1869 / 142 p. 9 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Neisse-Brieger Eisenbahn. Ra: Zahlung der ne 1. Juli e. fälligen An e unserer Priori- tt8-Obliga en e G us\{luß der Sonn- und Festtage, in ewöhnlihen Ge unden V pr 1. bis Ende Juli c. in Breslau bei dem Schlesi- chen Bankverein; in Berlin bei Herren G. Müller & Co., Behrenstraße Nr. 54; nah diesem Termin nur in unserem Gescdäftslokal hierselbst| Palmstraße im Albrecht Dürer. Bei Präsentation mehrerer Coupons is denselben ein Nummern- verzeichniß beizufügen. Breslau, den 16. Juni 1869. Direktorium.

Ertel, Vorsißender. Schweißer, Spezialdirektor.

[2182] Mülheimer DAWUs< rep pl Gay s -Gesellshaft. Laut Beschluß der Generalversammlung vom 31. v. Mis. ist die Dividende für das Geschäftsjahr 1868 auf Prozent oder 2 Thaler pro Aktie festgeseßt worden, was gemäß $F. 3 des Nachtrags zum Gesellschafts- Statut hiermit bekannt gemacht wird. Die Hartung der Dividende erfolgt vom 1. August d. Jahres ab bei unserer Gesellschaftskasse, oder bei den Bankhäusern : Herren von der Heydt, Kersten & Söhne in Elberfeld, » Baum, Bocddinghaus & Cie. » Düsseldorf, » Theod. Böninger Söhne » Duisburg, » Poppe & S<hmölder » Wesel, Herrn A. Paderstein » Berlin, » Gust. Hanau hier, und dem A. Schaaffhausen'’ schen Bankverein in Cöln. Mülheim a d. Ruhr, den 18, Juni 1869. Der Verwaltungsrath.

Verschiedene Bekanntmachungen. [2190] Berlin-Görlißer Eisenbahn.

Wir bringen hierdur< zur Kenntniß der Herren Aktionäre, daß der Bericht des Verwaltungsrathes unserer Gesellschaft für das ver- flossene Geschäftsjahr, welcher gleichzeitig die Anträge für die am 30. d. Mts. stattfindende Generalversammlung enthält, so wie der Geschäftsbericht der unterzeichneten Direktion vom 23sten d. Mts. ab bei unserer Hauptkasse in Görliß, Bahnhofsstraße Nr. 3, bei der Gesellschaftskasse in Berlin, bei Jos. Jaques, Oberwallstraße Nr. 3 daselbît , ferner bei der Diskonto - Gesellshaft in Berlin und dem

Schlesischen Bankverein in Breslau, in Empfang genommen wer- den kann.

Görliß, am 19, Juni 1869. Die Direktion.

Direkter Transport von Rindvieh in Wagenladungen von den Stationen Czernowiß, Lemberg und |

2524 E 2525

[2184] B È. anz er Nordhausen-Erfurter Eisenbahngesell\<aft

Zweite Beilage zum Königlich Preußischen Staats- Anzeiger.

31, De ade 1868 e 142. Montag den 21. Juni 1869.

I, CTT V A:

1) Bauwerth eins<ließli< Grunderwerb, Be- G i r trieb8mittel und Verzinsung der Aktien. Thlr. 1,724 E EN t Î l P A nze g E V, 3 Cn REN auf die Aktien » 1349 100, d f O f f ch E I z iv-Darlehne 586,650. 15 “K : „Fi ; 6,0 j A - : dri Wilhelm Heinrich 5) Kassenbestand und Vorschüss 502 M Ste>briefe und Untersuchungs-Sachen. | Ls Stealsundi geb. den 1. November 1845 9) den Matrosen i - pr. 2ST, TT N Ste>briefs-Erneuerung. Der hinter den ehemaligen Hotel- | Carl Christian Christoph Bierner aus. Hermann Gag Pee Joadim

[ _

j arnibesiper Eduard Franz van Hazebrouck wegen versuchten | Altwillershagen den 24. November 10) den 0 1) Gesammt-Aktien-Kapital Thlr, 2,750,000. —_ E d

h lef wird hier- | Friedri | b. den 26. Juni 2. April 1867 erlassene Ste>brief wird hier- | Friedri<h Bernhard Borne> aus Lüdershagen Dorf; ge i ' {shlages un lin den 11, Juni 1869. 1845, 11) den Matrosen Ulrich Friedri< Carl Both aus Barth, geb. 9) S GMIUNE 1e. J: V U Stadtgericht. Abïdeilung für Untersuhungssahen. | den 8. November 1845, 12) den Matrosen Joachim Ferdinand Böttcher Der Verwaltungsrath der Nordhausen-Erfurter Eisenbahngesisz Deputations 1. für Schwurgerichtsfsachen. zu Zingsy geb. u E Mats L me e Am Johann Lar Z i delsmann Feimel Samuel eoDor waw Li ' s Born Ste>brief. Gegen ® FL ) ie geritli 14) den Matrosen Johann Carl Friedrih Ludwig Bülow aus Sokn/ é : ften S. 474. 69. C. IL. die gerichtliche Haft f S Adol Johann Friedrich Silberstein n in Sunferutts beschlossen worden. Seine Festnahme . den 6. Oftober 1844, 15) den Matrosen Adolph Y orden. : 845, 16) den Ma- wegen betrug iverden fönnen. Es wird ersucht, den 2c. Sil- Burmeister aus Fuhlendorf, geb. den 8. Zanyax L L) Den S at nicht ausgeführt wn Sfunehmen und mit allen-bei ihm sich | trosen Carl Christoph Theodor Diebentorn aus Ds E i au berstein im Betretungsfalle F een an die Königliche Stadt- | 1845, 17) den Friedri Wilhelm Ludwig Frank An Sen Fröbling vorfindenden Gee selbst db liefern. Berlin, den 14. Juni 1869. | den 10. Dezember 1843, 18) den Seefahrer Heinrich a Fr s yoigtei - Direktion it Abtheilun für Untersuchungssa en, Kom- | aus Stralsund, geb. den 19: September 1845, 19) den Ma ren o : f F Königliches Stadtgericht , Zothettung B ibung: Alter: 61 Jahr, | hann Carl Christian Haeffe aus Prerow, geb. den 25. Dezember s T ZSF 1, für Voruntersuhungen. Beschreibung: Mler: Hr den Matrosen Georg Friedrich Christian Hartseil aus Stralsund; e bahn. mission 1 t: Posen/ Größe : 5 Fuß 2 Zoll, Haare: braun, graumelirt, a en Zcairojen g Matrosen August Ferdinand Christoph C I. Ab 15. Juni d. J. werden im direkten 3, M Geburtsor!: * l Rinn: pi, Gesichtsbildung: fiein, Gefichts- | geb. den 4. März 1844, 21) den Matro g aénoten E E Tenanuten BahtieN er” Dare dete VU Augenbrauen: dumfel, Kinn: ib hi ineas grbiat, Sprate: | Hänsel aus Prerow, geb. den 18 Oltober 134, (22) den Bttohe AUSgeg Q. : at, polnisch und englisch mit jüdischem Dialekt. arl Heinrih Wilhelm Ha | Retour-Billets mit a<httägiger Gültigkeit für deutsch, Þ

E e j 1845 den Commis Eduard Johan Ferdinand Henkel aus Franz- Il. und Il. Wagenklasse. Offene Requisition. Der Knecht Heinri Cart Weih- | burg, e zu Niepars den 28 März 1848, 24) den Matrosen

E i : ; E j Greifswald : i agenow, geboren zu Colberg am 8. März 1847, ist durŸ | Johann Friedrich hlenfeidt aus. Stralsund, geb. zu / # Koblfurt “Bhnigu ind A A det Königtic) Rice a aa teätiges Erkenntniß Thal L Mann E Y (ungen pes dent 28. Gan ire Belgi g en Seefahrar, jet Bed o Märkischen Eisenbahn via Liegniß na< den Stationen [M licher Körperverlebung zu zen Q baltiort-.des Wiih- | E E A nn Carl Thristian Kasten aus i E ¿naniß verurtheilt. Da der Aufenthaltsort des Weich- | Oftober 1840, 26) den Matrosen Johann Ca e gau und Jauer der Breslau-Schweidniß-reiburger Elsa [F brodt unbeannt i, fo ren Wie E leer dure MObÜNe | Su Fa 1n ri Seit Dezember 18d P De E

Y . i tro 1e eLODuU s , r ‘c: ) 9 von der Station eri a en S ctien Mg he Un ilie desselben E P a Steil Parket get, den 3. Matrosen H 2D) den Logen ia Liegni im Unver | e ten, gev. : , : 5. Mai Reicdenbad, Sdhweidaib, Köklgszelt Sieigau unt A p elbuße A: Mang bon fieben An NEN e Carl Tien Kor G l pla g add g e : I

j n und uns von dem i y | ) s : N

c) VOR der Sitation Görliß via Altwasser nach der Stay E “Vretfenberg i. Pomm., den 15. Juni 1869. den 7. Juni 1845, 31) den Matrofen Philipp_Carl Johann Krüger

FreiSgeri i 32) den Freiburg und umgekehrt ; Königliches Kreisgericht I. Abtheilung. | j aus Barth, E n f i og H en A I S F! des i n dorf ft eis, Sclilbae ct DiTREEA L A Nin Steckbrief. Der bisherige Kassirer des hiesigen Kreditvereins, | Friedri Franz Bug orf, Jannowiß, ildau und Hirschberg der Königlich

10 Q inri us tral- ca e No l<in/ dessen Signalement unten folgt, ist der Unter- | ber 1845, 33) den Kommis Franz Arnold Heinrich Kruse a hen Gebirgsbahn via Altwasser nach sämmtlichen Statio

sen % 4 ti i AüMdti 1 G „R. de - Augu 1845, 34) den Matrxo i B G i verdächtig Derselbe-is füchtia, Es | Und ne poltfried etdinand Kruse au s e eb. den T4. Apri der Breslau-Schweidniß-Freiburger Eisenbahn und umgekeht, S A gebeten, eldern d tielungsfalle zu verhaften und hieher einzu- Johann ottfried erdi

i ten, ihn im De ; Et 5) den Matrosen Joachim Heinrich Friedrich Kühl aus Dam- II, Bei Berechnung der achttägigen Gültigkeit wird der Tag du ie Welbar aber, die er bei sich führt, ihm abzunehmen. Den 1845, 35) de

1845, 36) den Ludwig Theo- y ; ; i n ) R 2 der | garten, geb. zu Tempel den 13. Januar / n 1845 g Lösung nicht mitgezählt, so daß also die Rüd>reise ers u hen Behörden des Auslandes wird die soforte Erstattung M anae aus Franzburg, geb. den 13. Apri i

act en Tage nach demjenigen der Lösung : ngetreten vat A ] C Eentan Kosten und gleiche Rehtswillfährigkeit hierdur versichert. dor Wilhelm

) den : 4biS | 2 riedri Christian Lange aus Franzburg, geb. den I1I, Unterbre<ung der Fahrt ist je 1 Mal, sowohl auf (M Signalement. Vorname: Friedrich, Alter: 37 Jahr; Groke- L bis S e bielin: Car: s

h [ ustav Maak

(h, Zter: 4 JENt, Es ; 18 Dezember 1845, 38) den Matrosen Johann Lari 845, 39) deu

in- als auf der Nü>reise innerhalb der Gültigkeitsdau gedrungen. M ol hin ist schr furzsihtige führk eine T b zu Langenhanshagen den 28. April 1845 39) de

S aud Die betreffenden Reisenden wollen fd zu ‘diesem Bei 0 are Coldene Brille, hat fahlen Kopf, trägt jeßt aber T Matrosen Heinrich Christoph Albert Maß aus Wieck, geb.den24. Juni 1844,

auf der bezüglichen Zwischenstation sofort bei Verlassen des Zu! scheinlich eine Perrücke, Haare und Baxt ind en Gebiß Fal. G ri otrosen Johann Christian Theodor an den Staltonsvotsteher wenden damit dieser auf der Rüst M Derselbe geht elegant getr n alimodishen Goldring mit ovaler | den 2. O on indhoop 1 -9eb.

tring mit einem 40) den Matrosen Karl Friedrich Heinrich Mehlbach aus Barth, geb. Steine von ungefähr # Karat, einen altmodi

U ; nber 1844, 42) den Ma- IV, Einer Abstempelung der Reto Cl , j 5 Frei- Meyer aus NhrenshooPp ; geb. den 14. Dezemb 4, 42

. Einer Abstempel er Retourbillets zum e>e der Rit Î i iegelring mit grünem Jas8pids/ als Berlocque Fre

Krakau nach Berlin reise bedarf es nicht. G d Bwee Platte, einen Siege g g

E Z (via Myslowiß und via Oswiecim) e ———— sindet ab-15. Juni d. J. statt. ODru>- Exemplare des Tarifs sind auf unseren Stationen Berlin und Breslau käufli<h zu haben. Berlin, den 15. Juni 1869.

der der tausend Thalern. Stralsund, den 1 Niederslesis{-Märkischen Eisenbahn. ne E

i 8 Barth, geb. den " T iN j trofen Johann Jacob Witkhelm Miedbrodi au | V, Gepä-Freigewicht wird auf Retourbillets nicht gewährt MUROn Landen (eBeh er führt eine cinhäusige goldne he mo Mera Vf 98. Januar 1845, 43) den Matrosen Heinrih Johann Wilhelm Möller

Zi l under goldner Kette mit Schlangen n isund, geb. den 18. ‘Oktober 1845, 44) den Matrosen Karl Berlin und Breslau, den 31. Mai 1869. S rae L mitan, M. gezeitne Derselbe ist wahrscheinlich im e ih Moris Mis aus Siraisund , geb. den 2. Februar 1845; 49)

Königliche Direktion Direktorium Î Besiße von- Geld oder geldwerthen Papen in Höhe: von über zehn- den Matrosen Adolph Friedrich Moriß Ostaedt aus Stralsund, geb.

Königliche Direktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn.

.: Juni 1869. ber 1845, 46) den Matrosen Johann Heinrich Ott aus Breslau-Schweidniß-Freiburt Der Königlich Preußische Staatsanwalt, Engel>e. S pn 91. Dezember 1845, 47) den Schiffszimmermann

Eisenbahn-Gesellschaft, T] Sted>brief. Karl Peter Julius Ramm aus Pruchten y geb. den 9, März 1845)

; T. í ia Adolph Rühger aus- Stral- y ¿ e Q aus Naumburg am Quais, | 48) den Steindruer Bernhard Ludwig Adc Y | l Mes b S hlähtergesele t rnlschen Legitimationspapieren vagabondb e eb. Grahler Fähre a. R. den, ¿8 Miira ZORE Dn E end umberire t dringend verdächtig, am 3. d. M. hier die von | Karl Johann Joachim Scheel aus Stra unde X

Ï , s , 8 hm j i i d werden | 2 November 1845 -50) den Matrosen “Karl Heinxich Schneider au f ibm jeßt getragenen Kleidungsstücke gestohlen zu haben, un i

Reiseroute Be rlin-Wien jeß g 198 j

per Oderberg. lle s. t, Behörden diensterg

a ühren inri ‘% Schult aus Barth, geb. zu Altenhagen den 28: De- l ale und ihn im Bétretungsfälle zu verhaften und un® zu h SREE lieg eros e an E lle e E I 14 Beitene

ut, auf den 2c. Lange vi bren Stralsund , geb. den 4. Juni 1845, 51) den Matrosen Christoph

p 7 Stunde 4 Me Stunde

l L Mai 1845, 53) den Matrosen Heinri

S “Juni 1869. hagen, geb. den : 20. September

S d Gcofbe@zogliches Stadtgericht. Christoph ‘Theodor Schütt L E Shüki

Dauer : mithin gegen Route per Du Signalement: Le p Mntnp ien Iohann T 1845, 55) den Matrosen

E E D R Ta Cnad n6 Zuni 188 | Le vas Arts Auguî Friedrich Wilhelm See>t, - gen. Vahl , aus Stral- . . / { c / «

1) Courierzug Berlin 11 5 Abds, Wien 518 N<m. (0yN ves (Ostbahnhof) Leg aas : 0

2) Courierzug 11 45 Mrgs. Berlin 5 25 Mrgs.

(0h E (Ostbahnhof) : 3) Eilzug 8 40 Mrgs. Wi 5

(1 Wagenwe{sel | (Ostbahnhof) f (Nordbabn- E in Oderberg bei hof) Zollrevision.)

4) Eilzug Wien 8 30 Abds. ; Ge E) | (mcrdbat, (S, 1 En

ofe 530 N<hm. hof) (Ostbahnhof)

Berlin, den 11. Juni 1869.

 i 56) den Schuhmacher icht: | und, geb. Altefähre a. R. den 20, Mai 1845, l

18St. 13Min [ler alf U AUIE und länglich, DodinA Carl Friedrih_ Steinjurih aue E a). Ee ¿ i 1. Klaff a) p A, d er R: U bebeuteitbéè S @(nurrbart, at a. R. den 17. Mai 1845, 957) w.8 e g R ans R s

24 Thlr 20 S y ¡s S Stund. 1 Mi Anz1 E wahrscheinlich s{<warzer Tricotro, st{<warze Kasimir drich Voß aus Prerow- geb. en 12. De nbe 1846, 58 n Ma-

17St. 40Min II Kl gr. ad 9 um 1 ul 50 J ies und braune Sommer-Bucksfin-Hose. trosen Johann C hristian Heinr { élh Lun ir S B. E j diss a fé. ad 24, » , billij eile VGETETS L TTGI, der Königlichen Staats- 27. Julî 1845, 59) den Zimmermann Zoha Con S reu Ye

hlr. 195 Sgr.\ b) Preise glei< b! Bekanntmachung. Auf den Ant deé I in Chric | Eiten, ‘geb. 5 I Anüar 1845, die Untersuchung è |

; : : S i G Sie iali dadur>< dem

i anwaltschaft hierselb is gegen: 1) den SE atiler- | ohne Erlaubniß die Königlichen Lande verlassen un fi

L 22 Eblr. 24 & 7 fön enzug E ufe Slestn aus Thies kim als Oi ses, Jeb: det i Juli | Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres zu entziehen gesucht haben. r. 24 Sgr. tjelen Tohäann Car n A

i ierdur< geladen II. Klas} ad 3, um 4 Stund. 57 M 1843, 3) den Matrosen Johann Friedrich Wilhelm Schröder U us E an E E Un 10 Uhr; jur fest: 17 Thlr 41 See add »6 » 9 Tribsees) geb. den 15. Juli 1844, 4) den Matrofen Cal! Jo Ma- geseßten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidigung E 21St.—Min.\| 11, Státie Ne ede Ab, er ali Heinri Bâäsel aus Stralsund, geb. A E April 22 Auni 1845, | den Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, oder solche dem unter- i erjonenzug. troseñ Behm aus Zingst/ ; ; 11 Thlr. 125 Sgr. sed Carl Rúudolph Beh

I. Kl 10 Sgr Bliesen- | zeichneten Gerichte so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie no< Î ase um '

S iodeiel Chri Zehrens aus | Stralsund, den 7. Mai 6) den Matrosen Johann Friedrich Christoph De den Matrosen | zu demselben herbeigeschafft werden können. S

II. Klasse » 8 rad 5 97. Dezember 1844, 7) del

IIL Rlasse » 144 » C! eb, zu Born den }

ich B d Schmidt, aus Stralsund, geb. den | 1869. Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung. i ihar ehren gen. ; / 216 Königliche Direktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn. Ó m !

° QJweite Beilage