1869 / 144 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2548

Stand des Geschäfts der deutschen Lebens-Versicherungs-Gesellschaft

o é in Lübeck aponnement beträgt A Thlr, Alle Host - Anflallen Lex ing ‘any

am Schlusse des Jahres 1868 x das Vierteljahr. für Serlin die Expeditfon des mit Anführun E ia für den Raum einer Preußischen Staats - Anzeigers:

dais 7 - S Nr. fl der auf das Königreich Preu en fallenden Beträge. Drudyeile D Sgr- j pi : a nw 0 gu

L E,

iserti

1) na $. 2 ad al Statats (Kapital Versi, T À <$F.2a e atu apital-Versiherung auf den Todesfall 25,093 Personen mit Crt Thlr. 19,883,041. 19. 6 Pf. zu einer Jahresprämie M Crt. Thlr. G2 184. 14. 3 Pf. 2) nach $. 2 ad 2 des Statuts (Kapital-Versicherung auf den Lebensfall) 1257 Personen mit Crt. Thlr. 502,996. 12. Pf. , zu einer Jahresprämie von Crt. Thlr. 20,188. 24. 7 Pf. 399 Personen mit Crt. Thlr 4? e R Jah s Sto L Men ien Ber Suse . 42,405. 15. (Jahresrente) zu einer Jahresprämie von Crt. r. 1875. 3. Pf. A Tilirétien). Y Ph, Etne. erhobet

Davon kommen auf das Königreich Preußen: j ad 1. (Kapital-Versicherung auf den Todesfall) 19,644 Personen mit Crt. Thlr. 14,749,650. 22. 6 Pf. zu einer Jahresprämie von Crt. Thlr. 461,077. 6. Bf. ; ad 2. (Kapital-Versicherung auf den Lebensfall) 821 Personen mit Crt. Thlr. 367,330. —. Pf. zu einer ahresprämie von Crt. Thlr. 14,751. 18. Pf.

ad 3. (Renten-Versicherung) Y 144. Berlin, Mittwoch den 23. Juni Abends

205 Personen mit Crt. Thlr. 19,464 20. 3 Pf. (Jahresrente) zu einer Jahresprämie von Crt. Thlr. 1198. 10. 9 Pf. (exkl. erhobener Kapital-Prämien).

Oer Vergleich dieses Versicherungs-Bestandes der Gesellschaft im Königreiche Preußen mit dem des Vorjahres ergiebt: : y i 1) in der Branche der Kapital-Versicherung auf den greiche P ß yEes agi: Se. Majestät der König haben Allergnädig| geruht, „Direktion für die Verwaltung der direkten Steuern in ultimo 1868: 19,644 Personen mit Crt. Thlr. 14,749,650. 22. 6 Pf. us Anlaß der Feier des 50jährigen Bestehens des Appéellations®- __ Berlin« : » 1867: 18608 » vi, i 13,953,698. 7. 6 » gericht8hofes u Cöln den nachbenannten Personen Orden zu beigelegt worden, l l Kenniniß ¿ebéadé eine Zunahme von 1/036 Personen mit Crt. Tol 795,992. 15. Pf. verleihen, und zwar: den Königlichen Kronen-Orden Solches wird jermit zue. dis ichen Kenntniß g + 2) in der Branche der Kapital-Versicherung auf den Lebensfall: weiter Klasse: dem Senats Präsidenten Dr. Heimsoeth; Berlin, den 17. Juni 1869. Öi ultimo 1868: 821 Personen mit Crt. Thlr. 367,330. —. Pf. v Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Cicen- D a » R d S 2 O d aub: dem ersten General - Advokaten von Groote; den v. d. Heydt.

cine Zunahme von 17 Personen mit Crt. Thlr. 31,673. 15. Vf. _ Mootbhen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife: ; 7 : ias

d) (9 dex Branthe dex Lat See ting, Lu General-Advokaten Sacedt und dem Appellation8gerichts- Ministerium für die laudwirths{atl®

ultimo 1868: 205 Personen mit Crt. Thlr. 19,464. 20. 3 Pf. (Jahresrente). Kath Fun >e; sowie den Rothen Adler-Orden vierter j j

i E na » 20497. 10. L êlasse: dem Advokat-Anwalt, Justiz-Rath Widenmann. Verfügung vom 31. Mai 1869 betreffend die Uebernahme cine Abnahme bon 2 Personen mit Crt. Thlr. 1/032. 20. 3 Pf. (Jahresrente). der Schulzen-Remuneration bei Dismembration von

An Prämien wurden im Jahre 1868 aus Versicherungs-Verträgen mit *PDVCE€U ischen Staats8angehörigen erhob Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Lehnschulzengütern. l Crt. Dre a 17. 7 Pf; 3 / aa Dem Präses der Handelskammer zU Hamburg, Kaufmann In Verfolg des Bee der Königlichen F c enseuilién- dagegen auf Grund von Versicherungs-Verträgen mit Preußischen Staats8angehörigen ausgezahlt: scön, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse, dem Afrika- | 5. Februar e. in der Dibmem ae e M bestimme

Reisenden Gerhard Roh R Adler-Orden vierter | gutes zu N. und meiner Verfügung vom

für 295 Todesfälle (Lebens8-Ver de : ; ; inst j 1 Herrn Minister x 5 Elli af E sicherungen) Crt. Thlr. M 15. di Pf. flasse, dem Großherzog e Heß | ih hierdur< in Uebereinstimmung mit dem H st

L Bolte Lun 15/932. ec 1 Darmstadt den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse und | des Jnnern, daß vei künftig vorkommenden Dißmembrationen » / —, (i ALE j ; i

» Policen-Rükäufe und zurückgezahlte Aussteuer-Prämien 19,801. 24. Mm Ratl E sien, A WESRTE n rter Ql s igli i | E T i At L wp O Ri Fal h : ; V : 1b nas - Plänen ledigli die Verpflichtung auf Zusammen Crt. Thir. 334,381. 9. Ff. St. Petersburg den niglichen Kronen Orden vierter Klasse; E E aae Me R T Tur Höhe

Von den belegten Geldern der Gesellschaft im Betrage von Crt. Thlr. 3,077,307. 13. 6 Pf. waren im GAniareoi \ sowie : T e6b Devisen Esarakier M ba t dem iscaas he i : R : De s als Der preisen A eiten : halts auf ihre Parzellen in festbestimmten, dem Ertrag8- in Landgütern und anderen Grundstü>en, hauptsächli<h in Pommern, Ost- und Westpreußen, Brandenbur werthe De - T Beträgen zu übernehmen

: i igati i iori Crt. Thlr. 1,517,608. —. Pf. i und intabuliren zu ta}jen. j i : L O lcibiibe Sigalbangedarige: gea » s Berlin, 23. Junl. j abren entspricht ni<t nur den Bestim- ausgelichen an preußische Migattargenn e gegen 385,137. 12. Se. Königliche Hoheit der Prinz Friedri Karl von Ein e q h e u uur Sdo, P shafts-Verschreibungen mit Unterpfand 207,957. 21. 9_»_ M Preußen ist nach Cústrin abgereist. Gi 18 dee Königlichen Regierung die Möglich- erst tretendem Bedürfnisse die den Verhält-

Die Gesammt-Verwaltungskosten der Gesellschaft (einshließli<h Agentur-Provisionen) betrugen pro 1868: ° Norddeutscher Bund. niffsen zu t der stattfindenden Nb Es c RE V 4h zu A E La : d erve belief sich ult. 1868 auf T E T E f Se. Majestät der F S haven E Mach e fi Ehret. L eignet. em n Me Trennstücksb sijer A I Bildung ae

d ILEDETICAA N aaa g pa San aa ra Mtae “das Duett e Pt 10 C T Dir is 19, » M deutschen Bundes den Kaufma * | Reservefonds in der bisher angeordneten TBEli€ ervorgehende und die Kapital-Reserve auf 5 59699. 8. 1 » M wright zu Madras zum Konsul des Norddeutschen Bundes Sácten e beseitigen.

7 M daselbst zu ernennen geruht. Beulin, den 31. Mai 1869. | Das 23. Stück des Bundes-Geseßblattes des Norddeutschen Der Minister für P E Angelegenheiten. Dehbi j ; i . x ter L : u

N t tiniainnit Eta a G E welches heute außgegeben ie Feststellung ‘des Haus- | An die Königliche Regierung zU G, G Fe Crt. Thlr. | Sg. | P halts-Etats des Norddeutschen Bundes für das Jahr 1870.

Die Aktionäre der Gesellschaft für ihre Hypo- i Kapital in 425 Aktien Vom 13. Juni 1869; und unter esistellung des Berlin, 23. Juni. Se. Majestät der König haben

Bebate Gel ft: Reserven für die Nr. 306 die Verordnung, betreffend die & Allergnädigst geruht: Dem Sekretariats-Assistenten Glagau,

f L ) ilitärverwaltung des Norddeutschen Bundes für | on der Intendantur des Garde-Corps, die Erlaubniß zur An- He der Gesellschaft Sicilien iche- Me E dag A Le 870. Vom 13. funi 1869. legung d von des Großherzogs von Baden Königlichen Hoheit Q E ; Mau rungen 9,620. 8 F e : | ihm verliehenen Ritterkreuzes zweiter Klase des Ordens vom Kassenbestand Bt Ma Aussteuern » 196/863. 12. 9. Dei 8-Comltoir. __ | Zähringer Löwen zu ertheilen.

Ausstehende Forderungen Renten » 301/132. 19. 6.

u. d. Präm.-Uebertrag » 283,745. 12, —.| 3,051,339 udel, Gewerbe und öffentliche P ers: onal - Veränderungen.

Reserve für unerledigle Gegenstände... ; 11,591 “F Ministerium für Ha ; d Reserve für Grinorberanene Verluste 59/699 i L. Mrbgtten, ister Petersen zu Offiziere, Portepee - Fähnriche 2c- K. Emen nunget? Nicht erhobene Dividende der auf Gebens eit Ver- Der bisherige Königliche Kreisbaumeisier Beförderungen und Verseßungen. Den 12. . von sicherten eee ere rrretre E .| 45/053 ¿s Cammin is zum Königlichen Bau-ITnspektor 2 gs U E Puttkamer, Port. Fähnr. vom Schlesw. Holst. Hus. Regt. Mr O Diverse Creditores Ï 4 33,967 "W selben die Bau-JTnspektor-Stelle zu Posen verliehen j un Pomm. Hus. Regk. (Blüchersche Hus) Nr: N uffarth, zaupt- ugs i E bren 1866 AOSOROE De 63,750 M Ministerium der gei tlichen , Unterrichts - n e dp np: Chef im Schlesw. Holst. Füs. ._N Dividende der Aktionäre und Tantième aus Ô Medizinal - ugelegenheiten. ens. zur Disp. gestellt. v. Asseburg-Neindorî; De den R dem Jahre 1868 8/874 Dem Ober-Gerichts-Rath Brandis in Aurih ist die kom- Schlesiv., Holst. S gt. Nr. 16, ausgeschieden und zu den Res. O

n | \ d þ Crt. Thlr. | 3,784,274 Y missarische Verwaltung der Direftorialgeschäfte in dem Kon- us. Regts. (1. Rhein.) Nr. 7 übergetreten. Müh

hn-Stationsches Niew-ols ki zu ce att Lehnsu eas den Parzellen-Erwerbern in den Ab- gaven -

S

Crt. Thlr. | 3,/784/274 ff}. des Königs-

i lichte i j lenbruch, Sec. Lt. vom 3. Rhein. Jnf. Regt. Nr.-29, der \{ Bernb. Sydow; fistorium daselbst übertragen worden. nbe 1 Stlé,

General - Bevollmächtigter, Finanz- Ministerium.

29, Leipzigerstraße. Mittelst der von Sr. Majestät dem Könige unter dem Bekanntmachu

n (1. 9. d. ”Mts. erlassenen Allerhöchsten Kabinets-Ordre ist dem hier- Vom 21. Juni er. ab wird in dem Seebadeorte Saat eut

r . di rtan i ‘Ervedition etablirt und dieselbe dur IOL bestehenden Haupt-Skeueram! r diee E 10 bam ema Eh Sagard und den dort ankommenden Posten in

er Name: 3194