1869 / 136 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

-

2418 2419

[2107 Ediktalladung. vor dem unterzeichneten Amtsgerichte angesebten i - Prioritäts. q ind:

cie Vie Re em Ba B eut t mte LibeivOe | Anti melden vrtaust neren, ene Kaginfotabe 2st 394 G10f MOFIMFH;Märtisken Gscnbahn.-riartat-utien | Ggzinde dee tee E Hd dgee die Lage der ess l tine / en i f i o So s e ,

eines ctne Siv on et P NTED, sowie unter Erbictung qum nicht stattfindet. S Is IRD-GNIONIO I D erfaufstermiy 933 Stück Ricders{lesish - Würtishen Eisenbahn - Prioritäts - Aktien und der Bilanz.

j i ; y ; Rhe i 1 ] : 2) Wabl von fünf Mitgliedern des Verwaltungsraths. Manifestationseide die Zusammenberufung seiner Gläubiger zum Osterode, den 4. Juni 1869. Serie Il. à 627 Thlr. Us Le ber: betréfém 71! Sa vom drt Revisoren ur Prüfung und Dechargirung der Zwe>e des Versuchs einer gütlichen Vereinbarung beantragt. Königlich Preußisches Amtsgericht 11, vom 1. Juli er. ab gegen Quittung und Rücgabe de ffe ) diesjähri dén Bilant: soren zur Þ

Es is darauf dem Kaufmann Felix Hammerschlag in- Burgdorf n Schulddokumente mit den dazu gehörigen, ni<ht mehr zahl- | i iber die rüfung und Decharge der Bilanz das Verfügungsreht über sein Vermögen einstweilen entzogen, die ——— neen Zinscoupons und Talons realisirt werden. 4) VeiomeñcT Sadres End Bsblunabune über etwa gezogene

nöthigen Maßregeln zur Sicherung des ermögens sind getroffen und [625] Berlin, den 12. Tuni 1869.

der Dr. jur, Hübener von hier ist zum einstweiligen Kurator ernannt. Norhwendiger YBGh f. Königliche Direktion, der N open Eisenbahn. 5) Antrag des Verwaltungsraths auf Verschmelzung (Fusion $. 31

Es wird nun zur Anmeldung der Ansprüche und wegen der Königliches Kreisgericht zu Meseriß. Berlin-Görlißer Eisenbahngesellschaft mit beantragten gütlichen Vereinbarung Termin auf tbümer Josege unter der Hypothefennummer 85 belegene, dey des Märtish-Posence und Halle-Sorzu-Gubener Eisenbahngesell-

j Eigenthümer Joseph Nowaczynski und j i Freitag, 3. September d. J.- Morgens 11 Uhr, Ebrfräu Altun aeb, Ker eund d “Grundst ce Betstorbenn M 2092] | {aft behufs Gründung der aus diesen drei Bahnen unter Auf-

auf hiesiger Gerichtsstube anberaumt; zu demselben werden sämmtliche Wöhn- und Wir! L chend E i Mitteldeut- jubi i O irthshafts ._ aus ed rat lösung der vorgenannten Gesellschaften zu bildenden »Mitte laden, daß, wenn im Animeldungtermin eine (ütlide Vereigontube | L Wiese und Wald, gerichtlid) abgest auf 685 290.“ Min S sen Eentral-EsenbabngeselÜidafie, Wabl und Erms tigung des t ; E, E ; : „September 1869, Vormitt 1 4 L am I für dieselbe zu bildend n Verwaltungsraths C Gli biare O lien Inden E R Ee Kommission zu Betsche) subhastirt werden. O Verichtötays Schweidniß-Freiburger Eisenbahn-Gesellschaft. des Statuts und Erweiterung des Grundfapitals der E Konkurs eröffnet und alle nicht erschienenen Gläubiger von der Nets nover Hypothekenschein und Bedingungen sind in der Registrat Bre ie Zablung der am 1. Juli d. J. fälligen Zinsen der Prioritäts- Bahnen, sowie zur Aufbringung der zur Ausführung folgender masse ausgeschlossen werden sollen. eaen, s Obligationen, sowie der in Gemäßheit des Privilegii vom Anschlußbahnen:

Burgdorf, den 8. Juni 1869. Alle Gläubiger , wel<he wegen einer aus dem Hypothekenbu , A is emittirten und bereits voll eingezahlten Stamm-Aktien a) von Görliß na< Reichenberg und Zittau,

, , a á f C5 7 î Î a q L S y L N Z g e - ? - - Königlich Preußisches Amtsgericht 1. | nit ersichtlichen Realforderung aus dén Kaufgeldern Befriediqus Vins-Coupoa Nr. 1) wird mit Ausnahme der Sonntage täglih V or b) ares A Ad

| van ebam dect Man su{hen, haben si< mit ihrem Anspruche bei d i i C) F a Sachen, den ans ‘er Gläubi er des Färbereibesißers dts w Spa agg V reSlau bei unserer Haupilasse vom 1% Zuni at V E Ä E

S | | e erei R L Ä Ä R R M woh E ; s j / ; Oscar Kruschki zu Osterode betreffend, ollen ait den Antrag des u | O Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft } yom 1. bis e) Behufs eventueller Erwerbung der Niederschlesischen Zweig-

diesem Konkurse bestellten Kurators Advokaten Heiliger hiersclbst die Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c, Leipaig et B Nort Bank 20. Juli. bahn oder Verschmelzung derselben mit der Mitteldeutschen

zur Konkursmasse gehörigen Tmmobilien, als: [2089 Bekanhkitm van | d mit einem von dem Präsentanten unters<rie- Central-Eisenbahn 1) ein Wohnhaus an der Eisensteinstraße in der Stadt Osterode | Die Anfuhr von ca. 960 Kl U t M ' fie amens P vei v, lben nach der Emifsion, Reihen- und i y Nr. 1 der Häuserliste, zwischen dem herrschaftli<hen Kornmagazin | siellen à : \ aflern Dorf von den Auslade, benen Verzeichniß, in welchem dietelber : j (Fas {) Behufs Herstellung einer Verbindung mit Dresden von und des Oekonomen &erdinand Mae Gureeh vate ide N ‘des ufe eh Abträgens tesp Garnison: und Lazarett folge der Nummern und den Fälligkeits - Terminen aufgeführt sind, i einem näher zu bestimmenden Punkte der Bexlin - Görlißer 2) ein Fabrikgebäude, hinter dem Wohnhause an der Stadtmauer | der Submission verdungen ivérdén: Dorfes foll im Wege G den 9, Juni 1869. Bahn in der Richtung auf Senftenberg-Camenz

-, - , Ld j 5 u . e - 0 , ï j L i G , , [ belegen, in welhem fi die Einrichtung zur Färberei befindet, ilifbn le M R unserem Geschäftslokäle, Klosterstr 76, Bre Direktorium. Ms der. Pexechtigung zur Theilnahme an der , e , : e : EL , Z S - 3) ein Garten von etwa 1 O Größe, hinter ‘dem Wohnhause bis zum 18. d, N! Vormittags 11 Uhr, D Bekanntmachung. Die am 1. Juli d. J. | Generalversammlung auf die Bestimmungen der $$_ 33 Es Lan

belegen, in dem zu diesem Ende auf daselbst abzu | i «(i : i der Stammaktien und Prio- | seres Gesellschaftsstatuts verweisen, bemerken wir, daß die ton O 9 A n 4 A909, ; Berlie dea 11 Juni 1869. i J ia e früherer Münster - Hanne R aat ataMe rfo ae : ft Ih n L r T L, S d

r j i i P (5; | in- | serer Gesc [ “N j

g / Königliche Garnison - Verwaltung. S Sf E O S Cordon Tei O Silluna serem Direktionsgebäude , oder bei unserer Gesellschaftskasse in Ber

[2112] Thüringische Eisenbahn stellen zu erheben: a) bei unserer Hauptkasse in Münster | lin bei Jos. Jaques, Oberwallsiraße Nr. 3 daselbs, erfol-

5 L Î ¿ E E t: C J - + J en muß. | , / Die Lieferung des zur Uniformirung der Thüringischen Eisenbahnbeamten pro 1870 erforderlichen Tuches und zwar: ip dea Voxmittagsftünden pon I U Müdersllin il Berlin. 2 Die Stelle der wirklichen Deposition bei der Gesellschaft vertreten

, , ï A . , ad 5

R, R S TU “s Klasse im Gewicht von e Loth pro Elle, 2 Berl. Ellén breit, M L Eon Sia Coupons sind mit einem Verzeich- | nur ütlide D S ae Zoe Uin Kommunalbehörden » S 4 : : j il Vai rfo á i

dunkelblaues Tuch » ; 25 s ix 7 r 7 nisse na< der Nummerfolge geordnet, ein ureichen. Münster, den g M8 “itie: de T: iellen Anträge enthaltende Bericht der Ver-

grauer Buckskin 1. Klasse 30 s 2 92. Juni 1869. Königliche Direktion der Westfälischen Eisenbahn. waltungsvorstände kann drei Tage vor der Versammlung bei unserer 2: oi) D 1 [2118] E Gesellschaftskasse in Görliß und bei Jos. Jaques in Berlin, Ober »

2600 700 1000 » 80 » 450 » 1300 »

v » ITI, v 925 1 , e P! : wallstraße Nr. Z, in Empfang genommen werden. » » Doppelköper 7 » Beragisch-Márkische Eisenbahn. ; 27. Mai 1869.

russisch grüner Doppeldüffel 32 i gisch Náärtische senbgÿ P N Der Verwaltungsrath

\{hwarzes Tuch 7 O 9

1

1

1

» » » » »

Ausloosung von Prioritäts-Dbligationen. der Berlin-Görlißer Eisenbahngesellschaft.

B Die Ausloosung der im Jahre 1868 zu amorti- ers sirenden Bergisch - Märkischen Prioritäts-Obligationen Il, ; V, Serie, der Dortmund - Soester Prioritäts - Obli- R : e ei ü / 4 L nid I Serie , der Düsseldorf - Elberfelder Mriaritals f E A Ls E t Ks nigli < Niecders<hlesis<- Mär. au von hier abschriftlih bezogen werden. oder Aktien und Obligationen E “np 5 E E Uai E 4 g fischen resp. Z < lesi s hen G e b i r 9 6 b a h n un E n en i; e L C ULIEE erei im versieget mit der Aufschrift: Gris Glabbaces Vrigritäis- Dvligatiónen Lr und lll. Serie und | S E S E isentaoa Erfux Ls Tuchlieferurg für die Thüringische Eisenbahn-Gesellschaft, zu Händen des Herrn Hof-Rentmeisters Riemann in N füx die O eL.Sien Eisenbahn emittirten 81aprocentigen Bergisth- E L as gut A erben im direkten Ver: E pet neen M s i der roben ! i i i i i 1 , 5 Märki en 5 rioritäts - Obligationen IIIL ) eric La. . Un . Ir g oven enannten Bahnen unter nach ehenden esftimmu fügung P 1 welche in nicht zu kleinen Stücken und mögli<hs in ganzer Stübreite abzugeben sind, bis längstens vont (c uli d. Js. , 9 Uhe Vormittags ab, und an den Sd E g

einzusenden. Dienstag, den 20. Juli dieses Jahres, fltenvth Sâéen in unserm Geschäftslokale hierselbst ftattfinden. Retour-Billets mit ahttägiger Gültigkeit für

7 4 2 , wee , 2 j ) . Ì . fla C.

Spe, E g gorshriftömäßig bezeichnete Offertén bleiben unberü>sichtigt. Elberfeld, den 11S S senbahn-Direktion. a) von den Éialtanen Berlin, Frauksni E Guben, Harne, \ i i v A ónigli iederschlefis- Die Direktion | Kohlfurt, Bunzlau und rger T Etaticien Bitt

ver Mhbringishen Ssenbahn » Gesellschast Verschiedene Bekanntmabungen. Mrt sN en tenficin, Reichenbach, Schweidnitz Königszelt, Strie-

R : Me ; ili dt ist dur< das Ableben ihres der Breêlau-Schweidniß-Freiburger Eisenbahn Verloosung, Amortisation, inszahlung u. \. w. in Dresden bei Herrn S. Mattersdorff; a E bie: atgciiitina ie, welche bei der L O Att; : A | Märki vou öffentlichen vpieren. » Görliß bei Herrn H. Breslauer WViederbesezung des Physikats berücksichtigt zu werden wünschen, wer- b) von der Station Görliß der Königlich Niedershlesisch- fe E [21171 Bekanntmachun und » Cöslin bei der Hauptkasse. den aufgefordert, unter Vorlage ihrer Qualifikations- und Führungê- Eisenbahn via Liegniß nah den Stationen Pence u Die am 1. Jul q Den Zinscoupons ist ein Nummernverzeihniß beizufügen. Zeugnisse si< innerhalb 6 Wochen bei uns zu melden. Erfurt, den Reichenbach, Schweidniß, Königszelt, Striegau un

i 1869 fälligen Coupons der Berliner Pfand- Cöslin, den 12, Juni 1869. d. Juni 1869. Königliche Regierung. Abtheilung des Innern. umgekchrt ; Altwasser nah der Station

briefe werden bereits vom Dienstag, den 15. d. ; i vi unserer Kasse (im Berlinischen Ratbbause parterre linfs Sib Die Haupt- Direktion. Bekanntmachu c) von der Station Görliß via

) j [1710 ut n Ld i l, i und umgekehrt; g aclót habt t oentagen Bormittags von 9—1L, UYr ein- Das Stahlbad Es mit seinen rühmlid E StEa d) in Stationen Dittersbach, Botteeri g eder h San ; De n, 14 OLLEN, ots Zinsenzahlung. Raila in Oberfranken, ist seit dem 18. Mai d. J, eröffnetz täglihe | dorf, Jannowik Schildau Und Hirschbera Ler lichen Stationen Das Berliner Pfandbrief - Amt. i Die am I. Juli 1869 fälligen Siüfen der Nieder- Y O1 ibusverbindung mit der Stadt und Eisenbahnstation Hof {hen Gebirgs8bahn ni-Sreiburger Eisenbahn und umgekehrt. (gez.) Dunker. arzt \{lesis<-Märkischen Eisenbahn-Stammaktien Priori- Mün ice und Kronach. Aecrztliche Anfragen bei dem Badearzte der D ; p Gültigkeit wird der L ag der Pu Pommersche Hypotheken -Aktien-B anf. S S E MEGE Ve A Prioritäts-Obligationen werden im derrn Du Klin er in Steben. Grun id I, ählt, "g daß also die Rü>reise erst am ér S Ss der am 1. Juli cer. fälligen Zinscoupons ‘un- Sa sulde R R bur T6 L e evaltans der Staats- Naila, im Juni 1869. dk rsfariat Steben. achten Tage nach demjenigen der Lösung angetreten S T die ündbaren und unkündbaren Hypothekenbriefe crfolgt vom in Berlin bei der Hauptkasse, E Königl. bayer, Badkomm!) Il]. Unterbre<hung der Fahrt ist je 1 Mal, sowo /

15, d. Mts. ah: in Breslau, Liegniß und Frankfurt a. ‘d. O. bei den Sta- [1928] Berlin-Görlißer Eisenbahn. Hin- als auf der Rü>reise innerhalb der Gültigkeitsdauer

in Berlin bei d C i ; , isend (l u diesem Behufe el den Herren Jos. Jaques, Meyer Cohn nud tions-Kassen der diesseitigen Eisenbahn, Sa gestattet. Die betreffenden An D hei ‘Verlassen des Zuges

N. Helfft & Co.; d ; M der bezüglichen Zwischenstation » Frankfurt a. M. bei den Herren an den beiden leßten Stellen aber nur bis 8. Juli er. in i f Jer L A r wenden, damit dieser auf der Rückseite des und A. Merzbach; H Eml. S<hwarz\<ild | den Wochentagen von 9 bis 1 Uhr Vormittags, in Berlin mit Aus- ea eeres A gn hen SBon e I iden Vermerk anbringt.

» Danzig bei den FOEs Baum & Liepmann; Ee I Jedien Tage eines jeden Monats, bezahlt. IV. Einer Abstempelung der Retourbillets zum Zwe>e der Rü>-

» Nordhausen bei Herrn S. Frenkel; pons sind zu diesem Behufe na den einzelnen Gat- 2s | :

i 4 igkeitst it ei s A N * reise bedarf es niht. : i ; tit » Gotha bei Herrn Ste p unterschriebenen, die : on dem Präsen Auf Grund der Cs. 27, 28, 31 und 47 unseres @eseilchaneatne Da „BepäCTtetgewicht wird auf De nicht gewährt

f 7 j V . f 7 A ; erli v . i Y ? Bie L oan : ris : m Einzelnen und im Ganzen angebenden Verzeichnisse ‘einzu- werden die Herren In A der Berlin-Görlißer Eisenbahngesell\chaf Königliche R Di reftorium 1 / Von den vorbezeichneten Ka : äti ; ierdur>) zu der j ; 12 Uhr i er. | , nikeFreib

“L Corr der Bekanntmachung der Königlichen Hauptorecn, u die nad : am 30. Juni e. Mitta L 18 zu Görliß, | Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn. Breslay-Schweidniß Freiburger schulden vom 23. April cr. ausgeloosten gekündigten at AgLaSen orbenilbBen General-Versammlung ergebenst eingeladen.

blaubaumwollenes Blousenzeug 20 Uungedichten resp. ungebrühten grauen Altas - Drell » » » v

soll vergeben werden. » Flahs-Drell Die Lieferungs-Bedingungen und Proben können in unserer Bahnhofs - Jnspektion hier und in unserem Sekretariat eingesehen,

» » »

SGEEEEEX N SGGESBVEWSEEH ESEESESGSEEBREELH

onen-Verfkehr