1890 / 6 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[56623 Oeffentliche Ladung. _|kuxen in je einhundert zwei und zwanzig Kuxe unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 1 Es [56654] Aufgebot. S / i 1) Der Kellner Karl Friedrich Christian Albrecht, | getheilt. und die Wesel vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | Das Sparkafsenbuch der Ständishen Neben- geboren am 3. März 1863 zu Angerode, zuleyt Beglaubigte Abschrift der Grundbuchblätter, die derselben erfolgen wird. Sparkasse in Sorau Lätt. F. Nr. 32236, lautend ; w E î t E B E i l a E : wobnhaft in Stralsund, Verleibungsurkunden, etwaige Abschägungen und | Wreschen, den 30. Dezember 1889. über 332 #6 42 S, efertigt für August Rudolf 9) der Bâäckter Albert Johann Christian Ewert, | andere die Bergwerke betreffenden Nachweisungen, Königliches Amtsgericht. zu Hermsdorf, ist angebli verloren gegangen. 9 9 o 9 9 . gehoren om Fam iens 18 Siewertifagen, miei | (gpee grihee T während der Dienffunden al MET Ken M Eibe e zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzei wohnhaft zu Voigtehagen, e reibe . während der Dienststun rube Marie ei Senftenberg wir j [56648] Aufgebot. Feder, der an dieses. SparkassenbuH irgend ein An- ; T nzeiger. rdert, /

a N der N r raébagen, lebt dasclbst einge e ealberechtigten werden aufgefordert, die nit @t zu haben vermeint, aufgef Ansprü M G6

. Januar zu Brandshagen, zuleyt da]e e RealberehUgten werden a or en Nachdem die nachgenannten Personen die Ein- recht zu haben vermeint, ausgeso e Än]pruche e B erli Di 7 e

wohnhaft, von selbs auf den Ersteher über Feadén Ansprüche, | r ,; und Rechte spätestens in dem Aufgebotstermine den u in len at den . SANUagar

4) der Karl Friedrih Chriftian Struzenberg, | deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund: leitung des Aufgebotsverfahrens beantragt haven | y, Juli 1890, Vormittags 9 Uhr bei bent unter- it. stt S m 1890.

eboren am 7.- November 1865 zu Gremersdorf, zu- | bu zur eit der Eintragung des Versteigerungs- und zwar: i Hen zeichneten Gerichte, Terminszimmer Nr. IIL, anzu- i J | fis S N um i Zei hervorging, {nsbesondere derartige 1) der Schmiedemeister Heinri Fröhlich in Knau | elden, widrigenfalls die Kraftloserklärung x s L Suengavol Ga Unten ara aen rigen L 0 b, Kommait- Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\ch. : i effentlicher Anzeiger. : 9,

egt wohnhaft zu Hohenbarnekow, w des auf den N seines minderjähri

b) der Friedri Karl Johann Krüger, geboren | Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden | Sfnes inrich Fr bli i ‘Saaldorf laut gen | Sparkassenbuchs erfolgen wird. erkäufe, Verpachtungen, Verdingungen

am 15. Mai 1865 zu Splietsdorf, zulegt wohnhaft | Hebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- Sculdbu ee rstlichen Sparkasse Lobenstein Sorau, den 30. Dezember 1889. : «4 eia Zinszahlung 2c voi dffen tlihen i Ses und Wirtöschafts-Genossenshaften, ! « : 1 ung 2. Ausw

zu Langenhanshagen, termine vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- | Nr, 5910 mit einem siven Sei von 304 M Papieren. Den E ; eigen Selteltinitn,

6) der Johann August Ludwig Schubbe, geboren | boten anzumelden und, falls der betreibende Gläu- | 36 d am 4. September 1866 zu Schönhof, zuleßt wohn- | biger widerspriht, dem Gerichte glaubhaft zu 9) ‘Johanne Christiane Henriette verw. Werner [56656] L Aufgebot selben bei Feststellun H , | [56652] Aufgebot. 2) Zwangsvollstreckungen, Die Gläubiger des Nachlasses des am 4. Juni i A ufgebeteinEe je, i oes Dr. C. M. Aue À E as E, is ort

haft in Devin, machen, widrigenfalls die des | eb Fröhlich, und d Kinder Anna Sel d 7) der Karl Friedrih Wilhelm Brand, geboren | geringsten Gebots nicht berücksihtigt werden v. bei | geD. Ur , und deren Kinder Anna Selma Ida, 1888 j : j ring p b, r ugo und Heinri Alwin Hermann, | Der Kaufmann Rudolf de Taube zu Neustadt- Ausgebote, Vorladungen u. dgl. Herzog Tits, “auf Antrag des Naclaßpflezers Sra Ae FricveiG Wendt E e errente das, FönigliVe A j , ] ur en Amtsgerichtsrath

am 21. April 1866 zu Splietsdorf, zuleßt wohnhaft eilung des Kaufgeldes gegen die berücksihtigten | H {wister W sämmtli in Röttersdorf, b öbens bat das Aufgebot fol zu Zandersbagen, Ansprüche im Range zurüdtreten. Zeshwister Werner, [ämm n ersdorf, be- | gôdens hat das Aufgebo folgender Grundftüdcke: 1 d ; Tue P , | zûgl. durch Bevollmädtigte resp. gesehliche Vertreter, 1) der in dem Grundbuche von Neustadtgödens 56642 Amtsgericht echtsanwalt Gettwart in Bialla aufgefordert, ihre 2) Jokann Heinrih Hävernick r ür Ret: Völker. a „Wilhelm N biobagen, e ienige E telle bemuspenhen e Ms wegen der auf dem ibnen gehörigen gebundenen Gute Band IV. Blatt Nr. 123 für des weiland Handels- l Auf - Antrag img R E E fepb Reinke Ansprüche spätestens in dem auf den 15. März 3) J. C. an Be j TEL über Vie Post Band 8, Blatt 205 zuleyt cs brbaft H Steglfünb '| Pufrefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins Fol. 14 des Gr.- u. Hyp.-Bchs. von Röttersdorf in | mann Moses Lazarus Hardt zu Neustadtgödens und Ehefrau Anna Maria Henriette, geb. Shü- 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | sind dur Urtheil des unterzeihneten Gerichts vom | meinde Ostenland, Abth. Ill Ml der N L Lérbulbigt: ' ae i nftellung des Verfahrens herbeizuführen, Rubr. III. unter 1/1 am 10. März 1838 eingetra- | minderjährige Kinder seit dem 2%. April 1825 ein- mann, in Lübeck, vertreten durh die Rechtsanwälte en Gericht, Zimmer 111. anberaumten Auf- | 21. Dezember 1889 „Für die Geschwister Katharina Maria, Libori rver P i btige in der Absiht, s dem Ein- | widrigenfalls nach erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld genen getragenen Grundstüde: Dr L Königsberg und E. Fleck, wird ein Aufgebot | Jegen die Bi anzumelden, widrigenfalls dieselben | 1) die Coupons vom 1, März 1885 bis 1. März | Anna Angela und Heinri Fortmeier ' fac tritte in den Dienst des stehenden Heeres oder | in Bezug auf den Anspru an die Stelle des Fünfzig Thaler Courant = Fünfundvierzig a, eines Wohnhauses mit Scheune und Hof- dahin erlassen: aas e Na ehe Ade nur noch 1896 (incl.) nebst Talon der Hamburgischen | als Brautshay 400 Thaler Courant nebst Kub, u der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Grund\tücks tritt. haler 20 Sgr. 4 F sammt Zinsen zu 5 ‘/o raum Hs. Nr. 42, Geb. St. R. Nr. 42 von daß Alle, welhe an den Nachlaß des am 8. De- N blaß 5a Á geltend® machen können, als der 39% Prämien-Anleihe vom 1. März 1866 Ehrenkleid für jedes ex obligatione n “y un Bundesgebiet verlassen oder nah erreichtem Nicolai, den 12. November 1889. ne arlehn der Rosine Eleonore Horn 2 M qm Größe und 369 # Nußungs- une Mr M e R Heinrich Erblassers a Nulungen Vas F D E 4 8 n L pf (ifmelbe den 22. Dezember 1827“ E T2 Et ; , i : , nton Gottfrie n o 2 | eyt 5 s . Serte v 1, ebildete 2 97 wirb R moe Velten es des Königliches Amtsgericht. 3) der Gutsbesiger Christian Hei ari Ernst Teilh- b. cines Hausgartens daselbst, Krtbl. 3 Parz. ehe Zu: baben T 1 over laute ne [NERAR der angemeldeten Ansprüche niht erschöpft c. Serie 3473 Nr. 1, Frcftlos End vom 22. Januar 1827 wird für Vergehen gegen §. 140 Abs. 1 Nr. 1 Str.- E mann in Eliasbrunn wegen der auf dem ibm ge- Nr. 606 von 3 a 66 qm Größe, Erbrechte der den Na&laß in Anspruch nehmen- | Vialla, den 20 d. Serie 3399 Nr. 17, Delbrück, den 18. Dezember 1889 B : ; i bôrigen gebundenen Gute Fol. 13 des Gr.- u. Hyp.- 2) des in demselben Grundbuche Band TII. den Antragsteller, widersprechen wollen, hiemit Mise, dén 20, Dezember 1999, e. Serie 1926 Nr. 25, Königliches Amtsgericht. Dieselben werden auf Montag, den 17. März [56659] i e Bs. von Eliasbrunn in Rubr. III. unter 3/11] | Blatt Nr. 111, früher Nr. 93, pag. 278, Neustadt- aufgeforderi werden, folhe An- und "Wider- Königliches Amtsgerit. f. Serie 133 Nr. 3, ; 1890 Mittags 124 Uhr, vor die Strafkammer In Sachen des Bürgermeisters a. D. Rudolf | am sk. Juli 1847 eingetragenen gôdens, auf Grund des Kaufes vom 4. Januar 1741 sprüche spätestens in dem auf Sonnabend, 2) die Obligation der Hamburgischen Staats- SEREEE bei dem Könialichen A misgerite Stralsund zur Kaiser aus Alfeld, zur Zeit in Lüneburg, Klägers, Vierhundertundelf Thaler 3 Sgr. 4 S sammt | noch für den Israel Jonas, [ebend in der ersten 1. März 1890, 2 Uhr Nachmittags, [56660] Prämien-Anleihe vom 1. Juli 1846, Serie | [56829] Jm Namen des Köuigs! Hauptverhandlung geladen. wider den Bâcker und Kleinköther Carl Stolzenberg Zinsen zu 4/0 Zinsen und Kosten, Darlehn des | Ehe mit Jütje Moses, eingetragenen Woÿnhauses i anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten Auf den Antrag des Rechtsanwalts Sickel in 324 Nr. 16156 im Betrage von 100 Verkündet am 23, Dezember 1889 Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben in Kaierde, Bellagien, Weges forteruna, wird, nach- Wagnermeisters Johann Heinrich Gottfried Neu- mit S{eune, Stall, Hofraum und Hausgarten an Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr.56, Weißenfels vom 7. Dezember 1889 als Vertreter der Hamburger-Banco; l Horst, Assistent, als Gerichtsschreiber auf Grund der na §. 472 der Strafprozeßordnung dem auf Antrag des § ages : : eschlagnahme des meister in Landsendorf, der Sielstraße Hs. Nr. 78, Geb. St. R. Nr. 78, anzumelden und zwar Auswärtige unter Wittwe Emilie Sack zu Kißen werden die Na(hlaß- 3) a. der Coupon von 1882 im Betrage von | Auf den Antrag des Kaufmanns Gunkel in Nien- von dem Königlichen Civilvorsißenden der Ersat- dem Beklagten gehörigen Kleinko bhofes No. ass. 15 | 4) der Landwirth Iohann Georg Gottlieb Sei- Grundsteuermutterrolle Nr. 56 von 4 a 19 qm Bestellung eines hicägen Zustellungsbevoll- gläubiger des am 27. Juni 1889 in Kißen ver- Crt.-Z 20,.— der Contributionsanleihe vom | burg, vertreten durch den Rechbtsanwalt Bierbaum tommission des Kreises Grimmen, der mit der zu Kaierde nebst Zubehör zum Zweke der Zwangs- | farth von Schönbrunn wegen der auf der ihm ge- | Größe und 75 H Reinertrag bezw. Nußungswerth, mächtigten bei Strase des Ausschlus|es. storbenen Landwirths Christian Moriß Sack auf- 24. August 1809 Nr. 561 über Bco.--Z 500.—, daselbst, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Su- Kontrole der Webrpflichtigen beauftragten Behörde, versteigerung dur Beschluß vom 30. Oktober 1889 | hörigen Hofraithe Fol. 78 des Gr.- u. -Hyp.-Bs. | zum Zwecke der Besigtitelberichtigung beantragt. Hamburg, den 27. Dezember 1889. gefordert, spätestens im Aufgebotstermine den b. der Coupon von 1882 im Betrage von Crt.- & | lingen dur den Königlichen Amtsrichter. Lohde über die der Anklage zu Grunde liegenden That- verfügt, auch die Eintragung dieses Beschlusses | von Schönbrunn in Rubr. Ul. unter 1/I am 16. Ofk- Es werden daher alle Diejenigen, welche an den Das Amtsgericht Hamburg. Civil-Abtheilung VIII. 19. März 1890, Vormittags 10 Uhr, ihre 32.— der Contributionsanleihe vom 20. Sep- | für Recht : 9 o faden ausgestellten Erklärung verurtheilt werden, im Grundbuhe am _30. Oftober 1889 | tober 1852 eingetragenen ; fan Grundstücken Eigenthumsansprühe zu Zur Beglaubigung: Ansprüche und Rechte auf den Nachlaß bei dem tember 1808s Nr. 814 über Bco.-8 800.—, Die vor hiesigem Amtsgerihte am 5. Januar Dur Beschluß der Strafkammer des König- erfolgt ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf | a. zwei Thaler unverzinslihe Erbegelder für Jo- | haben vermeinen, aufgefordert, ihre Ansprüche und Romberg, Dr., Gerichts-Sekretär. unterzeichneten Gerihte anzumelden, widrigenfalls sie c. die Coupons von 1881 und 1882 im Betrage | 1886 aufgenommene Schuld- und Pfandverschrei- liGen Landgerichts zu Greifswald vom 26. November den 26. Juni 1890, Morgens 10 Uhr, vor hann N Traugott Wolfram, _ | Rehte spätestens in dem auf den 27. März 1890, l S gegen die Benefizialerben ihre Ansprüche nur insoweit von je Crt.-8 12.— der afenbauanleihe bung, nach welcher der Kaufmann Heinrih Paul O e O Bermsgen der Angeklagten zur Deckung Herzoglichem Amtsgerichte Greene im Pförtner sen b, Herberge, so lange diese Forderung sub a nicht Vorm. 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine geltend machen können, als der Nachlaß mit Aus- vom 1. November 1840 Nr. 945 über hierselbst dem Kaufmann A. Gunkel in Nienburg der dieselben treffenden Geldstrafen sowie der Kosten Gasthause zu Kaierde angeseßt, in welchem die bezahlt ist, für denselben, i s anzumelden, unter der Verwarnung, daß die Aus- [56645] Amtsgericht Hamburg. \chluß aller seit dem Tode des Erblassers auf- Bco.-8 300.—, / 190 S und seine Bürgerstelle Nr. 156 zur des Verfahrens mit Beschlag belegt. Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu über- | e, zwei Thaler unverzinsliche Erbegelder für Chri- | bleibenden mit ihren etwaigen Eigenthumsansprüchen Auf Antrag von M. A. Menyel und Rudolph | gekommenen Nutzungen dur Befriedigung der an» d. der Coupon von 1882 im Betrage von | Hypothek bestellt. nebst der der Urkunde beigefügten Greifswald, den 19. Dezember 1889. reichen haben. stian Heinri Ernst Wolfram, / werden ausgeschlossen auch auf Grund des zu er- H Möring als Testamentsvollstreckern von Heinrich gee naen Ansprüche nit erschöpft* wird. Das Crt -Z 40.— der Hamburger Staats-Anleihe Ingrossationsbesheinigung vom d, Januar 1886 Königliche Staatsanwaltschaît. Greene, den 26. Dezember 1889. d, Herberge, so lange dieje Forderung sub e nit | lassenden Aus\hlußurtheils mit der Berichtigung des. au(h, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. G. Möring aclaßverzeihniß kann in unserer Gerichtsschreiberei vom 1. November 1841 Nr. 167 über Bco.-Z | wird für kraftlos erklärt. ; L Herzogliches Amtsgericht. bezahlt ist, für denselben, Besittitels im Grundbuche wird verfahren werden. wird ein Aufgebot dahin erlassen : | eingeschen werden. ._, 1000.,—, E G. Müller. so werden alle Diejenigen, welche ein Recht auf das ilhelmshaven, den 27. Dezember 1889. daß Alle, welche an den Nachlaß des am Lützen, den 17. Dezember 1889. für kraflos erklärt worden. S fraglide Sparkassenbuh resp. die vorbezeichneten Königliches Amtsgericht. 12. November 1889 hieselbs verstorbenen Affse- Königliches Amtsgericht. 11. Abtheilung. Hamburg, den 31. Dezember 1889, [56817] Bekannt S Hypothekenforderungen zu haben vermeinen, hiermit O curanz-Maklers Heinrich Bau Erb- oder Das Amtsgeriht Hamburg, Civil-Abtheilung V1. nn machung. 2) Zwangsvollstreckungen, [56655] Aufgebot. aufgefordert, in dem auf Freitag, den 14. März | [56660] Bekannt sonstige Ansprüche zu haben vermeinen, oder | [56658] Vorladung. Zur Beglaubigung: Romberg Dr., Gerichts sekretär. | Dur Urthe des unterzeiOneln Gerichts porn A uf g ebote, Vorladungen u val 5656) estaurateur Gustav Bocker zu Apolda bat 1890, Vormittags 11 Uhr, von uns allhier ciann machung, den Bestimmungen des von dem genannten Erb- In dem Verfahren, betreffend Theilung der E E heutigen Tage ist der unter dem 29, Dezember 1887 ? g + 0g1. das Aufgebot der Thüringischen Eisenbahn-Prioritäts- anberaumten Aufgebotstermine entweder in Person Auf Antrag der Arbeiterfrau Marianna Skrzypczak lasser am 13. Oktober 1886 errichteten, mit zwischen den in Nitting verlebten Eheleuten Johann [56807] Amtsgericht Hamburg. t ausgefertigte Grundsuldbrief über die an demselben [46336] Zwangsverstei ernng. Obli N Nr 12 Oi Serie VI über 300 K oder durch legitimirte Bevollmächtigte zu erscheinen, zu Kretkow Kreis Wreschen, wird deren Ehemann der Zusäten vom 31. März 1888 und 18. Juni Peter Collin Und Magdalena Mathieu bestandenen In Aufgebotssahen Carl Sperling tin Güstrow, Tage „auf dem Grundbublatte des Grundstücks Jm Wege der Zwangsvoll\treckung sollen na 4 Se Jur gins-Goupons nact O A ihre Rechte anzumelden bezl. die Urkunde vorzulegen, | am 5. April 1849 zu Groß Zalesie geborene Arbeiter 1889 senen am 21. November 1889 hie- Gütergemeinschaft und des Nachlasses derselben vertreten durch die Rehtanwälte Dres, May und | Friedrih-Wilhelmstraße Nr. 70 zu Breslau in Ab- stehende: ber der Urkunde wird aufgefordert Lr ätestens N widrigenfalls fie ihrer Ansprüche oder Rechte für | Skrzypczak, welcher seit 17 Jahren verschollen ist, selbst publicirten Testaments, wie au der Be- werden hiermit, auf Anstehen des unterzeichneten Mittelstraß, ; theilung 111. unter Nr. 3 für den Kaufmann Franz 1) den Stadtrath Gustav Max'shen Erben, Alfred | dem auf deu 9. Juli 1890 Bormitta L 11 Uhr verlustig erklärt werden und die Kraftloserklärung | aufgefordert, si spätestens im Aufgebotstermine am stellung der Antragsteller zu Testamentsvoll- | Notars: ist*durch Urtheil des unterzeihneten Gerichts vom | Wendt und dessen Chefrau Bertha, geborene Hoff- Max, Eugen Max und Charles Max zu Paris, vor dem unterzeichneten Gerichte Qimmer Nr, dg, | des qu. Sparkassenbus und die Löschung der be- | 26. November 1890, Vormittags 10 Uhr, streckern und den denselben ertheilten Befug- | 1) Anastasia Boulanger, Leinwandhändlerin, 21, Dezember 1889 das 50 Thaler-Loos der Ham- | liche Breslau eingetragene mit 5 ‘/o jährlich ver- 2) den Kaufmann Carl Dieckmann'shen Erben: | anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte ¿aw e E Bau O láo E m widrigenfalls seine® Todeserklärung er- A gpelanas Le ugu, den Nachlaß 2) Us E Sen vit Knechtes O e e Serie 3034 a A Ven 9 28 f weliees Ll a *ulein Marie Di 2 i Vat e_D : 15089, olgen wird F auf ihren alleinigen Consens vor den o- oje arbier, und leßterer }eLbl, - : i m 1. Juli 1838 dur elhton bur), Berlineesivüße gge 0 O dias A ies E a Fürstliches Amtsgericht. Rawitsch, den 27, Dezember 1889. theken- und sonstigen Behörden zu etlédien 3) Louis Feler, in Gütern getrennter Ehemann MAIRE D L e vom 10, Juli 1888 resp. 9, März 1889 auf den b. dem Fräulein Margarethe Dieckmann zu Magde- “Erfurt den 3 Sa A 1890 x E Meyer. Königliches Amtsgericht. und die zum Nachlaß gehörenden Grundstüe, von Suzanna Boulanger, Das Amtsgeriht Hamburg. Civil-Abtheitung V1. | praktishen Arzt Dr. med. David Kuhn zu Breslau burg, Berlinerstraße 23 Königliches À a ¡@t. Abtheilung VIII S O Pôste und Werthpapiere speciell auch die \ämmtlih ohne bekannten Wohn- und Zur Beglaubigungz übergegangen ist, Behufs Autfertigung eines neuen c. der Frau Haupt mann Anna Stecker, geb. Dieck- | - önigliches Amt1LgertMI. eilung N 56657] auf Namen von Aufenthaltsort, Dr, Romberg, Gerichtssecretair. Grunds\schuldbriefes für kraftlos erklärt worden, mann, zu Magdeburg, Breiter Weg 22, E O Lich dein A Zni O ; Aufruf. L Heinrih Bauch, und Genossen : A Breslau, den 3. Januar 1890, idi M erawerksänibeilet ' ln Die unvereheli u e erin Duaule Bong von Wil- Auf Antrag der verehelichten Müller Mathilde i Heinrih Bauch senur., vorgeladen, am Freitag, deu 7. März 1890, [566828] Jm Namen des Königs! Königliches Amtsgericht. _ 61 Kuxe der Grube Viereckssegen [56646] Aufgebot. go N i S U L aen N Hannig, geb. Scönig, zu Lauterbach vom 16. De- Heinrich Bauch senr.,, Peter Moriß Bau des Nachmittags um 2 Uhr, in der Amtsstube | gg Verkündet am 31. Dezember 1889, —— L ee der Grube Ult-Olû gen, 2046] imer Ferdinand Schröder in Wismar als Nr. 7973 der Stadt chwiebus auf ihren Namen | L nber 1889 wird er Ebemann Müller Franz Sohn, des unterzeichneten Notars zu erscheinen zum Zwecke Wichert, Justizanwärter, für den Gerichts\chreiber., 29 Kuxe dec Grube Simonssegen, Curator des NaGlasses des verstorbenen Rectors a. D. S O it f An O Hannig, geboren am 17. November 1842 zu Rosen M ino ran sch Aa L DO "9 na E e Tb E M sprüce der | in Berlin, Alvadlebansieabe Ne A bas Sa Bekanntmachung. A A , : : , , en alleinigen ens umzuschreiben, ; es Thei ¿ B I ; dl'gre ver Grube Falva-Bahnbo Salis bard, Bua Steno Queen ta fe de gu Behn irn Sein | tfeiad wobn nft i, dan Zora ee ga veefaufuiren, wseesptghen voli Hie: | Saarburg den Hage gee 1988 G R M ) ; z Vor, mar, j 2 ( , mit aufgefor werden, \o : T ez. Ricklin. L zur Gmpsa ne der ividendenscheine 2ER : E E E Ma, M das U L S în dem auf den 15. Juli 1890, Vormittags wn an L O dan wo er am M Bey M sprü Bd Stena n Ab L Veröffentlicht 4 Zwecke dec öffentlichen Zu- vierter Serie für die Aktien Nr. 4533, 4534, 4539 a. 300 Thlr. Restkaufgeld, eingetragen Stolzen- E 61 Quee der Grube Bonaparte der von ber ebende und Penfion R 1894 | V r por erten Aufgebotstermine seine Rechte ember T eserve sid spütestens im Au, (M 20. Februar 1890, 2 Uhr Nachmittags, | stellung. des Bergishen Gruben und Hütenvereins zu Hoe | 4, §2 Thlr, 15 Sar. s Pi, Zu ifatshe i. 122 Kuxe der Grube Gott-mit uns, auf das Leben des Mathias Hinrcih Burgwardt, anzumelden und vasselbe oige, widrigenfalls gebotstermine den 27. Dezember 1890, Vor- I + S iborlirate10, e neten F. d.: N s ger rei ib êen A ae S waRe s : Ai tagen Weinberge But d, Atibeitona U1 am 29. Januar 1890, Vormittags 9 Uhr, | rectius Burchard, in Wismar ausgestellten Police | die Kraftloserklärung des Sparkassenbuhs erfolgen mittags 9 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht 4 elen S at J U e Be: . d.: Hennequin, Hülfsgerichtsschreiber., orden And, wetden: für traftlos rlkrf Die f

; A | h N, : 1 Nr. 3, vor dem unterzeihneten Gerit, an Gerichtsstelle, | Nr. 9149 über 400 Thlr. Preuß. Court., zahlbar zu melden, widrigenfalls scine Todeserklärung er- stellung eines hiesigen Zustellungsbevollmäh- | [51093] Bekanntmachung eiten ai dkg 8 der Antragsteller. C. Br N Mestausgel t 9e U Uebigau . erresheim, den 31. Dezember 1889. a eilung 111. Vir. 1,

2 : wird. j) Zimraer Nr. 9, versteigert werden. beim Tode des Versicherten an den Inhaber der | Schwiebus, den 24. Dezember 1889 folgen wird. j E Y A ; ; ; Nes s ; tigten bei Strafe d i: ee Z x s O E R uns O da De Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert \pä- Das Königliche Amtsgericht. Mitteuwalbe, ven E Hamburg, den 21 ejember 1889, as Aa Ad a Mo E Pfe A NEIgLies Mntogerimt, R a 93, Dezember 1889 chtôstelle, Zi | M : f | —— j % Amtsartcht Hamburg. Civil-Abtheilung V1. | Sloger zu Lehen da) “Mai 1886 zu ers über | A E en 20, A ege E : E I 9, verkündet werden, A e ik E Roe Me bet La S 0) Zur S Beam, S S lbee, den Nachlaß des am 19, Mai 1886 zu Erndôdorf, [66820] Jm Namen des Königs! Königliches Amtsgericht. IT. a U Vierecks\egen d Fundgrube und eilf | neten Gerichte Dammthorstraße 10, Zimmer Nt L: Bekanntmachung. [56649] L Aufgebot. in Vertretung des Gerichts-Sekretärs. Kreis Reichenbach i. Schles. verstorbenen emeritirten Auf den Antrag des großjährigen Roman E undert zwei und neunzig Maaßen anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- Auf den Antrag: Der am 23. Januar 1846 in Bâslack als Sohn j S Erzpriesters und geistlihen Raths Adolf Maximilian Ne und der minderjährigen verehelichten b. von Alt- Glückauf: eine Fundgrube und inkl. | melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | 8: der verwittweten Stadtgartenpähter Emilie der Rektor A und Cacoline, geborene Schweiger, ; D hteilena inad M A 24 leßteren gflesordert, 7 Et geren Mae Leytere ver- | [56825] Bekanntmachung. erien Lun r zwanzig R b d se N e E erietaa N e ; O e A E A e O d fe L u t An geeeS D b S6 1890, i Vormitta 18 11 Ubr, / ry zu E pieralsfi zu Saczkowo, Beide trie a8 a In der Szabong’schen Aufgebotssache F. 3/89 hat e, von Simonbsegen: eine Fundgrube und |echs amburg, den 23. Wezemoer i: . , ( r en | 5 En y uf Antrag von Rech1Lanwa dolp warz | widri ls d | Rechts lt Seibel ; das Königliche Amtsgericht Skaisg he n Eon ; N: ; l A bwesenheitsrormundes, des Hausvaters Georg dor widrigenfalls der Nachlaß den ih meldenden und | S anwa heibel zu Schmiegel, erkennt das | das Kentg che Amtsgeriht zu Skaisgirren in Hundert ficten Und vierzig Mah e ed pwei | Jux Beglaubigung: Brügmann, Gercbtostreiber, | d der unverchelichten Schneiderin Louise Tischoppe | Ha 0 © Daselbe wird Hiermit aufcejotdert and Cour, Sehs. Benjamin als Kestamentvoll inen | egtimiren Guben Wrabsolat werden wied. 980. | Amtöridter Pens sür et edel und n gefan ¿igung vom "90 R i E i : j nta, 7 , ih Bret S aufgeboten. erselbe wir iermit aufgefordert j ot 4 ; ) esten, den 0. Vezember j : enlel ur Net: nnxt : : i under Al n Fundgrube und fünf- in Vertrekung des Gerichts-Sekrelürs. c, 1 S ciners Ernst Ansorae 6 ‘Kosma spätestens zum Termin den 15. Oktober 1890, A M Schwarz, wird ein Aufgebot dahin er- Königliches Amtsgericht. Die auf den Namen des Roman Kaczmarek, I. Das Dokument über die auf Kumpelken Nr. 3 undfünfzig Maaßen l N gs E S E werden die Inhaber der angebli abhanden gekom- | Vormittags 10 Uhr, auf unserer Gerichtsstelle daß Alle, welche an den Nachlaß des am Anti Dey bur Victoria Kacamaget iegeltenten Wäre L U Stang Ebage- f. von Gotthilf: eine Fundgrube und zwölfhundert | ( menen Sparkassenbücher \hriftlih oder persönlich sich zu melden, widrigen- 17 November 1889 bieselbst verstorbenen Jo- [56826] Bekanutmachung. fassenbücher der städtishen Sparkasse zu Schmiegel | nen 55 Thlr. 2 Sgr. 11 Pf. wird für kraftlos er- Maaßen nul, z (56647] : Auf ebot. i E a. das auf den Namen der Frau Emilie Weickert falls er ‘dur Ausshluß-Urtheil als todt erklärt j bann Anton Jacob Pfeiffer Erb- oder so i Der Losmannssohn Julius Arthur Golcert aus Nr. 4513/3901 über 179 M 64 S nebst zuge- klärt. : Í

g. von Ratibor: eine Fundgrube und zwölfhundert Die Firma Jacob & Plaut in Leipzig, vertreken eb. Kählig, in Görliy lautende Sparkassenbuch | Ven bu, Ansprüche zu haben vermeinen, oder d ne Staukaiten ist durch Urtheil des unterzeihneten schriebenen Zinsen und Nr. 4587/3974 über 36 4 | Il. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden Päaßen : eine Fundg zwöôd dur Rechtsanwalt Koch daselbst, hat das Aufgebot Nr. 24003, der städtishen Sparkasse zu Görliß Rastenburg, den 12. Dezember 1889. Éimeitiitten* b@ von bén N ia Erbl fie Gerichts vom 21. Dezember 1889 für todt erklärt. | 98 Z nebst zugeschriebenen Zinsen, werden für dem Antragsteller auferlegt.

þ. von Bonaparte: eine Fundgrube und eilfhundert- beantragt zur Kraftloserklärung der von derselben über 1153,84 M, Königliches Amtsgericht. am 24. Mai 1883 ereiViéten äi 28 N aler}, PeOtnls, Jen Bn De E, kraftlos erklärt und die Kosten des Verfahrens Skaisgirren, den 2: Deteutns 1808,

N ans ape 14) M N g L d. Ns n 9 iv) P. Mo das auf den Namen der Louise Tzshoppe in E “M 1889 bieselbst publicirten E A adide in Königliches Amtsgericht. werden den Anaoleren ene t. , Königliches Amtsgericht.

: E, Aa | Hambura ausgestellTen, on Letzterem accepUrten ari S ch g R : , E Ion e egen. O P i Satte! at Sundgrite m je | Bio De ce 00 d B | de infen “Spattfe ‘m Gi fe | a t L e A De, Bst LASe M 08 Med aeihienee | (08823) «Je Naa D Nen! Bethe am Ih Die 1 | (09827)

Die Gruben Simonssegen, Altglückauf, Sti: eent f Sem Auf tag, den 10. Juli O | vertretenen Paul Barghufen in Finkenwärder als 1) Johann Friedri Pfeiffer in Kükniy bei Brecke, Sekretär Gerichtsschreiber A alt _ Durch Aus\{lußurtheil vom 19, Dezember 1889 Vincent, Gotthilf, Ratibor, Bonaparte und Gott- | 1890, Nachmittags 2 Uhr, E M O A Q enrae in | curator absentis Hans Jacob Witt, welcher ge- 9 Lübe, ; In Sachen, betreffend den Antrag auf Todes- | [56821 O i A Hypothefendaëum ent e tei actfaution N Elonelegen find Alb Dic Bed Myslowiß, | teiBneten Gerichte, Yam ire se Bimmer | Previnzial-Sparkafse Ltt. A. Nr G1814 über | Kubrer tes Schiffes rLaertes” Tan Jahre 1868 von ) D OIErGaE, gendunt Pseliser, | exflérung pes versmonanta Bres B Be} Auf Pen Antrag der unvereheliGten A Grundbuchs von Parcau Blatt 16 und Blatt 27 s U A er, et Lan P iti f Nr. 56, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte Bee A Ver: Fu rer de iffes „Laertes“ im Jahre 1868 von 3) Carl Wu Liväld t ; i Dietrih Wilhelm Haul aus Kl. Raßau erkennt das | zu Strohn, vertret par m a Hoegener Sum beziehungsweise Nr. 1h für die Michael Ls 0 d en Altglückauf, Sct. Vincen "h otthilf, | anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- | aufgefordert. spätestens im Aufgebotstermine am ew-York nah England mit diesem Schiffe in See ats E erwald, genannt Pfeiffer, in | Königliche Amtsgericht zu Neuhans a./E. dur | Dr Strunk i Cffen i gu en ‘echtsanwalt Stefan leute behufs Löschung d e L ae 1A O Mie Gottmitunsgrube nähst- | falls die Kraftloserklärung der Ürkunden erfolgen | 30. Mai 1890, Vormittags 11 Uhr, ihre On n erlau, verschollen ist, wird ein Auf- 4) line 9 feier n Gala. Sett vér E Qs fe g A ¡u Efsen 07 De M I E Fraftlos Mrt ng der Post für

; , ) ¿ j i c , 7 Y i r achdem der Ardveilker s : C reen oft n Merle u Morlgiie | e Leut de Ee ei A Mete ande d Dfals selben f feaslos | * eusggardett wied, f spdufens in dent auf Pa Sn Bent Mate bete | un batl’acd f Rar n r aa Bl | e Sue U inet dn 1, Mrt E M8 Ünilzai@ a0 A N # icolai, Kattowiß “ne “U v Das Amtsgericht Hamburg. Civil-Abtheilung V. | exk¡ärt werden V aufgefordert wird, ih spätestens in dem auf , Se rtituti ex: G0 i den 20. Dezember 1889 anberaumten Termine ni Ei S e autend am 1. April 1888 über 18g j - ‘‘Falva-Bahnhof im Kreise Beuthen D.-S- mit den | Zur Beglaubigung: Brügmann, Gerichtsschreiber, | Görlit, den 31 Oktober 1889 Sonnabend, 20. Septemver 1890, en R E efrau des sub 1 ge- | erschienen, au glaubhafte Mittheilungen über sein | A And, AUSgeNtent Je die unverMeL@le —TE nâchsten Städten Kattowiy, Königshütte und in Vertretung des Gerichts-Sekretärs. °dönialiches Amtsgericht 2 Uhr Nachmittags, anbecaumten Aufs nannten Erben resp. der ehelihen Descendenz | Fortleben nicht eingegangen sind, so wird der ge- nna Hoegener zu Strohn wird für kraftlos erklärt ‘Beuthen O.-S._ / ' niglihes Amtsgericht. ebotstermin im unterzeihneten Amtsgericht, der sub 1——3 genannten Erben zu Universal- | nannte p. Haul auf gestellten Antrag in Gemäßheit und werden die Kosten des Aufgebotsverfahrens der | [56813] Vekanutmachuug.

Nach gutachtlicher Erklärung der betreffenden N E E E ARES ammthorstraße 10, Zimmer Nr. 56, zu erben einseßzt, wie auch den den Testaments- | des ordnungsmäßig veröffentlichten Aufgebots vom Antragstellerin auferlegt. Die Hypothekenurkunde über Revierbeamten beträgt der ungefähre Werth von: [43066] Auf ebot melden, unter dem Rechtönachtheil, daß er vollstreckern ertheilten Befugnissen, insbesondere | 13. November 1888 damit für todt erklärt T3 ¡M T E E a. 175 Thaler Vatererbtheilsforderung aus dem

a, Viereckssegen: Neun Laufend drei Hundert | [56651] Ausgebot Die Kinder des abw g den Wilhelm Koh e cu ena E E ad Olaudi os [Pre na O fefordert „Videre | An alle Erb- und Nalfolgederechtigte ergebt die | ‘Das nachstehende heute verkündet Gre vor E U U

. n esenden Wilhelm Koch v Í ä rkündete 3, Oktobe j on alle unbekannten Erben un äubiger , e spütest e | nochmalige erika bau B zur Anmeldung ihrer An- Aus\chlußurtheil : b. 33 Thaler 13 Sgr. 2 Pf. Muttererbtheils-

Mark, b. Altglückauf : Ein Tausend Mark, Auf den Antrag des Kaufmanns I. F. Mayer aus | hier haben das Aufgebot einer ihnen am 7. April des genannten Verschollenen hiemit ausge folhe An- und Widersprü ens in | sprü widri [l i R #8 dem auf Sonnabeud, 1. März 1890, ed de rigerta auf sie A ina Der für den Lehrer a, D. Julius Raase, früher forderung aus dem Erbrezeß vom 1. Novem-

c. Simonssfegen: Eintausend Mark, Eupen wird der Inhaber folgender angebli verloren | 1880 von der hiesigen Kreissparkasse ertheilten ordert werden, ihre Ansprüche spätestens in

d. Sct. Vincent : Ein Tausend Mark, __| gegangener in Wreschen bei B. Bieberfeld zahlbarer | angebli verloren gegangenen I über s ara A alcbeibierinin 46 unter- 2 Uhr Nachmittags, anberaumten Aufgebots- | werden wird. zu Gorschendorf, jeßt zu Brüel, unterm 1. Januar ber 1862,

e. Falva-Bahnhof: Der Werth dieser Grube ist | Wechsel, näwlich: 100 M (zum Einlagebuh Nr. 15 952) beantragt. zeihneten Amtsgeriht anzumelden und termin im unterzeihneten Amtsgeriht, Damm- 1860 vom Lebensversiherungsverein für Mecklenbur- | eingetragen für Johann Philipczik in Abtheilung I.

nicht angegeben, dagegen die Bietuneskaution auf a. über 200 (A Ende Oktober 1889 Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, zwar Auswärtige unter Bestellung eines hiesi- thorstraße 10, Zimmer Nr. 56, anzumelden | [56816] ishe Lehrer zu Neukloster über Einhundert und | Nr. 9 bezw. 10 des Grundbuchs des dem Grund- und zwar Auswärtige unter Bestellung eines fnfslg, Thaler Courant ausgestellte Rezeptions\chein | besitzer Paul Knischewski gehörigen Grundftücks|

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung T.

mo Ac SP

R,

fällig, | spätestens in dem auf den 23. Mai 1890, Vor- en Zustellungsbevollmächtigten unter dem Bekauntma un E mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Rectsnachtheil des m Es und ewigen En Zu tellungsbevollmächtigten bei Das Verfahren betreffend h O der Nah- | Die S E ens fallen dem Antr dur s\{lußurtheil vom 19, Dezember 1889 e ntrage | durch Au , Dezember r

.

120 ch lege u m b. her ct e am Rae 2 U d L, Blatt 7 . Go :+ Ein Tausend Mark, e über am 1. Januar j Wosnigzen Band 1. des Grundbuchs sind g. Ratibor: Ein Tausend Mark, von dem Antragsteller auf den Hutbändler B. Biber- | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- Stillschweigens. trafe des Aus\{lufses. laßgläubiger und Vermähtnißnehmer des am 29, Juni 7 So f amburg, den 27. Dezember 1889 I orbenen Orgeldannieistées Kal Wilhelm | O L Lie fraftlos erflärt worden. A Von Rechts Wegen. Nikolaikeu, den 22, Dezember 1889.

h. Bonaparte : Cl rt Tausend Mark, feld in Wreschen gezogenen und von diesem im | melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfall amburg , den 27. Dezember 1889. L Abi i. Gottmituns : Einmal, ¡ttausend Mark. September 1889 acceptirt, die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wid : Amtsgericht "pamburg. Civil-Abtheilung V, I G "r fugt au Vegreslau, de 31 De “E VIII 7 : reslau, den 31. Dezember 1889. i

; S Seid Dae \ ug t Pg der E ne MOie auf O P N ovember 1889. Zur Beglaubigung : Rob De ° Gerihts-Secretai wird bierdur öf S eta E, ét.

n ren Feldern vorlomm \ einkohlen ver- ee atesten l usgebolLtermine, en n es tsgericht. i s ihtss N omderg Vr., -Secretair. erdur en annt gema gs :

lichen worden und abzü von je sechs Frei- ' 14. Juli 1890, Vormittags 10 Uhr, bei dem s Un ISge A M Romberq- n E i: H E a t atis Grebe M ember O / i roßherzog mtsge

M

ares et e