1890 / 9 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bewegung, ist die sozialistishe Presse wieder mäctig ins Verkehrs - Anstalten. : ihm in düstecen Stunden tröstend zur Seite zu stehen

Kraut geschossen; heut iebt es ebensoviel fozialistif he ; sein Leid zu erleichtern und seine Freude ¿u n i Y Blätter wie vor Erlaß des Sozialistengeseßes im Jahre 1878. e C A Sa Zannar. e iéauiî s Dol baarer den Büchern der Geschichte werde Bil ir E I E E i e Ï | a g c

Mit Anfana dieses Jahres hat die sozialistische Presse wieder eine kti t fortleben. Die „Neue fr eie Presse“, die „D t \ch

febr starke Vermehrung erfahren. In Dresden ist ein neues Arbeiter: ALebonge ler a hat, von New-York kommend, beute Vor- den. pi e“, die „DEU | : 9 0 I 0 0 9 1

Le Wte M8 E ott ete E ; g Scilly passirt. Der Postdampfer „Bohemia derselben | tung“ und das „Neue Wiener Tageblatt rechen D 1 R A d K l a |

blatt: „Die sächsishe Arkbeiterzeitung® zur Ausgabe gelangt, die drei Gesellshaft ist, von Hamburg he! N 1 in äbnl Sinne aus. Alle heben u R E Tagend zum cu , en cl 8- nzeiger Un onig l cell l en ad s nzeiger. 9.

Mal in der Woche erscheinen soll. Nu für Thüringen is ein ) kommend, beute Morgen in ] L L ñeues Arkciterorgan: „Die Thüringer Tribüne“ geschaffen. Bisher York eingetroffen. der Verblichenen hervor, namentlich Deren Thätigk-.it auf war die Sozialdemokratie Thüringens von Leipzig aus mit sozialisti- London, 7. Januar. (W. T B.) Der Castle „Damvfer | dem Gebiete der Kranken- und Verwundetenpflege im Kriege. | 6 : Î ittw ser Presse veriibil Irvt t wie abfeat hatte cinen 6 thürine nar s E A a i A D Sap eTans Die Kaner Mga Ade dun E D le in rei S j E m 1890. pl en Li , esagt, e s e Gattin onarchen, unter dessen Aegide ifches sozialistis6es Blatt afen, das i t ersheint. Auch Ï ; int E : die Frankfurter Sozialisten Fle PesGlofsen D cue sozialistishes Mannigfaltiges. E Fans Dee vollzogen habe, und als die Königreih Preußen. Zur Siwerung der dur diesen Anleibeschein eingegangenen Ver- | Festenberg, Assi\t. Arzt 1. Kl. vom 1. Nassau. Inf. Regt. Nr. 87, Blatt ins Leben zu rufen, dieses "Blatt: die „Frank- Se. Ma jestät der Kais d König hat, laut Mitthei- tegers von Ly: s i pflihtungen haftet die Stadtgemeinde Kottbus mit ihrem Vermögen | zur vereinigten Art. und Ingen. Schule, Dr. Uhl, Assist. Arzt 1. Kl. furter Volksstimme“, soll jedoch nit in Frankfurt a. M., | [ung der N A Zt * bestim L bof f E T e or den -ÉS- Pest, 8, Januar. (W. T. B.) Sämmtliche Morgen- Privilegium und mit ihrer Steuerkraft. vom Fuß-Art. Regt. General - Feldzeugmeister (Brandenburg.) fondern in Offenbah erscheinen. Ein neues Gewerks{afts- Lern des Kuppelsaales welche die Ebner u den Feldberren- blätter bringen weiland Jhrer Majestät der Kaiserin wegen Ausfertigung auf den Jnhaber lautender An- Dessen zu Urkund haben wir diese Ausfertigung unter unserer | Nr. 3, zum Füs. Regt. von Gersdorff (Hefs.) Nr. 80, verseßt. blatt „Der Wanderburshe“ ist geschaffen; dasselbe "oll | sälen im Osten und Westen flankiren, die b oe a lossalbüsten Augusta warm empfundene ehrende Nahrufe dar, rühmen leihesheine der Stadt Kottbus im Betrage von Unterschrift und unter Beidrückung des Stadtsiegels ertheilt. Dr. Kremer, Assist. Arzt 1. Kl. in der etatêmäß. Stelle bei dem R Interesien ohe R Baugewerke beschäftiglen Pann, der vier um Preußens Größe boGpetdienten Männer: Sarnhorf ; e hohen T der Verblichenen und gedenken dankbar 2 950 000 M 9 Kottbus, den . . ten L s I S I N Ice ge Mitre Corps, Ma 1. Pon, ebe v , i t î s ran en- un A ; } î î S î T . . . , E t 4. r o A . VvOo L Æ Unterstüpungskassen vertheidigen. Sas Blatt ersceint in Magdeburg, T E O T De f R mes "E Ech d E On ae S her S e Ee en 74 E Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. Anmerkung: Die Anleihescheine sind mit der Unterschrift | Fürst Leopold pon Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Ne. 2, R Herausgeber ist der Maurer Carl So. In Münden sind die drei | yon Stein dem Prof. S Hav er AS&fübrung übertragen worden. | bethätigte. / Nachdem die städtischen Behörden der Stadt Kottbus darum | des Magistratsdirigenten und eines anderen Mitgliedes des Magistrats | Magdeb. Train-Bat. Nr. 4, Dr. Bo ck, Assist. Arzt 2. Kl. vom Inf. Herausgeber ist Der Dau estisCen Fakematfer feaclnten Viereck schen | General Swarnborst wird von Prof. Calandrel li geschafen | Rom, 8. Januar. (W. T. B.) König Humbert natgesuht haben, daß der Stadtgemeinde zur Tilgung err cine Reg. Herzos Fries Regt, Ne. 77, Dr. Altgelt, Asfist Arif ‘etr ; "O74 en, sowie ringung der Kosten für den Dau i ¿ov. Inf. Nr. c Dr #4 , :

Blätter in den Besiß der sozialdemokratishen Partei übergegange1. | werden und derselbe Künstler soll auch das Bildniß des Kriegs- jest i i äßzli

Die Leiluna der ¿Mü i; e ‘Hen. von Vollm rde „Künstler as | übersandte Sr. Majestät dem Kaiser Wilhelm anläßlich i , - vinz Brandenburg. Regi sbeztrf kfurta.O. | 2. Kl. vom 1. Garde-Regt. zu Fuß, zum 1. Garde-Drag. Regt. ie Leitung der ünchener Post“ haben die Hrrn. don ar | Ministers von Roon in Erz übertragen. des Ablebens der Kaiserin Augusta ein überaus herzliches M a Steae feb mnerbalb ee "Stadt, it Aufn ahme adi su "34 n 8 Det “fig FRSE Königin von Großbritannien und Irland, Dr. Duden, Ait Mat Reih Kl. vom Westfäl. Drag. Regt. Nr. 7, zur Haupt-Kadetten-

da O das „Recht auf Arbeit“ hat der bekannte Beileidstelegramm Anleihe im Ges b 50 000 5 aitator Irn erworLen, : eber die Jui ¿s : ram. L i - ciner Anleihe im Gesammtbetrage von 29 #6 gegen e E : e a In Altwasser fand am leßten Sonntag eine allgemeine Berg- | gus D G M P Een R D tircivirekilón find die Ee Der Minister-Präsident Crispi übermittelte dem Kaiser auf jeden Inhaber lautende, mit Zinsscheinen versehene An- zum Anleiheschein der Stadtgemeinde Kottbus anstalt, Dr. Drenfkfhahn, Assist. Arzt 2. Klasse vom Jno arbeiter-Versammlung gi, zu weler Deputirte von allen | [ihen S chulen wegen der hier herrschenden Grippenepidemie bis | éine Kundgebung der Theilnahme im Namen der Regierung. leihescheine gestattet werden möge, so wollen Wir, da sti hiergegen N über... . H zu 33 Prozent Zinsen fanterie-Regiment Herzog von Holstein (Holstein. ) Nr. 85, zum Gruben des Waldenburger Reviers geladen waren. Die Ver- | zum 23. d. M. ge schlo\sen worden. In Kopenhagen hat die t Nichts zu erinnern gefunden hat, gemäß §. 2 des Geseßes vom über. ...M... S 2. Hanseat. Inf. Regk. Nef 76, Dr. Hadelich, Assist. Arzt 2. Kl. sammlung verlief, wie der „Schles. Ztg." berichtet wird, în ruhiger | Jnfluenza in der vergangenen Woche sehr erheblich abgenommen. s : E 17. Juni 1833 der Stadtgemeinde Kottbus durch gegenwärtiges Privi- : i Ó L 5 vom 3. Thüring... Inf. Regt. Nr. 71, zum Inf. Regt. Fürst Leopold Weise. Die Besprehungen wurden sali geführt- und S E legium die Befugniß . ertheilen, auf jeden Inhaber lautende, mit | Der Inhaber dieses Zins\ceines empfängt gegen dessen Rückgabe | von Anhalt-Defsau (1. Magdeb.) Nr. 26, versegt. Dr. Jacobi, betrafen folgende Forderungen der Bergleute: 1) Einfüh: Liegniß, 5. Januar. (Dts. Tagebl.) Auf Veranlassung des : Zinsscheinen versehene, Seitens der Gläubiger unkündbare, nach dem | in der Zeit vom 1. April (bezw.) 1. Oktober 189 . . ab die Zinsen | Ober-Stabsarzt 2. Kl. un» Regts. Arzt vom Inf. Regt. Nr. 137, rung der achtstündigen chicht exkl. Cir- und Ausfahrt | Kultus-Ministers wird die Pi asten-Fürstengruft in der biesigen Wetterbericht vom 8. Januar, Morgens 8 Uhr. anliegenden Muster auszufertigende Anleihesheine im Gesammt- des vorgenannten Anleihescheines für das Halbjahr vom... t mit Pension und seiner bisherigen Unif., Dr. Dittmar, Stabsarzt vom 1. Ianuar d. J. ab; 2) Einführung eines Wochen- | katholishen Pfarrkirhe durch den Konservator der Kunstdenkmäler betrage von 2950 000 #4, in Buchstaben: „Zwei Millionen neun . 189 , . bis . ten 189 ., mit 4 | der Reserve vom Landw. Bezirk Rybnik, Dr. Beumer, Stabsarzt abschlags von 12 #4 und 3) Erhöhung der Löbne um 10 Prozent. | einer Besichtigung unterzogen werden; es soll demnächst eine Wie der- Hundertfünfzig Tausend Mark“ in folgenden Abschnitten: S bei der Kämmereikasse zu Kottbus. der Landw- 1. Aufgebcts vom Landw. Bezirk Anclam, Dr. Hey- Der Vorsitende eröffnete die Versammlung mit einem dreifachen | herstellung der Gruft erfolgen 700 Stüd à 500 A = 350000 M Kottbus, den . . . ten 1890. mann, Stabsarzt der Landwehr 1. Aufgebots vom Land- En u nf Se L Sia ‘els cine aus Gesund E Stationen 600 Sa L 2000 4 = 1000 000 46 (Facsimile der UntersSrist des (igenhändige Namensunterschrift wehr - Bezirk L erli; Stabsarzt der Landwehr 2. Aus ie Forderung der achtstündigen Schihtdauer als eine aus Welund- Ö Sozialisten- i 500 Stüd à 2000 A = acsfimile der Unterschrift des igenhändige Namensunterschr niform, Dr. ingholz, Stabsarzt der Landwehr 2, Auf- x Elberfeld, 7, Januar (Köln. Z0) bie U 900 Stüd à 5000 A = 1 000 000 Magistratsdirigenten und eines des Kontrolbeamten ) gebots vom Landw. Bezirk Essen, Dr. Krazert, Stabsarzt der auszustellen, welhe mit jährlich_ 34 %/o zu verzinsen und nah dem fest- | anderen Ma istratsmitgliedes.) Í Landw. 2. Aufgebots vom Landw. Bezirk Rybnik, Dr. Niemeyer, gestellten Tilgungsplane mittelt Verloosung jährli, vom 1. April | Dieser Zinsschein ifl ungültig, wenn dessen Geldbetrag nicht | Afsist. Arzt 2. Kl der Res. vom Landw. Bezirk Kiel, der Abscied des auf die Ausstellung folgenden Kalenderjahres ab, mit wenigstens innerhalb vier Jahren nah Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit | bewilligt. Dr. Henning, Stabs- und Garnisonarzt in Wesel, zwei und einem viertel Prozent des Kapitals unter Zurechnung der erhoben wird. e unter Uebertritt zu den Sanitätsoffizn. der Landw. 1, Aufgebots, Ain von den getilgten Anleihescheinen zu amortisiren sind. Die Er- ; Dr. Kuhlmey, Assist. Arzt 2. Kl. vom Nassau. Feld-Art. Regt. Theilung des Privilegiums erfolgt mit der rechtlihen Wirkung, daß ein jeder | Provinz Brandenburg. RegierungsbezirkFrankfu rta. O. | Nr. 27, unter Uebertritt zu den Sanitätsoffizieren der Ref., aus dem LUEee der L f p E E E e S 1dbel@oi e j \ z j  Kotibus aktiven Sanitäts-Corps ausgeschieden. geltend zu machen befugt ist, ohne zu dem ahweise der Ueber- zum Anleiheshein der Sîa ottbu , ; tragung des Eigenthums verpflichtet zu sein. Nr. .… . . über M. i (Königlich E C R OES e Corps. Dur(h vorstehendes Privilegium, welhes Wir vorbehaltlih der : ; L Crnennuungen, G O r R und BVer| ep e Re@te Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der Der Inhaber dieser Anweisung empfängt gegen deren Rückgabe Im aktiven Le d ‘C L E er. Swefo kd, Haupim. Anleibescheine eine Gewährleistung Seitens des Staats nicht über- | zu dem vorbemerkten Anleiheshein der Stadtgemeinde Kottbus die | Um Pion. Dat. Nr. 13, zum omp. D ef ernannt. Wald, Dec. nommen. . . te Reihe Pinsfc{eine für die Zeit vom 1. April 1... bis Lt. im Gren. Reat. König Karl Nr. 123, Heinrihsen, Sec. Lt. ci der Kämmereikasse zu Kottbus, sofern niht reht- im Inf. Reat. König Wilhelm Nr. 124, Beide kommandirt zum

Urkundli unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und 1. April k9 1 : S d beige Ten söniglichen eal N 64 zeitig von dem als \olchen sich ausweiserden Inhaber des Anleihe- | Pion. Bat. Nr. 13, als außeretatsmäßige Sec. Lts. in dieses Bak.

durdweg an Dos Mel E R Da wurden am Son:tag von einem starken Südw eststurm heimgesucht. U A E ed Gegeben Neues Palais, den 18. Dezember 1889. IQelneo Magagen Widerspruch FrYOREL IoIOO, e sHiedsbewilligungen im aktiven Heere. 30. De-

beim Steigen der Kohlenpreise zu verbessern. Andere b aben bestimmte ta va Zu I oicialiie Kiewe in Dire Sâlug E P —7ñ SSO 1 wolkenlos E Zuglei) e Tex Finanz-Minister : C E * ee Magistrat. (Siegel.) zember. Burger, Sec. Lt. im 3. Inf. Regt, Nr. 121, Behufs

ie ft 1B ales Lewe an Wt | ba Ds en v L Mats 8 E, maten m EES | M O E E (arsinile der Yoterfgft bes (Œitabintige Mgprentgntteeift | Auhwanenna a

B r, " C E A om Sturme arg beschädigt. ie vor Queenstown am Sonnkag O „L Mteve : : s : N: 5;

Leb tee ee aeboligem Be minde ens den Era in (2 6 90) | angulanasen «Se tandaie ndnta (O n e Pebels | Mi T S0 Jae Provinz Brandenburg, Regierungsbezirk Frankfurt a,D. | M nertung: Die Amelung it zum, tnterfdinde auf der

E . 4 c j cis s, î J} À î (o, î a n . . . . . . . 3 i î : . .

besser, wenn ein bestimmter, in Prozenten ausgettuüter Lohnzusclag E S R N näheen, . Die ¿Setvias [uhs Maar Gan... P beiter der Stadtgemeinde Kottbus ganzen Blattbreite unter den beiden leßten Zins\heinen mit davon Berliner Straftenposteu.

gemacht würde, so schien doch die Versammlung b:ü2lih der Löhne S Bn O heiter Nr über Mark Reichswährung. abweichenden Lettern in nahstehender Art abzudrucken : O /

E zu sein. Der Deputirte für die Beleziéaft der Segen- Nancv, 7. Januar. (W. T. B) Unweit Pomvev stieß Bea O bedeckt Ausgefertigt in Gemäßheit des landesherrlihen Privilegiums vom r y g Zur rascheren Beer ae Stadtpost b riefe in Belt tind ottes-Grube erklärte dies geradezu unter Zzummung seiner | heute Vormittag ein Personenzug auf cinen Güterzug. Starker | Ile d'Ax ¡74 |S Dunst 18: Dezember 1889 (Amtsblatt der KönigliGen e zu Ga .._ ter Zinsschein. | . .. ter Zinsschein. E Jas O A gun ‘Post R

Kameraden. Andere Deputirte ließen ihre Z-stiemung dur(blicken. | Nebel hatte es dem Maschinenführer unmögli gemacht, die Gefahr Ui fi Ht der Wittérun furt a. E Su i râr 18d6 E Nr. ‘Fe n e Un Aiéiienea Telegraphie“ Folgendes mittbeilt : esep-Sammlu R ; i :

In Sprottau sollte am 5. Januar eine polizeilich ge- 2 ort A MNBE i . rechtzeitig zu erkennen und Gegend:mpf zu geben. Mehrere Reisende Eine breite Zone 770 mm übersteigenden Luftdruckes, erstreckt si Bisher wurden die Stadtbriefe von den Aufgabepostanstalten nach

nebmigte große sozialdemokratishe Vol!?rersammlung | sollen Verleßungen erlitten haben Zone 770 i Lu . r Stad! den Au l stattfinden, welche aber der „Sl. Ztg.* zufol2c in leßter Stunde L von Westfrankrei bis Südrußland. Ein Minimum unter 746 liegt Auf Grund der von dem Bezirksaus\{usse zu Frankfurt a. O. bewirfkter Stempelung stündlich dur Briefkariole an eine Central- abgesagt werden mußte, weil kein Wirth scin 2:22! fur die Ver- Brüssel, 6. Jonuar. Gestern wurden im S(losse zu Laeken im hohen Norden Guropas, ein zweites unter 760 mm naht im genehmigten Beschlüsse der städtischen Kollegien der Stadt Kottbus sortirstelle, das im Mittelpunkte von Berlin gelegene Stadtpostamt, sammlung hergab. die Üeberr est e von Ful de Rancourt aufgefunden. Man ent- Westen von Irland heran und veranlaßt am Westausgange des Kanals wegen Aufnahme einer Schuld von 2 950 000 Æ bekennt si der Magistrat, T gesandt, daselbst auf die Beitellpostanstalten vertheilt und leßteren ebenfalls In einem Telegramm des „Wolff'shen Bure“ delte zuerst zwiscen zwei kleinen Balken den Kopf, der ganz verkoblt bereits stürmishe südwestlice Winde. In Deutschland ist bei Namens der Stadtgemeinde Kottbus durch diese, für jeden Inhaber Personalveráän derungen. durch stündlich abgehende Kariole zugeführt, Dieses Verfahren hatte leroi vom heutigen Tage wird mitgetheilt, 225 die Kohlen- | nur noch die Größe ciner Faust hatte Derselbe hing noch mit dem schwachen südwestlien Winden das Wetter theils heiter, theils neblig gültige, Seitens des Gläubigers unkündbare Verschreibung zu einer B : jedo den Nachtheil, daß die Briefe, namentlih aber folhe, deren s und im Norden andauernd mild, während im Süden am Morgen Darlehns\{uld von Mark, welche an die Stadtgemeinde baar Köuigiich Preuftische Armee. Empfänger ganz in der Nähe der Aufgabepofstanftalt wohnten, zunächst

Ó Beförderungen und Verseßungen. | zum Stadtpostamte geshaft, daselbst sortirt wurden und dann erst,

grubenbesiger gestern in einer Bersammlzrz : übrigen sehr verfoblten Knocengerüste zusammen. Von Kleidungs- über die von den Grubenarbeitern geforderte Lc:-ertèbung zu unter- Tig A Weng e A n_ Keldungt* | wieder leichter Frost herrshte. Obere Wolken ziehen aus südwestlichen ährli i i nungen ; stücken der Verunglückten war natürliG keine Spur zu finden. ny | Richtungen. getabl e Rüctiablu I El G B00 erfolat | §1 Ernennungen, Dur Verfügung des Kriegs-Ministeriums. | oft auf demselben Wege, wieder zurü naH de Potanstalt gelangten, von

handeln. ; L Len bereit ; ie R / s t 2 Die Londoner „Allg. Corr.“ berihtet in Veiz: 2uf den Strike iee dos O Le Meilen oe Derr Dffiine nebradk, Deutsche Seewarte, na e lee nenebin in Tilgungsplanes mittelst Verloosung | 28. Dezember. Daum, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. von | welcher die Bestellung zu erfolgen hatte. Dics verursachte einen Zeit- See Gasheizer, daß der Gewerfkverein 2e: Se eleute und | Die Ueberreste wurden im rechten Flügel des S(losses an der Anleihescheine in den Jahren 1890/91 bis spätestens 1917/18 ein- | Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, als Subdirektor von der Gewehr- aufwand von durchschnittlich 11/2 Stunden, der für die Beförderung N VeeE alle Hebel in Bewegung sext. z= un nteresse der | ciner Stelle gefunden, die darauf sbließen läßt, daß in dem Augen- e n E \chließlih, aus einem Tilgungsstock, welcher mit wenigstens 24 9/9 des | fabrik in Erfurt zu der in Danzig verseßt. von Briefen auf kurze Strecken entschieden zu lang ilt, trifenden der South Metropolitan Gasgefell*:*7 die Kohlenzufubr | b[:ck, wo Frl. de Rancourt dur den Dampf erstidt wurde, sie ih Kapitals jährli unter Zurehnung der Zinsen von den getilgten Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Berlin, Zur Beseitigung der Mängel war zunächst in Ausficht en, neen Als der Kohlendampfer „Chester „2efen im Deptford | in einem e ter Prinzessin Clementine befand. Ohne Zweifel ilien-N icht Anleihesheinen gebildet wird. Die Ausloosung geschieht in dem | 2. Januar. Lütgen, Sec. Lt. a. D., zuleßt im jeßigen Inf. Regt. Briefsendungen an Empfänger im Umkceise von 3 km von t ; E Mee eintraf, gelang es den Piquets des Gen erfoereins an Bord zu | hatte sie, nadem sie in ihrem Zimmer das geholt hatte, was sie den Fami len - achrih en. Monat September jeden Jahres. Der Stadtgemeinde bleibt jedo pa von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13, die Erlaubniß zum | gabepostanstalt zwischen den betheiligten Postansia 9s e e S angen, worauf die L Ion as ps verließ. Die | Flammen entreißen wollte, dur die Räume der Prinzessin eilen | Verlobt: Frl. Luise Döhcing mit Hrn. Kaufmann und Fabrikbes. das Ret vorbehalten, den Tilgungsstock zu verstärken oder auch ragen der Armee-Uniform ertheilt. i zum Austausch L E O, angesiredte Zen Ee En Fed Strik E bi it H a A S E E zt erschèvft. | wollen, um zu sehen, ob dieselbe nit mebr dort sei. Nicht fern von ranz Mes (Magdeburg— Insterburg). Frl. Toni Böhme mit sämmtliche noch im Umlauf befindliche Anleihescheine auf einmal zu Im Sanitätscorps. Neues Palais, 28. Dezember. | erreiht werden, daß neben den e n en g F Robe i tri E erbie am leßten Sonnabend ? SSill. und jeder | ihrem Skelett hat man noch 2000 Fr. in Gold und eine Menge en Lehrer Karl Beckter (Magdeburg). Frl. Hedwig Oehme mit Tündigen. Dr. Schulte, Stabs- und Bats. Arzt vom 2. Bat. des Inf. Regts. Ginrihtung von Straßenposten in uési „geno E Pa, È N E ag Pfd. Sterl. ausgezahlt. Für L-ztere forgt ihr eigener Saug enminee M Le Silber und Gold, ferner Kronleuchter, Hrn. Diakonus Karl A. Mäyold (Leipzig - Reudniß—Grofßfurra- j ie dur die O Tilgung ersparten Zinsen wachsen eben- Bes E Holstein (Holstein. Lr Inf E Saea M S: E E alten vertheilen u „ens s uns ; E, ; R Statuetten u. dergl. gifunden. o F i j ¡ Ï / alls dem Tilgungsstock zu. und Regts. Arzt des 3. de ¿ i; : . 62, , C jz en : G I ea Sondertbausen), Frl Hermine Bo n. ° Fel Margarethe [908 Be aubgrlcoton sozie die gefdigten Anleleltine wenden | Stol ms beerzt 2 Kl: mnd Meatd. Argt des Inf, Mes. goy mittelbar oder durd ansGließende i! soslten in den aud: um zu beschließen, ob ein Strike begonnen werte- follte zur Durch- Kwiet mit Hrn. Kaufmann Hubert Oberlaender (Berlin). Frl. unter Bezeichnung ihrer S u i en men Petr / e n F Sar e 26 De E, E eta: and: Dab “on | Po ten Beuirken so verkebren, daf t fe olich die im Umkceise seßung cines 10 stündigen Arbeitstages, oder Delezrte der Angestellten elene Schmidt mit Hra. Kaufmann Hugo Hoffmann (Berlin). des Termins, an welden e intmcd O ée le i h 8 ‘dra "wei | vom 1. Bat. 4. Bad. Inf. Regts. Prinz Wilhelm Nr. 112, zum | von 3 km belegenen Postämter in Verèindung brabten und nah den en a sih mit den Direktoren der rer Siedenen „Bahn- Nach Schluß der Redaktion eingegangene Le v 4 otalt O di mit, Pen. B C ena agi in n ' Deutschen Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt des Infant. Regts. Nr. 137, | Abgangspostanstalten wieder zurüfehrten. voi A g 71 A N. gus zu ae nft Von a Zeiten, stimmten Depeschen. Verehelicht: Hr. Prem.-Lieutenant Richard Wellmann mit Frl Reichs- uud Preufischen Staats - Anzeiger‘, sowie in dem | Dr. Wende, Stabs- und Bats. Arzt vom 3. Bat. 3. Posen. Bei eingehender Prüfung stellte lid iedos e es Lee Arbeit erständigung mit den Direktoren, 2923 für Niederlegung Lisbeth Kette (Frankfurt a./O.) Hr. Hermann Müller mit T „Kottbus'er Anzeiger“ und in der „Kottbus'er eitung“. Infanterie-Regiments Nr. 58, zum. Ober-Stabsarzt 2. Klasse und | Rundfahrten der beabsichtigte Ziveck nit b e RE vet Dao Die Dockarbeiter New-Yorks wollen derselben Correspon- : München, 8. Januar. (W. T. B.) Jn der heutigen Josephine Köppener (Münstereifel—Mühlheim a. d. Ruhr.) Hr. Geht eines dieser Blätter ein, so wird an dessen E von Regiments-Arit des ri 1, Kl, vom Inf Ret. Nr e A R hs E oe anttielbare Î Aen ehe E, Sivung der Abgeordnetentammer gab der Präsident Bruno Lucbfinger mit Frl. Anno Schulze (Neustadt a. v. Orla— dem Magistrat der Stadi RetuL in Eee Blatt bestimmt Stabs- O Bats. Arzt des 9, Bats. 1. Bad, Leib-Gren Regts | während die nothwendige Verbindung der Kreise unter einander sehr

denz zufolge am 16. d. M. zur Arbeitseinstellung schreiten : ipzi ä i i : 2 ' ; i i Leipzig). Hr. Oskar Ohme mit Frl. ipzia). rungs-Prâäsidenten zu Franksurt a. O. ein a i i h: : Ba 7 T ; chTtni : wenn ihre Löhne niht erhöht werden. Uaoeshiedene Kaijer e E iee Se, Sn Ein Sohn: Die niikte e. Gde (Mera. d: Bis zu dem Tage, wo solchergestalt das Kapital zu entrichten Nr. 109, Dr. Brandt, Assist. Arzt 1. Kl. vom Schleswig-Holstein. \hwierig évelen ne O die vertwideltften See, E Handel und Gewerbe orauf die Mitgliever der Kammer si von den Sißen | Sen Bürgermeister Dr. Kut (Séneidemübl), Hen. Karl Pistorius is, micd ed in balbähelichen Terminen, au 1. Apt und tg tober? | Keats. Ne 19, Dr, Ba hm ann, und Bats, Arzt des 3. Lal Pn | Zahl von Rundfahrten hätte einzeriótet werden müsen Und „daß . ; : , rn. Bürgermeister Dr. Ku neidemühl). Hrn. i von heute ab gerechner, m 0 under h ß L e Et 9 c S i ; ie bisheri C aTfabtte i ä Der Aufsihtsrath der Nationalbank für Deutschland E eros A E N ie Nabe, Mtor n Hi, Regierungs-As for Busenis (Tborn), Þr s Ge M pra r A A Zinsen O d: A v LRA gegen E Sen S Nes N ne E i Bat it Ant daneben, auch vie bisberigen Aar ai cinen sebr er elen Koften; hat in seiner Sißung vom 7. d. M. auf Antrag der Direktion be- Dresden, 8. Januar. (W. T. B.) Anläßlich des Ab- ajor von Hanneken (Gotha). Hrn. Premier-Lieutenant Gotthelf oße Rückgabe der fällig gewordenen Zin2( tine ge ungswel Ó ° Sl rom Fü, Next: von L dorf (Hess) Nr. 80 " R tabse | aufwand verursa%t haben würde. {losen mit Rücksicht auf die Ausdehnung des regulären Bank- r L t r. : 4 nläplicy des 20- von Wedell (Osnabrück). Hrn. Arndt von Oerzen (Briggow). dieses Anleihescheins bei der Kämmereikasse- zu A n aa M M A e W 2/3 Bud Su Regts ne 1 Dr ee die Beschleunigung der Beförderung auf den ge- geschäfts sowie au auf die anderweitigen Finanzgeshäfte der Bank, lebens Zhrer Majestät der Kaiserin Augusta bleiben die Hrn. Hauptmann Gustav von Korßfleish (Braunshweig). Eine in der nach dem Eintritt des Fälligkeitstermins folgen n N S i L L A A U L A von der Skdot -Rabet I Hal 102 | famuilén: Stadtbezirk e ebehuen, ohne dabei die Leitve rbältnifp bei der auf den 30. Januar d. J. einzuberufenden außerordentlichen Hof-Theater heute geschlossen. i Tochter: Hrn. Regierungs-Assessor Dr. jur, Struy (Steinau a. D.). dem zur Empfangnahme des Kapitals eingereichten T alligkeits- tabs- F "d Bats Ar t des 3. Bats. 3. Posensh. Inf Ragts, | \chwierig zu gestalten, sowie um das Ziel mit dem thunlichst geringsten Generalversammlung die Erhöhung des Grundkapitals um 9 000 000 # Stuttgart, 8. Januar. (W. T. B.) Wie der „Staats: | 7 Hrn. Pastor Dittrid (Banêcamp). Hrn, Lehrer Witte (Magde- sind au die dazu gehörenden Zinsscheine der Wien a Ba a ti Assist. Arzt 1. Kl. von der ver: | Kostenaufwand zu erreien, wurde dazu übergegangen, die Straßen- itbi 36 000 C T Dle Aua f ; ür Württemberg“ meldet, hat der Köni burg). Hrn. Louis Keidel (Walsrode). termine zurückzureichen. Für die fehlenden Zinsscheine wird der BVe- | Nr. 58, Dr. Herrmann, ist. Arzt 1. Kl. von der ver- z , t E ütten welte n Seri 1800 Bliderdeterabi find fell ju | Eintréssen der adi vom Ableben her Kaiserin Augusta | Ges or en: Wo bega (Sora Paibezbagen trag vom R Piten Kapitalbeträge, welbe innerhalb 30 Jahren einigten Art. und Jngen S ine Wilbelm Nr. 112, Dr. Kl ihm, Voten M a bie Stelle 1e Fariolfabrten treten zu lassen, o erfolgen. ofort angeordnet, daß am Todestage wie am Tage der Bei- : « Hrl. Yanny PundeSzagen n 4 ; j rzt 1 Tot Sarde- Königin v i; it übernehmen. sof g , daß g g (Frankfurt a. M.). Hr. Amtsassessor a. D. Rudolf Dettmers nach dem Rüdzahlungstermine niht erhoben: werden , sowie die | Assist. Arzt 1. Kl. vom 1. Garde Dag eis g aa E deren E ersien find L dem 1. November 1889 eingerichtet,

Danzig, 8. Ianaur. (W. T. B.) Die Einnahmen der n Dahirigeschi jede ü i i Q ; s ; ; itanni ° ep N der hohe hirigeschiedenen jede öffentliche Lustbarkeit O Hr. Minister-Präsident a, D. Adalbert von Mansbah innerhalb vier Jahren, nah Ablauf des Kalenderjahres, in welchem | britannien nid on Um E Marta, Bais. Art des Li tan, | und zwar fursiren fic en lich während der eigentlichen Geschäftözeit

Marienburg-Mlawkaer Eisenbahn betrugen im Monat usik unterbleibe. | 2; i i 8 l und Musi Bodenhausen). Hr. Adolf von Engel (Breesen). Hr. Ritter- sie fällig geworden, nicht erhobenen Zinfen verjähren zu Gunsten Großher ees N der Marine-Station der Nordsee, | von 0 Ubr Vormittags bis 7 Ubr Abends. Der Straßenpostwagen

Dezember 1889 nah provisorischer Feststellung 139 200 46 gegen inden des Köni ; ; O y ; F ; 5

301400 e nah provisoriser Feststellung im Dezember 1888 i Das Befin en des Königs ist heute ein befriedigendes, gutsbesißer Harry von Arnim (Necklin), Verw. Frau Bertha der Stadtgemeinde. Das Aufgebot und die Kraftloserklärung ver- A 2 ä ird weispännig befördert, sein Kasten rubt, um die Stöße und ) z 1 l : \ , önigin fühlt sih entschieden gekräftigt. vou Hevdebreck; geb. von S : l nd vernihteter Anleihesheine erfolgt nah Vorschrift der | zum Marine-Stabsarzt, vorläufig ohne Patent, Dr. Löwenhardt, | wird zweispännig beförderl, |=., Lr , O mithin weniger 162200 6 Die definitive Einnahme im Dezember E Bien , 8 R R T Bp Sämmtliche n Aurelie am Ende, 06, Li lasenarp (Wiesbaden), E E 838 f. der Civilprozeßordnung für das Deutshe Reich vom Marine-Assist. Arzt 2. Kl. von der Marinestation der Nordsee, zum Schwankungen des Wagens möglichst zu beseitigen, auf zwei an jeder

1888 betrug 323 785 M S5 : ; MAETEE 5 nd auf besonders eingerihtet ckradt, geb. Freiin von der Gol (Zehdenick). 30. Januar 1877 (Reichs-Gesepblatt Seite 83) beziehungsweise nah Marine-Assi\t. Arzt 1. Kl, Dr. Fischer I, Marine Assist. | Seite angebraGten Lad ist 226 m lang, D e ai L600

anwester, 7. Januar. (W. T. B.) 12r Water Taylor 74, | Morgenblätter widmen Zhrer Majestät der dahingeschie- | Major Marie von Stü ( ; Stati lavion 8 Î eem, Frau Hertha von dampred, g, von Capi (Berin) A Fami Losbrangegeebes jur Dentschen Givilprazeßordmung vom | Arzt 2 Mosse ven der erin Sltusie ohne Pater, be: | breit, Vor demelben bein b von inten wgteglifet und

Wetter.

ar. auf 0 Gr d. Meeres|)x red. in Millim Temperatur in 9 Celsius 59 C =40R.

beitsrüdcksibten berechtigte. Aus den Beriten vezüglih der erst- i | ( ie di thei s genannten Forderung ging hervor, daß die einzelren Repräsentanten L A fa O : 4 R Se der Gruben der Forderung niht ablehnend gegenüberstehen, sie wollen Mullaahmore wolkig Der die allgemeine Einführung abwarten oder sie später durÖführen, München, 6. Januar. (A. Z) Die Augenklinik des (cie E halb bed Der gel anns Erfolg der Forderung ist nur auf der Die Herzogs Dr. Karl Theodor in Shwabing erfreute si wäh- S wollig Liefe] be Toft b L idia v ! Ee A vorden L verd R rent D kurzen Zeit seit deren Eröffnung bereits zahlreihen Besuches | Kopenhagen . E c Nebel sid evor Orl* abzulösen. Uls ein. theilweiser Gréolg wird es Zie E aus ver ive Ss E ehen, daß der Direktor der Weißstciner Gruben defi om *Cübedck, 5. Januar. (Wes. Ztg.) In einer vom Vaterstädtischen | # M j

& R A I. dürfen keine (auch nicht freiwillige) 12 stündige | Verein am Freitag abgehaltenen, äußerst zahlrei besuhten Ver- | F E s ; S S stündi Sbidht verfahren werden. Von der Unmözli®feit, die abt- | sammlung sprad man ih allgemein geger das beabsichtigte | Cherb EENSLONE N La srin E e sofort einzuführen, überzeugt, beslok die Ber- | Mosaikbild im Rathhaus als Kaiser-Wilhelm-Denkmal E R

April d Q le Vorher L 4 e Er A aus. Man trat mit großer Entichiedenheit für die Errichtung eines 7a E Neb 2 fammlung ftattfinden. Die zweite Forderung wurde ten Bergleuten E on mars auf Osfenat aen Ae O amburg .. 773 heiter durweg bewilligt. Die dritte Forderung ist in obiger Fassung London, 6. Ianuar. (A. C.) Die britishen Inseln winemünde . . . . i heiter

4

B a

|

_—I N D Go I

J I wck C C

I O d (f f O O ps | pk pur J 1 00 D O

30r Water Taylor 94, 20r Water Leigh 8k, 30r Water Clayton 9, |} denen Kaiserin Augusta Nachrufe voll wärmster rühmen- 2A x fina Sei ; z f ; / : Hr. 2 - te 281). . Marine-Assist. Arzt 1. Klasse, vorläufi ohne den ves j 32e Wixvcoro e g ‘88 36 E “j Rowlaud 9 Wiltinlos See 1 E Anerkennung nes en Wirkens und déx hohen Kaebler (Berliv), 2 Frau u r A Ste (Berrinj ; I deine Grua e ‘ausdtboten, d für kraftlos erklärt | fördert. Dr. Tereszkiewicz, Dr. ammann, Marine- | Unter dem Bocksig ilt cin, jedoh nur von innen zugänglihes und Weston 10, 60r N ap tät IRL Ba° T1 V D menschlihen wie fürstlichen Tugenden der Verblichenen. Hr. Rentier Joseph Russak (Berlin). Frau Mathilde werdén. Doch soll Demjenigen, welher den Verlust von Zins- Stabsärzte, ein Patent ihrer n Radalo grey Printers aus 39r/46r 182 © Änziebend / yds 16 K Die gener Stg. i sagt i e hien E werde man | Shroeder, geb. Obst (Berlin). | \heinen vor Ablauf der vierjährigen Verjährungsfrist bei dem Mag istrat Assist. Arzt 1. Kl. a. D. i pom l B L @ Regt n f E die J flartem h E ad t fen KunstsGloß versehene E 3 rauer de eut]chen i - - r Armee, Uu : . Kl. bei dem 1. Garde-Feld- ( y : f: Gee Na hing L anmeldet und den stattgehaen S A L ie paribui Art. Regt., picvercngestellt: Dr. Wichman Ober-Stabsarzt | Seitens des Publikums und über dem Einwurf ein abnehmbares Schild

New-York, 7. Januar. (W. T. B.) Der Oberste Ge- : : CRIES : Î ; richtshof in San Francisco hat entschieden, daß der ameríi- schließen, denn überallhin war seit vielen Jahren die Kunde zeigung des Anleihesheins oder sonst in glaubhafter Weise darthut, x les auf der cinen Seite die Rihtung des Ganges der kanischen E Cin erie ihr Patent zu entziehen sei, des hohen Sinnes, des Gen Herzens der Kaiserin gedrungen, i na Ablauf Hr Verjährung panenea Zindsche Mon Sun Reat Negts Lrt d°'S i t gol Inf. Regk, K n A e von L E ¿‘enze zum Stadtpostamt, auf der anderen weil sie der Zucker-Trust-Compagnie, einer ungeseglichen Verbindung, die ihrem Hause, ihrem olke bei jeglichem Anlaß ein Vorbild Redacteur: Dr. H. Klee. 7A Na E diatitits und Bats. Arzt vom 3. Bat. des Inf. Regts. Nr. 137, zum 2. Bat. | Seite die umgekchrte Richtung angiebt. Das Verdeck des Wagens. beigetreten e R S ertb E teilen e o Berlin Verlag der Expedition (S hol) aug g e r Anleibescheine sind halbjährlihe Zinsscheine bis zum | des Inf. Regt Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. 85, Dr. Crux, | fowie de e e S Kalns E ante braun, er E : s , oss . - o f : S î it s - f “V o e e . A ' Ï 1. April 1900 ausgegeben; die ferneren Zinsscheine werden für zehn tads- und Bats. Arzt vom 3. Bat. des Inf Mens Herzog Fer Eden nasfeiten „X œastens befindet si in großen Buchstaben die

lezten Woche von den atlantischen Häfen ter Vereinigten | die hingeschiedene Kaiserin habe in ihrem Herzen Großes erlebt 2 ; : : 2 : d d itrà i; dinand von Braunshweig (8. Westfäl.) Nr. 57, als Garnijon-Arzt LLZA # Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlagsanstalt, jährige Zeiträume ausgegeben werden én afölat beider | na Best, L E R Westfäl.) Dr. ats. Arzt vom 3. Bat. | Ins Grifte ® Straßenpost Die Erbellung des Packraumes geshieht a

Staaten nah Großbritannien 30 000, do. nah Frankreich 5009, und wenn sie au nicht zu den Frauen ehört be, di lb 2 Z Ï : 2 7

do. nah anderen Häfen des Kontinents 5000, do. vor Kalifornien | Geschiht cht hätt s b g e e, die se Berlin 8W., Wilhelmstraße 32. _ Die Ausgabe einer neuen Reibe von Zinsscheinen ex j r R onn b er 0, bri 111, Nr. 114 d. Ba | dur ein Oberliht mit citlihen Fenstern, sowie dur je zwei Fenster

und Oregon nach Großbritannien 124 000, do. na& anderen Häfen ichte gema ätten, so habe sie doch zu FJenen Vi ; Kämmereikasse zu Kottbus gegen Ablieferung der, der älteren Zins- | 6. Bad. Inf. Regts. Kaiser Friedr «Nr. zum 4 at. | durch ein OherliGl ilen der Hinterseite des Wagens.' Co A A E n e E A M uo D N scheinreihe beigearutten A nmeisur 4 Bat K eide Is” Regts, Kaiser Friedri R 114, vom | M prt oberen Hälfte der Thür ein großes Fenster angebracht. Der

des Kontinents 15 000 Orts. : : C, ; 2E “(W. T. B) D E s in d wegtesten war. Sie habe ihre weibliche Aufgabe reihli inschließlich Börsen-Beilage). Beim Verluft der Anweisung erfolgt die Aushändigung der | 4, Dat. ¿ D i Januar. ( ) Der Werth der in der vergangenen g chlih (einshließlich Börsen-Beilage) neuen Zinsscheinreihe an den Inhaber des Anleihescheins, sofern dessen | 3. Bat. desselben Regts, Pr, Matthes, A sist. Arzt 1. Kl. vom | Packraum enthält einen Sep, E R elas QneideriVe, S

Woche ausgeführten Produkte betrug 4230179 Dollars. erfüllt, dem Helden die Sorgenlast mittragen zu helfen, | Borzeigung rechtzeitig gesehen ist 7. Thüring. Inf. Regt. Nr. 96, zum 2. Garde-Regt. zu Fuß, Dr. geräumige Sortirfahwerke, das

Charge verliehen. Dr. Kohlstock, | verschließbares Werthgelaß. An der Hinterseite des Wagenkastens