1890 / 11 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L i | i , aber der Werth i ¡ur 2 000 000 Kronen Dienstes eben zum Wünschenswerthen uns niht gelanc.en ließen. DieAnzahl f weist auf den frisGen Zug hín, der das geschäftlihe Leben Deutsche Be S g Zabre, S D S E: E

der Ingenieure war zu gering. es war ein großes Manko in dem lands gegenwärtig beherr\chk, und hebt hervor, daß ih auch die Kauf- ] c der Küste Fin- 0 S u Etat. Es war nicht ‘mögli, die t derweitig zu kom- | kraft der B ¿lte ben babe. Die Mannheimer Handels- marken ergab einen außerordentli großen und die hjahrs-Dorsch- Ww mandiren, wenn man nit den uin dient Gnd “Vis kfonstrufktive I is erblid e Vergleich zu Ras Vorjahren im Jahre fishereien an der Küste von Romóôdal ein guten Crteg Aa e ? E t t E B 4 t l a g ch

ätigkeit ernftli ädi 2E e ° g i i i i [ Î s : T. i ES erli iam vel «S e Stat Diet: | (a0 Cte tsen Voheanfi i dee idusseieten 2 lame" | lag aue pril Der Des sp “T Wien zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaats-Anzeiger Berlin, Freitag, den 10. Januar |

ng.

daß das Schiff dort nibt weiter reparirt werden sollte, als es in Diese Stinimen stehen im Einklang mit Allem, was sonst in dem | fi N Stand zu seßen, nah Haus zu gehen. Zu einer größeren Reparatur | abgelaufenen Jahre beobachtet worden ist. Insbesondere wird es von veranschlagt oder 2 750 000 Kronen mehr als im Durchschnitt -der 11 einen Ingenieur dort Linauszushicken, das würde feinen weiteren | den Produzenten dankbar empfunden, daß diesmal den Unternehmungen, lehten zehn Jahre. s I, 11 o Erfolg gar haben, als êinen bedeutenden Zeitverlust zu verursachen, | Dank dem Anziehen der Preise, auch der Gewinn nit gefehlt habe. obne daß na irgend einer Kit etwas erreiht worden wäre. | Gerade in diesem Punkt carakterisirt si die Befferung der Lage im Kunst nund Wissenschaft.

1890. Cine finanzielle Ersparriß würde n t)

| t eingetreten sein. Kontrakte bei | Verglei zu den Vorjahren Die Preisfteigerung i in einzelnen : 2E 5 x S derartigen Reparaturen lassen sih nit S obne Weiteres abschließen, Industriezweigen sogar sehr erheblich GAbesen- insbesondere haben die M# welcher geistigen Regsamkeit die Howhselige Kaiferin Land- und Forftwirthschaft. nommen. In der Titelrolle tritt Hedwig Niemann zum erften Male | abend den 18., die Wiederbol für den und dcn Preis es zu machen, arily die Firma, die es über- | Kohlenpreise in Folge der Arbeiterbeweanng einen Aufschwung | Augusta noch in der leßten Zeit, unmittelbar bevor sie von der Uebersi nach ihrer Krankheit wieder vor das Publikum. Am Montag, den Abends, gehalten werden everyoîung am Douner t, Lem s nimmt, behält si vor, je nah der ausgeführten Arbeit und ten Arbeitern, | erfahren, der über die Höhe der Preise in den leßten zehn | tödtlichen Kraukheit ergriffen wurde, an Vocgängen des öffentlihen Ler E E t 13. d. M., kommt „Hamlet“ mit Ludwig Barnay zur Aufführung A j die beschäftigt sind, den ortsüblihen Lohn und die Preise zu stellen, sie | Jahren weit hinausreiht. Das hat auch auf andere Jnubustrie- | Lebens theilnahm, zeigt ein Telegramm an den Ober-Präfidenten erStudirenden an denLandwirthschaftlihen Akademien | und am Dienstag geht Moser's Lustspiel Der Veilchenfrefser“* zum Die 7. Tauben- R E kann aber bei diesen fleinen Reparaturen oder ih wi: sagen : bei | zweige eingewirkt. Ein englisches Fachblatt berechnet die inter- | der Rheinprovinz aus Anlaß des kürzli erfolgten Todes des- Di- während des Winter-Semesters 1889/90. ersten Male am Berliner Theater in Scene der Verein Berliner T engvögel- Ausstellung, wele pan Mauren e Einzelue wo sich von Tag rw E E Freie sor “y E e auf ad wu Simon, Ee e R A E Profeffor Bendemann. Dasselbe ———— Niete tk ogs E N E ckaétiden ibiboîe Les ted ha! b f r F ortun as beute eues ergiebt, nit von vorn erein ganz bestimmt sagen: das ift je rfte im Hinblick auf die cisfteigerung in der Kohlen- un autet na . „A. Ztg. : E L s S ; pa E E ; o t L el (Alexanderplaß) = auszuführen, urd ctenfoweni Bin * das cin Ingenieur, der n Eiseninduftrie, wie auch in der Textilindustrie ins Allgemeinen her „Ich wonde Mich an Sie, um der Düsseldorfer Künstlerschaft, ; Legidie S : E Sa ia Ea geht ms Direslor Atatnh als Stanley Enns E A, e Bet vortrefflichen Materials, E hier aus bingeschickt wird. Es handelte sich, wie gesagt, nur | no ein größerer als ein kleinerer Prozentsaß ergeben. | der Sie nahe gestanden haben, den Ausdruck Meiner aufrichtigen Bezeichnung der Akademie. | ende aus | jretene | Hospi- | zufam- S fav ei : onntag zum 148. Male. in Scene. | nd Liebbaber 396 Paar Scibae „Ht JInsgesammt babn 71 Züchter darum, das Schiff soweit in Stand zu seten, daß es selbst über See Von dem Aufschwung von Handel und Industrie zeugen auch die | Theilnahme zu übermitteln bei dem Verluft eines Mannes, dessen Früheren | Sty- | tanten | men. Di S Een til wes Theater. t, rab ‘ausländilGec Vögel “Ber R \chöôre Kollektionen na Hause gehen konnte. Einnahmen der Eisenbahnen. Auf den preußischen Staatsbahnen | hohes Verdieust es gewesen ift, die edelste Rihtung der Kunft würdig Semestern | p ¡rende u s A werden am Sonntag wieder aufzenommen, | der Hauptakbtheilun der Sb eratbscasten u dgl. auëgestelt. Jn __ Die Kommandirung der Tecbniker zu den Probefahrten hat doch | ergaben die Einnahmen vom Beginn des Etatsjahres bis Ende j zu vertreten und unter seinen Zeitgenoffen eine hervorragende Stellung AO, Eo mh ol Res Sena . Millôcker’'s neue Operette: „Der R an für Berlin die mitg Pr der der Tauben,“ findet man als eine weit größere Bedeutung, als der Hr. Abg. Rickert anzunehmen | November gegen den gleihen Zeitraum des Vorjahres ein Mehr von } einzunehmen. Der Name Bendemann wird diefe Bedeutung ftets 1) Landwirthscaftliche Hoch- aa Me M ; E SEIEG bei der erften Aufführung in Wien geführten anatol isen E E von Rozwadowéki Krakau vor- scheint. Gerade bei den Probefahrten werden tier auf das Energischste | 404 Millionen Per , | bewahren. Aug o atbenäum“ i . \hule zu Berlin e E L ola Bde, zem Mith oder am Bonnebiibn, aus | Mit nud Bauscildi mit weitem Scwoag, wie N und Eingebendste alle Einrichtungen geprüft, ob und wie sich Alles Der Auis@wung wird von der Hamburger Handel5kammer mit Im „Deutschen Athenäum“ in Lo ndou findet, der «A, C. 2) Landwirthschaftliche Aka: Dém Berliner Publik oche, am Mittwoch oder am Donnerstag, au \{war;schwänzig und gan g S eißem Schwanz, wie endlih auch benährt. Es ist das niht eine Probefahrt, die nur die Gangbarkeit | Recht auf die zunehmende Entwickelung der überseeischen Länder zurück- zufolge, am 18. Januar, unter dem Vorsiy Sir George Grove's ein demie zu Poppelsdorf 86 19 3 108 rektor Fri sch seit Täna vorgeführt werden, da das Werk von Di- Abtheilun 4A M 5 Ls : E S sind. Ueberbaupt ist die der Maschine zu konstatiren hat und cb Alles arbeitet, sondern die | geführt. Die Ausfuhr \cheint si durchaus nit minder günftig ent-- } Meeting statt; um einen Fonds zu sammels für dic Instand- S S vie 26 E r S Zeit hon sorgfältig vorbereitet wurde | Allen 8 S albender - Be Fes E gut beschitt, vor Sciffe sind, wie Sie au aus dem Etat erschen können, Monate lang | widckelt zu haben wie der inländische Bedarf, wenngleich die Preis- f haltung des Hauses în Bonn, iu welhemwm Beethoven das zusammen . . 268 144 101 513 \cleunigu i a os onnabend ausfallenden Theaterabende eine Be- | liner Zübtern Adler, Ma a S von den alten Ber- im Dienst, um eben nah allen Richtungen bin geprüft zu werden, | steigerung ihr in etwas abträglich gewesen sein mag. ín dem neuesten | Licht der Welt erblickte. ®)- Außerdem neb : gung der no erforderlichen Proben gestatten. Züchter schöner Kr öpfct T i A i ug. Laden ann uv, A. Als and da fälit dem Techniker eben die Leitung in_alien tehnisben An- | Monatshefte des Statistishen Amts wird für die Zeit vom 1. Januar L DET bekannte Asironom Pr. Struve, Direktor der Veburiaèn der Landwirtbsch s den Vorlesungen bzw. praktischen Belle-Alliance-Theater. u nennen. Ferner sind D aactteltt T in erster Reihe A. Kayser gelegenheiten zu, niht dem See-Offizier. Der S ce-Offizier führt das | bis Ende November 1889 eine Zunahme der Ausfuhr im Vergleich } Nikolai-Hauptsternwarke in St. Petersburg, ift auf sein Ansuchen der Universität d 7 schaftlichen Hochschule Theil: 65 Studirende Am Sonntag wird das dur die Landestcauer unterbrohene | tauben bucarische in po A Rz ümmler, Feld- und Farben- Swiff, und es ift cine Kommission, die in Bezug auf seemännish- | zu demselben Zeitraum des Vorjahres für Roheisen, scniedbares F seines Amts enthoben worden. r a T3 St qu Studirende der Thierärztlihen Hohschule, zue | Gastspiel der Münbener mit Anzengruber's überaus zugkräftigem Volks- | der Abtheilung der Si A el wies Montaubans u. \. w, In militäcl\@s Fragen ibr Urtbeil dbciebt. In llen rein die | Eisen, Lederwaaren, apier, Zuer 2c. konstatirt. a Die nah Süd-Amerika entsandte Expedition des O Dn also in Berlin 405 +72 = 477 Studirende, | ffück „Der Fleck auf der Ehr'“ wieder aufgenommen. Ie L cht it nd so Siemli , welche auf der arozen Estrade Tetnik A Fragen hat der Te&nifer, der an Bord komman- Die Landwirtbschaft dürfte wieder von allen Erwerbszweigen den f: Observatoriums zu Lyck hat laut Mittheilung des „W. T. B. Non der 513 G = 585 Studirende. Concerthaus. sonst N Vo Iu N Fema® me die Raffen ver:reten, welche dirt wird, die maßgebende Stimme. Al’o diese Kommandirungen geringsten Vortheil aufzuweisen habea. Die Ernte fiel in-den ver- } gemeldet, daß die Beobachtungen der Sonnenfinsterniß ans ber Veran as irenden sind: : Der erste Komponisten-Abend, der am 8. Januar im s N n if s Thu! Ee a, oßfopf-Berlin bat als Kurio- zu den Probefahrten sind außerordentli wiétig und lehrreih für | sckiedenen Landestheilen sehr verschieden aus, war aber im Durchschnitt | am 92. Dezember vollkommen gelungen find. inz V prenbes e ae S 28 Studirende Concerthause stattfinden sollte, wird in Folge des Ablebens der Hoch- MWaldvs p vi dli in SEN E, der mit Tauben und die betreffenden Ingenieure. Es wird aèer, obald die Personal- | wohl unter Mittel. Da auch Rußland u:d ODefterreih-Ungarn eine Br: A o seligen Kaiserin Augusta am Dienstag, den 14. Januar, unter freund- | Kunststück Ver Dressur zeigt Köchel-Ch éTatten] bauft; cin ähnliches verbältnisse dieses gestatten, in Aussibt gcrommen und das ift | schlechte Ernte hatten, zogen die Getreidepreïze an und Kerdur{ch Handel uud Gewerbe. Pom enburg . . . 27 licher Mitwirkung des Königlichen Professors Prn. R. Radecke und Genosséu ents E ee Pete uro: inen Kater als au in der Kommission hon gesagt worden daß die Ingenieure | dürfte der Nachtheil, welcher der heimischen: Landwirthshaft aus der |; Die nächste Börsen- Ver u Essen findet am E 9 des Königlichen Musik-Direktors Hrn. Theobald Rehbaum stattfinden. | bis zum 14. I L ““ragndas ie sehenêwerthe Schau ift au zu ibrer Information anderweitize Verwendung finden. Ernte erwuchs, wenigstens in etwas ausgeglichen sein. Dot haben die Ge- | 1z le n 50 : 1 Be fi e Hof“ st tus z Y Ses e 2 ' z . Januar geöffnet. Abg. Rickert fragt viel die Reparatur der treidepreise noch lange niht die Hôhe der siebziger Jahre erreiht. |; . Januar _im „Berner 90 di A, t: britis S pril ee ie

Ola“ ün Auslande aétoltet habe. E f Erbeblicher war die Steigerung der Viehpreise, welche durxh die | 5 E h E 2a e E Se Aue Be Sen Soli 2 N - et habe. +5 ; ; ; F , E Handelsam erihtet, daß di j i - ein .. Kalamität der Viehseuhen hervorgerufen worden ift. inen unberechen im Dezember v. J. verglichen mit Dezember 1888, um 327 309, die Hannover : 19

Staatssekretär Heusner erwidert, im Augenblick darüber | Faxen Nachtheil würde aber die Landwirthschaft gehabt baben, wenn | 2 L E i : {l i Feine Auskunft geben zu können. nit dié Watsamkeit der Regierung der Weiterverbreitung der Maul- f Ausfuhr um 2089 144 £ oder 11 % zugenommen hat. Die meiste Westfalen... . 33 Königin Augusta noch in den leßten Tagen Ihres Lebens bestrebt sämmtlichen städtischen Schulen bis zum 19. d. M, -inzustellen.

Mor nariums des Marine-Etats wird be- | t ai Et ; 2 _ Zunahme zeigt die Einfuhr fabrizirter Artikel ; Rohstoffe für Gewebe essen-Nafsau. . . . 28 war, den unter I +1 Fottä En fti _ Aus Toronto, 8. Januar, schreibt die „A. C.*: Di i willi as L E a Dem Jahre 1889 E S A s * und andere Industriezweige, Chemikalien, Färbestoffe, lebendes Vieh, heinland 76 & Ihre volle A N A linter avon Et folcrabes aa Ten Wo 25 wüthet gegenwärtig chr oder weniger beftiz unter allei Klassen ug, : é ¿ . ; ; N : G ; ; verzollbarer Taback und Oele wurden ebenfals in wesentlich aus Preußen. . . » Studi stand des Frauen-Laz 5 n legt folgendes an den Bo r- | der Bevölkerung vom Felsengebirge bis Quebeck, Jn * Darauf wird die Sißung vertagt Koblenrevieren, eix carakteristishes. Gepräge. Die Arbeiter haben | "5 S 2 ! S A B . 440 Studirende l rauen-Lazareth-Vereins und des Augusta- i S ; i In Montreal ra g vertagt. E reour nit unbedeutende Lohnerböhungen zu erringen gewußt, und | größeren Mengen eingeführt, während zollfreie nnd zollpflihtige aus den übrigen deutschen Staaten . . 42 Hospitals gerihtetes Hantscreiben beredtes Zeugniß ab. Dieses [iegen 40 Postbeamte an der Krankheit darnieder Unter den Reihen Präsident von Leveyow: Jh habe dem Hause mitzu- hiermit ist der Steigerung der Lebensmittelpree die Schârse-genom- |. Nahrungsmittel, Getränke, sowie Metalle eine Abnahme aufweisen. aus Deutsland 753 Sri F Schreiben lautet wie folgt : g , Dieses | der Eisenbahn- und Telegraphenbeamten bat die Krankheit nicht theilen, daß während der Sigung ein Telegramm vom Hof- | men, die sie son für die arbeitenden Klassen gehabt haben würde. |. Die große Zunahme der Aukfuhr, vertheilt sih auf fast sämmtliche aus dem S ite: E Se „Dem Vorstand und Kuratorium des Frauen-Lazareth-Vereins weniger Opfer. Vielfah folgen der Grippe Brustfell-Entzündungen sftarshallamt eingegangen ist, wona Me Ausstellung der Ziehen wir aus dieser Uebersicht: ein Facit, so hat das Iahr 1889 | Stapelartikel. Am bedeutendsten ist sie in Metallen. Metallwaaren, s : e ————— 2 und des Avgusta-Hospitals in alter Gesinnung für die Wünsche bei und Lungen-Afffektionen. Lei i eft 7 Raiseri ta i E aftli i ¿tischer j 2 : Garnen, Webestoffen, Maschinen, Nahrungsmitteln, Getränken und zusammen wie on... . . 513 Studirende. J 6 ng Wünsche beim Leiche Jhrer Majestät der Kaiserin Auguita m der | chenjo in wirthschaftlider wie in politischer Beziehung seine Vor- si 2 1 , 4 : le Einfuh Fahreswechsel zu danken und dieselben herzlid zu erwidern, ist Mir H 7 - ; O S@hloßkapelle morgen von 10 bis 4 Uhr zu änglich sein wird, | gänger übertroffen. Neben den günstigen Wirkungen der nationalen | Rohstoffen. Für das ganze verflo)iene Jahr weisen alle Einfuhr- l eine um so größere Genugthuung, als seit Meiner Rükkehr hierher | ei erne, 7. Januar. (Düss. Anz.) Heute in der FrühschiŸht fand E E den Mitgliedern des Reicbstages So von 9 bis | Wirthschaftspolitik, die si hierin bemerkbar machen, hat Deutfchland |. L Ausfuhrartikel eine Zunahme auf, ausgenommen die Einfuhr von Land- und forstwirthschaftlihe Ausstellung in Wien. | der Eindruck, den Ich beim Besuche des Hauses E O A E A Rae Wetter auf Ze§e Lothringen Vuite Neislage® A / Es | : Di ' as n [ Metallen. h | L E “Camitá For bio MogiZhri : * | Mir wicderum eine wahre Befriedigun 2 ; - | statt, wobei mehrere Bergleute {were Brandwunden erlitt ben. E a Zutritt et E Karten liegen E A I E E MAD A e O Utrtige Mettmenk Nach dem in der geftrigen Generalsizung der öfterreihisch- E E A S et 2 f e desselben allseitig E O iEE E t Zwei der Unglücklichen wurden dem hiesigen Marienbspital a4 aus Schluß 5 Uhr E unseres jugendlichen Kaisers überall zu. weckdew und zu befestigen ver- f die gatte D 0 S a D A sich die Notizen in den Nummern 59 und 164 des Reichs-Anzeigers 3, Januar 1890. gez. Augu st a.“ i; geführt. E Lb e S ‘den Coupon für das zweite Semester 38 Fl. 50 Kr. Der A i a O Sa letouen, hat in seiner Sizung Jin Aintszitimer des Ob 2 A Stuttgart, 9. Januar. (W. T. B) Im Parterre des der heutigen (40.) Sizung des Reihstages : Gewinnantheil der beiden Staatsverwaltungen beträgt zusammen 1) den Ani Its [chlüfse gefaßt: stern Ab A er-Bürgermcisters von Forckenbeck traten | Hof-Theaters an der Seite, die an das Residenzshloß angrenzt E | E. ves Reis - Marinemts Contre- - 232 974 Fl. 40: Kr j 1) den Anmeldungstermin für die Theilnehmer aus dem Auslande, gestern Abend, der „B. B.-Ztg.* zufolge, Polizei-Präsident ron Richt- | wurde gestern Naht nah 105 Uhr ein F erfdein t B i welGer der S 1a A ncifsarien beiw anla stand auf Statistik uud Volkswirthschaft. H L S éfurt a. M, 9. Januar. (GetreidemarktberiGt von a n e Rae Jen ausstellen wollen, über den E Dee E L e L Due Ober-Bürger- | der Untersuchung fand man, daß A4 Soli os im Holzstalle i ne 1 / f; œ,f L A GAL fal E, ; - : ° 1 i erlängern ; enbed, yndikus ,_ die Stadt-L 5 : arc n P 0D O ( dee Ta eéordrti als erster Gegenstand die Fortfebung der Wasserbauten. Dorn Siellt fe Dllcad Anf üe d ven M f u H n 2) fämmtliche Ausstellungs-Kommis sionen darauf aufmerksam zu | Hobrecht und Blankenstein, die “ledi Schuleäihe Bertram und j vas E L Su Ditise warde die Flamme E Be thun des Gesegentwurfs, betreffend die Fesst- Wie aus Danzig gemeldet wird, haben im Verlaufe des | N e AaG wir Vie dls Ä s f F L t tas Ha A machen, daß es wünschenswerth is, wenn die Aussteller fremder Fürstenau, Stadtrath Schmidt und die Stadtverordneten Diers& sodaß ein weiterer Schaden nit entstanden ist.

S 8 ; -Halts-Etats für das Jahr | Herbstes die Deiche der großen Ziederungen überall die Wiederher- C8 ALTTILEEO On A ie s eine feste dezelWner werden, Staaten in einem von jedem Lande selbst zu errichtenden Pavillon | Solon, Langenbucher, Gerold und Namslau zu einer Berathung issabi Dts e portucieisGe CARN stellung des Reichshaushaits- Cla T "L: - t TF : 4 “res. ] Umgegend 201-— § M, frei hier 21—} ä, russishe Sorten 21—} M sftell : i : y Ul E ¿u erathung Lissabon. (Dtsch. Tagebl.) Die portuziesishe Küste ift ¿ 1890/91, und zwar des Etats für die Verwaltung der stellung dez Frühjahrsschäden U E A Ne Dees N oggen batte stillen Verkebr, der Abzug nah den Provinzen A a E von der Zahlung einer Plaßmiethe gänzli Veranstaltungen am Tage der Beisegung der Leiche | wärtig durch Meeresströmungen gefährlich bedrobt “ein bei Skrende

E n A | fungen erfahren. Ebenso sin M großen uo e a a ind na Bayern ist augenblicklich ins Stockten gerathen: hiesiger i an M er Anmeldungstermin von der betreffenden Kom- | L Hochseligen Kaiserin Augusta zusammen. Von einer | des Seebades Espinho kann das Nordringen L M 8 Kaiserliche ; i 5 ven“ dentli Sicherung beider Ufer des untersten Weichselstromstücks zur Voll» | 183/40—&} , russische Sorten 18%o 4 G Cre: hat Det mission selbst festgeseßt werden kann. Aus\chmüdung der Trauerstraße wurde aus Mangel an Zeit Abstand | täglich beobachtet werden, sodaß die Gefahr bo pen O e

Bei den „Einmaligen Ausgadën , 8. or XT | endung gebraht worden. Zur Ausführung der Bauten einer neuen | p istant befriedigender Konsumfra ui abel uu dics Die Aufstellung und Installation dieser Pavillons muß jedo bis | enommen. Dagegen wurde beschlossen, zu einer Spalierbildung | in weni en Woch den, sodaß die Gefahr vorliegt, der Ort werde Etat, Titel 1 „ZUm Bau eines Minen-Dampsers 4. und | Weichselmündung und für Herstellung befferer Hocbwafserverhältnisse in rab A n a Pera i % Sage n A a s L Ae ¡u zum 10. Mai d. I. vollendet sein, und find die Dimensionen des für | Lon ker Swhloßbrücke bis zum Schnittpunkt der Si E S R en E vers{wunden fein. Aub aus mehreren Schlußrate 000 M“ beridtete der Referent Abg. Kalle | dem unteren Stromlaufz ift eine Kommiffion eingesent worden, Zur För A ubtet, die N otiz W—23 S bleibt Ras e Ede Gerste O beanspruhten Raums im Laufe des Monats Januar dem Allee die nöthigen Veranftaltungen zu_ übernehmen. Der Raum | sind nah e a bilber eiwa abt Sep Menschen aus den Kommissionsverhandlungen, daß dort die Mehrheit sh | derung des Schiffsverkehrs aus der Weichsel ist bei Dirschau ein Wintev- 141-19 «A In Hafer herrsbt für gute Qualitäten fort irektions-Comité bekannt zu geben. bietet Plaß für 26 000 Mann. Zur Spalierbildung aufgefordert | obdahlos geworden. "S hen wißenscaftliGen Kreisen Lisfabons

; entli j roaramm des vorigen Jahres | bafen erbaut worden. Dem Betriebe übergeben wurde diz neuerbaute Güter- Z i T T ; sollen werden die Innungen und sonstigen gewerblichen Vereinig! i f Ff 6 cis ; im Wesentlichen für das Bauprog gen Jah während Exportbegehr, der der unverändert festen Preishaltung zur und die Fabriken, die Krieger f e A Sag es nimmt man an, daß von dem Golfftrom siv ein Arm abgezweigt

: + Ri 7 die finanzielle Eisenbahn von Danzig nah Reufahrwasser, mit welcher eine längere o ; 2 : 4 E ; 4 d e 1, daß vo! : D ausgespro en D n meres Tempo für E Kai-Anlage an der Weichsel verbunden ist, fo daß etn unmittelbares S a M At BAO ves Märi (erg Lar p Theater und Mufik. fassen, alle Hohihulen und die höheren Knabenlehranstalten. O E ang exgiese Sage (V0 “St atsf fretär habe die Nothwendigkeit aller Veberladen von Súiffff zu Eisenbahn und umgekehrt stattfinden kanu. gehandelt. Chilisabpeter: die rüdläufige Preisbewegung geht langz Deutsches Theater Mit den 1pezicllen Maßnahmen wurde eine Kommission New-York. (Düs. Anz.) Die Gouve :re d i hae erten Neubauten betont, namentli aber das dringende E 1E g e s ei ale ee sam, indeß ohne Unterlaß weiter 94-—9 per Februar-März loco gehandelt, a ce Bron werden am näbsten Sorntag, 12. d. M. e E D n G i R D on ge- | zehn Urstaaten in cer Md ie Bersammii@ S balter 2(euva L ( “n tel u gat bet Virfck - ¡wend. Wei e e GL è ; it „Gö Dingen? , | hôren an, c dem V Stadiräthe B ; daûltigen Fests E S i Ler geforderten Nubauton beo o amma doverbgnde | Ban de rsgten fu heuie juet Soden rinen Dhgrtan Babe | Labenla: Sebi 280, d Im Mgblvor sehe eni Bo: ft aufgenommen mit «G88 von Berl" | Sücsena und die Siadverordneien Solon, Diers, Ramelau und | Hall e zum Geb btni ÿ, an dle gin ort! dritte, welibe ichzeiti ô aleriMe i Ü » I s s ; a e T O o | 1G ; n ç g s f e großen Fort 2 dargelegt, der gleichzeitig als Kaiserlihe Yacht dienen ole, | endet. Die Brückte zu Marienburg dürfte hon Ende 1890, diejenige baftigfzit zu konstatiren, weil offenbar die Neigung zu neuen Engage- Séladten* von Biörnstjerne Biörnson, deutsh von R. Lange, und angenbuber. Die Kommission beshloß, alle Bekanntmachungen, | die amerik anis{eNation im ersten Jabrbundert ihres Bestebens

denn der „Hohenzollern mit 1700 t Gehalt sei zu flein. zu Dirschau ein Jahr später fertig gestellt werden kêuanen. ments. fehlt, Preise tramm geÿalten. Roggenmehl ruhig, aber fest. der neuen Ueberseßung des Molière’schen Lustspiels „Der Tartüff“ welwe auf die Spalierbildung Bezug haben, heute durch Säulen- | gemacht hat. Danach soll der Kongreß eine Summe Fri Abg. ider fragte an, ob es nach den neueren Red Hiesigcs Weizenmehl. Nr. 0 334—34 .%, Nr. 1 31432 4, Nr, 2 von Ludwig Fulda findet am Sonnabend, den 18. Januar, ftatt. ff | anslag der Bürgerschaft kund zu geben. Gebäudes im Fairmount Par? uPhiladel phia bewilligen, nungsaufstellungen zutreffend 161, rden könne, daß bis zum Die eTerpalger Zeitun berechnet nach den Monatsbeften

daß bei allen bewilligten Zur Fleishvertheuerung. 371—28L &, Nr. 3 253—274 , Nr. 4 224—234 #, r, d Sarlinor Ebeatér : h Sat E i i i iTchS 4 “A P Zck c . Das Kun stgewerbe-Museum bleibt roytgaken der Nation in den leßten hundert Jahren e ¿V g . 2 4 s 3 . 0 : e , E V 7 El am Sonna [4 D erd \ A 8 t 7

A S Weiber "auch wirkli verwendet oder | zur Statistt per eutschen Reichs, daß in der Zeit vom 1. Zantar Livbeutide M ilthe Weizencusble e D L Aufführung S Les euinftabiet M., werden die Vorstellungen mit der | den 11, geschlo) fen. Die für diesen Tag bestimmte E E dreier Bürgern S nex, aer 1. April die bewilligten S€ blieb “e Dee in Le Ende November 1889 eingeführt wurden 279013 Sdweine | Roggenmebl loco dier Nr. 0 29—30(, Nr. 0/1 S8 u E T G g des neueinstudirten Schauspiels „Eva“ wieder aufge- | Vorlesung über Webecei und Stickerei des Orients wird am Sonn- flellender A ssuß Lab: und dreizehn Bürgern Philadelphias zu bc- höchstens ein kleiner Rest geblieben wäre. L i höchst | gegen 256 599 in demselben Zeitraume des Jahres 1888, während og e ise verstehen sich per 100 kg ab bier S S : usschuß wird mit der Ausführung des Baues betraut. Leb nklicher Weise forcirte Schiffsbau habe überhaupt erhe | ausgeführt wurden in derselben Zeit des Jahres 1889: 8294 | Fbwärtiger Stationen.) g , bâufig au E C

lie wirthschaftliche Bedenken; namentlich könne der Aviso | gegen 357 311 in derselben Zeit des Jahres 1888. Es wurden also Wien, 9. Se (W. T. B) Die konstituirende Versamm- A a A Med a j t omo N für größere Kommandoverbände gestrichen werden, ohne daß | im Jahre 1889 bis dahin mebr eingeführt 23 414,¿weniger ausgeführt lung der Wiener Börsenkammer wählte heute Dutf Gta zum eckbriefe und Untersuhungs-Sachen. E

1 2 t S : L E : ® 0 : s _ Majestät des Kaisers in die Debatte | 349 017 Schweine. Hierzu bemerkt das genannte Blatt: „Wäre die T ; fei ize-Prä D So nedittgen, AUgebe, Socabungen u. PEOON Dn l man die Person i E dies Theil | inländishe Schweinezuht dieselbe geblieben wie im Vorjahre, #o Präsidenten, Miller und Lee L Be uin iqp) bitte L erkäufe, Verpachtungen, Verdingungen A. c cent én nzetger ü

e

z Ueber die Influenza liegen folgende Mittkbeilunge : Mannigfaltiges.| W. T. B.“ meldet aus Pest unterm 9. Stuuees Der Ma-

Wie sehr Jhre Majestät die hou, » ge Kaiserin und gistrat hat beschlossen, wegen der Influenza den Unterricht in

. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Geszuich. Berufs-Genofsenschaften. - s Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschasten. Wothen-Ausweise der deutsden Zettelbanken. Verschiedene Bekanntmachungen.

——_—_

Or IP

G nail wie dies in einem S E i: s F 9 F i: z L y 1 / : hineinzuziehen en "England i bei dem die Marine nicht hätten U f L N Seite Ae ] Schweine s en lea 1 Goesten her Käufer. éfere Wolle feft Sevorto Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren. wie bei uns nur eine sekundäre Rolle spiele, s von Se s Tadiben: dem deuts orhee, Daß das that- | 99e fest, für Stoffe besserer Begeyr. =ck [5A der bazcidhneten Art aUG M n simmen, wel diefelben-un: | ae io crdebli® geitegen «is, sann leth des Sbweine: | Sauitäts-, Veterinär- und Ouaramänewesen. f UnscliGanas S Jiu g P e L T Se ist S fehlbar andere Forderungen für Neubauten von Magazinen | der einheimisden Zucht seinen Grund baben, „welcge ieder zu heben S({weden. nug - Sachen. ufgebote, Vorladungen u. dgl. mittags 11 Ubr, S aka S e A Zugmt lar Ader Se Haben Ee e, | Di Bai D e Gean Ml wed tar epis Seucten- | proc Maln bus U dee Milzbrand erlos B prag Belcbluh, [6745] dem anterieiGnees Ambgericte zu melden aus den fifrung beanteai) wird daber dee ealae Vei Schluß des Blattes naym der Staats\ekretär, Eontire- | selben dél Dusand t DeutsGland nah wie vor in d raa Provinz Malm öhus ist der Vet lz rand erloschen. In der Strafsache gegen den ausgetretenen Wehr- | Na heute erlaffenem, seinem ganzen Inhalte nah | 7 epositalshein selbst vorzulegen, widrigenfalls der- | Inbaber diefes Wechsels öffentlich aufgerufen Admiral Heusner das Wort. zustand überwun en, 10 wir Ne aR S wie vor in “a de i pflihtigen Bernhard Heinrih Schnelten, zuleßt durch Anschlag an die Gerich1stafel bekannt ge- selbe für fraftlos erklärt werden wird. ipâtestens in dem auf den 12. Februar 1890, S : sein, niŸt nur seinen tlaenen ey c amtes / cas, Submissionen im Auslaude. wohnhaft in Westerlob, wegen Verleßung der Wehr- mactem Proclam finden zur Zwangsversteigerung | Lübeck, den 15. Mai 1889. Vormittags 10 Uhr, anberaumten Termine vor ENDEs, A eei seinem eder ia billigen Fleisches und seinen Kapland : pflicht, wird auf ben Antrag der Königlichen Staals- O Zie: 46D Del Biers und Krfiders e t Ps ea dem Herzogli Anbaltishen Amtsgerichte zu Bern- E. x é z 2 a, L . VINovem nus Qhtel dieje na Ö o L ense i: immer Nr. XI, \ hei c; Landwirthen einen lobnenden Erwerbszweig von Neuem zu eröffnen. |} Ohne Datum. Wynderg. Verwaltung der Wasserleitung. anwaltschaft vom r E d. J. das im | kurses über sein S Aan U eus di e Fidck, GeriGtsscreiber. R im Me 5 E Lind seine ; Denn wie die Statistik der deuts@en Ein- und Ausfuhr von Shweinen | Lieferung von Röhren. Lastenbeft u. #. w. gegen Bezahlung bei den ; : walters Rechtsanwalts Jhlefel i derselbi e Zeitungsftimmen, Lor dem Einfuhrverbote nachweist, betrug Agenten Chalmers, Guthrie u. Co., London K. C. 9 Idol-Lane. Deuiien eis a hai Vermögen des Ange- | Regulirung der i A E E Rg En T ird | i / Gun o ad im Jahre die Einfuhr die Ausfuhr | (agten mit Beschlag belegt nah §. 326 der | Finreiung von Vorschläaen für dieselben bis zum | Aufaeb 7E n 23. Juli Die Magdebur gische Zeitung reibt : 1887 382 966 384052 Stüdck Verk 8-A lten. St. Pr. O. pung orschtaaen für dieselben bis zum U ge ot. VBeruburg, den 22. Juli 1889. “Es ift cine seltsame Fügung des Switsals, daß derselbe Reichs- 1888 991 779 266 G3 u erkehrs-Ansfta Osnabrück, den 19, Dezember 1889. N E d 7 e im Termin dem | Auf decn Antraq des Altsißers Martin Karallus Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. tag, ‘dem der Tod des Kaisers Wilbelm und des Kaisers Friedri In beiden Iahrer, namentli aber im lehten, hat hiernach Deutsb- Briefe für Reisende, sowie für die Siffs-Offiziere und Mann- Königliches Landgericht, Strafkammer. A L e E G hes iges Slb bigern freisteht, | in Kallwischken, wird der Inhaber des angebli ver- J. V. Dr. Kielhorn. verkündet wurde, nun auch das Ableben der erlauchten Gematlin des îand feinen Bedarf nit nur gedeckt, sondern noch einen erhebliden schaften an Bord der Reihs-Po stdampfer auf der Ausreise nah Griseba. Goering. Wiegrebe. Ueberbot am 25. April 20A, : Ee zum | loren gegangenen Wechsels, datirt aus Kallwishken | S

ati s oe A N ctige gas L "Male Ausfuhrübersuß erzielt ale i: i r eiae L E Si ie die Brindisi Port Pran A E E i Ed cite [57327] S mittags 11 Uhr Termine Statt. E Tug der Adbstellan L K eds 3 Sparkaf! hd der Mat 1 Sparka} #* Augen \chloß, rar der g i ¿ag S io irtbfî i ik, die Le 4 ; N J nl angegeben w as S el 1] cen arkasse zu l auf den Schug der nationalen irthschaft gerihteten Zollpo Grevesmühlen, den 3. Januar 1890. über 65 H, zahlbar 1 Jahr nah ees Tae co Staßfurt Nr. 2290, ausgestellt für den e e

1) Stecbriefe 2) Zwangsvollstreckungen, sprüche und Rehte an denselben spätestens in dem | Baum und von diesem auf August Sneider, ist

widrigenfalls derselbe für kraftlos erklärt werden

"”

beisammen. Zur Entgegennahme der Botschaft, welwbe aen Tod des | feinen Lantwirthe" den Muth und die Fähigkeit gab, auch diesen | werden sollen, müssen mit dem in die Augen fallenden ete g drt Der unterm 1. September 1889 gegen den Ar- | Großberzoglih Mecklenb. Swerinshes Amtsgerict. | Ausstellung, ausgestellt von dem Altsizer Martin | Strube, über 108 65 M, ist angebli verloren Le , f n ê, I) A î f den A

F *Raisers Frietrih meldete, mußte cine besondere Tagung anberaumt il deutshen Erwerbslebens mit Erfolg zu_ pflegen. Noch im | Bord des Reichs-Postdampfers N. N. (nähere Bezeichnung der beiter August Bierfreund erlafsene Stedcbrief wird : ;

verden.“ A0 ; Atire 1886 hatte die Einfuhr (568 570 Stü. die Ausfuhr ri@tung), Pon Said“ r g E An Ei Bort L biermit zuelenomme Ai [10808] Aufgebot. B E iti 4 Tare, acceptirt von dem Wirth | gegangen u an ntrag des Eigentl:ümers Ueber das Wirthshhaftsjahr 1889 schreibt die | (289 317 U ag a O L Bielsent In I bet e initen L N Bostdampfer der Hauptlinie sofort nach Königliches Aimiéreriht 1. Abtheilung 87 Ber frühere SchuhmaHermeister, jeßt Hofaufseber | seine Rechte auf Meien Wesel spätestens im r lärt Vetden, Es wird Ties p nbaber er

P autger gem ena 8 rinen Kiel und Mann- geht aud E ischvertheuerung in fan. E E Uebernahme der aus Brindisi eingegangenen Posten ihre Reise fort- iei y alt Sanne Ea rat vie M gebotstermine den 23. Juli 1890, Vormittags Sparkassenbus aufgefordert, spätestens im Termine

„Die Handelskammern von P S L segen, den Empfängern niht mehr behärdigtk werden. [56326] auß er für ein ihm von der Deutschen Gebeitdver: Er E Me Gneten Meehie immer S Li hneten Gerichte, Zinne Nr M trine Redbie

heim sind die ersten cewescn, welbe ihren Jahresbericht für 188 Gerei i Die mittelst des Reihs-Postdampfers „Kaiser Wil- : Le: j Nr. 5) anzumelden und den Wechs

; cioM+ K h l diese i ber di Fischerei in Norwegen. i e mittelt de E Die dur Beschluß der Strafkammer des König- | siherungs-Ge ellshaft : e h nd den Wechsel vorzulegen,

a gestellt haben Dem Urtbeil dieser Korporationen über die Der Fishereibetcith in Norwegen hat im vergangenen Jahre ein | belm 11. beförderte Post aus Australien (Abgang aus liÉen Landaerichts bierselbst vom 19. Februar O 18 ne N S T Queen Pa die Kraftloserklärung desselben er- anzumelden sei O ld wee ; i ver

wirtbschaftlih? Lage tes Jahres wird man um so größer Wertb ¡edi äri Svdnev am 9. Dezember) ist in Brindisi eingetroffen und gelangt N l i ürfe f übereinsti , daß das Jahr für sehr befriedigendes Resultat ergeben. Der Sommer- und Fetthärings- Sydney am 9. Les / gegen Gotthardt und Genossen ausgesprohene Ver- | dasjenige seiner Ehefrau Marie D i M S Sibolirie (8 sie A u E gewesen ist. | fang in den nôrdlihen Distrikten ergab 900 000 b1 im erthe von | für erin Ver am lid E ¿et E ia mögensbeschlagnahme wird bezügli des Arbeiters | geborene Baumbach, gezeichn E A Memel, Rh Ae a : An bfurt, den 11 Dhtober 188 Be, Zuvasiie in Bertbetmesen cin die ee" une | 2.980009 Hronn, dec Winter mnd Fröblgebäenzsans n de | Suda! dee Hambura ¿Amor ran [Ber Ha han Sriegrib Wilhelm Mrünhel, am Z November, 1868 | N 81940 und Hd ai a daten Pran iber (aa ahfurt de a Crta it E15 N B Die Bremer Hande go üd- un Zestküste, e as geringe l orjahre, e e QU L l : h , 1M, Krel Brieg, geboren, dur | geben habe; da über diese â i i 22ER d “a4 g eti A a dau Pes Gandel und Verkehr im | 150000 b1 im Werthe von 400 000 Kronen, und der Werth der M deset Na von New York kommend, heute Nawmittag kenntniß der biesigen Strafkammer vom 16. d. Mts. | der Gesellshaft unter dem 5. Marz 1880 ein Depo O ) adbeschrieb Aufgebot. L verflossenen Jahre dargeboten haben, als ein Gren a O SureerA 9 HettEieden R Hüringoflgereen N auf Er N r (W. T B) Der Union-Damv fer pen E Candia A Ptals@en eres worden, dieser Schein aber ver- | von der Firma A Feine & t: Mitt. 1 rebufs araftlanc ein einer Urkund i 1 igen de 1 id eine vermehrte Thätigkeit de- 20 Kronen ag. s : L a : : 8 ? . Z oren gegangen |elt. L ; ®, : e ns nde. E e e ou des Da industriellen Unternehmungen ein | 55,3 Mill. Stück Fische im Werthe von ca. 14 500 000 Kronen L «n L N ist gestern auf der Heimreise von Capetown abe Der I. Staatéanwalt. Auf Antrag desselben wird hiedurch der unbekannte am 2. Suli 1889. acceptirt L S A Diel Ania Stolle: bic Ten BNS der unvereßeliGten recht günstiges Iahr hinter si@ haben. Die Kieler Handelskammer * geben. Die Menge if um 1 Mill. Stück geringer als der Durchschnitt gegangen. R S E Inhaber des Depositalscheins aufgefordert, seine An- | burg und girirt von der Ausstellerin auf F. E. des Einlegebuchs ber Sparkasse bierselbst, Me D3636. . ° . , L ,