1869 / 146 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2584

¿sten Orts als eine genügende Grundlage für eine Auseinander- | Aufgabe der Versammlun über die im ver Angekommen: Produkten- und Waaren-Börse- Ñ eßung nicht angesehen werden könne, daß jedoch Se. Hoheit in | vorgeschlagenen Reformen, | L äußern. Die estebende atr ra, Schi clt fremde Schiffe : Berlin, 25. Juni. (Markipr. nach Ermitt. des K. Polizei-PHis.) ilébereinstimmung mit dem Erbprinzen dem angenommenen | fassung von! Jahre 1838 sei dur die veränderten Verhältniß, S L Ee R Tounengevons: Mittel Geseßentwurfe unter der Bedingung, 1) Absaß 5 des Arti- unzureichend geworden. An ihre Stelle müsse eine neue nisse 67." 10,094 3,387,898 17,875 4,812,451 fels 4 mit der Modifikation wieder hergestellt werde , daß nur | Volke selbst gegebene Verfassung treten. Die Thronrede dli j " Rlarirt: Weizen SeHE. cin Reinertrag von 75,000 Thlr. Privatgut ohne Taxe heraus- mit der Aufforderung, die neuen Jnstitutionen zu vereinba eht : 4/218/464 16,420 4,369,689 - | Roggen unehmen sei ia in Art. 11 der Passus wegen Gewährung eines und so das Land. gegen neue Erschütterungen zu fichern n S S e 3/412,109 18,143 5/007/521 Sr.

jährlichen Zuschusses von 10,000 Thlr. zu den Staatsausgaben | gleichzeitig den Fortschritt anzubahnen. Küstenweise: : Angekommen : Klariri: °

gestrichen werde, seine Raliiernng, ertheilen werde. Er sei zu- Numáni j

leich ermächtigt, die Zusicherung zu ertheilen, daß im Kreise umánien. Bukarest, 24. Juni. (W. T. B.) Jn Tonnengehalt. Tonnengedall. Scah Ta essau die einzeln verpachteten Ae>er von der Einverleibung | Vergangener Nacht ist ein Mann verhaftet worden, bei welchem Wt Eo S Erbsen Meize \Butter Pfd ausgeschlossen, resp. auch später gesondert verpachtet, im Allge- | Man Eine doppelläufige Schußwaffe vorfand und welcher auf s vez mte ten Linsen | Fier Mandel

meinen für die Ortschaften, in denen Ae>er einzeln verpachtet, | Befragen erklärte, es sei seine Absicht gewesen, aus politi | Kunft und Wissenschaft. die volf8wirthschaftlichen giylerelen berücksichtigt werden , einer Gründen den Minister des ern y zu ermorden. Die v _- Ju Cheltenham Mr vor wenigen al Kapitän Charles Berlin, 25, Juni. Sechlachtviehmarkt nach Ermitt. des K.

Auflösung der Domäne Ñeu-Wülknig, namentli des Stadt- | eingeleitete Untersuhung wird das Nähere ergeben. einer der erfien Ee S lion, D un E s way q euti Rindvieh 29, Schweine r die Provinz -ANustralien. eine erste , Schafvie ; er Y

fleisch Hamme!lfleiseh Kalbfleisch

œ- l oal E lls | elt

| | B | o

t , l Golonialsefretär

vorwerks nicht entgegengetreten werde und nicht sämmtliche im Nußland und Pol : en. St. Petersburg, , Mster : F Z P g, 23. Juni ise ins Junere (1827) führte zur Entde>ung des Flusses Darling; Die Marktpreise des Kartoffel - Spiritus, tes 8000 pro Cent nach au

; hiesigem Platze am 844 der Versuch gemacht wurde, die unbekannten Gegenden 18. Juni 1869 Thlr. 17./—11% » ohne Fass.

Kreise Dessau belegenen Privatgüter ausgeschieden werden sollen. | Am 21. fand im Kaiserli j ' ; E wr : : aiserliche , Mei i i Abs i en iAeie v Mei nach eh sehr En SUE V bei der | Die Pathenstelle vertraten: der Kaiser, der König von Däne \ l eentralaustralien zu erforschen, wurde Start mit der Leitung Modifikationen mit 921 gegen 12 E E A O in Wie mark, die Großfürstin Maria Alexandrowna und die Prin, er Abtheilung von 17 Personen betraut. i 114 : zessin von Wales. Gewerbe und Handel. | i417

Sikungen des Landtags sind bis 5. L D. I. 4 gung gs sind bis 5. Juli d. J. vertagt drtovila. >iin Kobelteléatáca 3 N _ Nach dem Jahresbericht der Handelskammer zu Gladba i 174{—17 è g m au ew-York vom var das O 1868 für die Porta Baumwvollenspinnerei, welche in e n

Oesterreich-Ungarn. Wien, 24. Juni. Das R eichs$- ; : L 175— 1

Geseßblatt enthält das Gescß vora. 7 März 1869, A BNeA 24. Jun! meldet, daß, sicherem Vernehmen nah, die Anerken, Mz Etablissements 930,000 Spindeln beschäftigt, ungünstig, nur feinere Berlin, den 24. Juni 1869. E

das Ministerium der im Reichsrathe vertretenen Königreiche nung der cubanischen Jnsurrektion als friegführende Maht Marne für Nesselweberei fanden gute Verwendung. - Auch die Woll- Die Aeltesten der Kaufmannsechaft von Berlin.

und Länder zum Abschlusse eines U T ereiabonuhenl it dem Gegenstand von Verhandlungen im Washingtoner Kabinet bis, Myinnereien hatten im verflossenen Jahre einen schweren Stand, dagegen Berlin, 25 Juni. (Niehtamtlicher Getreideberieht) Ministerium der Länder der ungarischen Krone wegen gegen- f Bdi pee sei. 99 i ar das Jahr für die Flachs A | R L ite, Weizen loeo 66 76 Thlr. pr. 2100 Pfd. nach Qualität, pr: Juni, seitiger Feststellung der Auslagen im Zollgefälle ermd dtigt d: hiladelphia, 22. Juni. (Telegr. der »Times«.) Gestern deln) besser, als das Jahr 1867. Dle Weerci älfte des Ja T abl 2 _ E s Juli - August 71 Thlr. Br,, September - Oktober 72% bis

: ; Abend wurden 6 Mitglieder i ; c nu>, Fustian, Ombré) hatte in der ersten H ¿öffnet (Prag. Ztg.) Die Delegationen werden am g der cubanischen Jnsurgentenjuntz al ie Sâge, fam aber in der zweiten Hälfte ins Stoen und litt Über- Roggen loco 60—63 Thlr.4 pr. 2000 Pfd. bez. , ‘pr. Juni 62%—61

1. Juli | in New-York verhaftet. D i G . Das Werbebureau derselben ist auf ; ; is : , / j j ; ; ' E: 6 durch schr gedrüte Preise. Biberartifel werden auf 2600 bis 2700, mit | bis 4 Thlx. bez., Juni-Juli 62—60%—61 Thlr. bez., Juli-August 58—5T5 Pesth, 23. Juni. Jm Unterhause wurde der Antrag Piina E L Ee Be Ang entschlossen, jeder Ver je dura ie baumwollene Stoffe auf 1700 bis 1800 mechanischen Stüh- bis A N Thlr. Ci. September-Oktober 56%—55;—96 Thlr. bez., QJsedenyi's bezügli der Grenzwaldungen bei namentlicher Ab- gesehe entgegenzutreten. len gefertigt. Die Fabrikation ganz wollener Stoffe wird nur auf-einigen | Oktober November 56—54k Thlr. bez., November-Dezember 544—535 A. mit 207 gegen 132 Stimmen angenommen. Die lr E undert Stühlen betrieben. Ae Hosenstoffe Futler- und | bis 54 Thir. bez. , Kroaten stimmten dafür. Hierauf begann die Generaldebatte Aus dem Wolff schen Telegraphen-Bureau, Pderieuge Prfgung bot. Nachfrage. die us ischen Webereien Gerate, grosse und Leine; à 10-2100 Pfd. per A e eas Iami Iali

, betreffend die Ausübung der Richter- St. Petersburg, Freitag, 25. Juni, Morgens. Das rellen jept aber au iedenen gemusterten Stoffe und beson- | 344 Thlx. Br., Juli - August 32% 32 Thlr. bez., September-Oktober

gewalt. Der Antrag Ghyczy's, den Entwurf bis nach der Or- | y : ; ; j ournal de St. Pétersbour { d wirnte Gewebc mit Erfol her. Der Export von Weberei- | 34—304 Thlr. bez. J H vérüffentiiht heilte Vas As ns n i Konkurrenz er- Erbean, Koehwaare 63—67 Thle. , Fuiierwazre 55—60 Thir.

ganisation der Munizipien zu verschieben, wurde nicht zur Ver- | [j i : t i iche Dekret, w S q at im verflossenen Jabre no< durch belgische bandlung zugelassen. Der Justiz - Minister empfahl die An- P E LURE heat e A ea Gesandin E aclilten; dic auffallend billigen Preise derarti cr belgischer Export- Winterraps 90—93 Thlr. Winterrübsen 90--93 Thlr. - nahme des Entwurfs. Die Debatte, für welche 63 Redner ein- Adjunkten des Ministe 8 d 8wä Dekret beauftragt dn MErtifel haben zu der Ermittelung geführt, daß in die Waaren (bis 40 pCt.) Rübö! locy 1254 Thlr. bez., pr. Juni, Juni-Juli und Juli-A geschrieben sind, wird morgen fortgeseßt. Geheim R 1s der auswärtigen Angelegenheit, Weniger Garn eingeschlagen war, als in die Mufer! nach welchen sie ver- | 1254—5 Thlr. bez. , September - Oktober 12K—5 Thlr. bez., Oktober- Prag, 24. Juni. Die Herzogin Marie von Sachsen- eheim Rath von Westmann, während der Abwesenheit Wütauft waren. Y ie Lei berci war das verflossene Jahr befrie- | November 125—4 Thlr, bez.

Meiningen ist gestern mit dem Dresdner Abendzuge sammt Le O mit der interimistishen Leitung dies Mdigend. Samml Q i L 2 Le teen g E Aue f Plage O h Pee pr. Septernber Oktober 7% Thlr. bez., S | i i . das Geschäft in Satin oton zum Besaß; wenig Oktober-N „vember , bez. E und im Gasthofe »zum blauen Stern« T glatten \Sidensioffen. H Kleiterstof e ris [Leir 1 g En T IL-4, Tite. b L 5 GUFXÄESÄ

n ¿i M: eute i f : rin Umfang fabrizirt. in neuer lohnender x5adkl- j itus loco ohne ass r. b=2z., pr. Juni und Juni-JW

/ H wurde die Schlußverhandlung Die Nr. 25 des »Preußischen Handels8archiv8« enthält uni« rond zweig Fnd e at Die Kragßenfabriken waren genügend 11x ‘Thlr. bez., Juli-August 17 4 Thlr. bez., August-Septe nber

egen Bi igi i geg hof Rudigier für den 12: Juli anberaum! Geseßgebung: Oesterreich: Verordnung der Ministerien des Hande Mbeschäftigt. Münzprägemaschinen fanden na Berlin, Belgien und | 41%—%4 L A N «ct ber 174—4& Thlr. bez. , Okto- d er P, .

Triest, 22. Juni. (Tr. Z.) Der neuangekomm i isengießerei Le béi , - i ene ruf- | und der Fin i i i F ehlte G : sishe Konsul in Ragusa wurde auch in Cettinje an dem Hofe | Bleies. ußland: Nercsatiina 2 E De QgeronIs Engiand U, Den Nen es ASY EOE N as g prupo loco zu festen Preisen kleiner Handel. Termine niedriger. des Fürsten von Montenegro afkkreditirt, Tarifirung ausgenähter B oge cde L Ratfitune M E Q Verkehrs - Anstalten Gek. 900 Ctr. Roggen-Termine waren airs e E e ie ; " j earbeíteter ei [did j e j L Vi ; ti Preise scheinen mehrfac erkaufsordres hervor- Mr ; Vie: x Pit! 6 Fi O Sol Erbprinz von firung tiniebecisettier Hufen m Besse v0 D Ne T Fpneparter Vote am 1% N L ore h gerufen E a T deten «ich Platzspekulanten E Ee ver- ] ollern (ni er Fürst von Hohenzollern, wie kürz- Tarifirung verschiedener Toi i 0 O O 5 [ a5 j aekc ¡elten sich zurückhaltend und mussten Preise deshalb ca. 1 r. pr. Gs E E war) R die Erbprinzessin Ie es der Ausgangsabgaben für einige Arifel ¿l Ua : B gegangen Va „gestern woblbehalten (n ad Maintenance Company hat Wesp). mae eE Gek. 1000 Ctr. Hafer loco mehrfach an fers n ern empfingen glei< na< ihrer Ankunft in | X09 es Verbots der Einfuhr von Apothekerwa ‘Marofts: 4 in Tasmanien ein 2 Galle vom | mait. Termine bei ü Iriger. In Rübö! Ur: Brüssel den Besuch des Königs und speisten mit dem‘ reigabe der Ausfuh ; aren. Maroff: Fs von ihrem Agenten in 2a®?1 Abgeber entschieden i nd; Preise flau und niedriger. gg E, em‘elben r von Mais, Bohnen und Erbsen. —'H é: i die glü g : Be 2 ; jowie mit der Fürstin von Hohenzollern bei dem Grafen vo o Aufhebung der Freihafenstellung von Medina. Untér Statisik A e iE nHa Ta smanien nach Victoria gemeldet wird. | Spiritus matt eröffnen Haliung bei mangelnden landern. Nach dem Diner kehrte der Erbprinz mit sei Oesterreich : Stand der privilegirten österreichishen Nationalbank an Das Porto zwischen Dänemark und Nor ist dur die | Rüofern e, j j Preisfeststell mahlin na< Düsseldorf zurü z mit seiner | $1. Dezbr, 1868, Handel und Judustrie von RiederOesterreid nis F neu Posfonvention Uf He pon 15 Grammen 0 Torwegisd für | Wert 24 Jun y C Aoieam und Spiritus auf Grund des La D vid n gestern eine Sizung zur Berathung | des Norddeutschen D unbes. „u Zante für 1868. A Prosbritanni r grie (jür unf cinfachen Brief von 15 Glo) "isher kostete cin Fr 15 © ler Börsenordnung, unter Zuziehung der vereideten Wiaaren- und ie von der Repräsentantenkammer amendirte Vorlage | bericht des Konsulats des Nord L nnien : Jahre F gestellt (für unfrantirle E! f i dann wird für | Produktenmäkler.) wegen der Schuldhaft. Dieselbe wurde den vereinigte B es Norddeutschen Bundes zu Penang für 188 facher Brief 12 Sh. dänisch. Jf der Brief \{werer, dann : 2100 Pfd. loco 68 —74 Thir. nach Qual., pr. 9000 Pfd. Es 7 / n Kom- <weden und Norwegen: Jahresbericht des j r einen Theil davon noch ein Portosaß W eizen Pr. Bd A E y missionen der Justiz und des Jnnern überwiesen G deutschen Bundes zu Tromss für 1868 es Konsulats des Ner F jede 15 Gramme met oder für einen Theil dave iberl - diesen Monat 724 à 72 bez, Juni-Juli 724 à T2 bez., Juli-August . ; d big / D, Spanicn: Jahresberit: abgefordert ; jedoch bleibt es den beiden Post-Direktionen U erlassen, zu M i - Sodtembér T24 A 72 à 721 bez., September- __ Frankrei. Paris, 24. Juni. (W. T. B.) ‘Das Konsuls ‘Les Rorddeutsiden Bundes L Sue für 1868. L A wi lsheiden, D m Dr welche Aber h Porto hlt Debet soll. bbde 2A E Vas: “Oktober - November 72 à 125 a 72 bez. Iournal » Le Peuple « veröffentlicht folgendes Tele camm g | Mittheilungen: Berlin. Bromb I Q legen, ohne Snter\@ A i Einzelband is das Porto Gekündigt 4000 Ctr. Kündigungspr. 72% ble. / : Chalons von heute Vormittag: Beim Empf aub | 1. d. S. Nordha1 . Bromberg. Breslau. Gleiwiß. Hal: M Für gedru>te Sachen, unter Kreuzband oder Sine Ui Roczew pr. 2000 Pfd. loée G0 03 Var. pr. diesen Monat 62% : iag: 2 Empfang der Mili- | Crefeld Lz ordhausen. Osnabrück. Emden. Minden. Bielefe?. Sh. dänish oder 2 Sh. norwegis für jede 40 Gramme) e O Meni - Jali 61% à 624 à 62 bez. , Juli - August 58 bielt BOE u e Se pa N Fi Lie E. L Brasilien) = Beilage: Narben L R Minna Sendunge&t oen franfirt ernen, Dasselbe Fa gt für Frgarety è) ear e par E C Bepiritber Let bez, September-Oktober 56% ; L / er eißt: »Soldaten 4 : ecsaÿrer. r, 14, è yroben und Muster. ur refommandille i 2 2 562 bez., Oktob - November 55% à 56 A 55% bez., Novem- mrr vi p E, A e m große Sache, für Aen richtet sich die 24 as fo in dodena T Ss d Si 55 bez. °Gekünd. 1000 Ctr. Kündigungspreis 625 Thlr. Bewahrt fels {n zuxen? Deren die Ecinnerang an die Kätipfe, Statistische Nachrichten. | Veltmmungen; als Entsäpinuns fibezahi. für Postanweisungen | jzafer pr. 1200 Pfd roe and Bet I nuch Qualitit, 2337 denen eure Väter und ibr L loovbar! Dein die” Geleit offi Se en. Seit Eröffnung der diesjährigen Schiffahrt sind naá (womit keine Briefe als Beilage gehen dürfen) t dos E, f Sh bez. s ¡August 39! à 32% àù 321 bez., August - September 31 L unserer Kriege ist die Geschichte des Fortschritts der Civilisation ; oen O Oas RAHRIiE E Gothenburg nah An! dänisch oder 8 Sh. norwegisch .für Summen Seiräge bis 50 Rd.). 31k bez., September-Oktober 31 à 314 à 314 bez. , Oktober-November t En A einen ächt militäriscen Geist in euch erhalten, | daß Schwedens Rolin o L “Seitikbee VAR ‘Snhre S Sh. norwegilA (schriften ist die Postgedühr 20 pCt. | 1 gnt OT E Taz pu: M Lac E Ls, A L H - Qualiut d dieser ist der Sieg der edlen Leidenschaften über die 4,173,080 war, und daß dieselbe seit End i ¿M v Blatt oder die Zeitschrift dem absen- ¿rbsen pr. s O E 2 i z meinen, ‘er’ bedeutet die Treue für die Fahne und di ge | um 22601 ab eit Ende des vorhergehenden Jahr on dem, was das a 0 für Briefe fallen Fuiterwaare 54—59 Thlr. nach Qualität. | i : N le Hin- / abgenommen hat. denden Postwesen fostet Von dem Porto + Lf s h] No. 0 u. 1 pro Cir. unversateuert inkl. Sack pr. Juni- Es per dus Vaterland! Fahret fort wie bisher mte M inc Par ive Bureau in Washington hat seinen 24 4 der dänis@en und #& der norwegischen Postdirektian ui A Mt r s M ag ges e "B Loro ou eei 1 Sgr. L 4 Thir: 2 Sgr. et stets die würdigen Söhne der großen Nation sein. Ralenidecias G al E R A O für da? p mp eh sr m A R Bo L C rposiporto E a { beba September-Oktober 3 Thlr. 2% Ser. : 3 Thlr: 27 Sgr. bez. Ge- ; A i 1 M en Theilen an beide vex E DIE T GNirefti i indi . Kündi Y ‘hle. h Spanien. Madrid, 24. Juni. (W. T. B.) Die Cortes | Der Totalwerth des E betrug im Jabre 1868 381,336,657 einem dänischen Porto nah ciner von der dänischen Postdirettioy. De kündi L N L a v L 12% B E "d diesen Monat 125 fWhobe die Berathung des Ausgaven-Etats bis Anfang Juli ver- R des Exports 341,347,528 Dollars, des Re-Exports 20,8358! F Beförderung auf dänischem Gebiete festgestellten Ae AFösidirektion für | 12% à 12% bez, Juni-Juli 125 à 122% à 125% ber, Juli-August 124 d Der Totalwerth der am 31. Dezember 1868 unter Zollvers<l# Belbctiang auf nach einer V chiete festgestellten Taxe d s L128 à Les S ; Ra S 12% à 125%, bez, Ok- ürfei. Kragujewaß, 24. Juni. (W. T. B.) Di lagernden Waaren betrug 39,722,872 Dollars A 4 \ i 50 Rd.) wird Fahrpostporio Un ober-November 125 bez, mber-De ° : En 15, ie 1/ aé) ars. geseht. Für Postvorschüsse (bis zu e . | Gek. 300 Cir. Kündigungspr. 12 geltenden Be e gungsT

Regentschaft hat heute die serbische Skuptschi Folgendes is} eine vergleicende Ausfstell j (i i ; d Einlieferungsort z V y ina unte i > gleidende Aufstellung der im Verkchr d außerdem eine Gebühr na< den am S. Zu Va : Leinöl pr. Ctr. ohne Fass loco 11 .- Vir: : | r den | Vereinigten Staaten mit dem Auslande beschäftigten amerikanis stimmungen erlegt. Die Konvention tritt an zen 9a den beiden i. “e Cini rtes (Standard white) pr. Ctr. mit Faos in Posten

voli Feierli<hkei Ö | | lichen Feierlichkeiten eröffnet. Die Thronrede bezeichnet als | und fremden Fahrzeuge: Postdirektionen näher zu bestimmenden Tage in Kraft

%

12%, à 123 à 12j vez.