1869 / 147 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2600

Nr. 79, unter Beförderung zum Major, in das Me>lenb. Gren. Regt. Nr, 89 verseßt. Leister, Prem. Lieut. im 3. Hannov. Jnf. ese. ‘Nr. 79, zum Hauptmann und Compagnie-Chef, v. Diesfkau, Se- conde-Lieutenant in demselben Regiment, zum Premier-Lieutenant befördert; v. Kuylenstjerna, Major und Escadron-Chef im West- fälishen Kürassier-Regiment Nr. 4, zum etatsmäßigen Stabsoffizier ernannt; Frhr. v. Wrede, Rittmeister und Escadron-Chef in dem- selben Regiment, der Charakter als Major verliehen; Freiherr v. Elverfeldt, Premier-Lieutenant in demselben Regiment, zum Rittmeister und Esc. Chef, v. Buttlar, Sec. Lt. in dems. Regt. zum Pr. Lt. befördert. v. Studniß, Rittmeister und Esc. Chef im 1. Hannov. Drag. Regt. Nr. 9, der Charakter als Major verliehen. v. Garnier, Nittmeister und Escadron - Chef im 2. Westfälischen Husaren - Regt. Nr. 11, zum Major mit Beibehalt der Escadron befördert. v. Meyenn, Rittmeister und Esc. Chef im 1. Hannov. Ul. Regt. Nr. 13, der Charakter als Major verliehen. Tellenba</, D, im Brandenburg. Füs. Regt. Nr. 35 und kommandirt als djut. bei dem Gen.-Kommdo. des 11. Armee-Corps, zum überzähl. Major befördert. v. Boye, Hptm. u. Comp. Chef im 2. Thür. Ra Regt. Nr. 32, mit dem Charakter als Major und der geseßl. Pension bus Disp. gestellt, derselbe wird gleichzeitig als Plaßmajor in Saar- ouis angestellt. v. Gerlah, Hauptm. und Comp. Chef im Hess. üs. Regt. Nr. £0, in das Garde-Füs. Regt, v. Stockhausen, Pr. t. im Hess. Füs. A Nr. 80, unter Beförd. zum Hauptm. u. Comp. Chef in das 5, Brandenburgische Jnfanterie - Regiment Nr. 48; v. Buch, Hauptmann und Compagnie - Chef im 6. Thüringischen nfanterie-Regiment Nr. 95, in das Ostpreußische Jäger-Bataillon Nr. 1, verseßt; Wern e>e, Premier-Lieutenant im 6. en D Gn Nr. 95, zum Hauptmann und Comp.-Chef, Eibe, econde-Lieutenant in dems. Regiment, zum Premier-Lieut. befördert ; v. Stos<, Hauptm. im Garde-Schüßen-Bataillon, unter Belassung in dem Kommando als Adjutant bei der S der Jäger und Schüßen, in das Magdeburgische Jäger-Bataillon Nr. 4 verseßt; v. Waldow, Premier-Lieutenant im Garde-Jäger-Bataillon, unter Beförderung zum Hauptmann und Stellung á la suite des Bataillons, zum Unterrichts-Dirigenten bei der Central-Turn-Anstalt ernannt ; Graf v. Poninsfki, Sec. Lt. im Garde-Jäger-Bat.,, zum Prem. Lt., v. Mehow, Sec. Lt. im Garde-Schüßen-Bat. , zum Prem. Lt. be- fördert. v. Oheimb, Hauptm. und Comp. Chef im Ostpreußischen Jäger - Bat. Nr. 1, in das 4. Oftpreuß. Grenadier - Regiment Nr. 5, Schulz, Hauptmann und Compagnie - Chef im Magdeburgischen Jäger-Bazaillon Nr. 4, unter Beförd. zum Major in das 2. Nieder- \{lesishe Jnfanterice-Regiment Nr. 47, Jaeni>e, Hauptm. u. Comp. Chef im Magdeburgischen Jäger-Bataillon Nr. 4, in-das 1. Magdeb. Infanterie - Regiment Nr. 26 verseßt. v. Basedow, Prem. Lieut. im Magdeburgischen Zee Nr. 4, zum Hauptmann und Comp. Chef, v. Goeßniß, Sec. Lieut. in demselben Bataillon, zum Premier-Lieutenant befördert. v. Borries, Sec. Lt. im Magdeburg. äger-Bataillon Nr. 4, in das Hanseatische Tnfant.-Regt. Nr. 75 ver- et; v. Klißing, Hauptmann und Compagnie-Chef im 1. Schlesischen äger-Bataillon Nr. 5, unter Beförderung zum Major, in das 7. randenb. Jnfant.-Regt. Nr. 60 verseßt; Frhr. v. Schlotheim, Sec. Lt. im Westfäl. Jäger-Bat. Nr. 7, unter Beförderung zum Prem. Lieuten. mit einem Patent vom 8. April 1868, in das 4. Rheinische Jnfan- terie-Regiment Nr. 30 verscßt; v. Köppen, Hauptmann à la suite des 4. Garde-Grenadier-Regiments Königin und Militair-Lehrer bei dem Kadettenhause zu Berlin, der Charakter als Major verliehen ; Bloch v. Blottni$, Major u. Batterie-Chef in der 6. Artillerie- Brigade, unter Belassung in diesem Verhältniß ein Patent seiner Charge Caspari, Major und Batt. Chef in der 9. Artill. Brig., unter Belassung in diesein Verhältniß ein Patent seiner Charge ver- liehen. v. S<meling, Hauptm. und Batterie - Chef in der 2. Art. Brig. Moewees, Hauptm. und Batterie-Chef in derselben Brigade, v. Gayl, Hauptm. und Batterie-Chef in der 10. Artillerie-Brigade, Schüßler, H eite und Batteric-Chef in der 11. Artillerie-Brigade, Weigelt, Hauptm. und Batterie-Chef in der 9. Artillerie-Brigade, Ec, Hauptm. und Batterie - Chef in der Garde - Artillerie - Bri ade, Körber, Hauptmann und Batterie-Chef in der 10. Artillerie-Brig., sämmtlih zu Majors mit Belassung in ihrem Verhältniß als Batterie-Chefs befördert. v. Heydebre>, Pr. Lt. im Seée-Bataillon, in das 3. Hannoversche Jnfant.-Regt. Nr. 79, mit Rangirung hinter dem Pr. Lt. v. Hirs<feld dieses Regiments, S a >, Sec. Lt. im See- Bat., unter Beförderung zum Pr. Lieut., in das 7. Brandenb. Jnfan- Regt. Nr. 60, Zech, Sec. Lt. im See -Bat., in das Thüring. Inf. S Nr. 71, v. Lühmann, Scc. Lt. im See-Bat, in das 5. Oftpr. 0E Regt. Nr. 41, Stange, Sec. Lt. im See-Bat., in das 4. Thür. nf. Regt. Nr. 72 verseßt. Emden, den 18. Juni 1869 Wilhelm,

Personal - Veränderungen.

Offiziere, Portepee-Fähnriche 2c. A. Ernennungen, Be- förderungen und Verseßungen. Den 17. Juni. Herzog Elimar von Oldenburg Hoheit, Rittm. im Regt. dder Gardes du Corps und à la suite des Oldenburgischen Drag. Regts, Nr. 19, der Charafter als Major verliehen. Den 18, IUnN, v, Lin sow, Sec. Lt. vom Magdeb. Inf. Regt. Nr. 66, in das 6. Thür. Jnf. Negt. Nr. 95 verseßt. B. Abschicdsbewilligungen 2c. Den T3, Juni. v. Blumenthal, Gen. Maj. und Commdr. der 26. Jnf. Brig, v. Franfkfenberg-Ludwigsdorff, Gen. Maj. und Kommandant von Frankfurt a. M, v. Stückradt, Gen. Maj. und Konmandant von Thorn, mit Pens. zur Disp. gestellt. Den 18. Juni. Gre- gorovius, Ob. Lt. und Commdr. des Pomm. Drag. Regts, Nr. 11, als Oberst mit Pens. und der Regts, Unif. der Abschied bewilligt,

Nichtamtliches.

Preußen. Berlin, 26. Juni. Königin trifft am-1. Juli auf Schloß Babelsberg ein.

In der gestrigen (27.) Sißung des Bund esSrathes führte

der Präsident des Bundeskanzleramts Delbrück den Borsig Die Mittheilungen des Präsidenten des Reichstags wurden yoz A betreffend die Beschlüsse des Reichstags über a) d, esegentwurf wegen esistellung eines Nachtrages zun Haushalts-Etat für 1870; b) den Geseßentwurf wege der privatrechtlichen Stellung von Vereinen; c) den Y trag wegen der Kommunal - Auflagen der Militärper sonen; d) eine Petition wegen Aufhebung der Flößerei Abgaben auf der schiffbaren Werra; e) eine Beschwerde wegen Verweigerung der Niederlassung in Berlin. Die Prási dial-Vorlagen, betreffend a) die Kreditfrist auf die zu entri tende Maischsteuer ; b) die Ermächtigung der britischen Receiver, of wreck zur Feststellung von Thatsachen in Bezug auf di Strandung Norddeutscher Schiffe; c) die Befugniß der Bundes konsuln zu Eheschließungen und zur Beurkundung des Per sonenftandes; d) den Bescihigungsnachweis der Sec\chiffer unt Steuerleute; e) die anderweite Feststellung der Matrikularbej träge für das Jahr 1869; f) die Verabredung mit der Schwei wegen Anerkennung der Rechtsfähigkeit der beiderseitigen Aktiengesellschaften; 2) den Entwurf eines Strafgeseßbuchs den Norddeutschen Bund, wourden den betreffenden Ausschüsse Überwiesen. Es folgten sodann Ausschußberichte über 1) unk E Práäsidialvorlagen, betreffend die Civilversorgung de ilitäranwärter und die Kautionen der Beamten der Pos und Telegraphenverwaltung und des Eichung8wesens; ferne über 3) den Antrag Anhalts wegen Abführung der Rüben zuker-Steuer ; 4) den vom Reichstag beschlossenen Gesetentwurf betreffend die Abänderung des Art. 4 Nr. 9 der Bundesverfassung 9) die Resolution des Reichstags, betreffend die Regelung de Ausgabe von Staats-Kassenscheinen ; 6) die Vorlage, betreffen! die M gut 7) den Antrag Sachsens, betreffend die Beoh a<tung des Vorüberganges der Venus vor der Sonne i Jahre 1874; 8) die Vorlage, betreffend die Staatsangehörigkei der nah Rußland ausgewanderten, in den jenseitigen Unten thanenverband nicht aufgenommenen Norddeutschen; 9) di Borlage des Präsidiums, betreffend die den Straßenbau-Ver waltungen im Interesse der Bundes- Telegraphen - Verwaltun aufzuerlegenden Verpflichtungen ¡ 10) Petitionen. Die vereinigten Ausschüsse des Bundesrathes de Norddeutschen Bundes für Handel und Verkehr, sowi für Justizwesen traten heute zu einer Sißung zusammen.

Die Norddeutschen Postanstalten nehmen Abonne ments auf die im Königreich Jtalien und im Kirchenstaa! erscheinenden Zeitungen entgegen , wodurch der Bezug derselbe! Überdies gegen früher erleichtert ist ; beispiel8weise kostet pr Quartal ein Exemplar: »Diritto« (Florenz) 3 Thlr. 9 Eq (früher 5 Thlr. 20 Sgr.), »Opinione« (Florenz) 2 Thlr. 114 Sgd (früher 5 Thlr. 657 Sgr.), »Perseveranza« (Mailand) 5 Thl 9% Sgr. früher 6 Thlr. 287 Sgr.), »Osservatore Romano (Rom) 3 Thlr. 65 Sgr. (früher 5 Thlr. 16% Sgr.).

Düsseldorf, 25. Juni. Den zweiten Festtag beschlo die Seitens der Stadt veranstaltete Du Stena des a berges, der Wasserbassins und deren {öne Umgebung, vet bunden mit gastlicher Bewirthung und Concert. Der Pavillo auf dem Ananasberge war für die Ehrengäste reservirt ; dieselbe! wurden von dem Ober-Bürgermeister und von Mitglieder! der städtischen Kollegien begrüßt.

Sn den dritten Festtag war eine Versammlung der Fel genossen 1m Galleriesaal der Akademie, Behufs Gründun eines Bereins zur Errichtung eines Denkmals für Peter vo Cornelius in seiner Vaterstadt Düsseldorf, anberaumt. Di selbe war zahlreich besucht und wurde von dem Vorsitzende des Festkomites, Regierungs-Präsidenten von Kühlwetter, un einer Ansprache eröffnet, in welcher er “die großen Verdien]| von Cornelius sowohl um die Hebung der deutschen Kun überhaupt, als um die Akademie, deren Direktor er bis 3 seinem Abgange nah München gewesen, hervorhob. Ein Depu firter der deutschen Kunstgenossenschaft, Friedländer aus Wir! ergriff hierauf das Wort und erklärte, daß die obenerwähn! Kunstgenossenschaft ihrer Pietät gegen den verewigten Meist u Ie Zeit, insbesondere dadur< Ausdruck gegeben hab sie denselben zum Ehren-Präsidenten der deutschen Geno}! haft ernannte. Der Redner bat, daß es derselben gegönnt |l möge, fi<h an die Spitze der Subskribenten für das zu erri tende Denkmal zu stellen. Es wurde diese Erklärung natürl! mit Beifall aufgenommen und demnächst zur Berathung cin!

| Vereins-Statuts zur Errichtung eines Corzelius-Denkmals !

Ihre Majestät di,

2601

Düsseldorf geschritten, dessen Entwurf mit wenigen Modi- P e einstimmig angenommen wurde.

Inzw! <en hatten sich in dem Hofe der Akademie die Ehrengäste, die Festgenossen, die Meister und Schüler zu dem Festzuge versammelt, welcher unter Führung von Marschällen, sowie unter Vortragung der Fahnen und unter dem Vortritt von zwei Musik-Chôören um 125 Uhr si< in Bewegung seßte.

Auf dem Plaße, wo das Denkmal Schadow's seine Stelle gefunden, wurde die Feier nah dem Programm ausgeführt. Professor Hübner aus Dresden hielt die Festrede.

__ Auf der Festtribüne waren Jhre Königlichen Fürst von Hohenzollern; der Erbprinz und Höchstdessen Ge- mahlin erschienen. Jn dem Festzuge bemerkte man die Minister von Mühler und Leonhardt. /

Um 3 Uhr versammelte Se. Königliche Hoheit der Fürst von Hohenzollern in seinem Schlosse Jägerhof eine große Zahl der Ee bei einem Diner. Der Fürst brachte den Toast auf Se. Majestät den R aus. Da Se. Königliche Hoheit in diesem Toast auch der Kunst und ihrer Meister gedacht batte, so faßte Professor Hübner die Gefühle der Dankbar- eit für den Fürsten in einem Toast zusammen.

Den Schluß des Festes bildete das von dem Künstler- Verein »Malkasten» veranstaltete Gartenfest.

Aus dem Wolff shen Telegraphen-Büreau.

London, Sonnabend, 26. Juni, Vormittags. Aus Washington wird pr. altlant. Kabel vom gestrigen Tage gemeldei: Der Marine - Sekretär Borie hat seine Entlassung arts ¡ an seine Stelle ist Robeson, früher Staatsanwalt für

ew-Yersey, ernannt worden.

Aus Kuba wird ein neuer Sieg der spanischen Truppen Über die Jnsurgenten bei Cincovillas gemeldet.

Fortsezung des Nichtamtlichen in der Beilage.

Statistische Nachrichten.

Die » Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiff- brüchiger« hat ihren dritten Jahresbericht publizirt. Sie zählt jeßt 16 Küsten - und 15 Binnen - Bezirksvereine und im Ganzen 19,151 ordentliche Mitglieder. Ostfriesland, Oldenburg und Schleswig-Hol- stein stellen zu diesen das größte Kontingent. Die Rettungsmittel sind zahlrei, aber theilweise noch unzureichend, besonders die Geschüß- stationen, 28 an der Zahl; besser sind die Ruderbootstationen versorgt, deren 35 sind. Von Segelbootstationen besteht erst eine einzige zu Büsum. Jm Ganzen wurden 1868 gerettet: 68 Personen, gegen 128 im Jahre 1867 und 141 im Jahre 1866.

FProdukten- und Waaren- Börse,

KEÆertin, 26. Juni. (Markipr. aach Ermitt. dea K. Polizei-Präs.) Von Bis Mittel Von | Bis |Miitel

hr |ap. |pf.|thr |eg.|pf.Jibr | sg. |pf. sg. |pf.]ss. |pf.jsg. |pf. Weizen Schfl. 2/21 3 3 2| 6] 2/26/11|Bobnen Metze| 8/—[10|— Roggen 2113| 2} 2/21/ 3] 2/17| T|Kartoffen 2/—/ 2/6 gr. Gerate 1/20/—| 2| 5] 1/27| 6|RindfleischPfd.| 4 6} 6|— Hafer | 20 W.| 1/14) 3) 119) 5] 1/15 AsSchweiue- b afer | zu L. | 1/15|— 1117| 6} fleiseh 15—/6/6 Hen Centner|— 26 1/6 1 1 |Hammelfleiseh | 3| 9 5| 6 Stroh Sehek. 111 ——-113 12 —|Kalbfleisch 3| 6] 6/— Erbsen Metze|— 5 —| 6— Butter Pfa. 8/—|12|— Linsen 8/—|— 8 —[— 8— [Bier Maade] 5—| 5/ 3 erin, 26, Juni. (Nichtamtliecher Getreidebericht.) Weizen loco 66 76 Thir. pr. 2400 Pfd, nach Qualität, buni. poln. 734 Thlr. bez., pr. Juni und Juni - Juli 67% Thlr. Br., Juli - August 67{—68—674 Thlr. bez., September - Oktober 71/—6“% Thlr. bez.

Roggen loco 60—64 Thlr. pr. 2000 Pfd. bez., pr. Juni 614—56% Thlr. bez. u. Br., Juni-Juli 61—59 Thlr. bez., Juli - August 57 555 Thlr. bez., September-Oktober 55%—54—4 Thlr. bez., Oktober Novem- ber 54k—534 Thlr. bez., November-Dezember 54—52% Thir. bez.

Gerste, grosze und kleine, à 40-52 Thlr. per 1750 Pfd, y

Hafer loco 34 38 Thlr, galizischer 355—365 Thlr., pr. Juni und Juni-Juli 34 Thlr. bez., Juli - August 32 31% Thlr. bez., September- Oktober 30—30% Thle, bez. T

Erbsen, Kochwaare 63 —67 Thlr. , Futterwaare 99— 60 Thle,

Winterraps 90—95 "Thlr. Winterrübsen 90—95 Thlr. :

Rüböl loe., 125 Thlr. bez., pr. Juni, Juni-Juli und Juli-August 124{—&4 Thlr. bez., September - Oktober 125 5 Thir. bez. , Oktober- November 125—Z Thlr. bez. A

Petroleum loco T4 Thlr,, pr. September-Oktober T5—5 Thlr. bez., November-Dezember 14;—% Thlr. bez.

Leir 31 loco 117 Thlr, i im Spi itns loro ile Fass 174—S/, Thlr, b:z,, pr. Juni uad Juni-Juil

171.47 Thlr. bez., Juli-Au uBEt 17K 47 Thlr. bez., August-Septe mber 175,—% Thlr. bez. , September - Oktober 174—4 Thlr, bez. , Oktober-

November 16k—>5 Thlr. bez. | GAE

Weizen loco matt. Termine bei starkem Angebot in Realisa‘ion wesentlich gewichen, Gek. 3000 Ctr, Roggen loco bei schwacher F rage niedriger. Bei dem sich aufklärenden Weiter, s0 wie den auswärtigen

1

j | j

8 4/8 0 2

oheiten der |

: 17%; bex,

rubigeren, theits sogar matieren Berichten waren Abgeber für Termine in Realisationen gleich überwiegend im Markt, dagegen verhielten sich Käufer sebr zurückhaltend und mussten Preise durc gingie 15 Thlr. pr. Wispel nachgeben. Hafer loco matt und niedriger. Termine über- wiegend offerirt und flau, In Rüböl rief das wärmere Wetter ebenfalls mehrfach Abgeber hervor, die zu nachgebenden Preisen verkaufen muss- ten. Gek. Ctr. Auch Spiritus war flau und niedriger, selbst spär- liche Offerten drückten bei dem stillen Geschäft den Markt. Gekündigt 20,000 Qrt.

Berlin, 25. Juni. (Amtliche Preis-Feststeilung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus auf Grund des . 15 der Börsenordnung, unter Zuziebung der vereideten Waaren- und roduktenmäkler.

Weizen pr. 2100 Pfd, loco 68—74 Thir. nach Qualität, pr. 2000 Pfd, r. diesen Monat 70 Br., Juni-Juli 70 Br., Juli-August 79 Br., Aug ist- Bebierilice 72 à T1 bez. u. Br., September-Oktober 72% à T0% à 71 bez ü E E 705 à 70 bez. Gek. 4000 Ctr. Kündigungspreis 71 r,

Roggen pr. 2000 Pfd. loco 60—637 bez. , pr. diesen Monat 624 à 615 bez., Juni-Juli 62 à 69k bez., Juli allein 615 bez., Juli-August 58 à 57 à 574 à 575 bez., September-Oktober 57 à 557 à 56 bez., Okto- ber-November 56 à 543 bez., November-Dezember 547 53% bez. Gek. 1000 Ctr. Kündigungspr. 61% Thir.

Gerste pr. 1/50 Pfd. grosse und kleine 40—52 Thlr. nach Qualität.

Hafer pr. 1200 Pfd. loco 34{;—38 Thir. nach Qualität, 345—37% bez., r. diesen Monat 333 Br., Juni-Suli 335 Br., Juli-August 325 à 32 bez., eptember - Oktober 30% à 31 à 303 bez., Okto Mieten 305 bez.

Erbsen pr. 2250 Pfd., Kochwaare 60—68 Thlr. nach Qualität, Futterwaare L459 Thir. nach Qualität.

Roggenmehl No. 0 u. 1 pro Ctr. unversteuert inkl. Sack pr. Jani- Juli 4 Thale. 5 Sgr. à 4 Thlr. 4 Sgr. bez., Juli-August 4 Thlr. à 3 Thlr. 29 Sgr. bez., August-September 3 Thir. 25 Sgr. à 3 Thlr. 26 Sgr. bez., September-Oktober 3 Thlr. 265 Sgr. à 3 Thlr. 25 Sgr. bez. Gekünd. 500 Ctr. Kündigungspreis 4 Thlr. 43 A

Rüböl pr. Ctr. ohne Fass loco 125 Thir., pr. diesen Monat 125, à 125 bez. , Juni-Juli 1254 à 125 bez., Juli-August 125, à 12% bez., Sep- tember - Oktober 121 125 bez., Oktober - November 122; à 124 bez., November- Dezember 125 à 125 bez. Gek. 100 Ctr. Kündigungspreis 125 Thlr. g

Leinöl pr. Ctr. ohne Fass loco 115 Thir,, nahe Lieferung 114 inkl. Fass bez.

Petroleum raffingirtes (Standart white) per Ctr. mit Fass in Posten von 50 Barrels (125 Cir.) loco 73 Thlr., September - Oktober 7% bez., ktober-November 70% bez., November-Dezember 8 bez.

- Spiritus pr. 8000 pro Cent mit Fass per diesen Monat 1757 à 17, -bez. u. G., 17% Br., Juni - Juli 17%; à 17:4 bez. u. G., 17% Br., Juli-August 17.7 à 175 bez. u. G., 17%; Br., August-September 175, à 17% à 1754, bez. u. G., 175 Br., September-Oktober 174 à 177 bez., Oktober-November 16% bez. u. Br, 163 G. iritus pr. 8000 pCt. loco obne Fass 177 à 1754 bez., ab Speicher

Westpr, Ztg.) Unser heutiger Weizenmarkt war wieder etwas fester. 170 Lasten wurden zu voll geotrigen Preisen und bei mehr Nachfrage verkauft. Bezahlt wurde für 128—9pfd. 525 Fl, 130pfd. 535 FL, hellbunt 133pfd. 550 FI. pr. 5100 Pfund. Roggen steigend. Umsatz 10 Lasten. 126pfd. 477 FL, 129-, 129- bis 130pfd. 490, 492 S 4910 Pfd. Gerate, grosse 114pfd. 330 FI. per 4320 Pfund. Weisse Erbzen 415 FI. per 5400 Pfd. Spiritus nicht gehandelt.

Stettin, 25. Juni, 1 Ubr 25 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep. des Staats-Anzeigers.) Weizen 61 78 bez., Juli-August T6{—T64 bis 762 bez- u. Br., September-Oktober 7653—T76 bez. Roggen 65—b6 bez., Juni 65 bez , Juni-Juli 63—625—62% bez., Juli-August 58{—58/ bez., September-Oktober 57—56% bez., 57 Br. Rüböl 125 Br., Juni 125 Br., Sep-tember- Oktober 12¿;—125 bez. Spiritus 175 bez., Juni-Juli 17 bez., Juli-August 17! bez., September-Oktober 174 G.

Poaen, 25. Juni. (Pos. Ztg.) Roggen (pr. 25 Scheffel = 2000 Pfd.)

r, Juni 61 604, Juni-Juli 585, Juli-Áugust 55, August-Septbr. 545, Bepttukber-Aktober 534, Herbst 53%. Spiritus (pr. 100 Quart = 8000 pCt. Tralles, mit Fass) gekündigt 6000 Qrt., pr. Juni 165, Juli 16%, August 16%, September 165, Oktober 165, November 155.

Breslau, 26. Juni, Nachmittags 1 Ubr 55 Minuten. (Tel. Dep. des Staats - Anzeigers.) Spiritus pr. 8000 pCt. Tralles 16% Br., 163 6. Weizen, weisser T9—91 Sgr., gelber 79—89 Sgr. Roggen 71—TT Sgr. Gerste 48—58 Sgr. Hafer 40—44 Sgr.

NXMaxzxdebhurg, 25. Juni. (Magdeb. Ztg.) Weizen 64—67 Thlr. Roggen 62 64 Thlr. Gerste 45 54 Thile. Hafer 37— 39 Thir. Kartoffelspiritus. Locowaare gut behauptet, Termine steigend. Loco obne Fass 18 Thlr., pr. Juni, Juni - Juli 175 Thlr., Jali- August 17% Thlr., August-September 18% Thlr. pr. 8000 pCt. mit Ueber- nahme der Gebinde à 14 Thir. pr. 100 Qrt. —- Rübenspiritus. Ter- mine höher gehalten. Loco 17:4 Thlr., pr. Juli bis Septbr. 17! Thlr.

Cöln, 25. Juni, Nachmitt. 1 Uhr. (Wolfs Tei. Bur.) Wetter warm. Weizen matter, loco 7.15 à 7.25, pr. Juli 6.16, pr. November 6.246. Roggen unverändert, loco 5.25 à 6.9, pr. Juni 5.25, pr. Juli 5.24, pr. November 5.24. Rüböl behauptet, loco 13, pr. Oktober 134, pr. Mai 1870 13%. Leinöl loco 11%. Spiritus loco 215.

Bin bme, 25. Juni, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten. (Wolffs Tel. Bur.) Getreidemarkt. Weizen und Roggen loco ruhig. Weizen auf Termine angeboten, Roggen flau. Weizen pr. Juni 5400 Pfd netto 121 Bankothaler Br., 120 G., pr. Juli-August 121 Br., 1205 G., pr. August - September 123 Br., 12254 G. Roggen pr. Juni 500) Pfd. Brutto 105 Br., 104 G.; pr. dJduli-August 99 Br.,, 98 G., pr. August- September 96 Br., 95 G. Hafer ruhig. - Rüböl rubiger, loco 253, pr. Oktober 254. Spiritus unverändert. Kaffee fest. Link guter Loco-

Danzia, 25. Juni.