1890 / 2 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 03 Jan 1890 18:00:01 GMT) scan diff

L L . E z E225 E : : | s E M : E LA j S é Steuer, welcher vor längeren Iabren | b. 3150 für Gri terliGe ir Bolkbolz E [55630] Bekanutmachhung. [55629] Bekauntmachung.

4%

A t d ble Nadfor peidicde (petztablber nbaber fruh fliehen und vom jt Bn Jahren dlanbwindigs N aid mit diee Grandbach o Buckau | Band 11. Blatt 118 Ab- / Jn der Aufgebotssache betreffend dad Aufgebot der | i Dur Avöschlußurtbeil vom 19, Dezember 1889 Pie befrau Tiere Docotle Klein, geb. Lage der le bt! diese Forderungen t beer äbrien Dbie tisbesiger uet eieriin weib Pz bie | Vormundes, des Kaufmanns Georg Ballin zu Imbs- | meister Louis Specht zu Buclaû gehörigen T i werdet für das Ctatsjafr 1. April 1888/89 E Dar L ENGOA D Li bib E IG R E aua Dies A o Sees E

Focdermian ‘n ett zu haben glauben, biemit aufgefordert, ihre Ansprüche innerhalb S ina V der am 29. Juni 1837 geborene Friedrich e E tember e d Bemebougeng Königlicher Merkde * 18. Dacains 1889 dabin E Wudzyn ibre Ansprüche auf die in dem Grundbue Wilbelm Klein, früher zu Kicl, jeg ‘unbefannien dem gedabYuns,

Ber em unterfertigten Gerichte anzumelden und zu begründen, widrigenfalls im Falle der Unterlassung Regierung vom 18. November 1822 am 7. Dezember 1. Die unbekannten Gläubiger der Kasse des | {5.1 Fordon Nr. 182 in Abiheilung 11]. sub Nr. 1e. | Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung auf Ehe- | stellen.

E ie A Bei aue d euti LEN Po schreibung des Gasiwirtbs Jobann Roe Mate werder für das Etatejahc vom 1. April 1888 bis Gläubig is übrigen sind die beiden n Mareie dem Bande nach zu trennen 5 den Be- Ÿ A Objektsbesißer. Gläubiger. und Antragsteller. gegangeu, sih zuleßt in der Umgegend von Kassel | 9. Oktober 1833 werden für kraftlos erklärt. die genannte Kasse auegesh{ossen und an die Person ry V: O L Me P Pi E rie vit E «i yetbekenstelle. aber seit Anfang dec 70ger Jahre keine glaubwürdige Antrage 2: Rechts Denen. E Kosten des Verfahrens sind außer Ansay | Bromberg, den 21. Dezember 1889. den 31. Mai 1890, Vormittags 10 Uhr,

der St. Éve,| ledig, von Gas] Pa oaretina, November 1835- Bauer, gs. Me: [ihn a a Koniglices Amtsgericht, ribte otiiven Zustellung wird dieser Auszug der | OoWdorf, vertrest

E res. Hypbut) acta E den 20, Ja otra ¿Varntane M eris Verkündet am 19. Dezember 1889. 9 [56009 Das Königliche Atntégericht in Plescheu erkennt | Kiel, den 30. Fiber 1588, Auferitbalt abwes R 62 iele im Ee D a E, Paul fas : B Í e A E N s M An bén näcsten befannten | In Sachen, betreffend die von den Eigenthümern A A Me ligen Hertijs van A unbekannten Berechtigten an folgenden | als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. E De

H, Ti Batberungen I d “den Dardlarg an. gerech Breisig Jaber verlttden theilung 111. Nr. 1 und Nr. 2 des dem Dabdecker- F unbekannten Gläubiger der Gestütskasse zu Marien- ind. der verehelichten Julianna Doerfel, geb. Mar- } Sievers, zu Kiel, Faulstraße Nr. 31, vertreten durch Antrag der dermaligen unt e 5 r f ly genannt, e l Ma | einer Anmeldung di: Forderungen für erloschen erklärt und im Hypothekenbuche gelöst würden. ; August Gasiorf, auch_ Gasthof und Kulp g 1850 ber. aus der Schuld- und Hypotheken-Ver- Königlichen Westpreußischen Landesgestüts zu Marien- für Julius Marcinkowékfi cingetragcnen Post vor- | scheidung, mit dem Antrage, die Che der Parteien } wird dieser ; - : , . ° " . ¿ 24 Gasthof, welcher als junger Mensch von Haus fort- | thias Volkholz vom 27. September 1833 am zum 1. April 1889 werden mit ihren Ansprüchen an Gläubiger Julius und Carl Wilhelm Marcin- | klagten für den s{uldigen Theil zu erklären, a als Hauskne(t aufgehalten E feine dessen Leben | 2) Die Kosten des Aufgebotsverfahreas trägt der derjenigen verwie!en, mit denen fic kontrahirt baben. | und 1d dis geta&ten Erundstäcks ausgeschlossen fammer des Königlichen Landgeridts zu Kiel auf [;0—571, Aer, in\Tbeiler, Johann, Elisabetha, Eva, 180 Fl. Först, Wilhelm, | Nachricht eingegangen ist, wird auf 8 Auaust Deni Marienwerder, den 23. Dezember 1889. Königliches Amtsgericht. mit der Aujfcrderung, einen bei dem ged=ten Ge* | g9auline as Breiferd?® bad. aufgefordert, si spätestens in dem auf Dienstag, [55634] L anien: ved Alnitidt i ans 4 o: fai at isabetba, Ma idrigenfalls sie für 1odt Stefaúsfi, Gerichtsschreiber. BVBekanutmachung. in der Sitzung vom 16. Dezember 1859 für Ret: Hochdorf, E L Pn e two Pa ah ebote N Ge T von Gutten Nr. 22 Abth. 11k. Nr. 1b., c, d aus 1) der im Grundbuche dcs dem Ackerwirth Ludwig borenen beiden Kin

iti Bd. II.| von Breiten-| Dorn von Brei-/19. Januar 1827| von Breiten- = Beyer beantragten Aufgebote F. 8/89, 9/89, 11/89 L Ur, l - dem R043 z- 7

L | bad. tenbath. S N gus DN edlen, werden ju deren Bersollenen | (rkennt das Königliche Amtsgericht zu Gräg dur E E a E O ein AUE T1. 5d Me. Lamb! 2 elngetra: I] oie e E S avbal, aus | ° bie Alimen(i) G

22 M am Aren Lo Ne, Send brvesen Sicherheitshypo Me: 65 Ne, E aao für den Fall der demnäcstigen Todes- | den Ande Mes e Recht: | Sukowski in Michael Cut Ln Denen Erbtbeil N E E Mezis&kchmen vertreten durch “ten Rectsanwalt Lage der C :

„R S o Bauer, Hs. Wr.) andeLabvtw?]en l x L, . . s Á : ie otbefenurkunden: ' 4 0 get C ens N Â j e D c !

Le Des weilers: 29, ‘in Mnter: von Mittler-|thet, d. d 4. Ja-| 29, in Unter- | erklärung eivaige En s NaYiola eren ate e Y Pop n ‘Thlr 99 Sgr. 5/7 Pf. väterliches- Pa von as Thalern 8 Sgr. 42/5 Pf, biw. | s für Stephan Kraszkiewicz von 26 Thlr. 7 Sgr. n ¿u L flagt gegen ihren N - 12; Septembe : vypbuc Bd. 1.| weilersbach. weilersbach. nuar 1827. weilersba(. Ums "Ueb Dun N Mectnd ¿ns der Ver- | Erbvermögen, eingetragen aus dem Erbrezesse vom 8 S r 3 Sar 425 Pf. und 150. Thalecn | 84/5 Pf. resp. 34 Tblr. Sgr. 33 Pf., Nuf halts 1 G6 tanzid, jept un A 25 jábrligen Kl 1 4 V N bad, Ÿ __| daß bei der Ueberwerung ver s g 16, April j : Ó gr. 42/5 Pf. nebst Ausstattung gebildete Hypo- | b. für Caroline Kraëzkiewicz von 26 Wblr. 7 Sgr. N , wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, 100 Æ, also Vg Æ 0. Mer E

pl Rei! ‘99/ 33, 3214, Lorenz, Johann,|Ungenannte Ge- 174 Fl. \|Brey, Georg, Vik- [Ballen g el as Us f E genommen is Sani 1850 für Stephan, Nicolaus, Simon , L R aus der Ausfertigung des | 8/5 Pf. resp. 34 Thlr. Sgr. 33 Pf a R R E Partien s L dia Db u T Pflegschast der n Wee Vet Y “Nril, (3% 33, , Lorenz, Be aa 26e igs e bêudser, | werden soll, hierdurch aufgefordert. Ii i t N gedahten Erbvirgleichs, den thek ine und fie E Marci R I’ agten für den allein {huldigen Theil zu erklären, tember 1889 an echnet bis dic Kind i 38h, ocemensölde, Hs.| lediger Scnei-| sckchwister des mit 59/0 verzins-| tualienhändler Dezember 1889. Martin und Josepha Geschwister Chudy än YAbthei- Ds Cintráquuas L ï Hvpoth E 1852, 84 P E CS M 26 Téhlr. 7 Sgr. à mber nYgecechnet bis die Kinder sich

T! : Duhb

er c Ô iger SGne f 18 Lor liche Erbschafts-| und Loren, So- Northeim, den 29. e ' i L e g 7 vnd ladet dea Beklagten zur mündlichen Verhand- jelbst zu ernähren im Stande sind, jedenfalls f ria E des bon Streben, V Ciatiabe, d. d| phie Schneiders- Königliches Amtsgericht. Il. lung 111. Nr. 1 und 2 des dem Eigenthümer für kraftlos erklärt. d. für Marianna Marciniak e Thlr. 7 Sgr. lung des Rechtsstreits vor die zweite Giviikammer bis zu deren zurüdgelegtem 14 N eccalabre,

ma

A ; ; d seiner Ehefrau, Catbarina, A ; dcs Königlichen Landgerichts Tilsit 16. Februar 1825,| wittwe, Beide : Mathaeus Largosz un 1 trt rys, den 23. Dezember 1889. 84/5 Pf. resp. 6 Tblr. 24 Sgr. § Pf. Königlichen Landgerichts zu Tilsit auf deu fowie / von Streitberg. [56026] Bekanutmachuug. ges Rozalczal, gebor igen r brelesie und dem Hypo- Königliches Amtsgericht. , nebst Zinsen, : : Aue MBeN A 104 e E A der 3) j: E e, „zusammen 80 für Tauf- und

PI. Nr 48, b, 156, 1564, Gerneth, Marga-|Kreller, Konrad, 270 Fl. Rößler, Georg, | Folgende Pfandbriefe: ; ._ | thekenrekognitionsshein vom 4. Juli 1850, E 2) der im Grundbuche des dem Ackerwirth Bar- | «lassenen Anwalt zu bestellen Bun 2 fe p 4 E eon qu e Pauline Walz Dns l M3, 159, 160, 161,| retha, geb. Röß-| von Oberwei-Forderung ohne| Bauer, von 1. der Pommersche Pfant brief Warbelow, Kreis 9) über L Thlr. 6 Sgr., eingetragen auf Grund s 6005 Bek tholomaeus Skatecki in Brzezie gebörigen Grund- | ¿Fentlihen Zusteilun E he i er ) in die Tragung aller Kosten zu verurtheilen, 1623, O3. Nr. 53, in! ler, von Ober-| lersbach. Beisay des Oberweilers= Stoip, Ne. 13 über 300 , des Urtheils vom 2 April 1859 für die Gutskéerr- L [ N J gat e Eg Sti __| ück8s Brzezie Nr. 20 in Abih. 111. Nr. 1 eingetra- | ¿kannt gemacht C IALGE Una Der age au das U1theil in Hôbe von 300 G für Obetilersbach, Hypbuch| weilerzbach. Schuldgrundes, | bach. II, M Pommerie ¿Nee E E schaft Bukowiec in Abtheilung 11]. Ne. b des dem L U s SALUE Mes Belares Mort a de Mois Wittwe Mari Woséniak Tilsit, den 30. Dejember 1889 und E R 4 Verh de Bd.l. S. 69. g [Mi ; 9 Die i epartements Zir. 24 1.4 Uer Christian Efelt gehörigen Grundstücks Weißhauland : Lebbedies in Gr. Karczewischken, hat das unterzeid 150 eia rene R ads Boehndcke, lung des Recbtéftreits ¿Und ichen SEEREEEE 47, St.\Geck, Johann, Hs. |Minderlein, 933 Fl. 39 Xr. [Die . in der IT. d kraftlos erklärt. | : i : : | edies in Gr. , unterzeicnete Thaler, und L A ; g des Recbtéftreits vor das K. Amtsgericht hier Pie ergzannsit! N in Brei-| Georg, L A R N Rubrik Ge- Siolp, ban 18, Dezember 1889. G L L aungsaateagE A A endanteit F Das Avoid Taibokument vom 16. Oktober 1844 alie deren Kinder, die Geschwister Wotniak, Gerichts\{reiber des Königiichen Landgeriäts. L E En L S 1820 E ‘St. Gde. Gaiseldorf ad, Gö8,| nähere Angabe. der Verschollenheit| nannten, önigliches Amtsgericht. : i isiti ' / Pre ; s N L R j f Ot een gOwede der I A Mes uf, Lot nâhe1e Ängabe s Gläubigers, Königliche g Zactomsri vom 6. Init Feli 1899 E E j Ter die auf dem Moriß Lebbedies {en Grundstücke aa für Johann 13 Tblr. 27 Sgr. Pf, [56047] _ Oeffentliche Zustellung. Zustellung wird tieser Ausg dec E bekannt

D S. 449, Gafsel-| meister, Hs. d d d, April 1836. (56639) Bekanntmachung. tleenrekognitionsschein vom 28. Zuli 1859 E én Gr. Karczewischfen Nr, 18 Abtbl, 11, Nr. 1 für | “bb. für Valentin 13 Thir. 27 Sar. Ps, | geankfoit a, M. - vertreten durdh Rechtsanwalt Dr. Ns bo, Bd. I. S. 359. Nr. 73, in Eber- Dur Aus\{lußurtheil des Königlichen Amts- Ae 18 Thlr. 20 Sar, ‘aetitgrn uni : en E or N mer S Daniel Bendigkeit ce. für Anton 13 Thlr. 27 Sgr. Pf, Granfkfurt a. M., vertreten dur Rechtsanwalt Dr. | cin 28. Dezember 1889, narf eib L Berlin, Ubeilang 49, zom 24, De: | egtofcäfiigen Gtfenntnise vim 11. Mal 1998 Flnotragene Farderuno von 8 Til, 19 Sgr, wid | dd. sür Eopble 15 Lie 27 S1 9. | bam Müngtors, bies zu santsurt a. M] di en Fränkel, Jo- zember 1889 ist die Police Nr. 15 er Lebens» S Ut V idermeister Goslin'schen B ; - : : ¡usammen von o Thlr. 18 Sgr. 1 Pr, ou M rfe, Jer JU BEONITULE «6 Wte U S

ursprünglich für die Schnei { Die Kosten werden dem Antragsteller Moriß 3) des im Grundbuche des dem Ackerwirth Anton unbekannten Aufenthalts, weaen vershuldeten Ruins | [56032] Oeffentliche Bekanntmachung.

hann, Bauer, - Versicherungsanstalt für die Armee und Marine über Eheleute, jeßt laut Cession nom 1 August 1854 4 Lebbedies auferle ten ausento A „U l znia- | È Ae . U gt. : T - 5 der Familie, Belcidigung und Mifkhantl bos! x, Ó 0 A 100 Thaler, ausgestellt auf das Leben des König- | fr den Müller August Stahn b Gräg in Abthei- Kaukehmen, den 30. Dezember 1889. Michalak in Taczanow gebörigen Grundstücks Ta- | Verlassung und unüb S trei R Weida, Gar E ee 1859 laut

in Gasseldorf. : Nr. 424, Acker im|Amon, Heinrich, Jof, Maier von 200 Fl. \Der Objektsbes. | ¡ien Second-Lieutenants im Pommerschen Fuß- : iedri antoli : czanow Nr. 33 in Abth. 3IT unter Nr. 1 für Va- G ; ; Be P1 Nr O lung 111. Nr. 2 ‘des dem Fätbermenter Friedri | Königliches Amtsgericht. lentin Antczak cingetragenen Erbtheils von 49 Thle, | dem Antrage, die am 24. November 1880 bierselbft | richtlih bestellter Vormund über das unterm

Steue - i . 12, in} Forchheim, ohne\mit 5 ‘/o_verzins- M M ortes Rogi 9, Theodor Wilbelm Ferdi- „(L H Z ; h l : ; S ara cilerba@ Mitilerweilers- P lanvetangabe: licher Kau! scil- nand Bil t Ada 6 April 1849, für fraftlos Beyer gehörigen Grundstü Gs ‘Ert L if es S E 18 Sgr. 4 Pf. nebst Zinsen zwischen ten Parktcien geshlosscae Ehe dem Bande | 22, Noo 1f. Js. geborene aufßereheli i 2ch für Unterwei bac ling, d d. 2. Juni nand Zire, 6 : ' bildet aus einer Ausfertigung des Crkennknt}e®, [56024] Vekauutmach mud Mit, bea Nusprüd d Recht nach zu trennnen und dena Beklagten für den sul- | Ro E eee „außerebelihe Kind der S. % 7 1827. ert Gcrtin den 21. Dezember 1889 einer beglaubigten Ave om L Sepieider Die Rethtsnachfolger vér "DOvpothekenpost von | diese Hypothekenpoîten AiBnefhlofsen: eten auf | pigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur S ia Mabgareihas fter von E P. Nr. 667, 667 Oese Sdbüt A me Gda [ b s dls ins Iohann e Me. 38, E Thomas, Gerichtsschreiber E N pee Caision y einem / 50 Thlr. Darlebn, eingetragen für den Sparkaffen: E Kosten des Verfahrens sind den 3 Antrag- na e Ds Ten E streckbare Sierurtheilung pes lo u brigen »(T2 i il i n , erzt s er, ch . 1 L pen 7 i î s , 0 . « R i i i N ° eric s 7 V ¡e ú e i i örliî ul j O R ck 4 er D O e n A tes a A u Sb énvcitert: tes Königlichen Amtsgerichts L, Abtheilung 49 Hypothekenrekognitionsschein vo ; 17. September : eet A e Co Ao La aat C stellern auferlegt worden. ju Frar urt a M, L Reu 2 s. März 1590. O N ieraiohn von Win ô. Zt. de Sberweilersbad»,| weilersb -/d. d. 17. November| bach. s : : ü ierki i G E ormittags. 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen - Anerkennung der Vaterschaft z St. E, E weilersba. ae d.1 ats er [») [55764] Jm Namen des Königs! : 4) über 11 Thlr. 10 Sgr. cingetragen aus dem j es R P oe Fol au [55635] Wede riitaidin bei dem gedad:ten Geri bte eta enen Anmralt fu L e ennung der Vaterschaft zu dem oben „Ovpbuch Bd, T S ri Herbst, Iohann, Anna Schüpfer-| 70 Fl. Hofmann, Io: | (Coburg den ntrag de Me iat Vas Königlitde redtakrärtigen Grfennteiße eberiniister Godlin'scen Das M Ee e L E h Ii den SrundbücHern der ber. Witiwe Marie von | Lestttien Hum Ziwecle der LfemliGzen Zustellung aare R c * ott "9 i i i srest, d. d.| hann, H8.Ir.2 ', 2 i r get 9 G : 8 borenen vo ird dieser Auszug der Klage bekanat gemat. i No In nlort ot G L Geier Butaes, "Peine heotor wed | D Gf Ee Me den L Be I e a. | (tungen, feft Minn jtiondeeilrags, von Ba Nr. A E S Man berg. zu Erfurt Nr. 62802 über jeßt noch 30 6 ing n Nr. 4 des E N io Me, F : Königliches Amtsgericht. E O eri n a E S S A ficiian 1 U: in Kindes. R petien er im oberen FiMitg 2€ , S Sa af lautend Beyer gehörigen Grundstücks Sräßp Nr. 169, ge- L L CROE un ba : “| reg E R Les Saulaestes ; )/ hie Bre 1 S. 26 S : wird für fraftlos erklärt O ezember 1889 bildet -aus ciuer beglaubigten Pro: vom 23. De- (M e e Em Rnud.. pern f Berne Mr. 19 Abtheilung 111, Nr. 1 Beklannimahung. fosten und der Dlle dee osten {E MGt und E yp 3d. I. S. Verkündet am 18. Dezember - tragungsrequijition des Prozeßrichiers' vom 23. Ver Dur Ausfchlußurtheil vom heutigen Tage sind: 900 Tblr. nebst 8 9% Zinsen, Darlepn des In Saaten der Kellnersfrau Marie Strocbl bier, | Apotheke; Ds r cead

E und 27. : G A 8 ; iner Ausfertigung des rechtskräftigen T 1) die Louise, fe heli i : S s !, : ß Y pi Nr. 1132, Waltung in Rames, Adam, Elisabetha, Mar- 177 Fl. Der Objektsbes. zember 1854, pu Aue Son 28 rep Duo x ) Na N Gottlieb Wirths Joseph Stelmaszewsfi in Brzezie auf | vertreten vom Rechtsanwalt. und K. Advokaten | e. 29 M Tauf- und Kindbettkosten;z

» der Glasieithen, St. Gde.| Bezirks -Haupt- garetha und|\großväterl. Erbe, [55632] Bekauntmahhung. A O eitioassbein vom 18. Januar 1855, 9) die Iustine, verebelihte Käthner Friedri Grund der Urkunde vom 5. März 1869, E E O a eutbaus L d der Hâlfte der Kosten für Krankheit und Be-

Breitenbah,HypbuchBd.I.| lehrer in Eber-| Paul Dorn vond d. 15.Juni1827. 2 ; 9 ts F 7,8, 9, L i : : L 2) auf Winnagóra Rittergut Abtheilung Il]. aa O erdigung, falls das Kind vor zurückgelegtem D c H In der Sydowschen Aufgebotssache werden für fraftlos erklärt / Hellwi, früber in Triaken, Nr. 10, übertragen von dem zugescriebenen | dung, wurde die öffentlihe Zustellung der Klage | 12. Lebenéjadre erkranken oder sterben sollte; :

5

| 177. mannstadt. BreitenbaH | i ; 13 1889 ist beute dahin erkannt worden: Di sten des Aufgebotsverfahrens fallen èen. / 3) der Carl Krauß, früher in Insterb " 1; fi

; 9 : lee “Johann/Geora Minder-| 195 Fl. Die Objektsbes. pro i e Die Kosten des Aufg 1 D) Krauß, er in Insterburg, Grundstücke Brzczie Nr. 18 Ab1keilung I11. | bewilligt und ist zur Verhandlung über diese Klage ver Kotten diefes Prozesses

11 ú Nr. 654, Acker im|\Theiler, Joh g Folgende Urkunden: Eigenthümern zur Last. f mit ihrea Ansprüchen an die auf dem Grundftüde Nr. 1 40 Tblr. 4 Pf. Muttererbe des Sacob die öffentlihe Sißung der 1. Civilkammer ti Kal. Bur dfe mins T ‘Verhandluit des Rechts- | | |

i 0129 ha, St.| Georg, Ds. Nr.| lein’she Kuratel mit 5 %/o verzins. : Juni 1877 ge- | 4 S ea 2 ür di i D itenbad, und 12 n Öreiten: in Ebermann- lihcsKapital, ohne bilt bete Ut über das 1. Stideilung I, ät, d 19 Lee E À Eientäthner iSohann Gn as e P m Banaëszak nebst 5 °/9 Zinsen auf Grund des Landgerits München T. vom Montag, den | streits vor dem F richte hat das Kgl. Amts- Pl. Nr. 347, Wiese im| bach, u. Janson, stadt. ¡Angabe d. Schuld, 9 “2 Ti: N des Grundbuchs von Rose Blatt D V göni li 8 Amtsgericht Î Liehr’shen Eheleute in Ert Sei fe T eane in der Catharina Michalékl’a’schen Nachlaß- | 17. März 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmt, | gerit Markid- min auf Mittwoch, den alten Weiber, Hvvbub| Heinrich, Hs. jarundes, d, d e ben 909 für den Ackerwirth Julius Ribczynski N «Qua A RaoAperpeit van 100 Thalern! au age reue sade am 22. Juni 1843 ge\clossenen Erb- | wozu der Beklagte mit der Aufforderung geladen wird, | 12. Februa: / , Vorm. 9 Uu, anberaumt Breitenbach Bd. I. S. 257| Nr. 36 in Eber- 5, April 1827. Pn ezw. 2 j ür Restau O Dl 000 A nebft E D alern ausgeschlossen rezesses. rechtzeitig einen bei diesfeitigem Kgl. Landgerichte | wozu der Vetl ¡ermit geladen wird : | in Roe eingetragene 0 Y e oe ev 08 Gezembzs 1889 Mit ibren Ansprücken an diefe Posten sind sowohl zugelassenen Rechteanwalt zu bestellen. WMarktbreit 94, Dezembcr 1889. „D , Dezembe ; die eingetragenen Gläubiger, wie deren unbekannte Der klägerishe Anwalt wird 7 eantragen, zu er- Die Gerihth ceiberei des Kgl. Amtsgerichts.

und 584.

| mannstadt. g 0 | f im Thal, | irthI Elisabetha, Mar-| 177 Fl. [Der Objektsbef. 6 ‘/o Dinjen, : ä 56010] : O - Zéiali ; 2 ‘Pl. Nr. 959, Aer im hal, GastwirthJoha1n/Elija eth 9) der mit der Schuldurkunde vom 29. März 1878 In Folge Aus\{lußurtheils des Königlichen Amts- i Kökigliches Amtsgericht. Rechtsnachfolger durch Urtheil vom 20. d. M. aus- kennen: (L. 8) S uster, Sekr. Geh.

[T ar. 062 Tgw., St. Gde | Herbst vonEber-)| garetha und|\großväterl. Erbe, , of ber : i Ï h j j ; : | Pr eitenba HyptuWBd.1. An | Paul Dorn vond. d. 15.Juni1827. gebildete B as L e Ba ï gerichts zu Kemberg vom 14. Vezemtan, Les sind 5 A gesclossen worden. 1) die Che der Streitstf . wird aus Ver- A | S. 263. | i | Breitenbach. . ta, Blatt 6 für den Probst Michael Heidekcueger in die nachstehend bezeichneten Dopoid e e 18 S j [56027] j Schroda, den 26, Dezember 1889, scbulden des Ehemay .… dem Bande na | [56041] Oeffentlihe Zuftellung. 13 ‘Pl. Ne. 726 u. 892 St. Gde. Maria TheodoraM. G. Sedlen-| 175 Fl. S (A Zebehnke eingetragene Darlehn von 1080 M nebst 1) das Hypothekendokument vom à E Durch Urtbeil tes Königli®en Amtsgerichts 11. Königliches Nmtsgericht. 9) getrennt, _& A Der Restaurateur Johann Stenda zu Breslau als * Unterweilersbach, Pl. Nr.| Kraus in Berlin dorfer, Handels- [mit 5 °/o verzinê-| ïn Men as d: 0/0 Ainsen; A 12. April 18 4 zu Wanzleben vom 28, Dezember 1889 werden L T f i : G bemann hat die Streitékosten | Pfleger der minderjährigen Geschwister Elise und | 241St. Gde, Oberweilers-| und JosefKraus| mann in Heiz liches Darlehens- e e ug 3) die aus einer Ausfertigung des Erbvergleichs | über die im Grundbuch von Kemberg Band IV. B die unbekannten Eigenthums-Prätendenten mit ihren | [5,5739] Bek : Müüch O A A étleden. Ernst Luepke alias Lipke zu Breslau, vertreten durch | bah, Hypbush für Unter- in Passau. ligenftadt. fapital d. d. 13, mächtigter der | m 18. November 1837 und dem derselben ange- | Artifel 193 eingetragenen 200 Thaler = 600 f Rechten und Ansprüchen auf solgende im Grundbuche | “Dur Urthei F ; G ici 6 At Eee L, oa den Rechtsanwalt Werner zu Breëlau, klagt gegen | weilerêsbach Bd. 1. S. 412, Dezbr. 1838. | Objektsbesiger. i 6. Januar 1838 be- | se{8hundert Mark der verehclihten Johanne F bisher nit verzeichnete, im Gemeindebezirk Wellen urch Urtheil vom 21. Dezember 1889 sind zu | Gerichtsschreiberei des K Landgerichts München I. | den Fleischergefellen Daniel Luepke alias Lipke aus | |

für Oberweilersbach Bd. L. bängten Hypothekenschein vom Gunsten der Erben des Wirths Heinrih Stockey Der K. Obersekretär: Rodler. Breblau, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen

| | de ü in Abtbei Wilhelmine Frißshe, geborenen Buegemeisler, zu. B belegene Wiesenparzellen: j / | S. 437. | | Me F E Srundbidis on Rose Band 11 Kemberg: E M “a, die Octmersicben'er Wiesen Kartenblatt 4 Ab- | Zus Hamm die unbekannten Berechtigten mit ihren E E E E Anerkennung von Personenstandsrechten, mit Ebermannstadt, am 12, August 1889. Blatt 50 für die Geschwister Julianne und Albertine : 7. Februar 1846 À \chnitt 143/91 von 2,80 a, Ansprüchen auf das Grundstück Flur 3 Nr. 1033/94 | [56046] Oeffentliche Zuftellung dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen: i * Rönigliches Amtsgericht. hensee einget M er P'auf je cin vollständig | 2) das Hypothekendokument vom “1, ai 1853 Y b. die Ochtmersleben’er Wiesen von Nr. 16 Karten- | S. G. Hamm ausgeschloffen. In Sachen der verehelichten Utrmache a. anzuerkennen, daß die von seiner früheren Ghe- (L. 8.) Einsle, k. A.-R. Difgemachtes Bett, sowi iber das in Abtheilung 1IL | über 75 Mark fünfundsiebenzig des Wacht- | blatt 4 Abschnitt 278/91 von 10,79 a Bao deu A8, Dezerpüer. 1689, Véarie, geb. Przygodzineka, früber in De e zu | frau Guuma Luepke alias Lipke, geborenen Knies T E ——— R daselbst für die Geschwister Iobann August, meister Rast'\chen Stipendienfonds zu Kemberg, ein- M ausges{lossen. S 50 Königlitzes Amtsgericht. Köln G Rhein, ®Rlägerin D Berufrndüriäterta, nunmehr verebelichten Ibis, zur Zeit des Bestehens [55999] Auf ebot dem verschollen. Nahdem der Vormund und Gegen- Julianne, Johann Christoph und Albertine Pauline | getragen im Grundbu von Kemberg Band XVIL. V S vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. v. Dziembowski Aas S eits E a A s 2 g . vormund desselben, Guseb und Rupert Flöß in | Hohensee eingetragene Muttererbtheil von je 22 Tha- | Artikel 820, J [56012] SetalktmaGua. [55633] Emil De gegen ihrcn Ehemann, den Uhrmacher Elise us nt s e SLS E een

9 des Kötters Ferdinand Ellebracht zu | Inneri , beantragt haben, den Basil Weber für 15 9 ür fraftlos erflärt worden, G In Sachen, betreffend das Aufgebot agemann, früher in Jastrow, i. - c . ; ; t Auf Antrag des Kötters F ch Inneringen, beantragt h fi lern 15 Sgr. 9 Pf für kraft Dezember 1889. - Dur Ausf{luß-Urtheil vom 21. Dezember 1889 | Grundstü&e der ret ed e E L kannten Aufenthalts, Beklagien ns GE us: seiae ehelichen Kinder eingetragen sind, nicht

Mesterwiebe werden die im Gemeindebezirk Wester- | Todt zu erklären, wird derselbe nunmehr aufgefordert, | 4)-die aus der Sqhuldurkunde vom 23. Februar | Kemberg, den 16. find die Inhaber fol ; : inde D ft - r a, 2 L : i T; j ; idt. gender Hypotheken : S en E“escei jeine ebelihen Kinder find, þ. die K wiede Jelegengn Ge: ey aitar, Ader, 44 a | 1298 Webenitiags “10 Uhr, “garieblen Af: | gehtegten Prpotbefenshein vom 28, Febuuae 154 S d d S Sar Loh iee Gulden oed Hei Hand I, r 124 de GENAe | Laue r 2 Demon Hamens e Abga | de ebestts Jn rasen Seide He lid 98 qm, und _ : : i botstermine zu melden widrigenfalls er für todt b it e de Övpothekenurkunde über das in Abtbeilung E Darlehn aus dem gerichtlichen Sculdbekenntnisse der | Ernst Heinrid Gottkardt ¿u Spandau einget neben | und Berufungstlägerin, den Beklagten und Ler | der Kosten für vorläufig vollstreckbar zu erklären, Flur ó Nr. 143, in den Marken, Wiese, 6 a O Mart, unv fein Vermögen den erbberectigten Bere 11. Nr. 9 e Grundbuchs von Klein Nadel Band I. | [56011] : Ga. GuteberrsSaft N ebra p für h L oes Hypotbekenpost von 1700 Thalern, hat das ‘Könige rufungsbeklagten Emil " Hagemann aDiinten und lane den A dei mündlichen Verhand- 19 qm, 8 : wandten überwiesen werden wird, Zuglei werden | Zlatt 26 für die Sparkasse des Kreises Dt. Krone | Das Königliche Amtsgericht zu Borzentrei hat E Ebersdorf, , Frau Fürstin Reuß- | lie Amttgeriht ¿zu Spaudau am 24. Dezember Aufenthal!8 zu dem zur weiteren mündliSen au g lit ‘A endaeridtit a Us aner u welche früher als Flur 24 Nr. 236 bezeihnet waren, | erbkereWtigte Personen zur Anmeldung und Nach- | eingeiragene Darlehn von 30 Thalern nebst ‘/o | heute über folgende Posten Ausfwlußurtheil erlassen: - “h. 8 Thaler 10 Sgr. Zinsrücstand von 1816 bis T für Reckt erkannt: Verbandlung des Rettostreits guf den 24. März plaß V n an A a qu, e . 7 ittags um r, vor dem r 1800. Vai Ta

1. A

als und deren Eigenthümer die Cheleute Ferdinand | weisung ihrer Ansprüche damit aufgefordert. Zinsen, é z Grundbuch Bühne Band I. Blatt Nr. 43 1840 aus der Verschreidung v 9 M3 Die unbekannten Bere®htigten der für den ver- a8 gE i 1 :( 1890, Vör ; MWessinghagen und Anna Cath. Offele Band 7 | Gammertingen, den 28. Dezember 1889, werden für kraftlos erflärt, ' Abtb. 111. Nr. 1, 4, 6 25 Thaler Darlehn laut für den Amtmann Trinius A Nebra, r Me L T, E O Sant Wt e S ui bec Medea zu pas A runs E Ote Seid eilung III. | E orderung, | „ugelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zrvece der

Blatt 135 Errndbuchs von Rietberg eingetragen Königliches Amtsgericht. Dt. Krone, den 24. Dezember 1889. Obligation vom 18. April 1871 für den Leibzücbter 5 ] © 1 steben, zum Zweck der Besißtitelberihtigung auf- A Königliches Amtsgericht. Johann Wiedemeyer in Bühne, 18 Thaler 10 Sgr. | u E, von Nebra Band Nr. 8 des Grundbucs von Spandau, Band IY. | finen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Un- | ZFentlichen Zustellung wiro di

geboten. 0 55994] E REAE J Pfg. Abfindung für Justine Wilhelmine Kropp in Artikel 50 Abtheilung 111. Nr. 1 Adj s a Blatt Nr. 153 im Betrage von 1700 Thalern walt zu bestellcn und mit dem Antrage: en Du eung Tan ieser Auszug der Klage Alle Eigenthum: prätendenten, namentlich folgende | (65638) Jm Namen des Königs! Bühne aus der Schihtungsurkunde vom 6. No- Grundstücken des Steinhauers Carl Horbel zu Nebra, | "Pm mit ihren Ansprüchen auf die Post aus- die zwiscen den Parteien bestehende Ehe zu | “tanat gema

dem Aufenthalte nah unbekannten: Ausgebot behufs Todeserklärung. Verkündet am 14. Dezember 1889. vember 1833, 18 Thaler 26 Sgr. Abfindung für er Ansprlbea auf bie De Iu Nebra, | geschloffen. eron Und der Brflagten für den allen | Breslau, den 28. Dezember 1889.

Conrad Pi-per, früher Handarbeiter in Boum, | „er i s i Beri i jedrih Wilhelm und Ignay Holtemeyer in 2) Die Kosten des Verfahrens fallen der Antrag- sculdigen Theil zu erklären. lat Prot Se : a, Conrad P h Der am 21. Juni 1832 zu Maltsch geborene Wardacki, als Gerichtsschreiber, Friedrich he Ignäaß \{lofsen worden. stellerín zur Last. f r Antrag Zum Zweck der öffentlichen Zustellung wird dieser Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichis.

b. Josef Pieper, früher Handarbeiter in Rubrort, | frühere Legionair, svätere Eisenbahn-Ingenieur Ernst | Auf den ‘Antrag der Wittwe Anna Jaeschke, geb. | aus der Schichtungsurkunde vom 18. Februar 183%. Nebra, den 22. Dezember 1889.

C. D Pieper, geb. 97, Oftober 1847, früher gei Emil Éngelbardt, Sohn des Königlichen | K P ju Lubsee, vertreten dur den Justizrath Borgentreich, den 19. egn M i ? Königliches Amtsgericbt. N A na a Mats [56034] Oeffentliche Zustellung,

d. a er, früher Soldat in Wesel, | Saa u Caroline Dl ilkelinine, geb: | Schwetz für Nett E s e Aa] R E [560441 Oeffentliche Zuftellung n Ra metlina, Der Séneidermeister Otto Schulz hier, Krausen- er, n Aa iner efrau Caroline Juliane Wrlhelmine, gev. weg für Recht: L ; i x Z i i ani Ó ; ße 17, ver alt Heim-

werten aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte Bartel, welcher nah Angabe scines Abwesenheits- n # vpothekendokument über die auf Lubsee \ : [ D Genau E ied ai, Gerichtsschreiber des Königlichen Ober-Landebgericts. ee: prr Gia E u Buy

: 56023] Ó : auf die oben bezeihneten Grundstücke spätestens in | Rormundes, des Justizraths Schlichting zu Potsdam, |} Nr. 11 Abthcilung 111. Nr. 2 für Johann Leopold (56016) Verkündet am 21. Dez ember 1889. L Aue Au Sue an a rve i Ae zu Sw@melz, vertreten durch Rechtsanwalt Oster- binder Thcedor Oscar Kruscinsky, zuleßt hier Si : i ,

dem auf den 23. April 1890, Vormittags ¿L 5 i : ; meyer in Memel, klagt gegen i i ab anorstraße SOE ä c

9 Uhr, an biesiger Gerichtöstelle anberaumten tf wied biermit, nachbe sein Vormund die Todt | 12€ Ent Ps qu dio verzmalide bestehend aus es biamén ves Königs! Blatt 1 Abth, Ul. hauowirter Wiltetm | Ltbtiter Midfel Kursdhus aus Smeli, lets, unbe: | «Die - Eleftan des Rafmonns Chomas Rose, | wegn dero" ‘ir bie fm Detober 1387 gelieferten gebotstermine anzumelden ; der An° | ¿xf(ärung beantragt hat, aufgefordert , sih spätestens | einer Ausfertigung der gerichtlichen uldurkunde | quf den Antrag des Glasermeisters Georg Lüpsh j ; ; I annten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit dem | Anua Maria, geb. Losen, zu Wiesbaden, vertreten | Kleidungéstüke mit dem Antrage au lung v meldung und Bescheinigung des perweintliwen | cis zum 15, Oktober 1890, Bormittag® | vom 7. Mai 1% Mobember Hypotheken-Rekog- | u Peine als Vormundes des minderiäbrigen Sohnes E S „vou 7. Mat 1898 | Ankrans,, Las zwischen Pattettn bestehende Land) dur ‘den Newtsanwalt Lojanowsli „ebendaselbst, | 82 tebt 6% Zinsen seit dem 1, Januar 1888

Witerspruchsrechts wird der Ausf{luß aller Eigen- | 1G Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht persönli | nitions\{ein vom 20. November 1852, wird für krast- | dés weil. Goldarbeiters Hermann Reimers daselbst y p Angetragenn S Küster Clemens Brod der Ehe zu trennen und den Beklagten für den allein | klagt gegen ibren zur Zeit mit unbekanntem Auf- | an Kläger und vorlaufige Vollftreckbarkeit des Urtbeils

tbumsprätenderten und die Eintragung des Antrag | oder riftli zu melden, widrigenfalls seine Todes- | los erklärt. erkennt das Königliche Amtsgericht zu Peine dur ie A A E en Dise E E | O a llliben Bad V Matt | Bedi Be Ee E Oas Lad Mecissireits QUBINA Kbniali6e Amiberiht L

i [s Eigenthümer der GrundstülTe ; aat di i : ¿vi ; ; L : 4 ; S / lbt E E 2 | P UOGE bin D9, oveinbes 1889 Bie Kosten U O ittagsteleria. ven B L Paas R Peine S N E U Kaufpreisrück- E I. ‘Civilkfammer des Königlichen Land- T E E Ee Bene Ves Sctlacie de lelin, Abts = O O A ree Ó Rietberg, 27. Dezember 1889. zni Am i 7 : * i : andes von no r. gerihts zu Memel auf den: 14. Fnde L ; Sevi A , reppen ati Königliches Amtsgericht. V r E rat No iber. N Spet'\hen Aufgebotssahe F. 3/89 D S Ct “ad N iers Iu Peine j o E R AN gu ggsien ausge[Greffen, L ae Uhr, mit der Aufforderung, einer B idgend Petiasitte “5 tis fett L ia S a9s “ili U % ete ver 90, Van L haî das Königliche Amtsgericht zu Magdeburg: und zu Gunsten des Bankiers Moriy Traube daselbst geb. Fröndh Osnabrü / a em getahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | gekehrt zu sein, mit dem Antrage, auf Scheidung der | ZusteLung wird dieser Auszug der Klage bekannk t ; 6. Dezember 1889 | 7 2000 wird für Jeb. Fröndhoff, zu Osngbrück sind ihre Ansprüche | bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | Ehe der Parteien dem Band ; Flâ dit g g annt (56030] Aufgebot. „_ | [56004] Bueau, Abtbeilung 29, am 1 1909 | eingetragene Darlehnshypothek von wir auf die vorstetend zu b. bezeichnete Post vorbehalten, | wird dieser Auszug der Klage bek E L SLUNDE! NEDLUND Sebarang } gema T b. Fnneringen am 1. März dur den Amtsrichter Pohle für Recht erkannt : kraftlos erklärt. y Mün x s ge bekannt gemacht. des Beklagten für den s{uldigen Theil unter Ver- / S(hreiber, ast Weber, ge e Tute M Weber und Ausgebot behufs Todeserklärung. 1) Die Hypothekenurkunden über Wolters. Könieliches Amibacciht e e V. Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts Ri de ple Ronen Des Neiioireito? entuell | Geri&telren Ab nigen E

S y acob a a 1 Anra Barbara ‘eber, Ele Meisacher, ist im Zahre | 1, Der am 11. März 1838 geborene Juda Scheuer a. 1351 Thaler 22 Sgr. 6 Pf. mütterliche kostenfällige Verurtheilung des Beklagten zur Rük- eilung 18.

1846 angebli nach Lexas ausgewandert und seit- | aus Imbshausen, Sohn des zu Imbshausen ver- Erbegelder und i k kehr zu der Klägerin und Wiederanfnahuie des ehe-