1869 / 147 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2608

n das hiesige Firmenregister ist am heutigen Tage eingetragen

D ML, 7 M die Firma C. H. Steffen und als deren Jnhaber der Kauf- mann Ernst Hartwig Steffen in Sehlendorf.

Kiel, den 25. Juni 1869. Abtheilung I.

Königliches Kreisgericht.

Auf Fol. 66 des hiesigen Handelsregisters zur Firma P. G. Bauer

ist heute das am 1. Juni 1 erfolgte Erlöschen dieser Firma ein-

detragen. sens, den 23. Juni 1869.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

In unser Firmenregister sind heute zufolge Verfügung vom heu- tigen Tage bei der sub Nr. 96 cingetragenen Firma: Georg Schne> jun. zu Siegen

die nachfolgenden Vermerke eingetragen worden.

Erstens: in Col. 4: Die Firma lautet zufolge Anmeldung vom 31. Mai 1862 »G. Schne> jun.«; niht »yGeorg Schne> Jun.«, was zur Berichtigung des vorstehenden Eintrags bemerkt wird.

Zweitens: in Col. 6: Der Jnhaber der Firma is mit Hinterlassung seiner minderjährigen Kinder Wilhelm, Lina, Henriette und Friederice Schne> als L Erben, verstorben und wird das Geschäft für diese Leßtern Seitens der Wittwe des Georg Schne>, Catharine, geb. Harr, mit obervormundschaftliher Genehmigung unter der früher

| angemeldeten Firma fortgeführt. Siegen, den 22. Juni 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Prokuren-) Register unter Nr. 553 eingetragen worden, daß die Handelsgesellschaft

unter der Firma: in Cöln: den dafelbi Star Z Aishmann« d i in n den dase wohnenden Kaufmann Heinr is<hmann zu Prokuristen bestellt hat. Y l y AMNmany zum Côln, den 24. Juni 1869. Der Handelsgeri<hts-Sekretär; Kanzlei-Rath Lindlau.

I M C N R E R B A K I E I I E a Z I:

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. '

[2270] Bekanntmachung. Der Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns Carl Schäfer zu Forst ist dur< Vertheilung der Masse beendet. Forst, den 18. Juni 1869. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

[2283] Bekanntma c< un 4. __ Der Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns Otto Hook hier ist dur< Vollziehung der Schlußvertheilung beendigt. Elbing, den 23. Juni 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[2265]

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Groß zu Thorn ist zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Termin auf

den 15. Juli cr.; Vormittags 11 Uhr,

vor dem unterzeichneten Kommissar im Terminszimmer Nr. 6 an- beraumt worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Be- merken in Kenntniß geseßt, daß alle festgestellten oder vorläufig zu- gelassenen Forderungen der Konkursgläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorrecht, no< ein Hypothekenrecht; Pfandrecht oder anderes Absonderungsrecht in Anspruh genommen wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Akkord berechtigen.

Thorn , den 3. Juni 1869.

Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Plehn.

[2251]

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Hirsch Strellnauer zu Thorn ist zur Anmeldung der Forderungen der Kon- kursgläubiger no< eine zweite Frist

bis zum 23. Juli cr. cins<ließli< festgeseßt worden. ie Gläubiger, welche Pie Ansprüche no<h nicht angemeldet haben , werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits re<tshängig sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu gn gedachten Tage bei uns s\chriftli< oder zu Protokoll anzu- melden.

__ Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 7. Juni cr. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen is auf den 20. August er., Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Plehn, im Terminszimmer Nr. 6 anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert , welche ihre Forderungen

innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung s{riftli< einrei<t, hat eine Abschrift der- selben und ee Anlagen beizufügen.

Jeder G T welcher nicht in unserm Amtsbezirke seinen Wohn- sib hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht

Dr. Meyer, Hoffmann, Pan>e und Jacobson zu Sachwaltern vor- geschlagen.

Thor: den 11, Juni 1869. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[2266]

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Jacob raustaedter in Bor>, ist zur Verhandlung und Beschlußfassung ber einen Akkord Termin

auf den 1. Juli 1869, Vormittags 11 Uhr, vor dem Unterzeichneten in dessen Arbeitszimmer anberaumt worden, Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken benachri<tigt, daß alle emgeneten Forderungen der Gläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorrecht , no< Hypothekenreht, Pfand- oder anderes Ab- sonderungsre<ht in Anspru<h genommen wird , zur Beschlußfassung über den Akkord berechtigen.

Krotoschin, den 22. Juni 1869. ;

Königliches Kreisgericht. Der Kommissarius des Konkurses.

[2145] Bekanntmachung der Konkurs-Eröffnung und des offenen Arrestes. Königliches Kreisgericht zu Habelshwerdt, Abtheilung 1., den 15. Juni 1869.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Josef Wagner zu Mittel- walde ist der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung

auf den 14. Juni 1869 festgeseßt worden.

I. Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Rechtsan- walt Koschella hierselb} bestellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

auf den 29. Juni 1869, Vormittags 10 Uhr, vor dem Kreis-Richter Trautwein, im Terminszimmer Nr. Ill. des Gerichtsgebäudes anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vor- shläge Über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern einstweiligen Verwalters abzugeben.

IT. Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Pa- pieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden , wird aufgegeben , Nichts an densel- ben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Ge-

genstände

bis zum 10. Juli 1869 ein\<ließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen. und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Kon- fur8masse i Her dog Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

I. Zugleih werden allc diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre An- Iprtde dieselben mögen bereits re<ts8hängig sein oder nit, mit dem afür verlangten Vorrechte uli 1869 einschließli <

bis zum 14. bei uns schriftli< oder zu Protokoll anzumelden, und nen zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist-angemeldeten Forderungen, so wie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals ; auf den 20. Juli 1869, Lea, 9 Uhr,

vor dem Kreisrichter Trautwein, im Terminszimmer Nr. Ill, des Gericht8gebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Akkord verfahren werden. Wer seine Anmeldung s\chriftli< einreicht , hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirk seinen Wohnsiß hat , muß bei der Anmeldung ne Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis ei uns berehtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten an- jagen, Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden ie Rechtsanwälte Lindemann hierselbst und Koch zu Lande> zu Sachwaltern vorgeschlagen.

[2271] NORTRULrtroTnund Königliches Stadt- und Kreisgericht zu Magdeburg. Erste Abtheilung.

Den 21. Juni 1869, Vormittags 11 Uhr.

Ueber das Vermögen der Handelsgesellschaft Prévôt & Hammer zu Magdeburg, sowie Über das Privatvermögen der Gesellschafter der- selben, des Kaufmanns Carl Prévôt und des Stadtraths Friedrich Vatamer, ist der faufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der

ahlungseinstellung : auf den 10, Juni 1869 festgeseßt worden.

Zum - einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Moriß Doerk hier bestellt. Die Gläubiger der Gemeinschuldner wer- den aufgefordert, in dem auf den 29. Juni cr, Vormittags 10 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Domplaß Nr. 9, vor dem Kommissar, Stadt- und Kreisgerichts-Rath v. Windheim, anberaumten Termin ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Ver- A oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. Allen, welche von den Gemeinschuldnern etwas an Geld, Pa- pieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihnen etwas vershulden, wird aufgegeben , nichts an diesel- ben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der

vorgeladen worden, nicht anfehten. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Justiz-Räthe Kroll,

Gegenstände bis zum 15, Juli er. ein\s<ließli<

ju Sachwaltern vorgeschlagen.

2609

t oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Gers Vorbehalt zgre! etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkurs- 7e abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben glei- re<tigte Gläubiger der à Seme serdnet E den in ihrem t ichen Pfan en nur Anzeige zu machen. Vi Det werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche Fonkursgläubiger machen wollen, werden hierdur< aufgefordert, l Ansprüche, dieselben mögen bereits re<t8hängig sein oder nicht, mit " dafür verlangten Vorrecht | bis zum 31. Juli er. eins<ließli< 7

¡ uns \{riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur rufung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist Age edeten f cderungen/ so wie na< Befinden zur Bestellung des definitiven h [8 a E den 7. ae er, Vormittags 10 Uhr, unserem Gerichtslofal,

nil er ide Anmeldung \{riftli< einreicht, hat eine Abschrift der-

i en beizufügen. Í fe he Gläubiger, T R Li in unserem Amtsbezirke seinen

ei der Anmeldung seiner Forderung einen am P L obninften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- lctigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- nigen; welchen es hier an Bekanntschaft fehli, werden die Rechts- inwalte Friße 11,7 Graeßner, Hienßsch,

Konkurs-Eröffnung. P igliGes F L S ena zu Magdeburg/, rfte eilung, 23. Juni 1869, Vormittags 12 Uhr. Ueber das raken des Handelsmanns Heinrich Funke zu Magdeburg is der R Konkurs im abgekürzten Verfahren ffnet und der Tag der Zahlungseinstellung

auf den 15. Juni cer. fesgesedt wo Miweiligen Verwalter der Masse is der Kaufmann Fer-

dinand Thilo Faber hier bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuld-

ners werden aufgefordert, in dem auf den 8

. Juli 1869, Vormitags 12 Uhr, 8

missar, Stadt- und Kreisgerichts - Rath Göring, an-

E s L pm ihre Sr rogen und Vorschläge zur Bestellung

i 8 abzugeben.

a L eia Gecneinschuldner etwas an Geld, Papieren

oder anderen Sachen in Besiß. oder Gewahrsam haben ; oder welche

ihm etwas verschulden wird aufgegeben , nihts an denselben E

abfolgen oder zu zahlen, A von dem li r ira e

bis zum 10. Juli er. ein : i

der dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen un

A e Vorbehalt N E Med Bega a P Rib ‘gletd-

i ¿ andinhaber un l jeeshtigte Gldbier des p tegtäv nig mord, L La den in hrem i andstücken nur Anzeige achen. 1

is t E e d L d T E 4 Tit e ZO n y

biger machen wollen; H i |

d e mögen As rechtshängig sein Aben nicht, mit dem dafür verlangten Vorre e

. August er. einshließli<

f wig Gr otatoll anzumelden und demnächst zur

der zu rifung der fämntlijen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten

orderungen auf den i s 11 Ubr , 4 tember 1869, Vormittag / , in aud S ecibtólotal, Domplayþ Nr. 9, vor dem genannten Kom

mer seine Anmeldung a einreicht, hat eine Abschrift der- ügen.

n beizu i j Leider Gläubiger, welden uer Hordetung einen

bei der Unmeldun : : m esen „Orie Mahmasin de e M pen Uen aneigen auswärtigen Bevollmächtigten L ritfüaft fehlt, werden die

lchen es hier an Be ; Sei ite Graesner Blo, Levy und Justiz-Rath Weber zu

Sachwaltern vorgeschlagen. Vorladung

nt Q i j . aen A G bd August Bielau ba hei P Us e mann Johann Erdmann Richter au E

7 e Nr. 14 in Berlin, Verlängerte Wasserthorstraße [ d. d. Berlin, den 16ten von diesem über 380 Thlr. aecrpinben ehn 6 Prozent ‘Zinsen seit

Oktober 1865, die Klage wegen

1. Juli 1866 angestellt. ehige Aufenthalt des Ver- Die Klage ist eingeleitet und da Ler 1h f so wird dieser

ä Richter Del erli A ett in dem zur Klagebeantwortung und

: M der Sache auf M Anden e 1869, e ttags 10 Uhr,

i ¡htsdeputation im Stadtgerichtsgebäude, Jüd nft uge N SN imer Nx 77 anstehenden Termin Ene @ u e die, zu beantworten / etwaige Zeugen mit zur

zu erscheinen , die Kla E im Original einzureichen, indem auf

s d 1 j Dat: E ‘melde auf Thatsachen beruhen , keine Rücksicht ge

tet an den Beklagten ausgesproGen werden.

d der unbekannt wo ? j Don Ee Catdariie Elisabethe geb. Guta>er, von Wilsenhausen,

i binnen 60 , mird L B läileen angerechnet, si< über den Antritt der Ihnen dur<

9 ine Christine Eheleute Philipp Peter Guta>er und Catharine / ten Kom- r 1 fo Red p ers, zuleßt in Anspa<, anerfallenen Erb- PAEAY E R {haft zu erklären, widrigenfalls nur diejen e treten haben, in den Besiß derselben eingewiejen werden.

8 Be am 27. August 1765

ruder 1 Me ten E “Magi e deren etwaige Erben werden hierdur< auf-

Levy, Schulß & Dr. Lochle trt sich binnen 4 Monaten dahier zu melden, widrigenfalls die-

elben ne todt erflärt und wegen Verab

ie pr

aber in demselben,

und was den Rechten na daraus folgt, wird im Erkenntniß

Berlin, den 22. Juni 1869. E igli dtgericht. Abtheilung für Civilsachen. E Siadiger -Deputation II.

Bie egulirung des Nachlasses der Wittwe des Philipp

Peter Guta>er von Red am Desa betreffend.

thaltsorte abwesenden Carl Ernst Den mit unbekanntem Aufen E dan mer r

Tagen, vom ersten Erscheinen dicses in

nur diejenigen Erben, welche ange-

17, Juni 1869. Usingen, den Fönigliches Amtsgericht 11.

geborene Heinrih Friedri< Fenner einri< Philipp Fenner, welche in unbekannter

olgung ihres Vermögens an umtiven Rechtsnachfolger das Weitere wird verfügt werden.

Cassel, den 19 Juni 1869. : ¿nigliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. A Schultheis.

Verkáufe,. Verpachtungen, Submissionen 2c.

E im Ascherslebener Kreise 45 Meilen von Magdeburg belegene Königliche Domäne Cen enthaltend an

aum.. -

Gebäude- und Ho 5 Morgen S Ruthen

4 » 91 » » 124 » » 178 »

Summa 2053 Morgen 71 Ruthen

soll von Johannis 1870 auf 18 Jahre bis Johannis 1888 öffentlich meistbietend verpachtet werden.

i n wir einen Termin auf j O aa, den 26. Juli d. J., Vormittags 11 Uhr,

in unserm Sißungs8zimmer, Domplay Nr. 4, anberaumt, zu welchem

wir qualifizirte Pachtgelderminimum auf

mit dem Bemerken einladen, daß das syn g N Scointiae spätestens

möglichst vor dem [ | a E R Besiß eines eigenthümlichen disponiblen

ens von 50,000 Thlr., sowie über ihre landwirthschaftliche

achtlustige

Acaildang und persönliche Qualifikation auszuweisen.

Die Verpachtungs- und Lizitationsbedingungen, das Vermessungs-

register und die Karte von den Grundstücken der Domäne können in

omänenregistratur täglih während der Dienststunden sowie pu ga at Cochstedt eingesehen werden. i ; Auf Verlangen sind wir auch bereit, Abschrift des Entwurf m Pachtkontrafte und die gedru>ten allgemeinen Pachtbedingungen Legeri Erstattung der Copialien resp. der Drufkosten zu ertheilen. Mae A lige Régiciung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

Gutsverpachtung. [ : [21 As Domänen - Vorwerk Fürstenstein im Kreise Esch- wege mit einem Areal von 530 A>ern foll von Petri 1870 an

f vier Jahre verpachtet werden und is öffentlicher Lizitations-

au h ; Ubr i ntag, den 19. Juli d. J. Morgens 10 : R "das Lokal der Regierung zu Cassel bestimmt. ower haben fich

l i aftliche Qualifikation und über den Besiß eines dis- A E UgenD:V0R 10,000 Thlrn. im Termin auszuweisen. Das Pachtgelder-Minimum is auf 1400 Tblr. bestimmt. Die Pacht- bedingungen liegen beim Königlichen Domänen-Rentmeister zu Esch- wege und dem Domáänen-Sekretariat der unterzeichneten Behörde zur

i t offen. n Mere den 18. Juni 1869. Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

2224 Bekanntmachunq... l Die Anfertigung der Zimmerarbeiten und die Lieferung der Ma-

iali Erneuerung des Oberbaues der über den Landwehrkanal ideeidet "Militärstraßen- und Schöneberger Brücke soll im Wege der

i n. : l i ut e ant Se a die in unserer Registratur qus Einsicht ausliegen-

den Bedingungen verweisen, sehen wir der Einreichung der Sub-

missionen bis zum 2. k. Mts. entgegen.

i 91, Juni 1869. idi b den nig iche Ministerial-Baukommission.

Pehlemann. J. V.: Schrobiß.

Bekanntmachung. : aat Lieferung Vés ca. 24,500 Tonn. oberschlesischer Steinkohlen,

im Ganzen oder getheilt, für die Wegen und Charlottenburger Gar- f

“n Ers in Betla te zur E ind Ns 1 n Un i übrten Thatsachen un i aa es Rláges % L nmtaia Ér zugestanden und anerkannt er

nison- und Lazareth-Anstalten pro 186 soll im Wege der Submission verdungen werden.