1869 / 143 p. 10 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2546

losen, und zufolge Verfügung vom 17, Juni worden. Rothenburg O.-L., den 18. Juni 1869, Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

1869 heut gelöst

Die Kaufleute Moses Cohn, Hermann Cohn und Louis Cohn; sämmtlih zu Magdeburg, sind als die Gesellschafter der seit 1. Mai 1869 hier unter der Firma Cohn & Söhne bestehenden offenen Handels- gesellschaft unter Nr. 545 des Gesellschaftsregisters cingetragen. Ver- treten wird die Gesellschaft dur< Hermann Cohn und Louis Cohn.

Magdeburg, den 18. Juni 1869. L

Königliches Stadt- und Kreisgericht. T. Abtheilung.

Die von dem hiesigen Kaufmann Heinrih Constantin Meyer ge- führte und sub Nr. 256 des Firmenregisters eingetragene Firma lautet nicht, wie irrthümlih angegeben , J. C. F. Meyer & Co. , sondern I. C. F. Meyer & Sohn.

Vorstehende Berichtigung is ad Nr. 256 des Firmenregisters zu- folge Verfügung vom 17. Juni er. heute eingetragen.

Altona, den 18. Juni 1869. |

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Im biefigen Handelsregister ist auf Fol. 51 bemerkt , daß die Firma erloschen ift.

Alfeld, den 18. Juni 1869. Königlich Preußisches Amtsgericht.

__Jn's hiesige Handelsregister ist heute auf Fol, 118 eingetragen die Firma i

»Georg Quantmecyer«

»E. Quantmey er« als deren Inhaberin die Ehefrau des Müllers Georg Quantmeyer, Elise, geb. Melching in Alfeld und als Ort der Niederlassung Alfeld, als Prokurist der Müller Georg Quantmeyer in Alfeld. Alfeld, den 18. Juni 1869. Königlich Preußisches Amtsgericht.

E

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Im Namen des Königs! Erttnzatutls in der Konkursf\ache wider den Handelsmann Wolf Kaß zu Hainebach. _Nachfolgender zwischen dem Kridar, Handelsmann Wolf Kaß zu

Hainebach, und der Mehrzahl der erschienenen Gläubiger am 1. Juni d. J. abgeschlossene Vergleich.

Der Kridar zahlt an die Chyrographargläubiger und an die Ge- necral-Hypotbekgläubiger zehn Prozent ihrer Forderungen, und zwar fünf Prozent binnen se<s Monaten, und ferner fün Prozent nach Ablauf von zwei Jahren. Die Spezial-Hypothekgläubiger werden vollständig befriedigt. g. 2

Die Ebefrau des Kridars und der Schwiegervater desselben, Meier Kaiser von Hainebach; gehen wegen ihrer Forderungen sämmtlichen Chyrographargläubigern und M En nach.

[2181]

_ Die Eh-frau des Kridars und der Handelsmann Meier Kabten- stein von Hainebach treten als Bürgen für die Erfüllung dieses Ver- glei<s cin unter Verzichtleistung auf alle Einreden und Uebernahme dex Schulden als Selbstschuldner. F

Die angemeldeten Forderungen werden vom Kridar als richtig nachgegeben, und erhält derselbe sein sämmtliches Vermögen zur selbst- sländigen Verwaltung R

Die Kosten des Konkursverfahrens zahlt Kridar, wird, nach- dem die bedungene Bürgschaft geleistet und die Nachstandserklärung abgegeben ist, hiermit gerichtsseitig bestätigt, und werden diejenigen Chyrographargläubiger, welche diesem Vergleiche nicht beigetreten sind, angewiesen, si< dem Beschlusse der Tb zu fügen, auch werden die nicht erschienenen rider E em Verfahren ausgeschlossen.

Gründe. s Dem angedrohten Rechtsnachtheile gemäß müssen die im heutigen ermine nicht erschienenen Chyrographargläubiger \si< den Vergleichs- bestimmungen unterwerfen, welche die Mehrzahl der erschienenen Chbyrographargläubiger mit dem Kridar verabredet haben.

Diese haben aber mit Ausnahme eines einzigen Gläubigers, welcher nur "/%, der angemeldeten Forderungen repräsentirt, den Ver- glei<h mit demselben abges{lossen.

Die Ueberschuldung geht aus dem aufgestellten Jnventar im Ver- gleiche mit den angemeldeten Forderungen hervor. __ Die Richtigkeit der angemeldeten Forderungen is weder vom Kridar, noch von den einzelnen Gläubigern bestritten worden und ist pes E I | Zegen duses E binnen 6 Wochen ier anzuzeige innen weiterer ochen auszufü h Spangenberg, am 14. Juni 1869. 9 ait Königlides Amtsgericht, Wolfram.

[2169

"Nachdein der Restaurateur Georg Veth aus Cassel heim Weise sih von hier entfernt hat, ohne daß sein jeßiger Aufentha( ort befannt ist, und eine Uebershuldung seines Vermögens sid G wahrscheinli< herausgestellt hat, so wird demselben hiermit ms Einleitung des vorläufigen Konkursverfahrens jede Disposition üb sein Vermögen bei Meidung der Nichtigkeit untersagt. G

Zugleich wird, zum Zwecke der Abwendung des förmlichen Ko kurses, Termin auf den I

15. Juli d. J., Vormittags 10 Uhr, anberaumt, in welchem sämmtliche Gläubiger ihre orderunae unter Vorlage etwaiger Beweisstücke anzumelden, des üteversugs zu gewärtigen und die definitive Wahl eines Kurators vorzunehme haben, bei Meidung, daß die nicht erscheinenden Chirograpdargläu(, ger N dem Beschlusse der Mehrheit beitretend werden eratet werden.

Die Schuldner des 2c. Veth, insbesondere auch diejenigen, welde an denselben als Cessionar des Kaufmanns Mahr dahier Bablue en zu leisten haben, werden benachrichtigt, daß Zahlungen in rets i ger Weise nur an den vorläufig zum Kurator bestellten Privatieh, tar Conrad Feige dahier geleistet werden können.

Caffel, am 14. Juni 1869. Königliches Amtsgericht l. Abtheilung 111,

[2165

Der Kaufmann Jakob Wilhelm dahier hat dem unterzeichneten Gerichte angezeigt, daß er außer Stande sei, seine Gläubiger vollsn, dig zu befriedigen, es wird daher, da die stattgehabte Sachuntersuchung die Anzeige bestätigt hat, zum Versuche einer gütlichen Vereinigung der Gläubiger mit dem Gemeinschuldner, sowie unter si,

Termin auf den 13. Juli 1869, Morgens 9 Uhr (in das Sißungszimmer Nr. 1)

bestimmt, in welchem die Gläubiger ihre Forderungen unter Vorlegung der darüber sprechenden Urkunden vorläufig anzumelden, dem Güte versuche beizuwohnen, auch die Wahl eines Kurators vorzunehmen, bezw. Erklärung über Beibehaltung des vorläufig dazu bestellten Ex pedienten H. Roese dahier, abzugeben haben, und werden die zurüd, bleibenden Chirographar-Gläubiger dem Beschlusse der Mehrzahl hci- tretend erkannt werden. i

oungen können nur an den bestellten Kurator gültig geleistet werden.

Rotenburg a. Fulda, am 15. Juni 1869,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

[2193] AUTCEL N OT

Die am 31. März 1869 von dem hiesigen Königlichen Bank- Comtoir unter Nr. 61 ausgefertigte, Über die Summe von 1873 Thlr, 6 Sgr. preußisch Courant lautende Bankanweisung, gezogen auf die| Königlicve Hauptbank zu Berlin an die Ordre von Michael Endel- mann zu Warschau, welchè mittelst Girirens an die Firma Lesser Levy, L. Fejgin in Warschau und das Bankhaus Jacquier & Securius in Berlin Übergegangen, und demnächst von diesem der Handlung Gebrüder Meyer in Berlin übereignet sein soll, ist bei der Uehbersen- dung an das Bankhaus Jacquier & Securius angebli verloren gegangen.

Es werden daher alle diejenigen, welhe an der vorbezeichneten Bankan1wwoeisung oder die dur< sie verbrieften Forderungen als Eigen- thümer, Cessionarien, Erben oder sonstige Re<tsnachfolger Ansprüche zu E vermeinen , aufgefordert , sol<he vor oder spätestens in

em au den 4. Oktober 1869, Vormittags 114 Uhr, an Gerichtsstelle; Domplaß 9, vor dem Stadt- und Kreisgerichts- Rath Dr. Silberschlag anstehenden Termine anzumelden, widrigenfalls der Ausbleibende mit seinen Ansprüchen präkludirt, die bezeichnete Bankanweisung aber für ungültig erklärt und dem Verlierer an deren Stelle eine neue ausgestellt werden wird.

Magdeburg, den 6. Juni 1869.

Königliches Stadt- und Kreisgericht. I. Abtheilung.

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

aa Gutsverpachtung. as Domänen - Vorwerk Fürstenstein im Kreise Esch

e mit einem Areal von 530 A>ern soll von Petri 15870 an auf vier Jahre verpachtet werden und is öffentlicher Lizitationd- termin hierzu auf Montag, den 19. Juli d. J., Morgens 10 Uhr/ in das Lokal der Regierung zu Cassel bestimmt. Bewerber haben sid über landwirthschaftliche Qualifikation und Über den Besiß eines dis ponibeln Vermögens von 10,000 Thlrn. im Termin auszuweisen. Das Pachtgelder-Minimum i} auf 1400 Thlr. bestimmt. Die Pat bedingungen liegen beim Königlichen Domänen-Rentmeister zu Esch- wege und dem Domänen-Sekretariat der unterzeichneten Behörde zur Einsicht offen.

Cassel, den 18. Juni 1869.

__ Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

[2172] Brann tand. i Die Anfertigung der Steinseßerarbeiten zur Herstellung des Stkein- pflasters in der Mühlenstraße, von dem Stralauerplaße bis zum Plaße vor dem Niederslesis{<-Märkischen Güterbahnhofe, soll im Wege der Submission erfolgen. i

_Zu diesem Behufe sind die Bedingungen, nah welchen die Sub- missionen bis zum 25. d. M. erwartet werden, und der Anschlag? Extraft in unserer Registratur zur Einsicht ausgelegt.

Berlin, den 16. Juni 1869. Königliche Ministerial - Bau - Kommission. Pehlemann. Giersberg.

2547

1206 Bekanntmachung. Lie Lieferung des ' pro Winter 1869/70 für die Königliche Ge- rbe - Akademie erforderlichen Bedarfs an Heizungs- und Erleuch- ings-Materialien von circa : 72 Klafter Eichen-Kloben-Borkholz 1. Qualität; 75 Klafter Torf, E Tes Geschäfts! fal der Anstalt , Klosterstraße N unter den im Geschäftslokal der Ansta osterstraße Nr. 35, Mnelegten Bedingungen im Wege der Submission vergeben werden. Versiegelte Offerten sind bis spätestens Sonnabend, den (6 d. M, Mittags 12 Uhr, in dem vorgedachten Geschäftslokal eben. VuN erlin, den 19. Juni 1869. Der Direktor der Königlichen Gewerbe-Afademie. Reuleaux.

9197 Bekanntmachung.

Die Lieferung einer für das Königliche Steinkohlen-Bergwerk

gónigin Louise bei Zabre O.-S. erforderlichen se<sunddreißigzölligen

Förderdampfmaschine soll im Wege der Submission vergeben werden. Die Lieferungsbedingungen können in der Regisiratur der unter-

jihneten Berg-Jnspektion eingesehen werden; au< werden dieselben

quf Me Anfrage gegen Erstattung der Kopialien in Abschrift

itgethetilt.

nie Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift :

»Submission auf die Lieferung eines se<sunddreißigzölligen E für den Tiefbauschacht Nr. Il. der Königin Louise- rube« jeschen portofrei bei der Berg-Jnspektion bis spätestens zum 31 sten quli er. einzureichen, an welchem Tage die Eröffnung dee einge- angenen Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten in hiesigen Amtslokale Vormittags um 11 Uhr erfolgen jolk. Zabrze, den 21. Juni 1869. Königliche Berg-Fnspektion.

S

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. to.

von öffentlichen Pavieren.

12196

; S Gemäßheit des $. 10 der Statuten der Ständischen Provin- jal-Darlehnsfasse für Schlesien vom 5. S 1854 (Ges. Samml. jag, 609) wird hierdur< befannt gemacht, daß folgende im Jahre 1868 vieder eingelöste {lesis<he Provinzial-Obligationen Littr. B. à 100 Thlr.

Nr. 242. 270. 1752. 3134 und 3137,

usammen über den Betrag von 500 Thlr. lautend, in Gegenwart (ines Kommissarius der Königlichen Regierung und von Mitgliedern dr Ständischen Verwaltungs-Kommission, so wie des Direktoriums

jr Ständischen Darlehnsfkasse, vorschriftsmäßig vernichtet worden sind.

Breslau, den 17. Juni 1869.

dire>torium der Ständishen Provinzial-Darlehnskasse für Schlesien.

Kraker von Schwarzenfeld. Brenning.

dter Eisenbahn. Ausreichung von Coupons. :

Der Allerhöchst bestätigte V1. Nachtrag unserer Statuten bestimmt, Mj die fortan zur Ausgabe kommenden Serien Zins-Coupons zu u 4% Prior. Obligationen mit einem Talon versehen sein sollen.

Demnach fordern wir die Jnhaber dieser Obligationen hiermit uf, Behufs Erlangung der 1V. Serie Coupons nebst Talons nicht (lein wie bisher die sogenannten Stich-Coupons, sondern mit diesen [eich die Obligationen selbs, und zwar vom 1. Juli c. ab, zur

stempelunñg des leßtern und Beifügung qu. Coupons bei unserer hauptkasse einzureichen.

Den Obligationen sind zwei gleichlautende, nah der Nummerfolge pordnete Verzeichnisse beizufügen, wovon das eine sofort mit Quittung liserer Hauptkasse versehen, dem Präsentanten zurückgegeben wird, lid es erfolgt 8 Tage nah der Einlieferung die Rückgabe der Obli- Mt nebst Coupons 2c. gegen Rückgabe des mit Quittung des sentanten versehenen Verzeichnisses.

Magdeburg, den 13. Mai 1869.

Direktorium. 120] N

Rotdbauien- CULfatite Eisenbahngesellschaft. Die am 1. Juli 1869 fälligen Zinscoupons Nr. 4 der Stamm-

srioritäts-Äftien und Nx. 3 der Stamm-Aktien unserer

desell chaft werden bei d o unserer Hauptkasse, der Thüringischen Bank in Sondershausen,

der Direktion der Diskonto-Gesellschaft in Berlin

Und

| Herrn H. C. Plaut in Leipzig

E Zu L d. J. L aa g

p, Aordhausen, den 18. Juni 1869. A :

vil Verwaltungsrath der Nordhausen-Erfurter Eisenbahn-Gesellschaft. Salfeldt. Boer. Kurß.

f j raunf<{<weigi\s<e Aftiengesellshaft für Jute und Flachsindustrie. Mit Bezugnahme auf die Bekanntmachung vom 22. Dezember v. J. bringen wir den Aktionären in Erinnerung, daß auf die neu gezeihneten Aktien der Gesellschaft : am 1. Juli d. Js. die vierte Einzahlung von 20 pCt. des getrfncien Aktienbetrages zu leisten ist. i Volleinzahlungen Es ens estattet, und werden Zeichnungen e Stüerweit ei dem Vorstande und den Banguiers der Ge- euschaft: Braunschweigische Bank in Braunschweig, A. Paderstein in Berlin, Tren & Co. in Leipzig, duard Frege & Co. in Hamburg, Agentur der Niedersächsishen Bank in Bremen entgegengenommen. Braunschweig, din 21, Juni 1869. Der Aufsichtsrath der Braunschweigischen Aktiengesellschaft für Jute und Flachsindustrie. O. Häusler.

Verschiedene Bekanntmachungen. Bekanntmachung. Für den Maschinenbetrieb in der Central-

Waschanfstalt in der Pionterstraße soll vom 1. Juli cer. ab ein Maschinist engagirt werdén. Qualifizirte Bewerber, welche im Besiße eines Civil - Versorgungs®scheins sind, wollen si{< unter Vorlegung der resp. Papiere bis zum 25. d, Mts. in unserm Geschäftslokale, Klosterstraße Nr. 76, melden. Berlin, den 19. Juni 1869,

» Königliche Garnison - Verwaltung.

[2208] Generalversammlung.

Wir- laden die Aktionäre der Hannover - Altenbekener Eisenbahn- gesellschaft zu der am 26. Juli d. J. Morgens 9 Uhr, in Han- nover im »Hotel Royal« stattfindenden außerordentlichen General- versammlung ein. Zwek derselben ist :

1) Beschluß über die Ausdehnung des Unternehmens auf den Bau der Eisenbahn von Löhne über Hameln, Hildesheim nach Vienen- burg resp. Braunschweig,

2) entsprehende Vermehrung des Grundkapitals der Gesellschaft,

3) e ms hierzu erforderlihe Abänderung und Ergänzung der

tatuten.

Nach $. 34 des Statuts müssen die Aftionäre Behufs ihrer Legi- timation zur Generalversammlung spätestens am dritten Kalendertage vor der Versammlung ihre Aftien bei der Gesellschaftskasse in Han- nover , Prinzenstraße 15, oder in Berlin bei Herrn Joseph Jaques

deponiren. uni 1869.

Hannover, den 18. Der Verwaltungsrath

der Hannover-Altenbekener Eisenbahngesellschaft. E. F. Adi>es.

[2201] Schieferbau-Aktiengesell\{<aft »yNuttlar«. Die diesjährige ordentlihe Generalversammlung findet am 24. Juli a. c, Vormitttags 11 Uhr, zu Dortmund im Römischen Kaiser Statt, wozu die Aktionäre unse- rer Gesellschaft eingeladen werden. Die Tagesordnung umfaßt die im $. 22 unsres Statuts vorgeschenen Gegenstände. Nuttlar a. d. Ruhr, 20. Auni 1869. Der Vorstand.

Wilhelmsbahn.

E AE

[2195]

<Uung4g. Vom 1. Juli er. ab wird der zwischen Oderberg und Cosel verkehrende Hs Zug Nr. 6 shon um 9 Uhr 20 Minuten Morgens vonOderberg, im Uebrigen aber von Annaberg ab unverändert abgelassen. Ratibor, den 18. Juni 1869. Königliche Direktion der Wilhelmsbahn.

Westdeutscher Eisenbahn-Verband. Befanntmachung. Vom 1. Juli 1869 ab tritt an Stelle der seitherigen Tarife für die direkte Beförderung von Personen und Pte LLr gy > im Westdeutschen Verbande cin neuer Tarif in Kraft, der, dei Gewäh- rung von 50 Pfund Freigepä> (im Verkehr mit Straßburg und Paris 60 Pfund) auf jedes Billet, mit Ausnahme der Retourbillets, auch theilweise ermäßigte Taxen enthält. Dieser Tarif ist vom 26. d. M. an bei den betreffenden Stationen zu erhalten und fann daselbst Ein- sicht davon genommen werden. Cassel, am 18. Juni 1869.

Für die Verwaltungen des Westdeutschen Verbandes. Königliche Direftion der Main-Weser-Bahn.

Bekanntmachung. Im rheinisch -thüringischen

Verbandsverkehr treten am 1. August e. mehrere Fracht-

F. erhöhungen ein, indem namentli ein Theil derjenigen

Sw Güter, welche zeither in fleineren Quantitäten als ganze

Ms Wagenladungen in Klasse A. tarifirt wurden, für die

e mr Olge in der Klasse 11. tarifirt werden wird. Unsere

Güterexpeditionen sind angewiesen; auf Erfordern nähere Auskunft

zu geben. Münster, den 14. Juni 1869. :

Königliche Direktion der Westfälischen Eisenbahn.

3185 ®