1869 / 134 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2381 Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger. mene ¿ 134. Freitag den 11. Juni 1869.

Wechsel. Fonds und Staats-Papiere. Ticenbahn-Stamm-Aktion

TC.Tuni.| Amerik. rückz. 1 TS. u. 1/11./86%bz F Alsenzb. v. St. g.| Labs Oesterr. Metalliques ./5 |verschieden |50{bz Amat.-Rotierd. .| 547

l

TPOERPEEETOTIEIIALTINE] | W=2>} E Be My if G! N

. .|250F1, |Kuerz. 2 Mi, . |Kurz. . [2 Mt. 13 Mi. 2 Mt.

renze entfernt sind, dann is für die na< Umständen zu bestimmende Norddeutscher Bund, Grenistre>e ns Elnsahrverboi unbedingt auf alle Arien Bee rhöhster Erlaß vom 26. Mai 1869, betreffend die Geneh- | Vieh (einschließlich der Pferde und des Federviehs), auf alle vom Rinde Aller er Tnstruktion zur Ausführung des Bundesgesebes vom | stammenden thierischen Theile in frischem oder tro>enem Bus ande migueA April 1869, Maßregeln gegen die Rinderpest betreffend. mit Ausnahme von Butter, Milch und Käse), auf Dün Ee rätbe i Jhren Bericht vom 24. Mai d. J. genehmige Jh hierdur< A , Stroh und andere Streumaterialien , pan ties äd z Be aus 7 des Norddeutschen Bundes die anliegende (a.) Jnstruktion | Geschirre und Lederzeuge , auf unbearbeitete (bez. feiner S8 T /4. im D brung des Bundesgesebes, Maßregeln gegen die Rinderpest | unterworfene) Wolle, Haare und Borsten, auf gebrauchte g L let an vom 7. April 1869 (Bundesgeseßbl. S. 105). stüe für den Handel zu erstre>en. B it Vich mit \i< N: etre ben gegenwärtige Erlaß is neb} der Jnstruftion dur< das Bun- g Persone Fels O dler un Berdbruns S blirfen die 14, Ì ( ichen. ringt, z. B. l h f 1/1. des-Geses E ra Ven 26. Mai 1869. int A an bestimmten Orten überschreiten und müssen si< dort 1/1.9.7, Schlo Wilhelm. einer Desinfektion unterwerfen. j Ausnahmen für Warschau-Ter..| 1/10. i d-Scbönbausen Nur in einzelnen dringenden Fällen können au< Ausna 2 U a 2Ohs t S Sa ladidies | S üt du Seuche bis in die Grenzgegenden vor, oder ge- i : ; n Bundes, euche bis i e une P eA fin den NOnaie: ZO E e E ¿ini sie rfen Grenze ene PeS yam, Mane E h E pan . April 18697 Maßregeln gegen | berührten Entfernung an Ausdehnung, dann j G E40 M ansrutiion qu den Sl res bers Grenzstre>en die vollständige Verkehrösperre Unter adbarten Inland ; n tee cte am "e a fg L (Bundesgeseßblatt Seite 105.) dons mit militärischen Kräften einzuireten, im enes arten j Key F 1/1 161 1A Ausführung von $. 8 des Geseßes vom 7. April 1869, treten aber die Vorschriften des 11. Abschnitts zt V is bieléihán E20. a ok gene die Rinderpest betreffend , wird nachfolgende Jn- Für den Durchgang von Posten u. st. w. komm

- , S E t ns N 16D d Een erlassen 7 deren Bestimmung ist , den Behörden eine allge- | Maßregeln in Anwendung, wie bei einem abgesperrten Orte im J do. Pferdeb. ,

1 ; u geben , ohne die Nothwendigkeit der beson- lande. S ¿llen die angeord-

Braunschwei 10 t meine a er nen L eiten und über die Ausdehnung der F. 8. Wird 0 den parsuelens Lena BN roalencit hiere

: Bremer T 1137 B Le in eln in jedem einzelnen Falle auszuschließen. Leitender Grund- | nete Sperre dur Ie (e n und zu versharren, Menschen, und

(1 V 31 79Tbz Coburg. Kredit. j 84zetwh js fol Trim: den Zweck T 1 man ebip v igpone Fug P bre Meg „iri ier Hnd ae it 4 türzestem Wege wieder über die Grenzè zu- 1. 1/44 legt . Privat - B. . [1031 ür die Bevölkerung zu erreichen. d | \o / au} ; Aben.

M a Vidloits [Darmutkdier 7i3tu Q 0 am Besten dur, energis<e Maaßregeln ensolgene weite die | E fifaagende dli ne aiten vder zu: dedinfiziren. j

do. |66bz do. Zetiel [965 ü Seuche in kurzer Zeit tilgen, wenn auch die direkten pfer C. 9. Jn den bedrohten Grenzfreisen sind für Ee Ou

22/6 u.22/12|65% G egi aaa Tae N 00h O, Erster Abschnitt schaften, welche innergas Uv E O der Grenze en '

L Wt. n 1 D, oe... ° ewi 7 G é , role-Maßrege ; s 5 l i G f O2 B „do. Landes-B. 54 : |832bz Maßregeln bei dem Ausbruche der Rinderpest im Folge fin ¡edem Orte ein Viehrevisor zu bestellen, der ein genaues do. v. 1868 Lit.B. 45 do. 937bz do. Part.Ob. à 500FIL do. 97 B ISKONTO-MOIN, .

- L Auslande. Ker Über indviebstand aufnehmen und täglich do. v.1850, 524 | do: - [85%bs Türk. Anleihe 1865 do. [4257 |[Effekt.Liz.Eichb. 1082 6 M a) In der Entfernung. Register über den vorhandenen Rinde erung in dem Viehstande do. von 18534 do. Os ; | | Eisenbahnbed...

84

i i - | den Ab- und Zugang, sowie jede . 11355 B 1. Bei dem Auffreten der Rinderpest in entfernten Gegen ( / ; Ta: Tes ABOBA n ee Kevilo, hde 8 F den amin < e Ler i D e tem D lente fieben: a Vieh: edie r Mebregister sind mindestens einmal wöchentlih von den vor- j |223bz (i iffahrt in solcher Verbindung Tr Sen R a 914 6 Canéporte in verhältnißmäßig kurzer Zeit in das Jnland gelangen acsehien E enden Rrankheits- oder Todesfällen im Rindvieh 9210 ei die von der Seuche ergriffene Gegend dur Eisenbahnen mit | tanke N R ehende T E 1 bis 9 enthaltene Vorschriften sind 7.1936 de verbunden, so hat \si< das Einfuhrverbot auf alles F. 10. Vorstehende 1 2. botenen Abänderungen auch dann in ; 892 B Un N viele Gegend ohne Ausnahme zu gp i L, Anwendung zu E Ae d Gefahr ciner Einschleppung der . [107X%bz d infußrverbot hat si< ferner zu ersirecen. a : P \100fba frisdhe (au gefrorene) Rindshäute/ Hörner und Klauen , Fleisch) | Seuche F er en an Bord eines Schiffes befindlichen Rindvieh i 104bz Knochen, Talg, wenn leßteres nicht in Fässern, ungewaschene Wolle, Ma verdächtige Erfranfungs- oder Todesfälle vor Ei (109) 2 Y ige nid in Sen erd nand Bogen if ebenfals zu ver- | dan fb von der Saniätfbehôrhe des Hafenplaßes die arf 7.91 6 biet Sémiebie dürfen nur in Etagewagen eingeführt werden. Vorkehrungen zu etge e L, Rei i 105% 6 M g. 4. Was von der Einfuhr gesagt ist, gilt im Allgemeinen aud ßregeln beim Ausbruche der Rinderpest im Jnlande. 1114 von der Durchfuhr. Doch kann ausnahmsweise die Dur fu 7 Ee "Y Sobald in einem Orte des Jnlandes ein der Rinderpest L12feenY hard bas Bundecgebiet Behirondporten natieh werde mene Yag | perhfbtigir Keantheltt, oder Zodedsal 4 Mino a "orer Loptosii E Veterinärbeamten festgestellt M1 R ini 'in ei Umkreise | in einem Orte innerhalb 8 Tagen zwei C! ana i ereignen 186 6 ieh kommt seit drei Monaten und mindestens ln eme: Sri i- verdächtigen Erscheinungen si< in Einem Viehbestan ! . i N D lilen MUMES ist und der Transport in vorschriftsmäßi 4 n s q des Geseßes vom 7. April 1869 ausgesprochene An i S 28 Wagen rie hat in besonderen Zügen unter polizeiliher Be- zeiger 0 Besiger darf dann die 95 B gleitung in denselben Wagen ohne Umladung zu geschehen, au darf der tödten, etwa gestorbene Thie unterwegs fein Stü> ausgeladen werden. Sterben unterwegs ein- riti a m die Natur der elne Stüke , \o bleiben solche unberührt im Wagen liegen, bis on todte Thiere so aufzubewahren y 675B usgangspunkte des Transports , wo selbige unter Zuziehung oder Menschen abgehalten wird. „20

1413bz | do. National-Anl... Böhm. Westb...| 5 151%bz | do. Papier-Rente Gal. (Carl-L.-B.) 9 151bz |} do. Silber-Rente .. Löban-Zittau …. 6 243bz} do. 250 FI, 1854... E: Es I 814bz | do. Kredit. 100.1858 Mainz-Ldwgsh. . 1/5. u. 1/441.|834a7 Mecklenburger. r. Stück |675bz G Oberhess. v. St. g, x G OQest. Franz. Ä Russ. Staatsb.., Südöst. (Lomb.). Warsch.-Bromb. Wsch.Ldsz. v.St.g

e

E

pad

pad Ras

E

11-4419

do. Lott.-Anl. 1860 82Yÿbz do. do. 1864 do. Silber-Anleihe . 82bxz [talienische Rente... do. Tabaks-Oblig. 2 Mi, 56 24 Gl do. Tabaks-Act. .

Rumän. Eisenb. .…...

2 Mi. 56 24 G

ÿ Finn. 10 RL-L.

. [100 Thlr|8 Tage. 995 & |[Neapol. Pr.-A

G Russ.-Engl. Anleihe. 100 Thle/2 Mt. G | do. do. de 1862 100 S.R./3 Weh. 863bz | do. Egl. Stücke 1864

100 S.R./3 Mt. 865bz | do. Holl.

90 S.-R.|8 Tage. T785bz | do.

100T.G.|8 Tage. 111ÿbz

D d do

8 Tage. 2 Mi.

al S

| * S

se

[A D S

U E N vin I C C O 1h 1am If f C N

Fonds und Staats-Papiere.

Freiwillige Anleihe .47/ 1/44 u. 10 965 G dó. y Staais-Anl. von 18595 | 1/1 u. T [102bz do. Bodenkredit .…. doe. v. 1854, 57 al 1/4 u. 10 193%bsz do. Nicolai - Obligat.

do. von 185744 do. 93%bz Russ.-Poln. Sehaiz. . do. von 185945 do. 93xbz do. do. kleine do. von 1856/44 1/1 u. 7 1937bz Poln. Pfandb. IIL Em. do. von 1864/45 1/4 u. 10 1937bz do. Liquid, do. von 1867) do. |[937bz do. Cert. A. à 400 FI.

do. von 1868/4 1/4 u. 7 83%;bz Eisenbahn-Stamm- Akfien. Genfer Kredit.)

Ä ine É at P ROSTTRO gerer Es 1A I252bs a Div. pro/1867/1868 | G.B.Schust. u. C. Bs Pr Seck AAOTHI (l pr. Stlek |56 6 Aachen-Mastr.…. 0 39%bz Gothaer Zettel. 5% Kur-u. Neum. Schldv. 34 1/5 u. 11 |784ba [Altona-Kieler...| 2/8 bs R E T Oder- Deichb.-Obligat 45 1/4 u. T [91% B Be. 13K M E. * Berlin. Stadt-Obligat. 5 1/4 u. 10 101%bz B lin Gridits o. 0 . . 77kbz Henrichshütte l L a 4 1/4 u. 7 [93 B erlin- . . Hoerd. Hütt.-V, Fil do. Stamm-Pr.! 95ÿbz Hyp. (Hübner) . 0

do. do. | do. 73bz E Hüb, Sehldv. d.Berl.Kaufm. 5 do. |I0I{bz Rd Pud Med | 156 6 Certifikate

¡Berliner .….….... 44 do. 905 B E : [Kur- u. Neumärk. 34 do. |72%bs Nen R - | h 824bz do. neue uen S14bz Brieg-Nei g-Neisser.. So5bs & [Cöln-Mindener g2Lb do. Lit. B. P Hall. Sor. Guben Ms do. St-Pr. Z Hann.-Altenb. 9 do. St.-Pr. s Märk. Posener.. do. Stamm-Pr. Magdb. Halberst.

ouds I S “7b

dls

"Ee Por DPEPRRRORPEREE

. 1183 B do. A. L. Preuss. 132bz do. Pfáb. unkd. i E S: 2 - D e eipziger Kredit 40%995 B- LuzeidE do. . _[92bz Mgd, F.-Ver.-G.|: 117bz Magdeb. Privat. 99%bz Meininger Kred 69 B Minerva Bg. - A. 88 B Moldauer Bank. E Neu-Schotiland. Norddeutsche 65bz Desterr. Kredit . 87bz A.B.Omnibus-S. 1425 B [Phönix Bergw.. 69%bz Portl.-F. Jord.H 196 B eru E. d E N FeIISSISEBE 2. 87% B Pr. Bodenkr.- B. 89 B Renaissanee.... 875bz Rittersch. Priv. 91 6 Rostocker 774 G Sächsiseche 925 B Sehles. B.-V. 174¿bz Schles.Bergb.-G. 159 bz do. Stamm-Pr,/| 315 G Thüringer 67bz Vereinsb. Hbg.. . |855bz B. Wasserwer . 194; B Weimarische.., 113bz

| 00 00 D S2 m

pa

N N

=

e Ao | A D

E

Pfandbriefe,

jd C0 [4 A ; ®

Weestpr.,rittschfil./34 ; E do. do. . 8040s do. B. (St.-P do. do. 45 do. |875bz Wagdek: Lein do. I. Serie/5 | 24/6 u. 121985 B do neue v neue t YT v 7 eg do. Le B 0. do. Ï L linst. Hamm...

Kur- u. Neumürk. : 16 |88bz O Märk.

Pommersche 4 | - 87bx NdsehÌ. Zweigb..

Ns Nordh. Erfurter. 891bz do. Stamm-Pr. 88{ ba Oberschl. A. u. C.

885 B

22 / : P i rden müssen, wenn : ne Anzeige ist von den Orts-Polizeibehörden 128 E E En 0, L o Snêladung und Vernichtung ot V oh, Me dauene nare t olen, um an Ort und, Stelle 4 pr 48 Mertens s L er Gs L A efahr Lilien Grün- die K ranfheit zu tonstatipen, Deus 4 hrer L tödten. Das Er-

E d E Gas Am 9 ist dasselbe von der Eisenbahn- | is ß Gn a is protofollarish aufz R ad ven ali L untir amtlicher Aufsicht und unter den nöthigen Vorsichts- geone 14. Wird die Krankheit als Rinderpest nn 1862 B O irfen. Für Absperrung des umzuladenden Biebes ‘ucung auc auf die Ermittelung der Art der Einschleppung zu T Mi a E u E Eeaccui der etwa vorhandenen Kadaver/ welche UntexuGung a i , i L14Zb1 wik in ieden Falle glei den an der Rinderpest F R Thieren erre M Uebrigen ist dann E ur Welitin Be ge N Faceitea, 1158 Y (8 2780) zu bebandeli ind. mus, geord fen jmd zu desinsiiren, | geseßten Behörden und Wh nach $4 des Gesezes vom 7, Npril ; j on der Behörde | in wet ¿hi li Bezi sonders hinzuweisen ist. : h pesiciprlte Tränteimer ciguführen Das Shittéen, sobald (He aus 1809 tr die Lma I E laadnaa A techen die in $8. 17 e “fg rans- ; i 1/4. [1124 8 Ÿ langen Tranöporten nothwendig wird, arf nur von dene 1 E hig 19 angegebenen Berbote und er Verdacht der Rinderpest zu 1/1 n.7 Seb: or E O Pan S iden versendet e l A dEligels Ba E F (A eine vorläufige Pra Le 8 ¡A Z e E _— in $. 4 erwähnten Maßregein | 90) auf so lange anzuordnen, bis die Krankheit dur e Er- ae E Geld-Sorten und Banknoten. des Transportes und aller in $ / j j i weifelhaft festgestellt ist. 181 B Friedriched’or E T O N Q 29 Lir P iachtvieh; soweit es zux Versorgung des Que tranfungen und bezichentlid S Un Pôdexer T ari zuzuziehen. G /1. |263bz Gold-Kronen.9 11G |Fremd.Bankn./99%bz landes nöthig ist, kann ausnahmsweise au die Einfuhr nach solche s 16. Anwendung, Verkauf und Anempfehlung von 5 oru .7.1937 B Louisd’or .…. .|112{bz B | do. einlösb LULAENA t den, in welchen öffentliche Schlachtstätten vor- d Heilmitteln bei der Rinderpest sind bei Strafe zu verbieten. D Pes eite a 54 O qr. 89%bI handen sind, die durch Schienenstränge fich E Die Einfuhr. Le n Vorbauungsmitteln find M eten ohe E zu reMaßgabe Jan r overeigns .… .6 25%b F inei— Ps i indung stehen. : Rinderpest ift in ein a . |volle79x7 B Napoleonsd’or 5 134b1 6|0es. Bankn. (824bs ee Mie Uns [l vea ‘ige ‘Behörde genehmigt werden ünd hat der Wi Le E L Siltegeiden Umkceise, welcher nit er B Imperials 5 17% B |Russ _78%b jeden besonderen Fall ven: (l besonders zu erlassenden polizei- | der. U Seuenorte bemessen werden darf, die es : D a T 2 g [O Bankn. 7874s unter Beobachtung der für jeden Fa drei Meilen Entfernung vom Seu e m n anderen Märk- 103fbx Silber in Barr. u. Sort. p, Pfd. f. Bankpr. Thlr. 29.2 O ee O Tritt die Seuche in Gegenden des ene URD, Jou Ee lstaaen zu größeren Ansammlungen von 104{bz Zinsfuss d, P. Bank für Weehsel4, f E anbard 01 Nacibarlandes auf; welche nicht über fünf bis zehn Meilen von “ai ven, uo 1OREs Redaction und Rendantur: Schwieger.

Berlin, Dru> und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - : (N. v. Deer). ' er - Hofbuchdruerei Beilage

dos 10

E

| lo

Wo Dez

do ani Das ©

e S o

C0

|

S | ew | t

o

mnunenDreie.

juni

ps erl | Irr Eee lœl&ellIITI Ie bp G0 I N if pan jm (f f (f> f S n U O E R

m R RRANRNE i

o. St.-Pr..…. j R, Oder-Ufer-B. Badische Anl. de 1866/41/1/1. u. 1/7.193% B do. St. Pr... do. Pr.-Anl. de 1867/4 1/2. u. 1/8.11037bz Rheinische do. 35F1.-Oblig.…. pr. Stliiek |313etwbs B | do. St. Pr. ... Bayer. St.-A. de 1859/4$/1/6. u. 1/12.1947 B do. Lit. B.(gar.) do. Prümien-Anl.. 1/6. 106%bz G [Rhein Nahe Braunseh. Anl. de1866/5 1/4. o. 1/7.101% G Starg.-Posener . do. 20 Thlr.-Loose|—| pr. Stück [184 B Thüringer Dess. St.-Präm.-Ani. 1/4. 1017 B do. 70 % Harb. Pr.-A. de 1866 1/3. [45etwbz B | do. Lit. B.(gar.)

S] P U Ee f D A E O C O i P P O CUP P ORERRPERAO E |

{1 #>S F

S. Lübeeker Präm.-Anl./34/1/4. p. Stek.|48% B 40. O, ManheimerStadt-Anl./45/1/1 Me 93% G Wibb. (Cos.Odb.)

» Wi, Büehs. Anl. de 1866/5 31/42 u. e de. Pr Sebwed. 10Rthl.Pr.A.|— pr. Stück [115 B ae E