wobei wir bemerken, daß in Anwendung der $ÇF. 33, 34 und 39 ibidem, sowie des F. 14 des Statut-Nachtrags vom 20. Juni 1868, die Eintrittskarten und Stimmzettel am 27., 28. und 29. Juni c. in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in unserem Geschäftslokale am Frankenplaß hierselbst, jedoch nur gegen Vorzeigung der Aktien oder einer genügenden Bescheinigung über den Besiß derselben, im Falle der Bevollmächtigung außerdem gegen Vor- zeigung oder Einsendung der Vollmacht, in Empfang genommen werden fönnen. Außer den vorbemerkten Zeiten werden Eintritts- karten und Stimmzettel nit verabfolgt. Gegenstände der festgeseßten Tagesordnung sind: eriht der Direktion über das E Geschäftsjahr;

Cesisepung der Tantième für den Administrationsrath ;

,_ Verwendung des nach Abzug der Dividendé verbleibenden Be- trieb8überschusses ;

Ermächtigung der Direktion, den Bau und Betrieb einer Eisen- bahn von Dillenburg in das Scheldethal bis zur » eisernen Hand « mit einer Abzweigung in das Eibacher Scheldethal bis zum Nifolaus- Stollen der Grube Königszug zu übernehmen, die hierzu erforder- Ee TAR4 Ge g1LBéseiticend L Ie der Staats-

egieru nvarenden Statut-Nachtrag für die Gesellschaft re<tsgültig und verbindli<h festzustellen, owie, das zum vikaa

und zum Betriebsmaterial benöthigte Anlagekapital für die geda Bahn in beliebiger Weise bestmöglich zu beschaffen;

Ermächtigung der Direktion, die von der regelmäßigen Gener versammlung der Aktionäre im Jahre 1866 für Zwe>e der Haup bahn bewilligte Anleihe, sowie das für den Ausbau und das V triebsmaterial der Venlo-Osnabrücker, Osnabrück-Hamburger und der Emscherthaleisenbahn no<h aufzubringende Anlagekapital in jed ihr zwe>mäßig scheinenden, insbesondere auch in einer solchen Weist zu beschaffen, daß sie dadur< in den Stand geseßt wird, die nad den bezüglichen Bestimmungen der Statutnachträge vom 28. Mi 1866, 20. Juni 1868 und 11. November ej. a. zu emittirenden Prio ritätsobligationen, soweit solche nicht hon vertragsmäßig fest über nommen sind, na ihrem Ermessen ganz oder theilweise für Rechnun] der Gesellschaft zurü>zubehalten beziehungsweise zu Übernehmen, aud zu diesem Zwecke die erforderlichen Statutabänderungen mit dit Stgaëaregiexung für die Gesellschaft verbindlich endgültig zu vet einbaren ;

Neuwahl von 8 Mitgliedern des Administrationsraths.

Côln, den 27. Mai 1869. Die Direktion.

[2RA Berlin-Hamburger Eisenbahn.

edru>te Exemplare des Protokolls der 25. ordentlichen General versammlung der Aktionäre der Berlin-Hamburger Eisenbahngesellscha| nebst dem Berichte des Ausschusses an dieselben, können in unseren

SRETWABISNgNONTeGNS zu Berlin und Hamburg in Empfang genom" werden.

Berlin und Hamburg, 9. Juni 1869. Die Direktion.

I

In unserem Verlage is so eben erschienen:

Liste Nr. 34 der bei den Provinzial - Rentenbanken in Mai d. JF-+ ausgeloosten Nummern der Rentenbrieft- welche am 1. Oktober 1869 fällig werden, und der jenigen Nummern der Nentenbriefe, welche in frühe ren Terminen ausgeloost und ungeachtet der verfloss nen Kündigung bis zum Ausloosungs-Termine Mai #869 zur Zahlung bei der Rentenbank nicht präsen tirt worden sind; endlich die Nummern der Nentel: briefe, welche als angeblich verloren oder sonst ab: handen gekommen find.

Preis 1; Sgr.

i 1; Bog. Fol. Berlin, 9. Juni 1869. Königl. Geheime Ober-Hofbuchdruckerei (R, v. Deer).

Das Abonnement beträgt ü Thir. für das Vierteljahr.

gnsertionspreis für den Raum einer Drudzeile 24 Sgr-

Königlich Preuf ischer

Alle Pofi -Anfialten des In- und

Aus beri die Expedition pes Mónig!

Preußischen Staats - Anzeigers Behren - Straße Nr. a, Ecke der Withelmsftraßse.

Me 134.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Den nachbenannten Königlich schwedischen Beamten Orden zu verleihen und zwar: dem General-Post-Direktor Rooë den Rothen Adler-Orden erster Klasse, dem Expeditions-Sekretär und Chef der Post-Abtheilung des norwegischen Marine- und ost - Departements, Rye/- den Rothen Adler - Orden zweiter lasse und dem Sektions-Chef Hübner bei der General-Post- Direktion den Rothen Adler-Orden dritter Klasse.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Dem Kreisgerichts - Rath Shlemm zu Halberstadt und dem Premier «Lieutenant a. D. und Garnison - Verwaltung®8- Ober-Inspektor Bergner zu Torgau den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; ferner dem Dr. Freiherrn von Bibra zu Nürnberg den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse zu ver-

M L Ehrendomherrn , Dekan und Pfarrer Martin

Müller in Elbing zum N Dombherrn bei der Kathe- irche in Frauenburg/ Un :

A Antendantux-Roth Schweder vom 6. Armee-Corps,

beauftragt mit Wahrnehmung der Militär-Intendanten-Stelle

bei dem 9. Armee - Corps, zum Militär -Jntendanten zu er-

nennen ; ferner

Den Gams Patas Mertens zu Sensburg, der von der |

tadtverordneten-Versammlung zu Tilsit getroffenen Wahl ge- mi als besoldeten Beigeordneten der Stadt Tilsit für eine

mtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen; so wie 4 ‘Tau Inhaber Dea I der Firma Desca Reichel be-

l á>erci, Bäckermeister Carl Alexander Paul Shuly e bierselbst, das Prädikat eines Königlichen Hof-Bäcker- meisters zu verleihen.

Berlin, 11. Juni.

Se. Königliche Hoheit der Prinz Friedri Karl von Reeu les ist p R Abend von Harnekop hier eingetroffen und heut nah Wittenberg wieder abgereist.

Berlin, 11. Juni. 4 Se. Hoheit der Vize-König von Aegypten und Höchst-

dessen Sdhn, Prinz Jbrahim Pascha, sind heute Vormittag |

nach Paris abgereist.

Norddeutscher Bund.

anntmaq$: g: f Vom 15, unt L J. ab wird bei den Postanweisungen nach den Niederlanden bis auf Weiteres das T verhältniß von 1 Thaler = 1 Fl. 74 Cents, f t T herigen Verhältnisses von 1 Thaler = 1 Fl. 73 Cen Anwendung kommen.

in, den 10. Juni 1869. O Beneral-Post-Amt.

von Philipsborn.

Das 43. Stück der Gesez-Sammlung;, welches heute aus-

e wird , enthält unter 4 Ca A .

: E TA2T E Allerhöchsten Erlaß vom e Mai E m treffend die Verleihung der fiskalischen Vorrechte für | fins und die Unterhaltung einer Kreis-Chaussee von HUC d über Shenge na< Jöllenbe>, im Kreise Herford, Regierung

b ; unfer E r e, 7428 ‘vie Bekanntmachung, betreffend die Verhältniß-

Berlin, Freitag den 11, Juni Abends

ablen für die Umrechnung der bisherigen Landesmaße und Géwichte in die dur< die Maß- und Gewichtsordnung für den Norddeutschen NEO O neuen Maße und Gewichte. Vom 13. Mai ; unter : A

Nr. 7429 den Allerhöchsten Erlaß vom 24. Mai 1869, be- treffend die Genehmigung eines Nachtrags zu dem revidirten Reglement für E R e S und der

iederlaufiß vom 15. Januar ; und unter :

d Nr. 4 30 die Bekanntmachung , betreffend die Allerhöchste Genehmigung der unter der Firma: » Chemische Fabrik Bu>au, Aktiengesellschaft in Magdeburg,« mit dem Siße zu Magdeburg errichteten n ved, Cat ar bs om 4. Juni 1869.

Berlin, den 11. Juni 1869. ;

Geseß-Sammlungs8-Debits-Com toir.

L A V

inisterium der geistlichen , Unterrichts - und As Medizinal - Angelegenheiten.

An der Waisen- und Schulanstalt zu Bunzlau is} der Hülfslehrer Kaergel als Elementarlehrer, und der Schulamts$- Kandidat Altmann als Hülfslehrer angestellt worden.

Akademie der Künste.

d ‘Alt tdét je der iste bringt in Bezug auf Die Königliche Akademie der KUnsle vk : | die Gelciintznacnnà vom 22. Juli 1868 hierdur< in Erinne- rung, daß der Termin für dieEinlieferung von Konkurren arbeiten der zweiten Michaelbeerschen Stiftung, diesmal für Kupferstecher, auf den 11. Juli d. a festgeseßt ist und daß später eingehende Arbeiten keine Berück I finden können.

i n 9. Juni Berlin, am e igliche Akademie der Künste.

Im Auftrage: O. F. Gruppe. Kriegs: Miuisteriurn.

Der Militär - Intendant Schweder ist dem 9. Armee- iberwiesen. |

ais Da M endantur - Referendar Techow vom 6. Armee-

Corps is zum Militär-Intendantur-Assefsor ernannt worden.

Preußische Bank.

Be Lan Le Pa LSS Die Hauptbank wird auch in diesem Jahre auf Wolle, welche in ihrem Speicher niedergelegt wird, Darlehne ertheilen.

Die Darlehne können, wenn die dafür verpfändete Wolle bis 3 Uhr Nachmittags in dem Bankspeicher abgeliefert ist, no< an demselben Tage in Empfang genommen werden.

Anträge der Art sind der Kürze halber an die Bank- Taxatoren Bernard und Parrisius direkt zu richten, von denen einer oder beide an den Wollmarktstagen im Bank- gebäude anzutreffen sein werden.

Berlin, den 17. April 1869. |

Königlich Preußisches Haupt-Bank-Direktorium.

Berlin , 11. Juni. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: zur Anlegung des dem Rittmeister a. D.- Majoratsherrn Freiherrn von Fürstenberg auf Borbe> im Kreise Duisburg verliehenen Devotionskreuzes des Johanniter- Malteser-Ordens und des dem Komponisten Louis Brassin aus Aachen, zur Zeit in Brüssel, von des Großherzogs von Sachsen Königlichen Hoheit verliehenen Ritterkreuzes d Haus- ordens vom weißen Falken, Allerhöchstihre Genehmigung zu ertheilen.

2975