1869 / 138 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2444

: A A R L EE h: : : : E R sfi - Anftaiten des In- und 16771 Deutsche Lebens-, Pensions- > Renten-Versiherungs-Gesellshast A “tali 1 Zend g nee e e fene auf Ge enseitigkeit in Potsdam, T Die, | Königlich Preußischer pr üreau: Breite i A

Preußischen Siaats - Anzeigers: Ls Behren - Straße Nr. fa, s R E i Straße Nr. 28, „reis slr den Rau hren: Strafe Mr fonzessionirt von Sr. Majestät dem Könige mittelst Kabinetsordre vom 23. August 1868 und unter staatlicher Kontrole stehend, [arie 2 S9r- t A R (5 gewährt unter den vortheilhaftesten und liberalsien Bedingungen Gelegenheit zu D Gn aller Arten Lebensversicherunge;, é 020 la [wont I aetune as auch für kranke Personen, für Kinder- und Altersversorgungen 2c. Auch wcrden Militärpersonen I | Bf Kriegs8gefahr versichert,

Die Versicherungssumme kann si< von 50 Thlr. bis auf 20,000 Thlr. belaufen. Die Versicherungs-Aufnahme ist kostenfrei. Die Beiträge sind niedrig, ermäßigen si< bei Versicherungen auf den Todesfal dur< die Dividenden von Jahr zu Jahr und sind unverlierbar , selbst dann, wenn Umstände die Versicherten zwingen sollten , di Zahlung derselben einjtellen zu müssen. E

Unter Verzichtleistung auf die Dividenden können auch Versicherungen auf den Todesfall gegen feste und \ofort (r : : mäßigte Prämien abgeschlossen werden, Versicherungen mit Anspruch auf Dividenden sind indessen immer vortheilhafter. |

Die Gegenseitigkeit is eine reine," die Versicherten haben also kein Aktienkapital zu verzinsen no< zu amortisiren. J Oenjenigen Versicherten, welche zu engeren Vereinen zusammentreten , werden ihre Beiträge vom zweiten Geschäftsjahre ah jährlih mit 3 pCt. verzinset.

Achtbare Personen , welche gegen angemessene Vergütigung für ihre Mühwaltung die Bildung solcher Vereine, oder überhaupt |

s Berlin, Mittwoch den 16. Juni Abends 1869. | 20 | i uus

E mit Versicherungsnahmen bewerkstelligen wollen, werden ersucht, ihre Adresse portofrei der unterzeichneten Direktion einzusenden.

Die Direktion. C. Adami, | A. E. Bongé,

ias

‘estät der König haben Allerguáädigst geruht: heimen Ober-RegierungE o h und Ministerial-OreSni E

Majo brath des Kreises Tost - Gleiwiß, Rother, Adle N ert Christus-Ordens: dem Sdeanee Kom Ramienieß , den Stern zum Rolyen Wt tug N red Krupp zu Essen; des Kaiserlich

1906 R oftoct M ant Zur Verhandlung werden nachfolgende Gegenstände kommen; wis N se mit Eichenlaub , sowie dem Regisiratur- merzien - Rath t R Di slaus-Ordens zweiter Kl asse: En ojtocter M 1) der Bericht des Aus\{u}es und des Verwaltungs : M ¡weiter Klass i tmann a. D. Werdt zu Russishen S. en - Rath Krause zu Berlin; sowie

Die statutenmäßige Generalversammlung der Rosto>ker Bank auf das Geschäftsjahr vom 1 Mär 1868 Ge inm Dg A E übe (nd Regierungs-Sekretär, Haup dritter Klasse zu ver- | dem Geheimen Kommerzien - Rath Kr Be S eri Sali < Freitag, den 18. Juni d. J., Vormittags 10 Uhr, im Bank- 9) Der Recbnungsabschluß dieses Geschäfts bres. 8. Februar 1869, n, den Königlichen Kronen-Orden dritter des Verdienstkreuzes erster Klasse gebäude anseßend, laden wir dazu die geehrten Aktionäre unter Hin- 3) Die Wahl Gon 6 Ausschußmitgliedern IAYTes, ! weisung auf die F$. 49 und 74 der Statuten hierdurch ein, und be- i ! O E

j ; qishen Ordens Heinrichs des Löwen: i 186 i Geheimen Regierungs- und vortragenden Rath im | Braunschweigi\<

merken zugleich, daß zu dem Besuche der Versainmlung die Vorzeigung Rosto, den 26. Mai 1869. Den Geh

einer Einlaßkarte erforderlih is, welche am 17. Ju

i -Re- 1 Hofvergolder Carl Noack zu Berlin. ni, Nachmittags Der Ausschuß der Nosto>ker Bank sterium des Innern Dr. Hahn zum Geheimen Ober-Re dem Hofverg 8— o ank, : von 3—6 Uhr, oder am 18. Juni, Morgens von 8—10 Uhr; im Banfk- ANug- Burchard, ngs-Rath zu ernennen ; bureau gelós| werden kann.

| - u Marienwerder den Cha- ung, betreffend die Verloosung vormals hannover- A E Ny E Ah, derm Oekonomie-Kom- ser n S lild-Obligationen zur Schuldentilgung für das Jahr 1869.

: i t von Notar und iy und dem Landes- Oelonomie- ¿ber am 12,3. u. 4: ‘d.-M. in Gegenmoar : rius Pusfaldt zu Lee 7 den Titel »Oekonomie-Kom- | Zeu a öffentlich ' hewirkten Verloosung vormals hannoverscher Reiseroute Berl i n-Wien 6Rathe, dem Rittergutsbesißer, Ober-Amtmann Beer Staatsschuld-Obligatione" on. w e per Oderberg. lawin, Kreises Inowraclaw , aber den Titel »Oekonomie- B ben erden Lin Besivern hierdurch auf den 2. Januar (ie tsanwalt und Notar Dörrsto> in Wriezen den | 1870 Wi wird, Ma A

eoRT ; : insihtlih der Obliga- S : Dabei wird bemerklih gemacht : A. hinsihtlic Namen mithin gegen Route per Dres [Fälter als Justiz-Rath zu verleihen. tionen au dr eur d. h. solcher, welche ni<t auf

Ra Stunde Ankunft Stunde Dauer geg p (E 4

on

E i iebe ¿ie der Fahrt Preis den-Prag (nach Publ. der Bel. lauten oder nit cingel<r

j j i äge nebst 2

Anh. Direktion vom6. Juni 18 Berlin, 16. Juni. “Ta Dejemb E

i j 0 s A : ; t von Preußen | rung der Obligationen ne | n Z. fasse bieselbst

1) Courierzug| Berlin 11 5 Abds. Wien 5 18 Nchm. |18St. 13Min. |\ ) F Ee. Königliche Hoheit der Prinz Albre< : ang . Talons bei der Bezirks-Hauptkasse hiejelb)

U “ati (Ostbahnhof) : (Notbbadue ads zei v I. Klasse i C T E ( 4 A lbre<tsberg hierher zurückgekehrt. Zinscoupons und U gmg cal und Festtage und der zu den i ei 24 Thlr. 27 Sgr. 4A E N, N s S iem, ‘nöthigen Zeit, von 9 bis 12 Uhr Vormittags er-

2) Courierzug Wien 11 45 Mrgs. Berlin 525 Mrgs. |17St. 40Min. I. Rlali e. dw 1.5 00 lin, 16. Juni bia werden. :

U as“ rant (Ostbahnhof) 18 Thlr. 19: Sgr.| b) Preise glei< billig Berlin, 19. ee ) wec<se Jo ®

zel ie Ei der Schuldverschreibungen kann auch bei der I Dage R E A 5 23 Mrgs. [20St. 43M a) Fahrt s<neller als pt Großherzog e Hoheit der Prinz Heinrich von | D SGulden-Ü ilzug erlin 40 Mrgs. Wien 23 Mrgs. [20St. in. L a) Fahr nellerx als Per i j in i (1 Wagenwesel | (Ostbahnhof) s (Nordbahn- G I. Klasse. )

i 3 i lin, den Regierungs-Haupt- ; | v E. aats-Schulden-Tilgungskasse in Berlin, } \sonenzug n und bei Rhein ist nach Fischbach in Schlesien ab en ats S Pes - Hauptkassen zu Be li und Lüneburg , sowie l i 22 Thlr. 24 Sgr : in Oderberg bei hof) Zollrevision.) s

i : irkt werden. Zu diesem : i Kreiskasse zu Frankfurt a. M. bewir n lasse 4 J e Stund. N s dee sind die Obligationen R B E i ( | i b : T L ad4/ » » » 93 í 1. Dezember ab an die E : Ap D E n 80 Abs, | Berlin | 530 Rehm, |1St,—Bin. (her | 9 Preise billiger a Fuisterium für Handel, Gewerbe und MenBe | Wien der Brig Bn 10 Auegahtung osen Wid ie de c ; ; ° ì T ersonenzug. Avr . f Fesistellun( 3 y rowi bof) ) 11 Thlr. 125 Sgr. I Klasse V 10 Sgr. pem Herrn Nihard Hartmann zu Chemnig ist unter nah grfolaier Veili h G auf Namen lautenden, sowie der 11, Mone ». S em Her j ingeschriebenen Obligationen. Ly a A GéA i i E 15 E00 Pa eid Beschreibung nachgewiesene Bor- s Dieselben sind spätestens Pu In A Ea ‘und den Berlin, den 11. Juni 1869. Königliche Direktion der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbak,n, feine durch Zeichnung thätigen Herbeiführung | na < dem 2. Januar 1870 e Besizveränderung dur Erb- tung an SchnellshÜßen, M E estahls ohne Jemand | Talons, sowie be! etwa eingetreten E o rrügli hen Dokumenten ; ; s Stillstandes eines me<ani|<en el chaft, Cession u. st. w. mit aen *_” mittels \riftlichen i; ; e C ly ráänken ba ub, i : [tene Zahlung mittelst {rit N eine Unterbrechung de Hin- oder Nüctfah| it Benugung deannlen Tel? du gorenele und den | (Ha du das oer Brasbtum Statten D a d e ali Cn na<_ ; ist auf diese Billets 1n1 { gestatte t. un Jayre/ 2 ts ertheilt worden. uliefern, wobei diejenige der oben „unter 4. genann a a (l aiten eer A N. Im Interesse des N sind derartige Billets forta fang des preußischen R L 08 bezeichnen isi, aus welcher der Gläubiger die Zahlung zu erhalte S j : ; “t U auch auf den Qwischen-Stationen uftiz- Ministerium. wün. S HCIE A a aubi und nöthigen- —— von unseren Stationen Berlin und ¿Franf- a) Ei und Fürstenwalde | e, Justiz dt zu Kellinghusen ist zum Nach Prüfung dat Len E erorbecii be Anwei ag furt a. O. nach den Stationew Greiffenberg, Reibniß * zu den Preisen ad I, ‘Der Gerichtsassessor Mund 5 Riel und bei den im | falls na< deren Vervollständigung erlassen werden. Hirschberg und Altwasser der \{lesischen Gebirgsbahn Billets b) Fürstenberg, bitésanwalt bei dem Kreisgericht 1n nit Anweisung seines | zur Hebung des E n Tbee Glâu iger durch seine gerichtlih il. und 111. Wagenklasse, für die Hin- und Rücfahrt ses Neuzelle, irk desselben belegenen Amisgerichten, mif | Unter dieser Anweisung 9, mensunterschrift den Empfang der S E e N insihes in Preehy ernannt worken. det, notariil Ja beAE E M : : eßn i ; z . i ; irche anden au n: e Pia a l fasi gu da Ministerigna der Feislian, Unterri des und er enbg cine Baehuna 0d e de Lar dla na L E s zu den Preisen ad Il, fäufli<h zu haden. Medizinal - Angeleg ° ui Thl. Sgr. Pfg.[Thl. Sgr. Pf Berlin, den 13. Mai 1869. 1 / | Greiffenberg I 0 42D 11 )

j 3 Synodal - Ordnung vom 9. Ofto- : i am | und 3 der Kirchenvorstands - und Syno Königliche Direktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn. Den Ober-Lehrern Lehners und Dr. Wiedas< (

: um in Hannover is das Prädikat »Professor« verliehen | ver Gn ‘Allgemeinen wird no auf Folgendes aufmerksam gemacht: Berlin | Hirschberg in t ltr | __ Altwasser

8 on Kapitalien in Gold und holländischer 8 N aabinie, Ural De, Wiesemes zu Sülbich if dum Münze kann ap von den Bezirts-Hauptkassen hieselbst, zu Osnabräs “s i | e : . Vou den : : Greiffenberg... Berlin-Hamburger Eisenbahn, Betriebs-Einnahmt éPyvsitus des Kreises Malmedy ernannt worden. und Lineburg ere blung ih wu E Thr Goldvorrath reicht, II, Reibniß ; pro Mai 1869: Transport - Einnahmen für Personel 4 , Kassen ph sowohl für Gold-, wie für holländische oder andere Münz- bin It is lers U j | für Büíer 169 411 Tblr, bis alt Mai 1 D0 0ER Tele Ande Verlin, 16. Juni. Se Majestät der Kgntg a Pte der Betrag in Laas nas dem, Ke ionen eva fehlen- Ms ite Ei C124 S P EU S e n, 10. ; j ie Er- j inliefe Y mis P Le O 1869 20,865 Thl bio ula: Mgi 33024 Thlr Saned gnädigst geruht, den ibi <benannten en fremdherrlichen den, L idt nig gewordenen Zinscoupons wird am Kapitale i [a Ff ; P ro Thlr. , bis ult. Mai 3,0: f; geg! j c ihn x Billets J], Klasse haben au für die Courierzüge | pro 1868: 270,706 Thaler, bis uit. Mai 1,884,813 Thlr. MithinsP neh dur Anlegung N : des Commandeur- | gekürzt. L Epiidinbiciiéià ic init oder ‘ohiné Weis Gültigfeit. pro 1869 mehr: ca. 10,159 Thlr. bis ult. Mai 48,211 Thlr orationen zu exrthecen, herzoglich Badischen 3) Die Einsendung de 9 S N | as euzes erster Klasse des FONE dem Wirklichen Ge- | angabe muß portofre! geschehen. dens vom Zähringer Löwen: 7e

1

Ä

M T)

von