1890 / 11 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tobwafser. . . .| 2!—i4 ! 1/4. ! 509 167,25G Stobwasser-‘Pl6i|_15 | 1/7. | 690 022005 Strube Armate 6 (4 | 1/1. | 1000 [29650W udenD. ¡20¡—}+* j . 299, S5dd. Imm. 40%/%2&— [4 | 1/1. | 600 Taretenfb. Nordb.!7{ —'4 | 1/1. | 300 Tarnowigs . .. .| 0—14 | 1/1. | 300 do. St.-Pr.| 6 —/6 | 1/1. | 300 Pbarig Ar (64 | 1/7. | 1000 Vnion Baugefell\.| 5 —4_!| 1/1. | 600 Ver. Hanfschl.Fbr.11¿—/4 4/1. | 1000 Vikt.-Speicher-G| 6|—/4 . | 500 Vulcan Bergwerk|—|— 4 | 1/7. | 500 Weißbier (Ger.) .| 7|—14 |1/10.| 500 |—— do. (Bolle) |—|—}4 |1/10.| 360/1200/114,25G do. (Hilseb.)| 7|—|4 |1/10.| 1000 [:07,25G Missener Bergwk.| 0/— 4 1/7. | 600 39,80bz G Zeitzer Maschinen|20|—|4 | 1/7. | 300 |288,00bz G

Verficherungs - Gesellschafteu. Cours und Dividende = #& pr. Stck. Dividende pro'1888 1889] Aa&.-M. Feuer v.209/ov.1000546: 420 | |[10500LG Sa. Rüdvrs.-G 20?/0v.400D4- 120 | 2900G Brl. Lnd.-u.W#sv. 20% v.500A4 129 | 1800G Br. Feuervs.-G. 20%v.1000D6:176 | 3115 Brl.Hagel-A.-G. 20°/9 v.1000A6: 149 } 615G Brl.Lebensv.-G. 20% v.100024: 1813) 4300G Cöln. B-G. 9209/% v 500A! 48 | 321G Göln. Rückvrs.-G. 20/9 v.5000Ae:| 40 ! 1050G Colonia, Feuerv. 20%/ v.100024: 409 | Concordia, Lebv. 20% v.19000D46: 84 | 1874B Dt. Feuerv Berl. 20% v.100024:| 84 1850G Dit. Lloyd Berlin 20% v.1000A4:/200 3300G Deutsch. Phönix 20%/o v. 1000 fl./114 Dtich. Trnsp.-V. 2659/6 v.2400,46/150 1850G Dréd. Allg.Trsp. 10% v.1000A4«:1300 3456G Düûssld. Trép.-V. 10% v.1000N4r 255 3600G Elberf. Feuervrf. 20% v.1000A4:/270 7450B dame A. Vr}. 209% v.1000Z4:/200 3060B ermania,Lebnsv. 20% v.500A4:| 45 1058S Gladb. Feuervrs. 20% v.1000Da:| 0 1000G Leipzig Feuervrs . 6096 v.1000264:720 15200G Magdeburg. Allg. V.-G. 100Z6:| 30 Magdeb. Feuerv. 20% v.1000A4:|225 Magdeb. Hagelv. 3349/6 v.500De6:| 75 Magdeb. Lebensv. 20% v.5000Z6:| 17 Magdeb. Rückrers.-Ges. 1006| 45 Niederrb. Güt.-A. 10% y.500A4;| 80 Nordstern, Lebvf. 20% v.1000Z4:| 84 | Oldenb. Vers.-G. 20% v.500D6:| 45 Preuß.Lebnsv.-G. 20/6 v.500A4:| 372 Preuß.Nat.-Vers. 25/0 v.400A60:'#72 rovidentia, 10 9% von 1000 fl. 43 bein.-Wstf.Lld. 10%/%0v.10002| 45 Rbein.-Witf.Rckv. 109/0v.400A/;- 18 Sächs. Rückv.-Ges. 59/0 v.500D40; 75 Sólj. Feuerv.-G. 20% v.500A60: 95 Thuringia, V.-G. 209% v.1000Z4: 240 Transatlant. Güt. 20% v.1500,46/120 Union, Hagelvers. 20% v.500Z! 60 Victoria, Berlin 202/o v.1000Z4:/156 Witdtsch. Vs.-B. 20°%/v.1000K6::| 75

88,60 bz G

N di D 5B 29292

385(B

1010G 1250B 1725G 1130B 7258

12018

350G 400B 716G 2070B

119B 3400G 1559G

I T

Fonds-. und Vkticu-Vörse.

Verlin, 9. Januar. Die heutige Bêrfe eröffnete in fefferer Haltung und mit zumeist etwas böheren Coursen auf spekulativem Gebiet. Die von den fremden Börsenpläten vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten gleichfalls günstiger und unterstüßten hier die Festigkeit. Das Geschäft gestaltete fh theilweise rog’amer, obne aber im Allgemeinen große Aus- dewnuna zu gewinnen.

Im spätern Verldufe der Börse machte sich in Foige von MRealisationen eine kleine Abschwäbung bemerkbar, doH blieb der Grund!on der Stim- mung feft. :

Der Kapital3markt bewahrte feste Besammthaltung für heimische solide Anlagen bei lebbafterem Handel ; 4 9/9 Reicbéanleiße abgeschwächt; fremde, festen Zins tragende Papiere fest und mäßig lebhaft; Russische Anleihen mehr beahtet. :

Der Privatdisfont wurde. mit 4% Gd. notirt. Ocsterr. Kreditakiiey waren fester und lebhafter; auch Franzosen, Lombarden und and:re Oesterr. Bahnen etwas besser; Warscchau-Wien matter; Goîitkardbabn \{wäder. Inländische Eisenbahn- aktien lagen dur&shnittlih sckwah bei geringen Um- säßen Bankaktien fest und ziemli belebt, namentli Diékonto-Kommandit-Antéeile und Aktien der Deutschen Bank. :

Industriepapiere zumeist fest und rubig; Montan- werthe fester und theilweise ziemlich belebt. :

Courie um 24 Ubr. -— Besser. Oesterr. Kreditaktien 180,12, Franzesen 101,37 Lombard. 60,87. Türk. Tabadakiien 103,12. Bechumer Guß 265,00, Lorimunder St. - Pr. 136,00, Laurabütte 176,€0 Berl. Handelégefellsh. 206,90. Darmstädter Bank 18620 Deutsche Bank 181,75, Diskonto-Koms- mandit 252,00 Ruß. Bf. 74 37, Lübed-Büh 179,60, ij¿ainzer 12125 Marienb 53 25, Medlenb. 168,20, Oftpr 85,00 Dexer 215,50 Elbethal 28,00, Galtzier 80,37, Mittelmeer 110 87, Gr. Ruf}. Staat#b. —,— Nordwestb. —,—. Gotthardbahn 169.20, Rurmänicr 194.70 Jtaliener 94,30, Oest. Goldrente 25,10 do, Papterrente 75,25, do. Silberrente 75,90. do. 1860 er Loofe 125,90, Ruffen 1830er 9390, do. 1884er —, 4/0 Ungar. Goldrente 87,50, Gagvvter 94 10, Raf Noten 224,00, Ruf. Orient I 70.20, to. do. [1E 70,00. f

Berichtigung. (Course um 24 Uhr.) Gestern: Ruÿy. Noten 222,50.

Breslau, 8. Januar. (W. T. B.) Fest. ¿Z 319% Ld, Pfantbr, 19,55, 4% ung. Eldr. £7,60,

“Ren 1880r 93,40, do. 4%/9 tons. 1889 —,—, 2e “Bresl: Diskortokank 116,59, Brel. Wecslerb. 112,75,

Sgles. - Bankverein 135,00, Kreditaktien 180,15, * Donrersmard6. 100,90, Oberschles. Eisen 121,50, “Dup: Cement 126,00, Kramsta 137,25, Laurabütte 174,25, Verein. Oelfï, 94,C9, Dest. , 173,40, ¿… Ruf. Banku. 222,50, Sl. Zinkaktien 203,00, Ober- les. Portlond-Cement 140,00, Archimedes 159,00,

i ttenbetrieb 143,20. Fraufkfurt a. M., 8, Januar. (W. T. B) _ (Sé6luß - Course.) S{wach. Lond. Wechsel 20.407, Pariser Wechsel 80,90. Wiener Wechsel 173,30,

E M enba Akiien-Gesells&aft für Bergbau und E

+ ‘L FKäcz8anlcihe 107,80, Oesterr. Silberrente 75,80, T «do. Papierr. 75.39, do. ©*/; Papierr. 88,42, do.

4°, Galtr. 94,70, 1830 L99e 125,50, 4 %/o ungar. Seldrente 87,69, Italiener 94,39, 1880r R:ffen 93,80, IL' Orientan!. 69 90, 1IL Orientanl.

69,80, 5 2/% Spanier 72,60, Unif. Egypter , Konv. Türken 17,66, 32/0 port. Anleibe 64,20, 59/9 ferb. Rente 34,20, Serb. 84,00, 5 % amort. Rum. 97,90, 6% kons. Mexik. 94,29, Böhm. Weftbabn 28653, Böhm. Nordbahn 1862, Central Pacific 110,20, Frarzosen 2002, Galiz. 1612, Gottkb. 165,10, Hef. Ludwigsb. 119,20, Lomb. 119€ Lübeck-Büchen 177,00, Nordwestbahn 1653, Kredit- attien 2794, Darmstädter Bank 183 40, Mittel- deutshe Kreditbank !18,99, Reisbank 136.50, Diskonto-Komm. 248,59, Dresdner Bank 192,10, A.-C. Guano-W. 158,50, 4 °/9 griech. Monopol-Anl. 76,9), 44 ‘e Portogiesen 97,30, Siemens Glas- induftcie 160, La Veloce 150,20, Privatdiscont 4} °/o. Frankfurt a. M., 8. Januar (W. T. B.) Effekten-Socictät. (Schluß.) Kreditaktien 2794 ies 2015, Lombard. 1204, Galizier —, pyter 2400, 4% ung. Goldrente —,—, Sotthardb. 166,40, Di#konto-Kommandit 248,10, Dresdner Bank 182,50, Laurabütte 174, Darmstädter Bank 182,70. Befestigt. Leipzig, 8. Iaruar. (LL.T.B.) (S&loß-Coarse.) V S257. Rente 94,30, 4°/o do. Anleibe 101,75, pfÉtdrerader Eisenbahn Litt. A. 174,75, Bustth. ict. B. 182,09, Böbm. Nordbaßn-Att. 129,75, ipziger Kreditanstalt-Aktien 205,00, Leipziger -Zftien 147,50, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 0, Altenburger Aktien - Brauerei 256,00, Se Bank-Aktien 116,25, Leip:iger Kammg-- nerci-Akt. 223,00, „Kette“ Deutsche Elbshiff-A. _ Zuckerfabr. Glauzig A. 107,00, Zucwerraff. fr. 141,80, Thür. Gas-Gefellfchafis-Aktien 0, Zeiger Paraffin- u. Solarôl-Fabr. 107,90,

G fi

tfi

,

s

G

eo i

[A4

af am Vi

r S

Ci

T4 “e

L (G

! Ociterr. Banknoten 173,80, Mansfelder Kure 708.

_ Hamburg, 8. Januar. (W. T. B.) Befestigt. Preußische 4 “/9 Confols 106,50, Silberrente 72,50, ‘eit. Goldrente 94,70, 49/6 ungar. Soldrente 87,409, 1850 Loose 125,70, Jtaliener 94,59, Kreditaktien ¿78 00, Franzosen 501,00, Lombarden 298,00, 1880 Nufsen 92,20, 1883 do. 110,49, 11. Orient. £7,62, TIT. Oritenztanleiße 67,50. Deutsche Ban? 177,90, Diskonto-Kommandit 247,56, Hamburger Kommerz- oant 135 70, Nordteutsce Vank 176,50, Lübeck- Büchen 176,90, Marienbg -Mlawka 49,50, Med. Frtiedrih-Franz 164,60, Ostpr. Südb. 80 70, Lauraßs. 173.00, Nordd. SZute-Spinnerei 149,50, A -C Guano-W. 160,00, Hamburger Packetf. Äït. 154,00, Dvn -Truft -A, 165,50 Privatdiskont 42/0. _Hamburg, 8. Januar. (W.T.B.) Abend- börse. Oeit. Kred. 279,00, Franzosen 504,00, Lombarden 201, Mainzer 118,70, Ostpreußen 81,00, Lübeck-Büen 176,50, Diskento-Kommandit 248, Deutsche Bank 177,70, Laurabütte 173, Hamburger Fs 153,70, Dynamit-Truft 165,70, Ziem- 10M eit. _ Wien, 8. Januar. (W T.B.) (SHluß-Course.) Deft, Silberr. 87,35, Böhm. Nordbahn 216,00, Bushth. Eis. 411,09, Elbetbalbabn 216,75, Nordb. 2575,00, Franzesen 231,75, Galizier 184, Lemb.-Szerwowit 236,00, Lembarden 140, Nord- westbahn 190,50, Pardub. 168,50, Alp. Mort. Akt. 110,50, Tabakafkfticn 117,50, Amitd. 97 30, Deutsche Pläye 57,20, Lond. WeLfel 117,60, Pariser Wei. 46,55, Napolecns 9,31, Markncten 57,523, Hulsishe Baukn 1,28, Silbercoupons 100,00, _Wien, 9. Januar. (W. © 2B.) Ungarische Kreditaftien 347,79, Desterr. Kreditaktien 324,25, Franzosen 234,50, Lcmbarden 140,80, Galizier 184.25, Nordwestb. 191,00, Elbethal 217,00, Oeft. Papierr. 86,80, 5% 101,70, Oesterr. Goldrente 109,79, 5% uncariîde Papierrente 99,05, 4/9 ung. Boldrente 100,95, Macrênoten 57,55, Napoleons 9,3123, Bankv. 124,20, Tabakaktien 117,50, Länder- bank 2309,69, Anglo 154,50, Unionbank 248,00, Bus(therader 410, Montan Alpine 112,80, Bei 2br fester Stimmung lcihte Courss&wankungen.

London, 8. Januar. (W. £. B.) Rubig Englische 2 ‘/e Consols 977/16, Preußische 4% Sontols 1C4, IFtalienische 5/9 Rente 924, Lom- barden 127/16, 4 °/g foniol. Ruffen 1889 (IL Serie) 93}, Konv. Türken 17ck}, Oeft. Silberr. 73, do. Goldrente 93, 4/9 ungarishe Goldrente 854, 4 9% Srpanizr 72, 5 °/6 priv. Egypt. 103i, 4 °/z unif. Egypt. 923, 39% gar. 1025, 4i ‘‘- egypt. Tributanl. 95, 6 9/9 konf. Mexikaner 94, Ottomanbank 114, Suez- aktien 995, Canada Pac. 78, De Beers Aktien neue 234, Rio Tinto 173, Playdis:. 44 ?/o. Silber 445/16.

Paris, 3. Januar (W. T _B.; (Shluß- Course.) Rukbiz. 3 °/ amort. Rente 92,4234, 3 9% Rerte 87,75, 43 %/; Anl. 1€6.85, Jtal. 5% Rente 93,50, Defterr. Goldr. 944, 4/9 ung. Goldr. 86,65, 4% Ruffen 1880 93,90, 4% Ruffen 1889 92,824, 49/9 unif. Egypt. 470,31, 49% span. äußere Anleibe 724, Konvertirte Türken 17,824, Türk. Loose 76,30, 509% priv. Türk. Oblig. 487,50, Franzosen 497,50, Lombarden 313,75, Lombard. R 316,25, Banque ottomane 534,00,

angue de Paris 786,25, Banque d’Escompte 515,00, Credit foncier 1303,75, do. mobilier 437,50, Meridional-Aktien —,—, Panama-Kanal-Afkt. 73,75, Panama 5% Obl. 60,09, Rio Tinto Akt. 430,00, Sueztanal-Aktien 2287,90, Wechsel auf veutse Pläye 1223, Wechsel auf London kurz 25,23, Ghcques auf Loaton 25.254, Comptoir d’Eécompte neue 642.

Paris, 8. Januar. (W. T. B.) Boulevar d- pertebr. 3% Rente 87,63, 43 % Anleibe 106,90, Italiener 93,427, Spanier 72,15 à 713, Ottoman- bank 533,12, Rio Tinto 429,37, Panama-Aktien 76,87, 49/0 una. Goldr. 86,724. Trâge.

St. Petersburg, 8. Januar. (W. T. B.) Wesel London 91,15, Wechsel Berlin 44,60, Wesel Amsterdam 75,65, Wechsel Paris 36,225, r-Impsrials 7,49, Rufsisbe Prämien-Anleihe de 1864 (gefipit.) 25144, do. de 1866 (gestplt.) 229, Russ. IL. Orientarll. 160}, do. 11]. Orientanl. 1003, Anlethe von 1884 —, do. 49%/ innere Anleihe 843, do. 43 °/c Bodenkredit-Pfandbriefe 146}, Große Ruff. Eisenbahnen 2374, Kurék-Kiew-Lahn-Akt. 2894, St. Petersb. Diekb. 691 do. internat. Handelsbank 9925, do Privat-Handelsbank 3324, Ruf. Bank für auêwärtigen Handel 2652, Warschauer Diskontobank 287, Privatdiskont 6

Amsterdam, 8 Januar. (W. T. B.) (SWlu:/- Couríe.) Dest. Papierrente Mai-November verzl. 733, do. Febr.- August 73i, Oefterr. Silberrente Jan.-Juli verzl. 743, do. Goldrente —, Russische aroße Eise:- babnen 122%, Russishe I. Orientanlceihe —, do. IL Orientarl. 65, Konv. Türken 174, / holländ. Anleihe 1023, 5 %/o gar. Transv -Eisenb.-Oblig. —, Warschau-Wiener Eisenb.-Aktien 1113, Marknoten 59,20, Russ. Zoll-Coupens 19173.

New-York, 8. Januar. (S. T. B? (S&luk- Course) Fest. Wesel cuf Londoa (69 Tage) 4,81}, Cable Trausfers 4 864, Wechel auf

Paris (sv Tage) 5,224, Wewsel a. Berlir. (60 Tagz)

943, 4% fund. Anleihe 126, Canadian Pacific Aktien 75 ; do. 34, Chicago u. do. 1108, o, Milwaukee u. do. gi Zllinois3 al do. 118, Lake Shore Michig. South do. 1043, Louisville n. Nasbville do. 857. N.-Y. Lake Erie, u. Wei. do. 26t, N.-Y. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 101, N.-Y. Gent. u Hudson River-Aktien 106}, Northern Pacific Pref. do. 74}, Norfolk u. Western Pref. do. 604, Philadelphia u. Reading do. 365, St. Louis u San Francisco Pref. do. ges, laios E do. 662, ash St. Louis Pac. ref. do. 323. Geld leiht, für Regierungsbonds 1, für andere Sicherheiten ebenfalls 1 9/0.

Produkten- unnd Waareu-Vörse. Berlin, 8. Januar. Marktpreise nach EGrmiite- lungen des Königlichen Polizei-Präfidiums. E Höchste | Niedrigste Preise.

Per 100 kg für: Richtstrob

rbsen, gelbe zum Kochen . Speisebohnen, weiße . R t, Kartoffeln .

Rindfleisch s von der Keule 1 kg. . Bauthfleisch 1 kg .

Schweinefleish 1 kg

Kalkfleish 1 kg . .

Hammélfleisch 1 kg.

Butter 1 S

Eiéer 80 Stück

Karxfen 1 kg .

Aale L:

R echte

S 50 40

| SISBS| S8|

49 89 60 20 40

Bleie E Krekse 60 Stück . Zes _Verlin, 9. Januar. (Amtliche Preiëse!t- stellung von Vetreide, Mehl, Del. Petre- lenm und Spiritus.)

Weizen (mit Auss{luß von RNaukweizen) per 1000 kg. Loco feft. Termine ferner gestiegen. Gekündigt t. Kündigungspreis #6 Loco 180 —200 6 nach Qualität. Lieferung2aualität 196 #, pér diefen Monat —, per Januar-Fecruar —, per Apcil-Mai 202,25—203 bez., per Mai-Juni und per Juni-Iuli 202,5—203 bez., per Juli-August —, per August-September —.

Roggen per 1000 kg 2Loco fest. Termine feft. Gefündigt t. Kündigungépreis 4 Loco 174 —181 # na& Qualität. Lieferungsqualiiät 176 #, inländ. 179 frei Bahn bez., per diesen Wonat! —, per Januar-Februar —, per Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 178,25—178 —,75—,9 bez, ver Mai-Iuni 177,25—,T5—,5 bez., per Juni-Juli 176,5—177—176,75 be:., per Iuli- August —, per September: Oktober 168,5—169 bez.

Gerste per 1000 kg. Behauptet. Große und kleine 142—210 A nach Qual. Futtecrgerite 143—155 M

Hafer per 1000 kg. Locc fest. Termine wenig ver- ändert. Geck. t. Kündigunaspreis F#Æ Loco 166—182 «« nza Quaiität. Liefer:tngsquatitat 169 „%. pommerscher mittel bis guter 169— 176, feiner 178—181 ab Babn bez., preußischer 169—173, feiner 175—178 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per Januar-Februar —, per April-Mai 165—,25 bez, per Mai-Juni 165,25 bez., per Juni-Juli 154 bez.

Mais per 1000 kg. Loco matt. Termine feft. Gekündigt t. Kündigungëpr. F Loco 152 —135 4 nach Qual., per diefen Monat —, per Maärz-April —, per Avril- Nai und per Mai-Juni 117,5 bez., per Juni-Juli 118 bez.

Erbsen þper 1000 kg. Kohwaare 170—210-#, Futterwaare 158— 164 4 nah Qualität.

Roggermehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sadck. Termine höher. Gekündigt Sack. Kün- digungspreis #, per dicsen Monat und per Sanuar-Februar 24,6 bez., per April-Vai 24,75 bez, per Mai-Juni —. N

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine höber. Gef, Ctr. Kündigungspreis WLco mit Faß —. Loco ohne Faß —, ver diesen ‘??orat 66,0 bez, ver Januar-Februar 64,9 bez., per Februar- Ptärz —, per März- April —, per April-Fèai 63,0— 62,8—63,3 bez., per Mai-Juni —.

Petroleum. (MRaffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gekünd. kg. Kündigungspreis -— Loco M, per diesen Monat —, per Januar- Februar —.

Spiritus mit 50 4 Verbrausabgabe per 100 ]. à 100% = 10000 % nah Iralles. Setündigt L Kündigung8p. —-#6 Loco oktne Faß 51,2—,3 bez., per diesen Monat —, per März-Kpril —, per April- Mai —, per Juni-Juli —, per Juli-Auguît per August-September —.

Spiritus mit 70 46 Verbrauéabgabe per 100 1, à 109% = 100-0 ©/% nah Tralles WSefünd. —1 Kündigungspreis #. Loco obne Faß 32—,1 bez, per diefen Monat —, per August-September —.

Spicitus mit 59 6 Verbrauchcabgabe pcr 100 1 à 100 ‘/o = 10 000 9% nah Tralles. Gekünd. 1. Kündigungépreis # Loco mit Faß —, per diefen Monat —., :

Spiritus mit 70 4 Verbrau@{sabgabe. Fest und böber. Gef. L Kündigungépreis & Loco mit Faß —, per diesen Monat und per Jan.-Februar 31,8 bez., per Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 32,9—33,1—33 bez... per Mai-Jun! 33,2—,4—,3 bez., per Juni-Juli 33,7—,8 bez., per Juli-Auguît 34,1—,2 bez, per August-Sevtember 34,9—,7 bez. ¿

Weizenmehl Nr. 00 27,00—25,5, Nr. 0 25 5— 24,0 bez. Feine Marken über Notiz bezahit. i;

Roggenmehl Nr. 9 u. 1 24,75- 24,0, do. feine Marfcn Nr. 0 u. 1 26,25—24,75 bez. Nr. 0 1} Á hôher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg: br. inkl. Sad.

Beri&t der fündiaen Deputation für den ‘Kicr- handel von Berlin. Normnale Eier je nah Qualität 450—4,60 # pro Stock. KAuëésortirte, kein Waare je nah Qualität 3,90—3,30 & per S0. Kalkeier je nah Qualität 4,10 4 bis 4,20 „6 per

Swwod. Schr ftill. Stettiu, 8. Januar (W. T B.) Getre .de-

all

marki, Weizeri still, loco 185—19%5, do, per

April - Mai 197,00, do. pr. Mai-Junti 197,59, Roggen unver änd., loco 171-——175, do. pr. April Mai 175,006, do. pr. MoLSant Í , Pomm. Hafer loco 153—160 ubs rubig, pr. Januar 66,60, pr. April-Mai 63,59. Spiritus matt, loco ohne Faß mit 50 Æ Konjumfieuer 59,50 mit 70 # Konsumsteuer 31,20, pr. Januar mit 70 M Konsumsteuer —,—, pr. April-Mai mit 70 "4 Konjumfteuer 31,80, Petroleum loco 12,50.

Poscu, 8 Januar. (W. T. B.) Spiritus 50er 49,50, do. loco obne Fay

ohne F TOer 30,00. Flau.

Vreslau, 9. Januar. (W. T. B.) Setreide- ma:fk: Spiritus per 100 i 1009/0 exkl. 50 M: pr. Januar 49,30, 70 Æ pr. Januar 29,80, pr. Jan.-Febr. —, pr. April-Mai 31,60, Roguen per Januar 180,00, pr. April-Mai 181,00, do. pr. Mai-Juni 183,00, Rúböl loco pr. Januar 69,00, do. pr. Februar-März 69,50, do. pc. April-Mai —. Zink: umsatlos.

Magdeburg, 8. Januar. (W.T. B.) Zucker- bericht. Kornzucker erkl., von 92% 15,70, Korn- zuckder, ecxfl.. 88 %/0 15,00, Nachprodukte, exkl. 75 9- f. Rend. 12229 Fest. ff. Brodraffinade —,—, f. Brodr. ——, Gem. Raffinade 11. mit Faß 27,00, gem. Melis 1. mit Faß 24,75. Rukhig. Robzucker I. Produkt Transito f. a. L. Hamburg pr. Januar 11,524 bez., 11,55 Br., pr. Februar 11,70 Br., pr. März 11,824 bez., 11,80 Br., pr. ‘Mai 12,60 Gd, 12,05 Br. Ruhig.

Köln, 8. Januar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 20,00. do. fremder loco 21,50, pr. März 20,60, pr. Mai 20,75. Koagen biefiger loco 17,50 fremder locc 19,00, pr. Vêárz 17,95, pr. Mai 17,70. Hafer hiesiger loco 16,06, fremder 17,00 Rüböl loco 74,03, pr. Vai 65,80,

pr. Oktober 57,00 Bremen, s Januar (W. T. B} Poctro- Standar: white

leum. (Schlußberiht.) Ruhig, loco 7,09

Hamburg, 8. Januar. (W.T.B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhiger holstein. loco neuer 186—198 Roggen loco ruhiger, mecklenburg loco neuer 180—186, russischer loco rubig, 124— 128 Hafer ruhiger. Gerste ruhiger. Rüvöl ‘unv.) ruhig, loco 68. Spiritus behaupt.. vr. Jan. 212 Br., pr. Jan.-Febr. 21} Br., pr. Aprii-Mai 21} Br., pr. Mai-Juni 22 Br., Kaffec fest. Ums. 300 S. Petrol-um ruhig, Standard white loco ‘7,00 Br., pr Februar-Yiärz 7,00 Br.

Hamburg, 8. Januar (W. T B.) (Nat- mittragsbericht.) Kaffee. Good average Santos 83 pr. Mai 83,

pr. Januar 833, pr MVêâc; pr. SeptembLer 83. Rukig, fest.

Zudcermarkt. Rüben - Rohzuder I. Produkt Basis 85 2/6 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Januar 11,924, pr. März 11,75, pr. Mai —,--, pr. Juli 12,20. Nuaßig.

Wien, 8 Januar. (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen pr. Frübjahr 9,03 Gd., 9,68 Br, pr. Herbst 8,05 Gd., 5,10 Br. Roggen Þkx. Frübjahr 8,37 Gd., 842 Br., pr. Mai-Juni 8,39 Gd., 8,44 Br. Mais pr. Mai-Juni 5.55 Gd.. 5,60 Vr., pr. Juli-August 5,70 Gd., 5,75 Br. Hafer pr. Früßjahr 8,05 Gd., 5,10 Br., pr. Herbst 6,48 Gd., 6,53 Br.

Pest, 8. Januar. (W. T. B.) Prodäafkten- marftt. Weizen loco behauptet, pr. Frühjahr 8,60 GSd,, 8,62 Br, pr. Herbst 1830 7,74 Gd., 7,76 Vr. Hafer pr. Frühjabr 7,70 Go., 7,79 Br. Neuer Mais 5,20 Gd., 5,22 Br. Kohlraps per August- Dezbr. 12 à 123.

Loudou, 8. Januar (W. T. B.) 96% Jaca- zucder 15 ruhig Rüben - Hobzuder neue Ernte 114 rabig. Cbili-Kupier 514, pr. 3 Monat 512.

„London, 8. Januar. (2. T. B.) Geiceides martt. (Sglußberiht.) Fremde Zufuhren seit lezten Montag: Weizen 27210, Gerste 4880, Hafer 42 000 Orts.

Sämmtliche Getreidearten sehr träge, Preise

(W. T. B.) Baum-

nominell, unverändert.

Liverpool, s. Januar. wolle. (Slußbeciht.) Umsas 14 000 B., davor für Spekulation und Export 1500 B. Fest. Middl. amwerik. Lieferung: Januar-Februar 51/16 Verkäuferpreis, Februar-Wärz 58/4 do, März- April 23/32 Käuferpreis, April-Mai 547/64 do., Mai- Juni 5/e4 do., Juni-Juli 52/32 do., Juli-August 051/64 do, August-September 549/61 d. do.

Glasgow, 8 Januar (W.T. B.) Roheisen. Mirez nunbres warrants 65 fb. 8 d. bis 65 sh. 4 d.

Lceity, 8. Januar. (W. T. B.) Getreide- markt. Alle Artikel ruhig, Preise unverändert.

Paris, 8 Januar (2. T. B.) @elretid eo narf. (Sólußberiht.) Weizen rubig, pr. Jan. 23,60, pr Fetruar 23.60, pr. März-Iuni 23,90, pr. Mai-August 24,10. Roggen matt pr. Ja- nuar 15,80, pr. Mai-August 16,50. Mehl matt, pr. Januac 52,30, pr Fevruar 52,75, pec März- Juni 53,50, pr. Mai-August 53,90. Rübël ruhig, pr. Januar 74,00, pr Februar 73,75, pr. März-Juni 72,90, pr. Mai-Auguft 68,00. Spiritus eft, pr. Januar 35,50, pr. Februar 36,00, pc. März- April 36,75, pr. Mai-Auguïît 38,25.

St. Petersburg, 8. Januar. (W. T. B)Z Produftenmarkt. Talg loco 44,00, pr. August 45,00. Weizen loco 10,75. Roggen loco 7,50. Hafer loco 4,80. Hanf loco 45,00. Leinsaat loco 12,25.

Amsterdan, 8. Januar. (W. T. B.) Kaffce good ordinary 54F. Bancazinn 59.

Amsterdam, 8. Januar. (W. T. B.) Ge+- treidemarki. Weizen auf Termine höher, pr. Vârz 211, pr. Mai 212. Roggen loco fest, auf Term. unverändert, pr. März 149à150à 151d152, pr. Mai 150àä151à152, Raps pr. Früh, Rüböl loco 38, pr. Mai 35}, pr. Herbit —.

Antwerpen, 8. Januar. (W. V. B.) Petro- leummarkt. (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 17è bez, 173 Br., pr. Januar 17} Br., pr. Februar-März 17} Br., pr. September- Dezemi:er 18è Br. Rubig.

New-York, 5 Januar. (W.T.B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 103/16, do. in New-Orleunb 25. Raff. Pétcoleura 70 %/o Abel Test in New-Bork 7,50 Ed., do. in Philadelphia 7,50 Gd. Robhes Petroleum in New-Yerk 7,80, do, Pipe lire Jertificate; pr. Februar 103d eröffnete 1033. Fefter. Schmalz leco 6,12. do. Node und Brothäica 6.50. Zuder (fair refininag Muscovados) b. Mois (New) 44. Rotha Wirterwezen ioco 85, Kaffee (Fair Rio) 153 Mehl 2 D. 75 G. Getireidefracht o. Kupjer pr. Februar nominell. Weizen pr. Jaraar 852, pî. Februar 86%, pr. Mai 882. Kaffee Kio Nr. 7 low ordinary pr. Fee

Iava-

bruar 15,97, pr. April 16,05,

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 50 S.

| Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au;

8W., Wilhelmstraßie Nr. 32. Einzelue Uummeru kosten 25 -.

!

j an

für Derlin außer den Post-Anstalten auh die Expedition h

5

4

ÿ

M

11.

M

] Insertionspreis für den Raum eiuer Druckzeile 30 Jnserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutshen Reihs-Anzeigers - und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmstrafe Nr. 32.

1890.

E

C A

Hof-Ansage.

Sonnabend, den 11. Januar, Vormittags um 11 Uhr, wird die feierlihe Einsegnung der sterblihen Hülle Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin Augusta in der Kapelle des Königlichen Schlosses hierselbst stattfinden.

Für Jhre Königlihen Hoheiten die Prinzen und die Prinzessinnen des Königlihen Hauses und für die Aller-, höchsten und die Höchsten fremden Gäste ist die Anfahrt um 103, Uhr von der Lusigartenseite her unter Portal TV, die Versammlung in der Rothen Sammetkammer. 5

Die Obersten Hof-, die Ober-Hof-, die Vize-Ober-Hof- und die Hof: Chargen, die General-Adjutanten, die Generale à la suite und die Flügel-Adjutanten, der Minister des König- lihen Hauses, der Geheime Kabinets-Rath, der Hof Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin, der Hof Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin Friedrih, sowie die Gefolge der Prinzlihen Herrshasten und der fremden Allerhöhsten und Höchsten Gäste nehmen die-

selbe Anfahrt und versammeln \sich gegen 103/ Uhr im Kapitelsaal und in der Bildergalerie. Für alle anderen ein- geladenen Personen ist die Anfahrt um 101/, Uhr vom Lust- garten her durch Portal IV in der Ede der Schloßwahhe gegenüber, die Versammlung in der Schloßkapelle und für die ne der Reichs- und Landesbehörden 2c. im Weißen

Berlin, den 9. Januar 1890.

Der Der Ober-Ceremonienmeister: Ober-Hof- und Haus-Marschall : Graf A. Eulenburg. von Liebenau.

Reglement zu dem feierlihen Leihenbegängnisse Jhrer in Gott ruhenden Majestät

A ugusta Deutschen Kaiserin und Königin von Preußen 2c. in der Kapelle des Königlihen Schlosses zu Berlin.

8. 1. Der Tag des feierlichen Leichenbegängnisses is auf Sonn- abend, den 11. Januar, Vormittags 11 Uhr, angeseßt.

8. 2. An diesem Tage wird Vormittags zwischen 10 und 11 Uhr in drei Pulsen mit den Glocken sämmtlicher Kirchen der Stadt geläutet, wozu die Schloßkapelle das Zeichen giebt. Wenn zuerst geläutet worden, nehmen die Damen und Herren des Hofstaats Jhrer Hochseligen Majestät, sowie die Commandeure des 4. Garde-Grenadier-Regiments Königin und des Kürassier-Regiments Königin (Pommerschen) Nr. 2 zu beiden Seiten des Sarges Stellung. Gleichzeitig treten die 4 unten genannten Generale zu beiden Seiten des Sarges hinter die Tabourets, auf welchen die Jnsignien auf Kissen von drap d’argent ruhen, und zwar: / a, L das vom Kopfende des Sarges rechts befindliche abouret mit der Krone Jhrer Majestät der Königin : der General der Artillerie und General-Adjutant Fürst Anton Radziwill; , b, hinter das vom Kopfende des Sarges links befindliche Tabouret mit der Kette und dem Stern des Shwarzen Adler-Ordens : : , der General der Kavallerie und General-Adjutant Freiherr von Loë; Z c, Puter das am Fußende des Sarges reis befindliche bouret mit den Jnsignien des Luisen-Ordens und des Verdienstkreuzes für Frauen und unosrauen: der General der Kavallerie und General-Adjutant von Albedyll; ; ; d, hinter das am Fußende des Sarges links befindliche bouret mit den Jnsignien ausländischer Orden : der General der Kavallerie und General-Adjutant

Graf von Lehndorff.

Die Deputationen des 4. Garde-Grenadier-Regiments Königin und des Kürassier-Regiments Königin (Pommerschen) Nr. 2 ordnen sich am Fußende des Sarges unten an der Estrade.

8. 3.

Jhre Kaiserlichen und Königlichen Majestäten, die Prinzen und die Prinzessinnen des Königlihen Hauses, sowie die Allerhöchsten und die Höchsten fremden Gäste versammeln sich um 103, Uhr in der Rothen Sammetkammer.

Anfahrt unter Portal IV.

Die Obersten Hof-, die Ober-Hof-, die Vize-Ober-Hof- und die Hof:Chargen, die General-Adjutanten, die Generale à la suite und die Flügel-Adjutanten, der Minister des L Hauses, der Geheime E A der ggof Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin, der Hof Zhrer Majestät der Kaiserin und Königin gy sowie die Gefolge der Prinzlichen Herrschaften und der fremden Allerhöhsten und Höchsten Gäste nehmen die Anfahrt um 101/32 Uhr unter Portal TV und versammeln sich im Kapitelsaal und in der Bildergalerie.

8. 4.

Die am hiesigen Allerhöhsten Hofe beglaubigten fremden Vertreter und deren Gemahlinnen, die nahgeborenen Prinzen aus souveränen neufürstlihen Häusern, der Reichskanzler, die General-Feldmarschälle, die hier anwesenden Ritter des Hohen Ordens vom Schwarzen Adler, die Chefs Fürstliher und ehe- mals reichs\ständischer Gräfliher Häuser, der Vize-Präsident des Staats-Ministeriums, die aktiven und die inaktiven Generale der

nfanterie, der Kavallerie und der Artillerie, die stimm- ührenden Bevollmächtigten zum Bundesrathe, die aktiven und die inaftiven Staats - Minister, die ersten Präsidenten des Reichstages und beider Häuser des Landtages, die aktiven General - Lieutenants und Vize - Admirale, die Wirklichen Ge- heimen Räthe, der Präsident des Evangelischen Ober-Kirchen- raths, der Chef-Präsident der Ober-Rehnungskammer, die Vize- Präsidenten des Reichstages und beider Häuser des Landtages, die anwesenden Ober-Präsidenten, die aktiven General-Majors und Contre - Admirale, die in General - Stellung befindlichen Obersten, die Räthe I. Klasse, die Räthe des Ministeriums des Königlichen Hauses, die Königlichen Kammerherren und Kammerjunker, sowie die Gemahlinnen der Chefs Fürstlicher und ehemals reihsständischer Gräflicher Häuser, die Excellenzen- Damen und die Gemahlinnen der zum Königlichen Hofe und der zu den Prinzlichen Höfen gehörenden Herren versammeln sih um 101/5 Uhr in der Kapelle des Königlihen Schlosses.

O D,

Die Deputationen“ der Reihs- und Landesbehörden, des Reichstages, sowie sonst geladener Körperschaften versammeln sih gleihzeitig im - Weißen Saale des Königlihen Schlosses.

8. 6.

Die Allerhöchsten und die Höchsten Herrschaften und die anwesenden Höchsten Leidtragenden nehmen auf den im Halb- Freise vor dem Altare aufgestellten Sesseln Plag.

Für die Abgesandten fremder Fürsten find hinter den Allerhölhsten und den Höchsten Herrschaften Pläge reservirt.

Hierauf beginnt der Gottesdienst, welher von dem Ober- Hofprediger, General-Superintendenten, Ober-Konsistorial-Rath und S@loßpfarrer D. Koegel, unter Assistenz der Dom- geistlihkeit, abgehalten wird.

Q C

Inzwischen haben si die Königlichen Stall- und Livree- Bedienten, die Haus-Offizianten, Kastellane, Hofgärtner und Kammerdiener im großen Schloßhofe versammelt und erwarten dort den Königlichen® Leichenwagen, welher von der Breiten Straße her um das Schloß herum in Portal III einfährt.

Auf dem Wege vom Königlichen Marstall bis in den Schloßhof werden die echt Pferde des Leihenwagens von acht Stallbedienten geführt, die Zipfel des Leichentuhs und die Cordons des Baldachins von je vier Lieutenants gehalten, und der Baldahin selbst von zwölf Unteroffizieren getragen. Die genannten acht Lieutenants und zwölf Unteroffiziere haben \ih im Königlichen Marstallgebäude einzufinden.

8. 8.

Nachdem der Geistlihe den Segen über die sterbliche Hülle Zhrer in Gott ruhenden Majestät gesprochen hat, wird der Sarg durch die dazu bestimmten 24 Königlichen Kammer- Pre von der Estrade ven unter Vortritt der übrigen

ammerherren, der Jnsignien-Träger, der als Marschälle funzirenden Hof-Chargen und in Begleitung der auf der Kapellen-Tribüne des Weißen Saales versam- melten und zur Bedeckung bestimmten 2 Stabs3-

offiziere und 12 Hauptleute bis zu dem Königlichen Leichen- wagen getragen und auf denselben gehoben.

Die 8 Stabsoffiziere, welche die Pferde des Leihenwagens führen sollen, ergreifen deren Zügel.

Die 4 Ritter des Schwarzen Adler-Ordens, welche die Zipfel des über dem Leichenwagen liegenden Leihentuhs halten, und die Königlihen Kammerherren und Ober-Hof-Chargen, welche den Baldachin beziehungsweise dessen Cordons über dem Königlichen Sarge tragen sollen, übernehmen folhe von den Personen, welche sie bisher gehalten haben.

Von den 24 Kammerherren, welche den Königlihen Sarg auf den Leichenwagen geseßt haben, übernehmen 12 das Tragen des Baldachins, während fih die anderen 12 auf beide Seiten des Sarges begeben und die zur Bedeckung desselben be- stimmten 2 Stabsoffiziere und 12 Hauptleute neben ihnen zur Rechten und Linken des Leichenwagens gehen,

Die Leichenparade sett sih in Marsch. Dieser folgt unter dem Geläute aller Glocken und unter Vorantritt der Geist- lihkeit der feierlihe Leichenzug in der in der Anlage an- gegebenen Ordnung über den großen Schloßhof durh Portal TV und nimmt seinen Weg über die Stloßbrücke, dur die Mittelpromenade Unter den Linden und durh das Branden- burger Thor bis zur Sieges-Alee. :

Die Allerhöchsten und die Höchsten Herrschaften besteigen an der Sieges-Allee die dorthin befohlenen Wagen und folgen nit weiter dem Allerhöchsten Leichenzuge; soweit Allerhöchst- und Höchstdieselben der Feierlichkeit im Mausoleum zu tten- burg beiwohnen, begeben Sie Sih auf anderen Wegen dorthin.

Die Jnsignien werden an der Sieges-Allee von den dazu kommandirten 4 Offizieren den Jnsignien-Trägern abgenommen, den Hausschaßmeistern übergeben und von diesen unter einer Bedeckung von Gardes du Corps n2ch dem Königlichen Schlosse in Berlin zurückgebraht. Edenso wird an der Sieges-Allee der Baldachin abgehoben, und gleichzeitig über- nehmen 8 dazu kommandirte Lieutenants von den Regimentern

hrer in Gott ruhenden Majestät die Zügel der Pferde des eichenwagens und 4 Hauptleute die Zipfel des Leichentuchs. S: 9.

Der Kondukt der a3 M ren Leiche, welche im Mausoleum zu Charlottenburg feierlih beigeseßt werden soll, erfolgt von der Sieges-Allee bis dorthin in der Art, daß nur eine Escadron des Kürassier-Regiments Königin (Pommerschen) Nr. 2 an der Spitze des Zuges und eine Escadron des Regiments der Gardes du Corps am Sghlusse desselben, die weitere Eskorte übernimmt, während die Obersten Hof- und die Ober-Hof-Chargen in drei Königlichen Gala - Equipagen dem von dem General der Kavallerie und General - Adjutanten Freiherrn von Loë und dem Ober-Stallmeister von Rauch cotoyirten, von dem militärischen Gefolge Sr. Majestät des Kaisers und Königs zu Pferde begleiteten Leichenwagen unmittelbar vorauffahren.

8. 10,

Die nicht im Zuge befindlichen Truppen des Garde-Corps | aus der Garnison Berlin bilden von der Sieges-Allee bis nah Charlottenburg Spalier, während in Charlottenburg selbst bis zum Mausoleum die Truppen der Garnisonen Charlotten- burg, Spandau und Lichterfelde die Spalierbildung über- nehmen. e

Q 11 L

Am Luisenplag in Charlottenburg angekommen, macht der Leichen-Kondukt einen kurzen Halt, die Obersten Hof- und die Ober-Hof-Chargen verlassen die Equipagen, um dem Leichen- wagen bis zum Mausoleum vorzutreten. Das militäri Gefolge Sr. Majestät des Kaisers und Königs, welches zu Pferde begleitet hat, steigt ab und folgt nunmehr zu Fuß:

Die Allerhöchsten und die Höchsten Herrschaften, soweit Sie Sich nah Charlottenburg begeben en, erwarten die Ankunft des Leichen-Kondukts vor dem Mausoleum, woselbst die Beisezung nah besonderen Befehlen Sr. Kaiserlichen und Königlichen Majestät erfolgt. :

m Mausoleum is die Leib-Compagnie des 1. Garde- Regiments z. F. aufgestellt.

Auf Sr. Kaiserlichen und Königlihen Majestät Allergnädigsten Spetial-B e febi.

Berlin, den 9. Januar 1890. Der

Ober - Gewand - Kämmerer Graf F. Perponcher.

. Der e Ober - Ceremonienmeister ® Graf A. Eulenburg.