1869 / 148 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

gert, Fricnwiein dem von der Regieru g Ms s 2617

Uber Veränderungen in und Afien. Hongkon y i ; ; ; Aindetanaea Veto K N indate s lament sollte Mitt M 97 a ob Dag j aban ische Par ot daß das Exportgeschäft in Leinen; namentli< na< Amerika, Stralsund (19. Juni. Auf dem am 10. und 11. d. M. hier

j ; " ; / weden und Norwegen sehr lebhaft war auch haben wollene | abgehaltenen Wollmarkt sind 8493 Ctr. 59 Pfd. gebracht und bis auf Als Rogwird gerüchtweise gemeldet, Prinz Kung soll die Stelie nd Saline &rühjahrsartifel, sowie Plüsch und Astrachan viel | einige Hundert Centner au< verkauft worden. Die Preise waren im Feld T gen müssen und der den &remden feindlich erwendung gefunden; Strumpfwaaren und Phantasieartikel wurden | All emeinen gedrü>t und differiren pro Centner zwischen 32 und senkwofan sei an den Hof berufen worden und / r stark gefragt und allein für engiiche Rechnung im Betrage von | 42 Thlr, so daß gegen die im vorigen ori erzielten Preise ein Ab- zum Mitgliede des Kabinets ernannt werden er 1, 5 Mill. Shaler gekauft; Tuche wurden in großen Quantitäten na< | {lag von 18—20 Thlr, für die s{<le<teren äschen au<h um no< Bombay, 1. Juni, Der König : von Vir m Orient abgeseßt; abgepaßte Teppiche waren sehr begehrt; au< für | mehr stattgefunden. Die Wäsche ist im Allgemeinen nit so gut, Truppen an der Grenze und in den Städt ma sammelt vdructe baumwollene und halbwollene Waaren ergan sich starke Nah- | au< das Schurgewicht etwas geringer als im vorigen Jahre aus- und soll , den Einflüsterungen der Engl id f am Irrawaddy sage, besonders für Oesterreich; der Umsaß in Callicoes (bedru>te | gefallen. i / nachgebend , den Verkehr mit Ober Bis, ci Pf lipen Partei fattunc) belief na für Ene 8 s ca. D Mas d A der A ns Ce Sor. M R Mee aae ce Las e Die ostindi ; En | ( nten wo 3 84 Ellen, von denen ca. Sud nur zum BVedrucen vom | im Winter, mit erheblîshem S j | : nesen zu koloeMlerung beabsichtigt , die Nikobaren mit Chi: luslande hergesendet waren. Auch für baumwollene GVutterzeuge und | unsere gemäbhten Wiesen, deren Heulagen ein gewiß seltener Fall, d ; / Fhirting®&, nicht minder für Seidenwaaren verlief das Jahr befriedi- von der weißen Schneede>e ganz verborgen waren, sowie die Höhen- em Königlichen Gruße. ZUegypten, A l ; / (nd. Die Wollenfärberei beschäftigte 600 Arbeiter, verbrauchte für | züge der Schweizer Alpen, welche in fris<hem Schneelicht glänzen und fei dia, gu gaE 1872 werden 1000 Jahre verflossen sein, | rien sollen auf ‘europäische Wein E M d e Ministe, i E alt, MAT Ma Alien Ln il n : Ne I V, ders e bieitle aue d Setecib ais daf ibe A in dedáctiigee a cid orwegen " : / rganihirt werden. Der Export aus dem Berliner Konsular istrift na< den Ver- ers nachtheilig auf da etreide ein; dasselbe begin Haarfagers Sieg bei Hafröjord. wobei ee Lurde E Harald Aus d Trars- inigten Staaten von Nordamerika betrug im J. 1868 nur 2,880,266 Weise zu lagern. Jn Folge dieser ausnahmsweisen, alles Gedeihen wegens zu einem gesammelten Rei die: vollerctbte ran u em Wolff schen Telegra p hen -Büreau haler, gegen Bee U Er n. Mt ae u 6 Flr, Q 1D: er die Sit E Witterung gehen die Lebensmittelpreise merkli< in ahr i / en i o i : , st seit zwei Jahren also auf die Hälfte reduzirt worden. Den bedeu- e E, i : i Dürre En E In dieser Veranlassung haben einige herzog Albrecht L A0, 28. Juni, Bormittags. z E Men Exportartifkel. bilden Tuchwaaren, 1868 für 773,764 Thlr. oder Ueber den Saatenstand in Oesterreich-Ungarn berichtet Gesell ——igeund in Vereinigung mit der norwegischen | Derselb n Oesterreich ist diese Nacht hier ein 18 pCt, der gesammten Ausfuhr. Jm J. 1867 wurden no< 1,432,903 | die »N. Fr. Pr.« aus Wien, 24. Juni. Oie Hoffnungen, zu denen esellschaft für B erthümer eine Einladun erselbe stattete soeben dem Exkönige von Neapel im fen, ¡haler Tuchwaaren oder beinahe einmal so viel als im J. 1868 | der überaus günstige Saatenstand no< gegen Ende des vorigen zur Zeichnung j i ein beim Grabe (E Hof einen Besuch ab. : portirt. Monats berechtigte, wurden in leßter Zeit ín Folge der anhaltenden Haarfagers bei Hauge genannten J Pa ; Stockholm; Montag, 28 Juni, Mo 4 ür die berliner Börse war das Jahr 1868 sehr günstig. Es | Dürre, der vielen Fröste, Hagelshläge und an erer s{ädli<en Ein-. tendes Denkmal éa lassen. Der Köni D Lp dische Gesandte in Berlin, v. Sañdstrómer N snd im Laufe des Jahres ca. 130,000,000 Thur. neue inländische und flüsse, die störend auf die Entwi>klung der Saaten einwirkten, bedeu- haben die Liste mit Zeichnung cines Beit Gs le Königin | den Folgen eines Blutsturzes hierselb dies (a, 190,000,000 Thlr. neue ausländische Papiere hier zur Aufnahme | tend herabgestimmt, so daß wir im Ganzen eine gute Mittel- bis eröffnet. Eben so haben die übrigen Mit A von 100 Species elbst verstorben, (langt. Mit Rüfsicht darauf, daß die ausländischen Effekten auch an | Zweidrittel-Ernte zu erwarten haben. ; Familie größere Summen gezei g t glieder der Königlichen ; znderen Börsen subskribirt worden sind, glauben jedoch die Aeltesten n Niederösterrei< beginnt {hon im Laufe der nähsten Woche In Norwegen hat gezeichnet, en ; ; j jer Kaufmannschaft die Betheiligung der berliner Börse an den aus- | der <nitt und dürfte die Kornernte befriedigen, da der Roggen nur Remin aton S af man, gleichwie in Dänemark, das ib h / ländischen Unternehmungen auf höchstens 30 Mill. Thaler veransla- | stellenweise gelitten. Weizen blieb ganz verschont und steht sehr Heeres angen gewehr als Modell für die Handschießwaffe des den : R, stri Auer : zen zu müssen. \hôn , Gerste und Hafer fönnten si< bei mildem Regen Be e" Ae de oi be SelE Han seriergenbladets zufolge soll indeß si c y [tni S M doe d B ARE en O A e L S--tlmlilerlum überlegen, ob es nit e Jahre günsti j A eTre : E T “var ? anderes Syst l und bat in dies nicht ein i n Gu ger als in d ° i Steiermark und Tirol, sowie in Kärnten und Krain hat der at in dieser Veranlassun /as resp. Konsum in Getreide, Fleisch Kunst und Wissenschaft. L „UNE d, j ? 3: ; ; ; s t adi nitt theilweise bereits begonnen und dürfte no< vor Ende des i arauf , hier ie witigere1 i | naturbistarisder BAdN hen ietween. În eine Tiefe von 13 Fu Monats dic Ernte bereits im vollen Suge gs Se u illeri | i 22 ; i i j t entwi>elt, versprechen jedoch feine reichliche Ernte. Jn y - Krag erfundenen ießenden Geweh circa 215,000 Ctr., an Srporzuheben. . Der Umsaz an Butter betrug inter der Meeresfläche hat man ein Torfmoor von etwa 18 Zoll Bbbanen pee m L E G Ie s E E ee e niedergeseßt. Der Lebtgenannte hat sowohl ci x Len | 118 121 Ctr. (ge / 106 maëz ca. 25,000 Ctr., an Kaffeèë Dide entde>t. Das Moor besteht aus abwechselnden gelben und | Db! war, wenn au hier sehr viel über Regenmangel geklagt wird. d es E a zu ladeudes Gewehr tonstruip ngewehr würze 4919 Ctr. Mandel 16178 Ce La i F 11,332 00 Ane: Se, dire E prt f Ede ee Ti anla, dies Ln Mähren: dürfte die Ernte ctwas später als gewöhnlich eintreten, en velden Waffen si j / 7 Brauerei , / F orup 11,332 Ctr. verzollt. leberresten. Jn den untersten Schichten findet man | G ; Aa mei rü>geblieben is, do< if der welche besonders LiARE Resul (n ree rgenommen worden, ayris< ‘Bier, 1E SRE E R, Braumalz (208,150 C L wurzeln in reicher Menge Landschne>en; die übrigen Schichten ent- L No nies Materia ein sehr anstigery ur Kobe hat theilweise erten, 2790 Ctr. zu anderen Bier d bier, 28804 Ctr. zu Braunbier, jalten hingegen theils solche Schne>enarten, welche an feuchten Stellen dur< Fröste und die Futtergewächse dur< Dürre gelitten. . Die Be-

Ÿ b Í 2 m ieren); ein e Ü 7 , P 1 8 è rs n A D y E Amerika. Aus New-York wird unterm 25 _| Bier. Die größte hiesige Brauerei Mobilien 1 O Quart U Daa Sd ent Bu t L EE richte aus Galizien lassen eine re<t gute Ernte erwarten, L LDE telegraphirt : Der Marine - Mini er , Adolph Bo 9. Juni bis 1. Oftober 1868 87,150 Tonnen. An Wein wurden 33467 Tie Ita Änaribis Dimensionen gefunden hat. Ferner findet man | n9< spezielle Angaben. Das durhschnittliche Ernteergebniß in Ungarn seinen Posten als Marine - Minister niedergelegt, ( g 12,029 En ‘verzoults 708 Cir.) und 14,221 n (1867: i

: " , dürfte faum über mittelgut sein. In Süd-Ungarn und dem Grenz- : s Mon d Ctr. in &Flasch z7 dort Charawurzeln, Früchte von Ceratophyllum demersum, Blätter E = Ae 2 L be w G r L i | ; en (1867: | ; teh t y n ebiete ist der Saatenstand befriedigender. Jn Central-Ungarn haben A Robeson, elcher früher eneralanwalt Centner IéBT n 10 oggvereinSländischen Weinen sind ca. 16 HABOOO Miner Weidenart, Haselnüsse u. #. w. Knochen und Jusektienflügel S agclsdläge aroße Verheerungen angerichtet.

ew-Jersey war, wird ihm nachfolgen. Der Für den Holzhandel E Legogen worden. snd ebenfalls nit selten. Alle Funde gehören zu der Fauna Zürich, 26. Juni, Der in den: Hoh- und Voralpen in den

General Sickles wird j y neue spanische j in ar das Jahr 1868 wegen der und Flora, welche no< in der Provinz Schonen existiren. Das Schaden v t. seinen P osten begeben, fich gegen Mitte nachsten Monats auf 66 Lig, günstig. e ‘Ungnholg gingen nur 141,107 glaftee Ca O Moor liegt verste> unter einem mächtigen Lager | lebten. Tagen E E Me r Var e E erursach

c i ; E und 176,307 Kl. i 6) et j [ solhe Schne>en und Es ¿ ashington, 24. Juni. Obri 79,225 Kl. (1867: 86,784 | . in 1866) ein, an Torf von grauem Sand, in welchem man jo E, (Ostpr. Z.) Auf dem diesjährigen Leinwandsmarkte zu ragendfte Mitglied der Cubaner uis f 3/970,924 Tonnen (1867: 3488946 S L an Kohlen betrug Muscheln erni at (i man id Anoilen o LRTE E G R Königs E (L im Ganzen in den Tagen vom 14. bis zum freinigten-Staaten-Marsch Gasanstalten produzirten Koks. er Vogednet die in den hiesigen Jn diesem Sandlager hat ma 19, d. M. auf 631 Wagen 3730 Stüe Leinwand zum Verkaufe ge-

und soll si len (2,319,511 T Verbrauch an \<lesis{hen Koh- thieren gefunden , als von mehreren Ochsengattungen; von Schafen, ae sämmtlich abgeseßt. Es ift das die schwächte Beschickung bes

i : ,) hat gegen das j i C : i iemli i : : Das Staatsdepartement h s , 4 an 10 pCt. zugenommen, der vo 2 As n E Lane S A rid, S Vi, SUE e Cie Marktes mit Waare, die bis dahin vorgekommen. Selbst im Jahre

: i i ließen, auf welche das Moor gebildet 5 h lbt E : A ag gegeben, daß die be aufs stren e (fa! iger) Brttenton sti as Verbrauch von böbmnisher won d Ursprünglich tf Vie Stelle todin eib mit Waldung be- Nothstandsjahre "1868: 5568, E Jabs 79230, Und im feiern ndhabt werden sollen. gite ge- T. od ¿en/ von 1867 zu 1868 von 158/250 auf E Ee, E n O E E, gestoise Jahren bedeutend mehr. Der Güte na kamen unter den oben an: Fr an Havana wird gemeldet, daß die aufwieglerisc{ Barrels s 70 a QUR ps zuerst eine Art Sumpf entstanden, welche si< na< und nach in einen | gegebenen 3730 Stüen: 605 auf feine, 1531 auf mittelgute und 1594 ewigen hingerichtet worden sind. Bei Ci 7 Ein E See verwandelte. Durch die allgemeine Senkung, welcher der südliche n irfsten veleten mit 122 pCt das mittelfeine ina Game 5 / .

beftige Sharmüi i „ini Cineovillas haben Eine im Jahre 1868 e ; , ; ; j ben A Hc Zwischen Aufständischen und spanischen Trup- | welcher in Deut ns ur n Lrlin begründete Anilinfabrik, außer N CIN Rades al Aden! ift ¿N auth dieer Wee in Kd Meex |\ ILRRNRM es während das feine mit 155 pCt. im Hintergrunde

i j zu Cöln ein j ; i i in im Laufe der Zeiten die mächtigen i i L k ea Li Ino t 1 Saat p Bene | 1 Q une Wm 0 cue S D B g Ps ala fen d ere en U N a vor der rohen Gewalt der &reiwilligen zu schüßen, Spa 6 bis 7 Thl Pfd., war im MBR ins, < funden , als: Boote mit Steinen E E ta a A C 6% Thlr, 1867 dagegen 84 Thlr.) für mittelgute % breite 5 bis A aae de Garnen t De Gar att f Malt ott m S D Me E D an C O o R S 4 ec Mie (o. S 9 dle 5 Zl anb (ebf N86? ad un feineöwegs beabsichtigen, fic gegen, die spe id vas sie L Die Maschinenbau v Dr M L liede 0E Landwirthschaft. oi E Verkehrs- Anstalten. i Newo-Orlears ‘ese erlautel, General Buceta habe ‘f nal so viel ‘wie uv Ven i : : j gaupt-Getreidemär A Ee: O ú x Sede Le LLE ric ‘vér Aktionáre der Neisse:Briegs Gent d Aus Hayti liege g Leo | 9 E N t g | bei | L ee Und die If den Daus po Ta 2000 Pfd. Roggen R E der Verwaltung an den Staat mit großer Majorität

Salnave bombardirt i ; : / j h t. j! ; ; die Forts ein ; dieselben j 1868 1917 Ele m tengesellschaft für Eis (loco und ohne Sä>e) in E 12. Juni. 26. Juni, Kiel, 21. Juni, Das Post - Dampfschiff »Jylland« traf heute

/ i i _ Weizen: 24 Mai. ; In Tz f ; R 4 en für D * 2/1 L u —781 erst 5 Uhr 15 Minuten früh aus Korsoer hier ein. ie Passagiere SVslrgenten zurü>erobert, 0 16 hat die Konkurrenz dén Preis per un è Rußland 1867: Q uet E 1E Ros B76 und die Briefpost haben no< mit dem Eilzuge na< Altona Beförde- r Gn getödtet ode as Für gh Ferabgedrückt gen? um 60 Thlr. gegen 3649) 56 65®) 57—67 ®) 58—72*) | rung erhalten. Die Fahrpost is mit dem Zuge 7 Uhr 5 Minuten

Li E53: VOY | er und i d : 31 671 2 weitergesandt worden. Handel verschlossen a D V Natan Broncewaaren herrschte außerhalb starke t 934__67% 934—075 e Wi. r Pag L Doe, 25. Juni. (Per transatlantischen Telegraph.) Das

L, 2 G00 Verbrau von Stearinli  in B, E Ee 1 D741 ostdampfs<if des Norddeutschen Lloyd »U nion«, Kapt. F. Dreyer, über Li bon a Dahin ca. 12,000 Ctr. jährli, wövsh T Die yelduft s{ in Berlin auf D 947— 644 S A e CTR70Ù Reis am 12. Juni von Bremen und am 15. Juni von Southamp- gemeld nommen 1wverd | ‘e vis 8000 Ctr. biesigen Fabriken ent- M 59&— 602 584—62% 60—645 67 Ï n U É U a t u an sand s i l s B ois 2000 5 uf Babe Fabrikation von Talglichten i en Col 68271 664—71%, 684—7I% 78%&—80: ton agegangen war, ist heute hr Nachmittags wohlbehalten hier i [Nget i wird ir. gefallen. Die Produktion v : 24. Mai. 29. Mai, 12. Juni, 26. Juni. | angekommen.

türlich geit ¡Pesandten Die Si e Ee L E Pr agt a Dee D i 5014—52 T T n 0 N Telegraphisehe Witterungsberliehte «. 26 Jani. zurügezogen worden. gewe<selten Noten Cir.) als im Jahre 1867 (35,000 Cx, 1868 etwas geringer 495— 951 L Ed xa ate A A5 S Bar. Abw Temp. abw ¿f ememe Nachricht eingelaufen , daß die A QUay lbb, om 15. die | mate aber in Umfang und Qualitét Ger) die Eigarrenfabrikation d Ld O) S0 2 / “i bs i ad Me Ot. [PL|v.M R. [M | Wind. R uaet wm das Innere vorzudringen. A ereit sei, um in. Un Gummi werden in Berlin 12 Millionen ¡4 E E 1 —52 06—574 60—64 6 Wiesbaden |334.0| | 9,6 |NNW., s. schw./bewölkt.

j i Jn Buenos-Ayres arbeitet; an G 4 Millionen Pfund jährli ver- B 51—51 51%—5 56—57 P-M M : n | : i

zweifelhaft geltende erücht, es sei durch Berat s ibérden: ls größern nur noch 40—50,000 Pfd Gummiwaaren Br 45— 47% 47%5—49 50—55 56—614 s E Hwa s +2,4 Ly e E améerifani / elun é | e adri E - A SCE. L M G Ul B38 L R anTi Add ladet cigerifanischen Gesandten Frieden geschlossen worden und Lopez Hartgummiwagaren hergestelt, Mfrtigt} neuerdings werden auch R E SBH-BER E E + befan .- (0240! | SBSLaG E calvióh. Dad “l “and zu verlassen. us den sehr eingehenden Mittheilungen des Berichts über die T L x » |Petersburg./336,8| | 413.,0| |W. sechwaech. 'bewölkt.

Fabrifation und den Vertrieb von Manufakturwaaren beben: rute ®) Nah dem Wochenbericht. » [Constantin. (338,0) | 18 o! |N0., schwach. |bewölkt.